Geheimes Alien-Programm enthüllt – Video zeigt, wie US-Kampfjets ein «UFO» verfolgen 3.8/5 (5)

von Watson.Ch

In den USA gab es in den letzten Jahren eine Spezialtruppe, die nach Ausserirdischen suchte. Die UFO-Jäger dokumentierten eine Begegnung der unheimlichen Art. 

Die «X-Files» lassen grüssen. Die USA führten in den letzten Jahren ein geheimes UFO-Programm, welches Meldungen von möglichen Begegnungen mit Ausserirdischen untersuchte.

Jährlich flossen von 2008 bis 2012 22 Millionen US-Dollar in das Projekt, wie die New York Times am Samstag enthüllte. Den Alien-Jägern gingen verschiedensten Hinweisen  nach.

Besonders für Aufregung bei den UFO-Forschern sorgte eine auf Video dokumentierte Begnung zwischen US-Kampfjets und einen unbekannten Flugobjekt vor der Küste San Diegos.

«Mein Gott, schau dir das Ding an», sagte der F/A-18-Pilot zu seinem Kollegen. Das ovale Objekt drehte sich um die eigene Achse und war laut Angaben der NYT so gross wie ein Passagierflugzeug.

Die Piloten nährten sich dem Flugobjekt so nahe, dass es auf dem Radarschirm nicht mehr zu unterscheiden war. «Dann beschleunigte das Dingso stark, wie ich es zuvor noch nie gesehen hatte. Und dann war es weg.», so der Pilot weiter. Der Vorfall ereignete sich 2004, wurde aber erst gestern publik gemacht.

Die F/A-18 waren auf einem Flugzeugträger gestartet, um die UFOs abzufangen.© EPA/US NAVY Die F/A-18 waren auf einem Flugzeugträger gestartet, um die UFOs abzufangen.

Kein Beweis für Ausserirdische

Die Forscher betonen aber, dass diese Begegnung noch lange kein Beweis für die Existenz von Ausserirdischen sei. Aufregend ist aber das Video allemal!

Obschon das UFO-Programm 2012 endete, gehen die USA weiter möglichen Sichtungen nach. Auch um ihre grossen Wiedersache im Auge zu behalten: «Was, wenn China oder Russland dahinter stecken und einen neuartigen Antrieb testen?»

.

Gruß

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Tom DeLonge kündigt erste UFO-Videos des US-Verteidigungsministeriums an 4.5/5 (4)


Archivbild einer F/A-18 Super Hornet mit dem AN/ASQ-228 ATFLIR-Bild eines unidentifizierten Flugobjekts (UFOs).

Copyright/Quelle: US Navy (F/A-18), Tom DeLonge (Inset: ATFLIR; bearb.: GreWi.de)

Washington (USA) – Seit der Bekanntgabe der Gründung seiner hochrangig besetzten “To The Stars… Academy”, mit der der US-Punkrock-Sänger Tom DeLonge nicht nur die Veröffentlichung des bislang geheimen Wissens der US-Regierung über UFOs und Außerirdische, wie auch die Entwicklung revolutionärer Antriebstechnologien vorantreiben will (…GreWi berichtete), war es um das Projekt des Rockstars still geworden. Seit einigen Tagen kündigt er nun die Umsetzung eines ersten Versprechens, die Präsentation exklusiver offizieller Videoaufnahmen von UFOs durch US-Militärs an. Grenzwissenschaft-Aktuell (GreWi) zeigt exklusiv erste Informationen über das angekündigte Material.

Wann genau es soweit sein wird, darüber lässt DeLonge seine Fangemeinde noch im Dunkeln und hält das Interesse derweilen mit Countown-Ankündigungen in den sozialen Netzwerken auf die bevorstehende große Enthüllung bei Laune.

Zuvor hatte DeLonge allerdings schon am 28. November 2017 via Facebook einen ersten Einblick und Informationen zu einem der angekündigten Videos gepostet – diesen Eintrag jedoch kurze Zeit später jedoch offenbar wieder gelöscht.

Noch bevor der Eintrag gelöscht wurde konnte dieser jedoch von Dritten gesichert werden.



Screenshots des Facebook-Beitrags von Tim DeLonge vom 28.11.2017

DeLonge selbst erklärte darin, dass es sich u.a. um deklassifizierte Videos und die dazugehörigen Dokumentationen handele, die aus der Kontrollkette des US-Verteidigungsministeriums stammen.

Aus einer Art Screenshot zu einem der Videos geht dann hervor, dass es sich dabei um ein mittels Gimbal-Technologie (zur Bildstabilisierung) erstelltes Video handele, das mit dem Kamerasystem vom Typ AN/ASQ-228 ATFLIR an Bord einer F/A-18 Super Hornet, einem n Mehrzweckkampfflugzeug der U.S. Navy aufgenommen wurde. Die dazu gezeigte Abbildung scheint ein Objekt mit vermeintlich klassischer UFO-Form im Visier des Kampfjets zu zeigen. Genaueres geht aus dem Standbild jedoch nicht hervor. Ebenfalls unklar ist, von wann die Aufnahmen stammt und ob es sich vielleicht um eine Aufnahme des Nimitz-Vorfalls handelt (…GreWi berichtete).

Bei dem AN/ASQ-228 ATFLIR handelt es sich um ein Multisensor-Kamerasystem des Herstellers Raytheon, das via elektro-optischen Zielerfassung das Bilder sowohl im thermografischen (Wärmebild), als auch im Schwachlichtbereich liefert und mit einem lasergestützen Hochpräzisions-Zielfinder und Nachfolgungsysystemen. Das System gilt derzeit als eines der präzisesten Zielerfassung- und Verfolgssysteme im Luftraum.

Quelle: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/delonge-kuendigt-erste-ufo-videos-des-us-verteidigungsministeriums-an20171204/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Honigmanntreffen bei Fulda

Es werden noch Mitfahrgelegenheiten gesucht aus Berlin und aus dem Taunus. Bitte melden!

Freitag, den 27. Oktober:

Einlaß: 17:00h

Beginn: 18:00h – ca. 23:00h

18:00h: Holger Greiner– Chiropraktiker- der Mann mit den begnadeten Händen, Rückenbegradigung durch erweiterte Methoden der Chiropraktik

19:00h- 20:15h Abendessen ( Jeder ist Selbstzahler)

20:15h: Der Honigmann– Gesundheit durch die Bienen

21:00h: Peter – Einfürhung in das Pendeln und Wünschelrutengehen. Was gibt es jetzt schon wichtiges über die Zukunft zu wissen.

Energieausgleich: 25,-€ oder entsprechend Edelmetall

Samstag, 28. Oktober

Einlaß: 10:00h

Beginn: 11:00h – ca. 23:00h

11:ooh: Der Honigmann – Nachwehen der Bundestagswahl und die aktuelle politische Lage

12:15h: Der Honigmann, Gerald Gumpert und Peter Bayerl- Reisebericht über Bosnien, die Pyramiden, Tunnel und Begegnungen

13:30h- 15:ooh: Mittagessen (Jeder ist Selbstzahler)

15:00h: Gerald Gumpert – Wie funktioniet die Quantenheilung?

16:45h: Richard Wili – Runen und ihre heilsame Wirkung.
Methoden zur Wiederbelebung des runischen Lebensbaumes.
Wiederherstellung der Gesundheit  und der internen Regenerierung. Woher kommen die Runen? Wie ist das mit unserer Geschichte und Sprache? Wie war das mit den Göttern?

19:15h- 20:30h: Abendessen ( Jeder ist Selbstzahler)

20:30h: Hartmut Großer – Geheimbasen und Untergrundanlagen überall auf der Welt.  Wer baut sie und wer sitzt dort

Überall auf der Erde gibt es Geheimbasen mit riesigen subterranen Bereichen und unterirdische Anlagen, die kaum ein normaler Mensch kennt und deren Ausmaße er sich nicht vorstellen kann.
Weltweit sind etwa 280 unterirdische Städte und diverse Militärbasen von unterschiedlichen Mächten geschaffen worden. Von diesen Großanlagen existieren mindestens 110 auf dem amerikanischen Kontinent, etwa 80 in Europa und Asien, circa 12 in Afrika und 12 in Australien. Der Rest verteilt sich auf andere Regionen der Erde. Weitere Untergrundbasen jeglicher Größe sind überall auf der Welt noch im Bau.
Dieser Vortrag zeigt einen Großteil der Anlagen mit Funktionen, deren Standorte und Konstrukteure.

Energieausgleich: 45,-€ oder entsprechend Edelmetall

Sonntag, 29. Oktober

Einlaß: 10:00h

Beginn: 11:00h – ca. 19:30h

11:ooh: Der Honigmann – Nachwehen der Bundestagswahl und die aktuelle politische Lage

11:45h: Kerstin Schimmelka – Ausseridische Heilmethoden in Bosnien

12:15h: Ulrich Weiner – Der digital gepulste Funk verträgt sich nicht mit biologischen Systemen, sprich mit Mensch, Tier und Pflanze. Welche Gründe kann ein Staat haben, solche Strahlungen auzuwenden???

13:30h- 15:00h: Mittagessen ( Jeder ist Selbstzahler)

15:00h: Hartmut Großer –Apollo 20 und die geheime Weltraumverteidung der Amerikaner

Mitte der 1980er Jahre legte Präsident Ronald Reagan nach dem vermeintlichen Scheitern seines „Star Wars Programms“ den Grundstein zu einem weitaus größeren Projekt; einem Weltraumverteidigungsprogramm enormen Ausmaßes, das ohne Wissen der Weltbevölkerung durchgeführt wird.

Dieses Programm ist mit seinen Optionen in der Lage, einen Krieg heraufzubeschwören, der die gesamte Menschheit vernichten kann.

Im April 2007 veröffentlichte ein Mann einige Filme auf YouTube, welche Aufnahmen einer geheimen russisch-amerikanischen Mondmission zeigen. Hierbei soll es sich um die ultrageheime Apollo-20-Mission handeln.
Ziel der Mission war die Untersuchung eines zigarrenförmigen Objektes und weiterer entdeckter Objekte auf der dunklen Seite des Mondes, welche während der Apollo-15-Mission von 1971 fotografiert wurde.

Dieser Vortrag zeigt das Vorgehen der heimlichen Herrscher unserer Erde auf und bringt ihre Absichten zum Vorschein.

17:00h: Podiumsdiskussion-  Die Referenten stehen für Publikumsfragen zur Verfügung

18:00h:  Verabschiedung

Energieausgleich: 35€, oder entsprechend Edelmetall

*

Die Inhaber des Treffpunktes freuen sich darauf, Euch zu bewirten. Es wird ein Buffet gestellt, sowie Vegetarisches angeboten, incl. Salate, Suppe und alles was das Herz begehrt, (jeder ist Selbstzahler).

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass eine Anmeldung nur berücksichtigt wird, wenn nachfolgende *Daten gesendet werden: *Betreff: Honigmann Treffen –  *Vorname, *Familienname, *Adresse, *Telefon, alternativ:

Mobilnummer*, Email *

Plätze für Wohnmobile sind in der nahen Umgebung vorhanden.

 

Es werden noch Mitfahrgelegenheiten gesucht aus dem Taunus. Bitte melden!

.

Herzliche Grüße, wir alle freuen uns sehr auf euch,

 ….die Biene  weist uns den Weg !

 Der Honigmann und Team

Anmeldung unter: 

anmeldunghmt@mail.de

( Adresse kopieren und bei „Empfänger“ in die Email einfügen)

Aus organisatorischen  Gründen wird den verbindlichen Teilnehmern der Veranstaltungsort per Mail mitgeteilt.

Private geschlossene Veranstaltung.

Die geheime Geschichte der Antarktis 5/5 (8)

von Frank Jacob und Tonia Madenford

Der gefrorene Kontient Antarktis war schon immer Geheimnisumwittert. Die Expeditionen der Nazionalsozialisten in den 1930er Jahren haben Spekulationen genährt, ob nicht ein Teil des Dritten Reiches Basen unter dem kilometerdicken Eis errichtet hat. Waren diese Erkundungsmissionen in Wirklichkeit ein ultramodernes geheimes Weltraumprogramm? Karten für U-Boote sind seither aufgetaucht, die genaue Routen nach “Agartha” zeigen. Was haben die Deutschen wirklich gewußt? Dann gibt es da die mysteriöse Expedition des Admiral Byrd 1947, bekannt unter dem Namen “Operation Highjump” (Operation Hochsprung), die immer noch unglaublich ist. Wurde Admiral Byrd zur “Inneren Erde” von Arischen Gesandten begleitet?

In dem umfangreichen Seminar führt Dr. Michael Salla die Fülle von historischen Daten, bewiesene Fakten und aktuelle Enthüllungen von Whistleblowern aus dem Militärbereich an. Beherbergt die Antarktis eine ausserirdische Zivilisation mit einer fortschrittlichen Technologie? Wurde ein uraltes Stargate unter den Vor-Admaite-Ruinen tief unter dem Eis gefunden? Zeigt die Karte aus 1513 von Piri Reis die wirkliche Küstenlinie der Antarktis, bevor sie mit Eis bedeckt wurde? Könnte das der verlorene Kontinent Atlantis sein? Bereitet Euch vor auf eine der ungewöhnlichsten Präsentationen über die wenig bekannte Gesichte von Antarktis!

Der ganze Film (in Englisch): https://www.reelhouse.org/screenaddic…
Offizielle Website: http://exopolitics.org/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

1. Alternative Gesundheits- und- Informationstagung im Chiemgau vom 14.- 15. Oktober 2017 3.55/5 (53)

 

Anmeldung unter folgender Emailadresse:

alternative-information@bk.ru (Adresse kopieren und einfügen bei „Empfänger“)

Oder telefonisch unter:

0176/ 53 844 826

 

Wir sind auch dort. https://www.lakhovsky.ch

Dank an TAKI & https://daserwachendervalkyrjar.wordp…

Gruß an die Teilnehmer

TA KI

.

Der Honigmann

 

Bitte bewerten