Ein gewisser Fortschritt für die Opposition 5/5 (4)

Am Wochenende wurden in 82 von Russlands 85 Föderationen Wahlen abgehalten. 16 Regionen wählten Gouverneure, 11 regionale Parlamente und die übrigen wählten örtliche beschließende Versammlungen. Insgesamt sind 88 000 Kandidaten von den Wählern beurteilt worden.

Laut dem Nachrichtenbüro Ria-novosti sind noch keine Unregelmäßigkeiten registriert worden, aber die Opposition behauptet natürlich, dass die amtierenden Machthaber ihre sog. administrativen Ressourcen ausgenutzt haben. U. a. verweisen sie auf die Anzahl „Wohnungswähler“ (Kranke und Invaliden, die nicht zum Wahllokal kommen können) in Moskau, die viermal höher ist als im Vorjahr.

Die Wahlteilnahme war allgemein niedrig. In Moskau hatten um 18 Uhr nur 12 % gewählt. In den Regionen wurde die niedrigste Zahl in Wladiwostok registriert (12,65 %) und die höchste in Tjerkessk (56,93 %). In manchen Regionen u. a. Swerdlowsk wurde eine höhere Teilnahme notiert als früher.

Die größte Überraschung ist, dass es der „demokratischen Opposition“, die in Moskau von Dmitri Gudkow organisiert wird, dem früheren Duma-Mitglied für „Gerechtes Russland“, gelang, einige Vertreter in die örtlichen Versammlungen zu bringen.

Ca. 1000 Kandidaten der Opposition haben sich um 1502 Plätze beworben. Gleichzeitig notierte man ungewöhnlich viele Kandidaten unter 35 Jahren (32 % gegenüber 25 % 2012). Ilja Jaschin, Führer der außerparlamentarischen „Solidarität“ erklärte, dass er in seinem Wahlkreis in Moskau gewonnen habe.

Dmitri Gudkow behauptet, dass 190 Oppositionskandidaten gewählt wurde und in mehreren Regionen der Hauptstadt die Majorität gewannen.

Insgesamt siegte das Vereinte Russland selbst in der Hauptstadt mit 76 %, gefolgt von Jabloko mit 11.72 % und der Rest verteilte sich auf eine Reihe von Parteien, vor allem die Kommunistische Partei, berichtete TASS.

Im Kreml notierte man zufrieden, dass alle neuen Gouverneure, die mit Unterstützung der Regierung aufgestellt wurden, gesiegt haben.

http://www.newsru.com/russia/11sep2017/erfilter.html

Putin und Abe auf dem Forum im Osten

Östliches Wirtschaftsforum
Russlands Präsident Wladimir Putin und Japans Premier Shinzo Abe trafen sich am Donnerstag zum 19. Mal auf dem üblichen ökonomischen Forum, das in Wladiwostok mit Gästen aus 60 Ländern abgehalten wurde.

Putin konnte konstatieren, dass das ökonomische Wachstum im russischen Fernen Osten den Durchschnitt in Russland übertroffen hat. Die Investitionen stiegen mit 20 % im ersten Halbjahr d. J.

Eine Reihe großer Industrieprojekte sind im russischen Fernen Osten dazugekommen, u. a. Die Schiffswerft Zwesda und ein gas-chemisches Kombinat in der Amur-Region. Die Kommunikationen sind verbessert wurden durch die Modernisierung von BAM und der Transsibirischen Eisenbahn und dem erhöhten Verkehr durch die Nordost-Passage. Jetzt wird überlegt, ob man eine Verlängerumg der Bahn nach Sachalin bauen soll.

Die ökonomische Zusammenarbeit wird begünstigt durch neue großzügigere Visumbestimmungen. U. a. sind 13 000 Visa ausgefertigt worden für die Gäste des Forums auf elektronischem Weg. Personen, die 10 Mill. Dollar  oder mehr investieren, erhalten automatisch die russische Staatsbürgerschaft. Für richtig große Investitionen (über 100 Mrd. Rubel) wird Steuerfreiheit bis zu 19 Jahren bewilligt. [Na, da werden sich bestimmt eine Reihe von Kapitalistensäcken melden. D. Ü.]

Japans Shinzo Abe nannte das Treffen „historisch“ und es wird wie gewöhnlich spekuliert, dass die Partner zu einer Lösung des zähen Zwistes um die vier Kurileninseln gelangt sind.

Abe und Putin treffen sich wieder im November auf der APEC-Konferenz in Vietnam. APEC steht für die Asia-Pacific-Economic Cooperation, eine Organisation mit 21 Mitgliedern, u. a. USA, Japan, China und Russland. Seit Taiwan auch dabei ist, werden die Mitglieder teilnehmende Ökonomien genannt und nicht „teilnehmende Länder“, da Taiwan ein Teil Chinas ist.

Kremlin.ru, Tass vom 7/9
.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Benjamin Fulford: „Die Wahrscheinlichkeiten zur Ankündigung eines neuen Finanz-Systems und eines Bürgerkriegs in den USA steigen sprunghaft an“ 5/5 (3)

von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Die Hinweise häufen sich, dass sowohl ein neues Finanzsystem als auch ein Bürgerkrieg in den USA kurz bevorstehen. Zudem gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Ostküste der USA von einem künstlich erzeugten (geo-engineered) Hurrikan getroffen werden wird, der so stark wird, dass die Menschen gebeten wurden, bis zu 60 Meilen in das Landesinnere hinein zu evakuieren, sagen CIA-Quellen.

Was anscheinend vor sich geht ist, dass die Khasarische Mafia ihre Wetter-Waffen einsetzt und andere Schäden verursacht bei dem Versuch, die Ankündigung eines neuen, goldgestützten Finanz-Systems zu verhindern.

Sehen wir uns zuerst die Nachrichten über Gold an, einige sind grotesk, die plötzlich in den letzten Tagen auftauchten, wobei alles darauf hindeutet, dass die Ankündigung eines neuen Gold-gedeckten Systems vorbereitet wird.

Das begann am 21. August, als Steven Mnuchin als erster US-Finanzminister seit 1948 die Goldlagerstätte von Fort Knox besuchte und danach twitterte: „Bin froh, Gold ist sicher.“ (“glad gold is safe”)

http://www.economicpolicyjournal.com/2017/08/what-hell-is-this-mnuchin-tweets-on.html

Dann, als sein Besuch anscheinend nicht genügend Publicity erzeugte, wurden ein falscher Skandal aufgrund des Fort-Knox-Besuchs und Bilder seiner Bikini-tragenden Frau bei der Sonnenfinsternis nachgeschoben. Bei all diesem erwähnte Mnuchin nicht die Tatsache, dass das Gold seit 1953 nicht gezählt worden war und auch nicht, wieviel davon „sicher“ wäre, aber egal, seine Frau machte das alles wett, indem sie eine gute Augenweide abgab.

http://www.zerohedge.com/news/2017-09-01/treasury-inspector-general-opens-probe-mnuchins-use-government-plane-eclipse-day

Danach erschien der selbst-ernannte Finanzberater der US-Nachrichtengemeinde Jim Richards im Fernsehen und prophezeite, der Goldpreis würde auf 5000 Dollar oder sogar 10.000 Dollar pro Unze steigen.

http://www.zerohedge.com/news/2017-09-01/rickards-there-are-three-things-going-gold-right-now

Die Rothschilds setzten sich in der letzten Woche mit der White Dragon Society in Verbindung und informierten sie darüber, dass eine große Summe nicht-gebuchten Goldes zu Geld gemacht und in das Finanz-System eingeleitet worden war. Zeitgleich gab es in aller Welt Ereignisse, die mit Gold in Zusammenhang standen. Das wichtigste davon war die Ankündigung Chinas, Termingeschäfte mit Öl ab sofort mit dem Gold-gestützten Yuan zu handeln, was als klarer Schuss gegen das Petro-Dollar-System der Khasaren anzusehen ist.

https://asia.nikkei.com/Markets/Commodities/China-sees-new-world-order-with-oil-benchmark-backed-by-gold?page=1

Dann teilte die Deutsche Bundesbank mit, sie habe ihren Plan umgesetzt, die Hälfte ihres Goldes drei Jahre vor dem  geplanten Termin in die Heimat zurückzuführen.

https://sputniknews.com/world/201709021057023219-germany-us-relationship/

http://money.cnn.com/2017/08/23/investing/germany-gold-reserves-new-york-pa

Außerdem ordneten die Deutschen am letzten Wochenende die erzwungene Evakuierung von 60.000 Menschen aus der Umgebung der Bundesbank an, gerade zu der Zeit, als dort die Ankunft von 743 Tonnen Gold erwartet wurde, aufgrund „nicht explodierter Zweite-Weltkriegs-Bomben.“

http://www.zerohedge.com/news/2017-09-02/vault-containing-70-billion-german-gold-be-evacuated-frankfurt-defuses-massive-bomb

Das ist interessant, denn als Deutschland zuerst sein Gold von Frankreich und den USA zurückforderte, verfügte keines dieser Länder über Gold, welches hätte zurückgegeben werden können. Ungefähr zur gleichen Zeit wurde bekannt, dass die Amerikaner mit Gold überzogenes Wolfram nach China verschifften. Jetzt wird das Gold plötzlich drei Jahre eher als termingemäß zurückgegeben, wobei Mnuchin twittert, Gold wäre sicher.

Woher also kommt all dies Gold so plötzlich? Zwei verlässliche Quellen erzählen, dass in Asien Bunker mit Gold geöffnet wurden, und das Gold wird abtransportiert. Quellen der WDS in Indonesien wurden von Indonesischen Behörden darüber informiert, dass Goldbunker in Indonesien tatsächlich geöffnet worden seien, und das Gold sei abtransportiert worden. Außerdem teilte die Freeport-McMoRan mit, ein Deal sei mit der Indonesischen Regierung zustande gekommen, sodass der Betrieb der gigantischen Grasberg-Mine weiterginge, wobei Indonesien 51% der Kontrolle innehabe.

http://news.morningstar.com/all/dow-jones/market-digest/201708292988/freeport-to-give-up-majority-stake-in-indonesias-grasberg-mine-update.aspx

Quellen aus der Familie Rothschild sagen, die Mine würde nur als Aushängeschild benutzt, um das historische Gold in das Finanz-System zu spülen. Der wichtige Punkt dabei sei jedoch, dass die Asiaten inzwischen den größten Teil der Kontrolle besäßen.

Neil Keenan berichtete, dass Bunker in Süd-Korea mit Gold und Bargeld ebenfalls geöffnet worden seien. Er untermauerte dies, indem er Videos postete, in denen es sowohl um Gold als auch um ungebrauchte US-Dollars und Koreanische Won geht, die aufgeteilt wurden.

http://neilkeenan.com/

All diese Mitteilungen im Hinblick auf Gold wurden mit ernsten Attacken auf das gegenwärtige Petro-Dollar-System kombiniert, und überzeugende Hinweise zeigen, dass das US-Finanz-System kurz vor der Implosion steht. Jacob Rothschild kündigte beispielsweise an, dass seine Gesellschaft RIT Capital Partners ihre Investitionen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von 61% auf 37% reduziert habe. Rothschilds Gründe, US-Anlagewerte abzustoßen, waren „beispiellose“ Preise für Anteile und die Annahme, die künstliche Unterstützung der Märkte durch die Weltbank und die Zentral-Banken sei nicht nachhaltig.

Lord Rothschild stieß soeben einen großen Bestand an US-Anleihen ab, den Kollaps vorausahnend.

Ein weiterer Insider der höchsten Ebene, der den US-Aktienmarkt verlässt, ist der Investment-Guru Warren Buffet, der jetzt auf 100 Milliarden Dollar Bargeld sitzt, weil er nur schwer attraktive Abschlüsse ausfindig machen kann.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-08-07/buffett-nears-a-milestone-he-doesn-t-want-100-billion-in-cash

Investoren zahlen zur Zeit 20% mehr für US-Bundesanleihen, die vor dem Ende des fiskalischen Geschäftsjahres (der US-Firmenregierung am 30. September) fällig werden als für solche, die nach diesem Datum fällig werden, ein weiteres Anzeichen dafür, dass die Leute ahnen, es kommt etwas.

http://www.zerohedge.com/news/2017-09-01/t-bill-market-snaps-panic-over-debt-ceiling

Es gab eine Grafik im Internet, kurz nachdem die privaten Zentral-Banker ihr Sommertreffen in Jackson Hole abhielten, die zeigte, dass rund 40% des sogenannten Welt-Bruttoinlandsprodukts nur durch gefälschte Zentralbank-Konten-Magie zustande gekommen waren. Die Grafik wurde nun wieder aus dem Internet entfernt.

Die Federal-Zentralbanken hatten angekündigt, sie wollten die Anleihen verkaufen, die sie nur deshalb gekauft hatten, um die Märkte zu stützen, aber mit diesen 4,5 Billionen Dollars an Werten, die in ihren Büchern stehen, ist ihnen das mathematisch unmöglich, ohne dass die Wirtschaft einstürzt.

Dieser Autor gibt nicht vor, ein Finanzberater zu sein, ich kann jedoch sagen, dass ich in meiner langen Karriere als Finanz-, Geschäfts-, und Geopolitischer Journalist noch nie so viele klare Warnsignale am Horizont gesehen habe für ein verstörendes Ereignis im Finanzsektor.

Klar, dass die Kontrolleure des alten Systems nicht ohne Kampf verschwinden werden. Der Hurrikan Harvey („einmal in 1000 Jahren“, upgedatet von „einmal in 500 Jahren“) war eindeutig eine Attacke der Wetter-Kriegsführung auf die USA. Das Magazin Charlie Hedbo, welches dem Französischen Zweig der Familie Rothschild gehört, scheint mit dem Finger auf seine Besitzer zu zeigen mit einem Titelblatt, auf dem sinngemäß zu erfahren ist, Gott habe Houston in Texas bei einem Angriff auf Nazis überschwemmt.

https://sputniknews.com/society/201708311056973398-charlie-hebdo-mocks-harvey-victims/

Inzwischen scheint sich in Form von Hurrikan Irma eine noch größere Attacke der Wetter-Kriegsführung anzubahnen. Die folgende Warnung wurde diesem Autor von einer Quelle der CIA via E-Mail übermittelt:

„HÖCHSTE ALARMSTUFE – VERLASSEN SIE DIE OSTKÜSTE DER USA SO SCHNELL WIE MÖGLICH.  – Von NAIG

Hurrikan IRMA – erwartete Landung an der Ostküste der USA, wird noch mitgeteilt (ist unsicher), Kategorie 5 und höher. Erwarten Sie schwere Schäden – lebensbedrohlich – größere Überflutungen – keine Stromversorgung – Transportchaos – Plünderungen – hohe Unfallzahlen/Todesopfer.

Landung erwartet ab 9. September, 10. und 11. September 2017, vielleicht eher, wird noch mitgeteilt. Siehe Updates: BPEarthwatch im Internet.

Benachrichtigen Sie alle Stationen – treffen Sie Vorbereitungen, sichern Sie Eigentum − VERLASSEN SIE DIE GEGEND bis mindestens 60 Meilen vor der Küste.

Suchen Sie höhere Gegenden – vermeiden Sie Flusstäler, zu flutende Ebenen, dichtbesiedelte Gegenden. Sichern sie Nahrungsmittel, transportfähiges Wasser, Benzin, und sichern Sie Zufluchtsorte.

DIES IST KEINE ÜBUNG. Dies ist HARVEY verstärkt (on steroids).

Verteilen Sie diese Warnung weit und breit JETZT. Warten Sie nicht, wie sich die Krise entwickelt. Selbst wenn Irma nicht an Land kommt (unwahrscheinlich) zeigt die Ausbreitung der Wellen eine zu erwartende Höhe von über 50 Fuß und eine zeitliche Dauer der Wellenlängen von 16 Sekunden. AN ALLE REISENDEN verlassen Sie das Beobachtungsgebiet und suchen Sie bitte Zuflucht so schnell Sie können, solange die Zeit reicht. Alle Simulations-Modelle bestätigen die genannten Daten.

Paget (Direktor), North Atlantic Intelligence Group (NAIG) Public Domain. Ende 23:10 − 02/09/2017 BEHANDELN SIE DIES ALS DRINGEND“

Dieser Autor konnte im Internet keine NIAG ausfindig machen, aber zumindest ist klar, dass einige Leute innerhalb des CIA versuchen, Furcht zu erzeugen.

Das US-Militär ergreift jedenfalls Maßnahmen. Hier folgt, was eine Quelle des Pentagon zu sagen hatte: „Hurrikan Harvey, obwohl tragisch, erlaubt dem Militär, Truppen und Ausrüstung bereitzustellen, um Staaten wie Kalifornien daran zu hindern, sich abzuspalten; die Gold-Lagerstätten der Republik zu schützen; die Grenzen vor Drogenkartellen zu schützen, vor Terroristen, Menschen- und Waffenhändlern; die Agenda 21 der UN zu stoppen, die schwache Staaten ausbeutet; Soros‘ illegale Ausländer für seine Antifa-Truppen abzuweisen; die Führung des Staates gegen die liberale Khasarische LGBT zu stärken, deren Abtreibungs-, Pro-Immigrations-, anti-christliche anti-Waffen Agenda.“

Ein scharfes Vorgehen setzt sich fort in Washington DC gegen „Mossad-Bestände wie die ehemalige Vorsitzende des Demokratischen Nationalen Komitees Debbie Wassermann-Schulz und den zionistischen Senator und Minderheitenführer Chuck Schumer“, sagen die Quellen.

Sie fügen hinzu, Schläger der Antifa und falsche Ku-Klux-Klan-Randalierer werden ebenfalls verhaftet, jetzt, wo das FBI und das Department of Homeland Security sie formal als inländische Terroristen eingestuft haben.

Eric Schmidt von Google, Mark Zuckerberg von Facebook und Jeff Bezos von Amazon werden für ihre schamlosen Bemühungen angegriffen, die öffentliche Meinung (public discourse) manipuliert zu haben. Ihre Gesellschaften werden verstaatlicht und aufgelöst werden, sagen Quellen der CIA.

Noch eine Person, die schwer unter Beschuss steht, ist der hochrangige Satanist Benjamin Netanyahu, der in Israel wegen Korruption vor der Inhaftierung steht. Tatsächlich sollte er als Kriegsverbrecher der schlimmsten Sorte behandelt werden. Netanjahu reiste vor kurzem ohne Einladung nach Russland und stieß gegenüber dem Russischen Präsidenten Vladimir Putin eine ganze Reihe von Drohungen aus, wie zahlreiche Quellen bestätigen.

Quellen des Pentagons erzählen, Putin sei von Netanjahus Drohungen und seinen Lügen nicht amüsiert gewesen, deswegen schickte er zwei Kampf-U-Boote in das Mittelmeer, um Israelische U-Boote zu jagen, das Training zu verbessern, neue Waffen zu testen, und um möglicherweise eine Seeblockade zu verhängen.“

Die von den Khasaren kontrollierten oder beeinflussten Staaten Israel, Saudi-Arabien und die Ukraine stehen konsequent unter Quarantäne, weil ihre kriminelle Führerschaft entfernt wird.

Nord-Korea erhält von den Khasaren große Mengen an Geld und Waffentechnologie, ist jedoch selbst nur an seinem eigenen Überleben interessiert und hat nicht vor, irgendwelche selbstmörderischen nuklearen Angriffe im Namen der Khasaren und deren apokalyptischer Illusionen zu starten.

Quelle: Antimatrix.org  http://antimatrix.org/

Übersetzung: mdd

Benjamin Fulford: „Die Wahrscheinlichkeiten zur Ankündigung eines neuen Finanz-Systems und eines Bürgerkriegs in den USA steigen sprunghaft an“

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Das Blog “Der Honigmann Sagt” seit 0:48 Uhr am 01. Sept. 2017 von WordPress wegen unangegebenem “Regelverstoss” gesperrt und archiviert. Facebook-Gesetz-Folge wahrscheinlich 4.4/5 (20)

Der 1. Sept. ist ein Tag der NWO. Am 1. Sept. 1939 erklärte Hitler Polen den Krieg: “Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen” nach einer Falschflaggen-Operation  (Gleiwitz).

Am 1. April 2017 hat WordPress das beliebte Blog “Der Honigmann sagt” gesperrt und archiviert. Angeblich seien nicht näher angegebene Regeln nicht eingehalten worden.

Das ist natürlich so kurz vor der Bundestags-Wahl sehr auffällig: Nach den Facebook und Twitter-Zensurregeln gegen “Fake news” (Wahrheitssagen über die NWO) und “Hassrede” (Politiker-Kritik) mit bis zu 53 Mio. Euro Geldbusse geahndet wird, wenn etwas gebracht wird, was der Superlogen-Freimaurerin  Merkel nicht gefällt, geht man nun also  nach anderen Wahrheits-Sagern.

In jeder Diktatur wird die Redefreiheit zugunsten der Regierungspropaganda geopfert. Das wissen wir aus dem 3. Reich und der Sowjet-Union.

Der Honigmann ist heute nicht zu Hause, gibt laut EMail aber nicht auf. Er hat bei WordPress Einspruch eingelegt – und wird alternative Möglichkeiten untersuchen.

Ich bringe hier aus meiner Einlage vom 8. Dez. 2016 dies:

Nun fordert die Europäische Union, dass Facebook, Twitter und YouTube Zuckerberg-Merkel“illegale Hassreden” und “gefälschte Nachrichten” innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Berichterstattung wegzensieren.

Dies befahl Merkel ihrem Stammesgenossen, Zuckerberg, vom Facebook bei der UN-Vollversammlung 2015. 

Merkel hat nämlich vor, den Deutschen einen Integrationskurs ins  neue Deutschland zu geben!  Das gilt anscheinend insbesondere dem Honigmann und seinen Lesern.

Paul Joseph Watson´s leidenschaftliges Monolog über “Fake-News” (unten) wird immer mehr aktuell: Die Lügen er Massenmedien sind nun “Wahrheits-Berichte” und der Honigmanns viele Fakten seien “Fake News”. Jo, die NWO stellt alles auf den Kopf.
Nicht nur Twitter und Facebook  scheinen, von Merkels Angst davor, dass die Deutschen die Wahrheit über ihre Politik erfahren sollen, betroffen.

WordPress.com ist es auch  und kann die 53 Mio. Euro Geldbusse nicht verkraften! Dieses Facebook-Gesetz-Entwurf  ist im Juni 2017 vom Bundestag als Bundesgesetzt verabschiedet worden

Eine Alternative
Smart Blogger.com: Wenn Sie Ihren Blog bei WordPress.com hosten, sind ihre Nutzungsbedingungen (TOS) ganz klar, dass WordPress.com “Ihren Zugang zu allen oder einem Teil der Website jederzeit mit oder ohne Ursache, mit oder ohne Vorankündigung  beenden kann, sofort Wirksam.”

Aber zum Glück gibt es eine Alternative: selbst-gehosted WordPress.
Selbst-gehostet WordPress bedeutet einfach, dass Sie die kostenlose WordPress-Software.org auf Ihrem eigenen Webserver installieren, anstatt WordPress.com

Wenn ich Ihren eigenen Webserver sage, spreche ich nicht über den Kauf eines Supercomputers, um  ihn in der Garage zu verstecken. Ich spreche nur über den Kauf von Hosting-Services von einem der Hunderte von renommierten Web-Hosts da draußen.

 Wer ist WordPress?
Es gibt 2 davon: 1) WordPress, org und 2) WordPress.org.
WordPress.org ist frei und  mischt sich bisher nicht in die Blog-Inhalte.
Aber WordPress.com  hat Richtlinien, die streng einzuhalten seien

1) WordPress.org ist das beliebte Content Management System (CMS), das Sie immer hören. Dies ist das echte WordPress, und es ist 100% kostenlos. Es wird oft als selbstgehostete WordPress bezeichnet. 

WordPress.org ist eine Open-Source-Software. Dies bedeutet, dass jeder den Code sehen und zur Software beitragen kann, um sie besser zu machen. Es sind die Beiträge von Tausenden  unabhängiger Menschen aus der ganzen Welt, die WordPress.org zu dem machen, was es heute ist.

WordPress.org ist unter GPL lizenziert

Die GPL hier in drei Hauptvorteile zusammengefasst:
Sie können WordPress.org auf beliebige Art und Weise verwenden, ohne Einschränkungen.
Sie können in WordPress.org ohne Einschränkungen alles entfernen oder hinzufügen, was Sie nicht  mögen.
Sie können WordPress ohne irgendwelche Einschränkungen umverpacken, neubenennen verkaufen und verbreiten, außer dass es auch unter der GPL-Lizenz veröffentlicht wird.

 2) WordPress.com ist ein Web-Hosting-Service, der eine abgespeckte Version von WordPress bietet, um es Ihnen das Bloggen leicht zu machen. Sie bekommen nicht alle WordPress Goodies wie Plugins, benutzerdefinierte Themen, etc.

WordPress.com ist im Besitz einer privat gehaltenen Firma namens Automattic – von Matt Mullenweg gesteuert.

WordPress.com lebt von internetleistungen an Gross-unternehmen – und deren Donationen. Dafür muss WordPress.com gewisse politische  Gegenleistungen erbringen.

WordPress. com  Benutzer-Richtlinien
“Illegaler Inhalt und Benehmen – selbst-erläuternd.
Benutzen  von intellektuellem Gedankengut.
Pornographie
Technologisch schädlicher Inhalt
Falsche Autor-Angabe
Direkte Gewalt-Androhung
Posting privater Information
Werbung
Hotlinking an WordPress.com.
Spam or Maschinen-generierter Inhalt

Denken Sie daran, dass dies nur Richtlinien sind – Interpretationen liegen nur bei  uns. Diese Richtlinien sind nicht erschöpfend und unterliegen Änderungen.
Wenn Sie glauben, dass eine WordPress.com-Website unsere Nutzungsbedingungen oder eine dieser Richtlinien verletzt habe, melden Sie bitte die Website”! (3. Reich).

Daher ist es von Interesse zu sehen, wer WordPress.com´s Gross-Klienten sind, denen sich WordPress.com fügen muss:

Kommentar
WordPress.com it somit genau wie andere Medien im Griff der London City.

Wenn ich mir die Regeln des WordPress.com anschaue, sehe ich nur einen Punkt, gegen den der Honigmann hätte verstossen können:  “Illegaler Inhalt und Benehmen – selbst-erläuternd”.

Nach dem Facebook-Gesetz im Juni ist es möglich, alle beliebigen NWO-Meinungen als Gesetzwidrige “Hassrede” und “Fake News” zu benennen.

Der Honigmann betreibt Werbung für seine Produkte – tut es aber seit Jahren, so damit ist die Sperrung jetzt nicht erklärt.

Irgend jemand muss Anstoss am Honigmann-Blog genommen – und es dem WordPress gemeldet haben.

In den USA schliesst man nach Charlottesville genauso Websites die systemkritisch sind.

Könnte dieser jemand die Bundesregierung  sein, weil das Blog für ihre Wahlkampfpropaganda zu unbequem ist? 
Dies könnte  der Bevölkerung ein seit langem notwendiger und sehr nützlicher Augenöffner werden.

Denn der “Honigmann sagt” ist eine grosse, bundesweit und darüber hinaus bekannte Website mit vielen begabten Lesern.

Quelle: http://new.euro-med.dk/20170902-das-blog-der-honigmann-sagt-seit-048-uhr-am-01-sept-2017-von-wordpress-wegen-ungegebenem-regelverstoss-gesperrt-und-archiviert-facebook-gesetz-folge-wahrscheinlich.php

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Iran in Syrien – Netanjahus Alptraum: Es Gelang nicht, Putin für Krieg gegen Iran in Syrien zu gewinnen. Putin lädt Iran in den “sicheren Hafen” der die SCO ein 5/5 (1)

Ich habe vor kurzem über Netanjahus Besuch bei Putin in Sochi am 23. August 2017 berichtet. Jedoch, Details des Treffens waren nicht verfügbar. Allerdings hat nun die Pravda on 25 Aug. 2017  einige interessante Details zu berichten:

 Der israelische Ministerpräsident teilte die “schreckliche Nachricht” am 23. August 2017 während eines Treffens mit Wladimir Putin in Sotschi (das Treffen dauerte fast 2,5 Stunden) mit. Trotz Netanjahus emotionalem Zustand blieb der russische Führer ruhig.

“Der Iran ist Russlands strategischer Verbündeter im Nahen Osten”, sagte Putin. ” Israel ist aber auch ein wichtiger Partner für Russland in der Region”, fügte er hinzu.

Moskau berücksichtigt die Sicherheitsinteressen des jüdischen Staates. So führt der Kreml, wie Experten sagen, ein komplexes geopolitisches Spiel, das zwischen Teheran und Tel Aviv balanciert.

Sogar solch ein erfahrener und charismatischer Führer von Israel wie Benjamin Netanyahu konnte  auf einem Treffen mit Wladimir Putin in seiner Sotschi-Residenz von Bocharov Ruchei die Fassung nicht bewahren.

Laut Augenzeugen des offenen Teils der Gespräche war der israelische Ministerpräsident zu emotional und manchmal sogar  der Panik nahe.
Er beschrieb gegenüber dem russischen Präsidenten ein Bild der Apokalypse, die die Welt sehen kann, wenn keine Bemühungen unternommen werden, um den Iran, der, wie Netanjahu glaubt, entschlossen sei, Israel zu vernichten, zurückzuhalten.

Netanyahu sagte auch dem Putin, dass Israel  über die Teilnahme des Iran am syrischen Konflikt äußerst beunruhigt sei. Ihm zufolge arbeite Teheran an der “kriechenden Expansion” im Nahen Osten unter dem Vorwand einer friedlichen Ordnung in Syrien. Der Iran, fügte er hinzu, liefere Waffen an die Hisbollah-Kämpfer und ziehe allmählich den Libanon, den Irak und den Jemen in die Sphäre seines Einflusses.

Netanyahu sagte dem Putin, dass der Iran die Territorien nehme, die die internationale Koalition und  Russland von ISIL-Terroristen in Syrien befreien. “Teheran macht keinen Hehl aus seiner Absicht, den Staat Israel zu vernichten”, sagte Netanyahu zu Putin.

Laut Experten übertreibe Netanyahu nicht zu viel, wenn er über Teherans Pläne spricht, seinen Einfluss im gesamten Nahen Osten zu erweitern.

Während Netanyahu fiebrig Irans finsteres Szenario vor Putin beschrieb, seufzte er aus Sympathie, als sagte er: “Leider können wir dir hier nicht helfen.”

Der Kreml ist daran interessiert, den Einfluss von Teheran in der Region weiter zu stärken. Die Frage der Aufnahme des Iran in die Shanghai Cooperation Organisation (SCO) ist fast gelöst. Es ist Russland, das die frühzeitige Aufnahme des Iran in die SCO befürwortet. Wenn es passiert, wird die Tatsache selbst die US-Pläne auf Luftangriffe auf  iranischem Territorium vereiteln.

Benjamin Netanyahu ist es nicht gelungen, den russischen Präsidenten Putin von der Notwendigkeit zu überzeugen, “die Erweiterung des Iran im Nahen Osten zu stoppen.” Israel ist ein freundliches Land für Russland, aber es liegt nicht an Tel Aviv, den Kreml zu unterrichten, wie die russische Politik in Nahost zu strukturieren ist. 

Kommentar
Netanyau steht ein Haftbefehl bevor – wie seinem Vorgänger Olmert – wegen Korruption, und er ist unter starkem Druck von seiner eigenen Stützbasis.
Kein Zweifel, Netanyahu bemüht sich ernsthaft darum, in Syrien zu intervenieren – wenn sein alter Trick, die USA zum Ausfechten seiner Kriege zu bewegen, diesmal keinen Erfolg hat

http://new.euro-med.dk/20170830-iran-in-syrien-netanyahus-alptraum-es-gelang-nicht-putin-fur-krieg-gegen-iran-in-syrien-zu-gewinnen-putin-ladt-iran-in-den-sicheren-hafen-der-die-sco-ein.php

.

Der Honigmann

Bitte bewerten

Israel droht Syrien, USA und Russland Bisher noch keine Bewertung

von einparteibuch

So langsam scheinen einige Details zum jüngsten Besuch von Netanjahu bei Putin in Russland durchzusickern, den er kurzfristig unternommen hatte, nachdem er und ein Team des Mossad bei Trump und McMaster mit der Forderung abgeblitzt waren, den US-geführten Militäreinsatz gegen ISIS in Syrien in einen Krieg gegen Iran umzuwandeln.

Wie die dem Regime von Tel Aviv nahestehende Hasbaraseite JPost heute mitteilte, hat ein ranghoher israelischer Offizieller, was eine Umschreibung von Netanjahu selbst sein dürfte, dem russischen Präsidenten Putin am Mittwoch für den Fall, dass er den israelischen Forderungen nach einer Eliminierung von Iran in Syrien nicht nachkommt, damit gedroht, Israel werde den syrischen Präsidentenpalast bombardieren und außerdem hinzugefügt, wenn es keine ernsthaften Änderungen in der Region gebe, werde Israel dafür sorgen, dass die von den USA und Russland ausgehandelte Waffenstillstandsvereinbarung für Syrien annuliert werde.

Anders ausgedrückt: der Führer der Weltmacht Israel, Natanjahu hat den Präsidenten der Regionalmächte USA und Russland, Trump und Putin, mit ernsthaften politischen und militärischen Konsequenzen gedroht, falls sie die israelischen Anordnungen nicht befolgen.

Es fehlt nun eigentlich nur noch, dass Netanjahu den USA und Russland mit einem umfassenden Handelsboykott und Waffenembargo droht. Putins Reaktion auf die Drohungen Netanjahus, den syrischen Präsidentenpalast zu bombardieren, wenn Putin seinen Forderungen nicht nachkomme, hat US-Journalist Robert Perry bereits am Freitag durchsickern lassen.

Demnach soll Putin Netanjahu in Reaktion auf seine Ankündigung militärischer Angriffe Israels auf Syrien schlicht freundschaftlich „Viel Glück!“ gewünscht haben, woraufhin die israelische Delegation dem russischen Eindruck nach „aus dem Gleichgewicht gebracht“ gewesen zu sein schien.

Ebenfalls am Freitag berichtete die staatliche russische Nachrichtenagentur Tass, dass Russland und Syrien basierend auf S-400-Raketen und dem Luftverteidigungssystem Pantsir-S in Syrien ein gemeinsames, gestaffeltes, integriertes und verflochtenes Luftverteidigungsnetz aufgebaut haben, das weiter ausgebaut werde. Diese russischen Luftverteidigungssysteme gelten in NATO-Kreisen als ausgesprochen leistungsfähig.

https://brd-schwindel.org/israel-droht-syrien-usa-und-russland/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Netanjahu:”Iran baut Raketen-Fabrik in Syrien. Krieg, wenn rote Linie überschritten” – schon passiert: Iran an Golan-Grenze. Es geht um Rothschilds Öl in Golan, 2-mal Saudi-Reserven. Bisher noch keine Bewertung

IGolan-ISISsrael hat Probleme bei seinen Grenzen: Der Iran und seine Hisbollah-Söldner bewegen sich drohend nahe an die israelische Golan-Grenze. Ministerpräsident Netanjahu und seine Minister drohen immer wieder  diesen Kräften Krieg an.

 William Engdahl  zitiert von der russischen Sputnik 25 Aug. 2017Mit  russischer Unterstützung revidiert die syrische Regierung ihre souveränen Grenzen mit Jordanien und Israel, und das ist unter der UN-Charta das souveräne Recht der syrischen Regierung.
Laut Engdahl gibt es einen besonderen Grund für das Interesse an den Golan Höhen,  nicht nur für die israelischen, sondern auch für die London City an den illegal (durch UN-Mandate und Völkerrecht) besetzten Golan-Höhen, die bis zum Yom Kippur Krieg Syrien gehörten, Putins Waffen-Bruder. Engdahl weist darauf hin: Vor zweieinhalb Jahren fand die israelische Tochter der New Jersey-Ölfirma, Genie Energy, in den Golan-Höhen ein riesiges Reservoir an Rohöl.
Dies sei das Hauptanliegen Netanyahus in Sotchi am 24. August 2017, wo Netanjahu sich 3 Stunden lang mit Putin unterhielt – gem. Engdahl.

Nun  ist die Genie Energy im Besitz des jüdischen Howard S. Jonas,  der Besitzer von  mehr als 50% der Aktien ist. Dieser Herr Jonas hat den Illumi-natus, Jacob Rothschild von der London City, und Rupert Murdoch sowie den zweitgrößten Aktionär, den Juden  Steinhardt, als Teilnehmer bei Investitionen in dieses fabelhaften Öl mit im Boot.
Diese so genannten Philanthropen sind nicht bereit, ihren Ölreichtum zu teilen, den sie für  doppelt so groß wie die Ölreserven  Saudi-Arabiens einschätzen !!

Kein Wunder, dass Premierminister Netanjahu nach Moskau reiste, um Putin zu bewegen, das Recht Israels auf die Golan-Höhen anzuerkennen,die Israel 1973 in einem nicht deklarierten arabischen Überraschungsangriff auf Israel erbeutete.

Golan ist einen Großkrieg wert!

Activist Post 18 Aug. 2017:  “Unsere Politik ist klar: Wir widersprechen dem militärischen Aufbau des Iran und seinen Vertretern, vor allem der Hisbollah, in Syrien und wir werden alles tun, um die Sicherheit Israels zu schützen“, sagte Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in einer Rede letzte Woche. Er fügte seine Befürchtungen hinzu, dass,  der Iran eintreten werde, um seinen Platz einzunehmen, wie der ISIS vernichtet werde.

Die israelische Regierung ist wieder dabei. Der zionistische Siedlerstaat legt gegenwärtig den Grundstein für eine Rechtfertigung militärischer Aggression gegen Syrien über fadenscheinige Behauptungen, dass der Iran in Lattakia eine Raketenfabrik baue.
Israel behauptet, dass Satellitenfotos, die angeblich von seinem EROS-B-Satelliten aufgenommen wurden, den Bau einer Scud-Raketenfabrik zeigen. Die Lage ist angeblich in der Nähe von Lattakia in der Nähe der Küste.

Israel behauptet, das Foto der Anlage zeige, dass die Struktur einer Raketenanlage in Teheran gleiche.

Die Aie Arbeit begänne angeblich im letzten Jahr, und sie habe sowohl die Produktion als auch die unterirdische Speicherkapazität für Langstreckenraketen. Diese Raketen würden also in der Lage sein, Israel zu treffen.

Diese “Experten” behaupten, dass die Anlage bis Ende 2017 abgeschlossen sein wird.

Die Beweise der israelischen Behauptungen fehlen. Die Fotos, wenn man davon ausgeht, dass sie real sind und nicht vom Mossad oder dem israelischen Militär verurteilt werden, zeigen einfach den Bau einer Anlage, die einer Raketenanlage im Iran ähnelt.

Die israelische Position wird durch den Mangel an ISIS in Syrien geschwächt. Somit mag Israel gezwungen sein,   direkte militärische Maßnahmen zu ergreifen, um den Sieg zu sichern, wo die Terroristen, die es unterstützen , derzeit gescheitert sind.”

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=WBkCIDQmppU?feature=oembed&enablejsapi=1%5D

Es ist relativ klar, dass Israel einfach die Grundlage der Propaganda für einen Angriff auf Syrien in der nahen Zukunft legt.

Es ist bemerkenswert, dass der voraussichtliche Zeitpunkt für die Fertigstellung  der Anlage bis Ende 2017 die Möglichkeit hat, dass, wenn Israel es  beabsichtigt, Syrien mit dieser Einrichtung als Rechtfertigung anzugreifen, was  es vor Ende des Jahres sein kann.

Israelische Geheimdienste haben geplant,  sich später  in dieser Woche mit US-Beamten  zu treffen, um die Lage weiter zu besprechen. Dies lässt einige  befürchten, dass die israelischen Beamten die Russen / U.S beeinflussen oder anderweitig die russisch-US Zusammenarbeit zerstören können, wie es Israel in der Vergangenheit geschafft hat.

The Daily Caller 18 Aug. 2017:   Chef-Stratege des Weissen Hauses, Steve Bannon, war ein  weiterer amerikanischer militärischer Beteiligung überdrüssig, und mit seinem Abgang ist Präsident Donald Trump  die einzige Taube im West Wing.

DEBKAfile 2 Aug. 2017: Die militärischen und Geheimdienst-Quellen der DEBKAfile berichteten am Mittwoch, dem 2. August, dass 2.000 Söldner gerade in das Land (Syrien) gebracht worden seien, und dass insgesamt 5.000  Söldner aus der Wagner-Gruppe für private Dienstleister unter der russischen Flagge in Syrien zur Verfügung stehen. Sie seien alle Veteranen von Elite-Einheiten der russischen Bodenstreitkräfte, Luftwaffe oder Marine.
In einem anderen neuen russischen Projekt berichten unsere militärischen Quellen auch in den vergangenen Tagen über muslimische  Truppen in russischen Uniformen aus der Republik Inguschetien.

DEBKAfile 23 Aug. 2017:  Ministerpräsident Binyamin Netanjahu :  Präsident Wladimir Putin Israels rote Linien gegen den Iran klar, der eine permanente, erweiterte militärische Präsenz in Syrien errichte. Netanyahu versteifte seine Warnung mit einer verschleierten Bedrohung, dass wenn der Iran oder die Hisbollah  dieseLinien überschreiten sollten,  würde es einen regionalen Krieg geben.

Es war das erste Mal, dass der Ministerpräsident öffentlich gedroht hatte, in den Krieg gegen den Iran und die Hisbollah zu ziehen. Nachdem er mit Putin gesprochen hatte, sagte er vor den Reportern, das, was heute neu sei, der Versuch des Iran sei, “Syrien zu lebanonisieren”.

“Wir beobachten Teherans zukünftige Übernahme von Syrien durch seine schiitischen Milizen.
Wenn das passiert, “werden wir nicht passiv bleiben”, sagte er.
“Auch nicht, wenn Syrien eine Verbindung im iranischen Überlandkorridor über den Irak und Syrien zum Libanon errichtet.
Und wir können sicherlich nicht  Iraner und Hisbollah in der Nähe der Golan akzeptieren,.
Wir sagten dem Präsidenten Putin deutlich,  wir wollen uns mit  mit Syrien als Militärbasis des Iran für den Angriff auf Israel nicht abfinden

Russische Obersten wurden in den empfindlichsten Sektoren in Syrien, wie Aleppo, Hama, Homs und dem östlichen Damaskus, stationiert. Sie übernehmen dort sowohl die militärische als auch die zivile Verwaltung und stützen die iranischen Offiziere.

Infowars 24 Aug. 2017 bestätigt und schreibt: Das Begin-Sadat-Zentrum für Strategische Studien, eine  der international bedeutendsten und einflussreichsten Denkfabriken in Israel, veröffentlichte im vergangenen Jahr ein politisches Dokument, das die israelischen Partner mit der eindeutigen Botschaft direkt ansprach. Der Titel des Aufsatzes lautete: “Die Zerstörung des islamischen Staates ist ein strategischer Fehler.”
Autor und Direktor des Begin-Sadat-Zentrums, Efraim Inbar, argumentierte gegen eine westliche Militärkampagne, um den ISIS zu zerstören, während er die Gruppe als ein wirksames Instrument zur Aussaat von Terror und Chaos im Iran und in Syrien vorsah, mit dem zusätzlichen Vorteil, Russland in der Verteidigung der Assad-Regierung festfahren zu lassen. Inbar schrieb dies deutlich aus:

Die fortdauernde Existenz des IS [islamischer Staat] dient einem strategischen Zweck. Der IS kann ein nützliches Instrument sein, um Tehrans ehrgeizigen Plan für die Herrschaft des Nahen Ostens zu untergraben.

Kommentar
Weder Trump noch Putin haben Israel grünes Licht für einen Angriff auf Iran oder Hisbollah gegeben. Aber der wegen Korruption mit Gefängnis bedrohte Netanjahu braucht jetzt einen Krieg – und sucht einen Vorwand. Daher kann man wohl in naher Zukunft eine falsche Flagge erwarten.
Denn Israels Grenzen werden jetzt nicht mehr vom geschlagenen ISIS geschützt!
Ausserdem unterliegt Netanjahu laut Wolfgang Eggert – genau wie Putin – den  Weltuntergangsprophetien der Chabad Lubawitsch in Jesaja 17 und Hesekiel 38,39 (Gog/Magog) sowie Jeremia 25: 29-weiter, um ihren Messias zum Erscheinen zu zwingen (Rebbe Menahem Schneerson).

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=8tvDKfNFAx0?feature=oembed&enablejsapi=1%5D

http://new.euro-med.dk/20170826-netanjahuiran-baut-raketen-fabrik-in-syrien-krieg-wenn-rote-linie-uberschritten-schon-passiert-iran-an-golan-grenze-es-geht-um-rothschilds-ol-in-golan-2-mal-saudi-reserven.php
.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Putin: Mission erfüllt – Die monopolare Weltordnung ist gescheitert Bisher noch keine Bewertung

von rt.com

Im Interview mit der russischen Wochenzeitung „Itogi Nedeli“ hat der russische Präsident, Wladimir Putin, am Sonntag erklärt, dass „die Versuche, eine monopolare Welt zu schaffen, gescheitert sind“. Man könne beobachten, dass sich „das Gleichgewicht in der Welt allmählich wiederherstellt“, so Putin. Das Verhindern einer monopolaren Weltordnung war eines der Hauptanliegen Putins Politik.

Putin warnte oft vor einer solchen Weltordnung und ihren Folgen, wie auch beispielsweise während seiner international viel diskutierten Rede auf der Sicherheitskonferenz in München 2007:

Ich denke, dass für die heutige Welt das monopolare Modell nicht nur ungeeignet, sondern überhaupt unmöglich ist. […] Alles, was heute in der Welt geschieht – und wir fangen jetzt erst an, darüber zu diskutieren – ist eine Folge der Versuche, solch eine Konzeption der monopolaren Welt in der Welt einzuführen. […] Die Kriege, die lokalen und regionalen Konflikte sind nicht weniger geworden. Und es sterben nicht weniger Menschen bei diesen Konflikten als früher, sondern sogar mehr. Bedeutend mehr! […] Heute beobachten wir eine fast unbegrenzte, hypertrophierte Anwendung von Gewalt –militärischer Gewalt – in den internationalen Beziehungen, einer Gewalt, welche eine Sturmflut aufeinander folgender Konflikte in der Welt auslöst. Wir sehen eine immer stärkere Nichtbeachtung grundlegender Prinzipien des Völkerrechts. Mehr noch – bestimmte Normen, ja eigentlich fast das gesamte Rechtssystem eines Staates, vor allem, natürlich, der Vereinigten Staaten, hat seine Grenzen in allen Sphären überschritten: sowohl in der Wirtschaft, der Politik und im humanitären Bereich wird es anderen Staaten übergestülpt.

Während des Interviews kam er auch auf den designierten US-Präsidenten Donald Trump zu sprechen. Er rechne damit, dass er seiner Verantwortung gerecht werden wird, denn als erfolgreicher Unternehmer und Geschäftsmann, muss man ein kluger Mann sein. Und als kluger Mann wird er recht schnell sein neues Maß an Verantwortung verstehen, so der russische Präsident.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Meinung – Was steckt in Wirklichkeit hinter dem Brexit? Die Rollen von Goldman Sachs, Sorros und Sony Bisher noch keine Bewertung

 

Wem nutzt der Brexit? In Zeiten vor dem Brexit trafen in Politik und Gesellschaft zwei Welten aufeinander: Die Konsumenten europäischer Massenmedien waren meist entsetzt über das Ausscheiden Großbritanniens. Dabei konnte man außerdem beobachten, dass eine gewisse Aggression gegenüber den britischen Befürwortern des Brexit bestand.

Daneben gab es die Befürworter des Brexit, welche meinten sie hätten die Lügen der Presse entlarvt und seien die eigentlich Aufgeklärten. Doch keiner der beiden Seiten nutzt der Brexit, denn der Gewinner stand schon vor dem Referendum fest.

Zunächst einmal muss gesagt werden, dass George Soros einer der größten Spekulanten ist, die es je gegeben hat. Auf diese Art und Weise hat er Milliarden von Dollar verdient.

Schon vor 25 Jahren, hatte George Soros einmal gegen das britische Pfund spekuliert und damit Profit im neunstelligen Bereich gemacht. Diesesmal jedoch, dementierte er, gegen die britische Währung spekuliert zu haben, es ging ihm um etwas anderes – um Gold.

Dazu muss man wissen, dass der Brexit den Goldpreis auf das höchste Niveau seit 2014 trieb. Schon vor dem Brexit hatte sich Soros für 264 Millionen Dollar bei Barrick Gold eingekauft, dem größten Goldbergbauunternehmen der Welt. Dadurch machte Soros erwartungsgemäß hohe Gewinne. Alles Zufall? Sicherlich nicht!

Auch verschiedene andere Unternehmen wie Sony oder Goldman Sachs warben für einen EU-Austritt Großbritanniens. Das Goldmann Sachs schon seit langem die Weltpolitik maßgeblich beeinflusst ist bekannt. Diese Bank bietet keine Girokonten und auch keine Sparkonten an, nur kapitalstarke Unternehmen sind Kunden – und damit nicht genug! Zu den Kunden gehören ganze Staaten, wie Zentralbanken und die USA ! Auch Griechenland ist ein Kunde von Goldman Sachs. Das Unternehmen beherrscht hierbei große Teile der griechischen Politik – all das ist kein Geheimnis, wissen tun es trotzdem die Wenigsten.

Bei Sony ist es ein ähnlicher Fall. Weiß man bei Unternehmen wie Black Rock wer dahinter steckt, ist es bei Sony ein anderer Fall. Wie die EZB den Zentralbanken der einzelnen Ländern gehört, welche wiederum privaten Banken gehören, so gehört Sony einzelnen Aktionären. Wer also dort seine Finger im Spiel hat ist nicht klar, dass aber auch Sony ein Machtinstrument der oberen Zehntausend ist, ist mit einiger Sicherheit der Fall.

Somit ist es höchstwahrscheinlich, dass private Unternehmen, die extrem kapitalstark und dadurch mächtig sind, den Brexit beeinflusst haben. Das bedeutet, wenige Menschen sind noch reicher geworden, während die Mehrheit noch ärmer wurde.

Nun zum nächsten, wichtigen Hintergrund des Brexit:

Wie uns die Geschichte lehrt, braucht es oft erst eine gewaltige Krise, um die Welt umzugestalten. Nur ist es leider so, dass nicht wir diejenigen sind, die sie umgestalten, sondern die Machtelite im Hintergrund.

So kündigte Soros an, dass höchstwahrscheinlich eine europaweite Finanzkrise auf den Brexit folgen würde. Auch wäre es möglich, dass diese die Realwirtschaft beeinflusse (also das produzierende Gewerbe und Dienstleistungen).

Eine Desintegration, also ein Austritt weiterer EU-Länder seinen möglich, so Soros, eine Folge davon wäre der massive Umbau der Europäischen Union. George Soros möchte die EU durch eine massive Umgestaltung retten. Wie eine mögliche Umgestaltung aussehen könnte möchte ich im Folgenden illustrieren:

Die New Yorker Banken und die Wall Street haben einen Konkurrenten: das Finanzzentrum in Großbritannien. Ein Interesse der oberen 10.000 war es schon immer, die Macht zu zentralisieren: Die Länder geben die Macht an Brüssel ab, es gibt eine einheitliche europäische Polizei, eine einheitliche Militäreinheit und somit soll es auch ein einheitliches Finanzsystem geben. Wer wird im Endeffekt dieses Finanzzentrum kontrollieren? Die Mächtigen im Hintergrund.

In den letzten Tagen hat man immer wieder von Politikern gehört „Viele amerikanische Banken werden von London nach Frankfurt abwandern“, „Ich sehe kein Grund, warum das Zentrum einer europäisch – britischen Zusammenarbeit in London sein sollte“. Somit ist klar was die Tendenz ist, und was der eigentliche Sinn des Brexit ist.

Jetzt könnte man natürlich einwenden, dass Großbritannien eine eigene Währung hat. Denn das bedeutet, dass es nicht von einer Zentralbank anhängig ist, die Privatbanken gehört. Hier muss jedoch eingewendet werden, dass es klar ersichtlich ist, dass Teile der Bank of England der Rothschildfamilie gehören. Das heisst, die britische Regierung ist zwar nicht länger abhängig von den Dogmen der EU, aber abhängig von ihrem Kapitalgeber, den Rothschilds ist sie immer noch. Dazu kommt noch folgende Ankündigung von George Soros:

„Durch die Desintegration der EU wird Russland an Macht gewinnen.“

Das passt hervoragend in die heutige Aussage des russischen Präsidenten Putin, Russland sei weiterhin bereit einen gemeinsamen Wirtschaftsraum mit der EU aufzubauen (Freihandelsabkommen nicht ausgeschlossen).

Quelle: http://www.neopresse.com/europa/meinung-was-steckt-in-wirklichkeit-hinter-dem-brexit-die-rollen-von-goldman-sachs-sorros-und-sony/

Gruß an die Erkennenden

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/08/08/meinung-was-steckt-in-wirklichkeit-hinter-dem-brexit-die-rollen-von-goldman-sachs-sorros-und-sony/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Russland: Der Zar kehrt zurück! Bisher noch keine Bewertung

von Patrick Poppel

Da wir im 21. Jahrhundert in Europa neben wenigen „Operettenmonarchien“ nur demokratische Staaten vor Augen haben, ist es für uns oft undenkbar, über die Wiedereinführung einer Monarchie nachzudenken. In Russland ist dies aber anders.

Nach einem Jahrhundert kommunistischer Herrschaft ist der Gedanke an die Monarchie allgegenwärtig. Alle Russen sind auf ihre Geschichte stolz und hier nehmen eben auch die Herrscher Russlands einen wichtigen Platz ein.

Da viele der Zaren und Großfürsten auch von der Orthodoxen Kirche als Heilige verehrt werden, gibt es genügend Festtage, die jedes Jahr gefeiert werden.

Neben der allgemeinen positiven Stimmung der eigenen Geschichte und besonders der imperialen Zeit gegenüber, gibt es sogar organisierte Gruppen, welche sogar an die Wiedereinführung der Monarchie und die Rückkehr des Zaren glauben.

Diese Zaristen unterscheiden sich stark von den monarchistischen Folklorevereinen, die wir in Westeuropa antreffen können. Sie versuchen nicht die Traditionen der Vergangenheit zu pflegen, sondern überlegen sich konkrete Ideen für die Zukunft.

Neben zahlreichen Kosakenverbänden, welche sich als die Ritter des Zaren sehen, gibt es auch intellektuelle Zirkel und gesellschaftspolitische Organisationen, die sich mit der monarchistischen Idee auseinandersetzen.

Auch im Ukrainekonflikt und in der Krise um die Halbinsel Krim spielten die russischen Monarchisten von Anfang an eine wichtige Rolle.

Als Erbe des Byzantinischen Reiches hat Russland bis zur Revolution 1917 die Fahne des Christentums hochgehalten und sowohl die Irrlehren der Französischen Revolution bekämpft, wie auch die barbarischen Horden aus dem Osten und die Türken abgewehrt.

Wie durch ein Wunder hat dieses Erbe selbst die Zeit des kommunistischen Systems überlebt und ist nun wieder in vielen Teilen der Gesellschaft aufgeblüht.

Auch wenn die westlichen Medien bereits im Präsidenten Vladimir Putin einen neuen Zaren sehen, warten dennoch viele Russen auf die Rückkehr des von Gott erwählten und von der Kirche gesalbten Herrschers, der das Russische Reich wieder führen und gegen alle Feinde verteidigen wird.

Patrick Poppel
Generalsekretär des Suworow Instituts

https://brd-schwindel.org/russland-der-zar-kehrt-zurueck/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Putin schuldet US-Kongress Dankeschön für Sanktionen – Forbes Bisher noch keine Bewertung

Die wirtschaftliche und strategische Annäherung zwischen Russland und dem Iran ist laut Forbes-Kolumnist Wade Shepard ein leuchtendes Beispiel dafür, wie die Sanktionen des Kongresses sich im Endeffekt gegen die USA selbst richten.

Da Moskau und Teheran wegen der restriktiven Maßnahmen der amerikanischen Gesetzgeber nun in einem Boot sitzen würden, so der Journalist, bleibt ihnen nichts weiter übrig, als ihre Zusammenarbeit aktiv zu entwickeln. So schlossen die beiden Länder jüngst einen Deal über die gemeinsame Herstellung von Pkw im Wert von 2,5 Milliarden US-Dollar.

Davor hatten sie Vereinbarungen auch in anderen Bereichen unterzeichnet. Der Iran kauft russische Militärtechnik, darunter Hubschrauber vom Typ Mi-8 sowie verschiedene Raketensysteme, erinnert Shepard.

Auch russische Öl- und Gaskonzerne sind im Iran aktiv. Erst im Juni bekam „Gazprom“ einen Vertrag für die Erschließung des Gasvorkommens Farzad B.

Der Warenumsatz zwischen Moskau und Teheran habe sich im Jahr 2016 verdoppelt, so der Kolumnist. Nach Forbes-Prognosen kann dieser in kurzer Zeit gar zehn Milliarden Dollar übersteigen, während noch 2014 der Warenumsatz zwischen den beiden Ländern nur 1,68 Milliarden Dollar betrug.

Die US-Firmen können sich dabei jedoch nur noch zwei Kooperationsbereiche mit dem Iran leisten – persische Teppiche und kommerzielle Flugzeuge, betont Shepard. Wegen ihrer eigenen Sanktionen könnten die USA keinen „Bissen vom Kuchen“ der sich rapide entwickelnden Islamischen Republik ergattern.

Washington habe zudem einen großen Einfluss auf die Tätigkeit einiger europäischer Unternehmen im Iran. So könnten der französische Öl- und Gasversorger Total sowie einige weitere westliche Firmen einigen Berichten zufolge keinen Zugang zum iranischen Markt ohne die entsprechende Erlaubnis von den USA bekommen. Auch deswegen stünden Russland hier zahlreiche Perspektiven und Möglichkeiten offen.

In unserem Zeitalter von internationalem Handel und Investitionen bekämen die Länder die Druckhebel und die Möglichkeit, mithilfe von wirtschaftlichen Aktivitäten und gemeinsamen Projekten sich gegenseitig zu beeinflussen.

„Diejenigen, die Sanktionen verhängen, setzen sich faktisch außer Gefecht und legen ihren Rivalen alle Möglichkeiten auf den Tisch, um sich zusätzlich zu bereichern und an Fahrt zu gewinnen. China weiß das; Russland weiß das. Putin schuldet dem US-Kongress vielleicht ein Dankeschön“, resümiert Shepard.

https://de.sputniknews.com/politik/20170802316858864-putin-us-kongress-sanktionen-dankeschoen/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten