Grundsätzliches zur Zensur 5/5 (14)

Durch Veselin Borishev
Durch Veselin Borishev

So ärgerlich das NetzDG auch ist: Die pseudolegale Zensur ist auch ein Indikator dafür, daß die Regierung genau weiß, was ihr blüht. Eine Betrachtung.

von Max Erdinger

Natürlich musste zur Begründung des NetzDG vorgeschoben werden, daß es um den Kampf gegen Hate-Speech und Fake-News ginge. Ohne die Einführung dieser beiden Anglizismen in den Sprachgebrauch einer deutschen Regierung wäre nicht zu begründen gewesen, warum § 130 StGB (Volksverhetzung) nicht mehr ausreicht. In ihrer sprachlichen Kategorie unterscheiden sich „Hate-Speech“ und „Fake-News“ nicht von einem Begriff wie „Schutzhaft“.

Daß seit dem 01.01.2018 in den sozialen Netzwerken eine Lösch- und Sperrwelle losgebrochen ist, beweist nur eines überdeutlich: Das Merkel-Regime weiß sich nicht mehr anders zu helfen. Was seit einiger Zeit in den sozialen Netzwerken gelöscht worden ist, fällt oftmals weder unter „Fake-News“ oder „Hate-Speech“, geschweige denn unter „Volksverhetzung“. Es wurden ganz einfach – und so unmißverständlich kann man das sagen – mißliebige Meinungen gelöscht, mit deren Äußerung gegen nicht einen einzigen Paragraphen verstossen worden war. Es wurde zensiert, wie das in totalitären Regimen üblich ist. Spätestens seit gestern darf man mit Fug und Recht vom „Merkel-Regime“ reden anstatt von der Regierung Merkel. Der Meinmädchenkohl ist endgültig entlarvt als das, was er immer gewesen ist: Ein selbstgerechtes Weib, das in der DDR die Rhetorik gelernt hat, die man dort brauchte, um als Fettauge oben auf der fleischarmen Suppe mitzuschwimmen.

Diese Zensur, die sich „Wessis“ meiner Generation niemals hätten träumen lassen, trifft das Volk in unterschiedlicher Weise. Meineneinen ärgert nur, daß er sich in Geduld üben muß, bis diese scheußliche Episode einer desaströsen Kanzlerschaft vorüber ist. Meinereiner ist sich sicher, daß dieser Zustand keinen Bestand haben wird – und daß er durchaus auch eine positive Seite hat. Mit dem NetzDG hat sich eine international zunehmend isolierte  Regierung endgültig zu weit aus dem Fenster gelehnt in ihrem Wahn von der eigenen Unangreifbarkeit. Sie hat sich zu offensichtlich in die Illegalität begeben, liefert dummerweise auch noch serienweise die Beweise gegen sich – und das wird sich bitter rächen für jeden Einzelnen in derzeitiger Regierungsverantwortung, der in diese Machenschaften involviert gewesen ist.

Die Tweets von Beatrix von Storch zum Beispiel, gestern gelöscht, haben gerade durch die Löschung mehr Verbreitung erfahren, als sie je bekommen hätten, wären sie einfach stehen gelassen worden. Von Mitteilungen über gelöschte Inhalte und die damit verbundenen Sperren bei Facebook etwa, macht das routinierte Zensuropfer inzwischen reflexhaft Screenshots und verschickt diese dann per Mail an FB-Freunde, welche diese Screenshots dann ihrerseits weiter verbreiten. Nicht viele der gelöschten Inhalte sind wirklich weg, sondern sie tauchen woanders wieder auf, und sind allesamt auch noch garniert mit der Dokumentation eines Rechtsbruchs. Es mag ein gewisser, momentaner Einschüchterungseffekt bei der Masse der User eintreten. Diejenigen aber, die dem Regime des fingernägelkauenden Intellektvakuums aus der ehemaligen Ostzone ohnehin einen publizistischen Krieg bis aufs Messer erklärt haben, wissen ganz genau: Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Es gibt keinen Weg an der Realität vorbei. Die Zustände in unserem Land sind, wie sie sind. Und sie werden die Folgen haben, die sie eben haben. Sie gehen nicht dadurch weg, daß man nicht über sie berichtet, oder versucht, die Empörung darüber wegzulöschen.

Die Zensur steigert nur die Wut und die Entschlossenheit, diesem gutmenschlich verursachten Albtraum ein Ende zu setzen. Daß Zensur das Problem löst, glauben nur diejenigen, die sich angewöhnt haben, ebenfalls zu glauben, daß es keine objektive Realität gebe, sondern allenfalls Meinungen und Standpunkte, nach denen die Realität sich richtet. Der Bundeshosenanzug gehört zu diesem zeitgeistigen Kreis von Infantilisten. Er ist begeisterte Anhängerin von Peter Singers Präferenzutilitarismus, welcher im Kern sagt, daß alles menschliche Denken nur dazu diene, das Wollen zu rechtfertigen. Das ist hanebüchener Quatsch. Die Realität richtet sich nicht danach, was jemand will. Was jemand will und welche Ziele er deswegen verfolgt, hat nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn er bei seinen Abwägungen vorher möglichst zutreffend erkannt hat, wie die Realität ist – und was er deshalb realiter überhaupt wollen kann. Was z.B. der Islam tatsächlich ist, hängt nicht davon ab, wozu ihn irgendwelche Durchgeknallten verklären wollen.

Leute wie Merkel, Bedford-Strohm, die Kardinäle Marx und Woelki oder die ganz unglaubliche Katrin Göring-Eckardt – und so viele mehr in Presse und Rundfunk, sind allesamt Individuen, die meinereiner für klinisch geisteskrank hält. Alle diese Leute leben in dem Wahn, daß die Dinge sich ändern, wenn man ihnen andere Namen gibt. Tatsache ist aber, daß Dinge im Vordergrund eben im Vordergrund stehen. Ein „Neger“ ist und bleibt einfach pechschwarz. Er sieht immer aus wie ein „Neger“, ganz egal, ob man ihn einen Menschen mit afrikanischem Migrationshintergrund nennt oder nicht. Das Albernste, was man tun kann, ist zu behaupten, Sachverhalte, die nach wie vor im Vordergrund stehen, stünden auf einmal im Hintergrund. Stehen sie nicht!

Insofern verstehe ich die momentane Zensurwelle als einen Vorboten des Zusammenbruchs von Wolkenkuckucksheim. Die Realität entlarvt das Wollen der Gutmenschen zunehmend als völlig illusorisch – und verpeilt, wie diese Bande eben ist, glaubt sie nun zu allem Überfluß noch, man könne weglöschen, was auch ohne soziale Netzwerke jeden Tag immer offensichtlicher wird. Diese Zensurwelle ist nichts weiter als eine „lebensverlängernde Maßnahme“, initiiert von denselben, die allmählich begreifen, was sie angerichtet haben und wo ihre grundsätzlichen Denkfehler liegen könnten. Aus nicht nachvollziehbaren Gründen scheinen sie der Ansicht zu sein, ausgerechnet die Zensur würde ihnen noch den Arsch retten.

Tatsächlich ist es so, daß meinereiner fast jeden Irrtum verzeihen kann, der auch zugegeben wird. Zumal dann, wenn der Irrlichternde verspricht, sich künftig zurückzuhalten und Andere die Sache besser machen zu lassen, ja, sogar dabei helfen will, in untergeordneter Position den angerichteten Schaden wieder gutzumachen.

Die Zensurwelle dieser Tage beweist aber, daß es den Zensoren nicht mehr um die Sache, sondern nur noch um ihre eigenes Wohlsein geht. Das halte ich gerade bei Politikern für besonders verwerflich. Es ist daher nicht einmal so sehr das Regierungsversagen und die damit einhergehende Erosion von allem, was ich als Errungenschaft einer freiheitlichen, gebildeten, friedlichen und demokratischen Gesellschaft schätze, das mich unversöhnlich macht. Es ist vielmehr der neuerdings unmißverständlich erklärte Willen dieser Despoten, per Zensur quasi über Leichen zu gehen, um die eigenen Ärsche auf Kosten aller Anderen zu retten.

Nichts anderes hätte dieser Clique das Genick brechen müssen. Das aber muß es. Da gibt es kein Vertun mehr. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Der Rumpf des Narrenschiffes, welcher im Eis der Realität feststeckt und zerdrückt zu werden droht, fängt bereits vernehmlich an zu knacken.

Quelle : http://www.journalistenwatch.com/2018/01/03/grundsaetzliches-zur-zensur/

Bitte bewerten

Die Gründe, warum Präs. Trump Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennt 4.14/5 (14)

Warum hat Präs. Trump  “der internationalen Gemeinschaft” getrotzt undJerusalem als Israels Hauptstadt anerkannt?

Henry Makow 7 December 2017: Die Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt ist Teil eines langfristigen Plans für die globale Hegemonie der freimaurerischen jüdischen (Illuminaten, Kommunisten). Trumps grundlose Aktion hat die ganze Welt in Aufruhr versetzt, besonders 1,8 Milliarden Muslime oder 25% der Weltbevölkerung.
Zionismus gegen Islam war Albert Pikes Rezept für den Dritten Weltkrieg.

Trumps Aufgabe besteht nicht darin, uns in das verheißene Land zu führen. Sein Job ist, fürchte ich, zu polarisieren und zu teilen. Sie sind alle Freimaurer: Trump, Hillary, Putin, Mai, Merkel, George Soros, Netanyahu usw. Die meisten Mitglieder des Kongresses sind es auch. Das Ziel ist nicht die eine oder andere Lösung. Rechts oder links. Zionismus oder Islam. Das Ziel ist der Konflikt selbst – Stillstand, Krieg und Chaos. Ordo ab Chao.

Sie verändern die Welt und Krieg und Chaos sind, wie sie es tun.
Die Freimaurer haben sich in kommunistische und zionistische Hausmannschaften aufgeteilt. Freimaurer und Illuminaten-Juden sind auf beiden Seiten jedes Konflikts (Hegel).

http://new.euro-med.dk/wp-content/uploads/pike-3.-world-war2.png

 Wir meinen, dass Trump oder Brexit Rückschläge für die Globalisten darstellen. Aber sie sind keine Rückschläge, wenn Chaos das Ziel ist. Wir werden von einem extrem schlauen und mächtigen Satanskult gespielt.

SEX
Sie könnten Trump durch Erpressung daran erinnern, dass er seinen Teil dazu beitragen sollte.

Wie Tim Fitzpatrick unten zeigt, wurde Trump wahrscheinlich vom Mossad sexuell kompromittiertWenn die USA gegen den Iran in den Krieg ziehen, wissen Sie warumDie Rolle der Amerikaner besteht darin, für die Illuminaten-Weltherrschaft zu sterben. Das ist die Pointe aller Kriege.

Der Artikel beschreibt weiterhin, wie die jüdische Elite Trump durch seine sexuellen und pädophilen Perversitäten erpresst.

Jedoch, es gibt noch eine andere Sache in diesem Zusammenhang zu betrachten. Seit dem Mord an Abraham Lincoln im Jahr 1865 steht jeder US-Präsident (und Kongress) unter dem Kommando von Rothschilds London  City – formalisiert durch die falsche Verfassung der Washington DC vom Jahre 1871, was die USA zu einem London City Konzern mit der Aufgabe macht, Rothschilds NWO Kriege auszufechten.

Und so geht es heute:

 The Intercept 5 Dec. 2017:  Dank der laufenden Ermittlungen durch Robert Mueller wissen wir nun, dass vor Trumps Amtsantritt die Mitglieder seines engeren Kreises sich für Israel und speziell für illegale israelische Siedlungen in den besetzten Palästinenser- Territorien einsetzten, hinter den Kulissen und im Gegensatz zur offiziellen US-Außenpolitik. Das ist die Art von Absprachen mit einem fremden Staat, der in Bezug auf den  Kreml viel Aufmerksamkeit erregt hat – aber die Zusammenarbeit mit Israel scheint merkwürdigerweise von viel geringerem Interesse zu sein.

Im Dezember 2016 diskutierte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einen Resolutionsentwurf, der die israelische Siedlungsexpansion in den besetzten Gebieten als “eklatante Verletzung des Völkerrechts” bezeichnete, die die Lebensfähigkeit eines unabhängigen palästinensischen Staates “gefährlich gefährdet”.

“Am 22. Dezember 2016 hat ein sehr hochrangiges Mitglied des Präsidenten-Übergangs-Teams (Jared Kushner, Trumps Schwiegersohn) Michael Flynn angewiesen, mit Beamten ausländischer Regierungen, darunter Russland, in Kontakt zu treten, um zu erfahren, wo sich jede Regierung in Bezug auf die Entschließung stünde, und um diese Regierungen zu beeinflussen, die Abstimmung zu verzögern oder gegen die Entschließung zu stimmen.”

Die Juden von Chabad Lubavitch ziehen die Saiten der Marionette, Präsident Trump: Jared Kushner und Binyamin Netanjahu.

BuzzFeed: “Nach dem Auflegen sagte Flynn dem ganzen Raum [im Trump-Übergangsteam-Hauptquartier], dass sie anfangen müssten, Lobbyarbeit gegen die UN-Abstimmung zu leisten.” Der Präsident will das so schnell wie möglich tun. “Flynns Schuldig-Plädoyer, so BuzzFeed weiter, “enthüllte zum ersten Mal, wie die Trump Übergangs-Beamten Russlands Hilfe zur Abschaffung des UN-Votums und zur Untergrabung der Politik der Obama-Regierung im Nahostfrieden vor dem Eintritt in das Weiße Haus forderten.”

Die Globalisten brauchen einen baldigen Krieg
 Brandon Smith, Activist Post  7 Dec. 2017
Vieles von dem, was in der Welt passiert, ist so geplant, dass es   mit einem bestimmten umfassenden Ziel im Auge geschieht.
Organisierte Verschwörungen von Machthabern sind eine Frage der Geschichte, nicht der Theorie.
Internationale Finanziers und politische Marionetten in westlichen und östlichen Ländern teilen eine tief verwurzelte Ideologie, die “Globalismus” oder “neue Weltordnung und hier genannt wird. Diese Ideologie erfordert eine totale Zentralisierung von Wirtschaft und Regierung, die zu einer einzigen globalen Finanzbehörde, einem einzigen globalen Währungssystem und einer Eine-Weltregierungs-Struktur führtOffensichtlich würde eine solche Verfolgung viel Zeit und Planung erfordern. Es ist ein langfristiges Projekt mit Momenten beschleunigter Veränderung.

Die Globalisten bezeichnen den Prozess ihrer beabsichtigten Veränderung als “globales Reset”.
Wenn eine organisierte Gruppe von Ideologen die Kontrolle über die Währungsproduktion und die Zinssätze der meisten Nationen auf dem Planeten behält, wäre es kaum schwierig, Politiker zu manipulieren, Gesetze zu manipulieren oder sogar Finanzblasen und Zusammenbrüche wissenschaftlich herauf zu beschwören.

Das heißt, die Globalisten werden einen neuen und viel größeren Katalysator für ihr Reset brauchen und bald. 
Warum? Weil eine beträchtliche Ablenkung für die nächste Phase des fortschreitenden Zusammenbruchs wesentlich ist. Die Bankeneliten haben Schritte unternommen. Zum Beispiel haben sie eine perfekte Ablenkung in Form der Trump-Regierung. Ein allgegenwärtiger Sündenbockwird benötigteinen, der für fast jedes negative Szenario verantwortlich gemacht werden kann. Dies lenkt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von den Globalisten selbst als den Schuldigen der Finanzkrise ab

Die Angst, die durch einen unsicheren Krieg erzeugt wird, fungiert auch als eine Form der psychologischen Alchemie, die die kollektive öffentliche Einstellung in eine Zentralisierung umwandelt, die man sonst nie akzeptiert hätte.

Die USA sind mehr als willig, wieder zu liefern, besonders gegen den Iran – wie Gen. Wesley Clark 2001 sagte.

Hier ist das Problem – die Zentralbanken suchen mehr als alles andere nach einem monetären ResetEine Währungsrestriktion erfordert massive Verschuldung, gefolgt von massiven Anreizen, gefolgt von einer Verschärfung der Fiskalpolitik, dann einer massiven Inflation, gefolgt von einer WährungsimplosionDie Kreditkrise von 2008 lieferte bisher bequemerweise mindestens zwei dieser Elemente: Umfangreiche Schulden- und Stimulierungsmaßnahmen. Heute beginnen wir, die fiskalische Straffungsphase dieses Prozesses zu beobachten (Die EU will jetzt eine Finanzunion mit einem Finanzminister bis 2019).

Wie ich bereits vor der Drosselung der quantitativen Lockerung durch die Fed gewarnt habe, wird der Trend der Zentralbanken dazu führen, dass die Stimulus-Unterstützung wegfällt, was den Märkten für Anleihen und Aktien einenvernichtenden Schlag versetzen wird.

Die Rothschild Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) warnt Ende des Jahres 2017 vor dem Gleichen. Es sollte angemerkt werden, dass dies nicht das erste Mal war, dass die BIZ vor einem drohenden Unfall warnte; Sie prognostizierte  auch 2007 die Abschläge auf Derivate und Kredite mit großem Timing.

Consortiun News. com 2 Sept. 2017: CIA-Direktor Pompeo und andere US-Beamte versuchen, amerikanische Feindseligkeit gegenüber dem Iran zu mobilisieren, und verfälschen die gleichen Informationen, die zu der katastrophalen

Irak-Invasion führten, schreibt der Ex-CIA-Analyst Paul R. Pillar.
Zu diesen Techniken gehört es, dass der Nachrichtendienst nicht die Politik informiert oder die Öffentlichkeit aufklärt, sondern dass sie der Öffentlichkeit falsche Wahrnehmungen vermittelt und dadurch die Unterstützung für eine bereits gewählte Politik aufbringt.

Die Parallelen sind bemerkenswert eng geworden, da die Trump-Regierung versucht hat, die Menschen dazu zu bringen, zu glauben, dass es eine Art Kooperation und gemeinsame Absicht zwischen dem Iran und Al-Qaida gebe.

Kommentar: Al-Qaida ist das US-Kind, das für irgendeine Kriegsausrede benutzt wird. Der  Präsident hat  freie Hand vom Kongress, Al Qaeda überall anzugreifen. Dieser Krieg wurde vom US-Kongress als der 3. Weltkrieg bezeichnet.
CIA-Direktor Mike Pompeo ordnete eine tendenziöse Wiederverwertung bereits ausgebeuteter Dokumente an, die bei der Razzia in Abbottabad, Pakistan, die Osama bin Laden getötet??? hatte, eingesammelt wurden.

Darüber hinaus drängt das Weiße Haus in der letzten Phase der Rosinenpickerei, “die Geheimhaltung der Geheimdienste, die den Iran angeblich mit dem Angriff  der jemenitischen Aufständischen gegen Saudi-Arabien  mit ballistischer Kurzstreckenrakete  in Verbindung bringen, freizugeben.”

Kommentar
Hinter Trumps Zugehörigkeit zu den Zionisten steht seine geschäftliche Partnerschaft mit Rothschild und Rockefeller in den Resorts International Casinos, seine Freimaurerei (jüdische Religion für Nichtjuden) und seine jüdische Familie mit engen Beziehungen zur Weltuntergangs-Sekte des Jüngsten Gerichts, Chabad Lubavitch, insbesondere durch seinen Schwiegersohn Kushner, der auch Schuldner des Rothschild-Agenten George Soros ist (The Jewish Business News 31 Jan. 2017!)  und seine und vor allem sein Vaters Fred’s intime Chabad Lubavitch Beziehungen.

The Sun 20 Jan. 2017

http://new.euro-med.dk/wp-content/uploads/Trump-cult-leader_.png

Trump ist  Illuminat  oder hat enge Verbindungen zu den Illuminaten – die den Tag für den Ausbruch des 3. Weltkriegs festgelegt haben. Trump scheint ihre These zu sein, ihre Antithese Wladimir Putin – der auch Freimaurer ist, sogar laut  MI6 Insider der gesalbte Antichrist der Illuminaten.
Das ist erschreckend…

Quelle : http://new.euro-med.dk/20171207-die-grunde-warum-pras-trump-jerusalem-als-hauptstadt-israels-anerkennt.php

Bitte bewerten

Honigmann-Nachrichten vom 27.November 2017 – Nr. 1228 4.88/5 (17)

 

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

https://youtu.be/vXg_NjGA8ts

.

Themen:

  1. Visuelle Sexsignale: Körper wichtiger als Gesicht – https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Visuelle_Sexsignale__Koerper_wichtiger_als_Gesicht1771015590434.html
  2. Chronisches Erschöpfungssyndrom, laßt Euch nicht für blöd verkaufen von Amis! BABS-I-Komplexsystem – https://techseite.com/2017/04/10/chronisches-erschoepfungssyndrom-lasst-euch-nicht-fuer-bloed-verkaufen-von-den-amisdie-koennen-nur-durch-geistesraub-glaenzen-und-dann-verkaufen-babs-i-komplexsystem-et/ https://techseite.com/
  3. ‚Bargeld verliert Kampf gegen elektronische Zahlungsmethoden‘ – http://www.gegenfrage.com/bargeld-elektronische-zahlungsmethoden/
  4. VS-Einzelhandel startet mit hohen Umsätzen ins Weihnachtsgeschäft – http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/daten-zum-black-friday-us-einzelhandel-startet-mit-hohen-umsaetzen-ins-weihnachtsgeschaeft-5834008
  5. Energieträger Uran gewann damals gegen „sauberes“ Thorium, weil VS-Kriegswirtschaft das anfallende Plutonium brauchte – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/26/energietraeger-uran-gewann-damals-gegen-sauberes-thorium-weil-die-us-kriegswirtschaft-das-anfallende-plutonium-brauchte/
  6. Krieg gegen den Iran: VSA müßten hunderte Atombomben einsetzen – https://www.contra-magazin.com/2017/11/krieg-gegen-den-iran-die-usa-muessten-hunderte-atombomben-einsetzen/
  7. Sonderbeauftrage für Indigenenrechte – https://amerika21.de/2017/11/190382/un-sonderbeauftragte-mexiko
  8. Kolumbiens gefährdeter Frieden – https://www.jungewelt.de/artikel/322404.kolumbiens-gef%C3%A4hrdeter-frieden.html
  9. Totenzahl nach Anschlag auf Moschee auf 305 gestiegen – http://german.cri.cn/3185/2017/11/25/1s271985.htm
  10. Ghasemi: Erklärung des Weißen Hauses zeugt von Mitbeteiligung der VSA an saudi-arabischen Verbrechen – http://parstoday.com/de/news/iran-i34145-ghasemi_erkl%C3%A4rung_des_wei%C3%9Fen_hauses_zeugt_von_mitbeteiligung_der_usa_an_saudi_arabischen_verbrechen
  11. Türkensender: “Österreich raubt türkische Kinder” – https://www.unzensuriert.at/content/0025633-Erdogan-naher-Sender-behauptet-Oesterreich-raubt-tuerkische-Kinder
  12. Chinesen spotten über Merkel – https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ba1b1686629a828
  13. China: Nächstes Jahr kommerzielles 5G – http://german.people.com.cn/n3/2017/1124/c209054-9296741.html
  14. Putin setzt „diplomatischen Marathon“ zu Syrien-Regelung fort – https://de.sputniknews.com/politik/20171126318446564-putin-marathon-syrien/
  15. OPEC+Rußland wollen wohl schnelle Verlängerung der Förderkürzung – http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/oelpreis-tendiert-nach-oben-opec-und-russland-wollen-wohl-schnelle-verlaengerung-der-foerderkuerzung-5832937
  16. Krim-Lieferungen: DHL bricht mit Rußland-Sanktionen – https://ostexperte.de/dhl-liefert-auf-krim
  17. Lugansk: „Ukrainische Diversanten wollten tief ins Territorium eindringen“ – https://de.sputniknews.com/politik/20171125318441622-lugansk-diversanten-territorium-lvr-eindringen-lugansk/
  18. Litauische Präsidentin hält Beitritt der Ukraine zur EU zurzeit nicht für machbar – http://www.russland.news/litauische-praesidentin-beitritt-ukraine-eu-zurzeit-nicht-machbar/
  19. Geheimdokumente enthüllen Betrug an Briten – http://smopo.ch/geheimdokumente-enthuellen-betrug-den-briten/
  20. Calais: 9 Migranten rasen mit Auto auf Polizisten zu – http://www.epochtimes.de/politik/europa/calais-neun-migranten-rasen-mit-auto-auf-polizisten-zu-a2277839.html
  21. Weihnachten: Angst vor Terror in Rom wächst – http://www.journalistenwatch.com/2017/11/25/weihnachten-angst-vor-terror-in-rom-waechst/
  22. Deutschland: Immer mehr Messerangriffe, keine verläßlichen Statistiken – https://opposition24.com/deutschland-immer-messerangriffe-statistiken/373522
  23. Versuchte Tötung: 2 „Südländer“ stechen auf 2 Gäste einer Diskothek ein – https://politikstube.com/versuchte-toetung-zwei-suedlaender-stechen-auf-zwei-gaeste-einer-diskothek-ein/
  24. Auch für Homos „Jugendliche aus aller Welt“ – https://rottweil.wordpress.com/2017/11/26/auch-fuer-homos-jugendliche-aus-aller-welt/
  25. Untergang der Deutschen Bank, Cerberus ist da – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/24/untergang-der-deutschen-bank-cerberus-ist-da/
  26. Löwenzahnwurzeln effektiver als Chemotherapie? – http://www.epochtimes.de/gesundheit/loewenzahnwurzeln-effektiver-als-chemotherapie-rezept-a1327416.html

.

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honigernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Eine Minderheitsregierung wäre das Ende des Lobbyismus – Davor haben die Machthaber richtig Angst 4.88/5 (8)

In einer Minderheitsregierung wären die Lobbyisten entmachtet. Das wäre Demokratie und die Gelegenheit dazu wird sich so schnell nicht mehr bieten. Aber genau davor haben die etablierten Machthaber Angst, die Politsaurier, die an den Sesseln kleben, und die Lobbyisten. Ein Gastbeitrag von Peter Haisenko.
Bislang läuft es so: Ein Lobbyist „überzeugt“ einen hochrangigen Abgeordneten/Parteifunktionär, dass die Interessen seines Auftraggebers auch die seinen sind. Nachdem der Abgeordnete über sein Netzwerk die Fraktionsspitze eingebunden hat, wird über den Fraktionszwang zu Gunsten der Interessen des Lobbyisten zuverlässig „abgestimmt“.
Mit einer Minderheitsregierung und grundgesetzkonformem Verbot des Fraktionszwangs geht das nicht mehr so einfach.

Laut Grundgesetz ist jeder Abgeordnete nur seinem Gewissen verpflichtet. Jegliche Abstimmung unter Fraktionszwang ist folglich grundgesetzwidrig.

Trotzdem ist es gängige Praxis und diese wird nicht hinterfragt, unter anderem, weil sie für eine Mehrheitsregierung und die Abgeordneten so bequem ist.

Man muss sich mit der Thematik nicht auseinandersetzen, weil es gar nicht darauf ankommt, wie man selbst dazu steht. Die Entscheidung wird von anderen getroffen.

Das dürfte einer der Gründe sein, warum wir mit einer solchen Flut von Gesetzesnovellen in einen Zustand gebracht werden, dass praktisch niemand mehr sicher sein kann, ob das Recht von gestern auch heute noch gilt.

Müsste sich jeder Abgeordnete vor Abgabe seines Votums selbst eine Position dazu erarbeiten – um eine Gewissensentscheidung treffen zu können –, würde man sich schnell gegen diese Flut wehren.

Würdeloses Geschachere um Positionen

Aus den Reihen der Gegner kommt das Argument, in einer Minderheitsregierung müssten Abstimmungsergebnisse teuer erkauft werden. Hierin zeigt sich die ganze Verkommenheit des Demokratieverständnisses unserer Häuptlinge. Es geht nicht um Positionen, die selbsterklärend Mehrheiten finden können, sondern um ein würdeloses Geschachere.

Man weiß darum, dass der eigene Vorschlag nicht mehrheitsfähig ist und so kauft man den politischen Gegner ein, indem man ihm zusagt, sein ebenfalls nicht mehrheitsfähiges Anliegen als Gegenleistung ebenfalls durchzuwinken.

 

 Die Folge ist, dass eine Fülle von Gesetzesvorlagen mit dem Mittel des Fraktionszwangs durch den Bundestag geprügelt werden, die eigentlich nicht mehrheitsfähig sind. Eine weitere Konsequenz dieses Verfahrens ist, dass es Lobbyisten möglich ist, mit geringsten Mitteln ihre Interessen durchzusetzen. Das wird uns dann als Demokratie und Erhalt westlicher Werte verkauft.

In Koalitionsverträgen wird vereinbart: Wie weit verkauft man sich?

Das Gerede um eine „stabile“ Regierung ist also nichts anderes, als das Eingeständnis am Parlament vorbei regieren zu wollen, indem durch Koalitionsverträge vorab vereinbart wird, in welchem Ausmaß jeder bereit ist, seine eigenen Positionen zu verkaufen.

Auf der anderen Seite soll verhindert werden, dass mehrheitsfähige Anträge kleiner Parteien eine Mehrheit finden können.

Selbst wenn eine Mehrheit der Abgeordneten dafür wäre, werden sie mit dem Fraktionszwang an einer ehrlichen Abstimmung gehindert. Gänzlich undemokratisch wird es aber, wenn vorab festgelegt wird, dass Anträge einer bestimmten Partei nicht unterstützt werden dürfen, selbst wenn sie der eigenen Linie entsprächen.

Eigentlich kann das Parlament abgeschafft werden, denn die Abstimmungsergebnisse werden vorab von den Granden ausgeschachert.

Anträge kleiner Parteien sind von vorn herein zum Scheitern verurteilt

Dieses einer Demokratie unwürdige Verfahren ist nur möglich, weil die Medien von der Regierung usurpiert sind. Sie nehmen ihre Aufgabe der Kontrollfunktion nicht mehr wahr, wie sie das Grundgesetz eigentlich vorgesehen hat.

Einen weiteren Beweis dazu liefert gerade der Umgang mit der AfD. Nachdem man nach der Wahl festgestellt hat, dass möglicherweise die hohe Präsenz der AfD in Talkrunden und Presse zu ihrem Erfolg beigetragen hat, ist sie jetzt restlos aus den Medien verschwunden.

Pressemeldungen der AfD landen direkt im Papierkorb und auch über parlamentarische Anfragen und die teils sensationellen Antworten wird der Mantel des Schweigens gehüllt. (zum Beispiel diese: Einreise per Flugzeug: 45.766 Migranten seit 2013)

Talkrunden finden nun ohne Vertreter der AfD statt.

Wahrscheinlich sind sie vor der Wahl nur eingeladen worden in der Hoffnung, dass sie sich durch peinliche Auftritte selbst diskreditieren. Nachdem das nicht so war, sind sie nun verbannt worden. Sie sollen totgeschwiegen werden.

Eine Minderheitsregierung braucht keine Koalition

Nun wird also ernsthaft über eine Minderheitsregierung diskutiert, über die Merkel nicht einmal nachdenken will. Allerdings ist diese Diskussion schon wieder von Anfang an völlig daneben. Da wird doch tatsächlich überlegt, ob eine Minderheitsregierung aus einer Koalition von CDU/CSU und Grünen oder FDP bestehen soll.

Was für ein Unsinn! Eine Minderheitsregierung braucht keine Koalition. Sie ist so oder so abhängig von wechselnden Mehrheiten.

Ich plädiere sogar für eine Minderheitsregierung die nur von der CDU gebildet wird, ohne CSU. Man erinnere sich nur an die Querelen zwischen CDU und CSU in der Migrationsfrage.

Hätte die CSU auch nur ein wenig Stehvermögen, hätte sie bereits vor einem Jahr aus der GroKo austreten müssen. Die CSU kann bei der nächsten Landtagswahl ihre absolute Mehrheit nur wiedergewinnen, wenn sie den Anti-Merkel-Kurs des letzten Jahres wieder aufnimmt.

Für Heiko Maas steht viel Geld auf dem Spiel

Einen interessanten Aspekt bietet die Haltung der SPD. Nahles ist für eine Minderheitsregierung, Maas dagegen. Warum wohl? Nahles behält ihren Posten als Fraktionsvorsitzende sowieso, aber für Maas steht viel auf dem Spiel.

Der 17. Dezember 2017 ist für ihn ein entscheidendes Datum. An diesem Tag verdoppelt sich nämlich sein Pensionsanspruch als Bundesminister auf monatlich 4.200,- €, weil er dann seine vier Jahre voll hat. Würde vorher eine Minderheitsregierung gebildet ohne ihn, wäre sein Anspruch bloß 1950,- €.

Aber genauso zweifelhaft empfinde ich die Überlegungen, eine Merkel-Minderheitsregierung tolerieren zu wollen. Wie, tolerieren? Heißt das dann, dass sie auch außerhalb einer Koalition alles abnicken werden, was Merkel diktiert? Oder eben nur ein bisschen, je nachdem, was gerade parteipolitisch förderlich ist?

Da hat doch schon wieder jemand nicht verstanden, was Demokratie ist!

Eine Minderheitsregierung braucht keine „Duldung“. Sie muss so regieren, dass es der Mehrheit des Bundestags und damit dem Wähler gefällt. Jedes Versprechen einer Duldung impliziert doch schon wieder Gekungel ohne Ende.

Eben das teure Regieren, weil man sich Mehrheiten erkaufen will, die eigentlich nicht existieren. Genau hier ist wohl Merkels Aversion gegenüber einer Minderheitsregierung zu sehen. Sie müsste den Wählerwillen respektieren.

Eine Chance für echte Demokratie

Auch die Grünen demonstrieren ein seltsames Verhältnis zur Demokratie.

Mit Stand heute (25.11.2017) sind sie „offen für eine Minderheitsregierung“. Toll! Als ob es ihrer Genehmigung bedürfte, ihrer schlappen 8,9 Prozent, wenn die CDU eine Minderheitsregierung bilden will.

Es bedarf nur einer Mehrheit zur Kanzlerwahl, und zwar vom gesamten Bundestag. Oder soll damit signalisiert werden, dass man bereit ist, sich seine Zustimmung zu Merkel abkaufen zu lassen und dann mit dem Fraktionszwang alle Grünen zu verdonnern, Merkel zu wählen?

Zu welchem Preis? Geht es vielleicht darum, Lobbyisten nicht zu verprellen, die mit den Grünen kungeln?

Fraktionszwang muss verboten werden, nur noch namentliche Abstimmungen

Damit bin ich zurück am Anfang: Die Macht der Lobbyisten und Merkels seltsamem Plan, den sie partout dem Wähler nicht offenbaren will. Eines ist unausweichlich: Der Fraktionszwang muss verboten, geächtet werden.

Abstimmungen dürfen nur noch namentlich durchgeführt werden. Dann wird unübersehbar, wer welche Interessen welcher Lobby vertritt und es wird für die Lobbyisten sehr aufwändig.

Sie müssten fortan eine riesige Menge an Abgeordneten beeinflussen, überzeugen, kaufen, um überhaupt noch Macht und Einfluss auszuüben.

Merkel selbst müsste ihren Plan offenlegen, damit sie überhaupt gewählt werden kann. Aber hier dürfte auch ein Grund liegen, warum die geschäftsführende Kanzlerin nicht einmal darüber nachdenken will. Sie wird keine Mehrheit im Bundestag für ihre weitere Kanzlerschaft bekommen – und so geht das Spiel weiter mit geheimen Absprachen um Ziele, die eigentlich nicht mehrheitsfähig sind.

Die Lobbyisten wären entmachtet – das wäre Demokratie

Eine Minderheitsregierung kann die Demokratie wiederbeleben, geradezu attraktiv machen. Es ist doch letztlich gleichgültig, ob Minister nur einer Partei angehören, dann aber so arbeiten müssen, dass es der Mehrheit des Parlaments gefällt.

Eine Minderheitsregierung kann die Demokratie beflügeln – Eine Analyse von Peter Haisenko

Ja nicht einmal einer Partei müssten sie angehören, denn das schreibt das Grundgesetz nicht vor. Es könnten neutrale Fachleute in Ministerämter berufen werden, ebenso wie der Kanzler selbst. Sie wären nur dem Parlament verantwortlich und das Parlament dem Wähler/Bürger.

Die Lobbyisten wären entmachtet. Das wäre Demokratie und die Gelegenheit dazu wird sich so schnell nicht mehr bieten. Aber genau davor haben die etablierten Machthaber Angst, die Politsaurier, die an den Sesseln kleben, und die Lobbyisten.

Der Bürger muss sich davor nicht fürchten! Im Gegenteil, er kann wieder auf eine lebendige Demokratie hoffen, die nicht von Lobbyisten gesteuert wird. Und, ach ja, der nächste Schritt wären dann bundesweite Volksabstimmungen, nach Schweizer Vorbild.

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Epoch Times oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/eine-minderheitsregierung-waere-das-ende-des-lobbyismus-davor-haben-die-machthaber-richtig-angst-a2278286.html

Bitte bewerten

«Widerliche Perverse» – Barfrau (25) packt aus 5/5 (6)

Britische Abgeordnete

1/4 Dieses knappe Kostüm musste die Kellnerin Alice Bailey auf Anweisung ihres Chefs an einer Weihnachtsparty in der Bar des britischen Parlaments tragen.Bild: (Bild: Instagram)

Alice Bailey hat vier Jahre in der Bar von Westminster gearbeitet. Die sexuelle Belästigung, die sie erlebte, beschränkte sich nicht auf dumme Sprüche.

Ihre erste Schicht hinter dem Tresen dauerte erst zwei Stunden, da wurde Alice Bailey schon von einem Parlamentarier zum Sex aufgefordert. Die 25-Jährige hat fast vier Jahre in der Sports and Social Bar in Westminster, dem Sitz des britischen Parlaments, gearbeitet. In der Zeit wurde sie regelmässig Opfer sexueller Belästigungen, wie die junge Frau jetzt der «Sun» schilderte.

Rund 30 Politiker hätten ihr insgesamt nachgestellt, einer sei ihr auf dem Heimweg sogar in den Bus gefolgt und habe ihr aggressiv an den Oberschenkel gegriffen und zu sich nach Hause eingeladen, gibt Bailey zu Protokoll. Sie habe den Mann, der ihr Grossvater hätte sein können, vehement abgewiesen und sei aus dem Bus geflüchtet. Als sie ihren Arbeitgeber am nächsten Tag fragte, ob sie zur Polizei gehen sollte, gab man ihr zu verstehen, dass niemand ihr glauben würde.

«Sie waren solche Grüsel»

Viele Abgeordnete hätten sich wie «widerliche alte Perverslinge» benommen. «Sie bildeten sich Chancen ein, weil ich nur eine junge Kellnerin war und sie ihrer Meinung nach sehr wichtige Leute. Deshalb nahmen sie an, ich sei verfügbar», so die Ex-Bardame. Manche hätten sich für Götter gehalten, weil sie im Fernsehen und in den Zeitungen präsent waren, und hätten ihr einfach ihre Hotelzimmer-Nummer zugeraunt oder den Schlüssel auf den Tresen gelegt. Viele der aufdringlichen Männer seien Politiker aus nördlichen oder schottischen Wahlbezirken gewesen, die weit weg von ihrer Familie lebten.

Alice Bailey begann im Alter von 19 Jahren in der Bar zu kellnern, im Jahr 2015 warf sie den Bettel hin. Dazwischen erlebte sie so einiges. «Sie waren solche Grüsel. Es war erbärmlich, fast alle waren verheiratet und mindestens doppelt so alt wie ich», erinnert sie sich. Oft hätten die Politiker schon am Mittag zu trinken begonnen. Dann seien sie zurück ins Unterhaus gegangen, um an einer Abstimmung teilzunehmen, nur um dann wiederzukehren und sich bis in die Nacht weiter volllaufen zu lassen.

Klempner schreitet ein

Ein Abgeordneter habe einmal verbreitet, er habe mit Bailey geschlafen. Der Grund: Als sie ihn einmal beim Knutschen mit einer Frau beobachtete, erzählte er Bailey in der Woche darauf, seine Ehefrau drohe ihn zu verlassen. Daraufhin schlug die Kellnerin ihm vor, doch einfach nicht mehr mit fremden Frauen herumzumachen. Diese ehrliche Ansage war offenbar keine gute Idee.

Schmutzige Kommentare über ihre entzückende Rückenansicht hätten zum Alltag gehört, berichtet Bailey. Einmal habe sogar ein Klempner, der mit einer Gruppe anderer Handwerker in Westminster arbeitete und im Pub zu Gast war, einen Politiker aufgefordert, «seine dreckige Klappe» zu halten. Oft habe sie selbst gedacht, es sei eigentlich unglaublich, was für Leute das Land regieren.

Das Ausmass sexueller Belästigungen seitens britischer Politiker beschäftigt Grossbritannien seit Wochen. Erst am Dienstag hatten Premierministerin Theresa May und andere Parteichefs bei einem Spitzentreffen ein verbessertes Beschwerdeverfahren für Betroffene sexueller Übergriffe beschlossen. In jüngerer Vergangenheit waren zahlreiche Fälle sexueller Angriffe auf Mitarbeiterinnen des Parlaments bekannt geworden. Zudem wurde am Dienstag ein Regionalminister aus Wales tot aufgefunden, der wegen Belästigungsvorwürfen zurückgetreten war. In einem Medienbericht war von einem möglichen Suizid die Rede. (mlr)

http://m.20min.ch/ausland/news/story/29670256

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Unser Land geht kaputt – es ist schlimmer, als man denkt! – zur Erinnerung 5/5 (10)

Hier befasse ich mich ausschließlich mit politischen und gesellschaftlichen Geschehnissen in der Bundesrepublik.

Themen:

1.) Vielweiberei nur auf dem Papier illegal. Wie Asylbewerber den Steuerzahler ausnutzen.

2.) Immer mehr Auswanderer – Deutschland wird gefährlicher, Zahl der Straftaten steigt dramatisch an. Berlin jetzt “Hauptstadt des Verbrechens” Kein Überblick über “Abgelehnte” mehr.

3.) Linker Terror nimmt zu! Antifa und sonstiges Geschmeiß terrorisieren Deutschland, richten Millionenschäden an und bleiben straffrei

4.) Deutschland nimmt mal wieder die meisten “Flüchtlinge” und zahlt dafür gut. Türkei-Deal

5.) Deutschland unsicherer als Ruanda! Deutschland stürzt 31 Plätze im Sicherheits-Ranking ab!

6.) Kriminal-Statistik 2016: Zahl der Straftaten steigt deutlich an!

7.) SPD will weit nach links! Rot-Rot-Grün eine “Macht-Option”

8.) Köln braucht die AfD mehr als jede andere Stadt. 13 Orte in Köln gelten jetzt als “gefährlich” – Kölner haben großen “Lernbedarf!”

9.) Frankfurter EZB-Terror richtete Millionenschaden an. Linksextremisten bleiben Straffrei! Rechtsstaat kapituliert. Politiker lügen die Lage schön.

Quasir – Alternative Fakten

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

„Weniger soziale Wohltaten“: Industrielobby klinkte sich bei Sondierungsgesprächen zu Jamaika ein 4.83/5 (6)

Von rt.com

Kaum waren die Sondierungsteams sowie alle Abgeordneten des neuen Bundestages zusammengekommen, da steckte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) den Politikern sein eigenes Programm für die kommenden vier Jahre zu. In diesem werden unter anderem „weniger soziale Wohltaten“ gefordert.

Wer regiert eigentlich in Deutschland? Dies ist wohl eine der Fragen, die immer mehr Wähler umtreibt. Dass die Nichtwähler in der Zwischenzeit die größte Wählergruppe darstellen, scheint auf eine Antwort hinzudeuten, die sich nicht mit den Erwartungen der Menschen an eine repräsentative Demokratie decken. Wen das politische System in Deutschland repräsentiert, ist nach Ansicht des oft abwertend als „politikverdrossen“ titulierten Bevölkerungsteils indes immer klarer: Wirtschaftsinteressen. Ein ungerechtfertigtes Vorurteil?

Während sich die Sondierungsgespräche der sich anbahnenden Jamaika-Koalition erwartungsgemäß zäh gestalten, hat etwa der Bund deutscher Industrieller (BDI) seine Agenda für die kommenden vier Jahre längst festgezurrt – in seinem sogenannten Zehn-Punkte-Programm. Dieses versendete der Spitzenverband an alle Mitglieder der Sondierungsteams sowie alle Abgeordneten des neuen Bundestages. Das Programm selbst hat es für politische Beobachter in sich. So fordert der industrielle Spitzenverband etwa:

Wettbewerbsfähigkeit statt Ordnungsrecht. Eigenverantwortung statt Umverteilung.

Es müsse Schluss damit sein, sich „wie bisher auf die Schließung von Steuerschlupflöchern und sozialpolitische Umverteilung zu konzentrieren“, heißt es etwa im Empfehlungsschreiben der Deutschen Industrie. Stattdessen gilt für den Lobbyverband:

Politik und Gesellschaft müssen wieder mehr Zutrauen in marktwirtschaftliche Prozesse fassen.

Wenn die Wirtschaft brummt, so die Devise, wird schon genug zu den Bürgern durchsickern. Doch diese Formel ist nicht mehr zeitgemäß, betrachtet man etwa die kontinuierlich wachsenden Armutszahlen in Deutschland. So sind es ausgerechnet die Financial Times, die feststellen, dass sich der Kapitalismus in eine Sackgasse manövriert habe. Um seine Analyse zu untermauern, zitiert das Wirtschaftsmagazin Finanzexperten, die nach neuen Wegen suchen. Darunter etwa das Mitglied des britischen Oberhauses Baronesse Shriti Vadera. Das Mitglied der Labour Party ist der Ansicht, dass „ein besseres Modell das derzeitige der kapitalistischen westlichen Ökonomien ersetzen“ müsse.

Auch Robert Swanell, ehemaliger Verkaufsleiter von Marks and Spencer, pflichtet ihr bei. Der „Kapitalismus“ habe „seinen Weg verloren“. Firmen und Investoren seien in ihrem Agieren zu kurzsichtig. Diese Worte dürften so gar nicht nach dem Geschmack des BDI sein. In seinem Zehn-Punkteplan mahnt er stattdessen auch mehr Steuergerechtigkeit für Unternehmen an:

Die Höhe der Gesamtbelastung der Unternehmen liegt bei über 30 Prozent. In vielen Fällen macht allein die Gewerbesteuer über die Hälfte der Belastung aus. Deutschland muss sich dringend dem internationalen Steuerwettbewerb stellen.“

Daher, so heißt es im Zehn-Punkte-Programm des BDI, müsse unter anderem die Unternehmens- und Gewerbesteuer „reformiert“ werden.

Da für den Industrieverband eben die Industrie das Rückrad der Gesellschaft bildet, fordert der BDI mehr Vertrauen der Menschen und Politiker in die gesellschaftliche Gestaltungskraft der Marktwirtschaft. Daher heißt es konsequent:

Innovation und Investitionen statt weiterer sozialer Wohltaten.

Um den wirtschaftlichen Erfolg nicht zu gefährden, sollte die zukünftige Regierung ebenso die

Rohstoffversorgung für Zukunftstechnologien sicherstellen.

Die entsprechenden Rohstoffe stammen jedoch bekanntlich nicht aus deutschen Landen.

Der Deutsche Bundestag wird in Zukunft mit 709 Berufspolitikern, nach dem chinesischen Volkskongress, das zweitgrößte Parlament der Welt sein. Der Volkskongress tagt zwar nur einmal jährlich, dafür schreibt sich China jetzt etwa die Armutsbeseitigung bis 2021 auf die Fahne. Ob die Empfehlungen der Industrie dazu angetan sind, den deutschen Politkern bei der Bewältigung der wachsenden gesellschaftlichen Spaltung auch in Deutschland den Weg zu weisen?

http://derwaechter.net/weniger-soziale-wohltaten-industrielobby-klinkte-sich-bei-sondierungsgespraechen-zu-jamaika-ein

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Eine Stichpunktartige Zusammenfassung für Lesefaule 5/5 (11)

von Sandra Weber

Da der Deutsche nicht gerne liest, hier eine Stichpunkthaltige Zusammenfassung

  • Das Deutsche Reich mit seinen 25+1 Bundesstaaten bis 1918 ist unser Vaterland, ist die Heimat der Deutschen nach vererbter Blutlinie auf EWIG.
  • Die BRD ist kein Staat und nicht souverän
  • Die BRD wurde von den Alliierten als Verwaltung eingesetzt um die öffentliche Ordnung und Sicherheit zu gewährleisten
  • Die USA unser Freund…unser Retter….der Massenmord an dem deutschen Volk nach Beendigung des 2. WK in den Rheinwiesenlagern begangen hat ist die Hauptsiegermacht und hat sich das von den Alliierten bestätigen lassen
  • Wir haben keinen Friedensvertrag
  • Wir Deutschen haben nicht das Recht im eigenen Land wählen zu dürfen und können nach StGB dafür bestraft werden.
  • Was haben satanistische Gebilde Baphomet auf dem alten Perso zu suchen?
  • Merkel setzt Abkommen außer Kraft und stellt sich über die Gesetze
  • Merkel überflutet gewollt unser Land mit Neudeutschen die alle Rechte besitzen
  • Merkel ist Jüdin
  • Der Deutsche ist in unserem Land absolut nichts Wert
  • Von Neudeutschen werden Straftaten an Deutschen begangen wofür sie keine oder eine sehr milde Strafe bekommen
  • Neudeutsche bekommen Wohnungen und Häuser
  • Obdachlose und Straßenkinder die unsere Hilfe bräuchten bleiben auf der Strecke
  • Neudeutsche sind privat Versichert und bekommen alles bezahlt
  • Neudeutsche bekommen neue Handys (gestern selber gesehen 2 mit Samsung S7 und einer mit Samsung S8+)
  • Neudeutsche rufen öffentlich dazu auf Deutsche zu töten
  • Sagen Deutsche, dass die die dazu aufrufen Verbrecher sind und abgeschoben werden müssen sind es Nazis, Braune, Rechte und Reichsbürger
  • Chemtrails sind Realität und nachweisbar genauso wie HAARP Anlagen. In Verbindung von Chemtrails und HAARP Anlagen können durch ELF-Wellen Energie Waffen eingesetzt werden die das Wasser des Menschen zum Kochen bringen können.
  • Wir werden aus der Luft vergiftet
  • Unser Essen und Trinken ist vergiftet
  • Immer mehr Produkte werden Halal hergestellt ganz im Interesse unserer Neudeutschen

Und keiner macht sich darüber Gedanken

Das ist nur ein ganz kurzer Auszug aus dem Programm der Elite.
So wird die Deutsche Rasse ausgetauscht und vernichtet.

Ich weiß, es klingt sehr unglaubwürdig und wie in einem Science Fiction Film. Es ist aber pure und nachweisbare Realität.

Und was macht der Deutsche? Es interessiert ihn nicht. Es betrifft ihn ja nicht. Genau so wurde er erzogen.

Egoismus pur sitzt in den Köpfen fest. Und alles was er in der Schule, beim Studium und in den Medien gelernt hat verwendet er in ewigen Diskussionen gegen die Menschen, die versuchen aufzuklären.

Ihr habt Angst? Angst vom Nachbarn als Nazi betitelt zu werden? Angst davor dass man euch aus der Gemeinschaft ausschließt? Angst davor was könnte ein anderer von mir denken? Angst vor Job Verlust?

Ihr müsst noch keine Angst haben. Die Islamisten erklären öffentlich, dass sie Europa übernehmen wollen. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist dann müsst ihr Angst haben.
Wenn sie bei euch vor der Tür stehen und euch aus euren Häusern vertreiben, eure Ehemänner vor euren eigenen Augen köpfen, eure Ehefrauen und Töchter vergewaltigen und als Gebärmaschinen missbrauchen, euer ganzes Hab und Gut nehmen.

Dann müsst ihr Angst haben. Und ihr werdet Angst bekommen wenn es soweit ist.
Es wird der Augenblick kommen wo ihr euch wünscht diesem Thema mehr Aufmerksamkeit geschenkt zu haben.

Das was auf uns zukommt wird den 1+2 WK um vieles übertreffen. Wir werden Qualen und Leid erfahren wie es die Menschheit noch nie gesehen hat.

Neudeutsche die sich nehmen werden was sie wollen.
Energie Waffen mit denen die noch übrig sind zur Ruhe gestellt oder getötet werden.
Fema Camps wo dann der aufständische Rest hinkommen wird.

Verschwörungstheorie? Alles nur Blödsinn was ich schreibe?
Ja natürlich ist es Blödsinn. In unserem Land ist ja alles in Ordnung. Wir haben eine super gute Bundeskanzlerin die sich zu jeder Zeit für ihr Volk dem deutschen Volk einsetzt. Politiker die sich zum Wohle des deutschen Volkes einsetzen. Es gibt natürlich auch keinen Pädophilen Ring der dafür sorgt, dass Kinder verschwinden und missbraucht werden.

Es gibt natürlich auch keine Politiker die extra ins Ausland fliegen um dort ungestraft ihre Pädophilen Neigungen ausleben zu können. Auch darüber werdet ihr erst nachdenken wenn es euer Kind erwischt hat und ihr es nie wieder seht.

Geht mal schön weiter wählen obwohl ihr es gar nicht dürft und dafür bestraft werden könnt. Da ihr Schlafschafe über nichts nachdenkt ermächtigt ihr erst einmal die Elite dazu so weiter zu machen wie bisher. Jeder Wähler ist mitverantwortlich dafür.

Manchmal schäme ich mich echt dafür Deutsche zu sein. Denn die meisten besitzen ein Schubladen Denken und werden gar nicht bis zum Schluss lesen.

Das ist eure Entscheidung, es ist euer Leben was euch genommen wird. Und ihr bezahlt sie noch dafür und denkt nicht einmal darüber nach.

Wacht endlich auf und informiert euch. Hört zu und recherchiert anstatt ewig darüber zu diskutieren ob es stimmt oder auch nicht. Man kann alles öffentlich nachlesen. Und wer es dann immer noch nicht glaubt, sollte durch die Städte gehen und mal seine Augen öffnen.

https://brd-schwindel.org/eine-stichpunktartige-zusammenfassung-fuer-lesefaule/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Vergebung 5/5 (19)

Gastbeitrag:

In letzter Zeit habe ich viel über Vergebung nachgedacht. Wenn ich mir die Welt heute so anschaue, wieviel Böses heutzutage geschieht, dann frage ich mich, kann man das überhaupt noch vergeben? Kann man die andere Wange noch hinhalten?

Eines dürfte klar sein, unsere Welt befindet sich im Wandel. Was kommen wird weiß niemand. Wird es wirklich gut? Kommt das Goldene Zeitalter und für wem kommt das Goldene Zeitalter? Es macht im Moment nicht den Eindruck, als ob das goldene Zeitalter für alle Menschen kommen würde, sondern nur für eine kleine Elite, die noch alle Macht in den Händen hält und sie schon eine lange Zeit scheinbar in den Händen hält. Wer sind die überhaupt, warum stehen sie nicht im Fokus der Öffentlichkeit? Die Vordergründigen werden es nicht sein sie sind die erbarmungswürdigen Marionetten. Wie werden sie in dieser Gewalt gehalten, dass alles menschliche Verhalten aus ihnen gewichen ist?

Schaut was sie mit uns machen und noch vor haben zu machen. Hat man da eine Chance herauszukommen? Die Bösartigkeit dieser Vorhaben, die gegen alle Lebendigkeit des Lebens verstößt und alles missachtet, was dem Leben dient, ist so offensichtlich, dass man nur den Kopf schütteln kann und staunen muss, warum die Masse sich nicht erhebt. Auf was warten wir? Ich gehöre auch zur Masse und bin genauso träge wie selbige. Woher kommt das?

Schauen wir uns doch einmal die Worte unseres großen Meisters an und seine Taten dazu.

Ich aber sage euch: Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin. Liebt eure Feinde, und betet für die, die euch verfolgen. Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet, denn wie ihr selbst richtet, so werdet ihr gerichtet werden.

Wieder muss ich fragen, besitze ich als kleiner Mensch diese Größe?

Wieviel Tage und Nächte haben so viele Menschen auf der Welt schon mit Leiden und den daraus resultierenden Schmerz verbracht und konnten sie vergeben, ich glaube nicht. Vergebung ist etwas was einem geschieht, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Ich habe das in dem Artikel zum Ausdruck gebracht, den kaum einer beachtet hat. Scheint niemand, zu verstehen der es nicht persönlich erlebt hat. Den Artikel findet Ihr hier im Original: https://content.screencast.com/users/Honigbienen/folders/Snagit/media/564ae333-65bc-4664-960a-fceb20a84d53/10.25.2017-15.26.png

In der entsprechenden Passage heißt es:

So dachte ich, ich muss zurückschlagen und ich wurde ein böses Tier, wie eine tollwütige Raubkatze,

dann kam ein Tag in meinem 14. Lebensjahr!

Ich sah meine Peiniger auf meinem Nachhauseweg, die mich auch sahen und sich schon bereit machten, mich ihre Aggressionen spüren zu lassen.

 Ein Moment der Stille trat ein und tief in mir sprach mein ICH BIN.

 Ich verstand und es brach aus mir heraus – aber, aber die können ja gar nicht anders denken und handeln als sie das tun.

 Obwohl ich das auch akustisch in mir hörte war es mehr als nur einhören.

Ich verstand die Zusammenhänge und ein Vergebungsprozess wiederfuhr mir, wurde mir geschenkt, ich konnte mir vergeben ich konnte Euch vergeben.

Nie wieder haben sie mich mit Gewalt berührt.

 Von diesem Geschenk kann ich heute noch
zehren.

Vergeben habe nicht ich, sondern es ist ein Prozess ein Geschenk in mir gewesen. Was immer auch das ausgelöst hat die Wirkung war und ist sehr mächtig. Im Scherz sage ich immer, Vergebung ist die mächtigste Waffe, über die wir verfügen. Stärker als jede Atomwaffe, die gar nichts beweist, sondern nur das Leben zerstört.

Können diese Worte den Schmerz mildern, den wir Menschen uns Gegenseitig antun – ich denke kein bisschen.

Vergebung? Die andere Wange hinhalten?

Wir können jeden Tag in den Medien so viel und so abgrundtief Böses sehen, dass es keine Vergebung dafür geben kann! Weil es nur noch unmenschlich ist.

Ja, Menschen sind meiner Ansicht nur willfährige Sklaven in diesem Spiel. Ich verweise dabei auf das Buch von meines alten Bekannten Jan Erik Sigdell „Der Geheime Krieg der Anunnaki“ So lässt sich die Unmenschlichkeit, die hier auf dem Planeten geschieht, vielleicht erklären. Wie oft habt ihr innerlich schon gedacht, wenn ihr gehört habt, wieviel Tote es wieder bei einem Anschlag oder wieviel Tote es in diesem Land wieder im Winter unter den Obdachlosen gibt, weil sie keinen warmen Platz finden oder des Platzes verwiesen werden, weil gewissenlose Befehlszombies die Menschen davon jagen, nur weil sie ein warmes Plätzchen für die Nacht wollen. Von den Kriegstoten gar nicht zu reden. Wie unmenschlich ist doch unser Verhalten, nicht deren Verhalten. Ja frage ich, was tun wir eigentlich um dieser Unmenschlichkeit entgegen zu wirken? Nichts, nicht viel bis überhaupt nichts.

Kommen wir zu unseren Politikern, die Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung verüben.

Denen die andere Wange hinhalten für weitere Verbrechen?
Nein Danke! Ich bin davon überzeugt, wenn das Blatt sich wendet, werden sie nach Vergebung schreien. Die wird und kann es für sie nicht geben. Wir haben all die Jahre JA und AMEN zu allem gesagt, was ihr auch an Bösartigkeit auf das Volk losgelassen habt. Sie verbieten mit dem Argument, um auf die verbrecherischen Wirtschaftsflüchtige zu kommen und nur von denen spreche ich, egal welcher Couleur sie entflohen sind bzw. sie hierhergelockt wurden. Polizisten werden angewiesen solche Subjekte, die Frauen und Kinder vergewaltigen, wieder frei zu lassen. Rauschgiftgeschäfte in bzw. auf öffentlichen Plätzen werden kaum geahndet. Sie werden höchstens des Platzes verwiesen, um nach kurzer Zeit wieder da zu stehen. Diebstähle bis hin zum Raubmord, werden vertuscht. Medien sind zu Handlangern derer geworden, die dem Volk schaden. Waren sie zwar schon immer aber im Moment sind wir scheinbar auf den Zenit.

Die Liste wird immer länger, selbst das Grundgesetz wird gebogen das man es nicht mehr erkennt. Richter, die alte Rentnerrinnen verurteilen, weil sie ihre Rente mit Flaschenpfand aufbessern müssen. Das nennt ihr Recht und Gesetz, na da freue ich mich direkt, wenn es euch einholt, euer Recht und Gesetz und das tut es mit hundert prozentiger Sicherheit.

GEZ die Ungerechtigkeit schlecht hin. Stehen ja jetzt bald wieder vorm Kadi, da bin ich gespannt wie diese Richter entscheiden aber macht euch nicht zu viel Hoffnung. Es wird so bleiben, wie es ist, nur neuere Worte werden gewählt, werden die diese Abzocke weiterhin unterstützen. Was interessieren schon die Menschen, die sich nicht einmal ein TV und selbst ein Radio leisten können damit die Vollgestopften politisch korrekten Vorstände und andere Vampire eine dicke fette Pension bekommen, die sie in keiner, absolut keiner Weise, verdient haben. Was eine Farce. Diesen Übeltätern soll ich die andere Wange hinhalten? Nein, und nochmal, diese Größe habe ich nicht als kleiner Mensch und selbst ein Gott würde hier eher das Schwert ziehen statt Vergebung walten zu lassen.

Schauen wir weiter was und wie Vergebung gesehen werden sollte.

„Wir werden das Böse niemals besiegen, wenn unser Schlachtruf ›Vergebung‹ lautet“.

Was können wir zurzeit beobachten. Wir sehen eine Regierung, die unter anderem Hass zwischen den Religionen erzeugt, in dem sie Straftaten nicht bestrafen lässt und diese dann noch vertuscht eigene Bürger aber hart bestraft, wenn sie keine GEZ bezahlen wollen, und oft nicht einmal können, weil sie keinerlei Empfangsgeräte besitzen, weil sie einfach arm sind. Sogar ins Gefängnis karrt man diese Menschen, die oft auch krank sind und da kommt das nächste Hasserzeugende an die Oberfläche, ein Illegaler grenzübertretender Wirtschaftsflüchtling kann sich seine Zähne richten lassen und bekommt komplett alles bezahlt. Ich habe gerade die Erfahrung gemacht mit meiner Krankenkasse, der Zuschuss den man mir gab für die Brücke war so riesengroß, dass ich zwei Jahre den Rest, den ich selber bez. musste beim Zahnarzt abstottern musste und das von 700€ Rente und da soll ich keinen Ärger empfinden, wenn der auf dem Platz neben mir nicht einmal 1€ in eine Krankenkasse einbezahlt hat. Für zwei Implantate, wofür die Krankenkasse gar nichts gezahlt hatte,  kamen dann noch einmal 2000€, die ich auch abstottern muss. Obendrauf kommen auch noch einmal 2600€ trotz einer Zuzahlung von der Krankenkasse hinzu. So was schwärt in einen, nun nicht unbedingt in mir, ich verliere selten meine gute Laune und schon gar nicht wegen Geld zugegeben manchmal bekomme ich Hilfe von lieben Gott der mir einen lieben Menschen schickt und der das mitbekommt und mich davon befreit. Das ist wirklich eine Befreiung. Man liegt ja irgendwie in Ketten und muss sich in allem einschränken. Ich kenne genug bei denen tobt das innerlich nicht jeder bekommt Hilfe und muss sich allein durchkämpfen aber wo ich kann da helfe ich immer. Kehrt äh immer wieder zu einem zurück!
Diese Art von Hass verschwindet nicht mit der Zeit.
Stattdessen schwelt sie, wird stärker, wartet nur darauf, sich erneut auszubreiten wie eine Krebsgeschwulst. Meine Freunde, ich warne euch, das Übel wird uns vollständig verschlingen, wenn wir nicht Gewalt mit Gewalt bekämpfen müsste ich jetzt schreiben aber das ist eine Frage die ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht eindeutig beantworten kann, da mir Gewalt zuwider ist. Eines ist aber klar, wir müssen uns endlich was einfallen lassen. Wir werden das Böse niemals besiegen, wenn unser Schlachtruf Vergebung lautet.

So wird der Hass erzeugt, der dann nach Möglichkeit in einen Bürgerkrieg führt bzw. führen soll und wahrscheinlich auch wird. Hat man nicht heute, wie mir per Eilmeldung von T-Online übermittelt wurde, wieder ein großes Waffenlager entdeckt und viel Munition. Ja Leute die war für uns bestimmt. Was haben wir zur Verteidigung? Man hat uns ja entwaffnet. Das wird wahrscheinlich nur die Spitze des Eisberges sein an versteckten Waffen. Ab und zu mal so eine kleine Aktion wo sowas auffliegt und schon schlafen die Michels weiter ihren friedlichen Schlaf.

Ich glaube, dass Vergebung in manchen Fällen gefährlich ist. Wenn wir dem Bösen, dem Verbrechen in Deutschland und der Welt vergeben, erlauben wir ihm zugleich, zu wachsen und zu gedeihen. Wenn wir auf einen kriegerischen Akt mit einem Akt der Güte reagieren, ermutigen wir unsere Feinde, weitere Gewalttaten wieder uns zu begehen.

Wie oft habe ich genau von denjenigen Menschen gehört, die hier illegal eingereist sind, warum lasst ihr euch das gefallen, warum lasst ihr das mit euch machen? Die können es selbst nicht glauben, was hier möglich ist und werden natürlich jede Grenze übertreten, denn sie sind ja geschützt durch unsere verbrecherischen Regierungen.

Es kommt die Zeit, meine Freunde, da müssen wir tun, was Jesus getan hat. Wir müssen die Tische der Geldwechsler umstürzen und verhindern, dass das Böse aus unseren Herzen Räuberhöhlen macht!

Ihr seht selbst unser großer Lehrmeister hat nicht immer Vergebung ausgeübt manchmal gab es auch gehörig kloppe. Man muss nur das richtige Augenmaß haben.

Ja dann mein besonderer Freund, der Papst. Viele Meldungen fand ich im Netz die so lauteten: Dringliche Warnung durch Vati Franziskus / Hüte dich vor einer engen Beziehung zu Jesus Christus.

 Petrus, Petrus und wieder hast du Christus verraten und nicht nur ihn, sondern auch die Millionen von Gläubigen.

Hier ein Link dazu: https://bumibahagia.com/2017/08/10/dringliche-warnung-durch-vati-franziskus-huete-dich-vor-einer-engen-beziehung-zu-jesus-christus/

Dafür soll ich meine andere Wange hinhalten? Nein, tut mir leid, dazu bin ich zu schwach. Für was kämpfst du denn jetzt noch Petrus, frage ich mich? Ich hatte nichts dagegen, dass die Kirche sich mit anderen Religionen verständigt aber deshalb Christus zu verleugnen? Nein, dafür habe ich kein Verständnis und wenn der Tag kommt da du aus Rom fliehst, kannst du von mir keine Hilfe erwarten. (Diese Aussage, bezieht sich auf eine Vorhersage.)

Vielleicht, lieber Papst, wenn du ganz nach unten gefallen bist, vielleicht vergibt Christus dir der deine verräterische Seele kennt. Oder er schmeißt dich nach dem erneuten Verrat endlich aus dem Tempel bei soviel Verrat kann ich mir nichts anderes vorstellen.

Liebe Freunde, wie immer kann ich nur vieles anschneiden und zum Denken anregen. Vielleicht tut es das ja, freuen wir uns also auf Eure und meine neuen Sichtweisen die dann ja durch Eure Kommentare bei mir und anderen entstehen werden.

Ich möchte hier noch mal betonen das ich gegen keinen Menschen was habe! Egal was er darstellt oder welche Religion oder welcher Rasse er angehört! Habe bisher nur gute Erfahrung gemacht.

Verbrechen aber toleriere ich nicht in keiner Weise. Man sollte immer so leben das man niemanden schadet und eines dürfte klar sein jeder von uns, der so eine Chance wie unsere Bundesmutti sie verspricht ich würde die auch nutzen, wenn ich keine andere Möglichkeit hätte und ihr würdet das auch tun.

Dies, meine Freunde ist natürlich nur meine Sichtweise, mein Blickwinkel, meine Überzeugung, meine Meinung. Du darfst gerne eine andere Sichtweise, einen anderen Blickwinkel, eine andere Überzeugung, eine andere Meinung haben. Nur weil Du eine andere Meinung hast, bist du nicht mein Feind und ich will nicht der Deine Sein! Verstehe bitte, dass ich nie einen Feind bzw. ein Feindbild erschaffen will, das ist nie meine Intention und vergib mir, wenn ich das in Dir ausgelöst haben sollte.

Gastbeitrag Ende.

Liebe Grüße

Hawey

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Sondierungsgespräche/ Koalitionsverhandlungen. Oder das Märchen von der bösen Wölfin und den fünf kleinen Schweinchen – Humor 5/5 (9)

Foto: Durch Rudmer Zwerver/Shutterstock
Freut sich auf die Koalitionspartner Foto: Durch Rudmer Zwerver/Shutterstock

Jeder klar denkende Mensch weiß, dass diese Sondierungsgespräche und Koalitionsverhandlungen nur dazu dienen, Zeit zu schinden, damit sich die Politiker in der Legislaturperiode nicht überarbeiten müssen.

Von Thomas Böhm

 Denn das Ergebnis steht sowieso schon fest. Es werden so viele Kompromisse geschlossen, bis nichts mehr von den Forderungen der „Koalitionspartner“ übrigbleibt, deren Wähler mal wieder angeschmiert sind. Angela Merkel wird weitermachen wie bisher und uns diese Hafergrütze als politisch alternativlos verkaufen.

Deshalb habe ich dieses kleine Märchen geschrieben:

Es war einmal eine fette und sehr böse Wölfin. Alle vier Jahre überkam sie ein großer Appetit nach Schweinebraten und so lud sie die fünf kleinen Schweinchen, die es sich in ihrer Nachbarschaft in einem Stall gemütlich gemacht hatten, zum Festschmaus ein.

Da die kleinen Schweinchen aber von Natur aus misstrauische Geschöpfe waren, musste die fette böse Wölfin sie mit einem Trick ins Kanzleramt locken (so nannte die arrogante Wölfin ihren Bau).

So versprach sie jedem Schweinchen, dass an ihrem Festmahl teilnehmen würde, die Erfüllung eines freien Wunschen.

Und natürlich kamen alle fünf kleinen Schweinchen und setzten sich brav an den Tisch links und rechts neben die Gastgeberin, der schon der Sabber aus dem Mund lief.

„Es freut mich ungemein, dass Ihr meiner Einladung gefolgt seid und nun dürft Ihr gerne einer nach dem anderen euren Wunsch äußern. Fangen wir mit dem kleinen Schweinchen in der bayerischen Lederhose an. Was ist denn Dein sehnlichster Wunsch?“

Wäre ein Journalist anwesend gewesen, ihm wäre das wölfische Grinsen und die herunterhängenden Mundwinkel der Gastgeberin aufgefallen.

„Ich wünsche mir eine Obergrenze für neu ankommende Schweinchen, damit der Schweinestall nicht noch voller wird“, sagte das kleine Schweinchen in der bayerischen Lederhose.“

„Kein Problem“, lachte die Wölfin  und warf das Schweinchen in den Kochtopf, auf dass aus ihm eine leckere Weißwurscht werde.

Als nächstes war das grüne Schweinchen dran.

„Und was kann ich für Dich tun?“, fragte die fette, böse Wölfin.

„Ich wünsche mir die sauberste Luft dieser Welt“, sagte das grüne  Schweinchen, „damit immer frischer Wind durch den Schweinestall bläst.“

„Geht in Erfüllung!“, sagte die Wölfin und knüpfte das grüne Schweinchen am Rotorblatt eines Windkraftrades auf, auf dass aus ihm leckeres Dörrfleisch werde.

Dann winkte sie das dunkelrote Schweinchen zu sich. „Du darfst mir Deinen Wunsch ins Ohr flüstern.“

„Ich wünsche mir, dass alle Schweinchen dieser Welt gleich groß und gleich viel Fettanteile haben.“

„Nichts einfacher als das“, antwortete die Wölfin und ölte die Haut des dunkelroten Schweinchen ein, damit es auf dem Grill auch recht schön braun und knusprig werden konnte.

Nun war das rosarote Schweinchen dran. „Du hast bestimmt wieder einen Sonderwunsch“, wusste die Wölfin.

„Stimmt“, antwortete das rosarote Schweinchen. „Ich wünsche mir einen riesengroßen Schweinestall, nur für mich alleine.“

„Aber selbstverständlich“, sagte die Wölfin und steckte das rosarote Schweinchen in einen Lachsack, prügelte mit einem Knüppel so lange auf ihm herum, bis endlich Ruhe im Karton war.

„So, jetzt ist nur noch ein Schweinchen übrig, was noch nicht wunschlos glücklich ist“, rechnete die Wölfin nach und richtete ihren gierigen Blick auf das gelbe Schweinchen, das strahlend neben ihr saß.

„Mein liebes gelbes Schweinchen, auch Dein Wunsch ist mir Befehl“, lachte die Wölfin.

„Ich wünsche mir nur, dass ich immer bei Dir sein kann“, quiekte das gelbe Schweinchen.

„Aber natürlich, mein süßes, kleines Schweinchen, das machen wir doch sofort“, grunzte die fette, böse Wölfin, riß ihr Maul auf und verschlang das kleine, gelbe Schweinchen, roh wie es war, in einem Atemzug.

Dann verzog sich die fette böse Wölfin auf ihr stilles Örtchen und gebar eine neue Regierung.

http://www.journalistenwatch.com/2017/10/22/sondierungsgespraechekoalitionsverhandlungen-oder-das-maerchen-von-der-boesen-woelfin-und-den-fuenf-kleinen-schweinchen/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten