Haisenko: Geflüchtete zu integrieren ist der falsche Weg – sie sollen sich assimilieren! 5/5 (11)

Allenthalben wird gefordert, Migranten müssten bei uns integriert werden. Das ist der falsche Ansatz. Wer bei uns leben will, sollte sich assimilieren (lat.: sich angleichen, sich anpassen) – also aktiv dazu beitragen, Teil dieser Gesellschaft zu werden. Eine Analyse von Peter Haisenko.

Die Sprache ist eine mächtige Waffe, wenn nicht die mächtigste überhaupt. Allenthalben wird gefordert, Migranten müssten bei uns integriert werden. Das ist der falsche Ansatz. Wer bei uns leben will, sollte sich assimilieren (lat.: sich angleichen, sich anpassen) – also aktiv dazu beitragen, Teil dieser Gesellschaft zu werden.

Bei der Diskussion um Migranten oder Flüchtlinge ist die politisch korrekte Redeweise jetzt „Geflüchtete“. Das ist scheinbar ein unwesentlicher Unterschied, aber wenn es so wäre, hätte man die Terminologie nicht geändert. Ein Flüchtling ist auf der Flucht und erst wenn er angekommen ist, dann ist er ein Geflüchteter.

Mit dieser kleinen Änderung soll suggeriert werden, dass die Flucht beendet ist, sobald er bei uns angekommen ist und das heißt dann, dass er hier bleiben darf. Das aber gilt nur für einen ganz geringen Anteil der Migranten, denn ein Bleiberecht ergibt sich nur für den Fall, dass er asylberechtigt ist.

Ebenso irreführend wird von „subsidiär“ Aufenthalts- oder Schutzberechtigten gesprochen. „Subsidiär“ heißt auf Deutsch „hilfsweise“ und mit diesem Wort, dessen Bedeutung kaum jemandem bekannt ist, soll verschleiert werden, dass für diesen Personenkreis überhaupt keine rechtliche Grundlage für einen Aufenthalt existiert.

Assimilieren heißt, sich dem bestehenden System anpassen

Wenn man ein systemfremdes Teil in ein System integriert, dann verändert man das ursprüngliche System. Technisch wie sozial. Das ist ein aktiver Akt des Systems und keine Leistung des systemfremden Zugangs.

Wer also Flüchtlinge integrieren will, nimmt in Kauf, dass sich das alte System verändern wird. So darf man annehmen, dass es von jenen, die Migranten integrieren wollen, durchaus gewollt ist, dass sich das gesamte System verändert.

Wäre dem nicht so, müsste die Forderung lauten, dass sich Migranten assimilieren müssen, wenn sie hier leben dürfen/wollen. Assimilieren heißt, dass sich der Neuzugang dem bestehenden System anpasst, seine Sitten, Gebräuche und vor allem seine Sprache ablegt, bis er kaum noch als einer aus der Fremde zu erkennen ist.

Ich weiß, wovon ich rede, denn mein Vater kam aus Russland. Seine Assimilierung beinhaltete unter anderem, dass er mir als Kind nicht die russische Sprache vermittelte.

Meine späteren Vorwürfe deswegen konterte er mit dem Argument, dass er nicht wollte, dass seine Kinder in dem Bewusstsein aufwachsen, die Heimat wäre in Russland. Er hatte die konsequente Entscheidung für Deutschland getroffen. Am Rande sei vermerkt, dass ich in der Schule als Russe beschimpft worden bin, obwohl ich kein Russisch konnte und meine Mutter Deutsche war, allerdings auch eine Geflüchtete – am 13. Februar 1945 nachts aus der Dresdner Feuerhölle.

Ja, in Bayern zumindest hatten es Flüchtlinge, auch deutsche Flüchtlinge, nicht immer leicht. Man hatte sie nicht um ihr Kommen gebeten und das ließ man sie durchaus spüren. Auch die Migranten der letzten Jahre sind nicht um ihr Kommen gebeten worden.

Die Welt soll „vom deutschen Element gereinigt“ werden

Obwohl die Flüchtlinge und Vertriebenen der Nachkriegszeit Deutsche waren, haben sie das System verändert. Sie haben bei ihrer eigenständig aktiven Integration ihre herkunftsspezifischen Sitten und Gebräuche, ihre Dialekte und Fähigkeiten eingebracht, teilweise gepflegt und versucht, sie zu erhalten.

Dennoch ist festzustellen, dass es den Alliierten gelungen ist, die Besonderheiten der Kulturen der ostdeutschen Provinzen nahezu restlos auszurotten. Es war das Ziel, wenigstens einen Teil deutschen Seins zu vernichten.

Nicht umsonst findet sich in den Potsdamer Verträgen der Terminus, dass die deutschen Ostgebiete unter neuer Herrschaft vom „deutschen Element gereinigt werden sollten“.

Von den deutschen Auswanderern nach USA oder in andere Länder wusste man, dass Migranten aus Deutschland dazu neigen, sich schnellstens zu assimilieren. Wie es eine deutsche Eigenschaft ist, alles so perfekt zu machen wie möglich, hat sich das auch bei der Auswanderung gezeigt und so sind Migranten aus Deutschland in der Regel spätestens in der zweiten Generation bis zur Unkenntlichkeit assimiliert.

Das gilt auch für die Vertriebenen aus den Ostgebieten im westlichen Deutschland. Deren Sitten, Gebräuche und Dialekte sind von dieser Erde auf immer verschwunden.

Deutsche in Russland pflegten ihre Traditionen – und brachten sie wieder nach Deutschland zurück

Interessanterweise war das mit den deutschen Migranten ins Zarenreich anders. Sie wurden um Zuwanderung gebeten und haben ihre Traditionen und die Sprache gepflegt, selbst dann noch, als sie von Stalin nach Sibirien verbannt worden sind. Mit ihrer Rückwanderung nach Deutschland als Russlanddeutsche haben sie nun uralte Traditionen und Denkweisen zurück nach Deutschland gebracht, was aber hierzulande nicht nur positiv gesehen wird.

Was wird also mit Deutschland und seiner Kultur geschehen, wenn Migranten integriert werden, anstatt sie aufzufordern, sich zu assimilieren?

Wohl genau das, was mancher Grün-Linke oder (sinngemäß) auch der Deutsch-Türke Yücel als wünschenswert propagiert: Deutschland, „du mieses Stück Scheiße, verrecke!“. Was 1875 im britischen Parlament als Staatsziel beschlossen worden ist, nämlich dass das Deutsche Reich zerstört werden und auf immer von der Erde getilgt werden soll, wird jetzt nach der „Umerziehung“ von innen heraus zu Ende geführt.

Es reicht nicht aus, Deutschland flächenmäßig verkleinert zu haben, die Welt soll vollständig „vom deutschen Element gereinigt werden“. Das geschieht seit 1945 mehr oder weniger sichtbar, zum Beispiel mit der Anglifizierung und Marginalisierung der deutschen Sprache und der Dominanz der englischen Schlagermusik.

Der „gute“ Deutsche ist rezessiv bis zur Selbstverleugnung

Bei dieser schleichenden Ausrottung des Deutschtums trägt die Umerziehung nach 1945 maßgeblich bei. Der „gute“ Deutsche ist rezessiv. Er schämt sich seines Deutschseins als Mitglied der verachtenswürdigsten Nation, die als einzige ungeheuerliche Verbrechen begangen hat.

So jedenfalls könnte man meinen, wenn man betrachtet, mit welcher Inbrunst von deutschen Historikern auf der „Alleinschuld“ Deutschlands an den Weltkriegen beharrt wird, wider besseres Wissen. Oder wenn jeglicher Protest zu einem neuen polnischen Gesetz ausbleibt, mit dem sich Polen von jeglicher Schuld freispricht und das auch wider besseres Wissen.

Angesichts dessen muss man sich schon fragen, wie von einem Zuwanderer erwartet werden kann, sich zu assimilieren in eine rezessive Kultur, die einen allgegenwärtigen Kult um seine Schuld betreibt, die eigene aufbläht und fremde kleinredet bis ableugnet. Siehe Dresden.

Die Offenheit von Yascha Mounk ist schockierend

Wer über Pläne zum „Bevölkerungsaustausch“ oder der Schaffung einer Mischrasse in Mitteleuropa und hier natürlich insbesondere in Deutschland redet, wird als Verschwörunsgtheoretiker oder Rechtsradikaler verunglimpft.

Jetzt aber, am 22.2.2018, hat ein Politikwissenschaftler der Universität Harvard, Yascha Mounk, der akzentfreies Deutsch spricht, in den ARD-Tagesthemen ganz offen von einem Experiment berichtet, eine mono-ethnische, mono-kulturelle demokratische Kultur in eine multi-ethnische zu verwandeln.

Nehmen Sie sich die zwei Minuten und lassen Sie sich schockieren, mit welcher Offenheit hier über Ungeheuerliches berichtet wird: https://www.youtube.com/watch?v=3qkaAyKLeBs&feature=em-uploademail

Ja, dieser Herr Mounk weist auch auf das Problem mit dem Internet hin, dass hier gegen diese Pläne protestiert wird und bezeichnet diese Proteste als „Hass ablassen“.

Genau das ist die Agenda, dass Proteste gegen eine Transformierung unserer Gesellschaft, die nur von linksradikalen Deutschenhassern gewünscht wird, als Hass bezeichnet wird. Es ist wieder einmal genau anders herum, nämlich dass Hass nur auf Seiten der Deutschenhasser existiert, während die konservative Seite nur ihre Bedenken gegen diese zerstörerische Politik formuliert.

Ja, die Sprache ist eine mächtige Waffe.

Über die Erosion des Rechtsstaats wird hinweggegangen

Wer Artfremdes integriert, verändert das gesamte System. Es geht also offensichtlich nicht darum, armen Flüchtlingen zu helfen, sondern ein Experiment durchzuführen, das letztlich dazu führen soll, die deutsche Kultur auf immer zu verändern, ja sogar auszulöschen.

Dieses Ziel ist bereits 1875 im britischen Parlament formuliert worden. Versuchen wir uns dazu in die Befindlichkeit eines britischen Machtpolitikers zu versetzen, kann nur Frust und Verzweiflung dabei herauskommen: Da hat man das verhasste Deutschland in zwei Weltkriege getrickst, gezwungen, 1918 mit den Versailler Verträgen maximal möglich behindert, 1945 die Städte zerstört, und es hat jeweils keine zehn Jahre gedauert, und Deutschland war schon wieder Weltspitze…

Weil das Ziel weiterhin besteht, wird eben der nächste Versuch unternommen, Deutschland mit der Migrationswaffe zu zerstören. Das Schlimme daran ist aber, dass verblendete, gründlich Umerzogene, innerhalb Deutschlands federführend daran mitarbeiten.

Letztlich eben auch dadurch, dass sie Migranten integrieren wollen, anstatt sie zur Assimilierung aufzufordern.

Auch die Systemmedien leisten ihren Beitrag. Mit großem Tamtam wird berichtet, wenn fünfzehn Kriminelle nach Afghanistan abgeschoben werden. Fünfzehn? Fünfzehn von einigen Hunderttausenden, die ausreisepflichtig sind?

Die hier alimentiert werden, obwohl sie kein Recht haben, hier zu sein? Die auf Kosten des Steuerzahlers alle Klageinstanzen durchgehen, abgelehnt werden und trotzdem noch deutsches Steuergeld bekommen? Wo bleibt der Aufschrei der Medien zu diesem unerhörten Vorgang?

Über die Erosion des Rechtsstaats in diesem Zusammenhang wird ebenfalls geflissentlich hinweggegangen. Wir haben es folglich mit organisierter Kriminalität zu tun, zum Schaden Deutschlands und der deutschen Kultur, die die Integrationsbeauftragte Özoguz nicht erkennen kann.

Wie aber soll sie dann etwas integrieren in etwas, das es für sie nicht gibt?

Das Märchen von der Integration ist eine Chimäre …

… und es ist der falsche Weg, wenn, ja wenn man Deutschland als Deutschland mit deutscher Kultur erhalten will. Allen voran ist es wohl Frau Merkel, die schon mal eine deutsche Fahne angewidert in die Ecke wirft, die mit ihrer gesetzwidrigen Grenzöffnung das letzte Kapitel der Existenz Deutschlands aufgeschlagen hat.

Umfrageergebnisse zeigen eindeutig, dass etwa achtzig Prozent der Deutschen, derjenigen, die schon länger hier sind, keine Massenzuwanderung wollen. Dennoch ignorieren die Altparteien dieses Plebiszit bis auf kleine, verlogene kosmetische Ansätze.

Einzig die AfD legt hier den Finger in die Wunde und das ist wohl auch der Grund, warum die Altparteien so eine Angst vor der AfD haben, dass sie mit allen unlauteren Mitteln bekämpft wird.

Nein, die AfD schürt keinen Hass. Sie weist schlicht auf die Gesetzesbrüche und deren Folgen für unser Land hin.

Es sind die Altparteien und ihre Schranzen in den Systemmedien, die offen Hass gegen alles und jeden versprühen, die sich dem Experiment der multi-ethnischen Umwandlung ihres Landes entgegenstellen. Der erste Schritt, Deutschland als Deutschland zu erhalten, dürfte sein, der Sprachhoheit der Politik und der Medien Paroli zu bieten.

Eben in dem Sinn, nicht weiterhin Integration von Flüchtlingen zu fördern, sondern deren Assimilierung einzufordern, wenn sie schon nicht zum Verlassen des Landes gezwungen werden können.

Wie gesagt, nur wenige Prozent derjenigen, die noch nicht so lange hier sind, haben ein Recht darauf, hier zu bleiben und die sollten sich assimilieren, wie mein Vater es getan hat.

Mein Vater hat seine abenteuerliche Lebensgeschichte von 1932 bis 1945 in einem Roman aufgeschrieben. Das hat er bereits 1964 getan und kein Verlag hat gewagt, diesen Roman zu veröffentlichen. Zu viele selbst erlebte Wahrheiten finden sich in diesem Roman, die der offiziellen Geschichtsschreibung widersprechen.

Erst im Jahr 2009 habe ich dann selbst im AnderweltVerlag diese aufrüttelnde Lebensgeschichte in zwei Bänden veröffentlicht. Begeisterte Leserkommentare belegen, dass es sich um ein wichtiges Werk zum besseren Verständnis der Gegenwart handelt. „Der Weg vom Don Zur Isar“ ist erhältlich im Buchhandel oder in zwei Bänden direkt zu bestellen beim Verlag hier.

Nach dreißig Jahren als Lufthansapilot ist Peter Haisenko seit 2004 tätig als Autor und Journalist. Der Artikel erschien zuerst bei anderweltonline.deDieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Quelle : http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/haisenko-gefluechtete-zu-integrieren-ist-der-falsche-weg-sie-sollen-sich-assimilieren-a2360404.html

 

Bitte bewerten

Merkel preist Italien, weil es Immigranten holt. Wir haben enge Zusammenarbeit”: Merkel fliegt klammheimlich die Migranten aus Italien nach Deutschland. CIA untertreibt grob deutsche Netto-Einwanderung 5/5 (5)

Ilouis-de-Rothschildch habe bereits beschrieben, wie Merkels Regierung die Deutschen hinters Licht führt, indem sie sagt, sie habe die Einwanderung reduziert – während sie heimlich Migranten aus Italien und Griechenland an deutsche Flughäfen fliegt.

Links: Baron Louis de Rothschild aus Wien kaufte Coudenhove Kalergi mittels 60.000 Goldmark (Wikipedia). ).

Wie hier gezeigt, ist diese Täuschung Teil einer weitsichtigen freimaurerischen  ethnischen “Säuberung” und hier,  die “Endlösung des weissen Problems”  (EU-Vater, Rothschild Agent und okkulter Freimaurer Coudenhove Kalergi und Nicholas Sarkozy).

ANSAmed 16 Febr. 2018: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Freitag auf einer Pressekonferenz in Berlin dem italienischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni gedankt. Sie sagte, es gebe eine “enge Zusammenarbeit mit Italien im Bereich der Migranten.
Wir haben gemeinsame Verantwortung zum Thema Migranten. Jeder muss seinen Teil dazu beitragen, niemand kann daran denken, einen Teil des europäischen Systems  zu nutzen, aber andere Teile abzulehnen”.

CIA´s Immigrations-Statistik – Italien

Index Mundi und CIA World Facts:

Und  Deutschlands Immigrations-Statistik:

Natürlich sind diese fallenden CIA-Zahlen genau so unzuverlässig wie jede andere Information seitens dieses Verbrechersyndikats.

 Deutsche Welle 21 March 2016 “2 Millionen Zuwanderer im Jahr 2015 – Nettozuwanderung von 1,14 Millionen erhöht die Nettozuwanderung um 49% !! zum höchsten Wachstum der deutschen Bevölkerung seit 1982 !!

Diese Grafik von Swiss Info 13 Sept. 2016  zeigt deutlich den steigenden Bevölkerungszuwachs in Deutschland mit einer  der geringsten Geburtenraten in Europa: Immigration.

Aber das Jahr 2016 war noch mehr ein Bevölkerungsaustausch:  The London Express 10 July 2017: Im vergangenen Jahr stieg die Bevölkerung in 18 EU-Mitgliedstaaten und sank in 10, mit Deutschland und Schweden – zwei der größten Empfänger von Migranten in den letzten Jahren – unter den Ländern mit der höchsten Bevölkerungszunahme.

Deutschland verzeichnete eine Nettozunahme von 7,6 Personen pro 1.000 Einwohner, während die Bevölkerung in Schweden um 14,5 Personen pro 1.000 Einwohner wuchs.

Das ergibt den korrekten deutschen Einwanderungsindex pro 1000 Einwohnern von 4,37!! Zum Vergleich hatte die CIA einen Index von 1,5, um Sie zu beruhigen!

Kommentar
Dies zeigt:
1) Vertrauen Sie keinen offiziellen Informationen. Es ist nur beruhigende Lügenpropaganda für Sie seitens einer betrügerischen luziferischen Ideologie mit dem Ziel, einen  Deckmantel für seine fortlaufende ethnische Säuberung der weißen Rasse zu schaffen laut dem Plan von Rothschilds EU-Vater Coudenhove Kalergis und dem Zionisten, Francois Sarkozy.
2) Die jüdische Merkel räumt de facto ein, sich ebenso tief in diese Mega-Täuschung verstrickt zu haben, wie wir seit langem wissen.

Den italienischen Präsidenten für seinen großen Verrat an seinem Volk durch eine gewaltige Zunahme seines Imports von Muslimen und hier zu loben – sogar ihre Verständigung  und “gute” Zusammenarbeit in dieser fortlaufenden und zunehmenden freimaurerischen / luziferischen weiß-ethnischen Auslöschung zu prahlen, ist eine Demagogie der schlimmsten Art.

Denn Merkel weiss sehr gut, dass wenn eine Geburtenrate von 2.1 pro weisser Frau nicht aufrecht erhalten wird, wird die einheimische Bevölkerung aussterben. In Deutschland war die Geburtenrate 1.47 im Jahr 2014 dank der Muslime. Im Jahr 2006 war die Rate nur 1.33.

Deutschlands 4 grösste Sicherheitsdienste haben festgestellt, sie können die mit den Migranten verbundenen Sicherheitsprobleme nicht bewältigen

 Und die Polizei?  Der Blog RapeFugees schrieb am 9. Aug. 2016Polizei bekommt Maulkorb, Staatsanwaltschaft verweigert sogar die Nennung der Herkunftsregion des Vergewaltigers. Ob es eine Anweisung seitens der Politik gibt, möchte man uns nicht beantworten.

Die gute Zusammenarbeit besteht darin, Muslime tief in der Nacht in aller Heimlichkeit aus Italien  an deutsche Flughäfen zu fliegen.

Europa zerbricht wegen marxistischer Feministinnen wie Merkel.

Quelle : http://new.euro-med.dk/20180219-merkel-preist-italien-weil-es-immigranten-holt-wir-haben-enge-zusammenarbeit-merkel-fliegt-klammheimlich-die-migranten-aus-italien-nach-deutschland-cia-untertreibt-grob-deutsche-netto-einwanderu.php

Bitte bewerten

Wendt: „Lebenswirklichkeit hat Goethe-Uni eingeholt“ – Präsidentin warnt vor sexuellen Übergriffen 5/5 (3)

Im vergangenen Jahr ließ man DPoIG-Chef Rainer Wendt an der Frankfurter Goethe-Uni nicht zu Wort kommen. Jetzt hat die “Lebenswirklichkeit die Uni eingeholt”.

„Die ersten Ergebnisse der Verhandlungen lassen mehr Fragen offen, als sie beantworten“, erklärt der Bundesvorsitzende der deutschen Polizeigewerkschaft ,Rainer Wendt, in einem Interview mit der „Allgemeine Zeitung“. In den Koalitionsverhandlungen der GroKo gäbe es nirgends Antworten auf drängende Fragen wie Grenzschutz oder Abschiebung.

Die Zuwanderung von mehr als eineinhalb Millionen Menschen unterschiedlicher Nationen in den letzten drei Jahren habe zu einem spürbaren Anstieg von Gewalttaten geführt, die Zeche dafür zahlten die Kriminalitätsopfer. Die staatlichen Strukturen seien jahrzehntelang vernachlässigt worden, der schlanke Staat entpuppe sich als schwacher Staat. Die Menschen hätten Angst und Wut, egal was die Statistiker erzählen würden, sagt Wendt.

Mit der Sprache fängt es an

Weiter mahnt der Polizeigewerkschafter vor einem zunehmenden Autoritätsverlust des Staates. Dieser mache sich nicht nur bei den uniformierten Kräften bemerkbar, sondern auch bei anderen öffentlich Beschäftigten des Staates, wie Lehrern und Angestellten des Rathauses, der Bahn, dem Jobcenter und dem Finanzamt. Dabei stellt er fest, dass solch eine Entwicklung nicht selten mit einer Verrohung der Sprache einhergeht.

Wenn Lehrkräfte als „Faule Säcke“, Polizistinnen und Polizisten als „Bastarde“ und die Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes pauschal als „Kostenfaktoren mit zwei Ohren“ verunglimpft werden, muss man sich über Autoritätsverlust nicht wundern“, kritisiert Wendt.

Verniedlichung gefährlicher Aktivitäten

Was die Ausschreitungen linksautonomer Gewalttäter, wie etwa bei den G20-Krawallen in Hamburg betrifft, sei laut Wendt auch eine Debatte darüber notwendig, wie mit linker Gewalt umgegangen wird. Auch hier würden die Probleme häufig mit der Sprache und einer damit einhergehenden „Verniedlichung gefährlicher Aktivitäten“ beginnen:

Wer an der Planung und Vorbereitung von Gewalt gegen Einsatzkräfte der Polizei oder das Eigentum von Menschen beteiligt ist, darf nicht länger als „Aktivist“, „Autonomer“ oder gar „Demonstrant“ bezeichnet werden. Das sind kriminelle Handlungen und diejenigen, die sie begehen, sind Kriminelle.“

Frankfurter Uni muss Lehrgeld zahlen

Der Polizist und CDUler Rainer Wendt hat seit Beginn der Flüchtlingskrise kein Blatt vor den Mund genommen und vor den importierten Problemen immer wieder gewarnt statt sie schönzureden. Immer wieder ist seine Stimme in den Medien zu hören, denn er ist einer, der sich innerhalb der Polizei auskennt. Er weiß, wo die Schwachstellen liegen, er weiß, was das Land für seine Sicherheit braucht.

Ende Oktober vergangenen Jahres war ein Vortrag mit ihm an der Goethe-Universität in Frankfurt geplant. Er sollte über „Polizeialltag in der Zuwanderungsgesellschaft“ sprechen. Kritiker warfen ihm daraufhin Rassismus  und „Racial Profiling“ vor – also Polizeikontrollen aufgrund von Hautfarbe und Herkunft. Linke Krawallmacher und rund 60 Dozenten schafften es damals, seinen Auftritt zu verhindern. Aus Angst vor Protesten sagte die Professorin, die Wendt eingeladen hatte, die Veranstaltung ab.

Nun hat die „Lebenswirklichkeit die Uni eingeholt“, schrieb der Gewerkschaftler am Wochenende auf Facebook, denn seit einigen Wochen kommt es auf dem Campus Westend und im direkten Umgeld zu sexuellen Angriffen auf Studentinnen. Die Universitätspräsidentin Birgitta Wolff gab am Freitag ein Warnschreiben an alle Studenten und Mitarbeiter der Hochschule heraus. Darin heißt es:

Der oder die Täter sind trotz polizeilicher Ermittlungen noch nicht gefasst. Vor diesem Hintergrund möchten wir Sie bitten, bei Aktivitäten rund um den Campus vor allem in den Abend- und Nachtstunden besondere Vorsicht walten zu lassen.“

„Focus“ schreibt dazu: Seit Oktober sind vier Fälle bekannt geworden, in denen ein Unbekannter Studentinnen jeweils gegen Mitternacht auf dem Campus aufgelauert hat. Er soll die Frauen belästigt und begrapscht haben. Anschließend habe er versucht, die Frauen in ein Gebüsch zu zerren, um sie dort zu vergewaltigen. In allen Fällen konnten sich die Opfer wehren und den Angreifer in die Flucht schlagen. Eine Frau wurde jedoch verletzt und musste ins Krankenhaus.

Laut Polizei habe ein „orientalisch bis nordafrikanisch“ aussehender junger Mann mit starkem Akzent in mindesten drei Fällen Studentinnen zwingen wollen, ihn mit der Hand zu befriedigen. In einem Fall sei ihm dies gelungen. Das schreibt die „Frankfurter Neue Presse“ – und: Der Pressesprecher der Uni sprach zudem von einem Fall, bei dem das Opfer ins Krankenhaus gekommen sei. Eine Bestätigung der Polizei gibt es hierzu bislang nicht.

Hier fühlt man sich sofort an die ermordete Freiburger Studentin Maria erinnert. Auch hier lauerte der Täter nachts auf sein Opfer. Maria war auf dem Heimweg von einer Studenten-Party.

Wendt fühlt sich nun in seiner Aufklärungsarbeit bestätigt und wendet sich auf Facebook an seine Kritiker: Und wenn jetzt das Augenmerk auf der Suche nach einen Nordafrikaner liegt, ist das kein Racial Profiling, nur damit das schon mal klar ist, liebe Professorinnen und Professoren! Genau das hätte ich vortragen wollen, man wollte es nicht hören. Ich vertraue auf die Professionalität meiner Kolleginnen und Kollegen, die mit der Realität des Lebens umzugehen wissen, jedenfalls besser, als die Damen und Herren Unterzeichner des schäbigen Denunziantenbriefes über mich.“

 

Quelle : http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wendt-lebenswirklichkeit-hat-goethe-uni-eingeholt-praesidentin-warnt-vor-sexuellen-uebergriffen-a2340157.html?meistgelesen=1

 

Bitte bewerten

Migrantenkrawalle – Der eingewanderte Bürgerkrieg 5/5 (11)

Symbolfoto: Durch Gorb Andrii/Shutterstock

 

Von Stefan Schubert

Die Sicherheitslage in Westeuropa verschärft sich immer rasanter. Auch ist eine Eskalation seitens der eingesetzten Waffen zu beobachten. Von der Schlägerei zur Massenschlägerei zur Massen-Messerstecherei. Vor wenigen Tagen dann die nächste Eskalationsstufe, gezielte Anschläge mit Schusswaffen.

Ganz Westeuropa hat sich seit der Flüchtlingskrise in ein Pulverfass verwandelt. Der nächste brutale Sex-Mord durch einen Flüchtling, der nächste islamische Terroranschlag durch einen polizeibekannten, ausreisepflichtigen Asylbewerber könnte dieses Fass zur Explosion bringen. Auch in Deutschland.

Der 4. September 2015, der Tag als Angela Merkel ohne Rechtsgrundlage Deutschlands Grenzen öffnete, wird in die Geschichtsbücher als der Tag eingehen, an dem Westeuropa für immer destabilisiert wurde. Seit diesem Tag strömen die (muslimischen) Massen und fühlen sich durch Politik und Medien geradezu aufgefordert, die Landesgrenzen nach Belieben und illegal zu überqueren. Deutschland bleibt das Hauptziel dieser Völkerwanderungen. Im ersten Halbjahr 2017 wurden hier 358.000 Asylentscheidungen getroffen, in allen anderen 27 EU-Ländern zusammen nur 199.000 Fälle. Doch viele westeuropäische Länder hatten vor Merkels Grenzöffnungen bereits mit Parallelgesellschaften und Migrantenkrawalle zu kämpfen, als Spätfolgen ihrer vergangenen Kolonialzeit. Doch die Lawine die Merkel lostrat erweist sich schon heute als Todesstoß für die dortigen Sicherheitslagen.

In Frankreich tobt seitdem eine islamische Terrorwelle durchs Land, die hunderte Tote und unzählige Verletzte forderte. Trotz hartnäckiger Leugnung der Eliten reisten viele der IS-Terroristen als Flüchtlinge ein. Auch durch Deutschland zieht sich das Netzwerk dieser IS-Killer.

Nur mit einem verhängten Ausnahmezustand, mit dem massiven Einsatz von Soldaten und Fremdenlegionären in den Städten und mit dem Einsatz von Kriegswaffen, gelang es der französischen Regierung die öffentliche Ordnung an neuralgischen Punkten aufrechtzuerhalten.

Krieg gegen Staatsorgane

Den Versuch die Kontrolle über die No-Go-Areas der Städte wieder zurückzuerobern, das staatliche Gewaltmonopol wiederherzustellen, diese Bemühungen hat die Polizei und Politik hingegen komplett eingestellt. Dort herrschen jetzt marokkanische Drogengangs, algerisch-islamische Banden und Armeen von Schwarzafrikanern. Sollte sich die Polizei doch einmal dorthin verirren oder mit vorgetäuschten Notrufen in einen Hinterhalt gelockt werden, bedeutet dies absolute Lebensgefahr für die Beamten. Dieser Krieg gegen Staatsorgane richtet sich längst auch gegen Briefträger, Kommunalbeamte, Lehrer und selbst Paketdienste weigern sich in vielen dieser Stadtteile auszuliefern.

Doch diese Gebiete lokalen Warlords zu überlassen ist keine Lösung, denn wie auch in Deutschland zu beobachten ist, wuchern diese No-Go-Areas wie Krebsgeschwüre und breiten sich unaufhörlich aus.

Migrantenkrawalle wie »Kriegsszenen«

Vor wenigen Tagen kam es in Calais zu »Kriegsszenen«, wie ein Augenzeuge einer Hilfsorganisation seine Wahrnehmungen schilderte. Zum wiederholten Mal kam es zu gewalttätigen Unruhen zwischen Schwarzafrikanern und afghanischen »Flüchtlingen«. Seit Monaten tobt dort ein erbitterter Krieg zwischen diesen Migrantenbanden: Territorialkämpfe, Verteilungskämpfe um die Profite der Drogenkriminalität, wie um die Vorherrschaft bei dem lukrativen Schleusergeschäft gelten als Auslöser für die Unruhen. Zuvor waren bereits Messer, Macheten und Eisenstangen eingesetzt worden, doch diesmal zog ein Afghane eine scharfe Schusswaffe und schoss gezielt auf die Afrikaner. Fünf blieben lebensbedrohlich verletzt in ihrem Blut liegen, insgesamt mussten 23 Verletzte versorgt werden.

Die Polizei war nicht in der Lage auch nur einen Beteiligten festzunehmen.

Der Innenminister eilte nach Calais um die aufgebrachte Bevölkerung zu beruhigen, nannte die Situation für die Einwohner der Hafenstadt am Ärmelkanal »unerträglich« und beschwor ein, »Wir können nicht das Recht des Stärkeren in unserem Land herrschen lassen«, vor den zahlreichen Fernsehkameras. Dann setzte er sich in seine gepanzerte Dienstlimousine und rauschte zurück ins hermetisch abgesicherte Pariser Regierungsviertel. Doch damit waren die Unruhen noch nicht beendet, in fünf Kilometer Entfernung griff ein Mob von mehr als hundert Eritreer eine 20-köpfige Gruppe Afghanen an. Und bereits im vergangen November zog ein Afghane bei einer Auseinandersetzung eine Pistole und schoss fünf Personen nieder. Im Juli wurden 16 Beteiligte bei Unruhen verletzt, im Juni sogar 40 Personen.

Jederzeit können diese Kämpfe wieder ausbrechen und sich auch auf andere Teile des Landes ausweiten.

In Brüssel wird über Facebook zu bürgerkriegsähnlichen Unruhen aufgerufen

In Brüssel spielen sich ähnliche Szenen ab. Im Machtzentrum des geplanten EU-Superstaates liegt nicht nur die Islamisten und Terroristen Hochburg Molenbeek, sondern in Matonge hat sich ein kongolesisches Viertel gebildet. Muslimische Rädelsführer und Rapper riefen über Facebook zu Krawallen auf und sofort marschierte eine regelrechte Armee von Einwanderern in die Innenstadt, randalierte, prügelte, plünderte und griff Polizisten an. Es existieren Videos von den Ausschreitungen.

Bereits vorher war Brüssel Schauplatz schwerer Unruhen. Anlässlich eines Fußball-WM-Qualifikationsspiel Marokkos rief der Rapper D.J Heeft zu Unruhen auf. »Morgen werden wir alles an der Lemonnier (Einkaufsstraße) verbrennen. Maroc City Gang!« Hunderte Jugendliche und Männer strömten aus den No-Go-Areas in die Innenstadt und verwandelten Brüsseler Straßen in eine Kriegszone. Die Polizei benötigte Stunden, um mit Wasserwerfern und berittener Polizei die Ordnung wiederherzustellen.

Pulverfass Italien

 Im September wird in Italien gewählt. Das beherrschende Thema auch hier, die Flüchtlingskrise und deren ausufernde Kriminalität. Vor wenigen Tagen wurde dort eine 18-jährige Italienerin von einem Nigerianer bestialisch umgebracht. Der polizeibekannte Drogendealer überfiel die junge Frau in der Altstadt und vergewaltigte sie. Dann tötete er sie und zerstückelte die Leiche. Der Leichnam der Frau wurde in zwei Rollkoffern aufgefunden und der dringend tatverdächtige Nigerianer verhaftet. Tausende Afrikaner hatten sich zuvor in der kleinen Stadt festgesetzt und die Zustände entsprechend negativ verändert. Ein bekannter Rechtsextremer hat dieser bestialische Mord zu einer Vergeltungstat veranlasst. Er fuhr mit seinem Auto durch die Straßen und schoss auf schwarze Einwanderer. Von sechs Verletzten wurde einer schwer verletzt.

Sicherheitslage in Deutschland spitzt sich weiter zu

 Mit schweren Straftaten durch Flüchtlinge: mit Messerattacken, mit Vergewaltigungen, mit Morden und islamischen Terroranschlägen ließe sich ein separates Buch füllen. Trotz umfangreicher Statistikmanipulationen hat das BKA bestätigt, dass »Flüchtlinge« in den letzten 2,5 Jahren 700.000 Straftaten in Deutschland begangen haben.

Nach dem Messer-Mord an der 15-Jähriger Mia durch einen afghanischen Asylbewerber kam es in Kandel zu ersten Demonstrationen. Weitere sind bereits angekündigt und werden folgen. Die Stadt in Rheinland-Pfalz ist damit ein Symbol geworden, dass sich auch in Westdeutschland der Widerstand auf der Straße organisiert. Die Bürger sich nicht weiter einschüchtern lassen, von Bündnissen die von der SPD, Grünen und Linken bis hin zur linksextremen, gewalttätigen Antifa-Gruppen reichen.

In Cottbus gingen an diesem Wochenende mehr als 5000 Menschen gegen Kriminalität und Merkels Flüchtlingspolitik auf die Straße.

Auch dort waren schwere Straftaten durch »Flüchtlinge« der Auslöser für die Demonstrationen. Auch hier sind bereits weitere Demonstrationen angekündigt.

Fazit

Die Zahl der islamischen Gefährder im Land wächst unaufhörlich, genauso wie die Kriminalität und trotzdem läuft die illegale Masseneinwanderung mit voller Kraft weiter. Meldungen über eine angebliche Obergrenze der GroKo sind eine glatte Lüge. Es wurde keine Obergrenze vereinbart. Auch das Staatsversagen der Nicht-Abschiebung von Hunderttausenden abgelehnten Asylbewerbern weitet sich weiter aus. Der Rechtsstaat hat vor dieser epochalen Masseneinwanderung kapituliert.

Der nächste bestialische Mord durch einen »Flüchtling« scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, genauso wann der nächste islamische Terroranschlag verübt wird.

Deutschland 2018 – Unserem Land stehen die unsichersten Zeiten seit 1945 bevor.

***

Quelle:  https://www.journalistenwatch.com/2018/02/05/migrantenkrawalle-der-eingewanderte-buergerkrieg/

Bitte bewerten

EU-Luftbrücke für Tausende von Niedrig-IQ-Muslimen aus Nordafrika nach Europa. Skandinavische IQ sinkt nun um 6.5% pro Generation 5/5 (7)

Denmark´s Radio 24 Decbr. 2017: Bis zu 10.000 in Flüchtlings- und Sammellagern in Libyen gestrandete Menschen können 2018 aus humanitären Gründen ohne Risiko durch humanitäre Korridore nach Europa geschickt werden”, sagte der italienische Innenminister Marco Minniti der Zeitung La Repubblica.


Die Initiative wird Teil der Bemühungen der EU-Länder sein, sich mit der Verschlechterung der Lage von Migranten und Flüchtlingen in Libyen zu befassen.
Hier sind Tausende von Menschen unter unmenschlichen Bedingungen inhaftiert.

Er gibt die Nachricht heraus, nachdem 162 “gefährdete” Menschen aus Eritrea, Äthiopien, Somalia und Jemen am Freitag aus Libyen evakuiert und mit Militärflugzeugen nach Rom geflogen sind.
Unter ihnen waren alleinerziehende Mütter, unbegleitete Kinder und behinderte Menschen.

Dies war das erste Mal, dass der UN-Hoch-kom-missar für Flücht-linge dafür sorgte, dass Flücht-linge und Migranten nach Europa ziehen.

Letzten Monat konnte der amerikanische Fernsehsender CNN Clips aus Libyen zeigen,   wie Migranten als Sklaven verkauft werden. Es verursachte internationale Empörung.

Der Sklavenhandel mit dem Islam ist so alt wie diese Ideologie und wurde nie abgeschafft: Er geht immer noch in u.a. Pakistan und dem Sudan weiter. Dabei waren/sind Frauen immer doppelt so begehrt wie Männer!!

Als die Muslime Spanien, Portugal, Frankreich, Italien, Griechenland und das Mittelmeer eroberten, wurden über eine Million Europäer in die Sklaverei getrieben.Muslime versklavten geschätzte 180 Millionen Afrikaner während ihrer 1400-jährigen Expansion.
Diejenigen, die Sklaven in Amerika wollten, ersetzten die Indianer durch Afrikaner, die auf muslimischen Sklavenmärkten gekauft wurden.

Die arabische Affinität zur Sklaverei, ethnische Vorurteile und Säuberungen leben heute in der Behandlung von Schwarzen in Darfur und Yezidi Kurden im Irak

Der arabische oder islamische Sklavenhandel dauerte viel länger als der atlantische oder europäische Sklavenhandel: “Er begann Mitte des 7. Jahrhunderts und überlebt heute in Mauretanien und dem Sudan. Beim islamischen Sklavenhandel sprechen wir von 14 statt von vier Jahrhunderten.

Die Frage der Sklaverei in der islamischen Welt in der Neuzeit ist umstritten. 
Kritiker argumentieren, dass es harte Beweise für ihre Existenz und ihre zerstörerischen Auswirkungen gebe.

Tief in der Nacht fliegt die deutsche Regierung heimlich Muslime aus Griechenland und Italien nach Deutschland. Doch die Mehrheit der Deutschen hat die Augen verbunden, sie sind gehirngewaschene Weltverbesserer, die ihre Vergewaltiger willkommen heißen (80% junge, potente Männer),  zukünftige Herrscher durch die Scharia und die verdiente Unterdrückung blinder islam-liebender enthusiastischer marxistischer Feministinnen.

Ich habe bereits über die Forschungen des dänischen Prof. Helmuth Nyborg geschrieben, der die IQ in Nahost-Bewohnern und Afrikanern deutlich niedriger fand als in Skandinaviern. Die höchsten IQs wurden in Ostasiaten gefunden (Siehe Nachtrag). Der IQ der Nordeuropäer sinkt aufgrund der muslimischen Masseneinwanderung.

Prof. Nyborg sagt, dass 3,2 Millionen Menschen(in Dänemark)  mit niedriger IQ die Grundschule im Jahr 2075 nicht abschließen werden, und dass die Hälfte von ihnen nie einen festen Arbeitsplatz bekommen werde – sondern lebenslang öffentliche Unterstützung erhalten müsse.
Heute hat Dänemark 5,5 Millionen Einwohner – aufgrund der Zuwanderung.

Durch Vermischung (u.a. Vergewaltigung) werde der durchschnittliche IQ der Bevölkerung sinken – und wenn er unter 90 Punkte fällt, wird keine Demokratie mehr zu sehen sein (sie ist bereits in hochintelligenten Gebieten wie der EU und den USA praktisch aufgehoben).

Obwohl Prof. Nyborg wegen seiner Feststellungen verklagt wurde, haben die Gerichte seine Forschung immer als makellos freigesprochen!
Der Neuseeländer James Flynn, der IQ-Forscher, hat nun herausgefunden, dass die Forschung von Prof. Nyborg wahr ist.

 Jyllands-Posten 27 Dec. 2017: Die Intelligenz aller skandinavischen Länder, einschließlich Dänemarks, ist gesunken.
Das zeigt eine neue Studie von James Flynn, einem der führenden Forscher im Bereich der Messung der Intelligenzquotienten (IQ) gem. der norwegischen Nachrichtenagentur, dem NTB.

Seit mehreren Jahrzehnten war die Intelligenz in den nordischen Ländern gestiegen. Aber jetzt ist der Trend laut einem Artikel in der Zeitschrift Intelligence umgekehrt.

Laut NTB ist die Tendenz in Dänemark und Norwegen ungefähr gleich. In Finnland ist sie noch stärker.

In Norwegen zeigen Messungen laut der Studie, dass es weniger gibt, die sowohl im Wort- als auch im mathematischen Verständnis die höchste Stufe erreichen.

“Dies signalisiert zweifellos eine Ausdünnung derer mit hohen kognitiven Fähigkeiten”, sagt der Autor der Studie, James Flynn, laut dem NTB.

Ab etwa 1950 nahm die IQ der Norweger zu, aber weit über 40 Jahre später, 1995, kam der Wendepunkt.
Seitdem ist die IQ unserer nordischen Nachbarn um 0,21 Punkte pro Jahr gesunken. Dies bedeutet einen Rückgang von 6,5 Punkten von Generation zu Generation.

Flynn glaubte, dass die Veränderung auf abstrakteres und rationaleres Denken sowohl als auch im Arbeitsleben auf die Schule zurückzuführen sei.

“Wir haben gesehen, dass die Schularbeit in vielen Ländern weniger anspruchsvoll ist und dass die Schüler weniger Zeit mit Lesen und Hausaufgaben verbringen”, sagte er dem schwedischen Magazin, Research & Progress, zufolge.

Bemerkungen
Natürlich wird die Zahl von 10.000 zu viel höheren Zahlen anschwellen. Denn die EU  plant, 56 Mio.  Afrikaner + ihrer großen Familien nach Europa zu importieren,und zwar unter dem Vorwand, den kommenden Mangel an Arbeitskräften durch unsere sinkenden Geburtenraten zu ersetzen, die eine Folge dieser Freimaurer-Politiker ist,  die kostenlose Abtreibung einführten.

Der wahre Grund ist jedoch das Ziel der freimaurerischen Okkultisten, einen kommunistischen Staat ohne Rassen-Spannungen und kritisches Denken zu schaffen.
Diese Idee wurde vom satanistischen EU-Vater, Coudenhove Khalergi, ins Leben gerufen – und den gehirngewaschenen Niedrig-IQ-Muslimen  würde das Ziel Rechnung tragen: Die Musslime sind leicht zu beherrschen, denn sie denken, wie ihre Imame ihnen sagen – und die denken, was ihnen ihr Herren sagen, und zwar die Freimaurer der Muslimbruderschaft, die alle muslimischen Terroristen einschliesst, die  von Freimaurer-Politikern für falsche Flaggen angeheuert werden können.
Durch den Muruna-Islam versucht die Bruderschaft schlauerweise, uns in den “gemässigten” Islam Vertrauen zu geben. 
Außerdem sind die Rothschild-Illuminaten Sabbatäer-FrankistenSabbatai Zvi war ein judaistischer “Messias”, der zum Islam konvertierte, der somit ein Teil des “geistigen” Erbes des Rothschild-Clans ist.

rabbi_4

Der Drahtzieher hinter der Masseneinwanderung ist der jüdische zionistische und Rothschild-Agent, George Soros

Natürlich hat die Qualitätssteigerung in der Schule nicht nur aufgehört, sondern abgenommen, wie Kinder mit Migrationshintergrund immer mehr Platz im Klassenzimmer aufnehmen. Flynn weiß das – er ist aber zu politisch korrekt, um es zu sagen. Siehe IQ-Liste unten.

Es ist bemerkenswert, wie moralisch empört die EU-Politiker wegen des muslimischen Sklavenhandels sind, der seit 1400 Jahren andauert. Die EU pflanzt also die Produkte dieser unverrückbaren Ideologie um, um  diese “Kultur” hier in Europa zu verbreiten – anstatt diese böse Ideologie anzugreifen, die die Eroberung des Westens fordert (z.B. Sure 33:27) und dazu aufruft, Ungläubige zu töten, überall  wo Muslime sie  finden  (Schwert- Vers 9: 5, das alle “friedlichen” Koranverse außer Kraft setzt).

NACHTRAG

IQ Forschung
Diese Zahlen stammen aus einer Arbeit von 2002 bis 2006 von Richard Lynn, einem britischen Professor für Psychologie und Tatu Vanhanen, finnischem Professor für Politikwissenschaft , die IQ-Studien in mehr als 80 Ländern ausführten.

Richard und Tatu argumentieren, dass Unterschiede in den nationalen Einkommen mit Unterschieden der durchschnittlichen nationalen Intelligenz-Quotient (IQ) korreliert sind. Sie argumentieren weiter, dass Unterschiede in den durchschnittlichen nationalen IQ ein wichtiger Faktor darstellen, sind aber nicht der Einzige, tragen aber zu Unterschieden i nationalem Wohlstand und Wirtschaftswachstumsrate bei.
Diese Ergebnisse sind umstritten, haben viel Debatte verursacht und müssen mit äußerster Vorsicht interpretiert werden.

Sources: IQ and the Wealth of Nations (2006), IQ and Global Inequality (2002).

High-intelligence
IQ2

IsraelErithrea
Afghanistan
Morocco

Pakistan

SyriaTunisia

LebanonMali
Somalia
equatorial_Guinea

This entry was posted in deutscheuromed. Bookmark
the permalink.

Bitte bewerten

Honigmann-Nachrichten vom 28. November 2017 – Nr. 1229 5/5 (15)

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

https://youtu.be/Yy7tNYkzGJM

https://www.youtube.com/watch?v=Yy7tNYkzGJM&feature=youtu.be

.

Themen:

  1. Säuglinge verstehen Kosten-Nutzen-Prinzip – http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/psychologie/-/journal_content/56/12054/21180870/Babys-verstehen-Kosten-Nutzen-Prinzip/
  2. EU-Bankrun: „Das Geld gehört Dir, aber ich geb es Dir nicht“ – https://brd-schwindel.org/eu-bankrun-das-geld-gehoert-dir-aber-ich-geb-es-dir-nicht/ [jetzt: 502 Bad Gateway]
  3. Investorenlegende Rogers: “Bitcoin: Investment-Blase” – http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/nach-neuem-allzeithoch-investorenlegende-jim-rogers-34-bitcoin-riecht-nach-investment-blase-34-5828878
  4. Was auf uns zu kommt – https://finanzmarktwelt.de/videoausblick-was-auf-uns-zu-kommt-74796/
  5. Soros: „Ich bin ein Gott, der Amerika+die Neue Weltordnung kontrolliert“ – http://uncut-news.ch/2017/11/27/george-soros-ich-bin-ein-gott-der-amerika-und-die-neue-weltordnung-kontrolliert/
  6. Washington vernachlässigt Eindämmungsstrategie gegenüber China – https://www.cashkurs.com/wirtschaftsfacts/beitrag/washington-vernachlaessigt-eindaemmungsstrategie-gegenueber-china/
  7. Kein Ende der „Revolution“: Möglicher Castro-Nachfolger schwört Kubaner auf Sozialismus ein – http://www.epochtimes.de/politik/welt/kein-ende-der-revolution-moeglicher-castro-nachfolger-schwoert-kubaner-auf-sozialismus-ein-a2278406.html
  8. Polizei erschießt Mapuche-Aktivist in Argentinien – https://amerika21.de/2017/11/190792/sicherheitskr%C3%A4fte-erschie%C3%9Fen-mapuche
  9. VN-Generalsekretär verurteilt Verletzung der libanesischen Souveränität durch Israel – http://parstoday.com/de/news/world-i34189-uno_generalsekret%C3%A4r_verurteilt_verletzung_der_libanesischen_souver%C3%A4nit%C3%A4t_durch_israel
  10. Lage in Simbabwe stabilisiert sich: Neuer Präsident verspricht Entschädigung enteigneter Weißer – http://zuerst.de/2017/11/27/lage-in-simbabwe-stabilisiert-sich-neuer-praesident-verspricht-entschaedigung-enteigneter-weisser/
  11. Türkei: Demonstrationen gegen VSA+NATO, natürlich so oder so initiiert, denkt nach – https://techseite.com/2017/11/27/tuerkei-demonstrationen-gegen-die-usa-und-nato/
  12. China legt Augenmerk auf Finanzzyklen – http://german.people.com.cn/n3/2017/1127/c209052-9297169.html
  13. Pjöngjang: Nordkoreanische Atomwaffen haben nur VSA zum Ziel – http://parstoday.com/de/news/world-i34171-pj%C3%B6ngjang_nordkoreanische_atomwaffen_haben_nur_die_usa_zum_ziel
  14. Apokalyptisches Szenario verhindern: Nordkorea-Sanktionen nutzlos, Moskau – http://uncut-news.ch/2017/11/27/apokalyptisches-szenario-verhindern-nordkorea-sanktionen-nutzlos-moskau/
  15. Putin appelliert an Länder mit C-Waffen: „Folgen Sie unserem Beispiel“ – https://de.sputniknews.com/politik/20171127318458199-putin-laender-c-waffen-beispiel-russland/
  16. IAAF hält Rußlands Suspendierung aufrecht – http://german.cri.cn/3185/2017/11/27/1s272004.htm
  17. Ukraine: Neo-Faschismus+„Sturmtruppen“ wieder auf Vormarsch – http://derwaechter.net/ukraine-neo-faschismus-und-sturmtruppen-wieder-auf-dem-vormarsch
  18. Lobbyismus wirkt: EU verlängert Glyphosat-Zulassung um weitere 5 Jahre – https://deutsch.rt.com/europa/61281-lobbyismus-wirkt-eu-verlangert-glyphosat/
  19. Durchgefallen: Die Schweiz vergeigt bei Umweltprüfung – http://smopo.ch/durchgefallen-die-schweiz-vergeigt-bei-umweltpruefung/
  20. Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ kooperiert mit NGO-Schiffen als Migranten-Taxi – https://www.unzensuriert.de/content/0025635-Fregatte-Mecklenburg-Vorpommern-kooperiert-mit-NGO-Schiffen-als-Migranten-Taxi
  21. Medien schweigen: Schwere Migrantenkrawalle in Brüssel+Athen – http://www.journalistenwatch.com/2017/11/27/medien-schweigen-schwere-migrantenkrawall-in-bruessel-und-athen/
  22. Abscheulich: Syrer vergewaltigt Sozialarbeiterin – http://www.guidograndt.de/2017/11/27/abscheulich-syrer-vergewaltigt-sozialarbeiterin/
  23. Pakistaner greift Polizisten mit Eisenstange an+wird mit Schuß in Oberschenkel gestoppt – https://opposition24.com/pakistaner-polizisten-eisenstange-schuss/373665
  24. Demenzkranker Rentner soll 35€ Bußgeld zahlen, weil er sich an Bushaltestelle ausgeruht hat – https://politikstube.com/demenzkranker-rentner-soll-35-euro-bussgeld-zahlen-weil-er-sich-an-bushaltestelle-ausgeruht-hat/
  25. Propaganda-Presse: Angeblich wollen Bürger ihre GroKo wieder – https://www.compact-online.de/propaganda-presse-angeblich-wollen-buerger-ihre-groko-wieder/
  26. Gehen wir heim – http://die-heimkehr.info/meinungen-und-kommentare/gehen-wir-heim/

.

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honigernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Honigmann-Nachrichten vom 27.November 2017 – Nr. 1228 4.88/5 (17)

 

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

https://youtu.be/vXg_NjGA8ts

.

Themen:

  1. Visuelle Sexsignale: Körper wichtiger als Gesicht – https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Visuelle_Sexsignale__Koerper_wichtiger_als_Gesicht1771015590434.html
  2. Chronisches Erschöpfungssyndrom, laßt Euch nicht für blöd verkaufen von Amis! BABS-I-Komplexsystem – https://techseite.com/2017/04/10/chronisches-erschoepfungssyndrom-lasst-euch-nicht-fuer-bloed-verkaufen-von-den-amisdie-koennen-nur-durch-geistesraub-glaenzen-und-dann-verkaufen-babs-i-komplexsystem-et/ https://techseite.com/
  3. ‚Bargeld verliert Kampf gegen elektronische Zahlungsmethoden‘ – http://www.gegenfrage.com/bargeld-elektronische-zahlungsmethoden/
  4. VS-Einzelhandel startet mit hohen Umsätzen ins Weihnachtsgeschäft – http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/daten-zum-black-friday-us-einzelhandel-startet-mit-hohen-umsaetzen-ins-weihnachtsgeschaeft-5834008
  5. Energieträger Uran gewann damals gegen „sauberes“ Thorium, weil VS-Kriegswirtschaft das anfallende Plutonium brauchte – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/26/energietraeger-uran-gewann-damals-gegen-sauberes-thorium-weil-die-us-kriegswirtschaft-das-anfallende-plutonium-brauchte/
  6. Krieg gegen den Iran: VSA müßten hunderte Atombomben einsetzen – https://www.contra-magazin.com/2017/11/krieg-gegen-den-iran-die-usa-muessten-hunderte-atombomben-einsetzen/
  7. Sonderbeauftrage für Indigenenrechte – https://amerika21.de/2017/11/190382/un-sonderbeauftragte-mexiko
  8. Kolumbiens gefährdeter Frieden – https://www.jungewelt.de/artikel/322404.kolumbiens-gef%C3%A4hrdeter-frieden.html
  9. Totenzahl nach Anschlag auf Moschee auf 305 gestiegen – http://german.cri.cn/3185/2017/11/25/1s271985.htm
  10. Ghasemi: Erklärung des Weißen Hauses zeugt von Mitbeteiligung der VSA an saudi-arabischen Verbrechen – http://parstoday.com/de/news/iran-i34145-ghasemi_erkl%C3%A4rung_des_wei%C3%9Fen_hauses_zeugt_von_mitbeteiligung_der_usa_an_saudi_arabischen_verbrechen
  11. Türkensender: “Österreich raubt türkische Kinder” – https://www.unzensuriert.at/content/0025633-Erdogan-naher-Sender-behauptet-Oesterreich-raubt-tuerkische-Kinder
  12. Chinesen spotten über Merkel – https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ba1b1686629a828
  13. China: Nächstes Jahr kommerzielles 5G – http://german.people.com.cn/n3/2017/1124/c209054-9296741.html
  14. Putin setzt „diplomatischen Marathon“ zu Syrien-Regelung fort – https://de.sputniknews.com/politik/20171126318446564-putin-marathon-syrien/
  15. OPEC+Rußland wollen wohl schnelle Verlängerung der Förderkürzung – http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/oelpreis-tendiert-nach-oben-opec-und-russland-wollen-wohl-schnelle-verlaengerung-der-foerderkuerzung-5832937
  16. Krim-Lieferungen: DHL bricht mit Rußland-Sanktionen – https://ostexperte.de/dhl-liefert-auf-krim
  17. Lugansk: „Ukrainische Diversanten wollten tief ins Territorium eindringen“ – https://de.sputniknews.com/politik/20171125318441622-lugansk-diversanten-territorium-lvr-eindringen-lugansk/
  18. Litauische Präsidentin hält Beitritt der Ukraine zur EU zurzeit nicht für machbar – http://www.russland.news/litauische-praesidentin-beitritt-ukraine-eu-zurzeit-nicht-machbar/
  19. Geheimdokumente enthüllen Betrug an Briten – http://smopo.ch/geheimdokumente-enthuellen-betrug-den-briten/
  20. Calais: 9 Migranten rasen mit Auto auf Polizisten zu – http://www.epochtimes.de/politik/europa/calais-neun-migranten-rasen-mit-auto-auf-polizisten-zu-a2277839.html
  21. Weihnachten: Angst vor Terror in Rom wächst – http://www.journalistenwatch.com/2017/11/25/weihnachten-angst-vor-terror-in-rom-waechst/
  22. Deutschland: Immer mehr Messerangriffe, keine verläßlichen Statistiken – https://opposition24.com/deutschland-immer-messerangriffe-statistiken/373522
  23. Versuchte Tötung: 2 „Südländer“ stechen auf 2 Gäste einer Diskothek ein – https://politikstube.com/versuchte-toetung-zwei-suedlaender-stechen-auf-zwei-gaeste-einer-diskothek-ein/
  24. Auch für Homos „Jugendliche aus aller Welt“ – https://rottweil.wordpress.com/2017/11/26/auch-fuer-homos-jugendliche-aus-aller-welt/
  25. Untergang der Deutschen Bank, Cerberus ist da – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/24/untergang-der-deutschen-bank-cerberus-ist-da/
  26. Löwenzahnwurzeln effektiver als Chemotherapie? – http://www.epochtimes.de/gesundheit/loewenzahnwurzeln-effektiver-als-chemotherapie-rezept-a1327416.html

.

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honigernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Italiens Flotte setzt im Geheimen unverändert Muslime über das Mittelmeer- und stellt in Libyen “9.000 oder mehr Visa nach Europa aus” 5/5 (4)

von Anders

Die UNHCR hat  2017 am 22 Nov. einen Bericht über die  Mittelmeer-Boots-Migration nach Europa herausgegeben.

Ist das die volle Wahrheit über die Einwanderung nach Europa? NEIN!

Z.B. Deutschland hat offizielle Statik – fliegt aber mitten in der Nacht aus Italien und Griechenland klammheimlich Migranten nach Deutschland.

All dies ist Teil des geheimen Plans der EU, 56 Millionen Afrikaner   + ihrer zahlreichen Familien bis 2050 nach Europa zu rekrutieren

In der Tat ist es Teil des UN-Umtauschsplans, der nach dem Vorbild des von Rothschild finanzierten Plans  Coudenhove Kalergis, der von Sarkozy unterstützt wurde, die einheimischen Bevölkerungen Europas durch gefärbte Muslime/Mischrasse auszutauschen.

Das verräterische  Schweden übt natürlich auch diese  geheimen Flug-Aktivität aus.

Tut es Italien auch? obwohl es seine eigene Küstenwache, EU-Schiffe und viele NGOs, die mit diesem “illegalen” Verkehr viel Geld verdienen, offiziell stoppen wollte? Bestimmt! Der Öffentlichkeit wurde ein blauer Dunst vorgegaukelt, indem Italien für die eigene Küstenwache einen Fähren-Aktivitätsstopp veröffentlichte und hier. Bislang war diese Küstenwache am effektivsten, um Migranten über das Mittelmeer nach Süditalien zu transportieren.  (Und ist es noch!)

Genau wie die Italiener holen NGOs  sogar Migranten im oder gerade außerhalb des libyschen Gewässers  – bringen diese Bootstouristen nicht zur nächsten Küste – sondern nach dem 200-300 km entfernten Sizilien,  was laut den Gesetzen des Meeres gesetzwidrig ist.

Natürlich geht das Geschäft weiter und unverändert, wie es der Rothschild-Agent George Soros verlangt – aber jetzt in größter Geheimhaltung. Das “Mare Nostrum” 2013/2014 bedeutete, dass  die Übersetzung von Migranten aus Libyen um 130.000 Personen  zunahm.
Es ist ein riesiger Betrug. Merkel versprach, dass man Bilder wie im Jahr 2015 nie wieder sehen sollte.
Und sie hat Wort gehalten: Jetzt ist die  Migrationswelle über das Mittelmeer ebenso gross – wird aber schlau vertuscht – in wüsten Gebieten.

ANSAmed 22 Nov. 2017: Der Präsident des EU-Parlaments, Tarjani: Die Europäische Union sollte ähnliche Ressourcen wie die Balkanroute investieren, um die Migrationskorridore des zentralen Mittelmeerraums zu schließen, Stabilität zu fördern und den Terrorismus zu bekämpfen.
Was stattdessen benötigt wird, seien angemessene Mittel für FRONTEX und die neue EU-Küsten- und Grenzwache, die mehr Männer und Mittel einsetzen müssen (In der Tat, um die wertvollen Migranten nach Italien zu transportieren! Keine Richtungs-Änderung der EU!!)

Tajani wünscht, die Beziehungen zwischen der EU und den afrikanischen Führern  wiederzubeleben – d.h. den  verräterischen Euromediterranen Prozess / Union für den Mittelmeerraum.

 Italienischer Sieg für den Islam

ANSAmed 21 Nov. 2017: Der italienische Botschafter in Libyen Giuseppe Perrone: “Wir haben am 1. März begonnen, Visa auszustellen, und ich glaube, wir sind bei 8.000 oder 9.000 Visa, wenn nicht mehr.” “Eine der entscheidenden Botschaften, die wir  mit unserer Präsenz in Libyen geben wollten”, bemerkte der Botschafter,” ist nicht nur die Aufmerksamkeit auf die zwischenstaatlichen Beziehungen. Wir wollten auch etwas tun, damit die Bevölkerung nicht isoliert ist und reisen konnte. Dies ist einer der Anzeichen für den Erfolg der italienischen Präsenz”!

DWN 22 Nov. 2017:  Die italienische Gesamtverschuldung stieg aber stetig weiter an. Im vergangenen Jahr erreichte sie den Rekordstand von über 2,2 Billionen Euro.

Dies entsprach 132 Prozent der Wirtschaftsleistung. In diesem Jahr rechnet die EU-Kommission mit einem nochmaligen Anstieg auf 132,1 Prozent.
Brüssel hat seit 2015 darauf verzichtet, auf Basis der Gesamtverschuldung ein Verfahren wegen übermäßigen Defizits gegen Rom einzuleiten. Dies war zunächst ein Zugeständnis wegen der hohen Belastung des Landes durch die Flüchtlingskrise!
Aber der Import der kostspieligen und gefährlichen Afrikaner läuft ungehindert weiter – im Geheimen:

The Spectator 20 June 2015: : Die Regierung von Matteo Renzi – dem Mann, der die Antwort der lateinischen Linken auf Tony Blair ist – scheint glücklich, eine riesige Armee von Migranten nach Italien zu bringen, ohne eine wirkliche Vorstellung davon zu haben, was sie mit ihnen machen sollen, ausser zu hoffen, sie in andere EU-Länder weiterbefördern zu können. Der italienische Ministerpräsident hat auch schnell die Euro-Definition als eine “europäische” und keine “italienische” Krise verteidigt. Deshalb bringen EU-Schiffe neben NGOs – Migranten nach Italien und Griechenlan

Dieselbe linke italienische Regierung hat auch den außergewöhnlichen Schritt unternommen, die illegale Einwanderung zu entkriminalisieren, was unter anderem bedeutet, dass einmal an Land  keine der Bootsleutefestgenommen werden. Stattdessen werden sie zu “Centri di Accoglienza” (Willkommenszentren) gebracht. Theoretisch können sie nach dem Dublin-Abkommen nur in Italien Asyl beantragen – dem Land, in dem sie in der EU angekommen sind. In der Praxis beansprucht jedoch nur eine Minderheit in Italien politisches Asyl. Ziemlich alle bleiben inkognito da, oder ziehen weiter in andere EU-Länder.

Diejenigen, die lange in den Aufnahmezentren bleiben, sind jene, die in Italien politisches Asyl beantragen. Im vergangenen Jahr waren es in Italien 64.900 Migranten – rund ein Drittel der von der italienischen Marine geretteten Migranten.  Selbst wenn ihr Asylantrag endgültig abgelehnt wird, erhalten sie tatsächlich eine Abschiebungsverordnung, die leicht ignoriert wird: Im letzten Jahr wurden nur 6.944 Menschen abgeschoben – eine Zahl, die noch mehr schrumpfen würde, wenn ein Gesetz vor dem Parlament verabschiedet wird, das Abschiebung in Länder verboten wird, wo die Menschenrechte missbraucht werden (d.h. alle muslimischen Länder!).

Letztes Jahr stammten die meisten Migranten aus Subsahara-Afrika. Spitzenreiter waren die Nigerianer, gefolgt von den Maliern und den Gambiern, den Senegalesen und sogar den Pakistanern. Die meisten Bootsleute sind junge ledige Männer – die meisten Muslime, darunter auch Terroristen.

Folgerung:
Alles Freimaurer-Betrug im Namen der NWO ihres Gottes,  Luzifer und  hier und hier

.

Gruß

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Superfreimaurerin Merkel schaffte es effektiv, mit Einfuhr von Gewalt, Angst, Schande in ganz Europa zugunsten der NWO die alte Weltordnung in Trümmer zu legen 5/5 (9)

Breitbart 3 Nov. 2017:  Die schwedische Polizei hat große Probleme mit der Finanzierung und der Kontrolle von No-Go-Zonen. In einer schwedischen Provinz, die  ebenso groß ist wie das benachbarte Dänemark, haben Haushaltskürzungen die Polizeikräfte auf ein einziges Polizeiauto reduziert.

Einige schwedische Politiker haben drastische Maßnahmen gefordert, um der zunehmenden Gesetzlosigkeit in den No-Go-Zonen entgegenzuwirken, einschließlich eines Vorschlags, das Militär zur Unterstützung der Polizei zu entsenden.

Eine neue Umfrage der Europäischen Polizeigewerkschaft (EPU) bei der Polizei in der gesamten Europäischen Union hat ergeben, dass sich viele Beamte völlig unvorbereitet fühlen, eine weitere große Migrationswelle zu bewältigen. Sie haben  zu wenig Personal und Ressourcen.

Auch sah sich die Polizei, die Kontakt zu Migranten hatte, mit übertragbaren Krankheiten konfrontiert. Im Bericht heißt es, dass 45 Beamte in Italien aufgrund ihres Kontakts mit Migranten an Tuberkulose erkrankt seien und keine angemessenen Impfungen erhalten hätten.

In Deutschland und in den Balkanländern beklagten Beamte, dass Migranten immer gewalttätiger würden und viele sagten, sie fühlten sich von Politikern im Stich gelassen.
“Europa kämpft mehr denn je gegen illegale Grenzübertritte, Kriminalität, Flüchtlingsströme und Terrorismus”, sagte van de Kamp.

Tatsache ist, Europe kämpft gar nicht – es lädt Muslime ein,  her zu kommen und sich hier niederzulassen,  behält praktisch alle -schickt nur symbolisch wenige, die einen Sack mit unserem Geld mitbekommen – und sie können später wiederkehren und die Farce wiederholen.

 Links: Von  Russia Today 4 Nov. 2017

Das folgende Video zeigt das Ereignis: Die dänische Integrationsminister hatte nur Zeit, mit einer abgesxhobenen Familie zu sprechen. Eine andere Frau war sehr aggressiv. Man beachte, wie gut sie und die anderen gekleidet sind: Auf Kosten der dänischen Steuerzahler. Am Ende musste die Ministerin fliehen. Eine Frau sprang auf den fahrenden Wagen auf und wurde leicht verletzt: Sie kämpfte jedoch inbrünstig für Allah und ihr sei damit ein Platz in Allahs “Paradies” gesichert (Sure 2:218, 3:195) – von Jihadisten als Allahs Bordell mit 72 hochbusigen Jungfrauen für jeden getöteten Jihad gesehen. Die Pointe ist: Diese unwillkommene Aufdringlinge sehen sich schon als unser herrrenvolk mit unabdingbaren Rechten und Anforderungen – weil sie Muslime sind. 

Mehr als 30.000 Abschiebungs- “Verurteilte”sind unter Merkels Aufsicht verschwunden. Die Regierung habe keinen Hinweis auf ihren Verbleib, berichten deutsche Zeitungen.
Ein Sprecher des Innenministeriums sagte Reportern, dass einige dieser Migranten sich selbst  haben abschieben können. Trotz dieses Wunschdenkens ist es wahrscheinlicher, dass sich die meisten dieser illegalen Einwanderer noch im Land befinden und einfach in den Untergrund verschwunden sind.

Die Zucht ist die Pointe für Superfreimaurer Wolfgang Schäuble, den deutschen Finanzminister (links) – Die Welt  8. Juni 2016: Der will Inzucht durch verbreiteter Paarung afrikanischer und Nahost-Männer mit weissen Frauen verhindern und “Vielfalt” fördern.

Ein Land, das sich dafür ausspricht, Menschen in Not zu helfen, sei nicht Superfreimaurerin Angela Merkels Land, sagt sie.

 Wer sind heute Menschen in Not in Deutschland? Die Deutschen oder die muslimischen Einwanderer, die in unbegrenzter Zahl aufgenommen werden, Hartz IV-Leistungen wie arbeitslose Deutsche + kostenlose Wohnungs- und Krankenversicherung nach 15 Monaten  erhalten – wodurch Deutsche immer  ärmer werden und undankbaren muslimischen jungen Männern ausgesetzt sind, die   sagen sie seien – die Soldaten Allahs?
Hat Merkel den Koran gelesen – oder nur Karl Marx?

 

Hauptschuldig ist nur die ehemalige  kommunistische FDJlerin, Angela Merkel, die ihren NWO kommunistischen, internationalistischen jüdisch-pharisäischen Idealen der Eine-Welt-Kommunisten treu geblieben ist.

Bild 24.10.2017: Chemnitz – Es sind schwerste Verbrechen. Doch in den täglichen Presseberichten der sächsischen Polizei tauchen sie fast nie auf: Straftaten in den Flüchtlings- und Asylbewerberheimen im Freistaat. Es geht um Mord, Totschlag, Vergewaltigungen, Schlägereien.

Die Zahlen aus dem Ministerium von Innenminister Markus Ulbig (53, CDU) liegen BILD vor. Die Masse der Straftaten ist erschütternd.

Wir sind alle Sozialhilfe-Empfänger”

Am 31. März 2016 lebten 41 815 Personen in sächsischen Asylbewerberheimen.

Zahlen aus dem Jahr 2016, die im Ulbig-Papier unter „Tatörtlichkeit Asylbewerberheim/Flüchtlingsunterkunft“ aufgeführt sind:

► Mord: 3 ► Totschlag: 7 ► Körperverletzung: 960 ► gefährliche Körperverletzung: 671

► Bedrohung: 281 ► Vergewaltigung, sexuelle Nötigung: 7 ► sexueller Missbrauch von Kindern: 10 ► Drogendelikte: 268.

Dazu kommen Hunderte Fälle von Diebstahl, Nötigung, Widerstand gegen Polizisten.

Das Ministerium betont gegenüber BILD, dass es sich bei neun der zehn Taten „Mord und Totschlag“ um versuchte Tötungsdelikte handelt.

Warum werden viele der schweren Verbrechen geheim gehalten?

Eine Ministeriumssprecherin: „Welche Sachverhalte die Ermittlungsbehörden für pressefrei erklären, hängt von den Umständen des Einzelfalls ab.“

Dabei seien u.a. öffentliches Interesse und der Schutz der Persönlichkeitsrechte abzuwägen.

Im 1. Halbjahr 2017 setzt sich die Kriminalität in Flüchtlingsunterkünften fort, wie die Antwort von Minister Ulbig auf eine Anfrage der AfD belegt: Bis Ende Juni gab es schon mehr als 500 Körperverletzungen, Fälle von Totschlag, Hunderte Diebstähle, Sachbeschädigungen, auch Fälle von schwerer Brandstiftung.

Und die deutschen  und Schweden sowie alle anderen Europäer  verdienen diese Zukunft, die in der Scharia  zig-mal schlimmer wird: Denn sie wählen immer wieder die schuldigen Politiker-Verräter.

http://new.euro-med.dk/20171105-superfreimaurerin-eine-welt-kommunistische-merkel-importiert-gewalt-angst-chaos-schande-in-ganz-europa-polizei-wird-mit-ihrer-gesellschafts-zerstorung-nicht-mehr-fertig.php

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung: Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden. Asylanten dürfen sich ihr Wunschland in Europa aussuchen 5/5 (4)

DAS HAT NICHTS MEHR MIT ASYL ZU TUN. DAS IST EINE LINKSTOTALITÄRE UMVOLKUNGS-POLITK MIT DEM ZIEL DER VERNICHTUNG DER EINGEBORENEN EUROPÄER

Warum nur Gruppenanträge bis 30 Mitglieder? Warum nicht gleich komplette Staatsanträge für ganze Völker? Z.B: Anträge der Form, dass das afghanische oder nigerianische Volk ohne Ausnahme Asyl in Europa beantragt und um die Abholung aller Staatsangehörigen durch europäische Flugzeug-Flotten und Schiffsverbände bittet.

Satire beiseite: Was da in Dublin entschieden wurde, ist ein erneuter schwerwiegender Hieb der europäischen Linksdiktatur gegen die Völker Europas.

Was in Dublin beschlossen wurde, hat es in sich: Asylanten dürfen sich in Zukunft das Zielland aussuchen – womit das Schengener Abkommen hinfällig wird. Und  Asylanträge können zukünftig auch für ganze Gruppen von bis zu 30 Personen in Europa gestellt werden.

EUDSSR: WIE DIE MEISTEN EU-BESCHLÜSSE IST AUCH DAS DUBLIN-ABKOMMEN DEMOKRATISCH NICHT LEGITIMIERT

Ohne jede Abstimmung und ohne jede zuvorige Diskussion in der Öffentlichkeit sollen die neuen Regelungen des Dublin-Abkommnes EU-Staaten zur Aufnahme von moslemischen Invasoren (Tarnbegriff “Migranten”) zwingen. Auch gegen den Willen der Bürger – das heißt, gegen den Willen des Souverän der EU.

Womit klar ist, dass die EU nichts mehr mit einer Demokratie zu tun hat. Denn in einer solchen  herrscht der Souverän, der Bürger also –  und wird nicht beherrscht. Wo Bürger beherrscht werden, spricht man von einer Diktatur. Genau das ist aus dem anfangs so vielversprechenden Projekt der Vereinigung der europäischen Länder geworden. Die EU wurde von europäischen Linken okkupiert in Geiselhaft genommen – und ist heute kaum noch von der ehemaligen UDSSR zu unterscheiden.

DIE EU HAT MIT DIESEM KRIMINELLEN DUBLIN-ABKOMMEN IHR ENDE EINGELÄUTET

Doch in jeder schlechten Nachricht wohnt eine gute inne (und umgekehrt): Das ist das Gesetz der Dialektik des Seins. Die gute ist: Die europäischen Völker werden zunehmend wach werden über das, was Europa wirklich ist. Sie werden aufbegehren – früher oder später.

Denn mit diesem infamen und totalitär strukturierten Dublin-Abkommen hat die EU ein weiteres Stück ihres Niedergangs eingeläutet.

Die EU-Stalinisten scheinen den Freiheits- und Widerstandswillen der Europäer völlig falsch einzuschätzen. Wehe ihnen, wenn die europäischen Völker erwachen.

Katalonien, England, Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen sind schon erwacht. Weitere westliche EU-Länder werden folgen. Doch die Hauptmacht der EU – Merkel-Deutschland – ist immer noch fest in der Hand linker Stalinisten. Auch das wird sich ändern.

Denn die AfD ist nicht das Ende der Bemühungen um eine neue Freiheit Deutschlands. Sie bildet den Anfang des Endes der Diktatur des linken Machtkartells.

Michael Mannheimer

***

Migration: Neue Dublin-Regeln in Vorbereitung – Es können künftig Gruppenanträge mit bis zu 30 Personen gestellt werden

 Die neuen Regelungen des Dublin-Abkommens könnten die Staaten zur Aufnahme von Migranten zwingen – auch gegen den Willen ihrer Bürger. Ein Blick in die Vorschläge des zuständigen Ausschusses des EU-Parlaments.

Am 19. Oktober 2017 wurden im EU-Parlament Änderungen am Dublin-Abkommen vorgelegt. Mit den neuen Regelungen könnten die Mitgliedsstaaten zur Aufnahme von Migranten gezwungen werden – auch gegen den Willen ihrer Bürger. EU-Staaten, die die Aufnahme von Menschen in unbegrenzter Höhe verweigern, könnten von der Vergabe von Fördermitteln der EU ausgeschlossen werden.

Im November werden die Änderungen in Straßburg der EU zur Abstimmung vorgelegt. Federführend ist der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres.

Einige neue Regeln sind:

1. Ein Migrant muss nicht mehr in dem Land einen Asylantrag stellen, in dem er die EU betreten hat.

2. Wünsche der Migranten hinsichtlich ihres bevorzugten Landes werden berücksichtigt. Dabei können sie unter vier Ländern wählen, die bisher die wenigsten Migranten aufgenommen haben.

3. Haben Asylbewerber Angehörige oder „sonstige Beziehungen“ zu einem Staat, dann sollen sie in dieses Land gebracht werden, um „Wanderbewegungen“ zu vermeiden und eine bessere Integration zu ermöglichen.

“asylum seekers that have a “genuine link” with a particular member state should be transferred to it, since this increases their chances of integration and reduces the risk of secondary movements. Such links would be defined as having family members present in that country, as well as prior residence or studies in a particular EU country.“

4. Haben Asylbewerber keine derartige direkte Beziehung zu einem Land, werden sie automatisch einem Land zugewiesen. Dieses Land ist dann für das Asylverfahren zuständig. Die Fingerabdrücke sollen dort genommen werden und mit internationalen Datenbanken wie Europol abgeglichen werden.

5. Asylanträge können zukünftig auch für ganze Gruppen von bis zu 30 Personen in Europa gestellt werden. Das bedeutet nicht, das Recht zu erhalten, in einem bestimmtem Staat Asyl zu erhalten, sondern von Bekannten oder von Menschen seiner Heimatstadt umgeben zu sein, oder von jemandem, den man auf der Wanderung kennengelernt hat.

“applicants for international protection should have the option to register as a group (max. 30 people) upon arrival in Europe. Such a group registration would not imply the right to be transferred to a particular member state, but a right to be transferred together with people you know, whether from your home town or someone you have become attached to while travellin …“

Die AfD warnt

Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion im sächsischen Landtag und europapolitische Sprecher, André Barth:

„Ungarns Regierungschef Orban kommentierte diesen in Brüssels Hinterzimmern erarbeiteten Entwurf als ‚Angriff auf unsere Souveränität, den das EU-Parlament jetzt gestartet hat‘, der ‚erbitterter‘ ist ‚als jeder vorangegangene Kampf.‘“

„Bezeichnend ist erneut, dass Deutschlands Medienlandschaft weitestgehend zu dieser geplanten Veränderung schweigt. Nach der neuen Regelung können sich die Neuankömmlinge ihr Lieblingsland, in dem sie leben wollen, unter vieren aussuchen. Keine Frage, dass Deutschland mit seinen ausufernden sozialen Leistungen auf dem Wunschzettel ganz oben stehen dürfte.“

„Wenn nun zudem Unicef vor einer bevorstehenden Massenflucht aus Afrika warnt, muss man nur eins und eins zusammenzählen, um sich auszumalen, wie Europa und insbesondere Deutschland in einigen Jahren aussehen werden. Oswald Spenglers Buch ‚Untergang des Abendlandes‘ aus dem Jahr 1922 wird so schneller Realität, als Pessimisten es je befürchteten.“

Siehe auch: Orbán erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“ – EU-Abgeordneter der Grünen übt Kritik

Welche Mitglieder des Europäischen Parlaments befassen sich mit der Dublin-Reform?

Im Dokument der EU werden folgende Abgeordnete genannt, die sich mit der Dublin-Reform befassen. Leiter der Gruppe ist Cecilia Wikström (ALDE, SE).

Aus jeder Fraktion des Parlamentes kommt jeweils ein Abgeordneter hinzu, der/die im Namen der Fraktion verhandeln: EVP: Alessandra Mussolini (IT), S&D: Elly Schlein (IT), Slg.: Daniel Dalton (Vereinigtes Königreich), GUE: Cornelia Ernst (DE), Grüne: Jean Lambert (Vereinigtes Königreich), EFDD: Laura Ferrara (IT).

Die Ausschüsse für  auswärtige Angelegenheiten, Haushalt und Recht werden ebenalls Stellungnahmen abgeben. Die federführenden Europaabgeordneten in diesen Ausschüssen sind: Auswärtige Angelegenheiten: Ramona Nicole M?nescu (EVP, RO), Haushalt: Gérard Deprez (ALDE, FR) und Recht: Marie-Christine Boutonnet (ENF, FR).

Die Abgeordneten der Fraktionen der gemäßigten rechten EVP, der Sozialdemokraten S&D, der liberalen Alde, der Grünen/EFA, sowie die Vereinten Linken GUE/NGL winkten die neuen Regeln mit 43 zu 16 Stimmen durch. Es soll eine dreijährige Übergangszeit gelten.

https://michael-mannheimer.net/2017/10/30/neue-dublin-regeln-in-vorbereitung-es-koennen-kuenftig-gruppenantraege-mit-bis-zu-30-personen-gestellt-werden-asylanten-duerfen-sich-ihr-wunschland-in-europa-aussuchen/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten