Kommentar: Der Rassismus der „Antirassisten“ 5/5 (13)

von Max Erdinger

Marilla Slominski bleibt beim Thema Südafrika am Ball. Denn immer eindrücklicher können wir am Beispiel Südafrika nachweisen, daß die sog. Antirassisten gar nicht „anti-“ sind. Und von wegen „internationale Solidarität der Werktätigen“ erst: Komplett inexistent. Die hilflosesten Opfer von krassem Rassismus in Südafrika sind Arbeiterklasse, arm und haben die falsche Hautfarbe. Sie sind weiß. Der Kommentar.

Menschen in selbstverwalteten Elendsvierteln. Ehemals Arbeiterklasse. Ohne Strom, ohne fließendes Wasser, von der Arbeitsaufnahme ausgeschlossen wegen ihrer Hautfarbe. Die Kinder ohne Zugang zu Schulbildung. Frauen, die wegen ihrer Hautfarbe verprügelt werden, wenn sie ihr Elendsviertel verlassen. Keinerlei Schutz durch den Staat, kein Recht für diese Elenden. Wehrlos den Übergriffen von Rassisten ausgeliefert, von öffentlicher medizinischer Versorgung ausgeschlossen …. – das sind normalerweise die Zutaten, die es braucht, damit das deutsche Gutmenschentum vor Seelenpein zu jaulen anfängt.

So angestrengt meinereiner aber auch lauscht: Mucksmäuschenstill bleibt es im deutschen Blätterwald. Keine Talkshow-Tusse macht ein Faß auf. Wie´s wohl kommt?

Die von der EU Ignorierten stehen immerhin vor ethnischen Säuberungen und sind extrem an Leib und Leben bedroht? Kein Grund, ihnen Asyl zu gewähren? Asylgesuche weißer Südafrikaner werden von der EU meistens abgelehnt. Es fliegen auch keine Chartermaschinen hin, um die „armen Menschen“ (*menschel-menschel*) einfach so zu retten.

Das sehr beredte Schweigen unserer politisch-medialen Klasse zu Südafrika beweist eindrücklicher als alles andere, wie es um den Antirassismus dieser Rassisten bestellt ist.

Das sind gottverlogene Heuchler,

die es besser nicht weiter wagen sollten, andere Leute im Tonfall der
größten Entrüstung als Rassisten zu bezeichnen.

Quelle : https://www.journalistenwatch.com/2018/02/23/kommentar-der-rassismus-der-antirassisten/

 

Bitte bewerten

NWO-Genderismus: Widerlichstes soziales Manipulations-Programm der UNO- und EU-Freimaurer-Satanisten 5/5 (5)

Die Freimaurer/Illuminaten-NWO – und besonders ihre marxistischen Feministinnenhaben den ultimativen Krieg gegen Gottes Schöpfung und die weisse Rasse in die Wege geleitet – ganz wiedie kommunistischen Illuminanten,  Adam Weishaupt und Mayer Amschel Rothschild es verlangten. Sogar raten sie weissen Frauen ab, wegen “Klimazerstörung” Babys zu bekommen!! Gleichzeitig wie sie die Masseneinwanderung Farbiger Muslime befürworten haben sie eine Kampagne für Geschlechtslosigkeit und Homosexualität in die Wege geleitet (Genderismus benannt), die zusammen mit ihren freien Aborten und Frauen-Karrierenhetzen die Weisse Rasse ausser Existenz züchten sollen. Genau wie vom EU Vater Coudenhove Kalergi geplant und von Nicolas Sarkozy gefordert.
Gleichzeitig wissen diese Luziferianer, dass die Muslime nie solchen Wahnsinn akzeptieren wollen.

Griffin´s Need to Know 7 Febr. 2018:  Die Bischöfe in Washington, DC, haben drei Resolutionen verabschiedet: die eine erklärte die Stadt zur “Heiligtumsdiözese”, die zweite zur Akzeptanz des Transgenderismus, und die dritte forderte ein Ende der geschlechtsspezifischen Verweise auf Gott.
Diejenigen, die Gottesdienste besuchten, um der Botschaft Jesu zu folgen, sind in Scharen von der Kirche fortgegangen.

 The Daily Mail 6 Febr. 2018: Der kanadische Premierminister Trudeau unterbrach eine  Zuhörerin, die von “Mankind”  (Menschheit) sprach, um zu sagen, dass “peoplekind” ein umfassenderer Begriff  sei.

The New American 8 Febr. 2018: Der kanadische Senat verabschiedet einen Gesetzesentwurf, der die Nationalhymne trotz der festgefahrener Opposition einiger konservativer Senatoren  geschlechtsneutral macht.

Das Unterhaus verabschiedete 2016 mit überwältigender Mehrheit einen Gesetzesentwurf eines privaten Mitglieds, der die Nationalhymne verändern sollte, indem er “in allen deinen Söhnen Befehl” durch “in allen von uns Befehl” ersetzen würde, um die geschlechtsspezifische Sprache von “O Canada” zu streichen.

Die schwedische (Sprach-) Akademie hat 2015 die Einführung des geschlechtsneutralen Pronomens “hen” statt han (er) und hun (sie ) angekündigt.
So sehr verachtet also die NWO die Frauen, die diese Ordnung unbedingt wollen.
Und die EU-Kommission will Mainstream Gender bis 2020 durchsetzen.

Hier bietet die EU einen umfassenden Werkzeugkasten für die Gender Mainstreaming –wobei anscheinend die totale gleichheit zwischen den geschlechtern gemeint ist

ABER WAS IST GENDERISMUS?

Das ist Unsere Welt 25 Febr. 2014 und Epoch Times 12. Febr. 2018:   Gender bedeutet übersetzt „soziales Geschlecht“. Der norwegische Komiker Harald Eia ist in seiner Dokumentation genau dieser Frage auf den Grund gegangen.
Die Folge: 60.000.000 Euro für die Gender-Forschung in Norwegen wurden gestrichen.
Warum? Tatsächlich haben die Befragungen ergeben, dass sich die Vertreter und Forscher des Genderismus auf keinerlei wissenschaftliche Grundlage berufen!  Im Gegenteil! Die Biologie (Testosteron/Östrogen) spielt eine entscheidende Rolle in den Menschen – wohl ausgenommen die Trigender(Hermaphroditen).

Ich habe beim “Honigmann sagt” sowie bei Vision 2000  die folgende sehr aufschlussreiche Post gefunden. Ich bringe einen Auszug – aber ohne Gewähr für die Angaben.

Jedoch, ich finde überall im Internet  Angaben wie diese, die von diesen Post von Familienschutz.de  und Bildungsserver.de teilweise bestärkt werden:

 Der Honigmann Sagt 14. Febr. 2018  Gender-Mainstream ist seit 1999 “Leitprinzip und Quer-schnitts-aufgabe” der deutschen Bundes-regierung – basierend auf 

UNO- und EU-RichtlinienSeither wird Erziehern empfohlen, die frühkindliche Masturbation ab vier Jahren zu fördern.

Olaf Scholz (soeben als Parteivorsitzender der SPD und alternativen Bundeskanzler gewählt) , ehemaliger Generalsekretär der SPD und künftig wohl ein Minister des „GroKo-Kabinettes“, verkündete 2002 beim Ausbau der Ganztagsbetreuung für Kinder: „Wir wollen die Lufthoheit über den Kinderbetten erobern“. Er war damals erster Bürgermeister von Hamburg in einer rot-grünen Regierung und erntete daraufhin viel Kritik.

Die Regierung in Hamburg wollte durch den Ausbau der Ganztagesbetreuung eine „kulturelle Revolution“ erreichen. Anders gesagt – sie wollten die Eltern aus ihrem Grundrecht, der Erziehung ihrer Kinder, hinausdrängen.

Die Bundeszentrale für Politische Bildung erklärt: „Eine treibende Kraft für die Umsetzung von Gender-Mainstreaming stellt die EU dar, welche 1997 im Amsterdamer Vertrag Gender-Mainstreaming offiziell als verbindliche Richtlinie für alle Mitgliedsstaaten zum Ziel der EU-Politik gemacht hat.“ Die EU beruft sich ihrerseits auf die UNO.

Genauso wenig ist bekannt, dass Gender-Mainstreaming nicht nur die Herstellung von „substantieller Gleichheit“ von Männern und Frauen anstrebt, sondern die Auflösung der Heterosexualität als Norm.

Und noch weniger Menschen wissen, dass nach den „Standards für Sexualerziehung in Europa“ von WHO und der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ die frühkindliche Masturbation ab vier Jahren von den Erziehern zu fördern ist.

1999 wurde die Ideologie des Gender-Mainstreaming zur verdeckten Agenda zum Leitprinzip und zur Querschnittsaufgabe der deutschen Politik erhoben – ohne dass dies vorher im Parlament debattiert wurde oder es eine Debatte in den Medien gab.

Gender-Mainstreaming wurde damit verbindlich an allen demokratischen Institutionen eingeführt.

Die zentrale Ur-Ideologin ist die amerikanische Feministin Judith Butler. Ihre Hauptaussage ist:

Männer und Frauen gibt es gar nicht, das menschliche Geschlecht ist eine rein kulturelle Konstruktion. Es wird durch Sprache erzeugt, nicht durch Naturwirklichkeit. Das Geschlecht wird weder durch genetische Identität noch durch ein X oder Y-Chromoson erzeugt, erst recht nicht durch einen Schöpfergott.“

Geschlecht werde deshalb durch Kultur erschaffen, nicht durch die Natur. Butler zufolge, beschließe der Mensch sein Geschlecht, er wähle es frei. Und „er kann es nach Bedarf auch wechseln, heute Mann, morgen Frau“.

Eine Teilnehmerin der Weltfrauenkonferenz in Peking 1995, Dale O’Leary,schrieb 1997 das Buch „Gender-Agenda“. Hier eine Quelle: Die fünf zentralen Punkte [dort bis zum Punkt „Zusammenfassung“ scrollen] besagen:

In der Welt braucht es weniger Menschen und mehr sexuelle Vergnügungen. Es braucht die Abschaffung der Unterschiede zwischen Männern und Frauen sowie die Abschaffung der Vollzeitmütter. 
In der Welt brauche es – da mehr Sex zu mehr Kindern führen kann – freien Zugang zur Verhütung und Abtreibung für alle.
 Es braucht die Förderung homosexuellen Verhaltens, da es dabei nicht zur Empfängnis kommt.
In der Welt braucht es einen Sexualkundeunterricht für Kinder und Jugendliche mit sexuellen Experimenten. 
Es braucht die Abschaffung der Rechte der Eltern über die Kinder

Die Durchsetzung von Gender-Mainstream war nur durch die absolute Unkenntnis der Bevölkerung möglich. Über die wahren Inhalte von Gender wird das Volk belogen und getäuscht.

Siehe auch: Theologe über Gender-Mainstreaming: Sexualpädagogik der Vielfalt schadet unseren Kindern und zerstört die Familien

Wo ist die Liebe geblieben+? Die eine in den Arm nehmen – und mit der der oder dem Anderen tändeln.

Letztendlich verfolgt die Gender-Ideologie das Ziel, die Entstehung menschlichen Lebens zu verhindern durch die Förderung von Homosexualität, Verhütung und Abtreibung. Wo dies nicht gelingt, wird die Familie gezielt zerstört.

Die UNO und die EU propagiert diese Thesen ganz offen und erwartet die konsequente Umsetzung

Diese fünf Thesen von Dale O’Leary werden in den UN-Ländern durch die Massenmedien propagiert und von Politik und Behörden konsequent umgesetzt (hier ein Link zur UNO).

In Deutschland spielt insbesondere die Partei der Grünen eine Vorreiterrolle im Gender-Mainstream. Auch die Agentur McKinsey unterstützt die Gender-Ideologie ganz offen, wie hier zu sehen ist.

In Deutschland sind folgende Institutionen darin verstrickt: die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, das Institut für Sexualpädagoik in Dortmund, die Gesellschaft für Sexualpädagogik und ProFamilia. Alle erhalten Fördermittel durch das Bundesministerium für Familie.

Die Lehrpläne in den Schulen schreiben vor, dass die Aufklärung altersgemäß sein soll. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung versteht unter altersgemäß (Zitat, Quelle hier):

„0-4 Jahre: Aufklärung über Selbstbefriedigung
4-5 Jahre: Aufklärung über Homosexualität
6-9 Jahre: Aufklärung über Empfängnisverhütung
9-12 Jahre: Aufklärung über Genderorientierung
12-15 Jahre: Aufklärung über Sex“

Nach Empfehlungen von WHO und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sollen Kinder ab 12 Jahren Sex haben.Foto: iStock

Ein weiterer Vertreter ist Prof. Uwe Sielert, Kiel, geb. 1949, Gender-Sexualpädagoge Er fordert:

Beim Sexualverkehr der Eltern sollen Kinder dabei sein dürfen.
Zitat: „Kinder entdecken diese Lust selbstverständlich bei sich selbst, wenn sie zuvor von den Eltern lustvoll gestreichelt wurden. Wenn sie gar nicht wissen, was Lust ist, werden auch die sexuellen Spielereien fehlen.“
Er fordert somit pädophile Übergriffe der Eltern auf ihre Kinder.

Eine wichtige Vertreterin dieser Ideologie ist Prof. Dr. Elisabeth Tuider, geb. 1973, Gender Sexualpädagogin. Sie ist Mitautorin der „Sexualpädagogik der Vielfalt“, die durch Praxismethoden den Schülern beibringen will „wo der Penis sonst noch stecken“ könnte – um den Aspekt Vielfalt deutlich zu machen. Ihr Ziel ist die bewusste Verwirrung der Kinder.

Ihre konkreten Unterrichtsvorschläge sind:

10-jährige Schüler sollen ihre Lieblingstellung / Lieblingssexualpraktik mitteilen, während sie sich zu dynamischer Musik schwungvoll bewegen.
13-jährige Schüler sollen vor der Klasse berichten, wann sie das erste Mal Analverkehr hatten.
Jugendliche sollen im Unterricht einen Puff für alle gestalten.
Unterrichtsmaterial: Dildo, Vaginalkugel, Handschellen, Vibrator, Lederpeitsche, Taschenmuschi.

TIEFER KÖNNEN DIE FREIMAURER-LUZIFERIANER UNSERE KINDER/ENKELKINDER IM NAMEN LUZIFERS NICHT SINKEN LASSEN.

Bitte bewerten

„Wir machen uns Sorgen um Euch“: Offener Brief an die jungen Menschen in diesem Land 4.87/5 (30)

Von Gastautorin Monika Schneider

Liebe Kinder, ich bin jetzt gerade 53 Jahre alt geworden. Für die, die rechnen können ist damit klar, dass ich 1964 geboren wurde. Das war die Zeit, in der die meisten Fotos noch Schwarzweiß waren und man auf der Straße spielen konnte, weil die Anzahl der Automobile noch recht überschaubar war.

Ich habe die Landung auf dem Mond noch live im Fernsehen gesehen, der Russe war noch der Feind und ein Bonanza-Fahrrad der Oberknaller.

Wir spielten im Wald Krieg, wir fuhren Fahrrad ohne Helm und mussten nach Hause, wenn die Straßenlaternen angingen (was man aber nicht immer im Wald sehen konnte).

Die Väter gingen zur Arbeit, die Mütter sorgten sich um Kinder und Haushalt und stolz fuhr man ein Auto, das man seinerzeit nur bar kaufen konnte, weil die Consumer-Kredite noch nicht erfunden und Schulden was Anrüchiges waren.

In der Schule hatten wir zum Teil noch Lehrer, die im zweiten Weltkrieg gedient haben. Die haben den Krieg genauso gesehen, wie man ihn sehen musste und niemand konnte einem klarmachen, wie Scheisse derselbe ist.

Der Schulunterricht war noch echt und ziemlich ideologiebefreit und wir haben viel über unser Land, Europa und andere Kulturen gelernt. Sicherlich mehr als Ihr heute.

Wir reisten in jungen Jahren mit Interrail quer durch Europa, mussten Währungen wechseln, Grenzen überqueren und haben Menschen aus allen Herren Ländern kennengelernt.

Wir sind es noch, die das wahre, das schöne, das vielfältige Europa kennen und lieben.

Als wir klein waren gab es nicht viel, worum wir uns Sorgen machen mussten. Ausser vielleicht, wenn wir Mist gebaut haben und vor unseren Eltern geradestanden mit den Händen hinterm Rücken und gesenktem Kopf. Das gab dann auch schon mal Haue – und dann war auch gut.

Das war der Deal.

Unbeschwerte Jugend.

Liebe Kinder, wir machen uns Sorgen um Euch

Denn viele von Euch haben das Los der späten Geburt gezogen. Ihr wisst nicht mehr, was Freiheit ist und dass man diese verteidigen muss. Ihr wisst nicht mehr, was Stolz auf das Land der Väter ist, was Respekt bedeutet oder wie man einen Bach aufstaut oder Kaulquappen züchtet.

Und viele von Euch wissen nicht mal mehr, dass es auch noch was anderes als eine Kanzlerin Merkel geben kann.

Wir machen uns Sorgen um Euch, weil Ihr auf die falschen Leute hört. Sie träufeln Euch Gift ins Ohr und setzen Euch Scheuklappen auf, zwingen Euch mit geheuchelter Liebe und der schneidenden Waffe des Toleranzanspruches Ihren Willen auf.

Ihr sollt nicht sehen, was wirklich passiert und das ist recht einfach zu bewerkstelligen, weil Ihr es ja kaum anders kennt.

Das, was bei uns Entsetzen hervorruft, weil wir es als das erkennen, was es ist, ist für Euch normal.

Aber bedenkt bitte:

Polizisten mit Maschinenpistolen auf dem Weihnachtsmarkt sind nicht normal.

Millionen von Menschen aus Afrika und dem Nahen Osten in unserem Land sind nicht normal.

Jeden Tag zehn Messerattacken sind nicht normal.

Ein Tatort, der eine real existierende Partei in die Ecke rechter Bombenwerfer bringt, ist nicht normal.

Die Zahl der Dinge, die nicht normal sind, ist Legion. Aber Ihr habt Euch dran gewöhnt, Ihr kennt es kaum anders. Und deswegen machen wir uns Sorgen.

Ihr versaut Euch gerade Euer Leben und was noch viel schlimmer ist, Ihr versaut Euren Kindern und unseren Kindeskindern das Leben. Und das tut Ihr, indem Ihr auf die falschen Leute hört und nicht auf uns.

Die falschen Leute, das sind die Leute, die Leute wie mich als die „Rechten“ bezeichnen und damit Menschen meinen, die nichts anderes im Sinn haben, als das Dritte Reich wieder auferstehen zu lassen.

Nichts könnte uns ferner liegen als das. Wir, die wir um 1964 geboren wurden, haben die Verletzungen, die der Krieg angerichtet hatte, noch gesehen. Wir waren umgeben von lebenden Zeitzeugen.

Ganz anders als Ihr heute, die Ihr darauf bauen müsst, dass die Geschichtslehrer nicht lügen und die Medien Euch keinen Mist erzählen.

Wir machen uns Sorgen um Euch, weil Ihr die Opfer einer seit Jahren laufenden Demagogie seid. Und wir entschuldigen uns bei Euch, weil wir es nicht haben kommen sehen und als wir es sahen, war es zu spät.

Die, die heute vor dem Dritten Reich und den Nazis heutiger Zeit warnen, sind die selben, die heute Eure Nachrichten manipulieren, die Euren Schulunterricht ideologisch prägen und die Euch zu willfährigen Werkzeugen einer Politik machen, an deren Ende nur Krieg stehen kann.

Das ist der Krieg untereinander, das ist der Krieg zwischen den europäischen Ländern und der Krieg der einen Religion gegen die andere und der Krieg der Großkonzerne gegen das kleine mittelständische Unternehmen.

Ihr hört auf Menschen, die „sozial“ im Namen tragen und das Gegenteil tun.

Und wir sind schuld, weil wir nicht aufgepasst haben und es stoppten, als es noch ging.

Viele von uns wählen die AfD. Ja, das tun wir.

Und das tun wir in der Hoffnung, unsere Verfehlungen der letzten Jahrzehnte auffangen zu können und ein Europa zu stoppen, das niemand will, der seine Kinder liebt so wie wir Euch lieben.

Wir sind nicht böse. Wir sind keine „Nazis“. Wir sind nur Menschen, die die Vergangenheit kennen und die Zukunft sehen.

Das kommt wohl mit dem Alter. Hätte ich früher auch nicht so geglaubt, ist aber so. (Ja, gut, nicht bei allen, aber bei vielen.)

Es geht uns nicht darum, die Uhr zurückzudrehen in die Zeit der drei Fernsehkanäle und der Mutti in der Küche und dem Papi bei der Arbeit (wobei da nichts grundsätzlich Falsches daran ist). Es geht uns darum, dass man eine Zukunft gestaltet, die für unsere Kinder und Eure Kinder und dann deren Kinder in Deutschland lebenswert ist.

Das Gegenteil ist der Fall.

Glaubt mir bitte eins, liebe Kinder: „Multikulti“, „offene Grenzen“, „bedingungsloses Grundeinkommen“, „Islam ist Frieden“, „Klimawandel bekämpfen“ ein „Vereinigte Staaten von Europa“ und all der andere Blödsinn, ist das exakte Gegenteil einer sicheren Zukunft, in der man gerne leben möchte. Das schwöre ich Euch in die Hand.

Lasst Euch nicht erzählen, dass dies hier und heute das beste Deutschland aller Zeiten ist. Das ist es nicht. Wir haben heute echte Armut im Land, wir haben Gewalt bis zum Abwinken und wir haben einer Religion Tür und Tor geöffnet, die uns nicht liebt und der wir zum Opfer fallen werden mit allem, was uns lieb und teuer ist.

Wir werden von Menschen regiert, denen dieses Land – und damit auch Ihr – nichts bedeutet. Sie verfolgen eine Ideologie und sie gehen dabei auch ganz problemlos über Eure Leichen. Sie sind die, vor denen man warnen muss.

Ihr müsst nicht auf mich hören.

Ihr werdet es wahrscheinlich auch nicht.

Aber speichert den Brief an Euch ab und setzt den Kalender in Eurem Handy auf den 18.12.2037. Ich bin dann möglicherweise schon tot und meine letzten Worte werden wohl so etwas sein wie das, was alle alten Menschen so von sich geben, wenn Sie auf dem Sterbebett liegen: „Ich hatte eine gute Kindheit. Aber ich mache mir Sorgen um Euch.“

Vielleicht lebe ich aber auch noch, sitze in einem Sessel und höre draussen das Knattern von Maschinengewehren und Eure Schreie und murmle so was wie „Selber schuld, Ihr seid alle Idioten,“ und dann mache ich mir ein letztes Bier auf.

Vielleicht kommt ja auch alles anders und Ihr habt Recht und wir Unrecht. Und während ich das schreibe, muss ich lachen. Denn so wird es nicht kommen. Wir werden Recht behalten, Ihr nicht und das macht uns Sorgen.

Passt auf Euch auf. Denn wir sind bald weg, wir Kinder der geburtenstarken Jahrgänge und müssen Euch die Gestaltung der Zukunft überlassen und das ist wirklich besorgniserregend.

© Nik Grump

Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung des Verlags oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/wir-machen-uns-sorgen-um-euch-offener-brief-an-die-jungen-menschen-in-diesem-land-a2299862.html

Bitte bewerten

„Nationale Tragödie“ in Australien: Zehntausende Kinder jahrzehntelang in Kirchen, Waisenheimen… missbraucht 5/5 (5)

Australien: An allen Orten, an denen Kinder besonders behütet sein müssten, wurden sie einer Untersuchung zufolge über Jahrzehnte hinweg Opfer sexuellen Missbrauchs.

Kinder protestieren gegen Vergewaltigung.

Es geschah in Kirchen, Waisenheimen, Sportclubs, Jugendgruppen oder Schulen in ganz Australien: An allen Orten, an denen Kinder eigentlich besonders behütet sein müssten, wurden sie einer offiziellen Untersuchung zufolge über Jahrzehnte hinweg Opfer sexuellen Missbrauchs.

In insgesamt 4000 kirchlichen und staatlichen Einrichtungen wurden Kinder missbraucht, ihr Leid wurde meist totgeschwiegen. Der am Freitag veröffentlichte Abschlussbericht sprach von einer „nationalen Tragödie“.

„Zehntausende Kinder wurden in vielen australischen Einrichtungen sexuell missbraucht. Ihre wahre Zahl werden wir nie wissen“, schrieb die Ermittlungskommission in ihrem Bericht. Sie wurde 2012 von der Regierung eingerichtet, nachdem immer wieder schwere Missbrauchsfälle im ganzen Land bekannt geworden waren. Für ihre Untersuchung befragte sie mehr als 15.000 Opfer, in öffentlichen Anhörungen kamen immer wieder unfassbare Details ans Licht. Der Abschlussbericht umfasst 17 Bände.

Der Missbrauch sei nicht von „wenigen Missetätern“ begangen worden, unterstreicht die Kommission. Er geschah „über Generationen hinweg in vielen Einrichtungen, die als besonders vertrauenswürdig galten“. In einigen hätten „viele Täter vielfach Kinder missbraucht“, ohne jemals zur Rechenschaft gezogen zu werden. Damit hätten die „wichtigsten Institutionen unserer Gesellschaft“ doppelt versagt.

Das Ausmaß und die Art der Vergehen seien so groß gewesen, dass es keine „Erklärung“ dafür gebe. Über 2500 Fälle wurden der Polizei angezeigt, rund 230 Strafverfahren eingeleitet. Insgesamt wurden mehr als 1800 Täter identifiziert. Ihre kleinen weiblichen Opfer waren durchschnittlich zehn und die Jungen elf Jahre alt.

Viele der Missbrauchsfälle betrafen demnach katholische Einrichtungen: Den Untersuchungen zufolge wurden gegen sieben Prozent der Priester zwischen 1950 und 2010 Vorwürfe erhoben – und nie weiterverfolgt. Oftmals wurden die Opfer selbst dafür bestraft, dass sie über ihr Leid gesprochen haben.

Die Kommission machte hunderte Vorschläge, um derartigen Missbrauch künftig zu verhindern. Dazu zählte die Einrichtung einer staatlichen Kinderschutzbehörde sowie eine Telefon-Hotline zur Meldung von Missbrauch. Der katholischen Kirche schlug sie vor, Priester nicht mehr zum Zölibat zu zwingen und das Beichtgeheimnis zu lockern, damit Priester künftig Fälle von sexuellen Übergriffen anzeigen können, die ihnen im Beichtstuhl anvertraut wurden.

Der Erzbischof von Melbourne, Denis Hart, entschuldigte sich für die „beschämende Vergangenheit“ der katholischen Kirche in Australien. Die Reformvorschläge der Kommission aber lehnte der Vorsitzende der australischen Bischofskonferenz ab. Das „Siegel“ der Verschwiegenheit bei der Beichte könne nicht gebrochen werden, sagte Hart.

Er selbst würde aber einem Täter jede Absolution verweigern, bis er sich den Behörden stellt. Ein freiwilliges Zölibat nannte Hart eine „schwierige Sache“. Zuständig dafür sei der Vatikan.

Opfer von rituellem Missbrauch: „Ich wurde als Kind hunderte Stunden lang vergewaltigt.“

 

Quelle : http://www.epochtimes.de/politik/welt/nationale-tragoedie-in-australien-zehntausende-kinder-jahrzehnte-lang-in-kirchen-waisenheimen-sportclubs-missbraucht-a2295473.html

Bitte bewerten

Benjamin Fulford: „Große gerichtsverwertbare Beute aus Marine-Überfall im CIA-Hauptquartier“ 4.5/5 (14)

von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Auf jedem Fall:

“Die Marines haben erneut bewiesen, dass sie semper fidelis (stets treu) sind, da dies nicht nur eine militärische Operation war, sondern eine Geheimdienstoperation, eine Operation der psychologischen Kriegsführung, und die größte Anti-Drogen-Operation in der Geschichte”, fahren die Quellen fort.

Zusätzlich zu dem Abschneiden der Heroingelder aus Afghanistan hat das Abschneiden der Flüge und Landverbindungen nach Nordkorea ebenfalls den Fluss von Amphetamin-Geld an die khazarische Kabale gestoppt, asiatischen Geheimgesellschafts-Quellen zufolge.

Die Massenverhaftungen und Deportation der MS-13-Bande in El Salvador, die angeheuerte Mörder für die Drogen-Hauptperson El Chapo sind, ebenso wie ein neuer Angriff auf das mexikanische und kolumbianische Drogenkartell bedeutet, dass Kokaingeld aus Südamerika ebenfalls abgeschnitten ist. Die fortschreitende Legalisierung von Marihuana weltweit hat auch diese Quelle für khazarisches Schwarzgeld abgeschnitten.

Da so der Einfluss des CIA-Drogengeldes austrocknet, hat der Internationale Strafgerichtshof selbstsicher genug, um die CIA und die Bush-Kabale zu belangen, für Folter und andere Kriegsverbrechen in Afghanistan wie auch anderswo, sagen Pentagon- und andere Quellen.

Ebenso hat einer der größten Korruptionsfälle in der US-Militärgeschichte zur Untersuchung von 440 Leuten geführt, inklusive 60 Admiräle – ein Drittel von denen da oben in der Navy. Die Entfernung dieser korrupten Offiziere, meistens stationiert in Asien, bedeutet, dass die 7. Flotte bald aufhören wird, die korrupten Politiker in Japan, Südkorea und der geheimen Khazarenkolonie von Nordkorea zu schützen. Das wird bedeuten, dass US-Verhaftungen ähnliche Verhaftungen in Asien folgen werden.

https://thehornnews.com/one-third-navy-brass-caught-huge-foreign-bribery-scandal/

Die japanischen Verbrecher, die in den Tsunami- und nuklearen Massenmord-Angriff vom 11. März 2011 auf Japan verwickelt sind, fürchten um ihr Leben, haben den Whistleblower und Großmeister der gnostischen Illuminaten “Alexander Romanow” aka Slasha Zaric festgesetzt, und haben ihn unter unmenschlichen Bedingungen im Hasegawa Hospital in Fuchu/Tokio eingesperrt. Die Telefonnummer des Hospitals ist 81-422-31-8600. Der frühere Premierminister Yasuhiro Nakasone, der frühere Premierminister Yoshiro Mori, der Bürgermeister der Stadt Koganei, der Polizeichef der Stadt Koganei und andere Kriminelle, die in das Verbrechen von Fukushima verwickelt sind, werden eingesperrt und letztendlich exekutiert, sofern sie nicht Zaric freilassen und umgehend Pressekonferenzen abhalten, um ihre Sünden zu bekennen. Ihre Vermögen werden beschlagnahmt und Zaric wird für die Leiden, die ihm zugefügt wurden, entschädigt, sagen Quellen der White Dragon Society (WDS). Natürlich werden die Hauptdrahtzieher in den US, Italien und der Schweiz für diese Verbrechen vor Gericht gebracht.

Viele khazarische Spitzengangster wie Bill Gates und George Soros wurden bereits “außer Betrieb genommen”,

sagen WDS-Quellen.

Die nächsten unter den prominenten Leuten, von denen erwartet wird, dass sie demontiert werden, sind Eric Schmidt von Google, Jeff Bezos von Amazon, Mark Zuckerberg von Facebook, ebenso wie Masayoshi Son von Softbank und viele andere Oligarchen, die als Trichter benutzt wurden, um Fiat-Geld der in Privatbesitz befindlichen Zentralbanken für die Realwirtschaft zu waschen. Japanische Quellen vom rechten Flügel sagen, dass “Son bereits behandelt” wurde.

Inzwischen hat eine Quelle innerhalb des US-Marine-Hauptquartier ebenfalls erbärmliche Einzelheiten von anderen khazarischen Verbrechen genannt, die während des Überfalls entdeckt wurden. Dieses wurde per E-Mail von einem CIA-Whitehead erhalten:

Von einem Marine im CIA-Hauptquartier
Gesendet von meinem iPhone

Die US-Marines haben die Central Intelligence Agency (CIA) in Langley/Virginia am letzten Wochenende überfallen. Die Marines holten eine Menge Belege [evidence] heraus, die eine Verbindung bekannter Politiker mit Unterschlagung, Wahlfälschung, Identitätsbetrug, Attentatsplänen, Mord, Inlandsterrorismus und Pädophilie zeigen.

Ich habe die die folgenden 23 PUNKTE aufgelistet, um Ihr Interesse zu wecken und zusammenzufassen, was vor sich geht:

PUNKT 1: CIA-Hauptquartier wurde überfallen, das FBI wurde neutralisiert, und $35 Billionen unterschlagener US-Gelder [U.S. Treasury embezzled funds] wurden wiederentdeckt. Etwa $100 Billionen wurden von den Bushs und den Clintons unterschlagen.

PUNKT 2: Präsident Donald Trump hat die Akten zur Ermordung von Präsident John F. Kennedy wieder geöffnet und George H.W. Bush steckte dahinter. Die JFK-Autopsie-Fotografien waren gefälscht.

PUNKT 3: Die Bekanntgabe sexueller Belästigungen von all diesen Kongressmitgliedern ist eine Ablenkung der Mainstreammedien von dem, was hinter den Kulissen wirklich vor sich geht (US-Marines überfallen CIA-Hauptquartier und Präsident Trump führt Kriegsrecht ein).

PUNKT 4: Alex Jones von Infowars ist ein Verräter und eine Bedrohung für die nationale Sicherheit, der mit einer Einheit des Mossad, des Geheimdienstes des Staates von Israel, verbunden ist.

PUNKT 5: Hillary Rodham Clinton hat, durch inländische Attentatsgruppen, die Mörder von Ron Browt (Handelsminister), William Colby (Direktor der Central Intelligence), Vince Foster (Rechtsberater des Weißen Hauses), und John F. Kennedy Jr. (Sohn des ermordeten Präsidenten John F. Kennedy) und anderer beauftragt.

PUNKT 6: Der seinerzeitige republikanische Präsidentschaftskandidat Trump hatte recht, dass Sen. Ted Cruz’ Vater mit Lee Harvey Oswald zu tun hatte.

PUNKT 7: Der kalifornische Republikaner Adam Schiff, hochrangiges Mitglied des Geheimdienstausschusses [Ranking Member of the House Permanent Select Committee on Intelligence] und der Bürgermeister von Chicago und frühere Stabschef des Weißen Hauses für Präsident Barack Obama, sind verbunden mit dem Mossad. Beide, Schiff und Emmanuel, sind Pädophile.

PUNKT 8: Barack Obama wurde in Kenia geboren und der frühere Präsident hat Identitätsfälschung betrieben. Obama sollte wegen Identitätsfälschung verhaftet werden.

PUNKT 9: Sen. Cruz ist kanadischer Bürger, der seine Geburtsurkunde gefälscht hat, um US-Senator zu werden, und hat Identitätsfälschung betrieben. Cruz sollte wegen Identitätsfälschung verhaftet werden.

PUNKT 10: Präsident Trump hat die Akte jedes Journalisten (z.B. Anderson Cooper [CNN/CBS], Chris Matthews [MSNBC], Wolf Blitzer [CNN], und möglicher weise Alex Jones [InfoWars]), die auf der Gehaltsliste der CIA stehen.

PUNKT 11: Die US-Marines haben am vergangenen Wochenende Computer aus dem CIA-Hauptquartier entfernt.

PUNKT 12: Sie haben jetzt Belege und Beweise [proof and evidence], dass Hillary Rodham Clinton Wahlfälschung begangen hat, Verrat und Volksverhetzung. Sie ist eine Drogenhändlerin. Die hat Massenmorde begangen. Sie hat Menschen im Außenministerium als Auftragsmorde umbringen lassen.

PUNKT 13: Bill Plante, der im November 2016 als ein CBS-News-Korrespondent in den Ruhestand ging, bestätigte, dass JFK von vorne erschossen wurde, der Senator von Tennessee und demokratische Präsidentschaftskandidat Al Gore eigentlich die Wahlen von 2000 gewonnen hatte, und der ganze Terrorangriff vom 11. September zurechtgebastelt war. Plante sagte, nichts davon wird berichtet werden, da Reporter um ihr Leben fürchten.

PUNKT 14: Dieses Land wird kein Defizit haben, nachdem einmal Protokolle eingeführt werden. $Billionen kommen herein, $35 Billionen gehen direkt in den US-Haushalt, und es gibt einen Überschuss von$15 Billionen. Wir können Steuern reduzieren, das Militär wieder aufbauen, ein großen Infrastrukturprogramm für dieses Land schaffen, und Donald Trump wird als größter Präsident seit Ronald Reagan daraus hervorgehen.

PUNKT 15: George H.W. Bush versuchte dreimal, Präsident Reagan während dessen achtjähriger Präsidentschaft zu ermorden.

PUNKT 16: “Daddy Bush” (und Hillary Clinton” haben auch siebenmal versucht, Präsident Trump zu ermorden. Und Bush war über die Jahre in 25 Attentatspläne gegen andere politische Hauptfiguren verwickelt – insbesondere Kongressmitglieder und Senatoren.

PUNKT 17: Falls Gore das Amt übernommen hätte und die Bushs nicht in der Lage gewesen wären, die Wahlen zu stehlen, gab es einen Plan, Gore zu entfernen und Vizepräsidentschaftskandidat Al Lieberman als Präsidenten zu installieren.

PUNKT 18: Es gibt eine Vertuschung, in die der kalifornische Republikaner Maxine Waters und die Blue Moon Bank in Thailand verwickelt sind.

PUNKT 19: Der Angriff von Rene Boucher am 3. November auf den Antikriegs-/Pro-Leben-Senator von Kentucky Rand Paul war ein Mordversuch. “Dieser Kerl [Boucher] war gechipped”, da Paul zu viel weiß und nicht kontrolliert werden kann.

PUNKT 20: Ein Reporter in einem Hauptnetzwerk war dabei, eine Geschichte zu bringen – an der er bis zu diesem Tag sitzt – dass die Regierung Waisenhäuser im ganzen Land kontaktiert hat und diese Waisenhäuser dafür bezahlt hat, Waisen nach Washington D.C. zu bringen, so dass Dick Cheney und George H.W. Bush und andere Pädophile (z.B. Barney Frank) die Kinder heraussuchen konnten, mit denen sie Sex haben wollten. Dann nahmen sie diese Kinder mit zu Parties. Nutten waren auf diesen Parties. Kongressmitglieder wurden betäubt und Fotos wurden von Politikern und diesen Waisen in sexuell kompromittierenden Positionen gemacht. Ein großer Teil des Kongress war (und ist jetzt) durch Erpressung kontrolliert.

PUNKT 21: Als die US-Marines die CIA-Gebäude überfallen haben, entdeckten sie finanzielle Transaktionen von vor dem 11. September, Versicherungsdokumente, und andere Papiere. Alle diese Dokumente sind jetzt im Besitz des US-Marine-Geheimdienstes.

PUNKT 22: Der Staat von Wisconsin, die Federal Reserve, und der frühere (von 2001-2005) Gouverneur von Wisconsin Tommy Thompson waren in den Diebstahl von Billionen von Dollars aus dem US-Haushalt verwickelt. Der Gouverneur von Wisconsin Scott Walker sollte alles umdrehen, was er hat, oder er wird eine Vorladung erhalten.

PUNKT 23: Der demokratische Gouverneur von Kalifornien Jerry Brown hat eine Pedogate-Untersuchung seiner eigene Partei angeordnet, einschließlich der kalifornischen Minderheitenführerin Nancy Pelosi und US-Senatorin Kamala Harris.

Die obenstehende Information ist nicht durchweg im Einklang mit dem, was unsere eigenen Quellen uns gesagt haben, aber es ist verständlich genug, dass wir es praktisch wörtlich wiedergegeben haben. Zum Beispiel sagen unsere eigenen Quellen, dass Barack Obama tatsächlich in den US geboren wurde, aber Identitätsfälschung begangen hat, da sein echter Vater der amerikanische kommunistische Aktivist Frank Marshall Davis war.

Wir können auch nicht bestätigen, dass die Wanta-Protokolle aktiviert werden und $100 Billionen hereinkommen werden. Wir können aber bestätigen, dass Janet Yellen gezwungen wurde, sich als Präsidentin des Federal Reserve Board zurückzuziehen, obwohl eigentlich geplant war, ihre Amtszeit bis 2024 zu verlängern. Das bedeutet, dass die US-$-Notenpresse den khazarischen Verbrechern genommen wird, und theoretisch unbegrenzte Mittel verfügbar gemacht werden können, um Amerika wieder groß zu machen zusammen mit dem Rest der Welt.

Es gibt trotzdem immer noch viel zu tun, bevor das khazarische Gesindel wirklich besiegt ist, darum ist jetzt keine Zeit, sich auf unseren Lorbeeren auszuruhen.

In den US muss die Unternehmensmedienpropaganda immer noch beendet und gezwungen werden, die Wahrheit zu berichten. Viele Schritte wurden letzte Woche in diese Richtung unternommen. Zum Beispiel sehen die Washington Post und die im Khazarenbesitz befindliche Advance Publications Verleumdungsklagen durch den Senator von Alabama Roy Moore entgegen, nachdem ihre Anschuldigungen des sexuellen Missbrauchs sich als Lügen herausgestellt haben, sagen Pentagon-Quellen. Donald Trump unterstützt Moore.

Ebenso wurde ein Versuch des khazarischen Gesindels, Rupert Murdoch zu zwingen, Fox zu verkaufen, von der Trump-Regierung gestoppt, Pentagon-Quellen zufolge. Als einen ersten Schritt wird das Justizministerium Comcast zwingen, NBCUniversal anzustoßen und ihre Versuche aufzugeben, Fox zu übernehmen, sagen die Quellen. Die Verhaftung der Spitzen-Mediabosse steht auch unmittelbar bevor, sagen sie.

Die Khazaren für ihren Teil bauen eine Wagenburg in Israel und Saudi-Arabien, mit israelischen Kräften und den Söldnerarmeen in Saudi-Arabien kombiniert, um die khazarische Kontrolle über einen großen Teil des Öls der Welt zu verteidigen.

Allerdings, Pentagon-Quellen zufolge,

“ist Israel unter einem Waffenembargo, da Langzeitkunde Indien einen $500-Millionen-Antipanzerraketen-Handel kassiert hat. Nach-Merkel-Deutschland wird vielleicht aufhören, U-Boote zu bauen, Israel bekommt vielleicht nicht weitere F-35 und Ersatzteile werden verweigert, und das 10-Jahres-$38-Milliarden-Militärhilfepaket, das unter Obama geschnürt wurde, wird vielleicht storniert.”

Insgesamt war es eine wirklich spektakuläre Woche der Siege für die Menschen auf dem Planeten Erde. Es gibt ebenso unzweifelhafte Zeichen, dass es Regierungswechsel in Israel, Japan, Deutschland, Italien, Frankreich und England geben wird. Falls das passiert und Massenverhaftungen folgen, werden wir wissen, dass der Albtraum der khazarischen babylonischen Schuldensklaverei wirklich endet.

Eine neue Dämmerung für die Menschheit zieht herauf. Lasst uns alle weiter den Druck aufrechterhalten, damit es geschieht.

Quelle: Antimatrix.org

Translator: Thomas S.

Bitte bewerten

Honigmann-Nachrichten vom 27.November 2017 – Nr. 1228 4.88/5 (17)

 

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

https://youtu.be/vXg_NjGA8ts

.

Themen:

  1. Visuelle Sexsignale: Körper wichtiger als Gesicht – https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Visuelle_Sexsignale__Koerper_wichtiger_als_Gesicht1771015590434.html
  2. Chronisches Erschöpfungssyndrom, laßt Euch nicht für blöd verkaufen von Amis! BABS-I-Komplexsystem – https://techseite.com/2017/04/10/chronisches-erschoepfungssyndrom-lasst-euch-nicht-fuer-bloed-verkaufen-von-den-amisdie-koennen-nur-durch-geistesraub-glaenzen-und-dann-verkaufen-babs-i-komplexsystem-et/ https://techseite.com/
  3. ‚Bargeld verliert Kampf gegen elektronische Zahlungsmethoden‘ – http://www.gegenfrage.com/bargeld-elektronische-zahlungsmethoden/
  4. VS-Einzelhandel startet mit hohen Umsätzen ins Weihnachtsgeschäft – http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/daten-zum-black-friday-us-einzelhandel-startet-mit-hohen-umsaetzen-ins-weihnachtsgeschaeft-5834008
  5. Energieträger Uran gewann damals gegen „sauberes“ Thorium, weil VS-Kriegswirtschaft das anfallende Plutonium brauchte – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/26/energietraeger-uran-gewann-damals-gegen-sauberes-thorium-weil-die-us-kriegswirtschaft-das-anfallende-plutonium-brauchte/
  6. Krieg gegen den Iran: VSA müßten hunderte Atombomben einsetzen – https://www.contra-magazin.com/2017/11/krieg-gegen-den-iran-die-usa-muessten-hunderte-atombomben-einsetzen/
  7. Sonderbeauftrage für Indigenenrechte – https://amerika21.de/2017/11/190382/un-sonderbeauftragte-mexiko
  8. Kolumbiens gefährdeter Frieden – https://www.jungewelt.de/artikel/322404.kolumbiens-gef%C3%A4hrdeter-frieden.html
  9. Totenzahl nach Anschlag auf Moschee auf 305 gestiegen – http://german.cri.cn/3185/2017/11/25/1s271985.htm
  10. Ghasemi: Erklärung des Weißen Hauses zeugt von Mitbeteiligung der VSA an saudi-arabischen Verbrechen – http://parstoday.com/de/news/iran-i34145-ghasemi_erkl%C3%A4rung_des_wei%C3%9Fen_hauses_zeugt_von_mitbeteiligung_der_usa_an_saudi_arabischen_verbrechen
  11. Türkensender: “Österreich raubt türkische Kinder” – https://www.unzensuriert.at/content/0025633-Erdogan-naher-Sender-behauptet-Oesterreich-raubt-tuerkische-Kinder
  12. Chinesen spotten über Merkel – https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ba1b1686629a828
  13. China: Nächstes Jahr kommerzielles 5G – http://german.people.com.cn/n3/2017/1124/c209054-9296741.html
  14. Putin setzt „diplomatischen Marathon“ zu Syrien-Regelung fort – https://de.sputniknews.com/politik/20171126318446564-putin-marathon-syrien/
  15. OPEC+Rußland wollen wohl schnelle Verlängerung der Förderkürzung – http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/oelpreis-tendiert-nach-oben-opec-und-russland-wollen-wohl-schnelle-verlaengerung-der-foerderkuerzung-5832937
  16. Krim-Lieferungen: DHL bricht mit Rußland-Sanktionen – https://ostexperte.de/dhl-liefert-auf-krim
  17. Lugansk: „Ukrainische Diversanten wollten tief ins Territorium eindringen“ – https://de.sputniknews.com/politik/20171125318441622-lugansk-diversanten-territorium-lvr-eindringen-lugansk/
  18. Litauische Präsidentin hält Beitritt der Ukraine zur EU zurzeit nicht für machbar – http://www.russland.news/litauische-praesidentin-beitritt-ukraine-eu-zurzeit-nicht-machbar/
  19. Geheimdokumente enthüllen Betrug an Briten – http://smopo.ch/geheimdokumente-enthuellen-betrug-den-briten/
  20. Calais: 9 Migranten rasen mit Auto auf Polizisten zu – http://www.epochtimes.de/politik/europa/calais-neun-migranten-rasen-mit-auto-auf-polizisten-zu-a2277839.html
  21. Weihnachten: Angst vor Terror in Rom wächst – http://www.journalistenwatch.com/2017/11/25/weihnachten-angst-vor-terror-in-rom-waechst/
  22. Deutschland: Immer mehr Messerangriffe, keine verläßlichen Statistiken – https://opposition24.com/deutschland-immer-messerangriffe-statistiken/373522
  23. Versuchte Tötung: 2 „Südländer“ stechen auf 2 Gäste einer Diskothek ein – https://politikstube.com/versuchte-toetung-zwei-suedlaender-stechen-auf-zwei-gaeste-einer-diskothek-ein/
  24. Auch für Homos „Jugendliche aus aller Welt“ – https://rottweil.wordpress.com/2017/11/26/auch-fuer-homos-jugendliche-aus-aller-welt/
  25. Untergang der Deutschen Bank, Cerberus ist da – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/24/untergang-der-deutschen-bank-cerberus-ist-da/
  26. Löwenzahnwurzeln effektiver als Chemotherapie? – http://www.epochtimes.de/gesundheit/loewenzahnwurzeln-effektiver-als-chemotherapie-rezept-a1327416.html

.

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honigernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Facebook-Mitbegründer Sean Parker: »Gott weiß, was es in den Gehirnen unserer Kinder anrichtet« 4.33/5 (6)

Facebook-Mitbegründer Sean Parker: »Gott weiß, was es in den Gehirnen unserer Kinder anrichtet«

Dass die sogenannten “Sozialen Medien“ die Gesellschaft in den vergangenen Jahren nachhaltig verändert haben und dies auch weiterhin tun, ist für alle, die sich diesen bewusst entziehen und ihre Teilnahme verweigern, in vielerlei Lebensbereichen heute unübersehbar. Ganze Generationen von Menschen haben sich von Facebook, Twitter, Instagram und Co. einfangen lassen und widmen diesen Plattformen unangemessen viel Aufmerksamkeit.

Geht man heute mit offenen Augen durch die Welt, so sieht man sie überall, die Schlautelefon-Zombies, wie sie in gebückter Haltung vor ihren viel zu kleinen Bildschirmen kleben und dabei praktisch alles in ihrer Umgebung ihrer Wahrnehmung entgeht. Jedes kleine Bimmeln erfordert sofort die volle Aufmerksamkeit und dies obwohl den Meisten durchaus bewusst ist, dass der überwiegende Teil der eingehenden Nachrichten alles andere als lebensnotwendig ist. Was für eine ver-rückte Gesellschaft!?

Eine der maßgeblich beteiligten Figuren bei der Gründung von Mark Zuckerbergs Facebook, Sean Parker, hat sich nun im Rahmen einer von der US-Seite Axios durchgeführten Veranstaltung zu den Auswirkungen und Motiven des “Gesichtsbuchs“ geäußert. Was er zu sagen hatte, gibt einen unmissverständlichen und klaren Einblick in das Denken eines Menschen, welcher die Gesellschaft als Ganzes in einer Form mitverändert hat, wie es in der bekannten Menschheitsgeschichte beispiellos ist.

»Als Facebook Fahrt aufnahm«, erzählt Parker gegenüber Axios, »da kamen diese Leute zu mir und sagten: “Ich bin nicht in Sozialen Medien“ und ich antwortete nur: “In Ordnung. Du weißt, dass Du es einmal sein wirst.“ Und dann sagten sie: “Nein, nein, nein. Ich schätze meine Interaktionen im echten Leben. Ich schätze den Moment. Ich schätze Präsenz. Ich schätze Intimität.“ Und ich antwortete: “Wir werden Dich letztlich kriegen.“«

Er wisse heute nicht, ober er damals tatsächlich die Folgen dessen verstand, was er seinerzeit von sich gab. Die »unbeabsichtigten Konsequenzen« eines Netzwerks mit einer oder zwei Milliarden Teilnehmern »verändern im wahrsten Sinne des Wortes unsere Beziehungen zur Gesellschaft, gegenüber einander«, stellt Parker fest und schlussfolgert:

»Es greift vermutlich auf seltsamen Wegen in die Leistungsfähigkeit ein. Gott weiß, was es in den Gehirnen unserer Kinder anrichtet.«

Der gedankliche Hintergrund, die Motivation bei der Erschaffung einer Anwendung wie Facebook, sei laut Parker ausdrücklich und vornehmlich über eine einzige Frage definiert worden:

»Wie zehren wir so viel wie möglich von Deiner Zeit und bewussten Aufmerksamkeit auf?«

Daher sei die Anwendung bewusst dergestalt geschaffen worden, den Anwendern »gelegentlich einen kleinen Dopaminschub zu geben, weil irgendjemand ein Foto oder einen Post geliked oder kommentiert hat«, so Parker. Dies habe erwartungsgemäß dazu geführt, dass noch mehr Inhalte eingestellt werden, welche noch mehr Likes und Kommentare zur Folge haben und entsprechend noch mehr Aufmerksamkeit binden:

»Es ist eine Rückkopplungsschleife gesellschaftlicher Anerkennung, genau die Art von Sache, welche sich ein Hacker wie ich ausdenken würde, denn man nutzt dabei eine Schwäche der menschlichen Psychologie aus. Die Erfinder, Erschaffer – das bin ich, Mark [Zuckerberg], Kevin Systrom bei Instagram, all diese Leute -, verstehen dies vollkommen. Und wir haben es dennoch getan.«

Parker gibt also unverblümt zu, dass den Auswirkungen Sozialer Medien auf die Gesellschaft reine Berechnung der Erschaffer zugrundeliegt und die Folgen für die Menschen und ihr Verhalten, wie wir es heute all überall beobachten können, waren von Anfang an genau so einkalkuliert.

Für Parker ist seine Beteiligung an Facebook der Grundstein zu immensem Reichtum geworden und er hat recht klare Vorstellungen davon, wie es für ihn weitergehen wird:

»Da ich ein Milliardär bin, werde ich Zugang zu besserer Gesundheitsversorgung haben. Also werde ich 160 Jahre alt und Teil dieser, sagen wir “Klasse unsterblicher Overlords“.«

An dieser Stelle lacht er dem Bericht nach und rundet seinen Seelenstriptease in einer Weise ab, wie sie klarer und ernüchternder kaum sein kann:

»Gebt uns Milliardären weitere hundert Jahre und dann wisst Ihr, wie Vermögensungleichheit ausschaut.«

Noch Fragen? Verstanden. Na, aber einen Wunsch darf man ob dieser mutwilligen Zerstörungsphilosophie ja äußern:

Möge Thors Blitz ihn beim …“
(… argh, … böse Gedanken, böse, nein, nein, … also lassen wir das …)

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/11/facebook-mitbegruender-sean-parker-gott-weiss-was-es-in-den-gehirnen-unserer-kinder-anrichtet/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Welches Grusel-Kostüm darf es denn sein? 5/5 (8)

von Thomas Heck…
Wenn heute Abend die kleinen Kackbratzen der Nachbarschaft klingeln, um sich mit den Worten “Süßes, sonst gibt es Saures” ihre Süßigkeiten abzuholen, sollte eigentlich eine standesgemäße Kostümierung schon die Höflichkeit gebieten. Ich habe da eine kleine Auswahl, für dich ich mich noch entscheiden muss… Tipps? Die Kleinen sollen sich mal so richtig in die Hose scheißen… Heck, der Kinderschreck…

http://heckticker.blogspot.de/2017/10/welches-grusel-kostum-darf-es-denn-sein.html

.
Der Honigmann
.

 

Bitte bewerten

Sexuelle Perversionen in Hollywood seit Jahrzehnten ein Problem 5/5 (12)

Foto: dailystormer

Sexuelle Ungepflogenheiten unter Ultraorthodoxen sind ein beständiges Unglück, mit denen Anfang des 20. Jahrhunderts auch die Deutschen konfrontiert wurden. Der perverse Filmregisseur Harvey Weinstein treibt sein sexuelles Unwesen seit über 30 Jahren in Hollywood und wenn eines Tages die gesamte Geschichte über Hollywood und den Weltenfeind ans Tageslicht kommt, liefern diese Enthüllungen den besten Stoff für einen bahnbrechenden Leinwandstreifen.

Harvey Weinstein ist ein chronischer Masturbator und ein mutmaßlicher Vergewaltiger. Die New York Times fasste acht seiner sexuellen Perversionen in einem Artikel zusammen. Unter anderem onanierte der Mann jüdischen Glaubens in der Öffentlichkeit auf eine Frau und einer seiner Glaubensbrüder masturbierte kürzlich im Kino während eines Kinderfilms. Weinstein lud beispielsweise auch ein Model zu sich nach Hause ein, die ihm beim Duschen zusehen sollte, während sich der dicke Mann die Seife zwischen die verschwitzten Hautfalten schiebt. Im Vordergrund seiner Existenz steht die ungezügelte und hemmungslose Lust. Der Fall Weinstein schaffte es letzte Woche in die internationalen Schlagzeilen.

share_image_1507826918350191078198.png

Bereits die Nationalsozialisten warnten deutsche Kinder vor den sexuellen Gelüsten der Yuden. Links: Karikatur aus einem deutschen Schulbuch für Kinder (um 1935), in dem vor der sexuellen Ausbeutung deutscher Frauen durch jüdische Männer aufmerksam gemacht wird. Rechts: Weinstein und Emma Watson. Foto: dailystormer

Es folgt ein Artikel aus dem Jahr 2015 über Harvey Weinstein, der es wert ist, erneut gelesen zu werden. Ein notorischer jüdischer Betrüger empfängt einen humanitären Preis, der nach einem anderen berüchtigten jüdischen Betrüger, Simon Wiesenthal, benannt wurde.

Hollywoodreporter (2015):

„Wir stehen besser auf und treten diesen Jungs in den Arsch“, sagte der Filmmogul Harvey Weinstein über die Antisemiten, als er am Dienstagabend im Beverly Hilton den National Human Tribute Award im National Tribute Dinner des Simon Wiesenthal Centers entgegennahm. „Wir müssen so organisiert sein, wie die Mafia“, fuhr der Jude fort.

Am Ende der Zeremonie, bei der vier jüdische und nichtjüdische Helden gefeiert wurden bat man, ein Dutzend Holocaust-Überlebende sich zu erheben und zu applaudieren. Weinstein wurde sodann von seinem langjährigen Freund und Konkurrenten Jeffrey Katzenberg und Christoph Waltz vorgestellt. Der Schauspieler hat zweimal den besten Nebendarsteller-Oscar für Schauspielrollen in Weinstein-Filmen gewonnen. Das erste Mal gewann er den Oscar für die Darstellung eines Nazis in Inglourious Basterds. Weinstein erwiderte zu dem herzlichen Beifall: „Die schlechtesten Filme können nicht wie Inglourious Basterds sein, in sem Hitler bekommt, was er verdient.“

Weinstein (63) wendete sich dann von dem Skript ab, um über seinen Vater zu sprechen, der während des Zweiten Weltkriegs in Kairo stationiert war. Der ältere Weinstein unterstützte die Haganah (der Vorläufer der IDF, bevor Israel ein Staat war) und lehrte später seine Söhne über den Antisemitismus. Weinstein betonte seine Besorgnis über den Antisemitismus auf der ganzen Welt, die nach Studien des Wiesenthal-Zentrums auf dem höchsten Niveau seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs liegt.

„Wir müssen so organisiert sein wie die Mafia“, erzählte der Mogul dem Publikum im Rahmen des nationalen Tributdinners des Simon Wiesenthal Centers, wo er von seinem Freund Jeffrey Katzenberg als „ein wirklich netter jüdischer Junge“ vorgestellt wurde.“

Harvey Weinstein, 24. März 2015

Ich bin verärgert, als ich die Überschrift von The Atlantic Monthly gelesen habe, die besagt: „Sollten die Juden Europa verlassen? „, sagte Weinstein. „Es ist das gleiche, wie damals während dem Krieg, wir sind wieder dort, wo wir waren [vor dem Holocaust. (Niemand mag diese Gesinnungsgruppe, weder damals, noch heute)]. Und die Lehren aus der Vergangenheit zeigen, dass wir besser aufstehen sollten und diesen v Typen [den Antisemiten] in den Arsch treten.“

Der Co-Leiter der Weinstein Company fuhr fort: „Ich denke, es ist an der Zeit, dass wir Juden mit den Muslimen zusammenkommen, die ehrbar und friedlich sind – aber wir müssen uns auch selbst beschützen. Wir müssen wieder in die Bresche springen. Es gibt ein Zitat aus Kurt Vonneguts Buch The Sirens of Titan und es war immer das Motto von Miramax und jetzt ist es das Motto der Weinstein Company: „Gutes kann über das Böse triumphieren, wenn die Engel so organisiert sind wie die Mafia.“ So haben wir unsere Firma aufgebaut! Und leider müssen wir [Juden] so organisiert werden wie die Mafia. Wir können es einfach nicht mehr ertragen. Wir können diesen Antisemitismus einfach nicht tolerieren. Es muss einen Weg geben, sich dagegen zu wehren.“

Waltz, der in dem Nazipropagandafilm Inglorious Basterds, in dem auch Film Schweiger mitspielt, den SS-Standartenführer Hans Landa spielt, kommentierte Weinsteins Rede mit den Worten „Weinstein hat ein Herz aus Gold.“

Bildergebnis für weinstein

„Weinstein hat ein Herz aus Gold“, Christoph Waltz über Hollywoods sexuellen Perversling.

Waltz wies darauf hin, dass der Preis einer großen Anzahl von Filmen gewidmet ist, die mit Juden, Nazis und /oder dem Holocaust verbunden sind. Er schloss fort: „Harveys Worte, Philanthropie und brillante Filme streben nach Gerechtigkeit, ohne unsere Augen vor der Vergangenheit zu schließen.“

Rabbiner Meyer May, Rabbiner Marvin Hier, der NBCUniversal-Vizevorsitzenden Ron Meyer und Larry A. Mizel unterstützten die Auszeichnung auf Weinstein.

Es lohnt sich, so viele Artikel wie diesen wie nur möglich zu finden und sie zu verbreiten, bevor sie gelöscht werden. Der Weinstein-Skandal könnte den Menschen dabei helfen, einen kritischen Blick auf die „unschuldigen“ Auserwählten zu werfen.


Alles Gute liegt vor uns, alles Schlechte geht vorbei.

Die Redaktion

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Impfstoff-Verbot in Japan 4.56/5 (9)

© Bernad – Fotolia.com

(Zentrum der Gesundheit) – Weltweit häufen sich alarmierende Berichte von Todesfällen: Kinder fallen zuerst ins Koma und sterben schliesslich, nachdem sie einen kombinierten Impfstoff injiziert bekommen haben. Impfstoffe werde zunächst als „vollig unbedenklich“ auf den Markt gebracht, bevor es später zu Rückrufaktionen kommt. Doch nach nur kurzfristigen Verboten werden die Impfstoffe dann wieder freigegeben. Kann das richtig sein? Es scheint, als würden Impfschäden vertuscht werden, um weiter Geld mit Impfungen verdienen zu können. Was ist dran an solchen Vorwürfen?

Impfstoff in Japan nach vier Todesfällen kurzzeitig verboten

Impfen ist seit Jahren sehr umstritten, da es schwere Nervenschäden und sogar den Tod mit sich bringen kann. Trotz der bekannten Risiken werden jedes Jahr neue Impfstoffe auf den Markt gebracht. Erst wenn es zu Zwischenfällen kommt, werden die Impfstoffe teilweise wieder vom Markt genommen.

Im Jahr 2010 wurde beispielsweise ein Grippeimpfstoff für Kinder in Australien kurzfristig vom Markt genommen, nachdem festgestellt wurde, dass das Präparat Fieberschübe, Anfälle und Übelkeit auslösen kann.

Im Jahr 2011 mehrten sich die Berichte darüber, dass Impfstoffe in Japan verheerende Auswirkungen zeigen. Das Gesundheitsministerium in Japan hatte damals die Verwendung der Produkte „Prevenar“ und „ActHIB“ der Konzerne Pfizer und Sanofi-Aventis ausgesetzt, nachdem vier Kinder kurz nach der Impfung gestorben waren. Die Impfstoffe sollten die Kinder eigentlich vor Hirnhaut- und Lungenentzündung schützen.

Alle vier verstorbenen Kinder erhielten eine kombinierte Impfung, bei der mehrere Präparate in einer hochwirksamen Injektion zusammengefasst wurden. Es gibt viele Hinweise dafür, dass Impfstoffe noch weitaus gefährlicher sind, wenn sie kombiniert und nicht etwa nacheinander verabreicht werden. Auch bei den japanischen Kindern wurde vermutet, dass die Kombination mehrerer Präparate für den Tod der Kinder verantwortlich war.

Impfstoff machte bereits vorher negative Schlagzeilen

Erschreckenderweise waren die Todesfälle in Japan jedoch nicht die ersten, die in Verbindung mit genau diesen Impfstoffen standen. Im Jahr 2009 hatte die niederländische Gesundheitsbehörde bereits den Tod von drei Kindern im Zusammenhang mit dem Impfstoff „Prevenar“ untersucht. Ein Sprecher des niederländischen Gesundheits-Instituts RIVM kommentierte die Sachlage damals so:

Im Durchschnitt haben wir jährlich etwa 5 bis 10 Todesfälle nach dem Impfen von Babys. Jetzt hatten wir drei Fälle innerhalb kurzer Zeit, was ungewöhnlich ist…

Es wurde zwar eine bestimmte Charge des Impfstoffs zurückgerufen, doch der Impfstoff wird auch heute noch verwendet. Anscheinend sollen die holländischen Todesfälle doch nicht in Zusammenhang mit der Impfung gestanden haben…

Impfstoffe werden trotzdem weiter verwendet

In Japan lief die Sache nicht anders ab: Das japanische Gesundheitsministerium teilte nach den vier Todesfällen zunächst mit, dass das Verbot bestehen bleibe, bis die Todesursache der Kinder geklärt sei. Nur wenige Tage später gab das Ministerium bekannt, dass die Todesfälle offenbar nicht mit den Impfstoffen zusammenhängen würden. Damit wurde das Impfstoff-Verbot schnell wieder vergessen.

Vertuschung von Impfschäden?

Stehen die beschriebenen Todesfälle wirklich nicht mit den Impfstoffen in Verbindung? Waren das alles nur blosse Zufälle? Alarmierende Beispiele wie die oben genannten Todesfälle nach einer Impfung sind leider keine Einzelfälle. Doch wie viele „Zufälle“ braucht es, bis man ein Muster erkennen kann? Warum hat das alles keine Konsequenzen für die Pharmakonzerne und Impfstoffhersteller? Sicher spielt Geld eine entscheidende Rolle. Vielleicht soll auch die Menschheit durch Impfstoffe dezimiert werden?

Es gibt viele Theorien über die Hintergründe und Machenschaften der Pharmaindustrie, doch eines steht fest: Die Öffentlichkeit wird von dem Impfstoffherstellern an der Nase herum geführt, wenn diese behaupten, ihre Präparate seien sicher und effektiv. Die Nachweise dieser angeblichen Impfstoff-Sicherheit weisen erhebliche Lücken auf. Zudem gibt es Studien, die belegen, dass viele Impfstoffe gar nicht wirken und gewissermassen nutzlos sind. (Weitere Informationen und Quelle dazu finden Sie auch in diesem Text: Impfen verursacht Nervenschäden)

Interessen der Impfstoffhersteller

Da hinter jeder wissenschaftlichen Studie auch ein Geldgeber steckt, kann schnell eine gewisse Abhängigkeit der forschenden Wissenschaftler entstehen. Ein grosses Problem in Bezug auf die Sicherheit von Impfstoffen stellen befangene Wissenschaftler dar. (Erst kürzlich haben wir davon berichtet, dass immer mehr wissenschaftliche Studien gefälscht und manipuliert werden: Gefälschte Studien)

Studien, die belegen, dass Impfstoffe sicher sind, werden hauptsächlich von Impfstoffherstellern und öffentlichen Gesundheitsbehörden finanziert, die alle ein grosses Interesse daran haben, den Impfstoff auf den Markt zu bringen und Geld damit zu verdienen. Logischerweise stecken diese Konzerne kein Geld in Studien, die Ihren Gewinn reduzieren oder gar Ihre Existenz bedrohen könnten.

Auf der anderen Seite stehen kleine, unabhängige Organisationen, die meist von impfgeschädigten Menschen oder deren Angehörigen gestützt werden. Solche Organisationen verfügen über weitaus weniger finanzielle Mittel als grosse Pharmakonzerne – sie verdienen ja auch keine Milliarden mit umstrittenen Impfstoffen. Natürlich haben auch diese kleinen Organisationen ihre Interessen, doch liegen diese prinzipiell eher darin, die Menschen aufzuklären und zu schützen. Die meisten Studien, die sie finanzieren, setzen an den Lücken der Impfstoffhersteller-Risikoforschungen an. Erschreckenderweise belegen solche Studien jedoch die Unsicherheit von Impfstoffen immer wieder.

Werden mögliche Impfstoff-Risiken mit Absicht verschwiegen?

Ein Interview mit Frau Dr. Bernadine Healy von der U.S. Gesundheitsbehörde National Institutes of Health (NIH), die Impfungen generell befürwortet, lässt vermuten, dass öffentliche Gesundheitsbehörden den Lücken der Impfstoff-Sicherheits-Forschung mit Absicht nicht nachgehen – aus Angst vor den Ergebnissen und aus Angst vor den Folgen für die Impfprogramme:

Es wurden Äusserungen gemacht, dass sie Hypothesen nicht verfolgen wollen, weil diese Hypothesen durch das Erschrecken der Menschen schädlich für die gesamte offentliche Gesundheit sein könnten. … Ich denke, die Öffentlichkeit ist klüger. Die Öffentlichkeit schätzt Impfstoffe. Doch abgesehen davon denke ich, dass es viel wichtiger ist, keiner wissenschaftlichen Hypothese den Rücken zuzukehren, weil man Angst davor hat, was sie eventuell zeigen könnte.

 

Lücken der Impfstoff-Risikoforschung

Obwohl die Impfung bereits seit vielen Jahren eine gängige Methode der Schulmedizin ist, existieren auch heute noch extreme Lücken in der Risiko-Forschung von Impfstoffen – Warum?

  • Die Impfstoffhersteller testen Impfstoffe zwar, doch meist nur über einen Zeitraum von wenigen Wochen. Es git also keine Langzeitstudien. (Warum werden in gross angelegte Untersuchungen wie beispielsweise der National Child Study, die gesundheitliche Risiken von Umwelteinflüssen und Schadstoffen erforscht, nicht auch Impfstoffe mit einbezogen?)
  • Ein grosses Problem sind Impfstoff-Kombinationen (wie beispielsweise die MMR-Impfung gegen Masern, Mumps und Röteln), wobei mehrere Präparate in einer Sitzung zusammen verabreicht werden. Die Wechselwirkungen der Impfstoffe sind kaum erforscht. Auch bei den vier Todesfällen in Japan wurde eine Kombi-Impfung durchgeführt.
  • Die Begleitstoffe in Impfstoffen sind ebenfalls eine Gefahrenquelle. Impfstoffe enthalten Aluminium– und Quecksilber-Verbindungen, die als gesundheitsschädlich und nervenschädigend gelten. Für diese Stoffe gibt es keine Studien, die einen unbedenklichen Grenzwert belegen könnten.
  • Die Impfstoff-Industrie hat bis jetzt keinen eindeutigen Gegenbeweis zu vorhandenen Studien liefern können, die eine Verbindung von Impfstoffen, Nervenschäden und Autismus belegen.

Offene Fragen zu Impfstoff-Risiken

Nicht nur die Lücken der Forschung, die angeblich „zufälligen“ Todesfälle nach Impfungen und Studien, die schwere Nebenwirkungen von Impfstoffen belegen, lassen vermuten, dass Impfschäden vertuscht werden.

Wenn Impfstoffe sicher wären (wie von der Pharmaindustrie gerne behauptet wird) und es keinen Zusammenhang von Impfstoffen und Autismus gäbe, warum wurden dann bereits zahlreiche „impfgeschädigte Menschen“ vom U.S. Vaccine Injury Compensation Program (VICP) finanziell entschädigt? Sollen die Opfer damit zum Schweigen gebracht werden?

Wer sich vor möglichen Risiken (aller Art) schützen möchte, sollte einfach immer wachsam sein und die Dinge kritisch betrachten.

Quellen:

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten