Heiko Maas: Erster Fehler als Außenminister 5/5 (26)

Kaum im Amt des Außenministers, macht Heiko Mass bereits den ersten Fehler und kündigt einen harten Kurs gegen Russland an, wie der Focus meldet. Putin hat im Westen derzeit erneut eine ganz schlechte Presse wegen des Nervengasanschlags auf den Doppelagenten Skripal in Salisbury. Die britische Premierministerin May wirft Russland vor, diesen Anschlag auf britischem Territorium verübt – und dabei das Nervengas „Nowitschok“ verwendet zu haben. Der Kreml streitet das ab.

von Max Erdinger

Als Medienkonsument sitzt man in Europa zwischen allen Stühlen, wenn es um Putin und Russland geht. Wem soll man glauben? Einerseits ist es richtig, daß russische Nachrichten, etwa von RT oder sputnik, nicht gerade durch eine kritische Haltung Putin gegenüber auffallen. Es wird ihnen gern Kremlnähe attestiert. Andererseits ist es aber auch so, daß es bei den Westmedien umgekehrt nicht anders ist. Die Hartnäckigkeit, mit der beispielsweise die Sprachregelung von der „Annexion“ der Krim aufrecht erhalten wird, obwohl es sich um eine völkerrechtlich einwandfreie Sezession gehandelt hat, spricht Bände. Auch die westliche Berichterstattung über den russischen Einsatz in Syrien ließ mehr Fragen offen, als sie beantwortet hat.

Zur Zeit eskaliert die Situation. Der Anschlag auf Skripal in Salisbury brachte zunächst die britische Regierung zum Kochen. Die Eskalation wiederum ist dem Umstand geschuldet, daß die NATO wegen der Beistandsverpflichtung der NATO-Staaten sofort von einem Angriff auf die NATO insgesamt sprach. Dabei ist noch nicht klar, wer tatsächlich hinter dem Angriff auf Skripal steckt und ob es sich hier nicht um eine false-flag-Aktion gehandelt hat. Unzweifelhaft ist seit Jahren ein Interesse des Westens zu erkennen, die Distanz zu Russland aufrecht zu erhalten.

Als deutscher Außenminister scheint Heiko Maas bereits an seinem ersten Tag im Amt keinen Gedanken daran zu verschwenden, daß er der Bundesrepublik mit seiner Forderung nach einem harten Kurs gegen Russland keinen guten Dienst erweist. Es ist nämlich diese deutsche Regierung, der auch die US-Regierung alles andere als gewogen ist – und die in Europa obendrein ziemlich isoliert ist. Als Exportnation wäre die Bundesrepublik aber auf ein gutes Verhältnis zu den Supermächten sowohl im Westen als auch im Osten angewiesen. Militärisch fürchtet die Bundesrepublik niemand.

Putin selbst zeigte sich sehr besorgt angesichts der Vorwürfe gegen Russland im Fall Skripal. Er sprach von einer „destruktiven und provokanten Haltung“ der Briten. Russland sehe keinen Anlaß, sich einem britischen Ultimatum zu beugen und Erklärungen abzugeben, solange die britische Regierung nicht mit Beweisen für eine Beteiligung des Kreml an dem Anschlag auf Skripal aufwarten kann. Russland würde gerne kooperieren, aber nicht in der Position des voreilig Beschuldigten, sondern als gleichberechtigter Aufklärer in diesem Fall. Derweilen verweist Großbritannien 23 russische Diplomaten des Landes, friert russische Vermögen in GB ein – und der russische Außenminister Lawrow kündigt entsprechende Gegenmaßnahmen Russlands an. Tatsächlich scheint es bis zum heutigen Tag keinerlei Beweise dafür zu geben, daß der Kreml etwas mit dem Anschlag auf Skripal zu tun hat. Sich in einer solchen aufgeheizten Lage ausgerechnet als deutscher Außenminister mit markigen Worten gegen Russland zu positionieren, ist politisch äußerst unklug.

Es ist der Führer der britischen Labour-Party, James Corbyn, der vor Schnellschüssen warnt und stattdessen für Ruhe und Besonnenheit plädiert. Er warnt vor einer „McCarthy-artigen Intoleranz der Meinungsverschiedenheit als solcher gegenüber“. Ebenso warnt er die britische Premierministerin davor, in der „fiebrigen Atmosphäre Westministers“ den fehlenden Beweisen für eine Beteiligung des Kreml an dem Anschlag vorauszueilen. Es bestehe die Gefahr, grundlos und voreilig in einen neuerlichen Kalten Krieg abzugleiten.

Nicht erst seit dem jüngsten Nervengasvorfall in Salisbury, sondern schon sehr viel länger, drängt sich einem der Verdacht auf, daß die westliche Animosität Russland gegenüber reichlich selbstkonstruiert ist. Die Bereitschaft zu vorschnellen Urteilen ist gerade dieser Tage deutlich zu sehen. Ein deutscher Außenminister täte gut daran, sich auf jeden Fall so lange zurückzuhalten, bis die Beweislage klar ist. Zudem wäre es ratsam, sich allezeit darüber bewußt zu sein, daß die deutschen Möglichkeiten, markigen Worten auch Taten folgen zu lassen, äußerst limitiert sind – und daß deswegen die Möglichkeit übergroß ist, sich vor aller Welt zur Lachnummer zu machen, sollte sich herausstellen, daß die ganze Aufregung heißer Luft geschuldet war.

 

Quelle: https://www.journalistenwatch.com/2018/03/16/heiko-maas-erster-fehler-als-aussenminister/

Bitte bewerten

Heimatlos: Heiko Maas über sein deutsches Nirgendwo 5/5 (10)

Von Hans S. Mundi

Es ist der wohl größte Irrtum der Berliner Republik, dass Macht auch für ein höheres Bewußtsein stünde. Minister, die überflüssige Bücher schreiben, sind keine Seltenheit. Minister, die sich für Geistesgrößen halten, weil sie sich im hypermoralischen Alleinbesitz ewiger Weis- und Wahrheiten wähnen, waren vor allem im einstigen Ostblock nicht selten. Nach Marx und Engels schrieben sich auch all die anderen Halbgötter des Sozialismus die Finger wund, mindestens ein Buch wie eine Bibel mußte es sein: Mao, Lenin, Stalin, aber auch Honecker, sie alle erklärten die Welt – und sorgten mit Waffen und jeglicher Form von diktatorischer Gewalt dafür, dass ihre „Weisheiten“ zu unabdingbaren Gesetzen wurden. Darüber kann man dann in wirklich guten Büchern von echten Schriftstellern nachlesen, wie etwa in Solschenyzins „Archipel Gulag“.

Auch der SPD-Bundesbonze und derzeit Noch-Justizminister Heiko Maas findet bei seinen oft linksradikal anmutenden politischen Initiativen Gefallen daran, höchst einfältige und tiefstflache „Bücher“ und Schriften zu verfassen, bzw. vermutlich eher texten zu lassen – denn in dieser Liga sind in Berlin keine Literaten zu finden. Hauptsache Buchdeckel und Name drauf, darin die von irgendjemandem aufgezeichneten Gedanken zu irgendwas „gegen Rechts“ und für mehr linksautoritäre Selbstgerechtigkeit – und schon hält die Antifa die Linzenz zum Kloppen, Pöbeln und Terrorisieren in den Händen, direkt vom Justizminister überreicht (!) – in schlimmster realsozialistischer Genossentradition. MORD BEGINNT BEIM WORT!

Jetzt hat Heilo Maas wieder getextet – und sich dabei allerdings in größtmöglicher Art und Weise am Thema verhoben. Der Genosse Maas schreibt über „Heimat“, die es für ihn gar nicht geben darf. Denn Maas ist durch und durch von einer weltfremden Gesinnung geprägt, welche die Erziehung der Massen, die Schaffung von Gut- und Bessermenschen sowie die völlig verwehte „internationale Solidarität“ der nicht mehr vorhandenen Arbeiterklasse als Zielsetzung hat. MENSCHENZOO als linkes Paradies!

Alles ist dort enge Vorschrift in dieser linksspießigen Welt der Kontrollwutbürger; alles ist von der linken Obrigkeit definierter Raum, alles hat sich dem total unterzuordnen. Heimat ist lediglich dort, wo die linke Gutmenschen-Guerilla die Menschen hinstellen wollen, die für sie wie auf einem Schachbrett hin- und hergeschoben werden. Heimat ist dort, wo linke Genossen an der Macht sind. Heiko Maas ist genauso in Venezuela zuhause wie in Nordkorea oder China – virtuell natürlich, denn seine wahre Heimat besteht aus Macht und Geld und Eitelkeit. Maas ist also austauschbar. So austauschbar wie seine Schriften, seine Gesinnung und so beliebig, wie alles was der linke Extremismus jemals erfand.

Gestern noch hätte Maas zusammen mit Merkel abstrusen „Wissenschaftlichen Sozialismus“ im gutmenschlich-korrekten „Arbeiter- und Bauernstaat der DDR“ studieren können. Egal, heute wird dann eben die BRD sukzessive mit linkem Gedankengut kontaminiert – und kontrolliert! NetzDG – das erste Meinungszensurgesetz nach NS-Epoche und DDR-Unrechtsstaat, das ist die Heimat der Linken! Wir lernen: Heimat bedeutet auch Freiheit statt Sozialismus – so einfach kann erklären sein!

Der Noch-Minister schreibt in seiner scheußlichen „Kolumne“ für SPON geradezu idiotisch am Thema vorbei: „Heiko Maas über Heimat – Plädoyer für einen modernen Verfassungspatriotismus“.

Leicht liest sich dabei heraus, dass er als politischer Polizist der deutschen Linken lediglich die kontrollierende und gebietende Aufsicht über das Heimat-Thema erlangen will. Seehofer soll doch schließlich ein angehängtes Heimatministerium in der neualten GroKo bekommen – die Linken und GrünInnen sind schon auf Zinne. Heimat ist Nazi. Heimat ist Scheiße. Heimat gehört verboten. Heimat geht gar nicht. Den Heimat ist auch Tradition und Zusammenhalt, ist Gewißheit und Sicherheit auch ohne den Staat, Heimat ist Familie und Ursprung – also alles äußerst übel aus der Sicht eines degenerierten Linken

„Ich weiß nicht, woran Horst Seehofer denkt, wenn er von Heimat spricht.Vielleicht denkt er an Dirndl und Dialekte, an Neuschwanstein und Ludwig II., oder an eine `konservative Revolution´…. Heimat ist für mich, dass Kinder in Frieden aufwachsen – ohne die Angst vor Giftgas-Bomben oder einem Schul-Massaker durch Waffennarren.“

Es ist relativ leicht auf diesen Beitrag von Maas zu springen, denn er serviert hier schließlich ideologischen Fertigbrei, der keinem Menschen wirklich schmecken dürfte. Der deutsch-türkische Schriftsteller Akif Pirinçci ist einer der Hauptbetroffenen der neuen deutschen Totalität, welche sich nicht mehr „Entartete Kunst“ sondern „Politisch unkorrekte Kunst“ nennt. In einem Beitrag schlägt Pirinçci zurück, gewohnt lässig und lustig: „Heimat ist das Gegenteil von Heimat“.

„Oha! Nach dieser Definition ist also meine Heimat auch Neuseeland oder Portugal, weil Kinder dort ebenfalls in Frieden aufwachsen. Es braucht irgendwo auf der Welt nur Frieden zu herrschen, und Simsalabim ist die Heimat gewährleistet. Wenn jedoch die Kinder sich vor „Giftgas-Bomben“ ängstigen, haben sie auch keine Heimat mehr. Laß mich mal überlegen, wo könnte gerade die Gefahr von Giftgas-Bomben herrschen? …

Ich hab´s: in Syrien! Tja, wenn das so ist, könnten doch diese 25- bis 30-jährigen Kinder männlichen Geschlechts alle zu uns kommen, weil wir ja jede Menge Frieden ergo Heimat haben. Doch Vorsicht, auch dort, wo „Schul-Massaker durch Waffennarren“ stattfinden, fällt Heimat aus. Der US-Bürger, 322.755.353 an der Zahl, ist demnach ebenfalls heimatlos. Nicht, daß die jetzt alle auch noch rübermachen, ich meine zu unserer intakten SuperDuper-Heimat kommen.“

Mit den Zitaten von Mass und der Replik von Pirinçci wäre fast alles gesagt. Nur eines nicht: Was ist denn nun Heimat? Und warum haben wir einen derartigen Verlust an Gemeinschaftsgefühl?

Erinnern wir uns. Wenn Seeleute früher auf den Schiffen über die Weltmeere fuhren, dann erzählten sich an den langen Abenden ihre Geschichten aus der Heimat. Der eine kam aus Berlin und erzählte was vo Wannsee, Ku’damm und den vielen Kneipen aus dem Zille-Milljöh, wo es Molle und Korn einst noch für wenig Geld gab. Der andere kam aus Hamburg, erzählte vom Hamburger Hafen und dem Stadteil „Sankt Liederlich“ sowie der Alster und der Nähe zu Nord- und Ostsee, wo es man zum Krabben puhlen hinfährt und der Bratfisch so lecker ist. Ein Dritter kam aus dem Süden und berichtete von Bergwanderungen, von den Kuhställen, vom Schuhplattlern und der Volksmusik. Falls einer aus Undeloh an Bord wäre, hätte der vielleicht von der Schönheit der Lüneburger Heide geschwärmt, vom Heimatdichter Hermann Löns – und von der „Euter Bowle“, dem großen Glas Milch mit einem Schuß Fruchtsaft und hochprozentigem Korn.

Wäre ein Franzose an Bord hätte der Heimat-Plausch etwas Nationales bekommen. Man hätte über Chansons, über Straßencafes in Paris und Dörfer im Elsaß gesprochen – und gemeinsam eine Gitanes geraucht.

Es ist so leicht, Heiko Maas, du heimatloser Demagoge. Heimat ist die Straße in der Kinder aufwachsen und dort Fußball spielen. Heimat sind Freunde und Familie, sind unsere Sitten und Gebräuche, unsere Kochrezepte und unsere Lieder.

Heimat ist die Art sich zu kleiden, zu tanzen, zu feiern. Heimat ist ein heiliger Ort – wo wir auch unsere Ahnen beerdigen, wo wir auch auf unseren Friedhöfen noch eine ganz eigene Kultur (!) haben. Wer Heimat verliert, der trägt sie meistens noch in seinem Herzen. Wer HEIMWEH hat, der denkt bestimmt nicht an das von Maas und Merkel zur Transitfläche für Ärmste und Abenteurer aus aller Welt umdekorierte Neokalkutta, welches bereits in vielen heruntergekommen Teilen mal Deutschland war (wo jetzt Araber-Clans und Türken-Gangs ihre neue Heimat errichten).

Maas will den Menschen nämlich ihre Heimat rauben, um darauf seine linke Versuchsanstalt für weitgehend identitätslose Wesen zu errichten.

Erwischt!

Der Text von Maas über Heimat entlarvt das Komplott dieser politisch korrekten Wahnsinnigen: Wir nehmen euch eure Heimat, zerstören eure Idylle, dann seit vollkommen in unserer Macht und nur noch Verfügungsmasse in unendlicher Beliebigkeit.

Wir sollten uns und unsere Heimat besser verteidigen. Sie gehört uns. Nicht Heiko Maas.

Der gehört nämlich auf den Mond. Dort ist es so trist, wie seine Welt einer kaputten linken „Heimat“.

Quelle : https://www.journalistenwatch.com/2018/02/28/heimatlos-heiko-maas-ueber-sein-deutsches-nirgendwo/

Bitte bewerten

Kommentar: Der Rassismus der „Antirassisten“ 5/5 (13)

von Max Erdinger

Marilla Slominski bleibt beim Thema Südafrika am Ball. Denn immer eindrücklicher können wir am Beispiel Südafrika nachweisen, daß die sog. Antirassisten gar nicht „anti-“ sind. Und von wegen „internationale Solidarität der Werktätigen“ erst: Komplett inexistent. Die hilflosesten Opfer von krassem Rassismus in Südafrika sind Arbeiterklasse, arm und haben die falsche Hautfarbe. Sie sind weiß. Der Kommentar.

Menschen in selbstverwalteten Elendsvierteln. Ehemals Arbeiterklasse. Ohne Strom, ohne fließendes Wasser, von der Arbeitsaufnahme ausgeschlossen wegen ihrer Hautfarbe. Die Kinder ohne Zugang zu Schulbildung. Frauen, die wegen ihrer Hautfarbe verprügelt werden, wenn sie ihr Elendsviertel verlassen. Keinerlei Schutz durch den Staat, kein Recht für diese Elenden. Wehrlos den Übergriffen von Rassisten ausgeliefert, von öffentlicher medizinischer Versorgung ausgeschlossen …. – das sind normalerweise die Zutaten, die es braucht, damit das deutsche Gutmenschentum vor Seelenpein zu jaulen anfängt.

So angestrengt meinereiner aber auch lauscht: Mucksmäuschenstill bleibt es im deutschen Blätterwald. Keine Talkshow-Tusse macht ein Faß auf. Wie´s wohl kommt?

Die von der EU Ignorierten stehen immerhin vor ethnischen Säuberungen und sind extrem an Leib und Leben bedroht? Kein Grund, ihnen Asyl zu gewähren? Asylgesuche weißer Südafrikaner werden von der EU meistens abgelehnt. Es fliegen auch keine Chartermaschinen hin, um die „armen Menschen“ (*menschel-menschel*) einfach so zu retten.

Das sehr beredte Schweigen unserer politisch-medialen Klasse zu Südafrika beweist eindrücklicher als alles andere, wie es um den Antirassismus dieser Rassisten bestellt ist.

Das sind gottverlogene Heuchler,

die es besser nicht weiter wagen sollten, andere Leute im Tonfall der
größten Entrüstung als Rassisten zu bezeichnen.

Quelle : https://www.journalistenwatch.com/2018/02/23/kommentar-der-rassismus-der-antirassisten/

 

Bitte bewerten

Michael Winkler: Heiko und die Russen 5/5 (12)

Was macht man, wenn jemand in allen Ämtern unfähig ist, aber aus bestimmten Gründen nicht rausgeworfen werden kann? Richtig, man befördert ihn! Auf einen Posten, mit einem schönen Titel, wo der Betreffende keinerlei Schaden mehr anrichten kann. Das wird wohl gerade mit Pfuschi von den Laien vorbereitet. Sie soll in zwei Jahren NATO-Generalsekretärin werden. Das ist ein reines Repräsentationsamt, da kann sie in aller Ruhe eine KITA im NATO-Hauptquartier einrichten. Für die Truppe gibt es einen General als Oberbefehlshaber, der Generalsekretär darf höchstens Papiere vorlesen, die andere Leute verfaßt haben. Zwar ist es durchaus nicht schädlich, in diesem Amt etwas vom Militär zu verstehen, aber es ist keine Voraussetzung.

Wie funktioniert das mit den Russen, die Einfluß auf so ziemlich alles nehmen, was irgendwie politisch ist? Es geht über die „Social Medias“, also Facebook, Twitter, What’s Up und andere Dienste. Da haben sogar Russen Accounts, und weil die Russen keine Mohammedaner sind, in die Deutschland „Schutz“ suchen, beherrschen die sogar die deutsche Sprache. Oder eben auch Englisch, Italienisch, Spanisch und Französisch. Sie verfassen also Beiträge in der Landessprache, die den Leuten gefallen und folglich „geteilt“, also verbreitet werden. Sie haben damit eine Reichweite, wie sie der Mittelmietrachinger Dorfbote erreicht, also eine veritable Lokalzeitung. Ein paar Hundert, ein paar Tausend „Follower“ oder „Freunde“ werden es wohl sein. Was daran gefährlich ist?

Stellen Sie sich doch nur einmal vor, der Mittelmietrachinger Dorfbote würde plötzlich unkontrolliert die Wahrheit schreiben! Also nicht das, was von oben vorgegeben wird, sondern eben die Wahrheit. Da könnte der Chefredakteur ja gleich ein Lebkuchenmesser vor seine Haustür hängen! Vermutlich würde er jedoch in den Wochen unglücklich in ein gesplittertes Weißbierglas stürzen, das ihm die Kehle aufschlitzt oder ins Herz dringt. Das Zeitungsgebäude würde vom allseits bekannten Feuerteufel von Mietraching abgefackelt, der nach 58 Jahren wieder einmal einen Brand legt. Und der stellvertretende Vorsitzende des CSU-Ortsvereins Mittelmietraching würde alle Interviews mit dem Dorfboten absagen. Weil Russen weder Weißbier trinken, noch den stellvertretenden Ortsvorsitzenden der CSU interviewen wollen, muß man sie anderweitig unter Druck setzen. Das geschieht mittels des öffentlichen Anprangerns.

Wenn Heiko Maas erst mal wieder regulär statt nur geschäftsführend im Amt ist, wird er sich dieses Problems annehmen. Dann wird jeder, der solche Russen-Meldungen verteilt, auf seiner eigenen Facebook-Seite abgebildet und mit einer Schärpe versehen, auf der zu lesen steht: Ich bin im Netz das größte Schwein und laß mich gar mit Russen ein.

Wieviel mag die Freilassung Yücels gekostet haben? So als kleiner Gefallen im Kaffeekränzchen zwischen Angela Merkel und Friede Springer? Offiziell natürlich nichts, aber ein paar Millionen dürften es gewesen sein. Der Steuerzahler freut sich doch immer, wenn die Regierung einen ausgewiesenen Deutschenhasser auf seine Kosten freikauft. Menschenrechte und freie Meinungsäußerung sind schließlich hohe Werte, so hohe Werte, daß man sie den Deutschen vorenthalten muß, weil sie sich sonst abnutzen.

Dieselbe Journaille, die in Deutschland Dissidenten bekämpft und gegen die AfD hetzt, vergießt Krokodilstränen, weil in der Türkei ein paar Journalisten einsitzen, die der türkischen Regierung mißfallen haben. Hätten sie beispielsweise über Ursula Haverbeck und Horst Mahler derart intensiv berichtet, wie über diesen Deniz Yücel, wären diese beiden aufrechten Deutschen längst den Fängen der BRD-Justiz entrissen worden.

Quelle : https://michaelwinkler.de/Kommentar.html

Bitte bewerten

Honigmann-Nachrichten vom 27.November 2017 – Nr. 1228 4.88/5 (17)

 

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

https://youtu.be/vXg_NjGA8ts

.

Themen:

  1. Visuelle Sexsignale: Körper wichtiger als Gesicht – https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Visuelle_Sexsignale__Koerper_wichtiger_als_Gesicht1771015590434.html
  2. Chronisches Erschöpfungssyndrom, laßt Euch nicht für blöd verkaufen von Amis! BABS-I-Komplexsystem – https://techseite.com/2017/04/10/chronisches-erschoepfungssyndrom-lasst-euch-nicht-fuer-bloed-verkaufen-von-den-amisdie-koennen-nur-durch-geistesraub-glaenzen-und-dann-verkaufen-babs-i-komplexsystem-et/ https://techseite.com/
  3. ‚Bargeld verliert Kampf gegen elektronische Zahlungsmethoden‘ – http://www.gegenfrage.com/bargeld-elektronische-zahlungsmethoden/
  4. VS-Einzelhandel startet mit hohen Umsätzen ins Weihnachtsgeschäft – http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/daten-zum-black-friday-us-einzelhandel-startet-mit-hohen-umsaetzen-ins-weihnachtsgeschaeft-5834008
  5. Energieträger Uran gewann damals gegen „sauberes“ Thorium, weil VS-Kriegswirtschaft das anfallende Plutonium brauchte – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/26/energietraeger-uran-gewann-damals-gegen-sauberes-thorium-weil-die-us-kriegswirtschaft-das-anfallende-plutonium-brauchte/
  6. Krieg gegen den Iran: VSA müßten hunderte Atombomben einsetzen – https://www.contra-magazin.com/2017/11/krieg-gegen-den-iran-die-usa-muessten-hunderte-atombomben-einsetzen/
  7. Sonderbeauftrage für Indigenenrechte – https://amerika21.de/2017/11/190382/un-sonderbeauftragte-mexiko
  8. Kolumbiens gefährdeter Frieden – https://www.jungewelt.de/artikel/322404.kolumbiens-gef%C3%A4hrdeter-frieden.html
  9. Totenzahl nach Anschlag auf Moschee auf 305 gestiegen – http://german.cri.cn/3185/2017/11/25/1s271985.htm
  10. Ghasemi: Erklärung des Weißen Hauses zeugt von Mitbeteiligung der VSA an saudi-arabischen Verbrechen – http://parstoday.com/de/news/iran-i34145-ghasemi_erkl%C3%A4rung_des_wei%C3%9Fen_hauses_zeugt_von_mitbeteiligung_der_usa_an_saudi_arabischen_verbrechen
  11. Türkensender: “Österreich raubt türkische Kinder” – https://www.unzensuriert.at/content/0025633-Erdogan-naher-Sender-behauptet-Oesterreich-raubt-tuerkische-Kinder
  12. Chinesen spotten über Merkel – https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ba1b1686629a828
  13. China: Nächstes Jahr kommerzielles 5G – http://german.people.com.cn/n3/2017/1124/c209054-9296741.html
  14. Putin setzt „diplomatischen Marathon“ zu Syrien-Regelung fort – https://de.sputniknews.com/politik/20171126318446564-putin-marathon-syrien/
  15. OPEC+Rußland wollen wohl schnelle Verlängerung der Förderkürzung – http://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/oelpreis-tendiert-nach-oben-opec-und-russland-wollen-wohl-schnelle-verlaengerung-der-foerderkuerzung-5832937
  16. Krim-Lieferungen: DHL bricht mit Rußland-Sanktionen – https://ostexperte.de/dhl-liefert-auf-krim
  17. Lugansk: „Ukrainische Diversanten wollten tief ins Territorium eindringen“ – https://de.sputniknews.com/politik/20171125318441622-lugansk-diversanten-territorium-lvr-eindringen-lugansk/
  18. Litauische Präsidentin hält Beitritt der Ukraine zur EU zurzeit nicht für machbar – http://www.russland.news/litauische-praesidentin-beitritt-ukraine-eu-zurzeit-nicht-machbar/
  19. Geheimdokumente enthüllen Betrug an Briten – http://smopo.ch/geheimdokumente-enthuellen-betrug-den-briten/
  20. Calais: 9 Migranten rasen mit Auto auf Polizisten zu – http://www.epochtimes.de/politik/europa/calais-neun-migranten-rasen-mit-auto-auf-polizisten-zu-a2277839.html
  21. Weihnachten: Angst vor Terror in Rom wächst – http://www.journalistenwatch.com/2017/11/25/weihnachten-angst-vor-terror-in-rom-waechst/
  22. Deutschland: Immer mehr Messerangriffe, keine verläßlichen Statistiken – https://opposition24.com/deutschland-immer-messerangriffe-statistiken/373522
  23. Versuchte Tötung: 2 „Südländer“ stechen auf 2 Gäste einer Diskothek ein – https://politikstube.com/versuchte-toetung-zwei-suedlaender-stechen-auf-zwei-gaeste-einer-diskothek-ein/
  24. Auch für Homos „Jugendliche aus aller Welt“ – https://rottweil.wordpress.com/2017/11/26/auch-fuer-homos-jugendliche-aus-aller-welt/
  25. Untergang der Deutschen Bank, Cerberus ist da – https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/11/24/untergang-der-deutschen-bank-cerberus-ist-da/
  26. Löwenzahnwurzeln effektiver als Chemotherapie? – http://www.epochtimes.de/gesundheit/loewenzahnwurzeln-effektiver-als-chemotherapie-rezept-a1327416.html

.

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honigernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

UNFASSBAR: Der abgesetzte MINISTER wirkt weiter – ZENSUR 5/5 (8)

Das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ wird immer wirksamer. Die Zensur, wie wir diese Vorgehensweise interpretieren, wird härter. Die OSZE stimmt uns zu. Die Maas-Behörde konkretisiert derweil das Bußgeld.

Internationale Ächtung

Die OSZE, also die „Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa“, schrieb unlängst von einer „abschreckenden Wirkung auf die freie Meinungsäußerung“ (vgl. http://www.handelsblatt.com/politik/international/hasskommentare-und-falschmeldungen-osze-kritisiert-deutsches-gesetz-gegen-hass-im-netz/20413082.html). Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz ist dieser Meinung nach zumindest zu unpräsize.

Dies hat zur Folge, dass die Netzwerkbetreiber mehr Inhalte vom Netz nehmen könnten, als dies „eigentlich“ vorgesehen sei. Appell des OSZE-Mitglieds Harlem Désir: „… an die deutschen Behörden, Maßnahmen zu ergreifen, um die sorgfältige Umsetzung des Gesetzes zu gewährleisten (…) und bereit zu sein, es im Parlament zu ändern“ (vgl. http://www.handelsblatt.com/politik/international/hasskommentare-und-falschmeldungen-osze-kritisiert-deutsches-gesetz-gegen-hass-im-netz/20413082.html).

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz ist von Heiko Maas geschaffen worden, um sogenannte „rechtswidrige Inhalte“ schnellstmöglich 24 Stunden nach Erscheinen bzw. in komplexeren Fällen innerhalb von einer Woche zu löschen. Wer sich daran nicht hält, muss mit Strafen in Höhe von bis zu 50 Millionen € rechnen.

Genau dies ist allerdings der Kritikpunkt: Die Unternehmen müssten nun selbst quasi „Gericht“ spielen, wenn sie keine hohen Bußgelder riskieren wollten. Dementsprechend, so hieß es auch bei Watergate.TV schon mehrfach, ist das Risiko groß, dass viel zu viel gelöscht wird, selbst wenn es nicht rechtswidrig sein sollte. Im Übrigen: Rechtswidrige Inhalte durften bereits ohne das Netzwerkdurchsetzungsgesetz gelöscht werden.

Genauerer Katalog jetzt ausformuliert

 Nunmehr hat das Justizministerium einen genaueren Bußgeldkatalog formuliert. Es heißt in einem Papier, das dem Handelsblatt zugespielt wurde (vgl. http://www.mmnews.de/politik/32468-netzwerkdurchsetzungsgesetz-justizministerium-konkretisiert-geldbussen), dass das Bundesamt für Justiz (Bfj) das Bußgeld nach verschiedenen Kriterien bestimmen dürfe. Je nach „Schwere der Schuld“, wobei Begriffe wie „außerordentlich schwer“ oder „sehr schwer“ nur unzureichend zu fassen sind.

Selbst bei „leichten Verstößen“ muss ein Betreiber mit der sogenannten „Größe A“ (dies sind mehr als 20 Millionen Netzwerknutzer) damit rechnen, 2,5 Millionen Euro Bußgeld hinlegen zu müssen! Bei einem außerordentlich schweren „Verstoß“ wäre derselbe Betreiber sogar dazu verpflichtet, 20 Millionen Euro an Strafe zu zahlen.

„Außerordentlich schwere“ Verstöße der sogenannten Verantwortlichen können mit bis zu 400.000 Euro bestraft werden. Dies dürfte für Angestellte, leitend hin oder her, ein happiges Bußgeld sein – das wiederum zu schnellen Löschungen führen dürfte. Dabei hat die Behörde es selbst in der Hand, ob und wenn es diese Bußgelder in Rechnung stellt oder nicht. Immerhin: Die Grünen sind offenbar gegen diese Regelungen. Die Begründung allerdings lässt tief blicken. So teilte Renate Künast mit, die Begriffe seien „verquast“. Deshalb greifen die neuen Regeln nicht. Mit anderen Worten: Es ginge noch härter. Die Zensur kommt!

http://www.watergate.tv/2017/10/17/unfassbar-der-abgesetzte-minister-wirkt-weiter-zensur/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

RA Lutz Schaefer: HILFERUF! 4.43/5 (14)

Am 18.09.2017 erreichte uns der folgende Kommentar von RA Lutz Schaefer, welchen wir hier in aller Öffentlichkeit einstellen:

Liebes JAM-Team, dies ist ein Hilferuf!

Meine eMail-Adressen sind z.Zt. blockiert, bzw. werden diese mit tausenden „spams“ zugeschüttet, Nachrichten versenden ist z.Zt. nicht mehr möglich.

Der Zugang zu meiner Web-Seite, jedenfalls für mich selbst, ist ebenfalls blockiert, ich bitte um Weitergabe dieser Nachricht.

Liebe Grüße an unsere Leser in aller Welt, sorry, das Merkel-Menetekel wlll jetzt Ruhe haben und praktiziert die schönste Seite ihres ‚Rechtsstaats‘, nämlich: Zensur … ohne Ende. Möge diese Ausgeburt der Hölle dahin fahren, wo sie hergekommen ist!

An dieser ganzen Beschneidung von Kritikern, sieht man die grenzenlose Schwäche dieses erbärmlichen Menetekel-Systems, auf das die Ochsenfrösche nur warten, denn … es reicht …!

Zunächst keine weiteren Kommentare hierzu.

Wir hoffen inständig, dass die Maaßschen Kontrolleure ihre Arbeit ob ihres Gewissens dem deutschen Volk gegenüber einstellen und Herrn Schaefer weiterhin die Gelegenheit geben, dem bis heute nicht in Kraft getretenen BRD-GG Ausdruck zu verleihen (*)!

Werter Herr Schaefer, sollte dies ein andauernder Zustand sein, stehen wir, und sicherlich auch alle anderen Sie unterstützenden Netzseiten, “Gewehr bei Fuß“!

Redaktion Journal Alternative Medien

(* im GG 146 heißt es wörtlich:

“Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

Die „Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands“ hat bis heute nicht stattgefunden (ob die AfD dies wohl endlich einmal unter das Volk bringt, damit endlich begriffen wird, worum es hier WIRKLICH geht?) und folglich ist das GG zu keiner Zeit in Kraft getreten. Alles andere, „Verfassung“, „dem deutschen Volke“, etc. ist bis dahin hinfällig.

Begreift dies endlich!!!

Dies ist auch der Grund, warum mit uns so umgegangen wird, wie es tagtäglich der Fall ist. Wir sind, rein rechtlich …: IRRELEVANT!)

RA Lutz Schaefer: HILFERUF!

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Heiko Maas lügt, dass sich die Balken biegen 4.2/5 (10)

Bitte bewerten

Das Blog “Der Honigmann Sagt” seit 0:48 Uhr am 01. Sept. 2017 von WordPress wegen unangegebenem “Regelverstoss” gesperrt und archiviert. Facebook-Gesetz-Folge wahrscheinlich 4.4/5 (20)

Der 1. Sept. ist ein Tag der NWO. Am 1. Sept. 1939 erklärte Hitler Polen den Krieg: “Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen” nach einer Falschflaggen-Operation  (Gleiwitz).

Am 1. April 2017 hat WordPress das beliebte Blog “Der Honigmann sagt” gesperrt und archiviert. Angeblich seien nicht näher angegebene Regeln nicht eingehalten worden.

Das ist natürlich so kurz vor der Bundestags-Wahl sehr auffällig: Nach den Facebook und Twitter-Zensurregeln gegen “Fake news” (Wahrheitssagen über die NWO) und “Hassrede” (Politiker-Kritik) mit bis zu 53 Mio. Euro Geldbusse geahndet wird, wenn etwas gebracht wird, was der Superlogen-Freimaurerin  Merkel nicht gefällt, geht man nun also  nach anderen Wahrheits-Sagern.

In jeder Diktatur wird die Redefreiheit zugunsten der Regierungspropaganda geopfert. Das wissen wir aus dem 3. Reich und der Sowjet-Union.

Der Honigmann ist heute nicht zu Hause, gibt laut EMail aber nicht auf. Er hat bei WordPress Einspruch eingelegt – und wird alternative Möglichkeiten untersuchen.

Ich bringe hier aus meiner Einlage vom 8. Dez. 2016 dies:

Nun fordert die Europäische Union, dass Facebook, Twitter und YouTube Zuckerberg-Merkel“illegale Hassreden” und “gefälschte Nachrichten” innerhalb von 24 Stunden nach ihrer Berichterstattung wegzensieren.

Dies befahl Merkel ihrem Stammesgenossen, Zuckerberg, vom Facebook bei der UN-Vollversammlung 2015. 

Merkel hat nämlich vor, den Deutschen einen Integrationskurs ins  neue Deutschland zu geben!  Das gilt anscheinend insbesondere dem Honigmann und seinen Lesern.

Paul Joseph Watson´s leidenschaftliges Monolog über “Fake-News” (unten) wird immer mehr aktuell: Die Lügen er Massenmedien sind nun “Wahrheits-Berichte” und der Honigmanns viele Fakten seien “Fake News”. Jo, die NWO stellt alles auf den Kopf.
Nicht nur Twitter und Facebook  scheinen, von Merkels Angst davor, dass die Deutschen die Wahrheit über ihre Politik erfahren sollen, betroffen.

WordPress.com ist es auch  und kann die 53 Mio. Euro Geldbusse nicht verkraften! Dieses Facebook-Gesetz-Entwurf  ist im Juni 2017 vom Bundestag als Bundesgesetzt verabschiedet worden

Eine Alternative
Smart Blogger.com: Wenn Sie Ihren Blog bei WordPress.com hosten, sind ihre Nutzungsbedingungen (TOS) ganz klar, dass WordPress.com “Ihren Zugang zu allen oder einem Teil der Website jederzeit mit oder ohne Ursache, mit oder ohne Vorankündigung  beenden kann, sofort Wirksam.”

Aber zum Glück gibt es eine Alternative: selbst-gehosted WordPress.
Selbst-gehostet WordPress bedeutet einfach, dass Sie die kostenlose WordPress-Software.org auf Ihrem eigenen Webserver installieren, anstatt WordPress.com

Wenn ich Ihren eigenen Webserver sage, spreche ich nicht über den Kauf eines Supercomputers, um  ihn in der Garage zu verstecken. Ich spreche nur über den Kauf von Hosting-Services von einem der Hunderte von renommierten Web-Hosts da draußen.

 Wer ist WordPress?
Es gibt 2 davon: 1) WordPress, org und 2) WordPress.org.
WordPress.org ist frei und  mischt sich bisher nicht in die Blog-Inhalte.
Aber WordPress.com  hat Richtlinien, die streng einzuhalten seien

1) WordPress.org ist das beliebte Content Management System (CMS), das Sie immer hören. Dies ist das echte WordPress, und es ist 100% kostenlos. Es wird oft als selbstgehostete WordPress bezeichnet. 

WordPress.org ist eine Open-Source-Software. Dies bedeutet, dass jeder den Code sehen und zur Software beitragen kann, um sie besser zu machen. Es sind die Beiträge von Tausenden  unabhängiger Menschen aus der ganzen Welt, die WordPress.org zu dem machen, was es heute ist.

WordPress.org ist unter GPL lizenziert

Die GPL hier in drei Hauptvorteile zusammengefasst:
Sie können WordPress.org auf beliebige Art und Weise verwenden, ohne Einschränkungen.
Sie können in WordPress.org ohne Einschränkungen alles entfernen oder hinzufügen, was Sie nicht  mögen.
Sie können WordPress ohne irgendwelche Einschränkungen umverpacken, neubenennen verkaufen und verbreiten, außer dass es auch unter der GPL-Lizenz veröffentlicht wird.

 2) WordPress.com ist ein Web-Hosting-Service, der eine abgespeckte Version von WordPress bietet, um es Ihnen das Bloggen leicht zu machen. Sie bekommen nicht alle WordPress Goodies wie Plugins, benutzerdefinierte Themen, etc.

WordPress.com ist im Besitz einer privat gehaltenen Firma namens Automattic – von Matt Mullenweg gesteuert.

WordPress.com lebt von internetleistungen an Gross-unternehmen – und deren Donationen. Dafür muss WordPress.com gewisse politische  Gegenleistungen erbringen.

WordPress. com  Benutzer-Richtlinien
“Illegaler Inhalt und Benehmen – selbst-erläuternd.
Benutzen  von intellektuellem Gedankengut.
Pornographie
Technologisch schädlicher Inhalt
Falsche Autor-Angabe
Direkte Gewalt-Androhung
Posting privater Information
Werbung
Hotlinking an WordPress.com.
Spam or Maschinen-generierter Inhalt

Denken Sie daran, dass dies nur Richtlinien sind – Interpretationen liegen nur bei  uns. Diese Richtlinien sind nicht erschöpfend und unterliegen Änderungen.
Wenn Sie glauben, dass eine WordPress.com-Website unsere Nutzungsbedingungen oder eine dieser Richtlinien verletzt habe, melden Sie bitte die Website”! (3. Reich).

Daher ist es von Interesse zu sehen, wer WordPress.com´s Gross-Klienten sind, denen sich WordPress.com fügen muss:

Kommentar
WordPress.com it somit genau wie andere Medien im Griff der London City.

Wenn ich mir die Regeln des WordPress.com anschaue, sehe ich nur einen Punkt, gegen den der Honigmann hätte verstossen können:  “Illegaler Inhalt und Benehmen – selbst-erläuternd”.

Nach dem Facebook-Gesetz im Juni ist es möglich, alle beliebigen NWO-Meinungen als Gesetzwidrige “Hassrede” und “Fake News” zu benennen.

Der Honigmann betreibt Werbung für seine Produkte – tut es aber seit Jahren, so damit ist die Sperrung jetzt nicht erklärt.

Irgend jemand muss Anstoss am Honigmann-Blog genommen – und es dem WordPress gemeldet haben.

In den USA schliesst man nach Charlottesville genauso Websites die systemkritisch sind.

Könnte dieser jemand die Bundesregierung  sein, weil das Blog für ihre Wahlkampfpropaganda zu unbequem ist? 
Dies könnte  der Bevölkerung ein seit langem notwendiger und sehr nützlicher Augenöffner werden.

Denn der “Honigmann sagt” ist eine grosse, bundesweit und darüber hinaus bekannte Website mit vielen begabten Lesern.

Quelle: http://new.euro-med.dk/20170902-das-blog-der-honigmann-sagt-seit-048-uhr-am-01-sept-2017-von-wordpress-wegen-ungegebenem-regelverstoss-gesperrt-und-archiviert-facebook-gesetz-folge-wahrscheinlich.php

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Deutschland: Regimekritiker im Fadenkreuz von Polizei und Justiz (Video) Bisher noch keine Bewertung

 DDR 2.0 akut: Bestsellerautor Thorsten Schulte „Kontrollverlust“ plötzlich im Fadenkreuz von Polizei und Justiz. „Heiko Maas als Vergewaltiger der Meinungsfreiheit.“
 Jetzt schildert er im Interview erstmals seine Erfahrung einer Art Hexenjagd auf ihn und politisch Andersdenkende, unterstützt von Steuergeldern via z.B. der Amadeu Antonio Stiftung (Kahane).
 Auf der YouTube-Seite des aktuellen Spiegel-Bestsellerautors Thorsten Schulte erschien heute ein bewegendes und fassungslos machendes Video.
 Sein aktuelles Buch „Kontrollverlust“ ist nicht nur aktuell Spiegel-Bestseller, sondern steht in Amazon (Bestseller in Deutsche Politik sowie in Börse & Geld) mit Platz 24 aktuell sogar vor Finis Germania (Platz 32) unter mehr als drei Millionen Büchern. Finis Germania ist das Buch, das mal eben aus der Spiegel-Bestsellerliste getilgt wurde, weil es nicht politisch korrekt ist.

Maasaker der Meinungsfreiheit

Schulte selbst schlägt im Video jedoch zurück und nennt den Bundesjustizminister Heiko Maas einen Vergewaltiger der Meinungsfreiheit. Er zeigt, wie vom Staat mitfinanzierte Vereine alternative Medien mit Anzeigen überziehen können oder in anderer Weise schäbig und menschenverachtend diskreditieren (z.B. durch die Amadeu Antonio Stiftung, Kahane)

Auch kritisiert er im Video den Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Dieser hatte laut Deutschlandfunk im Januar 2016 gesagt, in den vergangenen fünf Jahren sei „eine Sensibilität eingetreten dafür, dass man „rechtliche Regelungen nicht immer durchsetzen kann“ und Verträge weit ausgelegt“ werden.

Herrschaft des Rechts in Gefahr

So gerät laut Schulte die Herrschaft des Rechts in Gefahr und er wundere sich nicht, dass die Grenzöffnung Angela Merkels und vieles andere nicht geahndet werde. Er kritisiert, dass die ausgeschiedene Bundesfamilienminsterin die Demokratieerklärung strich. Vereine müssen sich nicht mehr zum Grundgesetz bekennen, um an den Staatstrog zu kommen.

Das Video schildert, wie der Autor seit Monaten im Fadenkreuz steht , zuletzt sogar im Fadenkreuz von Polizei und Justiz. Einen Tag nach dem Anruf des Buchverlegers anlässlich der Aufnahme des Buchs in die Spiegel-Bestsellerliste erreichte Thorsten Schulte erstmals in seinem Leben eine Vorladung der Polizei, in der er ohne weitere Angaben als Beschuldigter wegen angeblicher übler Nachrede am 12. Juni 2017 vernommen werden soll.

Thorsten Schulte beauftragt die Sozietät Prof. Dr. Ralf Höcker mit der Wahrnehmung seiner Interessen. Sollte es zu einer Gerichtsverhandlung kommen, wird Prof. Dr. Ralf Höcker Thorsten Schulte vertreten, wie  MMNews exklusiv erfahren hat. Höcker war der Medienanwalt von Jörg Kachelmann.

Wer sich das Video anschaut und den möglichen Gegenstand der Vernehmung in Augenschein nimmt, kann sich nur verwundert die Augen reiben, dass es zu einer Vernehmung kommen soll (Finis Germania – „Misstrauen gegenüber der Autorität in Deutschland hat besorgniserregendes Niveau“ (Video)).

Deutsche Justiz: Drakonische Strafe bei Islamkritik

Gestern erst wurde bekannt, dass PI-NEWS Autor Michael Stürzenberger für sechs Monate in Haft soll. Sein Verbrechen: Die Staatsanwaltschaft unterstellte ihm „Hetze gegen den Islam“. Im Juni 2016 hatte Stürzenberger auf PI-NEWS einen Artikel „Hakenkreuz und Halbmond“ aus der Süddeutschen Zeitung, in dem er auch namentlich Erwähnung fand, rezensiert. Was an einer Rezension eines Artikels in der SZ islamhetzend sein soll, bleibt das Geheimnis der Justiz.

Bisher ist jedenfalls noch kein Fall bekannt, bei der für Hetze z.B. gegen Christentum oder Katholizismus von deutschen Gerichten eine Haftstrafe ausgesprochen wurde.

Stiftung für bedrohte alternative Medien

In Deutschland scheint niemand mehr vor der Polizei und Justiz sicher zu sein. „Ist das staatliche Willkür oder Rechtsprechung im Namen des Volkes“, fragte Thorsten Schulte im Gespräch mit Michael Mross.

Von den Einnahmen aus dem Buch soll laut Schulte eine Stiftung für bedrohte alternative Medien ins Leben gerufen werden.

https://www.pravda-tv.com/2017/08/deutschland-regimekritiker-im-fadenkreuz-von-polizei-und-justiz-video/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten