Die Trumpf-Karten des London-City-geplanten Chaos in USA und Europa: Trump und Merkel. 5/5 (6)

Haben Sie sich  die wirkliche NWO-Verwendung des Freimaurer-Präsidenten, Trump, überlegt  – seine einzigartige  Gabe,   die “internationale Gemeinschaft” zu teilen – einschließlich der Trennung seiner engsten Verbündeten, Kanada und Grossbritannien  von den USA?
Trump  hat auch eine einmalige Gabe, die US-Bevölkerung zu teilen. Eine Umfrage in The Daily Express zeigte, dass  49% der Leser meinten, Trump sei ein Illuminat.

The Sun 20 Jan. 2017

Ist Trump eingesetzt worden, um den geplanten Bürgerkrieg in den USA zu starten?

 

Sehen Sie dieses erschütternde Video über die Entschlossenheit und Methoden der Antifa, um das Soros / London City Ziel zu fördern: Bürgerkrieg in den USA

Ist die andere Seite  – die Trump-Seite auch für Bürgerkrieg bereit? Ja im Fall von Amtsenthebung des Trump  

Trump als König der Welt auf Tarot-Karte veröffentlicht in Rothschilds “The Economist”

Ist Präs. Trump  Illuminat  oder Idealist?
 The Daily Express 20 Jan. 2017: Die Website der Conspiracy Zone besagt: “Wir wissen, dass Trump  Mind Control Programmierer ist”.
“Wenn sein Ego ihn auf einen Weg einschlägt, den die Globalisten nicht wollen, dass er  geht, dann kann man erwarten, dass er das gleiche Ende bekommt, das Kennedy bekam.”

Sie sind nicht die einzigen, die Trump mit dem Kult verknüpfen.

The Daily Beast 29 Sept:  Diese Theorien breiten sich  jetzt  in die legale Welt aus.
“Die Trump-Familie plant für die neue Weltordnung und diesen Sturz der Regierung seit vielen Jahren”, so eine Klage, die am 19. Sept.  in einem kalifornischen Bezirksgericht eingereicht wurde.

“Sie haben im Tandem und im” Schritt” mit der Neuen Weltordnung, der Achse des Bösen und der Roosevelt-Diktatur gearbeitet.

Die Planung für die”  Rolle Donald Trumps “an der Neuen Weltordnung, dem 3. Weltkrieg und der Präsidentschaftswahl 2016 habe sich über mehrere Generationen und Jahrzehnte der Trump-Familie erstreckt.”

The Daily Express 20 Jan. 2017:  “Die Klage ist  von Janis und Gregory Kaighn eingereicht , der Letztere ist Anwalt. Trump, so  behaupten sie in der ersten Klage, sei der letzte Spieler in einem langen Spiel, um die Regierung zu stürzen und einen Dauer-Diktator einzusetzen.

In einer beeindruckenden Reihe von legalen Sprüngen argumentieren die Kläger, dass Donald Trump als  Präsident nicht berechtigt sei, weil er eindeutig Mitglied der Neuen Weltordnung sei, und “Kommunismus sei eine Fiktion, die von den Illuminaten geschaffen wurde”.

Laut dem transitiven Eigentumsrecht und einer Klausel im Kommunistischen Kontrollgesetz von 1954 sei Donald Trump  Kommunist, der seine Kampagne zu einem Versuch machen würde, die U.S.-Regierung zu stürzen, argumentieren sie”.

Was ist Donalds NWO-Rolle? Die Länder, die Politiker, die Menschen zu zerstören, um die alte Weltordnung zugunsten der NWO zu zerstören?

Wollen wir mal sehen:

1) Richtig hat er den Pariser Eine-Welt-Vertrag der internationalen globalen Erwärmungsbande aufgegeben

2) Er stösst  jetzt seine engsten Freimaurer-Verbündeten, Kanada und Großbritannien, weg, indem er hohe Zölle auf den Import von i.a. kanadischen Flugzeugen, die einen Aufschrei verursacht haben.

3) Er verurteilt die NFL / US-Fußballer, die die US-Fahne nicht ehren wollen, die sie für supremasistisch halten!

5) Nun ist diese Respektlosigkeit vor der Fahne anscheinend eine Erweiterung des laufenden Rassismus / gemieteten Antifa-Krawaller-Konflikts und hier in den USA, der von George Soros/London City,  angestachelt wurde:  Die CharlottesvilleFerguson-, Boston-Psyops, die Lila Revolution, der sich so viele  kommunistische Elitisten  angeschlossen haben, die sauer sind, dass Hillary Clinton ihre Chance dafür verspielte,  Präsidentin zu werden – u.a. weil die Wähler  ihren Urias-Mord an Botschafter Stevens bei der Benghazi-Botschaft im Jahr 2012 nicht vergessen können. Motiv: Den US-Verkauf von Waffen über die Botschaft an Al-Qaida in Syrien zu verbergen, um Obama´s Wiederwahl nicht zu vereiteln.

Egal was Trump sagt, die linken Medien und Hollywood greifen ihn an. Wenn er die Wahrheit spricht, dass  die Antifa und Black Lives Matter  bei den Charlottesville Ausschreitungen gleichermaßen schuldig wie die Ku Klux Klan Rassisten seien,  gibt es einen linken Aufschrei!

6) Trump will durch eine Mauer die USA von Mexiko  trennen, um die immense Anzahl illegaler Migranten zu vermeiden. Dies hat die Wut der linken Elite geweckt, die diese Karte benutzt hat, um Wähler für die sterbende Democrat-Partei zu erwerben.
DIE SOROS-KRÄFTE SIND BEIM PROVOZIEREN EINES ZUSTANDES DES DE FACTO BÜRGERKRIEGES IN DEN USA SEHR TÄTIG – UND TRUMP’S AUFGABE IST ES, DAS CHAOS ZU FÖRDERN.

7) Trump’s Stab im Weissen Haus wird jeden Monat oder so gefeuert – keine Stabilität. Daran kann aber auch der tiefe Staat schuld sein.

Nicht nur dem Trump ist die Chaos-Rolle zugewiesen worden:

Der Jüdin Angela Merkel (Kasner) ist die gleiche Rolle zugewiesen worden: Deutschland endgültig zu zerstören

Und so kam es zustande: Nachdem der DDR-Chef, Erich Honecker, beschlossen hatte, die Mauer fallen zu lassen, wanderte er nach Chile aus (Merkwürdig, dass dieser Massenmörder nicht gleich verhaftet wurde!) .
Dort  suchte ihn eine glaubenseifrige Frau  der DDR-FDJ  – entsprechend der früheren Hitlerjugend – auf. Honecker beriet sich einen ganzen Nachmittag mit ihr- und Erich Honeckers Schwester Erika sagte, sie habe den festen Eindruck, dass Bruder Erich die Frau mit einer wichtigen Aufgabe anvertraute. Dies wurde bestätigt, als die Frau ihren Aktenkoffer im Auto vergaß, als sie im Flughafen ausstieg. Der Finder erzählt in diesem Video, dass es sich um einen 20-jährigen Plan für die Zerstörung Deutschlands handelte (für den NWO-Ein-Welt-Kommunismus).

Der Name der Frau war … Angela Merkel – die durch einen unverständlichen Staatsstreich im Jahr 2000 ihren Mentor, Hellmut Kohl, in den Rücken gestochen hatte – ihn durch einen Artikel in der Frankfurter Allgemeine Zeitung absetzte und seine Stellung selbst übernahm!! Diese Superlogen-Freimaurerin Merkel muss sehr starke Rückendeckung der Superlogen-Freimaurerei der London City haben – da Kohl keinen Widerstand leistete 

Hellmut Kohl wurde von den Mächten der verborgenen Hand gefällt, weil er nicht die Person war, der Deutschland  zerstören wollte – obwohl er auch   Jude war, ein  Kohn. Dies könnte ihn das Kanzleramt gekostet haben:
The Daily Mail 18 April 2017  – Hellmuth Kohl: Europa kann nicht für Millionen, die von Judäo-christlichen Glaubensrichtungen abweichen, Heimat sein. Eigenbrötler-Politik muss in der Vergangenheit bleiben.

Merkel-fdjLinks: Merkel als begeisterte, uniformierte kommunistische FDJlerin

Ich habe hier über Merkels Vergangenheit geschrieben.

Merkel hat anscheinend eine jüdische Mutter   – spricht Hebräisch – das sie ihre Muttersprache nennt   – und hat einen jüdischen Pass! Sehen Sie das Video unten

Und die Merkel hat pharisäische Sympatisanten, die genau wie sie Europa durch muslimische Masseneinwanderung zerstören wollen. Denn die NWO ist modernes Pharisäertum

rabbi_4

Kommentar
Die Bühne ist klar: Zusammenbruch der USA durch Einbruch des Petrodollars und hier und eine durch  Soros bezahlte und angestachelte Wut der Linken.

Mit Trump als  zentraler Figur inszenieren  die Illuminaten jetzt  Lenins 2-Phasenstrategie: Die Organisationen, die Bürgerkriegs-Rhetorik ausspuckt, folgen einem Spielbuch aus den Schriften von Vladimir Lenin, dem Gründer der Sowjet-Union. Es ist eine Rhetorik, die alle Feinde als “kapitalistische Ausbeuter” dämonisiert (in Amerika, wo es noch eine latente Affinität zum Kapitalismus gibt, wird das Wort “Faschismus” bevorzugt) und einen Sturz der Regierung fordert. Die Anhänger sollen nicht darüber nachdenken, was sie einsetzen würden, aber für diejenigen, die neugierig sind, ist die Antwort eine “sozialistische” Regierung, die nicht auf Großunternehmen regiert, sondern auf Menschen.

Klassische kommunistische Strategie beinhaltet 2 Arten der Revolution. Die Erste ist 1) mit Gewalt und Gewalttätigkeit (sie nennen es einen Krieg der nationalen Befreiung); Jedoch,  das andere ist 2) politisch und friedlich (was sie eine proletarische Revolution nennen).
Große politische Veränderungen werden immer von Minderheiten erreicht. Alle Revolutionen sind die Arbeit von weniger als 3% der Bevölkerung.

Es scheint, dass die Art 1)  Revolution dank Wildcard-Trump sich in den USA anbahnt – während die Typ-2) Revolution bereits in Deutschland stattgefunden hat, das  im 2. Weltkrieg der Freimaurer Roosevelt, Churchill, Hitler und Stalin gebrochen wurde und unter London City Kommando gebrochen bleiben muss .

http://new.euro-med.dk/20170930-die-trumpf-karten-des-london-city-chaos-in-usa-und-europa-trump-und-merkel.php

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Frau Kanzlerin, Ihr Haus brennt! Bisher noch keine Bewertung

.

Nicht der Islam, sondern der Sozialismus
ist die mit Abstand größte Gefahr für die Freiheit und Zukunft Deutschlands

Der vorliegende Artikel verengt die deutsche Katastrophe, die wir derzeit in Hamburg angesichts des dortigen bürgerkriegsähnlichen Ausschreitungen durch Linke, Autonomen und die Antofa-Horden erleben, völlig zu Unrecht nur auf den Islam.

Deutschland ist primär nicht vom Islam sondern von den Sozialisten infiziert. Diese bilden den Nährboden nicht nur für die immer stärker um sich greifende linke Gewalt und den Terror der Antifa (die endlich von den USA als terroristische Organisation eingestuft wurde), sondern auch den Nährboden der Islamisierung.

Sozialisten und Moslems haben sich weltweit verbündet
zur Vernichtung der westlichen Zivilisation

Beide Ideologen, Sozialismus und Islam, haben sich zur größten weltweiten Terror-Vereinigung zusammengeschlossen, die die Menschheitsgeschichte jemals erlebt hat. Beide führen die Liste der Völkermörder der Menschheitsgeschichte an – und kommen, mit riesigem Abstand vor all den anderen Völkermördern, auf die unfassliche Gesamtsumme von 500 Millionen im Namen von Marx und Mohammed ermordeten Menschen.

Die Hamburger Exzesse zeigen, wie sehr sich der sozialistische Terror in Deutschland bereits festgesetzt hat. Und die Unterstützung, die Moslems durch die Linken, die Linksautonomen und die Antifa erfahren, beweist die These der Allianz dieser beider völkermordenden Ideologien.

Hamburg ist zum Fanal für den Untergang Deutschlands geworden

Hamburg zeigt, dass der wahre Terror nicht von der AfD oder den übrigen als “Rechte” oder “Nazis” klassifizierte Deutsche ausgeht, sondern seit 1968 so gut wie ausschließlich von links. Das “Bündnis gegen rechts” ist nicht weiter als eine politische Strategie der Linken, von ihrem eigenen Terror abzulenken  nach dem Motto: “Haltet den Dieb.”

Deutschland befindet sie wie seit Beginn der 30er Jahre des zurückliegenden Jahrhunderts  in einem Zustand, ins welchem es jederzeit in eine brutale Diktatur übergehen kann. Und zwar in eine erneute Linksdiktatur, die wie in weiten Ansätzen bereits vorliegen haben.

Die Deutschen sind Dank der tagtäglichen Medienkampagnen derart desiformiert, dass sie die Situation in der sie stecken nicht blicken, Und ihre Schlächterin – die nach Hitler schlimmste deutsche Kanzlerin – im September wieder wählen werden.

Nur noch ein Bürgerkrieg (der aller Wahrscheinlichkeit nicht stattfindet) oder das deutsche Militär kann unser großartiges Land vor dem erneuten Abfall in eine dunkle Zeit bewahren. Ich appelliere daher zum wiederholten Mal an die Offiziere und Mannschaften der Bundeswehr, sich ihrem Eid, den sie nicht auf die Kanzlerin, sondern auf das deutsche Volk und die Bewahrung der deutschen Gesetze geschworen haben, Folge zu leisten und ihrem geschundenen Volk endlich zur Hilfe zu kommen.

“Pro usque tandem  unterstellt Merkel allen Ernstes humanitäre Motive bei ihrer Politik der Masseninvasion durch Moslems

Dass der Autor des vorliegenden Textes in vielem richtig liegt, steht außer Zweifel. Doch dass er Merkel alle Ernstes “humanitäre Motive” bei der Flutung Deutschlands mit Millionen Invasoren unterstellt, zeigt, dass Quo usque Tandem (so der Name des Autors, der auch eine Zeitlang bei mir schrieb) ), nicht begriffen hat, dass dieses Motive rein vorgeschoben ist. Und in Wirklichkeit Merkels diabolisches Motiv zur Vernichtung der ethnischen Deutschen verdecken soll.

Dass es immer noch Islamkritiker gibt, die dies noch nicht begriffen haben: Wen wundert`s, dass die meisten Deutschen ebenfalls auf Merkels Tricks hereinfallen? Wörtlich schreibt Quo usque Tandem:

“Die humanitäre Komponente Ihres Handelns ehrt Sie zwar, aber Sie haben Ihren Amtseid nicht der Humanität, sondern dem deutsche Volke (und der Wahrung von dessen Wohl) geschworen und Sie befinden sich mit Ihrer derzeitigen Haltung in der Zuwanderungspolitik auf dem besten Wege, das Fundament für den Untergang sowohl des einen wie auch des anderen zu legen.”

Michael Mannheimer, 8.7.2017

***

Von Quo usque tandem, 8. Juli 2017

Frau Kanzlerin, das Haus brennt! (oder: Glauben sie immer noch an „Freude, Friede, Eierkuchen“, Frau Merkel?)

Sind Sie, Frau Merkel, nach den zahlreichen islamistisch inspirierten Anschlägen (bzw. den noch zahlreicheren, gerade noch verhinderten dito Anschlagsprojekten) in Deutschland immer noch der Ansicht, dass „wir es schaffen“ werden, Millionen von Moslems zu integrieren und zur Akzeptanz unserer Gesellschafts-ordnung zu bewegen – Millionen, die als Folge von Realitätsferne (bzw. reinem Desinteresse) sowohl von Ihrer Seite wie auch und von der Ihrer Vorgängerregierungen (bis zurück in die 70er-Jahre)  Deutschland unterwandert haben?

Niemand, der mit einem Minimum an gesundem Urteilsvermögen ausgestattet ist, wird in Abrede stellen, dass ein Teil der Migranten aus wirtschaftlich unterprivilegierten Weltteilen (bzw. aus solchen in denen akut Krieg und Verfolgung herrschen) sich mit der ehrlichen Absicht des Aufbaus einer normalen, bürgerlichen Existenz in Richtung Deutschland aufmacht.

Aber: Betrachten wir doch einmal, wie die Geschichte der Migranten sich, in einer überwiegenden Mehrzahl der Fälle nach der Ankunft in Deutschland fortsetzt:

Die Migranten kommen aus Weltgegenden, wo archaische, prämoderne Gesellschaftsnormen die Regel sind. Sie kommen ferner mehrheitlich aus den untersten Sozialstrata ihrer Herkunftsländer und verfügen mehrheitlich über eine lediglich rudimentäre bis gar keine schulische Ausbildung. Ihrer beruflichen bzw. handwerklichen Fähigkeiten sind – sofern überhaupt vorhanden – von einer Art, die in einem hochtechnifizierten und hochspezialisierten Wirtschaftsumfeld wie dem deutschen wenig Anwendungsmöglichkeit finden.

Wie viele Landbewohner, die bis dahin reine Subsistenzagrikultur betrieben haben, wie viele Gelegenheitsarbeiter ohne Berufsausbildung (und überhaupt ohne Bildung), wie viele an Modelle der 40er und 50er Jahre gewohnte Kfz-“Techniker“, wie viele ambulante Tee- und Speisenverkäufer, wie viele Koranstudenten und wie viele Beamte aus notorisch korrupten Verwaltungen kann Deutschland verwerten? (Dies ist lediglich eine kleine Auswahl der prämodernen Berufsgruppen, die uns als Quellen von „wertvollen Fachkräften“ verkauft werden.)

Angesichts dieser Gegebenheiten, hat sich sogar Ihre Arbeitsministerin Andrea Nahles (die, als eine der führenden Exponentinnen der SPD eigentlich das Hohe Lied des Migranten singen müsste) dahingehend geäußert, dass höchstens 10% der Migranten in das bundesdeutsche Wirtschaftsumfeld integrierbar sind.

(Dass diese Einschätzung Frau Nahles vermutlich spontan „herausgerutscht“ ist und sie diese inzwischen bedauert, ändert nichts an ihrem Wahrheitsgehalt.) Die Aussage von Frau Nahles ist inzwischen – zumindest sinngemäß – auch durch den ehemaligen Leiter in Personalunion von Bundesagentur für Arbeit und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, F.-J. Weise, bestätigt worden, der eigentlich eine weitere kompetenteste  Quelle für eine solche Beurteilung sein müsste.

Denken wir einmal „positiv“ und gehen davon aus, dass der integrierbare Anteil 20 statt 10 % beträgt. Wie sieht die Laufbahn der restlichen 80% nach ihrer Ankunft in Deutschland aus?

 Auch dieser Teil wird sich „integrieren“, aber in bereits bestehende Parallelgesellschaften gleicher Provenienz und Ausstattung, wo er (plus seiner zahlreichen Nachkommenschaft) sehr bald Bestandteil eines sozialen Substrats werden wird, das in einem Sud von enttäuschten Erwartungen, unterschwellig frustrierendem Parasitendasein sowie Sozialneid schmoren wird.

Dieser bereits explosiven Mischung wird zusätzliche potentielle Sprengkraft hinzugefügt durch (unter dem Mantel der Religionsfreiheit weitgehend ungestört agierende) moslemische „Seelenhirten“ und sonstige (selbsternannte) „Verkünder des Wortes“, welche den Integranten dieses Substrats konsequent Herrenmenschenphantasien sowie das Postulat einer religiösen Verpflichtung zur Unterstützung des „Dschihad“ (des – offenen und verdeckten – „heiligen Krieges“ zur Durchsetzung der Weltherrschaft des Islam) in die Ohren blasen.

Selbst Sie, als prominenteste Exponentin der „Freude, Friede, Eierkuchen“-Philosophie, werden die bereits seit geraumer Zeit schmerzhaft wahrnehmbare Existenz solcher Parallelgesellschafts- und Prekariatskonzentrationen in allen bedeutenderen Städten Deutschlands nicht in Abrede stellen können. Dieser Wildwuchs verdankt sein Entstehen (und sein kontinuierliches Wachstum in der Vergangenheit) der kriminellen Gleichgültigkeit und/oder Realitätsferne Ihrer Vorgängerregierungen, aber Sie haben, zumindest seit Mitte 2015, ihren Teil dazu beigetragen, diesem Wildwuchs Hunderttausende (im Gefolge des – absehbaren – Familiennachzugs, Millionen) neuer Integranten zuzuführen.

Substrata dieser Art, sich stetig ausweitende Enklaven einer fremden Kultur und Religionsideologie in einem für Eroberung vorgesehenen Territorium, bilden – vorerst – „lediglich“ den Nährboden für „Vorhutaktionen“ in der Form von Terroranschlägen, werden sich aber in absehbarer Zukunft zu voll funktionsfähigen Brückenköpfen entwickeln, aus denen heraus der organisierte Kampf des militanten Islam um die Übernahme Deutschlands vorgetragen werden wird.

Um Beweise für diese Theorie zu finden, muss man nur auf die „banlieus“ von Paris, Lyon und Marseille, auf die Molenbeks von Belgien, und/oder auf die Tottenhams, Croydons und Ealings von Großbritannien schauen. In Frankreich, Belgien und Großbritannien sind die Folgen von Fehlern und Versäumnissen in Bereich Zuwanderung bereits früher und massiver in schmerzhafte Erscheinung getreten als in Deutschland, mit dem Ergebnis, dass inzwischen gewisse Teile der Staatsgebiete dieser Länder der Staatsmachtkontrolle entzogen sind und, de facto, unter der Herrschaft des Islam stehen.  Und Deutschland ist dank Ihrer Politik, Frau Dr. Merkel, auf dem besten Weg, zu diesen drei Ländern aufzuschließen.

Frau Bundeskanzlerin! Das Haus brennt bereits! Ringen Sie sich endlich (und ehe es zu spät ist) zu der Erkenntnis durch, dass Deutschland nicht die Kraft besitzt, Millionen von Menschen aus prämodernen Verhältnissen in das 21. Jahrhundert zu katapultieren. Menschen, deren Gesellschaftsnormen und Moralvorstellungen denen des westlichen Kulturkreises in vielen Aspekten diametral entgegengesetzt sind. Und Menschen, die – wenn auch vielleicht nur unterschwellig – dem „Dschihad“ (s. o.) verpflichtet sind und die – wenn es zum Schwur kommt – mit großer Wahrscheinlichkeit dieser unterschwelligen Verpflichtung folgen werden. Eine begrenzte Zahl solcher Migranten pro Jahr – ja; eine unbegrenzte (und – wie bisher – unkontrollierte) Zuwanderung – nein!

Die humanitäre Komponente Ihres Handelns ehrt Sie zwar, aber Sie haben Ihren Amtseid nicht der Humanität, sondern dem deutsche Volke (und der Wahrung von dessen Wohl) geschworen und Sie befinden sich mit Ihrer derzeitigen Haltung in der Zuwanderungspolitik auf dem besten Wege, das Fundament für den Untergang sowohl des einen wie auch des anderen zu legen.

https://michael-mannheimer.net/2017/07/08/frau-kanzlerin-ihr-haus-brennt/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Wikileaks: Heuchlerische marxistische Feministin Clinton und Gesinnungsgenossinnen-Dummköpfe Schuld an Soros´ Einwanderungs-Vernichtung Europas Bisher noch keine Bewertung

Ich weiß – es ist alles umsonst: Die menschliche Dummheit wächst exponentiell mit der Bildung in der NWO. Trotzdem fühle ich mich verpflichtet, die Leute über die Folgen dessen zu informieren, wofür sie in unseren Gesellschaften arbeiten.
Nicht weil ich denke, dass diese Teufelei gestoppt werden kann – sondern weil einer oder zwei sich vielleicht zweite Gedanken machen könnte und sich der NWO nicht  anschließt – wobei sie vielleicht ihre Seelen vor dem kommenden Jüngsten Gericht retten könnten.

Der Libyen-Krieg war Hillary Clinton´s Krieg – Obama sei dagegen gewesen, so Julian Assange/Wikileaks. Als dieser Korken Afrikas gezogen wurde, strömten Afrikas Migranten nach Europa

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=yJUs4lrQT8c?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

Pat Condell: Schweden hat die erste feministische Regierung der Welt – und was für ein Segen: Die dummen Feministinnen lieben die Muslime und ihre tägliche Gewalt und Vergewaltigung, die weder muslimische Migranten, Feministinnen noch die schwedische Polizei für Verbrechen halten. Das Gesetz schützt nicht. Die Menschen, die  gewählt wurden, schützen nicht vor diesen Barbaren.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=PbXZ6uWEsAQ?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

Die emanzipierten Feministinnen sind so “befreit” geworden, dass sie für ihr Recht kämpfen, zur Sklaverei zurückzukehren – diesmal muslimischer Sklaverei. Sehen Sie, was dieser Imam unwissentlich vor versteckter Kamera Frauen befiehlt.

Töten, töten, töten!!!” Gesendet im  dänischen TV2 Regional, sagt der “dänische Imam” Ismail: “Wenn eine verheiratete oder geschiedene Frau sich in Unzucht engagiert, und sie keine Jungfrau mehr ist, sollte sie zu Tode gesteinigt werden.
Er fügte hinzu: “Wenn jemand seine Ehe verletzt, ein Mann oder eine Frau, begehen sie Ehebruch, und ihr Blut ist  (nicht?)  halal;  sie sollten durch Steinigung getötet werden. ‘Wenn jemand einen Muslim tötet, dann sollte er getötet werden “Wenn jemand seine Religion  verlässt, sollte auch er getötet werden”.

Video Player

 Hier können ignorante Feministinnen sehen, was sie verdienterweise in der  Scharia erwartet: Steinigung

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=e2kFzGyKgpA?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

“Wir sind erst dabei,  diese Länder zu erobern” sagt dieser “dänische” Imam ” 

Video Player

 Die Scharia ist  genaustens  geplant – für die NWO Technokratie – Agenda 21

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=caAIpuuQzZs?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

Norwegen: Osloer Polizei: “Wir Haben die Stadt verloren”

Peter Springare ist ein mutiger schwedischer Polizist, der öffentlich feststellt, dass 22 von 24 Verdächtige Einwanderer seien.
Die Polizei hat die Kontrolle über Schwedens 55 Verbotszonen für Weisse verloren und hier und Polizisten flüchten haufenweise aus dem Polizekorps.

“Haben Sie sich jemals gefragt, warum  Schweden so schnell und tief in den muslimischen Morast gesunken ist? Schweden hat die erste feminis-tische Regierung der Welt!

Die schwedische Vize-Ministerpräsidentin, Isabella Lövin, und die Schwestern der  Schwesternschaft der Heiligen der Letzten Tage (schwanger und nicht schwanger) haben sich vor kurzem für dieses Foto versammelt, um zu signalisieren, dass die selbst-erklärte “erste feministische Regierung der Welt” keine Vorträge vom derzeitigen US-Präsidenten annehmen wolle .

The Organisation of Iranian American Community Feb. 12, 2017 – Die UN-Beobachtung äußerte sich besorgt darüber, dass die schwedische Selbst-erklärte “erste feministische Regierung der Welt” ihre Prinzipien opferte und die Rechte der iranischen Frauen verriet, als Handelsministerin Ann Linde und andere weibliche Mitglieder am iranischen Präsidenten, Rouhani, vorbeidefilierten,  alle in Übereinstimmung mit dem obligatorischen Hijab-Gesetz des Iran bedeckt.
Trotz Stockholms Versprechen, “eine Gleichstellungsperspektive” international zu fördern, “sind europäische Frauenpolitiker Heuchler”, sagt Mahsig Alinejad. “Weil sie mit französischen muslimischen Frauen aufstehen und das Burkini-Verbot verurteilenweil sie denken, dass der Zwang schlecht ist – aber wenn es dem Iran passiert, kümmern sie sich nur um Geld.” (Mahsig Alinrejad.

Schwedische Feministinnen-Schandmale verraten den Westen und unterwerfen nicht nur sich selbst, sondern uns alle dem Islam.

“Schweden hat die erste feministische Regierung der Welt”.
Der marxistische Feminismus ist die Methode der NWO-Elite, um die Männer zu demütigen und der Jesuiten-/ Rothschild-kommunistischen Neuen Weltordnung  den Weg zu ebnen. Dass diese marxistischen Feministinnen in grenzenlosem Selbst-Hass ihre Freiheit in die muslimische Sklaverei, Burqas, Niqabs, Burqas verwandeln wollen, nachdem sie ihre Söhne wie Mädchen erzogen haben – und umgekehrt – lässt jetzt Europa zerbröckeln. Diese kranken Köpfe verlangen sogar,dass wir uns in das eigene Land neu integrieren lassen müssen (das “Neue Land“, ihr muslimisches “Paradies”, die Scharia). Sie sind sogar sexuell angezogen von den geilen Niedrig-IQ-muslimischen Männern eher als von  den miserablen männlichen Produkten ihrer geisteskranken ideologischen Erziehung.

Bei der Erklärung der “feministischen Außenpolitik”, die von der Außenministerin Margot Wallström (ehemalige EU-Vizepräsidentin) gehandhabt wird, gelobten stellvertretende Ministerpräsidentin Isabella Lövin und die Handelsministerin, Ann Linde,

“Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist ein grundlegendes Ziel der schwedischen Außenpolitik. Die Gewährleistung, dass Frauen und Mädchen ihre grundlegenden Menschenrechte genießen können, ist sowohl eine Verpflichtung im Rahmen unserer internationalen Verpflichtungen als auch eine Voraussetzung für die Erreichung der erweiterten außenpolitischen Ziele Schwedens für Frieden und Sicherheit und nachhaltige Entwicklung”.

Schwedische Handelsministerin Ann Linde

Die schwedische Regierung der marxistischen, heuchlerischen Feministinnen ist auch eine Katastrophe für die Nachbarn Schwedens

Schweden hat Vergewaltigungs-Weltrekord   gestiegen um 1472% seit Freimaurer Schweden  multikulturell wurde – und ist ein Schandmal für anständige Menschheit geworden.

Diese gehirngewaschenen Frauen sind die willigen Werkzeuge in den Händen des NWO-Managers George Soros – der seinen Plan und Motiv klar dargelegt hat.

….z.Zt. hat der med.dk-Blog keine URL-Adr., wegen Umzuges…

.

Bitte bewerten

Die Liste: Deutsche Soros-Agenten im EU-Parlament Bisher noch keine Bewertung

dc-leaksvon Oliver Janich

Da sich bisher niemand die Mühe gemacht hat, die Liste der Verbündeten (allies) von Georg Soros zu veröffentlichen, habe ich das erledigt. Leider gibt es keinen funktionierenden Direktlink. Man findet das Dokument hier unter „reliable allies“.

Zunächst eine Begriffsklärung, wie ich sie bereits in meinem Buch „Die Vereinigten Staaten von Europa“ vorgenommen habe: Ein Agent ist jemand, der im Auftrag eines anderen handelt. Es kann aber auch so verstanden werden, dass er im Sinne eines anderen handelt. Das ist sozusagen der Traum jedes Lobbyisten, dass Leute in seinem Sinne handeln, ohne dass er sie direkt bezahlen muss. In der Regel wird auch kein Geldkoffer übergeben, sondern die entsprechenden Personen werden eben zu „Councils“ eingeladen und bekommen außer der schicken Reise möglicherweise hübsche Geschenke oder werden für den Vortrag bezahlt. Ob das bei den folgenden Personen konkret der Fall ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Das Gros des Geldes kommt ohnehin vom hart arbeitenden Steuerzahler. In jedem Fall ist es interessant zu sehen, wen Georg Soroś „Open Society“ für „verlässliche Verbündete“ („reliable allies“) hält. Diese Personen arbeiten – wissentlich oder unwissentlich – also auf dasselbe Ziel hin wie Georg Soros: Die Zerstörung der Nationalstaaten durch Einwanderung und Chaos wie selbst die Jerusalem Post schreibt.

Da die deutschen EU-Parlamentarier eigentlich das deutsche Volk vertreten sollten, wollen Sie sich vielleicht bei diesen Leuten für ihre hervorragende Vertretung bedanken. Kontaktdetails anbei.

Während es wenig verwundert, dass der vom Mainstream gehypte Martin „Flüchtlinge sind wertvoller als Gold“ Schulz oder Sven Diegold auf der Liste auftaucht, ist so mancher Liberale vielleicht überrascht, dass Alexander Graf Lambsdorff auf der Verbündeten-Liste eines weltweit bekannten Internationalsozialisten auftaucht. Da Mitglieder aller etablierten Parteien auf dieser Liste sind, befreit Sie das möglicherweise auch von der Illusion, dass es sich bei unserer Demokratie um ein Mehrparteiensystem handelt.

Hier ist die Liste der deutschen Verbündeten:

ALBRECHT Jan Philipp Greens/EFA Germany (Returning) LIBE (Vice-Chair) Israel Background • Studied law and European politics; MEP since 2009. • Interested in data protection (rapporteur for a key file during the previous term, intends to continue working on it); civil liberties; police and surveillance issues; transparency, particularly in lobbying and EU lawmaking. • Recognised as Parliament’s lead speaker on issues of data protection. Details @ jan.albrecht@ep.europa.eu ( +32 2 284 50 60 * ASP 5 F 343 7 http://twitter.com/janalbrecht

BROK Elmar EPP Germany (Returning) AFET (Chair) EMPL India Background • Journalist and political communication specialist; involved in his party since 1973; MEP since 1980; European Parliament representative in various intergovernmental conferences on EU treaties (Maastricht, 1994-1995; Amsterdam, 1996-1997; Nice, 2000; Constitutional Treaty, 2003-2004; Lisbon, 2007); chair of the Committee on Foreign Affairs (1999-present); chair of the European Parliament delegation to the USA (2009-2012). • Interested in foreign affairs; security and defence policy; European integration; constitutional affairs. • The European Parliament’s most senior voice on foreign affairs; systematically involved in both his group and the Parliament’s high-level foreign affairs matters; historical (15 years and counting) but politically partial chairmanship; socially conservative; only gave up a top corporate position at Bertelsmann in 2011. Details @ elmar.brok@ep.europa.eu ( +32 2 284 53 23 * ASP 5 E 240

BUCHNER Klaus Greens/EFA Germany (First mandate) AFET DROI SEDE INTA Background • University professor; involved in a small ecological party (ÖDP) since 1983. • Only MEP from ÖDP, a different party than Germany’s main Greens/EFA member party; might grow isolated; his influence will depend on his capacity to build alliances. Details @ klaus.buchner@ep.europa.eu ( +32 2 284 57 39 * ASP 4 E 205 7 http://twitter.com/Dr_KlausBuchner

CRAMER Michael Greens/EFA Germany (Returning) FYROM Background • Teacher; regional MP in Berlin (1989-2004); MEP since 2004; chair of the Committee on Transport and Tourism (2014-present). • Interested in transport policy; post-Iron Curtain Europe; European integration. • Progressive voice, but may wish to focus his attention on his chairmanship of the Committee on Transport and Tourism. Details @ michael.cramer@ep.europa.eu ( +32 2 284 57 79 * ASP 4 F 155 40

DE MASI Fabio GUE/NGL Germany (First mandate) ECON South Africa India Background • Economist and business consultant. • Interested in post-crisis economics; transparency; anti-corruption; strongly against TTIP. Details @ fabio.demasi@ep.europa.eu ( +32 2 284 56 67 * WIB 3 M 31

ERNST Cornelia GUE/NGL Germany (Returning) LIBE (Coordinator) BiH & Kosovo Background • Teacher; involved in her party since 1991; regional MP (1998-2009); MEP since 2009. • Interested in justice and home affairs; data protection; structural and regional funds; human rights, including of the Roma; gender equality. Details @ cornelia.ernst@ep.europa.eu ( +32 2 284 56 60 * WIB 3 M 21 7 http://twitter.com/ErnstCornelia 41

ERTUG Ismail S&D Germany (Returning) Central Asia ASEAN Background • Consultant; involved in his party since 1999; councillor (2004-2009); MEP since 2009. • Interested in EU-Turkey relations. • Previously more active in the field of transport, but may be interested in issues relating to Turkey and Central Asia. Details @ ismail.ertug@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 47 * ASP 12 G 342 7 http://twitter.com/IsmailErtug

FLECKENSTEIN Knut S&D (Vice-Chair) Germany (Returning) AFET SEDE Russia Euronest Serbia Moldova Background • Civil servant; involved in his party since 1974; MEP since 2009; chair of the European Parliament delegation to Russia (2009-2014). • Interested in EU-Russia relations; the European Neighbourhood; foreign affairs; and culture and education. • Pragmatic and respected voice in the EU-Russia dialogue. Details @ knut.fleckenstein@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 48 * ASP 12 G 305 7 http://twitter.com/knufleckenstein 42

GEBHARDT Evelyne S&D Germany (Returning) JURI ACP Background • Translator; various responsibilities in her party since 1975; chairwoman of her party’s Women’s Association (1982-1992); MEP since 1994. • Interested in consumer protection; free movement, particularly of workers; European integration; the European social model; social justice; gender equality; and human rights. • Respected voice in the Committee on Legal Affairs; critical of TTIP due to consumer protection concerns. Details @ evelyne.gebhardt@ep.europa.eu ( +32 2 284 54 66 * ASP 12 G 306

GIEGOLD Sven Greens/EFA Germany (Returning) ECON (Coordinator) Albania Background • Economist; involved in the ecological movement since 1986; co-founded anti-globalisation NGO Attac Germany (2000); co-founded the London-based International Tax Justice Network (2002); MEP since 2009. • Very keen on tax evasion and combating tax havens; also interested in economic and monetary policy; financial regulation; transparency, particularly in the field of lobbying; and consumer protection. • Highly critical of TTIP and large trade agreements in general. Details @ sven.giegold@ep.europa.eu ( +32 2 284 53 69 * ASP 5 F 163 7 http://twitter.com/sven_giegold 43

GROOTE Matthias S&D Germany (Returning) REGI Belarus Background • Industrial engineer in the field of energy; various local mandates since 1996; MEP since 2005; chair of the Committee on the Environment, Public Health and Food Safety (2012-2014). • Interested in environmental issues; public health; and food safety (S&D coordinator for this committee starting in 2014). • Interested in TTIP under the angle of drug approval and regulation; respected voice in his areas of interest. Details @ matthias.groote@ep.europa.eu ( +32 2 284 54 31 * ASP 12 G 307 7 http://twitter.com/Groote

HÄNDEL Thomas GUE/NGL Germany (Returning) EMPL (Chair) ASEAN ACP Background • Trade unionist; managerial and executive positions in top German trade union IG Metall (1987-2012); split from the Social-Democrats (SPD) and co-founded his own party, Labour and Social Justice – The Electoral Alternative (2005, since absorbed by Die Linke); MEP since 2009. • Interested in youth unemployment; employment issues; the European social model; post-crisis economics; anti-corruption; and human rights, including of the Roma. Details @ thomas.haendel@ep.europa.eu ( +32 2 284 56 58 * WIB 3 M 59 7 http://twitter.com/thaendel 44

HARMS Rebecca Greens/EFA (Co-Chair) Germany (Returning) AFET Ukraine Euronest Russia Background • Anti-nuclear activist; regional MP (1994-2004); MEP since 2004; co-chair of the Greens/EFA group since 2009. • Interested in foreign affairs; EU-Russia relations; EU-Ukraine relations; the European Neighbourhood; environmental issues; renewable energy; human rights; and gender equality. • High-profile speaker in the European Parliament. Details @ rebecca.harms@ep.europa.eu ( +32 2 284 56 95 * ASP 5 F 241 7 http://twitter.com/RebHarms

HEUBUCH Maria Greens/EFA Germany (First mandate) DEVE (Coordinator starting from 2015) Pan-African Parliament (Vice-Chair) ACP Background • Farmer; active in farming politics since 1984; joined her party in 2011. • Interested in agricultural and farming policy and international development. • Although she appears to have devoted her public life to farming issues, her role as group coordinator in the Committee on Development means she will become a potential ally; may also choose to invest her time in her two delegations. Details @ maria.heubuch@ep.europa.eu ( +32 2 284 53 35 * ASP 4 F 366 45

HOFFMANN Iris S&D Germany (First mandate) South Caucasus Euronest Russia Background • Business administrator; various responsibilities in her party since 1994; national MP (1998- 2009). • Interested in budgetary issues; may be a reliable progressive voice in her delegations, provided she chooses to invest time in them. Details @ iris.hoffmann@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 67 * ASP 12 G 217

KELLER Franziska Greens/EFA (Vice-Chair) Germany (Returning) INTA LIBE Turkey Background • Involved with the Young European Greens since 2001; spokesperson of the Federation of Young European Greens (2005-2007); MEP since 2009; European Green Party candidate for the European Commission presidency (2014). • Interested in international trade; EU-Turkey relations; the Western Balkans; EU enlargement; and foreign affairs. • Very critical of TTIP and the lowering of standards (consumer protection, human rights) in international trade in general. Details @ franziska.keller@ep.europa.eu ( +32 2 284 53 79 * ASP 5 F 349 7 http://twitter.com/SkaKeller 46

KREHL Constanze S&D Germany (Returning) REGI (Coordinator) Background • MEP since 1994; chair of the European Parliament delegation to Russia (1994-2002). • Interested in the use of structural and regional funds; the European social model; and human rights, including of the Roma. Details @ constanze.krehl@ep.europa.eu ( +32 2 284 51 34 * ASP 12 G 258 7 http://twitter.com/ConstanzeKrehl

LAMBSDORFF Alexander (Graf) Vice-President of the European Parliament ALDE Germany (Returning) INTA AFET Turkey Israel Union for the Mediterranean Background • Political adviser in the German Federal Foreign Office; MEP since 2004; headed numerous election observation missions to Bangladesh (2007, 2009), Kenya (2008), Guinea (2010), and Libya (2012). • Interested in foreign affairs; young democracies; international trade; human rights in the world; and the European Instrument for Democracy and Human Rights (EIDHR; rapporteur for the resolution setting up this fund for the period 2014-2020 in the previous term). • May get a human rights-related Vice-President portfolio; very popular in his national party; rather senior voice in his political group; socially conservative. Details @ alexandergraf.lambsdorff@ep.europa.eu ( +32 2 284 51 18 * ASP 8 G 130 7 http://twitter.com/Lambsdorff 47

LANGE Bernd S&D Germany (Returning) INTA (Chair) South Africa Background • Teacher and trade unionist; party member since 1974; various party positions since 1983; MEP since 1994. • Interested in international trade; climate policy; industrial and research policy; and public services. • Rather senior voice among MEPs; will play a central role in the TTIP negotiations thanks to his chairmanship; favours a trade agreement with the USA, but against the ISDS in TTIP. Details @ bernd.lange@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 55 * ASP 12 G 205 7 http://twitter.com/berndlange

LEINEN Jo S&D Germany (Returning) AFET ACP Background • Anti-nuclear and peace activist; held various party positions since 1977; president of the Union of European Federalists (1997-2004); MEP since 1999; chair of the Committee on Constitutional Affairs (2004-2009); chair of the Committee on Environment, Public Health and Food Safety (2009-2012); president of the European Movement International (2011- present). • Interested in European integration; climate and the environment; renewable energy; foreign affairs; and the European Neighbourhood. • Long-standing pro-European; respected advocate of European federalism; acquainted to numerous pro-European politicians throughout Europe, centre-right and centre-left. Details @ jo.leinen@ep.europa.eu ( +32 2 284 58 42 * ASP 12 G 265 7 http://twitter.com/jo_leinen 48

LOCHBIHLER Barbara Greens/EFA Germany (Returning) DROI (Vice-Chair & Coordinator) AFET (Co-coordinator) ASEAN Maghreb Background • University lecturer; regional MP and speaker of the Bavarian state parliament (1987-1991); secretary-general of the Women’s International League for Peace’s German section (1992-1999); secretary-general of Amnesty International Germany (1999-2009); MEP since 1999; chair of the Subcommittee on Human Rights (2011-2014). • Interested in human rights in the world; gender equality; and all minority rights. • Greens/EFA spokesperson on human rights. Details @ barbara.lochbihler@ep.europa.eu ( +32 2 284 53 92 * ASP 5 F 157 7 http://twitter.com/blochbihler

LÖSING Sabine GUE/NGL Germany (Returning) SEDE (Vice-Chair & Coordinator) AFET (Coordinator) DEVE ACP Background • Social worker; involved in anti-globalisation NGO Attac since 2001; co-founded Labour and Social Justice – The Electoral Alternative (2004), later absorbed by Die Linke; MEP since 2009. • Interested in foreign affairs; security and defence policy; regional stability in African countries; human rights in the world; and gender equality. Details @ sabine.loesing@ep.europa.eu ( +32 2 284 58 94 * WIB 3 M 23 49

NEUSER Norbert S&D Germany (Returning) DEVE (Coordinator) AFET ACP Palestinian Legislative Council Background • Teacher; involved in his party since 1972 with various responsibilities; regional MP (1988- 2004); MEP since 2009. • Organised numerous student and youth exchange programmes between Germany and former-USSR countries (1982-1986, 1997- unknown); interested in European integration; international development; and the Western Sahara. Details @ norbert.neuser@ep.europa.eu ( +32 2 284 58 92 * ASP 12 G 246

REDA Julia Greens/EFA (Vice-Chair) Germany (First mandate) JURI India Background • Originally active in the Social-Democrats (SPD), but left for the Pirate Party over internet blocking debate. • Copyright reform; data protection, particularly online; transparency; asylum and migration; and pirate politics. • Only elected pirate candidate; should be expected to involve herself with files close to pirates’ heart, i.e. copyright reform, intellectual property, data protection online and open communications standards. Details @ julia.reda@ep.europa.eu ( +32 2 284 57 32 * ASP 5 F 158 7 http://twitter.com/senficon 50

REINTKE Terry Greens/EFA Germany (First mandate) EMPL REGI FEMM (Co-coordinator) Montenegro BiH & Kosovo Background • Involved in the youth branch of her party since 2004; co-speaker of the Federation of Young European Greens (2011-2013). • Interested in youth unemployment; youth issues; social rights; gender equality; LGBTI rights; and the Israeli-Palestinian conflict. Details @ terry.reintke@ep.europa.eu ( +32 2 284 57 60 * ASP 5 F 353 7 http://twitter.com/TerryReintke

SCHOLZ Helmut GUE/NGL Germany (Returning) INTA (Coordinator) AFET Background • Civil servant in East Germany; various posts of responsibility in left-wing parties in East Germany since 1990; MEP since 2009. • Interested in international trade; foreign affairs; EU-Russia relations; EU-Ukraine relations; and the European Neighbourhood. • Strongly against TTIP under current terms; will spearhead opposition to it and other international trade agreements on behalf of his group. Details @ helmut.scholz@ep.europa.eu ( +32 2 284 58 93 * WIB 3 M 13 51

SCHULZ Martin President of the European Parliament S&D Germany (Returning) Background • Bookseller and politician; numerous responsibilities in his party since 1991; councillor (1984-1999); mayor of Würselen (1987-1998); MEP since 1994; chair of his political group (2009-2012); president of the European Parliament since 2012; socialist candidate for the European Commission presidency (2014). • Interested in constitutional affairs; economic governance; post-crisis economics; combating the far right; human rights; and the rights of all minorities. • Extremely busy due to his institutional responsibilities, but may be approachable for high-level engagements related to combating the far right, Second World War commemoration events, or combating antisemitism. Details @ martin.schulz@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 03 * PHS 9 B 12 7 http://twitter.com/MartinSchulz

SIMON Peter S&D Germany (Returning) ECON (Vice-Chair) REGI Palestinian Legislative Council Background • Lawyer; civil servant in the German Foreign Office partially responsible for the drafting of the EU Constitutional Treaty (2002-2003); MEP since 2009. • Interested in economic and monetary issues; a financial transaction tax; and banking policy. Details @ peter.simon@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 58 * ASP 12 G 158 7 http://twitter.com/PeterSimonMEP 52

SIPPEL Birgit S&D Germany (Returning) LIBE (Coordinator) EMPL Mashreq Background • Secretary; active in her party since 1982, various responsibilities since 1996; councillor (1994- 2004); MEP since 2009. • Interested in criminal justice; judicial cooperation between Member States; data protection; state surveillance issues; combating terrorism and organised crime; and asylum and migration. Details @ birgit.sippel@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 59 * ASP 12 G 257 7 http://twitter.com/BirgitSippelMEP

STEINRUCK Jutta S&D Germany (Returning) EMPL (Coordinator) Albania Montenegro Background • Human resources manager; various responsibilities in her party since 1996; councillor (1999-2009); regional MP (2006- 2009); MEP since 2009. • Interested in youth unemployment; employment issues; the European social model; social rights; training and education; and the use of EU funds. Details @ jutta.steinruck@ep.europa.eu ( +32 2 284 55 63 * ASP 12 G 142 7 http://twitter.com/JuttaSteinruck 53

ZIMMER Gabriele GUE/NGL (Chair) Germany (Returning) EMPL Moldova ACP Euronest Background • Clerk and editor; active in her party since 1981; various party responsibilities since 1989; regional MP (1990-2004); MEP since 2004; chair of the GUE/NGL group since 2012. • Interested in the European social model; employment issues; combating poverty and social exclusion; gender equality; LGBTI rights; human rights, including of the Roma. • Reasonable and consensual; may be too busy for committee and delegation work due to her chairmanship—but an important progressive actor nonetheless. Details @ gabriele.zimmer@ep.europa.eu ( +32 2 284 51 01 * WIB 3 M 3 7 http://twitter.com/GabiZimmerMEP

https://brd-schwindel.org/die-liste-deutsche-soros-agenten-im-eu-parlament/

.

Gruß an die “Clarks”

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Obamas und Soros’ Farbrevolutionen: 2014 Naziputsch in der Ukraine, 2017 in den USA? Bisher noch keine Bewertung

Farbrevolutionen: 2014 Naziputsch in der Ukraine, 2017 in den USA?
21. Februar 2017 • 19:02 Uhr

Der folgende Text wurde als Einleitung zu einem ausführlichen Dossier verfasst und wird am 23. Februar bei einem internationalen Aktionstag „Day of Truth“ zum 3. Jahrestag des Putsches in der Ukraine weltweit verteilt. Helfen Sie bitte mit, es zu verbreiten!

Vor genau drei Jahren besetzte ein Brandsätze werfender Mob auf den Straßen von Kiew Regierungsgebäude, verübte Gewalttaten und vertrieb den rechtmäßig gewählten Präsidenten des Landes aus dem Amt und aus dem Land. Die führenden Gruppen in diesem Mob führten dabei Bilder von Stepan Bandera mit sich, Hitlers Kollaborateur in der Ukraine während des Zweiten Weltkriegs.

Heute versuchen die gleichen britischen und amerikanischen Geheimdienstkreise – und oft die gleichen Personen – diesen Prozeß zu wiederholen, aber diesmal richtet sich die Operation gegen die demokratisch gewählte Regierung der Vereinigten Staaten. Das Motiv ist in beiden Fällen dasselbe: Das Empire muß die Teilung der Welt in konkurrierende Blöcke aufrecht erhalten, um die Politik des „Teile und Herrsche“ fortsetzen zu können, wie es schon immer die Politik aller Imperien seit dem Römischen Reich der Antike war. Die Teilung der Welt in Ost und West wäre schon Anfang der 1990er Jahre beinahe aufgehoben worden, als die Sowjetunion auseinanderbrach, und damit der Vorwand entfiel, daß der „Freie Westen“ den „gottlosen Kommunismus“ bekämpfen müsse, den die Briten nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs dazu benutzt hatten, Franklin Roosevelts Partnerschaft im Kampf gegen den Faschismus zu zerbrechen.

Als die Sowjetunion auseinanderbrach, schlugen Lyndon LaRouche und Helga Zepp-LaRouche die Idee einer Neuen Seidenstraße vor, die Europa und Asien durch neue Entwicklungskorridore mit Hochgeschwindigkeitsbahnen durch Rußland und Zentralasien verbinden und die Welt auf der Grundlage gegenseitiger Entwicklung und des Dialogs der Kulturen einen sollten. Aber das wollte das Empire nicht zulassen.

Die Regierung Obama und London begrüßten nicht nur den gewalttätigen Putsch von 2014 in der Ukraine als einen Vorwand, um eine neue militärische Mobilisierung der NATO gegen Rußland zu rechtfertigen, sie haben ihn vielmehr selbst herbeigeführt. Obama und seine Sprecher verkündeten stolz, daß die Vereinigten Staaten die Organisationen, die sich an den Demonstrationen auf dem Maidan beteiligten, finanziert und koordiniert haben. Die unmittelbare Führung des Putsches lag dabei in den Händen von Obamas Staatssekretärin für europäische und eurasische Angelegenheiten, Victoria Nuland, die die Rebellen mehrmals besuchte, auf dem Maidan selbst Kuchen verteilte und einfach bestritt, daß neben den friedlichen Demonstranten, die gegen die Korruption und die wirtschaftliche Not im Land protestierten, auch offen faschistische Banden agierten, um einen bewaffneten Putsch gegen die gewählte Regierung durchzuführen.

In einem Telefongespräch, das abgehört und publik gemacht wurde, gab sie dem amerikanischen Botschafter in der Ukraine genaue Anweisungen, wer zum Premierminister der neuen Regierung zu machen sei.

Die Folgen des Putsches waren für die Menschen in der Ukraine absolut schrecklich. Der wirtschaftliche Aufschwung, den man ihnen als Gegenleistung für die Unterzeichnung des Freihandels- und Assoziationsabkommens mit der Europäischen Union versprochen hatte, fand niemals statt, statt dessen gab es brutale Sparmaßnahmen, massive Haushaltskürzungen und Entlassungen, während ausländische „Experten“ eingesetzt wurden, um die Wirtschaft zu führen. Die Streitkräfte der neuen Regierung und die Milizen der Neonazis führten einen ständigen Krieg gegen die Donbaß-Region, die sich weigerte, den rechtswidrigen Putsch anzuerkennen.

Im Westen wurde das Märchen verbreitet, Rußland habe das Problem verursacht, indem es sich dem friedlichen Aufstand gegen sein Marionettenregime in Kiew widersetzte, die Krim annektierte und in den Donbaß einmarschierte, während es gleichzeitig plane, die Ukraine und die baltischen Staaten und vielleicht auch noch andere zu erobern, um das sowjetische Imperium wiederauferstehen zu lassen.

Heute verbreiten der geschlagene Obama und George Soros das Märchen, das von den etablierten Medien ad nauseam nachgebetet wird, Hillary Clinton (und damit Obama) hätte die Präsidentschaftswahl nur deshalb verloren, weil Rußland die Wahl manipuliert habe, um seine Marionette Donald Trump an die Macht zu bringen. Ohne auch nur die Spur eines Beweises dafür vorzuweisen – schließlich ist das alles ja „streng geheim“ –, heizen die neokonservativen Netzwerke, die aus Obamas Zeit noch in den Geheimdiensten sitzen, mit immer neuen Behauptungen eine Massenhysterie gegen Putin und Rußland an. Trump hat diese kriminellen Elemente im FBI und in der NSA benannt und ihr Vorgehen als Beinahe-Verrat bezeichnet. Und der Präsident hat Recht.

Putin selbst ist sich vollkommen im Klaren darüber, was sich in den Vereinigten Staaten abspielt. Als er am 17. Januar bei einer Pressekonferenz auf die rußlandfeindliche Hysterie in der amerikanische Presse und unter den amerikanischen Politikern angesprochen wurde, sagte Putin:

„Meiner Meinung nach gibt es verschiedene Ziele; einige sind offensichtlich. Das erste ist es, die Legitimität des gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten zu untergraben. In diesem Zusammenhang möchte ich übrigens darauf hinweisen, daß diese Leute, ob sie es wollen oder nicht, den amerikanischen Interessen großen Schaden zufügen. Man hat den Eindruck, daß sie das in Kiew geübt haben und jetzt bereit sind, einen Maidan in Washington zu organisieren, damit Trump sein Amt nicht antreten kann. Das zweite Ziel ist, dem neugewählten Präsidenten bezüglich der Umsetzung seiner Wahlversprechen gegenüber dem amerikanischen Volk und der internationalen Gemeinschaft Hand- und Fußfesseln anzulegen.“

Dr. Natalja Witrenko, die bei mehreren Wahlen als Präsidentschaftskandidatin der Progressiven Sozialistischen Partei der Ukraine angetreten ist, forderte Präsident Trump in einem Brief nach seinem Wahlsieg dazu auf, die verheerende Politik Obamas gegenüber der Ukraine zu ändern: „Unser Volk leidet sehr unter Krieg, extremer Armut, Korruption, politischer Unterdrückung und dem Wüten der Neonazis. Die scheidende US-Regierung hat die Menschen in der Ukraine immer wieder gegen Rußland aufgehetzt und dadurch einen Krieg zwischen unseren Brudervölkern angestachelt – einen, der durchaus einen Dritten Weltkrieg auslösen könnte.“

Die faschistischen Elemente in der ukrainischen Regierung organisierten brutale Überfälle auf Witrenko und ihre Partei, sie besetzten und beschlagnahmten das Hauptquartier ihrer Partei und drohen, sie wegen „Verrats“ anzuklagen, weil sie das „Verbrechen“ beging, die offen faschistischen Maßnahmen der Regierung und der Neonazi-Milizen anzuprangern.

Und in den Vereinigten Staaten ist Obama der erste Präsident, der sich an die Spitze des Versuchs gestellt hat, die Regierung seines Nachfolgers zu stürzen. Unter Obama führten die USA ständige Kriege gegen Länder, die keine Bedrohung für die Vereinigten Staaten darstellten, die richteten Drohnenangriffe gegen Personen, die von Obama persönlich ohne irgendein rechtsstaatliches Verfahren dafür ausgewählt wurden, und er provozierte beinahe einen Krieg gegen Rußland, der fast mit Sicherheit zur thermonuklearen Vernichtung geführt hätte und zu dem es bei einer Wahl von Obamas Klon Hillary Clinton mit großer Wahrscheinlichkeit gekommen wäre.

Die Idee, daß Trump der imperialen Politik ein Ende setzen und sich mit Rußland und China zusammentun könnte, so wie es Franklin D. Roosevelt im Kampf gegen den Faschismus tat, um in einem neuen Paradigma den Terrorismus zu besiegen und im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative weltweit Infrastruktur aufzubauen und die agroindustrielle Entwicklung der Nationen voranzutreiben, bedeutet ein für allemal das Ende der Idee des Empires.

Das Potential, daß die Welt die Ära der imperialen Herrschaft hinter sich lassen kann, um in eine neue Ära der Zivilisation einzutreten, so wie die Renaissance das Zeitalter der feudalen Rückständigkeit beendete, ist heute in greifbare Nähe gerückt. Es liegt nun bei jedem einzelnen Bürger der Vereinigten Staaten und allen Bürgern der übrigen Welt, sicherzustellen, daß dieses Potential jetzt realisiert wird.

http://bueso.de/node/8998

.

Gruß an das Mißlungene

Der Honigmann

.

Bitte bewerten