Dieser Blog endet hier 4.79/5 (209)

Vielen Dank fürs Lesen

Nach nun mehr 8 Jahren der Aufklärung endet damit dieses Werk vom Honigmann. Durch seinen Weggang im Februar dieses Jahres ist seine Energie aus der Arbeit raus. Er kann nun von seiner neuen Position besser etwas für unser Land und unsere Welt bewirken. Wir werden die Auswirkungen noch dieses Jahr sehen und spüren.

Durch die 51 Jahre, die der Honigmann viele Dinge aufgedeckt hat und viele Aktionen der Elite verhindert und verschoben hat, sind wir, sein Gefolge, seine Freunde, seine Bekannten, seine Leser, aber auch seine „Feinde“, ihm zu großen Dank verpflichtet. Er hat mit seiner Arbeit mehr bewegt als manch einer glauben möchte. Er hat mindesten zweimal verschoben, dass der Euro abgeschafft wird (, ob das im Nachhinein so gut war, sollen die Geschichtsschreiber beurteilen), und mindestens einmal den kommenden Weltkrieg verschoben. Unbequem war er sicher auch vielen in der Politik, obwohl er da in der Vergangenheit auch viele Freunde und Bekannte hat: Franz Josef Strauß, mit dem er das Gegenstück zur CSU im Rest der Republik gründen wollte, der ehemalige Landwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke, u.v.m. Die Fraktionsbüros der Parteien in Deutschland und Österreich wurden sogar verpflichtet, den Blog mindestens einmal die Woche zu lesen!

Nicht zu vergessen ist und war seine Arbeit als Imker. Aus dieser Zeit stammt auch sein Name „Der Honigmann“. Das Wissen über die Bienen, das er zum Teil aus alten Folianten in England und aus verschiedenen Bibliotheken auf der Welt zusammengetragen hat, hat er in seinem Beststeller „Gesundheit durch die Bienen“ 1992 veröffentlicht und ist inzwischen in der 7. Auflage erhältlich. Viele seiner Bekannten konnte er mit diesem Wissen über Pollen, Propolis und Gele Royale wieder auf die Beine helfen bzw. helfen selbige zu schließen.

Das Wichtigste waren ihm immer die Honigmann-Treffen. Dort konnte er sein Wissen über die Bienen, die Politik, die Geschichte, die Wissenschaft und was darüber hinaus geht, teilweise in stundenlangen Vorträgen, weitergeben. Es waren vielleicht nicht immer alle zufrieden mit dem, was sie gehört haben, oder wie er es vorgetragen hat, aber, es war immer richtig. Auch wenn das vielleicht erst später herauskam oder herauskommt.

Der Honigmann hatte ein bewegtes, abwechslungsreiches, abenteuerlustiges Leben. So erscheint sein Abgang zu leise gewesen zu sein. Alle, die ihn kennenlernen durften, kannten ihn als „ruhig, zurückhaltend, devot und in sich gekehrt“ – auf die Friesische Art. Wir durften einige Tricks und Weisheiten von ihm lernen. Er selbst war nicht lernresistent, aber doch hin und wieder stur. Das machte für einige die Zusammenarbeit schwierig, aber meist konnte n dabei jeder was lernen. Bei einigen Dingen war er seiner Zeit weit voraus. Hier werden wir die Früchte seines Wissens erst später ernten können. Der Wunsch, Präsident Putin zu treffen ist ihm leider verwehrt geblieben.

Das Vermächtnis vom „Honigmann“ ist die Wissensverbreitung. Wer (brauchbares) Wissen hat, soll es weitergeben. Wir werden es brauchen. Alle die, die noch Wissen brauchen, holt es Euch. Entweder über Bücher, Blogs, Filme oder geht zu einem Treffen oder Kongress mit den Themen die Euch interessieren oder wichtig sind. Vernetzt Euch für die kommende Zeit. Ihr werdet es brauchen.

In diesem Sinne, vielen Dank fürs Zuhören/Lesen/Zusehen, ich hoffe ihr konntet was Lernen, wir sehen und hören uns in einem zukünftigen Leben.

Euer Honigmann

P.S. Die Lebensgefährtin vom Ernie bedankt sich für die Spenden zu seiner Beerdigung.

Das Buch „Gesundheit durch die Bienen“ kann „immer“ noch im Shop bestellt werden, ebenso alle die weitern Bienenprodukte!

Bitte bewerten

Sonntagsfilm – ENDE Bisher noch keine Bewertung

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=l2wEbwcXVS8&w=854&h=480%5D

Eigentlich soll es ein freudiges Wiedersehen nach langer Zeit sein, doch das gemeinsame Wochenende auf einer abgelegenen Berghütte entwickelt sich für eine Gruppe alter Freunde schnell zum Alptraum: Nach einem mysteriösen Zwischenfall am Himmel fällt der Strom aus, Auto- und Handybatterien sind auf einen Schlag leer. Mehr noch: plötzlich verschwindet ein Mitglied der Gruppe. Als sich die Verbliebenen auf die Suche nach den Vermissten machen, entdecken sie eine menschenverlassene Welt voller Gefahren. Wer von ihnen verschwindet als nächstes?

Watch Now

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten