Demonstrationen sind Unsinn 5/5 (5)

 

 

Das Europa weiterhin in den alten Schwierigkeiten verharrt und an ein einiges Europa nicht zu denken ist, beweist Herr Espersen aus Dänemark, der einen neuen Grenzverlauf zwischen Dänemark und Deutschland haben möchte. Er beruft sich dabei auf einen nur mündlich weitergegeben Vertrag aus dem neunten Jahrhundert zwischen Häuptling Hemming und Karl dem Großen.

Bitte bewerten

USA: Sponsoren der Anti-Trump-Proteste enthüllt – Soros und Co unterstützen mit rund 15 Millionen Dollar 5/5 (4)

Vor und nach der US-Wahl überzogen Anti-Trump-Proteste die USA. Die meisten Proteste wurden von der Nichtregierungsorganisation „Center for Community Change“ organisiert. Geheime Dokumente zeigen, dass diese NGO mächtige Geldgeber hat.

Vor und nach der US-Wahl im letzten November überzogen Anti-Trump- und Anti-Republikaner-Proteste die USA. Die meisten Proteste wurden von der Nichtregierungsorganisation „Center for Community Change“ (CCC) organisiert. Doch woher hat diese NGO die Mittel, um solche Massenproteste zu organisieren?

 Die CCC gibt die Namen ihrer Sponsoren nicht preis. Dem Nachrichtenportal „Washington Free Beacon“ (WFB) ist es gelungen, die nicht geschwärzten Steuerformulare der NGO aus dem Jahr 2015 zu erhalten. In ihnen sei zu sehen, dass die CCC Millionen von Dollar von einigen wenigen liberalen Stiftungen, Organisationen und Gewerkschaften erhält, so das WFB. Außerdem sitzen die Vorstandsmitglieder der Organisation in den Vorständen anderer namhafter liberaler Aktivistengruppen.

Fast 9 Millionen Dollar Spenden von Soros und Co

Die größte Spende an die CCC kam von der „W. K. Kellogg Foundation“ – 3 Millionen Dollar. Diese Organisation wurde ursprünglich von Will Kellogg gegründet, dem Lebensmittelhersteller und Gründer der Kellogg Company. Diese NGO setzt sich ein für Rassengleichheit, Förderung von Nachwuchstalenten und die Entwicklung von Gemeinschaften.

Von der „Ford Foundation“ bekam die CCC 2,35 Millionen Dollar. Die „Ford Fundation“ wurde von den Gründern der Ford Motor Company ins Leben gerufen, hat aber nichts mehr mit der Familie Ford zu tun.

 Der drittgrößte Geldgeber der CCC ist die „Open Society Foundation“ des Spekulanten und Milliardärs George Soros – die Spende der Open Society betrug 1,75 Millionen Dollar.

Weitere Sponsoren der Organisation sind die „California Endowment“ (524.500 Dollar Spende), die „Marquerite Casey Foundation“ (515.000 Dollar), einige Privatpersonen spendeten 505.100 Dollar über die Organisation „Fidelity Charitable Gift“, das „National Immigration Law Center“ gab der CCC 316.000 Dollar.

CCC-Tochterorganisation von Soros und Clinton finanziert

Die Tochterorganisation der CCC ist die NGO „Center for Community Change Action“ (CCCAction). Sie ist für das Thema Sozialfürsorge zuständig und werde nur von einigen wenigen Sponsoren finanziert, heißt es laut WFB in den nicht geschwärzten Dokumenten der Organisation.

Die CCCAction erhielt im Jahr 2015 um die 4 Millionen Dollar an Spenden. Zu den Geldgebern der NGO gehörten unter anderem sieben namhafte Organisationen:

    • „Every Citizen Counts“ (1.750.000 Dollar), eine Hillary-Clinton-nahe gemeinnützige Organisation, die gegründet wurde, um Latinos und afroamerikanische Wähler für die Demokraten zu mobilisieren;
    • das „Open Society Policy Center“ (1.475.000 Dollar), eine weitere Soros-Organisation;
    • der „Sixteen Thirty Fund“ (610.000 Dollar), ein progressiver Interessenverband der NGO „Atlantic Philanthropies“;
    • die CCC selber (150.000 Dollar);
  • der internationale Verband für Mitarbeiter im Servicebereich „Services Employees International Union“ (150.000 Dollar);
  • „Atlantic Philanthropies“ (75.000 Dollar);
  • und die „Tides Foundation“ (50.000 Dollar) und andere Sponsoren.

Geschäftsführer der CCC sitzt im Beirat der „Open Society Foundation“

Die CCCAction organisiert seit einiger Zeit Anti-Trump-Kampagnen. Die Mitglieder der Gruppe gehören auch den Beiräten anderer prominenter liberaler Organisationen an.

Deepak Bhargava, der Geschäftsführer der CCC, sitzt z.B. im Beirat der „Open Society Foundation“ von George Soros.

Kampagnen gegen Trump sollen hispanische Wähler für Demokraten gewinnen

Die Kampagne „Families Fight Back“ (Familien kämpfen zurück) wurde während der Präsidentschaftswahl 2016 von drei Organisationen gegründet: Der CCCAction; dem von der Schauspielerin Eva Longoria mitbegründete „Latino Victory Project“ und der NGO „America’s Voice“,  die dafür kämpft, dass illegale Migranten „auf einem direkten, fairen und inklusiven Weg“ die US-amerikanische Staatsangehörigkeit bekommen.

„Mit Trumps Vormarsch und den viel zu vielen Republikanern, die auf seiner Seite sind, könnte diese Wahl auch genauso gut zu einem Referendum nicht nur über die Migrationsreformen, sondern auch über die zentralen Werte unserer Nation werden“, meinte der oben erwähnte Deepak Bhargava im März letzten Jahres bei einer Demonstrationen von „Families Fight Back“. NBS News berichtete.

Soros‘ Versprechen: 15 Millionen Dollar für Wahlkampagnen gegen Trump ausgeben

Soros soll im letzten Jahr gelobt haben, 15 Million Dollar für eine Wahlkampagne gegen Trump unter hispanischen Wählern auszugeben, so „Washington Free Beacon“ im letzten Jahr. Er sei monatelang der alleinige Geldgeber der Organisation „Immigrant Voters Win PAC“ gewesen, die eine Unterorganisation der „Families Fight Back“-Kampagne war.

„Das intensive Anti-Immigranten- und Anti-Muslime-Narrativ wurde vor allem von den Republikanern angeheizt und ist sehr beleidigend“, schrieb Soros in einer E-Mail an „The Hill“ im letzten Jahr. „Es schadet unserer Demokratie und unseren nationalen Interessen. Für die ungeheueren Aussagen und Vorschläge, die wir regelmäßig gehört haben, sollte es Konsequenzen geben“, fügte der Milliardär hinzu.

Weitere Organisationen gegen Trump

Der „Emergent Fund“, ein Fonds aus dem „Solidaire Network“, der „Threshold Foundation“ und dem „Woman’s Donor Network“, hat sich zum Ziel gesetzt, gegen „unmittelbare Bedrohungen“ für die folgenden Gruppen zu kämpfen: “Immigranten, Frauen, muslimische und arabisch-amerikanische Gemeinschaften, Schwarze, LGBTQ-Gemeinschaften und alle farbigen Menschen“.

Der Beirat des „Emergent Fund“, der darüber entscheidet, welche Organisationen Geld von der Gruppe erhalten, setzt sich aus Persönlichkeiten zusammen, die Mitglieder anderer namhafter liberaler Organisationen sind.

Charlene Sinclair, die Investitionsleiterin der CCC, sitzt im Verwaltungsrat des „Emergent Fund“. Dieser Fonds hat nach seiner Gründung das anfängliche Ziel seiner Spendenaktion von 500.000 Dollar überstiegen und Ende letzten Jahres 205.000 Dollar in Form von Soforthilfen bewilligte.

Der „Emergent Fund“ vergibt Zuschüsse in Höhe von 10.000 bis 50.000 Dollar und hat für folgende Organisationen gespendet:

  • „Black Lives Matter“;
  • das „Center for Media Justice“, das gegründet wurde, um „die am meisten unterrepräsentierten Gemeinden in einer nationalen Bewegung für Medienrechte zu organisieren“;
  • die „Muslim Anti-Racism Collaborative“;
  • und „United We Dream“, die größte Immigranten-Organisation in den Vereinigten Staaten, die von Jugendlichen geführt wird.

„Sanctuary campus“: Schutz für umdokumentierte Studenten

Die CCC schloss sich später „United We Dream“ an und organisierte bis zu Trumps Amtsübernahme landesweite Pro-Einwanderungsproteste. „United We Dream“ war es auch, die die Aktion „sanctuary campus“ (Zufluchtsort Campus) ins Leben rief – das waren landesweite Anti-Trump-Proteste zum Schutz undokumentierter Studenten.

Christina Jimenez, die Mitbegründerin und Geschäftsführerin des „United We Dream Network“, besuchte selbst als undokumentierte Immigrantin die Highschool und das College. Sie sitzt auch im Aussichtsrat des „Emergent Fund“.

Das Portal „Washington Free Beacon“ bat die CCC um eine Stellungnahme zu den Steuerdokumenten. Bis zur Veröffentlichung des Artikels am Mittwoch lag jedoch keine Antwort vor.

(as)

http://www.epochtimes.de/politik/welt/usa-sponsoren-der-anti-trump-proteste-enthuellt-soros-und-co-unterstuetzen-mit-rund-15-millionen-dollar-a2236536.html

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Charlottesville PsyOp der London City. Soros´ Lila Revolution gegen NWO-Aussenstehenden Trump ist verblüffend erfolgreich Bisher noch keine Bewertung

Wie man in der vergangenen Woche in den TV-News jeden Tag hört, wird der schreckliche Präs. Trump  nun von allen Seiten angegriffen, weil er die Charlottesville-Unruhen kommentiert hat, indem er sowohl Rechte als auch Linke der Gewalt angeschuldigt hat. Egal wie Trump dann versuchte, sich selbst gegen eine Welle von hasserfüllter Kritik zu formulieren, traf ihn eine Hass-Welle, weil er die Dixieland Ku Klux Klan-Mitglieder nicht einseitig schalt,  ihr Verfassungsrecht auszuüben, gegen den Abbau der Statue von Dixie’s Präs. Robert E. Lee zu demonstrieren. Nun, ein Auto, das angeblich vom 20-jährigen Trump-Anhänger James Alex Fields mit Neonazi-Sympathien gefahren  wurde, stürzte plötzlich in den linken Mob und tötete eine Frau – und sofort wurden die KKKs ohne Untersuchung angeklagt!

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=LhPG3SXOMco?feature=oembed&enablejsapi=1%5D

Natürlich hat die NWO-MSM die gewalttätige Linke Antifa und die mörderische — Black Lives Matter Aktivisten mit einer langen Geschichte der Gewalt und Tötung  nicht als Krawallmacher erwähnt, – noch, dass sie immer wieder die Ausrottung aller Weißen fordern!

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=yvqwLJV_zqM?feature=oembed&enablejsapi=1%5D

State of the Nation 16 Aug. 2017: Seit die Fakten durch diejenigen, die tatsächlich bei der Charlottesville-Protest anwesend waren, herauskamen, ist es klar, dass die gesamte Veranstaltung eine inszenierte falsche Flaggenoperation war.
Wenn man sich alle Details ans
chaut, ist der Beweis der falschen Flagge  schlüssig und gut geplant und inszeniert.

Der bedeutendste Aspekt dieser PsyOp ist die außergewöhnliche Aggression, die von den Insider MSM-Sprechern und Politikern in Richtung Präsident Trump gezeigt wird. Sie sind alle ballistisch – wie gerufen –  um das Bild von Trump mit  weißer Herrenvolks-Sprache und  Neonazi-Bildern weiter zu beschädigen.

Der internationale Verbrecher, George Soros, ist nur der Marktschreier der laufenden Lila Revolution, die an dem Tag gegen Trump in die Wege geleitet wurde, an dem er gewählt wurde. Allerdings ist es die ganze Trump-Bewegung, die Soros völlig zerstören will.

 

Wer hat die gestrige Demonstration zu einem Austand gemacht? ANTIFA, Black Lives Matter, haben es getan und sie hätten es nicht ohne die Dutzende von Millionen Dollar, die sie von George Soros  verschiedenen Stiftungen und Schein-Gesellschaften erhalten haben.

An diesem Wochenende beschlossen weiße Nationalisten, darunter der KKK, gegen die Beseitigung der Konföderations-Statuen in Charlottesville, Virginia, zu protestieren. Als amerikanische Bürger ist es ihr Recht, dies zu tun, so ungenießbar wie diese Gruppen auch sind. Als Reaktion darauf entschied sich die schwachköpfige liberale Linke mit Antifa und Black Lives Matter aufzutauchen und die “KKK anzupacken”. Infolgedessen sind viele Menschen, darunter zwei staatliche Soldaten, heute tot. Die Gewalt erreichte wahnsinnige Höhen, als ein Auto mit hoher Geschwindigkeit in die Menge raste und sofort eine Frau tötete.

Durch einem erstaunlichen Zufall geschah dies alles an George Soros´ Geburtstag.

Ahh, George Soros kann auch im fortgeschrittenen Alter von 87 Jahren, wie der wahre Nazi, der er ist, immer noch  Hass und  Krawalle in Rekordhöhe ausspeien. Hier sind einige von Soros ‘”größten Hits”, wie diese: 5 von ihnen folgen dann  – aber wie ich schon geschrieben habe, gibt es viele weitere dieser untergrabenden satanischen Soros-Revolutionen weltweit im Auftrag von Rothschilds London City – z.B. die muslimische Masseneinwanderung nach Europa.

Wer sind die Kräfte, die Soros mobilisiert?
 The Daily Caller 16 Aug. 2017:  Linksextremistische Akteure erklärten ihre Absicht, massive Demonstrationen zu nutzen, um den amerikanischen politischen Prozess so weit wie möglich zu stören.
Ein gemeinsames Mantra unter linksextremistischen Gruppen, das kurz vor der Einweihung Trumps beginnen sollte lautete:  Amerika “unregierbar” machen. 
“Wir müssen tun, was das deutsche Volk hätte tun sollen, als Hitler gewählt wurde.”
Eine anarchistische Gruppe, CrimethInc, hält fest, dass der Anarchismus notwendig sei, um die weiße Vorherrschaft zu vernichten, die die Gruppe in einer Demokratie nicht vollständig auslöschen kann.
Sie wollen auch die Strafverfolgung und Kapitalisten zugunsten ihrer Anarchie vernichten.

Diese Antifa Schläger scheinen nicht geradezu passiv! Und ihr US Senatorin Maria Chappelle

Diese Antifa-hooligans scheinen passive zu sein! Und ihr US senatorin, Maria Chappelle-Nadal, erkannte am Donnerstag: Ich hoffe Trump wird ermordet!”

Eine weitere links-extremistische Gruppe wurde am vergangenen Wochenende von The Daily Caller in Charlottesville identifiziert: die Arbeiter-Weltpartei, eine Gruppe marxistisch-leninistischer Revolutionäre, die ihre Unterstützung für Kim Jong Uns mörderische Diktatur in Nordkorea erklärt haben.
Die Gruppe übernahm die Verantwortung für die Vandalen, die eine städtische Konföderierte Statue in Durham, North Carolina, diese Woche gestürzt haben. Die erklärten Ziele der Arbeiter-Partei sind  klassischer Marxismus.

Bei einer friedlichen Demonstration  des SIAD  in Kopenhagen wurde diese Dame von der Antifa  maltraktiert. In Deutschland geben die JUSOs-Sozialdemokeaten an, Krawallmacher zu bezahlen!

The Daily Mail 16 Jan. 2015: Der liberale  Milliardär, George Soros, spendete $ 33 Millionen an soziale Gerechtigkeits-Organisationen, die dazu beigetragen haben, die Ereignisse in Ferguson zu “gestalten”.
 Activist Post 30 April 2015: Von Florida nach Ferguson und nun nach Baltimore haben sich die Stiftungen von George Soros daran beteiligt, dass nicht nur amerikanische Staatsbürger nicht in der Lage´sind, Rassen-Trennungen mit gegenseitiger Zusammenarbeit zu überwinden, sondern dass auch die rassisch isolierten Teilnehmer nicht in der Lage sind, etwas Wesentliches zu erreichen .

Henry Makow 16 Aug. 2017: Präsident Trump löste seine “Beraterräte” auf, nachdem die Rothschilds an den Ketten zu einem halben Dutzend CEOs, die aufhören, weil Trump  einen gerechten Zugang zur  Charlottesville PsyOp nahm, gezogen hatten.

 Infowars 17 Aug. 2017: Trump entzündete einen politischen Feuersturm während einer Impromptu-Pressekonferenz, in der er sagte, dass es “Schuld auf beiden Seiten” für die tragischen Ereignisse gebe”, die sich in Charlottesville über das Wochenende ereigneten.

Nun, die Entdeckung einer IT-Werbungs-Anzeige, gepostet am letzten Montag, fast eine volle Woche vor den Charlottesville Protesten, stellt neue Fragen auf, ob bezahlte Demonstranten  von einem Los Angeles basierte “Public Relations Firma angeheuert wurden:

Schauspieler und Fotografen in Charlotte gesucht
Menschenmengen auf Anfrage“, ein in Los Angeles ansässiges Public Relations-Unternehmen, das sich auf innovative Veranstaltungen spezialisiert hat, sucht begeisterte Schauspieler und Fotografen in Charlotte, NC-Bereich, um an unseren Veranstaltungen teilzunehmen. Unsere Veranstaltungen beinhalten alles von Demonstrationen bis zu Protesten sowie korporativen PR Stunts und Prominenten-Szenen. Die größte Qualifikation ist Begeisterung, ein “wir schaffen das” Geist. Bezahlung wird je nach Veranstaltung variieren, aber in der Regel ist $ 25 + pro Stunde plus Erstattungen für Brennstoff/ Parkplatz / Uber / öffentlichen Transport.

</a

Was heisst “Menschenmenge auf Anforderung?” Laut ihrer eigenen Website  sind sie im Geschäft der Beschaffung von großen Menschenmengen, um “Kunden für Proteste, Demonstrationen, [und] Flash-Mobs” im ganzen Land zu liefern. 

“Sind Sie auf der Suche nach einem Auflauf irgendwo in den Vereinigten Staaten? Bei Menschenmengen auf Anforderung bieten wir unseren Kunden Proteste, Demonstrationen, Flash-Mobs, Paparazzi-Events und andere erfinderische PR-Stunts an. Wir bieten alles einschliesslich Menschen,  Materialien und sogar  Ideen an.
Sie können mit einem bestimmten Aktionsplan zu uns kommen und wir können ihn verwirklichen. ODER,Sie können  mit einer allgemeinen Idee zu uns kommen, und wir können Ihnen dabei helfen, die Strategie zu planen und dann auszuführen.
Wir haben in wenigen Tagen Kampagnen mit Hunderten von Menschen organisiert. Wir haben eine bewährte Aufzeichnung der Bereitstellung von großen Siegen bei sogar den härtesten Kampagnen und liefern phänomenale Erfahrungen mit sogar den logistisch anspruchsvollsten Ereignissen.

Der CEO von Menschenmengen auf Anforderung verneinte Snopes gegenüber, dass seine Firma an den Charlottesville-Protesten beteiligt gewesen sei.
Dumme Frage, aber wenn ihre Sache des Protests würdig ist,  warum müssen Sie dann  $ 25 pro Stunde bezahlen, um die Leute auftreten zu lassen?

http://new.euro-med.dk/20170818-charlottesville-psyop-der-london-city-soros-lila-revolution-gegen-nwo-aussenstehenden-trump-ist-verbluffend-erfolgreich.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten