US-Langstreckenbomberflotte: Größte B52-Basis bereitet sich auf Alarmbefehl vor 5/5 (8)

US-Langstreckenbomberflotte: Größte B52-Basis bereitet sich auf Alarmbefehl vor

Die US-Seite Defense One berichtet aktuell von einer eigentümlichen Entwicklung bei der US-Luftwaffe. So laufen auf der B52-Luftwaffenbasis Barksdale im US-Bundesstaat Louisiana die Vorbereitungen auf Hochtouren, in Erwartung des Falles, dass US-Präsident Donald Trump die Rückkehr der US-Bomberflotte zum 24 Stunden-Alarmstatus anordnet – zum ersten Mal seit dem Jahr 1991:

Dies bedeutet, dass die lange ruhenden Betonflächen am Ende der 11.000 Fuß langen Start- und Landebahn dieser Basis wieder mehrere B52-Bomber dort geparkt sehen könnten, beladen mit Atomwaffen und bereit jeden Moment abzuheben.

Luftwaffengeneral und Stabschef David Goldfein betonte dem Bericht nach während seiner sechstägigen Inspektionsreise nach Barksdale und zu anderen, nukleare Missionen unterstützenden US-Luftwaffenbasen: »Dies ist ein weiterer Schritt zur Sicherstellung, dass wir vorbereitet sind.«

Goldfein mied die Konkretisierung, worauf genau die USA »vorbereitet« sein möchten und bezog sich hinsichtlich der Planungen auf »die Realität der weltweiten Situation, in welcher uns befinden und wie wir sicherstellen, dass wir für die Zukunft vorbereitet sind«. Weiter sagte der General ausdrücklich, dass »der Alarmbefehl noch nicht gegeben wurde«, die Vorbereitungen jedoch angelaufen seien, weil mit dem Befehl gerechnet werde.

Die Anweisung werde im Enstfall von General John Hyten, dem Kommandeur von U.S. Stategic Command, oder von Generalin Lori Robinson, der Oberbefehlshaberin von U.S. Northern Command an ihn weitergetragen. STRATCOM ist zuständig für die US-Atomwaffen und NORTHCOM für die Landesverteidigung.

Offiziell werden diese Vorbereitungen den »rapiden Fortschritten« Nord-Koreas in Sachen Atomwaffen zugeschrieben, folglich solle der Alarmstatus zunächst abschreckende Wirkung entfalten. Goldfein wird mit den Worten zitiert:

»Die Welt ist ein gefährlicher Ort und es gibt Leute, welche offen über den Einsatz von Atomwaffen sprechen. Es ist nicht länger eine bipolare Welt, in der es nur uns und die Sowjetunion gibt. Es gibt andere Spieler dort draußen, welche nukleare Waffen besitzen. Es war noch niemals wichtiger sicherzustellen, dass wir diese Mission gut hinbekommen.«

»Ich habe das Global Strike Command der Luftwaffe aufgefordert, beim Führen des Dialogs zu helfen und bei der Beratung darüber, “wie ein konventioneller Konflikt mit einem nuklearen Element aussieht?“ und “ob wir als weltweite Streitmacht reagieren, falls es dazu kommt?“. … Wie denken wir darüber? Wie denken wir über Abschreckung in einem derartigen Umfeld?«

Ein Betongebäude in der Nähe der B52-Parkflächen wird derzeit renoviert und Betten für mehr als 100 Besatzungsmitglieder hergerichtet. Weiter werden derzeit neue Lagergebäude für einen Marschflugkörper neuester Generation gebaut, welcher die aktuellen Minuteman III-Interkontinentalraketen zukünftig ersetzen soll. Dazu wird in Kürze ein “Doomsday Plane“ auf der Barksdale-Basis in Bereitschaft stehen. Von diesen gibt es offiziell insgesamt vier Stück und mindestens eins davon ist in ständiger Alarmbereitschaft.

Goldfein wird abschließend wie folgt zitiert:

»Unsere Aufgabe besteht aus Optionen. Wir bieten beste militärische Empfehlungen und Optionen für den Oberbefehlshaber [Donald Trump] und den Verteidigungsminister [James Mattis]. Sollte der Kommandeur von STRATCOM oder die Kommandeurin von NORTHCOM einen höheren Bereitschaftsstatus zur Verteidigung des Heimatbodens benötigen, dann brauchen wir einen Ort für diese Streitkräfte.«

Die Luftwaffenbasis in Barksdale ist, neben der Minot Air Force Base in North Dakota, die größere von zwei US-B52-Basen. Angesichts der Tatsache, dass die Boeing B52-Flotte mittlerweile in die Jahre gekommen und nach dem 1991 geschlossenen START-Abkommen in weiten Teilen ausgemustert ist, sollen die “Stratosphärenfestungen“ ab 2025 durch den B21-Tarnkappenbomber von Northrop Grumman ersetzt werden.

Inwiefern die B52 überhaupt noch ein ernstzunehmender Träger für US-Atombomben sein mag, ist in Anbetracht der heutigen Raketenabwehrsysteme (z.B. das russische S-400) ebenso fraglich, wie die angebotene Erklärung, die Vorbereitungen hätten mit der Situation in Nord-Korea zu tun. Ist dies also schlichtweg Teil des US-Säbelrasselns oder bereitet man sich in Wahrheit womöglich auf irgendetwas anderes vor?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/10/us-langstreckenbomberflotte-groesste-b52-basis-bereitet-sich-auf-alarmbefehl-vor/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Kriegsführung des US-Pentagons gegen alle Lebewesen. Wie sie Hurrikane schaffen und steuern 4.69/5 (13)

Ich habe die “Erderwärmung” satt. In allen 18:30 Uhr-TV-Nachrichten des dänischen Staatsfernsehens predigen Meteorologen, die in den IPCC-Meteorologen der UNO tätig sind, ihr tägliches NWO-Evangelium: Es ist alles auf die globale Erwärmung zurückzuführen” – ob es regnet, schneit, stürmt, Hurrikane  gibt, der Sommer der Kälteste seit 10 Jahren oder der Winter  der Wärmste aller Zeiten sei: Es sei alles wegen der von Menschen verursachten “globalen Erwärmung”!! – UND ES IST DIE GRÖSSTE LÜGE DIE JE ERZÄHLT WURDE!

Papst Franziskus mit einem luziferischen Grinsen predigt auch globalen Erwärmungs-Horror

 

Gut – seit  Ende der kleinen Eiszeit  um 1860 gab es glücklicherweise eine globale Erwärmung von 0,8 Grad – aber wir haben die mittelalterlichen und altertümlichen Warmperioden noch nicht erreicht.

 

ABER – ES GIBT EIN PROBLEM: DIE METEORO-LOGEN HABEN NIEMALS DARGE-STELLT, DASS ES GLOBALE ERWÂR-MUNG GIBT!

 

Wenn die Meteorologen uns vor Schadenfreude  strahlend erzählen,  dass wir  in der wärmsten Periode aller Zeiten leben, vergessen sie natürlich, uns zu zu erzählen, dass ihre Zahlen betrügerisch manipuliert  sind – und das nur 0.3% globaler “Klima-Wissenschaftler” ihnen zustimmen

Grafik unten: Satelliten-Temperatur-Messungen – University of Alabama Huntsville (Prof. Ole Humlum Climate4you)

 

 

The Daily Mail 4 Febr. 2017: Im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015, hatte Pres. Obama hatte “überzeugende” Temperaturen vom führenden Temperaturanbieter der Welt, der NOAA, bestellt, damit das NWO-Eine-Welt-Programm “zum Schutz der Welt” verabschiedet werden könnte: Die NOAA- Zahlen  eliminierten die globale Erwärmungs-Pause seit 1998!
Es gab Einwände gegen die  NOAA-Zahlen durch einen NOAA-Insider – und die Regierungschefs wurden damit vertraut gemacht, aber sie ignorierten es in ihrem unehrlichen Eifer, das NWO-Abkommen zu besiegeln.

Die Daily Mail erzählt nun, dass Data-Wissenschaftler, Klima- und Satelliten-Berater John J Bates, die Pfeife geblasen hat und 4 betrügerische Tricks ins  helle Tageslicht gebracht habe

1) Chef Karl und seine Kollegen von der NOAA haben es versäumt, irgendwelche formalen Verfahren zu befolgen, die erforderlich sind, um die Temperaturen unter Verwendung des kritischen Prozesses, der als “paarweise Homogenitäts-Anpassung” bekannt ist, eine Methode, um “Schurken”-Ablesungen von einzelnen Wetterstationen durch ihren Vergleich mit anderen in der Nähe zu “korrigieren”. Das war erst am Anfang, so dass die Daten nicht betriebsbereit waren. Jetzt, mehr als zwei Jahre nachdem das Pausen-Stopp- Papier der Wissenschaft vorgelegt wurde, befindet sich die neue Version des GHCN (Global Historical Climatology Network) noch im Test.
2) GHCN-Software war von schweren Malwaren betroffen. Sie haben sie so “instabil” gemacht, dass es jedes Mal es unterschiedliche Ergebnisse gab, wenn die Rohtemperatur-Messwerte durch den Computer geführt wurden. Die neue, fehlerfreie Version des GHCN ist noch nicht genehmigt und herausgegeben. Sie ist, sagte Dr. Bates, “signifikant anders”, als die von Herrn Karl und seinen Co-Autoren Verwendete.
3) Das Versäumnis, vollständig dokumentierte Daten zu archivieren und zugänglich zu machen, verletzt nicht nur die NOAA-Regeln, sondern auch die von der WissenschaftFestgelegten.
4) Dann kam die letzte Bombe. Dr. Bates sagte: “Ich habe erfahren, dass der Computer, der die Software verarbeitet hat, einen vollständigen Zusammenbruch erlitten hat = Es ist völlig unmöglich, die in Paris vorgelegten NOAA-Zahlen nachzuprüfen! = BETRUG!

 UND DANN DIESES
 Edward Griffin 7 July 2017: Nach sechs Jahren ist die eingereichte Verleumdungsklage von Michael Mann, dem Klima-“Wissenschaftler”, der das “Hockey-Schläger” -Klima-Modell und -Grafik erstellt hat,  endlich zu Ende. Die Klage war gegen Tim Ball, ein pensionierter Professor an der Universität von Winnipeg, weil er  sagte,  dass die von Mann benutzten Daten betrügerisch seien, und dass er in dem Staatsknast statt im Penn State sein sollte. Mann behauptete, dass dies Verleumdung seines Charakters sei.

Das Gericht forderte jedoch Mann auf, zu beweisen, dass seine Daten nicht betrügerisch seien und darum wurde er gebeten, sie zur Einsicht zur Verfügung zu stellen. Als Mann sich weigerte, sei er der Verachtung vor einer gerichtlichen Instanz schuldig, und das wird wahrscheinlich zum Zusammenbruch seines Falles gegen Professor Ball führen.

Michael Manns Hockeyschlägerbetrug: Paralleler Anstieg des atmosphärischen CO2s und globaler Erwärmung war ein Betrug (Sehen Sie die Grafik der UAH oben) – basierend auf nur 12 Bäumen aus Jamal, Sibirien. Es stellte sich heraus, dass der Ursprung der Bäume völlig undokumentiert war! Dr. Mann wurde durch die Climategate-Enthüllung   weiter kompromittiert.

JEDOCH ES IST NOCH VIEL SCHLIMMER
The Daily Caller 5 July 2017  berichtet, dass die 3 größten Messorganisationen  die heutigen globalen Temperaturen (um den Faktor 2,0) nach oben manipuliert haben – und die bisherigen Temperaturen nach unten, um   “steile globale Erwärmung” zu zeigen!!

SIE VERGESSEN, UNS  ZU ERZÄHLEN, WIE KLIMAWANDEL – WENN ES EINEN GIBT – VON MENSCHEN GEMACHT WIRD: SIE STEMPELN IHRE CHEMTRAILS UND HIER UND HIER SOWIE HIER SOWIE IHRE HAARP-WETTERWAFFE, DIE VON NASA SATELLITENFOTOS NACHWEISBAR SIND, ALS “VERSCHWÖRUNGS-THEORIE” AB, UM IHRE VERBRECHEN GEGEN DIE MENSCHHEIT ZU VERTUSCHEN

Kriminalität? Nun, sie behaupten, dass die schweren Hurrikane in der Karibik künstlich gemacht werden (Durch unser CO2)! Und wie oben gezeigt gibt es keine”globale” Erwärmung. Wenn die Hurrikane von Menschen gemacht sind, sind sie pro Definition kriminell.

Nur 1%-5% der atmosphärischen CO2s rührt von menschlicher Aktivität her

Sowning-the-weather-thumbeit die US Navy und Airforce 1996 ihr Programm “Owning the Weather by 2025” ins Leben gerufen hat, ist unser  Himmel nicht mehr derselbe: Er ist mit giftigen Chemtrails und HAARP Waschbrettwolken durchsetzt.”

Ich habe über HAARP für die Wettermanipulation und die Lenkung von Hurrikanen und hier und hier geschrieben – sogar in schwer besiedelten Gebieten – sowie über die globale Geisteskontrolle und die Auslösung großer Erdbeben durch HAARP. Es wurde sogar von der  respektablen International Business Times angedeutet, dass der katastrophale Hurrikan Katrina, der New Orleans ertränkte, auf HAARP zurückzuführen sei.

HAARP

Pwilliam-s-cohenrof. Chossudovsky Global Res. 9 Sept. 2017:
Die bedeutende Erweiterung des amerikanischen Wetterkriegsarsenals, das eine Priorität des Verteidigungsministeriums ist, ist keine Diskussions- oder Diskussionsfrage. Es wird nie erwähnt.

Das hochfrequente aktive Auroralforschungsprogramm (HAARP) mit Sitz in Gokona, Alaska, bestand seit 1992 – 1914. HAARP bildete ein System von leistungsfähigen Antennen, die in der Lage sind, “kontrollierte lokale Modifikationen der Ionosphäre” zu erzeugen. [Obere Schicht der Atmosphäre ] Es ist im Jahr 2017 unter dem Besitz der Universität von Alaska Fairbanks wieder offen.

[HAARP wird verwendet], um eine kleine, lokalisierte Änderung der ionosphärischen Temperatur (“Kochen”) zu induzieren.” (HAARP-Website)
Nicholas Begich – aktiv an der öffentlichen Kampagne gegen HAARP beteiligt – beschreibt HAARP als: “Eine super-leistungsstarke Radiowellen-Technologie, die Bereiche der Ionosphäre durch Fokussieren eines Strahls und Erwärmen dieser Bereiche hebt. Elektromagnetische Wellen springen dann auf die Erde zurück und durchdringen alles – Lebendiges und Totes.

Im NASA-Foto unten sehen Sie deutlich, wie das HAARP-Wolkenmuster von einer HAARP-Station ausgeht

haarp-cloud-from-haarp-station_

 

Die US Air Force hat die Fähigkeit, das Klima entweder für Testzwecke oder für die direkte militärische Geheimdienstzwecke zu manipulieren. Diese Fähigkeiten erstrecken sich auf die Auslösung von Überschwemmungen, Hurrikans, Dürren und Erdbeben. In den letzten Jahren wurden große Geldbeträge vom US-Verteidigungsministerium zur Weiterentwicklung und Vervollkommnung dieser Fähigkeiten zugeteilt.

Hier ist, wie der Hurrikan Sandy im Jahr 2012 auf New York und andere Ostküstenstaaten mit Hilfe von Chemtrails, Chemikalien und HAARP gelenkt wurde. Hier ist grafisch, wie sie es tun.

 LHaarpgakona20121030-31inks: HAARP Auslösung (von der HAARP Website) als “Sandy” gelenkt wurde.  

Zwar gibt es keinen festen Beweis dafür, dass die US-Air Force-Wetterkriegsführung bewusst angewendet hat, um die Wetterveränderungen zu modifizieren. Man würde aber erwarten, dass, wenn diese Fähigkeiten für militärische Zwecke entwickelt würden, sie zumindest Gegenstand der Routineprüfung sein würden.

Mögliche  HAARP Stationen um den Globus und hier.

 Das ist es anscheinend, was sie mit der IRMA gemacht haben: Sie haben sie  über den Kap Verde Inseln geschaffen – und sie dann über den Atlantik mit Hilfe von HAARP und den Chemtrail-Ionen geschoben

Hier können Sie die HAARP-Energie-Wellen sehen, wie sie bei Kap Verde die Wolken-Formation bilden.

 

Eine Analyse der Aussagen, die von der US Air Force ausgehen, weist auf das Undenkbare hin: die verdeckte Manipulation von Wettermustern, Kommunikationssystemen und elektrischer Energie als Waffe globaler Kriegsführung, die es den USA ermöglicht, ganze Regionen der Welt zu stören und zu beherrschen.

Wetter-Kriegsführung gegen “Schurkenstaaten”
Die ungewöhnlichen klimatischen Vorkommnisse in den USA und Westeuropa wurden ausführlich dokumentiert.

Doch was die Nachrichtenmedien nicht unterstrichen haben, ist, dass in den letzten Jahren eine Reihe von ungewöhnlichen und dramatischen klimatischen Veränderungen in Ländern aufgetreten sind, die als mögliche Waffe unter der vorbeugenden Kriegsdoktrin der US-Regierung identifiziert werden.

Wettermuster in Nordkorea sind zum Beispiel seit Mitte der neunziger  Jahre durch eine Folge von Dürren geprägt, gefolgt von Überschwemmungen. Das Ergebnis war die Zerstörung eines ganzen landwirtschaftlichen Systems. In Kuba ist das Muster sehr ähnlich wie in Nordkorea. (siehe Tabelle 3)
Im Irak, im Iran und in Syrien trat eine verheerende Dürre im Jahr 1999 auf – (in Syrien auch 2006-2011 und Bauerndemos – US-Vorwand für den Krieg in Syrien). In Afghanistan führten vier Jahre der Dürre in den Jahren bevor die USA  im Jahr 2001 eindrangen zur Zerstörung der bäuerlichen Wirtschaft, was zu einer weit verbreiteten Hungersnot führte.

Das Phillips Geophysics Lab, das Partner im HAARP-Projekt ist, bietet einen Kurs für Militärpersonal an der Hanscom Air Force Base in Maryland  über “Wetter Modifizierungs-Techniken” an. Der Kurs bezieht sich explizit auf die Auslösung von Stürmen, Hurrikane usw. für militärische Verwendung.

Wettermanipulation ist die präventive Waffe par excellence. Es kann gegen feindliche Länder oder sogar “freundliche Nationen” gerichtet werden, ohne ihr Wissen. Wetterkrieg ist eine verdeckte Form des vorbeugenden Krieges.

Raytheon besitzt durch seine E-Systems-Tochtergesellschaft  nun die Patente, die zur Entwicklung der HAARP-Wetterkriegsführung in Gakona Alaska verwendet wurden. Raytheon ist auch in anderen Bereichen der Wetterforschung für militärische Nutzung beteiligt.

Unnötig zu sagen, das Thema ist ein wissenschaftliches Tabu.

Ironischerweise ist das Pentagon, während es seine Fähigkeit, das Klima der Welt für militärische Nutzung zu modifizieren, der globalen Erwärmungs-Konsens beigetreten. 

Die Fähigkeit der HAARP / Spacelab / Raketenkombination, überall auf der Erde mittels Laser und Partikelstrahlen, sehr große Mengen an Energie zu liefern, vergleichbar mit einer Atombombe, sind erschreckend.
Wetteränderung ist Teil der nationalen und internationalen Sicherheit und könnte einseitig durchgeführt werden …

Der weltberühmte Wissenschaftler Michio Kaku mag hier angeben, wie der Hurrikan Irma erzeugt wurde?

Chemtrails
The London Telegraph 4 July 2017:“Ich weigere mich, der sogenannten” Chemtrail- “Verschwörungstheorie wertvollen Seitenraum zu widmen.”

“Wenn die Feuchtigkeit hoch ist (größer als die, die für die Eiskondensation erforderlich ist), wird der Kontrail hartnäckig. Neu geformte Eispartikel werden in der Größe weiter wachsen, indem sie Wasser aus der umgebenden Atmosphäre aufnehmen. Die resultierende linienförmige Leiste erstreckt sich über große Strecken hinter einem Flugzeug.
“Anhaltende Chemtrails sind keine direkte Bedrohung für die öffentliche Gesundheit”. “Contrail-Wolken könnten zum Menschen-induzierten Klimawandel beitragen.”
Also, während “Chemtrails” weithin als ein Mythos gelten, können Contrails  uns tatsächlich schaden, indem sie zur globalen Erwärmung beitragen.

Hier schreibt The Telegraph nicht die volle Wahrheit.

Chemtrails / Geoengineering / Solareinstrahlungs-Management ist eine Tatsache, wie es aus dem Assessment Report 5 of the UN´s IPCC,  SPM 21:, hervorgeht:Methoden, die darauf abzielen, das Klimasystem bewusst zu verändern, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, werden als Geoengineering bezeichnet eine umfassende quantitative Bewertung sowohl des Solarstrahlenmanagements (SRM) als auch der Kohlendioxidentfernung (CDR).
Wenn SRM aus irgendeinem Grund beendet würde, besteht ein hohes Vertrauen, dass die globalen Oberflächentemperaturen sehr schnell auf Werte ansteigen würden, die dem Treibhausgas-Antrieb entsprechen. CDR- und SRM-Methoden tragen Nebenwirkungen und langfristige Konsequenzen auf globaler Ebene nach sich.

Viele weitere offizielle Instanzen haben die Existenz von Chemtrails zugegeben.

 Geoengineering Watch 26 Nov. 2014:  Wenn die vorhandene Wissenschaft und Daten berücksichtigt werden, ist das Geoengineering heute wahrscheinlich bei weitem die wichtigste Ursache für Umwelt- und Klimazerstörung auf dem Planeten  und die grösste Bedrohung gegen alles Leben auf der Erde mit Ausnahme der Atomkatastrophe. Dürre, Sintflut und schwer-giftiger Himmel, willkommen beim Geoengineering!

“Aerosole” sind einfach ein Begriff für ein mikroskopisches Teilchen, das in der Luft suspendiert ist, indem man zehn Millionen Tonnen hochgiftige Metall-Nanopartikel (ein Nanometer = 1 / 1.000.000.000 Meter) aus Düsenflugzeugen in die Atmosphäre sprüht.

Die Aurora (Lieferantin der Weltraumdienste für die US-Regierung) gibt in ihrem Abschlussbericht an die Universität von Calgary im Jahr 2010  eine detaillierte Beschreibung ihrer Chemtrails, die mit großen Flotten von Boeing-Flugzeuge Schwefeldioxid in die Atmosphäre ausbreiten (sagen, sie haben schwerere Sachen zu sprühen)  – und betont, dass diese neuen Flugzeuge, wenn sie richtig ausgerüstet sind,  für billiges Engineering bestens geeignet seien. 

 

 
Die Menge an Aluminium, Barium und anderen Metallen in diesen Regen / Schnee-Tests ist immer hoch und oft ganz aus den Charts

Die atmosphärische Aerosolsättigung wirkt stark auf Windmuster ein und vermindert den Niederschlag insgesamt, was zu Dürren von beispiellosem Umfang und Maßstab führt. Die Störung im hydrologischen Zyklus kann auch Rekordregen verursachen, da der Regen, der vom Fallen an einem Ort verhindert wurde, woanders wandert, um in einer Sintflut zu fallen.

Kein “Natur”-Wetter mehr!

Die globalen Geoengineering / Wettermodifikationen / Chemtrail-Programme spielen sich  seit über sechs Jahrzehnten ab und wurden seit den vergangenen 15 Jahren  immer mehr gesteigert.

 

ADDENDUM

US-Patente in Bezug auf Chemtrailing
United States Patent and Trademark Office

  • 0462795 – July 16, 1891 – Method Of Producing Rain-Fall

  • 1103490 – August 6, 1913 – Rain-Maker

  • 1225521 – September 4, 1915 – Protecting From Poisonous Gas In Warfare

  • 1338343 – April 27, 1920 – Process And Apparatus For The Production of Intense Artificial Clouds, Fogs, or Mists

  • 1619183 – March 1, 1927 – Process of Producing Smoke Clouds From Moving Aircraft

  • 1665267 – April 10, 1928 – Process of Producing Artificial Fogs

  • 1892132 – December 27, 1932 – Atomizing Attachment For Airplane Engine Exhausts

  • 1928963 – October 3, 1933 – Electrical System And Method

  • 1957075 – May 1, 1934 – Airplane Spray Equipment

  • 2097581 – November 2, 1937 – Electric Stream Generator – Referenced in 3990987

  • 2409201 – October 15, 1946 – Smoke Producing Mixture

  • 2476171 – July 18, 1945 – Smoke Screen Generator

  • 2480967 – September 6, 1949 – Aerial Discharge Device

  • 2550324 – April 24, 1951 – Process For Controlling Weather

  • 2582678 – June 15, 1952 – Material Disseminating Apparatus For Airplanes

  • 2614083 – October 14, 1952 – Metal Chloride Screening Smoke Mixture

  • 2633455 – March 31, 1953 – Smoke Generator

  • 2688069 – August 31, 1954 – Steam Generator – Referenced in 3990987

  • 2721495 – October 25, 1955 – Method And Apparatus For Detecting Minute Crystal Forming Particles Suspended in a Gaseous Atmosphere

  • 2730402 – January 10, 1956 – Controllable Dispersal Device

  • 2801322 – July 30, 1957 – Decomposition Chamber for Monopropellant Fuel – Referenced in 3990987

  • 2881335 – April 7, 1959 – Generation of Electrical Fields

  • 2908442 – October 13, 1959 – Method For Dispersing Natural Atmospheric Fogs And Clouds

  • 2986360 – May 30, 1962 – Aerial Insecticide Dusting Device

  • 2963975 – December 13, 1960 – Cloud Seeding Carbon Dioxide Bullet

  • 3126155 – March 24, 1964 – Silver Iodide Cloud Seeding Generator

  • 3127107 – March 31, 1964 – Generation of Ice-Nucleating Crystals

  • 3131131 – April 28, 1964 – Electrostatic Mixing in Microbial Conversions

  • 3174150 – March 16, 1965 – Self-Focusing Antenna System

  • 3234357 – February 8, 1966 – Electrically Heated Smoke Producing Device

  • 3274035 – September 20, 1966 – Metallic Composition For Production of Hydroscopic Smoke

  • 3300721 – January 24, 1967 – Means For Communication Through a Layer of Ionized Gases

  • 3313487 – April 11, 1967 – Cloud Seeding Apparatus

  • 3338476 – August 29, 1967 – Heating Device For Use With Aerosol Containers

  • 3410489 – November 12, 1968 – Automatically Adjustable Airfoil Spray System With Pump

  • 3429507 – February 25, 1969 – Rainmaker

  • 3432208 – November 7, 1967 – Fluidized Particle Dispenser

  • 3441214 – April 29, 1969 – Method And Apparatus For Seeding Clouds

  • 3445844 – May 20, 1969 – Trapped Electromagnetic Radiation Communications System

  • 3456880 – July 22, 1969 – Method Of Producing Precipitation From The Atmosphere

  • 3518670 June 30, 1970 – Artificial Ion Cloud

  • 3534906 – October 20, 1970 – Control of Atmospheric Particles

  • 3545677 – December 8, 1970 – Method of Cloud Seeding

  • 3564253 – February 16, 1971 – System And Method For Irradiation Of Planet Surface Areas

  • 3587966 – June 28, 1971 – Freezing Nucleation

  • 3601312 – August 24, 1971 – Methods of Increasing The Likelihood oF Precipitation By The Artificial Introduction Of Sea Water Vapor Into The Atmosphere Winward Of An Air Lift Region

  • 3608810 – September 28, 1971 – Methods of Treating Atmospheric Conditions

  • 3608820– September 20, 1971 – Treatment of Atmospheric Conditions by Intermittent Dispensing of Materials Therein

  • 3613992 – October 19, 1971 – Weather Modification Method

  • 3630950 – December 28, 1971 – Combustible Compositions For Generating Aerosols, Particularly Suitable For Cloud Modification And Weather Control And Aerosolization Process

  • USRE29142 – May 22, 1973 – Combustible compositions for generating aerosols, particularly suitable for cloud modification and weather control and aerosolization process

  • 3659785 – December 8, 1971 – Weather Modification Utilizing Microencapsulated Material

  • 3666176 – March 3, 1972 – Solar Temperature Inversion Device

  • 3677840 – July 18, 1972 – Pyrotechnics Comprising Oxide of Silver For Weather Modification Use

  • 3722183 – March 27, 1973 – Device For Clearing Impurities From The Atmosphere

  • 3769107 – October 30, 1973 – Pyrotechnic Composition For Generating Lead Based Smoke

  • 3784099 – January 8, 1974 – Air Pollution Control Method

  • 3785557 – January 15, 1974 – Cloud Seeding System

  • 3795626 – March 5, 1974 – Weather Modification Process

  • 3808595 – April 30, 1974 – Chaff Dispensing System

  • 3813875 – June 4, 1974 – Rocket Having Barium Release System to Create Ion Clouds In The Upper Atmosphere

  • 3835059 – September 10, 1974 – Methods of Generating Ice Nuclei Smoke Particles For Weather Modification And Apparatus Therefore

  • 3835293 – September 10, 1974 – Electrical Heating Apparatus For Generating Super Heated Vapors

  • 3877642 – April 15, 1975 – Freezing Nucleant

  • 3882393 – May 6, 1975 – Communications System Utilizing Modulation of The Characteristic Polarization of The Ionosphere

  • 3896993 – July 29, 1975 – Process For Local Modification of Fog And Clouds For Triggering Their Precipitation And For Hindering The Development of Hail Producing Clouds

  • 3899129 – August 12, 1975 – Apparatus for generating ice nuclei smoke particles for weather modification

  • 3899144 – August 12, 1975 – Powder contrail generation

  • 3940059 – February 24, 1976 – Method For Fog Dispersion

  • 3940060 – February 24, 1976 – Vortex Ring Generator

  • 3990987 – November 9, 1976 – Smoke generator

  • 3992628 – November 16, 1976 – Countermeasure system for laser radiation

  • 3994437 – November 30, 1976 – Broadcast dissemination of trace quantities of biologically active chemicals

  • 4042196 – August 16, 1977 – Method and apparatus for triggering a substantial change in earth characteristics and measuring earth changes

  • RE29,142 – February 22, 1977 – Combustible compositions for generating aerosols, particularly suitable for cloud modification and weather control and aerosolization process

  • 4035726 – July 12, 1977 – Method of controlling and/or improving high-latitude and other communications or radio wave surveillance systems by partial control of radio wave et al

  • 4096005 – June 20, 1978 – Pyrotechnic Cloud Seeding Composition

  • 4129252 – December 12, 1978 – Method and apparatus for production of seeding materials

  • 4141274 – February 27, 1979 – Weather modification automatic cartridge dispenser

  • 4167008 – September 4, 1979 – Fluid bed chaff dispenser

  • 4347284 – August 31, 1982 – White cover sheet material capable of reflecting ultraviolet rays

  • 4362271 – December 7, 1982 – Procedure for the artificial modification of atmospheric precipitation as well as compounds with a dimethyl sulfoxide base for use in carrying out said procedure

  • 4402480 – September 6, 1983 – Atmosphere modification satellite

  • 4412654 – November 1, 1983 – Laminar microjet atomizer and method of aerial spraying of liquids

  • 4415265 – November 15, 1983 – Method and apparatus for aerosol particle absorption spectroscopy

  • 4470544 – September 11, 1984 – Method of and Means for weather modification

  • 4475927 – October 9, 1984 – Bipolar Fog Abatement System

  • 4600147 – July 15, 1986 – Liquid propane generator for cloud seeding apparatus

  • 4633714 – January 6, 1987 – Aerosol particle charge and size analyzer

  • 4643355 – February 17, 1987 – Method and apparatus for modification of climatic conditions

  • 4653690 – March 31, 1987 – Method of producing cumulus clouds

  • 4684063 – August 4, 1987 – Particulates generation and removal

  • 4686605 – August 11, 1987 – HAARP Patent / EASTLUND PATENT – Method and apparatus for altering a region in the earth’s atmosphere, ionosphere, and/or magnetosphere

  • 4704942 – November 10, 1987 – Charged Aerosol

  • 4712155 – December 8, 1987 – Method and apparatus for creating an artificial electron cyclotron heating region of plasma

  • 4744919 – May 17, 1988 – Method of dispersing particulate aerosol tracer

  • 4766725 – August 30, 1988 – Method of suppressing formation of contrails and solution therefor

  • 4829838 – May 16, 1989 – Method and apparatus for the measurement of the size of particles entrained in a gas

  • 4836086 – June 6, 1989 – Apparatus and method for the mixing and diffusion of warm and cold air for dissolving fog

  • 4873928 – October 17, 1989 – Nuclear-sized explosions without radiation

  • 4948257 – August 14, 1990 – Laser optical measuring device and method for stabilizing fringe pattern spacing

  • 1338343– August 14, 1990 – Process and Apparatus for the production of intense artificial Fog

  • 4999637 – March 12, 1991 – Creation of artificial ionization clouds above the earth

  • 5003186 – March 26, 1991 – Stratospheric Welsbach seeding for reduction of global warming

  • 5005355 – April 9, 1991 – Method of suppressing formation of contrails and solution therefor

  • 5038664 – August 13, 1991 – Method for producing a shell of relativistic particles at an altitude above the earths surface

  • 5041760 – August 20, 1991 – Method and apparatus for generating and utilizing a compound plasma configuration

  • 5041834 – August 20, 1991 – Artificial ionospheric mirror composed of a plasma layer which can be tilted

  • 5056357 – October 15, 1991- Acoustic method for measuring properties of a mobile medium

  • 5059909 – October 22, 1991 – Determination of particle size and electrical charge

  • 5104069 – April 14, 1992 – Apparatus and method for ejecting matter from an aircraft

  • 5110502 – May 5, 1992 – Method of suppressing formation of contrails and solution therefor

  • 5156802 – October 20, 1992 – Inspection of fuel particles with acoustics

  • 5174498 – December 29, 1992 – Cloud Seeding

  • 5148173 – September 15, 1992 – Millimeter wave screening cloud and method

  • 5242820 – September 7, 1993 – Army Mycoplasma Patent Patent

  • 5245290 – September 14, 1993 – Device for determining the size and charge of colloidal particles by measuring electroacoustic effect

  • 5286979 – February 15, 1994 – Process for absorbing ultraviolet radiation using dispersed melanin

  • 5296910 – March 22, 1994 – Method and apparatus for particle analysis

  • 5327222 – July 5, 1994 – Displacement information detecting apparatus

  • 5357865 – October 25, 1994 – Method of cloud seeding

  • 5360162 – November 1, 1994 – Method and composition for precipitation of atmospheric water

  • 5383024 – January 17, 1995 – Optical wet steam monitor

  • 5425413 – June 20, 1995 – Method to hinder the formation and to break-up overhead atmospheric inversions, enhance ground level air circulation and improve urban air quality

  • 5434667 – July 18, 1995 – Characterization of particles by modulated dynamic light scattering

  • 5441200 – August 15, 1995 – Tropical cyclone disruption

  • 5486900 – January 23, 1996 – Measuring device for amount of charge of toner and image forming apparatus having the measuring device

  • 5556029 – September 17, 1996 – Method of hydrometeor dissipation (clouds)

  • 5628455 – May 13, 1997 – Method and apparatus for modification of supercooled fog

  • 5631414 – May 20, 1997 – Method and device for remote diagnostics of ocean-atmosphere system state

  • 5639441 – June 17, 1997 – Methods for fine particle formation

  • 5762298 – June 9, 1998 – Use of artificial satellites in earth orbits adaptively to modify the effect that solar radiation would otherwise have on earth’s weather

  • 5800481 – September 1, 1998 – Thermal excitation of sensory resonances

  • 5912396 – June 15, 1999 – System and method for remediation of selected atmospheric conditions

  • 5922976 – July 13, 1999 – Method of measuring aerosol particles using automated mobility-classified aerosol detector

  • 5949001 – September 7, 1999 – Method for aerodynamic particle size analysis

  • 5984239 – November 16, 1999 – Weather modification by artificial satellite

  • 6025402 – February 15, 2000 – Chemical composition for effectuating a reduction of visibility obscuration, and a detoxifixation of fumes and chemical fogs in spaces of fire origin

  • 6030506 – February 29, 2000 – Preparation of independently generated highly reactive chemical species

  • 6034073 – March 7, 2000 – Solvent detergent emulsions having antiviral activity

  • 6045089 – April 4, 2000 – Solar-powered airplane

  • 6056203 – May 2, 2000 – Method and apparatus for modifying supercooled clouds

  • 6110590 – August 29, 2000 – Synthetically spun silk nanofibers and a process for making the same

  • 6263744 – July 24, 2001 – Automated mobility-classified-aerosol detector

  • 6281972 – August 28, 2001 – Method and apparatus for measuring particle-size distribution

  • 6315213 – November 13, 2001 – Method of modifying weather

  • 6382526 – May 7, 2002 – Process and apparatus for the production of nanofibers

  • 6408704 – June 25, 2002 – Aerodynamic particle size analysis method and apparatus

  • 6412416 – July 2, 2002 – Propellant-based aerosol generation devices and method

  • 6520425 – February 18, 2003 – Process and apparatus for the production of nanofibers

  • 6539812 – April 1, 2003 – System for measuring the flow-rate of a gas by means of ultrasound

  • 6553849 – April 29, 2003 – Electrodynamic particle size analyzer

  • 6569393 – May 27, 2003 – Method And Device For Cleaning The Atmosphere

  • 0056705 A1 – March 17, 2005 – Weather Modification by Royal Rainmaking Technology

  • 6890497 – May 10, 2005 – Method For Extracting And Sequestering Carbon Dioxide

  • 7965488 – November 9, 2007 – Methods Of Removing Aerosols From The Atmosphere

  • 8048309 –  August 28, 2008 – Seawater-Based Carbon Dioxide Disposal

  • 8012453 – October 27, 2008 – Carbon Sequestration And Production Of Hydrogen And Hydride

  • 7645326 – January 12, 2010 – RFID environmental manipulation

  • 7655193 – February 2, 2010 – Apparatus For Extracting And Sequestering Carbon Dioxide

  • 8079545 – December 20, 2011 – Ground based Manipulation and Control of Aerial Vehicle during nonflying operations

  • 0117003 – October 5, 2012 – Geoengineering Method Of Business Using Carbon Counterbalance Credits – alternate link

  • 8373962 – February 12, 2013 – Charged seed cloud as a method for increasing particle collisions and for scavenging airborne biological agents and other contaminants

 

Kriegsführung des US-Pentagons gegen alle Lebewesen. Wie sie Hurrikane schaffen und steuern

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Zweck der Terror-PsyOps. Barcelona´s Chef-Rabbiner und Netanyahu: ”Juden, zieht sofort nach Israel”. ”Europa ist an den Islam verloren” – Dank Zionisten und Pharisäern. Zionisten-Gründer Herzl: “Antisemiten unsere zuverlässigsten Freunde, um Juden nach Palästina zu treiben”. Bisher noch keine Bewertung

Das Folgende zeigt deutlich die Kraft hinter dem Unheil Europas: Pharisäer und Zionisten.

The Times of Israel 18 Aug. 2017:Die jüdische Gemeinde in Barcelona ist” verurteilt “, denn die Behörden in Spanien wollen sich nicht mit dem radikalen Islam konfrontieren, warnte der Chef-Rabbiner  Barcelonas am Freitag, einen Tag nach dem tödlichen Lieferwagenangriff In der Stadt.

Rabbi Meir Bar-Hen ermutigt seine Gemeinde-Mitglieder, Spanien zu verlassen. Er sagt während eines Interviews mit der JTA, dass er  schon  Jahre vor den Anschlägen am Donnerstag und Freitag, Spanien als “Nabe des islamistischen Terrors in ganz Europa” bezeichnet habe. “Denken wir nicht, dass wir hier auf immerdar bleiben, und ich ermutige sie, in Israel Eigentum zu kaufen – besser früher als später. Dieser Ort ist verloren, wiederholen Sie nicht den Fehler der algerischen Juden, der venezolanischen Juden”.

“Ein Teil des Problems, das durch die Angriffe zur Schau gestellt  ist”, sagte Bar-Hen,” ist die Anwesenheit einer großen muslimischen Gemeinschaft mit “radikalen Fransen”. Sobald diese Leute “unter euch leben”, sagte er von Terroristen und ihren Anhängern, “ist es sehr schwierig Sie loswerden. Sie werden  immer stärker. “Er sagte auch, dass dies für Europa als Ganzes gelte. “Europa ist verloren”, sagte er.

Bürgermeisterin des traditionell sehr sozialistischen Barcelona,  Colau Ballano, schrieb am Freitag im Facebook: “Barcelona ist eine Stadt des Friedens. Terror wird uns nicht daran stoppen, die zu sein, die wir sind: Eine mutige Stadt, die  weltoffen ist. “Sie drängte die Leser, sich an diesem Tag  an einer Solidaritäts-Rallye teilzunehmen.

Rechts Gross-Israel

Zum Vergleich: Russia Today 11 Jan. 2014: Der israelische Premierminister, Benjamin Netanjahu, hat Juden aus Frankreich und dem restlichen Europa aufgerufen, in den den Staat Israel einzuwandern, indem er sich auf das bezieht, was er als eine “steigende Flut des Antisemitismus” sieht. Die Aussage kommt im Zuge der Charlie Hebdo-PsyOp.
Die Aussage des israelischen Führers kommt, nachdem vier Juden im pariser Charlie Hebdo Terror “getötet” wurden.
Netanyahu fügte hinzu, dass radikalisierter Islam  die westliche Welt bedrohe, und das jüdische Volk sei in seinem Visier.

Der israelische Außenminister, Avigdor Lieberman:  Ich hoffe, dass französische Juden in großer Zahl beginnen, nach Israel auszuwandern”, sagte Lieberman im Kanal 2.

 Verteidigungsminister Moshe Ya’alon unterstützt die Idee:
“Wir wussten, dass wenn der [radikale] Islam den Kopf in Europa höbe, würden die Juden die Ersten sein, die geschädigt werden können. Der sicherste Ort für die Juden ist in der nationalen Heimat der Juden.

Israel hat in letzter Zeit viele Bürger durch Abwanderung verloren  – und braucht viel mehr Juden in der Westbank.

Die Aussagen israelischer Politiker und von Rabbi Ben-Har sowie der Bürgermeisterin dienen eindeutig dem Plan der Pharisäer-NWO:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

rabbi_4

Bemerkungen
Dies ist ein Echo von Theodor Herzls Tagebüchern. Darin spricht Herzl zu einer Versammlung der Zionisten auf dem 1. Zionistischen Kongress in Basel 1897. Auf Seite 163 wird klar, dass es Rothschild (s) unter dem Publikum gibt.

Theodor Herzls Tagebücher erzählen denselben Plan wie Rabbi Bar-Hen (oben links) – und der ehemalige Londoner Bürgermeister Ken Livingstone, den die Zionisten / Pharisäer durch einen Muslim ersetzt hatten, bestätigt: Die Antisemiten seien die besten Freunde der Zionisten, um die Juden  in Europa um so mehr desto besser zu quälen, damit die Juden in die Kolonien  Rothschilds in Palästina (Jahre 1895-1957) ziehen und den Staat Israel im Sinne der Chabad Lubawitsch Pharisäer  schaffen (Hesekiel 38,39). In diesem Sinne finanzierte  Rothschilds US-FED’s und Rockefellers IG Farben Hitler und führten Auschwitz – eine Nabe des Holocausts.

Und zwar sehr effektiv, muss man sagen, indem dieser Holocaust nicht nur Juden nach Palästina im 2. Exodus verjagte – sondern er wurde auch dazu genutzt, Europa unter Zionisten- / Freimaurer- Herrschaft zu versklaven, indem man die Zahl der zionisten-verursachten Opfer – mittels Hitler – ungeheuerlich übertriebHitler war sowohl jüdisch als auch wahrscheinlich ein Rothschild und hier.

Die Zionisten waren mit Hitler freundlich vertraut und arbeiteten mit den Nazis des zionistisch geförderten jüdischen Hitler  – in Wirklichkeit Israels “Vater” – zusammen, um Juden zunächst zu ermutigen und zu bedrohen, später als Opfer des Holocaust,  Deutschland zugunsten Palästinas zu verlassen.

Tatsächlich arbeiteten Zionisten und Nazis Hand in Hand, wie durch  das Haavara Transfer Agreement und hier  gezeigt – dokumentiert vom jüdischen Autor Edwin Black.

Ein Beispiel hierfür ist George Soros – heute Rothschilds vertrauter Krawallmacher weltweit – der nicht nur  seine Mitmenschen  quält  – sondern sogar dadurch ein grosses Vermögen gemacht hat, das er nun in die NWO investiert!

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=xPmKmfULrGI?feature=oembed%5D

Als der 2. Weltkrieg begann, gab es nur noch 500.000 Juden in Deutschland, einschl. der Zionisten und der 150.000 jüdischen Wehrmachtssoldaten

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=mO6-P9RfztA?feature=oembed%5D

Seite 83 der Tagebücher Herzls: Es wäre eine ausgezeichnete Idee, respektable, akkreditierte Antisemiten als Liquidatoren (jüdischen) Eigentums einzuberufen
Seite 84: Die Antisemiten werden unsere zuverlässigsten Freunde, die antisemitischen Länder unsere Verbündeten.
Ich glaube, ich habe die Lösung für die jüdische Frage gefunden. Nicht eine Lösung, sondern die Lösung, die einzige. Wir werden die jüdische Frage lösen, indem wir uns entweder das Vermögen der reichen Juden sichern oder liquidieren.
Seite 136: Juden, die nicht mit uns gehen, könnten es schlecht gehen.
Page 152: Aber es wird keine große Zertifizierung notwendig sein, um die Migrationsbewegung zu stimulieren. Die Anti-Semiten kümmern sich schon darum für uns.
Seite 163: Ich weiß nicht, ob alle Regierungen schon erkennen, was für eine internationale Bedrohung  Ihr Welthaus darstellt.

Ogutlehne euch können keine Kriege geführt werden, und wenn der Friede geschlossen werden soll, sind die Leute um so mehr von euch abhängig.

Seite 165: Um für alle Zeit einen subtilen Druck durch die Machthaber zu verhindern, wird der zweite Fürst (des Staates Israel) kein Rothschild sein.
Aber wo immer Opposition erscheinen mag, werden wir sie brechen. Wir werden der öffentlichen Meinung umfangreiche, aber feste Grenzen setzen.

Seite 182: Die Antisemiten haben sich als richtig erwiesen, denn sie haben recht.

Hier ist, wie das FBI einen Schizophrenen gepflegt hat, um einen Bombenangriff im Auftrag dieser zionistischen NWO auszuführen.

http://new.euro-med.dk/20170820-zweck-der-terror-psyops-barcelonas-chef-rabbiner-und-netanyahu-juden-zieht-sofort-nach-israel-europa-ist-an-den-islam-verloren-dank-zionisten-und-pharisaern-z.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

„Suizid-Manöver“ im Osten: US-Armee zerfällt – „National Interest“ Bisher noch keine Bewertung

© Foto: U.S. Army / Jason Johnston

Die USA üben Abschreckungsmanöver gegen Russland und China, obwohl diese Methoden auf schon zu Zeiten des letzten Weltkrieges veralteten Vorstellungen basieren, schreibt der US-Oberst a. D. Douglas Macgregor im US-Fachblatt „The National Interest“. Dabei werde auf Modernisierung verzichtet, was ein Risiko für das Weiterbestehen der Armee darstelle.

„Die Misserfolge bei der Modernisierung und Bereitschaft der Armee ist dem fanatischen Widerstand der Armeegeneräle gegen eine grundlegende organisatorische Reform, eine umsichtige Modernisierung und die Veränderung der Art und Weise, wie die Armee in Zukunft kämpfen muss, zu verdanken“, schreibt der Militärexperte in einem Artikel mit dem Titel „Wieso die US-Armee zerfällt“.

Man braucht laut Macgregor kein Experte zu sein, um den dringenden Bedarf an „frischem Blut“ in der US-Armeeführung wahrzunehmen. Dies würden solche wie das 2009 gestrichene Billionen teure Projekt  „Future Combat System“, das die Schaffung neuer unbemannter Fahrzeuge und Jets sowie ein Netzwerk für solche Drohnen vorsah, sowie das ebenfalls missglückte Warfighter Information Network-Tactical belegen.

Außerdem sei es nicht das erste Mal, dass die US-Armee an veralteten Vorstellungen haften würde: Man würde nämlich häufig davon ausgehen, dass Generäle rücksichtslos und unsentimental seien, wenn es darum gehe, veraltete Taktiken und Technologien zu verwerfen. „Das sind sie aber nicht. Wie sonst konnte die US-Armee im Zweiten Weltkrieg mit Kavallerieregimentern antanzen, lange nachdem die deutsche Armee den Großteil Europas mit gepanzerten Kräften überrannt hatte?“

Wie damals sei das Kommando nun nicht im Bilde, dass neue Zeiten begonnen hätten und man nichts mit einem „Relikt“ von einer Armee aus dem Kalten Krieg und dem Zweiten Weltkrieg anfangen könne. Solche „Potemkinsche Dörfer“ wie das teure „Future Combat System“ würden nichts daran ändern, betont der Experte.

In dieser Hinsicht sollte der US-Präsident Donald Trump deshalb einen „starken und sachkundigen“  Mann zum Heeresminister (das US-Heer untersteht derzeit dem offen Homosexuellen Eric Fanning) ernennen. „Einen solchen, der bereit ist, seinen Generälen eine Verantwortung aufzuerlegen und dynamische Veränderungen durchzusetzen.“. Andernfalls habe die Armee der Vereinigten Staaten mit weitaus schlimmeren Konsequenzen zu rechnen, als nur Geldverlust.

Am 18. Juli finden auf dem bulgarischen Luftwaffenstützpunkt Besmer die US-Nato-Militärmanöver “Joint Forcible Entry” (Gemeinsames gewaltsames bzw. bewaffnetes Eindringen, Anm. d. Red.)  statt, die dem Stürmen eines Flugplatzes gewidmet sind. Laut Macgregor gleicht dies dem „Üben für einen Selbstmord“, da ein Kriegsszenario eigentlich die fehlende Überlegenheit der USA in der Luft und auf See in dieser fremden Region erfordere.

„Wenn man dieses „gewaltsame Eindringen“ bei einem geschützten russischen, chinesischen oder nordkoreanischen Flugplatz versuchen würde, würde die „Übung“ in nur wenigen Minuten mit der totalen Vernichtung der Fallschirmjäger und der Brigade von gepanzerten Lastwagen enden. Die Vier-Sterne-Generäle sind einfach in einer Zweiter-Weltkrieg-Fantasie steckengeblieben“, resümiert der Experte.

Eine weitere „Katastrophe“ sei die Tatsache, dass etwa 200.000 Militärangehörige der regulären US-Armee im Ausland – Afrika, Asien und Naher Osten – „verstreut“ seien und ständig unterstützt werden müssten.

„Die heutige Armee ist zu dünn in der Welt verteilt und ihre Kampfformationen sind Relikte des Kalten Krieges. Wenn die heutigen gepanzerten Kampf-Brigaden mit einer Luftbedrohung — einer Raketenartillerie und Drohnen, die stundenlang Angriffsziele auf dem Schlachtfeld beschießen und in sie fliegen — geschweige denn mit einer tauglichen gegnerischen Armee konfrontiert werden, dann stehen sie sicherlich einer Niederlage gegenüber.“

Statt „Potemkinscher Dörfer“ bräuchte die US-Armee deshalb Einheiten für eine Kriegsführung „mit allen Waffen“, die sich auf einem Schlachtfeld und einer Umgebung abspielen, die „tödlicher sind als alles, was wir seit dem Zweiten Weltkrieg gesehen haben.“

Jeden Monat wachse die Gefahr einer Eskalation, wie im Koreakrieg der 50er Jahre. Nun hänge alles von Donald Trump und seiner Wahl ab, die er bei der Festlegung eines neuen Heeresministers treffen werde.

https://de.sputniknews.com/politik/20170717316632093-zerfall-usa-armee/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Das Ende einer Ära Bisher noch keine Bewertung

Das Ende einer Ära

Bereits frühzeitig im 20. Jahrhundert beschäftigten sich Militärstrategen mit der Möglichkeit, Flugzeuge von Schiffen aus starten zu lassen und sie auch sicher wieder dort zu landen. Erste Gehversuche machte die britische Marine im Jahr 1918 mit der ursprünglich als Fahrgastschiff ausgelegten und im Zuge der Kriegsanstrengungen zum Trägerschiff umgebauten HMS Argus.

Das erste von vorn herein als Flugzeugträger konzipierte Schiff wurde im Jahr 1922 von der Kaiserlich Japanischen Marine in Dienst gestellt: die Hōshō. Zwischen den beiden Weltkriegen arbeiteten vor allem das britische Empire, die seinerzeit noch größte Seestreitmacht, und aufkommende neue Seemacht USA fieberhaft an der Entwicklung funktionsfähiger Flugzeugträger.

Im Verlauf des Zweiten Weltkriegs offenbarte sich, wie wichtig und gefährlich Flugzeugträger als strategisches Kriegsinstrument waren, als die Kaiserlich Japanische Marine, als Reaktion auf das Rohstoffembargo der USA, den US-Marinestützpunkt Pearl Harbor auf Hawaii angriff – was die US-Administration zwar im Vorfeld gewusst hatte, den Angriff jedoch als Grund für den Eintritt in den Krieg brauchte und nutzte.

Mit der Kapitulation Japans und der vollkommenen Überschuldung Großbritanniens durch den Krieg übernahmen die Vereinigten Staaten von Amerika die Führungsrolle auf hoher See, bauten ihre Seestreitkräfte nachhaltig aus und verfügen heute die größte Kriegsmarine der Welt, darunter 11 Flugzeugträger, organisiert in Kampfgruppen mit Lenkwaffenzerstörern und U-Booten.

Die mächtigen, atomgetriebenen Stahlkolosse mitsamt ihren Kampfflugzeugen stellen für jedes Land der Welt eine außerordentliche Bedrohung dar. Doch wie es scheint, ist die Zeit der Flugzeugträger abgelaufen.

So veröffentlichte die Netzseite Rusi.org (Royal United Services Institute), ein britischer Thinktank, unlängst eine Expertise zur Verteidigung, in welcher unverblümt festgestellt wurde:

Gerätschaften zur Verteidigung des Vereinigten Königreiches, welche jährlich £ 16 Milliarden kosten, sind zunehmend durch preiswerte, technologiereiche Waffen feindlicher Staaten angreifbar.

»Potenzielle Gegner haben Bedrohungen für große westliche Plattformen auf See entwickelt«, heißt es weiter und diese »erhöhen die Risiken einer Entsendung derartiger Plattformen in strategische Gebiete signifikant«. Zu den als gefährlich für die “Plattformen“, sprich Flugzeugträger, angesehenen Gebiete gehören der Expertise nach das Baltikum und die Nordsee, Ost-Asien und der Persische Golf.

In der Expertise werden entsprechende Fortschritte zur Sicherung der eigenen Streitkräfte in den Vordergrund gestellt. Die “Bedrohungen“ gehen dem Artikel nach von »Präzisionsraketen mit großer Reichweite« und »offensiven Cyber-Fähigkeiten aus, welche die Überwachung, Kommunikation, Navigation und andere Ziele« nachhaltig bedrohen, bis hin zur Infrastruktur im Vereinigten Königreich selbst. Es wird zwar davon ausgegangen, dass die potenziellen Gegner noch nicht vollständig fähig seien, die Verteidigungsfähigkeit auszuschalten, doch »haben sie ihre Bemühungen effektiv konzentriert«.

Offenbar ist folglich auch bei den Militärstrategen im Westen mittlerweile angekommen, dass nicht nur Hyperschallraketen mit entsprechender Reichweite eine effektive Bedrohung für seegestützte Kampfverbände sind, sondern auch die auf Elektronik basierende Technik ihre Schwächen hat. Diese Erkenntnis hat zwangsläufig eine Veränderung der strategischen Einsätze entsprechender “Plattformen“ zur Folge, welche sich durchaus auch bereits gezeigt hat.

So wurden bekanntlich sämtliche US-Trägerverbände im Dezember 2016 in ihre Heimathäfen beordert, ein Vorgang, welcher in der Geschichte der US-Marine beispiellos ist und für den auch zu keiner Zeit irgendeine hinreichende Erklärung seitens der US-Administration abgegeben wurde. Seitdem sind zwar einzelne Trägergruppen zu Abschreckungszwecken auf Manöver in Richtung Nord-Korea entsandt worden, doch liegt der überwiegende Teil der US-Flugzeugträger seit Monaten in ihren Docks.

Der simulierte Angriff auf den Lenkwaffenzerstörer USS Donald Cook durch eine russische SU24 im Jahr 2014, bei dem der Zerstörer aufgrund elektronisch gestörter Zielzuweisung verteidigungslos im Wasser lag, markierte offenbar den Startpunkt einer Entwicklung, welche das Kräfteverhältnis auf der Welt in ein neues Gleichgewicht bringt. Auch der seltsame Vorfall mit der Kollision des Containerschiffs ACX Chrystal mit dem US-Lenkwaffenzerstörer USS Fitzgerald bestätigt diese Entwicklung.

Die Macht der schweren Marineverbände ist augenscheinlich gebrochen und die Angst geht um. Für hyperschnelle Gefechtskopf-Raketen der neusten Generation sind die Weltmeere der reinste Präsentierteller und Flugzeugträger ein Filetsteak. Dazu kommt die elektronisch-digitale Bedrohung, wie sie 2014 von den Russen präsentiert wurde.

Nimmt man die vorliegenden Puzzlestückchen zusammen, so darf mit Gewissheit davon ausgegangen werden, dass die Ära der Flugzeugträger – zumindest in der bisher bekannten Form – endgültig vorbei ist. Und die Militärstrategen wissen dies und tun es kund.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/07/das-ende-einer-aera/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Gebetspausen-Streit: US-Firma entließ 190 Muslime nach Streik Bisher noch keine Bewertung

Muslime beim Beten. Bild: Flickr / Rajarshi MITRA CC BY 2.0

Kennen Sie schon den Nullzins-Segen?

Draghis Nullzins-Politik ist für Sparer und Kleinanleger ein Fluch! So denken zumindest die meisten und werfen frustriert die Flinte ins Korn.

Mit fatalen Folgen, denn die Altersvorsorge schmilzt nur so dahin. Gewusst wie kann das Nullzinsen-Dilemma durchaus zu Ihrem Vorteil sein.

Mit der Massenbauer-Strategie machen Sie aus dem Nullzins-Fluch ganz schnell einen Nullzins-Segen.

Anstatt Sonderrechten gegenüber nichtmuslimischen Mitarbeitern gab es kurz vor Weihnachten die Kündigung. Eine US-Firma wollte sich nicht mehr mit Teilen der muslimischen Belegschaft wegen den Gebetspausen herumstreiten.

Von Michael Steiner

Ein Unternehmen kann nicht ordentlich funktionieren, wenn mehrmals täglich fast ein Drittel der Belegschaft lieber dem Gebet nachgeht als zu arbeiten. Das US-Unternehmen Cargill Meat Solutions, welches vor allem Rind- und Truthahn-Produkte abpackt, hatte nun von den Streitereien genug und 190 der rund 600 Muslime, die in dem 2.000-Mitarbeiter-Betrieb in Fort Morgan in Colorado gekündigt.

Grund dafür war der Streit um Gebetspausen. Gläubige Muslime müssen sich fünf mal täglich dem Gebet widmen. Die Firma, die den muslimischen Mitarbeitern bereits seit 2009 einen eigenen Gebetsraum einrichtete, kündigte nun 190 der rund 600 Muslime, weil diese – trotz der Warnung der Chefetage, dass jeder Mitarbeiter der länger als drei Tage fehle auch gekündigt werde – in einen mehrtägigen Streik traten, um ihre Forderung, in größeren Gruppen zum Gebet gehen zu können, nicht erlaubte. Dies hätte die Produktionsabläufe erheblich gestört, zudem böte der Gebetraum auch nicht die Möglichkeit, größere Gruppen an Betenden aufzunehmen, so dass sich die Betriebsleitung dagegen aussprach. Sämtliche Versuche, eine Lösung zu finden, scheiterten.

Die Muslime, durchwegs Somalis, rechtfertigten sich gegenüber der “Denver Post” über einen offiziellen Vertreter. “Für diese Menschen ist es schlimmer, ein Gebet zu verpassen, als ihre Arbeit zu verlieren. Das wäre, als würden sie den Segen Gottes verlieren”, so die Rechtfertigung. Dabei zeigt es sich jedoch wieder einmal, dass wohl kaum eine andere ethnische Gruppe als die Muslime in jenen Gesellschaften in die sie Einwandern auch dermaßen viele Probleme und Konflikte verursachen. Klar, alle Muslime hierbei in einen Topf zu werfen ist falsch, doch die Fakten lassen sich nicht leugnen. Oder gibt es mit den hinduistischen oder buddhistischen Bevölkerungsgruppen ebenfalls solche Probleme?

https://www.contra-magazin.com/2017/01/gebetspausen-streit-us-firma-entliess-190-muslime-nach-streik/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Das Ende des (Petro-)Dollars: Was Sie die Federal Reserve Bank nicht wissen lassen will Bisher noch keine Bewertung

Die Fähigkeit der Vereinigten Staaten, ihren Einfluss über den Rest der Welt geltend zu machen, ist langsam am schwinden. Seitdem 1971 der Petrodollar eingeführt wurde, hat die US-Währung den internationalen Handel durch Ölgeschäfte mit der Organisation erdölxportierender Länder (OPEC) und anhaltende militärische Interventionen monopolisiert.

 Es gibt jedoch zunehmend Widerstand gegen den amerikanischen Standard, und er gewann kürzlich noch mehr Unterstützung, als mehrere Golfstaaten plötzlich Katar blockierten, das sie beschuldigten, Terrorismus zu finanzieren.
 Trotz des Mainstream-Narrativs gibt es mehrere andere Gründe, warum Katar im Fadenkreuz ist. In den letzten zwei Jahren führte es Transaktionen in chinesischen Yuan im Umfang von 86 Milliarden US-Dollar [76,42 Milliarden Euro] durch und hat andere Abmachungen mit China getroffen, die zur weiteren ökonomischen Zusammenarbeit anregen (Chaos und Ordnung – das steckt hinter der neuen Milliardenaktionen der EZB).

Katar teilt sich auch das größte natürliche Erdgasfeld mit dem Iran, was den beiden Ländern beträchtlichen regionalen Einfluss verleiht, um ihre eigenen Handelsgeschäfte auszudehnen.

Mittlerweile sind unkontrollorierbare Schulden und politische Spaltungen in den Vereinigten Staaten eindeutige Anzeichen der Anfälligkeit. Die Chinesen und Russen haben die Initiative zu einem alternativen Finanzsystem für Länder ergriffen, die danach streben, sich von der Federal Reserve Bank zu loszusagen.

Nachdem der IWF im Oktober letzten Jahres den Yuan in seinen Köcher an Reservewährungen aufnahm, wurden Investoren und Ökonomen schließlich hellhörig. Die von der Federal Reserve Bank gehaltene Macht war bei der Finanzierung des amerikanischen Imperiums von entscheidender Bedeutung, aber geopolitische Veränderungen geschehen schnell.

Der Ruf der Vereinigten Staaten wurde über Jahrzehnte der unerklärten Kriege, Massenüberwachung und katastrophalen Außenpolitik angeschlagen.

Einer der besten verbliebenen Aktivposten Amerikas ist seine militärische Stärke, aber sie ist wertlos ohne eine starke Wirtschaft als Fundament. Rivalisierende Koalitionen wie die BRICS-Staaten fordern die etablierte Ordnung nicht offen heraus, sondern wählen stattdessen eine Unterwanderung seiner finanziellen Unterstützung.

Katar ist nur das letzte Land, das Schritte unternimmt, um den US-Dollar zu umgehen. Russland machte 2016 Schlagzeilen, als es damit begann, Zahlungen in Yuan zu akzeptieren und zum größten Ölpartner Chinas zu werden, indem es in diesem Prozess einen riesigen Marktanteil von Saudi-Arabien übernommen hat.

Iran ließ ebenfalls als Reaktion auf das Einreiseverbot durch US-Präsident Trump Anfang dieses Jahres den Dollar fallen. Indem sich der Trend weiterhin gegen den Petrodollar wendet, werden selbst andere amerikanischen Verbündeten damit anfangen zu hinterfragen, was am besten ihren eigenen Interessen dient.

Viele EU-Mitgliedsstaaten gehen zur ungewählten Führung in Brüssel bei Fragen der Einwanderung, des Terrorismus und der Sparmaßnahmen auf Konfrontationskurs. Wenn keine Lösungen gefunden werden und sich die Dinge zunehmend verschlechtern, könnten andere Länder potenziell dem Beispiel des Vereinigten Königreiches folgen und ebenfalls für einen Austritt abstimmen.

Es beginnt offensichtlich zu werden, dass Länder in Osteuropa ihren Blick nach Osten richten, um die Ressourcen zu bekommen, die ihre Volkswirtschaften brauchen.

China, Russland und Indien sind alle der Zeit voraus und haben schon vor Jahren damit begonnen, Goldreserven anzuhäufen. Sie erkennen, dass in der Zukunft harte Vermögenswerte zum Maßstab wirklichen Reichtums werden – kein Giralgeld.

Die historische Hyperinflation, die in diesen Ländern eingetreten ist, stärkte die Bedeutung von wertvollen Metallen innerhalb ihrer Geldsysteme. Leider sind die meisten Amerikaner ignorant gegenüber der Vergangenheit und werden wahrscheinlich noch mehr Bailouts und Gelddrucken durch die Regierung akzeptieren, wenn sie mit der nächsten Rezession konfrontiert werden.

Selbst Fed-Offizielle haben zugegeben, dass weitere quantitative Lockerungen wahrscheinlich der einzige Weg nach vorne sein werden.

Mehrere renommierte Investoren haben vor dieser andauernden Verlagerung ökonomischer Macht von West nach Ost gewarnt, aber Bürokraten und Zentralbanker weigern sich zuzugeben, wie ernst die Lage werden könnte. Die Auswirkungen auf den Durchschnittsbürger könnten verheerend sein, wenn sie darüber nicht angemessen aufgeklärt und vorbereitet werden.

Der Ökonom und Autor James Rickards fasste zusammen, warum China und Russland so interessiert daran sind, wertvolle Metalle anzukaufen:

Sie sitzen mit ihren Dollars in der Klemme. Sie befürchten, zurecht, dass die USA mithilfe einer Inflation ihren Weg aus dem Schuldenberg von 19 Billionen Dollar suchen. Chinas Lösung besteht im Ankauf von Gold. Wenn die Dollar-Inflation einsetzt, werden die Beteiligungen an der chinesischen Staatskasse abgewertet, aber der Dollarpreis seines Goldes wird steigen. Eine große Goldreserve ist eine vernünftige Verteilung des Kapitals. Russlands Motive sind geopolitisch. Gold ist die mustergültige Waffe für die Finanzkriege des 21. Jahrhunderts.

Die USA kontrollieren Dollar-Bezahlsysteme und mithilfe von europäischen Verbündeten können sie Konkurrenten aus dem internationalen Bezahlsystem namens Swift hinauswerfen. Gold ist immun gegenüber solchen Angriffen. In Ihrer Obhut befindliches physisches Gold kann nicht gehackt, gelöscht oder eingefroren werden. Bewegliches Gold ist eine einfache Möglichkeit für Russland, um Rechnungen ohne US-Einmischung zu bezahlen.

Mainstream-Experten werden weiterhin die Öffentlichkeit mit den gleichen optimistischen Gesprächsthemen ablenken, aber es ist wichtig, einen Vorteil aus der Ruhe vor dem Sturm zu ziehen. Während dieser Übergang vonstatten geht, werden Zentralbanker alles Mögliche opfern, um ihr Schneeballsystem am Laufen zu halten (Russland und China wollen US-Dollar als Leitwährung ablösen).

Nur Einzelpersonen können die Initiative ergreifen, um sich selbst zu schützen und in der Lage zu sein, anderen zu helfen, die nicht in einer so glücklichen Situation sind. Diejenigen, die an solidem Geld und Kryptowährungen festhalten, werden in dieser neuen umkämpften Weltwirtschaft aufstreben, aber wenn es Amerika versäumt, sich anzupassen, wird dasselbe Giralgeld, das ihm Macht verliehen hat, es in die Armut hineinziehen.

https://www.pravda-tv.com/2017/06/das-ende-des-petro-dollars-was-sie-die-federal-reserve-bank-nicht-wissen-lassen-will/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Ist die Allmacht der US-Kriegsmarine gebrochen? Bisher noch keine Bewertung

Ist die Allmacht der US-Kriegsmarine gebrochen?

 

»Die US-Marine kontrolliert alle Ozeane. Wir sind in um Größenordnungen mächtiger, als irgendjemand sonst. Diese Art von Macht zu zersetzten kann passieren, aber es bedarf dazu normalerweise Kriege und ganz gewiss Generationen.« (George Friedman im Jahr 2010)

Fast 7 Jahre ist es her, dass der seinerzeitige Chef von StratFor diese Äußerung zum Besten gab und zum damaligen Zeitpunkt mag diese Einschätzung auch durchaus richtig gewesen sein. Allerdings hatte bereits der Vorfall im Schwarzen Meer um die USS Donald Cook im April 2014 ein deutliches Signal gesetzt, dass es mit der vermeintlichen Allmacht der US-Marine womöglich nicht mehr ganz so weit her ist.

USS Donald Cook

Der AEGIS-Lenkwaffenzerstörer USS Donald Cook lief Anfang April 2014 in die neutralen Gewässer des Schwarzen Meeres ein und wurde daraufhin von einer russischen SU-24 in Empfang genommen:

 

 

Als Antwort darauf [die Anwesenheit der Donald Cook] schickte Russland ein unbewaffnetes Flugzeug SU-24 zum Umfliegen des amerikanischen Zerstörers. Dieses Flugzeug sei jedoch, wie Experten meinen, mit dem neuesten russischen funkelektronischen Bekämpfungskomplex ausgestattet gewesen.

Laut dieser Version hat „Aegis“ das Nahen der Maschine bereits aus der Ferne geortet, es wurde Gefechtsalarm ausgelöst. Alles sei planmäßig verlaufen, die amerikanischen Radare lasen den Kurs der Annäherung bis zum Ziel ab. Doch plötzlich erloschen alle Bildschirme. „Aegis“ funktionierte nicht mehr, die Raketen konnten keine Zielzuweisung beziehen.

 

Das russische Kampfflugzeug überflog dem Bericht nach in geringer Höhe das Deck des Zerstörers und imitierte im Anschluss ganze 12 Mal einen Angriff. Das Kriegsschiff habe sich im Anschluss in einen Marinehafen in Rumänien begeben und angeblich sollen dort 27 Mann der Besatzung um ihre Entlassung aus der Marine gebeten haben.

Flugzeugträger in die Heimathäfen

Im Dezember 2016 erhielten dann sämtliche US-Trägerverbände überraschend den Befehl ihre Heimathäfen anzulaufen. Offiziell hieß es, dass die Schiffe zur Wartung ins Dock gingen, doch die beispiellose Tatsache, dass über volle 3 Monate kein einziger US-Trägerverband auf den Weltmeeren unterwegs war, legt den Verdacht nahe, dass es eine andere Ursache gegeben haben muss.

Im Zuge der aktiv heraufbeschworenen erheblichen Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und Nord-Korea im Frühjahr, trafen sich mit der USS Carl Vinson und der USS Ronald Reagan zwei komplette Flugzeugträgergruppen in koreanischen Gewässern zu Manövern mit japanischen Marineverbänden. Noch vor Beendigung der Manöver gaben die USA bekannt, dass mit der USS Nimitz ein weiterer Flugzeugträger mitsamt Geleitschiffen in Richtung koreanischer Gewässer entsandt werde, allerdings gingen die Vinson und die Reagan nach den Manövern wieder auf Kurs Richtung Heimathafen.

Gewiss mag es denkbar sein, dass sich ein weltpolitisch eher unbedeutender Zwerg durch das massive Aufgebot an US-Kriegsschiffen vor der eigenen Küste eingeschüchtert fühlt. Allerdings hat sich das ganze Theater um Nord-Korea inzwischen erheblich abgekühlt. Der “irre Kim“ testet weiter fröhlich seine Raketen (was wohl auch dringend notwendig ist) und die gelegentlichen noch von US-Spielern geäußerten Drohungen verpuffen praktisch vollends.

 

Containerschiff vs. Lenkwaffenzerstörer

Es stellt sich die Frage, ob die US-Marine ihrem Oberbefehlshaber in Washington womöglich reinen Wein eingeschenkt und ihm erklärt haben, dass die Allmacht der US-Marine auf den Weltmeeren gebrochen ist? Ist es weiterhin denkbar, dass der “Unfall“ zwischen dem unter philippinischer Flagge laufenden Containerschiff ACX Crystal und dem AEGIS-Lenkwaffenzerstörer USS Fitzgerald eine mehr oder weniger offensichtliche Warnung an die US-Führung war?

Interessanterweise wurde die wichtigste Frage im Zusammenhang mit der Kollision der beiden Schiffe nicht gestellt: Wie ist es überhaupt möglich, dass ein “hochmoderner“ Lenkwaffenzerstörer der US-Marine dem eher trägen Containerschiff nicht ausweichen konnte?

Die USS Fitzgerald ist ein Lenkwaffenzerstörer der Arleigh-Burke-Klasse, ausgestattet mit dem hochmodernen AEGIS-Raketenleitsystem und selbstverständlich hochauflösendem Radar. Ein solches Schiff hat eine Wasserverdrängung von rund 8.000 Tonnen und pflügt mit bis zu 31 Knoten über die Wasseroberfläche. Eine Wende bei Höchstgeschwindigkeit wird mit einem Radius von nur 120 Metern durchgeführt und ist ein durchaus beeindruckendes Schauspiel (man beachte die artig spalierstehenden Seeleute an Deck!):

Die ACX Crystal hat dagegen eine Wasserverdrängung von 29.000 Tonnen, ist über 220 Meter lang und erreicht in der Spitze etwas über 25 Knoten. Eine solche Masse lässt sich nicht einfach mal eben anhalten und was sich dem Schiff in den Weg stellt, wird zweifelsohne gerammt.

Die offizielle Berichterstattung über diesen Vorfall ist in jedem Fall bemerkenswert, denn sowohl von den LeiDmedien als auch von der US-Marine wird von der Wendigkeit und den technischen Möglichkeiten der USS Fitzgerald vollends abgelenkt. Stattdessen wird umfassend über die 7 Seeleute berichtet, welche bei dem “Unfall“ ihr Leben verloren.

Alternative Schlussfolgerungen

Wie so oft sind es alternative Medien, welche die richtigen Fragen stellen und auch zu durchaus sinnvollen Schlussfolgerungen kommen. Allein der seltsame Kursverlauf des Containerschiffs leistet Spekulationen Vorschub, dass es sich bei dem Zusammenstoß um einen absichtlichen Akt gehandelt haben dürfte:

So hat die ACX Crystal ihren Kurs bereits vor der Kollision um einige Grad nach links angepasst. Dann ist eine scharfe Rechtskurve mit anschließender Linkskurve zu sehen, mit welcher der Frachter seinen ursprünglichen Kurs mehr oder weniger wieder aufnahm. Etwa 15 Minuten später wendete das Schiff und kehrte zurück, nur um am Ort des Geschehens abermals zu wenden und dann 45° nach links, nochmals 45° nach links und dann wieder 90° nach rechts zu fahren.

Solche Manöver ergeben kaum bis gar keinen Sinn, es sei denn, der Frachter hat den Zerstörer absichtlich aufs Korn genommen. Angesichts der “Kräfteverhältnisse“ muss in dem Fall jedoch zwingend davon ausgegangen werden, dass der Zerstörer zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes bewegungslos im Wasser lag. Auch das veröffentlichte Bildmaterial spricht für diese These, denn an der USS Fitzgerald sind keinerlei Schleifspuren zu sehen, wie sie zu erwarten wären, wenn das Schiff in Fahrt getroffen worden wäre.

Hier die USS Fitzgerald:

Hier die ACX Crystal:

Weitere Unstimmigkeiten finden sich dazu auch in der zeitlichen Abfolge, in welcher der “Unfall“ gemeldet wurde, denn offiziell heißt es einerseits, dass der Zusammenstoß gegen 1:32 Uhr geschah, andererseits besteht die US-Marine auf 2:20 Uhr als Zeitpunkt der Kollision. Erstere Uhrzeit stellt den Moment dar, in welchem das Containerschiff seine erste 90°-Kursänderung nach rechts unternahm, die von der US-Marine genannte ist der Zeitpunkt, an dem die ACX Crystal bereits gewendet und zurückgekehrt war.

Angesichts der geopolitischen Lage und der bereits 2014 von den Russen demonstrierten Fähigkeit, einen Arleigh-Burke-Zerstörer elektronisch auszuschalten, darf mit einiger Gewissheit der These Vorschub geleistet werden, dass die Fitzgerald im ersten Anlauf stillgelegt und erst im zweiten Anlauf gerammt wurde. Gründe zur Verschleierung eines derartigen Ablaufs gibt es gewiss mehr als genügend.

Zusammenfassung

An der offiziell präsentierten Geschichte will wieder einmal nichts wirklich zusammenpassen. Der wahrscheinlichste Ablauf der Geschehnisse ist wohl der, dass die USS Fitzgerald mit einer elektronischen Waffe – in welcher Form genau auch immer – ausgeschaltet wurde und das Containerschiff den Zerstörer erst gerammt hat, nachdem es zurückgekehrt war und der Zerstörer regungslos im Wasser lag.

Die Konsequenz eines solchen Hergangs hat eine enorme Tragweite, denn dies würde bedeuten, dass die Zeiten der Beherrschung der Weltmeere durch die US-Marine vorbei sind und es wäre zudem auch eine Erklärung dafür, warum der überwiegende Teil der ach so mächtigen US-Flugzeugträger weiterhin in ihren Heimathäfen im Dock liegen. Denn sollte es möglich sein, einen Träger einfach abzuschalten, dann wären die USA vor aller Augen der Lächerlichkeit preisgegeben. Was wohl Herr Friedman dazu zu sagen hätte?

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/06/ist-die-allmacht-der-us-kriegsmarine-gebrochen/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Kreml: “USA 1 Schritt vom Krieg über Syrien”. Trump: “USA wollen weitere Aktion ergreifen” Bisher noch keine Bewertung

 The Daily Mail 8 April 2017: Der Kreml hat die USA gewarnt, sie seien “einen Schritt vom Krieg” über Syrien – aber die Trump-Regierung schlug zurück, indem sie sagte, sie sei bereit, weitere Aktionen durchzuführen.

The Red State Watcher 8 April 2017: DAS WEISSE HAUS ZUR SOFORTIGEN FREIGABE 8. APRIL 2017:
TEXT EINES BRIEFES VOM PRÄSIDENTEN ZUM SPRECHER DES REPRÄSENTANTENHAUSES UND DES ZEITWEILIGEN PRÄSIDENTEN DES SENATS 8. April 2017

Sehr geehrter Herr Sprecher: (Sehr geehrter Herr Präsident:) Um etwa 8:40 Uhr Eastern Daylight Time am 6. April 2017, unter meiner Leitung, griffen die US-Streitkräfte im Mittelmeer, die über das Küstenmeer eines Staates hinaus operierten, den Shayrat Militärflugplatz in Syrien an. Nachrichtendienst der USA zeigt an, dass syrische Streitkräfte, die von diesem Flugplatz aus operierten, für den chemischen Waffenangriff auf syrische Zivilisten in der südlichen Provinz Idlib, Syrien, die am 4. April stattfand, verantwortlich waren.
Ich leitete diese Aktion, um die Fähigkeit des syrischen Militärs, weitere Chemische Angriffe durchzuführen, abzubauen, und das Syrische Regime davon abzubringen, chemische Waffen zu verwenden oder zu vermehren, wodurch die Stabilität der Region gefördert und eine Verschlechterung der derzeitigen humanitären Katastrophe der Region verhindert wird.

Ich handelte in den lebenswichtigen nationalen und außenpolitischen Interessen der Vereinigten Staaten, gemäß meiner verfassungsmäßigen Befugnis, ausländische Beziehungen zu führen und als Oberbefehlshaber und Präsident.
Die Vereinigten Staaten werden, soweit erforderlich und angemessen, weitere Maßnahmen ergreifen, um ihre wichtigen nationalen Interessen zu fördern. Ich stelle diesen Bericht als Teil meiner Bemühungen zur Verfügung, um den Kongress voll informiert zu halten, im Einklang mit der War Powers Resolution (Public Law 93-148). Ich schätze die Unterstützung des Kongresses in dieser Aktion.

Mit freundlichen Grüßen

DONALD J. TRUMP

Laut Russia Today gibt es aus einem gerichtlichen Kriminal-Verfahren Zeugnisse dafür, dass Sarin-Giftgas Komponenten 2013 in die Türkei für ISIS gebracht,  fertiggestellt, nach Syrientransportiert und im Ghouta-Angriff verwendet wurde. Die gleiche Prozedur 2017?

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=MoQPtub9eLs?feature=oembed%5D

http://new.euro-med.dk/20170408-kreml-usa-1-schritt-vom-krieg-uber-syrien-trump-usa-wollen-weitere-aktion-ergreifen.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten