NATO Generäle: “3. Libanon-Krieg, der die US und Israel miteinbezieht ist unvermeidbar”. Nahost am Rande militärischen Flächenbrands 5/5 (8)

In und um den Nahen Osten finden gefährliche Entwicklungen statt. Starke US-neokonservative Kräfte versuchen immer mehr Krieg in der Region zu provozieren.

DWN 8. Nov. 2017

Der Premierminister des Libanon trat plötzlich zurück (unten) und floh nach Saudi-Arabien, wo der König 11 Prinzen wegen Korruption festnahm, während ein weiterer Prinz, Sohn eines ehemaligen Kronprinzen und Cousin des jetzigen Kronprinzen, in einem Hubschrauberabsturz tödlich verunglückte – und ein anderer Prinz wurde in einem Schusswechsel mit der Regime-Polizei getötet..


 

In USA, Mogherini warns of ‘dangerous’ Middle East escalation

Der russische Regierungs-Kanal, Sputnik 6 Nov. 2017, sieht dies als Vorbereitung für einen breiteren Konflikt mit dem Iran. Saudi Arabien beschuldigt nun den Iran, durch eine Rakete aus dem Jemen den Flughafen von Rijad angegriffen zu haben, und dass dies als Kriegshandlung angesehen werden könne. Präs. Trump schiebt nun dem Iran die Schuld zu!

DWN 7 Nov. 2017: Der saudische Minister für die Golf-Beziehungen, Thamer al-Sabhan sagte,
Sabhan sagte, dass die Hisbollah-Milizen an terroristischen Anschlägen beteiligt seien, die das Königreich bedrohen, und betonte, dass Saudi-Arabien alle politischen und anderen Mittel einsetzen werde, um in eine Konfrontation mit der „Partei des Satans“ zu gehen, wie er die Hisbollah nannte.
Stratfor dagegen analysiert, dass Israel und Saudi-Arabien wegen des gescheiterten Sturzes von Baschar al-Assad in Syrien einen Angriff gegen den Libanon in Erwägung ziehen könnten.

 DEBKAfiles 6 Nov. 2017:

This is what NATO´s former supreme commander during NATO´s infamous war on Serbia foretold: US (i.e. the Council on Foreign Relations of the London City) has decided that Governments of Afghanistan, Iraq, Libya, Syria and then Iran are to be taken out.

Das hat der frühere Oberbefehlshaber der NATO während des berüchtigten Krieges gegen Serbien angekündigt: Die USA (d.h. das Council on Foreign Relations der London City) haben beschlossen, dass die Regierungen von Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und dann der Iran gestürzt werden sollen = Schurken-Staaten ohne Rothschild-Zentralbank und strategisch wichtig für das Einkreisen Russlands (Grosses Schachbrett Brzezinskis).


Moon of Alabama 2 Nov. 2017: Die anti-iranischen Mächte in den USA versuchen erneut, den Iran als Verbündeten der al-Qaida darzustellen. Die Vorwürfe werden verwendet, um weitere Feindseligkeiten gegen das Land zu rechtfertigen.
Kommentar: Al-Qaida ist eine US-amerikanische Erfindung und ein Werkzeug, um Vorwände für Kriege zu schaffen.

Diese “neuen” Dokumente wurden zuerst von der neokonservativen anti-iranischen Lobby Foundation for Defence of Democracies veröffentlicht. Unter den “Hunderttausenden” von Seiten wird ein mysteriöses 19-seitiges Dokument beansprucht, um die iranische Zusammenarbeit mit al-Qaida zu beweisen. Die Art und Weise, wie die Veröffentlichung gehandhabt wurde, und die Bedeutung, die diesem speziellen Papier zugeschrieben wird, weisen darauf hin, dass der nun veröffentlichte Vorrat mit diesem Dokument “gespickt” wurde, um Feindseligkeiten gegen den Iran auszulösen. Die anti-iranischen Mächte in den USA versuchen erneut, den Iran mit al-Qaida zu schmieren.

Plötzlich erscheint ein anonymes und wahrscheinlich falsches Dokument und wird prominent in die öffentliche Verbreitung gebracht. Um Plausibilität für die Veröffentlichung zu schaffen, befahl der neue CIA-Direktor Mike Pompeo seinen Mitarbeitern, zusätzliche Daten freizugeben, die angeblich in Osama Bin Ladens Anwesen in Abbottabad in Pakistan gefunden würden.

Prof. James Petras, Global Res. 27 Oct. 2017:  Der israelische Ministerpräsident, Benjamin Netanjahu, und die Präsidenten der 52 größten jüdisch-amerikanischen Organisationen führen Präsident Trump wie einen Welpen an der Leine in einen großen Krieg mit dem Iran. Die hysterischen ’52 Präsidenten ‘und’ Bibi ‘Netanjahu sind damit beschäftigt, Holocaust-Vorhersagen darüber zu machen, dass ein nicht-nuklearer Iran bereit sei, Israel zu “verpuffen”, der schockierende US-Präsident Trump hat diesen Fantasien-Großhandel verschlungen und treibt unsere Nation in den Krieg Wir werden zehn jüngste Beispiele einer von Israel verfassten Politik zitieren, die Trump auf seinem Marsch in den Krieg durchgeführt hat (es gibt Dutzende von anderen) – nicht mit hier.

 Activist Post 31 Oct. 2017: Es ist völlig klar, dass vor der russischen Intervention in Syrien im Jahr 2015 die Vereinigten Staaten in einen Stellvertreterkrieg gegen Damaskus verwickelt waren, nicht gegen den IS, und als die russische Intervention begann, den IS zurückzudrängen und die Organisation sich an ihre Existenz klammerte, fand Washington  seine Überarbeitung seiner Erzählung um einen neuen Vorwand,  in der Region zu bleiben, die “iranische Bedrohung”.

Geopolitische Analysten warnen seit langem, dass der Regimewechsel in Teheran immer Amerikas ultimatives Ziel sei und dass die Konflikte im Nahen Osten und in Nordafrika (MENA) Mittel seien, die arabische Welt zu einer Einheitsfront gegen Teheran und seine Verbündeten zu reorganisierenund letztendlich gegen Moskau und Peking.

In neueren Nachrichtenartikeln wie in der Associated Press heisst es:  “Die USA drängen Saudi-Arabien und den Irak, um dem Iran entgegenzutreten”

US-Außenminister Rex Tillerson hat am Sonntag das Ziel der Trump-Regierung propagiert, Saudi-Arabien und den Irak in einer gemeinsamen Sache zu vereinen, um dem wachsenden Durchsetzungsvermögen des Iran im Nahen Osten entgegenzuwirken.

Versuche der USA, die Kontrolle über das irakische Anbar-Governorate praktisch zu übernehmen, um den  verlierenden Militanten  einen sicheren Hafen  in einem sich entwickelnden neuen regionalen Kräfteverhältnis zu bieten, sind ein Indikator dafür, dass bereits Schritte auf Eskalation, keinen Rückzug aus dem Nahen Osten durch die USA unternommen werden.

Krieg mit dem Iran, über den Libanon
DEBKAfile 4 Nov. 2017 (Mossad):  Saad Hariri, trat am 4. November als Premierminister des Libanon zurück. In Riad beschuldigte er den Iran und die Hisbollah,  ein Attentat an ihm geplant zu haben und sagte, dass er vorerst nicht nach Beirut zurückkehren werde.

Hariri bestieg ein Flugzeug nach Saudi-Arabien, nachdem er sich am Freitag in Beirut mit Ali Akbar Velyati getroffen hatte, dem obersten Berater für auswärtige Angelegenheiten des iranischen Obersten Führers, Ayatollah Ali Khamenei,. Er beschuldigte den Iran und die Hisbollah, in mehreren Ländern, darunter auch im Libanon, “Angst und Zerstörung” zu säen. “Ich habe eine verdeckte Verschwörung gegen mein Leben gespürt.”

 Darüber hinaus versuchen die USA, Konflikte auf einer anderen vertrauten Achse durch den Krieg zwischen Israel und dem Libanon und insbesondere der Hisbollah zu verfolgen.

Ein Leitartikel des pensionierten deutschen General Klaus Dieter Naumann, ehemaliger Generalstabschef der Bundeswehr und ehemaligen Vorsitzenden des NATO-Militärausschusses und des Generals, Richard Dannatt, ehemaligen Chefs des Generalstabs der britischen Armee, betitelt: “Ein dritter Libanonkrieg droht: Um ihn zu stoppen, müssen die USA den Iran beschneiden, die Hisbollah mit Sanktionen belegen”, erläutert die Details dieses drohenden Konflikts.

Während der Artikel einen “dritten Libanonkrieg” als unvermeidlich beschreibt, der von der Hisbollah und ihren Sponsoren in Teherans Aggression gegen Israel ausgelöst werde, stellt die sorgfältige Lektüre und Betrachtung der jüngsten Geschichte den Leitartikel als Versuch dar, den Vorwand zu schaffen, durch den die USA und ihre Verbündeten diesen Krieg provozieren, nicht die Hisbollah, und nicht der Iran.

Der Artikel behauptet:
Weder der Iran noch die Hisbollah haben heute irgendeinen glaubwürdigen Grund für ihre Feindschaft gegen Israel – und doch sind sie in eine unerbittliche Kampagne tödlichen Hasses verstrickt, die von ihrer Version des radikalen Islam belebt wird. Die Hisbollah muss der libanesischen Bevölkerung außerdem erklären, warum sie Muslime in Syrien in rasendem Tempo getötet hat. Die beste Art, diese Glaubwürdigkeitslücke zu schließen, besteht darin, Israel anzugreifen. Die Rhetorik des Hisbollah-Generalsekretärs Hassan Nasrallah und die Aktionen seiner Terroristen an der Grenze zu Israel bestätigen dies.

Mit anderen Worten, es wird eine Wiederholung des israelisch-libanesischen Krieges von 2006 sein, in dem eine kleine Provokation von Tel Aviv benutzt wurde, um einen umfassenden Krieg gegen den Libanon zu führen, einschließlich Luftangriffe und einer verheerenden Landinvasion, die vor dem Erreichen des Litani-Flusses, seines erklärten Ziels, endete.

Es sollte angemerkt werden, dass anderswo die US-Politiker mehrfach erklärt haben, bevor der Krieg mit dem Iran direkt verfolgt werden kann,  müssen sowohl Syrien als auch die Hisbollah zuerst geschwächt werden. Ein Krieg mit dem Libanon könnte also ein Mittel sein, um zu einem direkten Konflikt mit Teheran zu führen oder um sich auf einen solchen in naher oder späterer Zukunft vorzubereiten.

http://new.euro-med.dk/20171108-nato-generale-3-libanon-krieg-der-die-us-und-israel-miteinbezieht-ist-unvermeidbar-nahost-am-rande-militarischen-flachenbrands.php

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Das erste Mal seit 13 Jahren: 7 US-Flugzeugträgergruppen auf den Weltmeeren 5/5 (7)

Das erste Mal seit 13 Jahren: 7 US-Flugzeugträgergruppen auf den Weltmeeren

Es scheint, als würde “die Welt“ nicht zur Ruhe kommen wollen. Derzeit gibt es, neben vielen sprichwörtlichen Nebenkriegsschauplätzen, an sich nur einen Hauptkonfliktherd und in diesem, dem Mittleren Osten, macht der – wie Russland vor Ort verdeutlicht hat – gescheiterte Weltpolizist nach wie vor auf “Dicke Hose“. Syrien, der Irak und Afghanistan sind immer noch Truppenübungsplätze für die US-Armee, allerdings sind diese Länder über die vergangenen Monate in erheblichem Maß zu einer gewissen Ruhe gekommen.

Der “irre Kim“ bietet dagegen die perfekte Begründung für neuerliches Säbelrasseln der USA, da ja dem Publikum im Illusionstheater mit Nachdruck verkauft wird, dass Nord-Korea atomare Langstreckenraketen zur Verfügung habe und damit die halbe Welt in Schutt und Asche legen könnte – so zumindest die weitverbreitete Wahrnehmung. Da ergibt es natürlich durchaus eine Menge Sinn, gleich drei Flugzeugträger samt Geleitschiffen in koreanischen Gewässern zu unterhalten.

So befinden sich unter dem Befehl der 7ten US-Flotte derzeit die USS Ronald Reagan (CVN-76), die USS Nimitz (CVN-68) und die USS Theodore Roosevelt (CVN-71) im japanischen Meer. Die Reagan operiert nahe der koreanischen Halbinsel, während die Nimitz offiziell auf dem Weg zu ihrem Heimathafen in Kitsap-Bremerton im US-Bundesstaat Washington ist und von der am 7. Oktober 2017 aus San Diego ausgelaufenen Roosevelt im Persischen Golf ersetzt werden soll.

Laut einem Bericht von USNI sollen sich die drei Trägergruppen der 7ten Flotte allerdings zum “ersten zeitgleichen Manöver seit einem Jahrzehnt“ treffen. US-General Joseph Dunford, Vorsitzender des US-Generalstabs, bemühte sich dagegen in der vergangenen Woche klarzustellen, dass “diese drei Träger nicht dort sind, um Nord-Korea ausdrücklich ins Ziel zu nehmen. Es handelt sich um eine Routine-Demonstration unseres Engagements in der Region“. Dass US-Präsident Donald Trump derzeit in Asien unterwegs ist und ganz aktuell auch dem US-Vasallen Süd-Korea einen Besuch abstatten wird, ist bezüglich des Zeitpunktes gewiss nur Reiner zu Fall.

Weitere vier Trägergruppen veranstalten darüber hinaus aktuell Manöver “zur Vorbereitung von Einsätzen“. Die Flugzeugträger USS Carl Vinson (CVN-70) und die USS John C. Stennis (CNV-74) operieren im Ostpazifik und zwei weitere im Atlantik, namentlich die USS Abraham Lincoln (CVN-72) und die neuste und teuerste Errungenschaft der US-Marine, die im Juli 2017 in Dienst gestellte USS Gerald R. Ford (CVN-78).

Nun darf sich der geneigte Beobachter durchaus die Frage stellen, was wohl der Hintergrund dafür sein mag, dass die US-Marine zum ersten Mal seit 2004 zeitgleich 7 Flugzeugträgergruppen auf den Weltmeeren operieren lässt? Abgesehen von dem weitestgehend beendeten “Kampf gegen ISIS“ im Mittleren Osten und der unlängst von einem britischen Think-Tank eingeräumten Tatsache, dass Flugzeugträger für moderne Angriffswaffen ein verhältnismäßig leichtes Ziel sind, herrscht, was die weltweiten Kriegsgeschehnisse angeht, eine durchaus ungewohnte Ruhe.

Selbstverständlich ist es gut, dass es derzeit eher wenige maßgebliche Konfliktherde gibt, doch wird wohl der wahre Hintergrund dieser geballten Marineeinsätze gewiss einer sein, welcher der Öffentlichkeit vorenthalten werden muss. Oberflächlich betrachtet ergibt dies alles nur wenig Sinn, doch ist es zugleich auch ein Ausdruck der jenseits der Oberfläche aktiven Wirkungen und somit ein weiteres recht interessantes Puzzlestückchen der Inszenierung auf der Bühne des Illusionstheaters.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/11/das-erste-mal-seit-13-jahren-7-us-flugzeugtraegergruppen-auf-den-weltmeeren/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Benjamin Fulford: „Säuberung der khazarischen Gangster verstärkt sich, da Trump in Asien in Sicherheit ist“ 4.45/5 (11)

von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Es kann überhaupt keinen Zweifel geben, dass die weltweite Säuberung der khazarischen Mafia jetzt einen Umkehrpunkt erreicht hat, von dem es kein Zurück mehr gibt, mit Verhaftungen und Säuberungen in den US und Saudi-Arabien.

Im mittleren Osten regiert die iranverbundene Hisbollah jetzt gewissermaßen den Libanon, nachdem der saudische Marionetten-Premierminister Saad Hariri gezwungen wurde, zurückzutreten. Seinem Rücktritt folgte die Säuberung von hunderten Prinzen, Generälen, religiösen Führern und anderen durch den saudischen de-facto-König Mohammed bin Salman.

Diese Säuberung war insbesondere wichtig, weil sie eine der letzten verbliebenen Hauptquellen der Bush/Clinton-Mafia von Geld und Macht abschnitt. Viele der Prinzen, die von der Säuberung betroffen waren, waren homosexuell verbunden mit Mitgliedern der Bush-Familie und ihren Spitzenleutnants, als sie in den Vereinigten Staaten studierten, den Bekenntnissen von Kay Griggs, Frau eines Skull-and-Bones-Mitglieds, und anderer zufolge.

So beschreiben Pentagon-Quellen die sich entwickelnde Razzia: „Die saudische Säuberung von der Bush-Clinton-Pädo-Terror-Gruppe – inklusive [Osama Bin Ladens Bruder] Bakr bin Laden und Anti-Trumper [Prinz] Al-Walid ibn Talal – ist abgestimmt mit den Paradise-Paper-Leaks

https://www.theguardian.com/news/2017/nov/05/paradise-papers-leak-reveals-secrets-of-world-elites-hidden-wealth?CMP=Share_AndroidApp_New_Post

… der Verhaftung von Tony Podesta, und der Aufgabe von Hillary Clinton und John Podesta.“ Tony Podesta ist ein mächtiger Lobbyist in Washington, dessen Bruder John Kampagnenmanager von Hillary Clinton (Rockefeller) und Stabschef von Bill Clinton (Rockefeller) war. Al-Walid kaufte große Aktienbestände an Rockefellers Citibank.

Die Auswirkungen dieser Leaks, Verhaftungen und Säuberungen reichen in viele Richtungen. Nachbeben, weitere Verhaftungen und weitere Säuberungen werden sicher in den kommenden Tagen gefühlt und gesehen werden, im mittleren Osten, in Japan, Europa und den US.

Trumps Handelsminister Wilbur Ross ist bereits darin verwickelt. Ebenso der kanadische Magnat Stephen Bronfman, dessen Familie ihr Glück mit dem Verkauf von Schnaps an Al Capone gemacht hat. Diese Namen sind nur die Spitze des Eisbergs.

Der Start der Säuberungen war zeitlich so abgestimmt, dass er mit Trumps Besuch in Asien zusammenfiel, damit es einfacher wäre, Trump und seine Familie vor Vergeltungsaktionen zu schützen, sagen Pentagon- und CIA-Quellen.

Allerdings, als Zeichen, dass die Schlacht noch lange nicht gewonnen ist, wurden zwei unabhängige Warnungen letzte Woche an diesen Schreiber übermittelt, betreffend Trump. Eine war eine „Quelle nahe an Nordkorea“, und die andere ein CIA-Veteran, der in Asien stationiert ist.

Die mit Nordkorea verbundene Quelle sagt, dass falls Trump einen Krieg gegen Nordkorea provozierte, „würde er Asien nicht lebend verlassen.“ Die CIA-Quelle für ihren Teil sagte

„Ich habe im Schatten flüstern gehört, dass eine spezielle Überraschung auf ihn in Vietnam wartet, und es ist nicht sein Treffen mit Putin an der Seitenlinie.“

Aus asiatischer Perspektive ist die Säuberung von Prinz Al-Walid interessant, weil er ein Hauptakteur hinter dem saudischen $100-Milliarden-Fonds für den koreanisch-japanische Tycoon Masayoshi Son ist. Son ist der Kerl, der die Rockefeller-verbundene Fortress Investment Group gekauft hat. Fortress besitzt Musashi Engineering, die Gesellschaft, die die Wahlmaschinen herstellt, die die Wahlen für den Sklaven-Premierminister Shinzo Abe und seine Partei gestohlen haben.

Das sagt die CIA in Asien über ihn:

„Bezüglich Masayoshi Son – erwarten Sie einen Herzanfall oder einen rituellen Selbstmord – aus Stress natürlich. Das könnte ein Weihnachts- oder Neujahrsgeschenk an die Menschen von Japan sein.“

Für jetzt allerdings ist das japanische politische Sklaven-Establishment, das bemerkt, dass sein Überleben auf dem Spiel steht, stark es geht damit beschäftigt, sich bei Trump einzuschleimen, während er dieses Land besucht. Quellen nahe der kaiserlichen Familie sagen, der Kaiser honoriere Trump mit einem Wertpapier [bond] über eine Billiarde Yen (etwa $9 Billionen), mit freundlicher Genehmigung von Henry Kissinger.

Dies mag dem Washington-DC-Unternehmen, dessen Präsident Trump ist, Zeit erkaufen, aber sein wahres Schicksal wird wahrscheinlicher in Vietnam entschieden werden, wo Trump sich mit dem russischen Präsidenten  Wladimir Putin und dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping trifft.

Pentagon-Quellen denken, dass Xi jetzt der wahre starke Mann in China ist, und haben folgende Analyse über seine Position nach dem Kongress angeboten:

„Es scheint, dass der Vorsitzende Xi jetzt der höchste Führer ist, mit keinem ausersehenen Nachfolger und der Kontrolle über fünf Stimmen im ständigen Komitee des Politbüros (PBSC), da Han Zheng der Einzige aus der Shanghai- oder Jiang-Fraktion ist, und Premierminister Li Keqiang ist aus der Hu-Fraktion. Die anderen vier sind farblos und loyal Xi gegenüber, auch wenn sie unter Hu oder Jiang hochgekommen sind. Wang Huning scheint für Kontinuität zu sorgen, da er auch sowohl für Jiang als auch für Hu gearbeitet hat.“

Allerdings sagen chinesische Geheimdienstquellen diesem Schreiber, dass Xi Jinping als Führer ausgewählt wurde, weil er schlank ist und und auf G20-Bildern gut aussieht, aber er ist tatsächlich nur eine Repräsentationsfigur für gemeinsame Entscheidungsfindung. Die Gesamtbalance im ständigen Komitee des Politbüros ist zwei Stimmen für Südchina (Guandong), zwei für Küstenchina (Shanghai) und drei für den Norden und das innere China (Peking).

Auf jedem Fall ist die neue chinesische Regierung bereit, zur Tat zu schreiten, und wenn die Welt Glück hat, werden sie den khazarischen Bluff, den dritten Weltkrieg zu starten, ignorieren und den Bankrott der Welt vorantreiben, das D.C.-Unternehmen stören und einschüchtern. Lassen Sie uns sehen, was am 10. und 11. November in Vietnam passiert und die Daumen drücken.

Die Eigentümer des D.C.-Unternehmens – der Vorstand der Federal Reserve – hat keine Khazaren mehr in den Reihen seiner Direktoren, jetzt da Janet Yelen, Stan Fisher und nun der Goldman-Mann, New Yorker Fed-Chef William Dudley, entfernt wurden. Das neue nicht-khazarische Management der Fed sitzt in der Tinte, da das System, das sie übernehmen, zusammenbricht, ob sie wollen oder nicht.

Im Oktober, dem ersten Monat, nachdem die US-Unternehmensregierung die Zahlungsfrist zum 30. September versäumt hat, sind die Schulden der US-Regierung um $200 Milliarden in einem einzigen Monat gestiegen, während 960.000 Menschen ihren Arbeitsplatz verloren haben.

Dieselbe Regierung gibt vor, die vollständig ihr gehörende Puerto-Rico-Tochtergesellschaft hat wegen eines Hurrikans keinen Strom, und nicht weil es nicht in der Lage ist, die Stromrechnung zu bezahlen. Derweil erreicht der Aktienmarkt trotz einer kollabierenden Realwirtschaft neue Höhen, großenteils dank Käufen durch die Rothschild-eigene Schweizer Zentralbank.

http://www.zerohedge.com/news/2017-11-03/people-not-labor-force-soar-record-954-million-968000-drop-out-one-month

http://www.zerohedge.com/news/2017-10-30/us-government-quietly-added-200-billion-national-debt-month-alone

http://www.zerohedge.com/news/2017-11-03/swiss-national-bank-now-owns-record-88-billion-us-stocks

Es scheint auch so, als ob den Khazaren die Orte ausgehen, von denen sie Gold stehlen können. Erinnern Sie sich, wie die kanadische Regierung im März 2016 angekündigt hat, dass ihr die Goldreserven ausgehen?

http://www.ctvnews.ca/business/canada-s-gold-reserve-sell-off-makes-sense-experts-1.2804492

Nun, es scheint, sie haben sich seitdem darauf verlegt, Falschgold zu verkaufen, wenn man betrachtet, dass die Royal Canadian Mint dabei erwischt wurde, einen gefälschten Goldbarren zu verkaufen.

http://www.zerohedge.com/news/2017-10-30/could-be-huge-gold-bar-certified-royal-canadian-mint-exposed-fake

Nicht zu vergessen, dass der US-Finanzminister Steven Mnuchin aus Fort Knox am 21. August, dem Tag der Sonnenfinsternis getwittert hat, er sei „Glücklich dass Gold sicher ist“, ohne eine Unze (geschweige denn ein Gramm) des Beweises zu liefern, dass er Recht hat.

Je früher das US-Militär und die Geheimdienste die US-Regierungsstruktur neu starten, hoffentlich mit kanadischer Hilfe, desto geringer wird das Leid am Ende sein.

Auf jedem Fall setzen die Whiteheads in US-Militär und die Geheimdiensten ihre Säuberungen vom Einfluss des khazarischen Gesindels fort. Pentagon-Quellen sagen, die Anschuldigungen gegen den früheren Kampagnenmanager Trumps, Paul Mamafort, es versäumt zu haben, sich als ausländischer Vertreter registrieren zu lassen

„könnten ein neuer Normalfall sein, um Lobbyisten und jüdische [khazarische] Organisationen wie AIPAC (der Amerikanisch-israelische Ausschuss für öffentliche Angelegenheiten) als unregistrierte ausländische Vertreter stillzulegen.“

Auch die Säuberung Hollywoods wird zu einer Lawine. So fasst eine Pentagon-Quelle die Situation zusammen:

„Harveywood hat sich in Pädowood verwandelt, nachdem Kevin Spacey als Pädophiler entlarvt wurde und auch mit Jeff Epsteins Flugzeug, dem ‚Lolita Express‘, zusammen mit Bill Clinton flog. Spacey war gezwungen, sich zu seiner Homosexualität zu bekennen, um LGBT [Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender] mit Pädophilen zu verschmelzen, um die khazarische Normalisierung von Homos, Pädos und Päderasten zu stoppen.“

Die Quelle fährt fort, indem sie bemerkt

„Nach Harvey Weinstein war die Strafe ‚schnell und wild‘ [‚fast n furious‘], wie Netflix Spacey aus ‚House of Cards‘ gefeuert hat, könnte CBS den khazarischen Schauspieler Jeremy Piven aus dem Fernsehdrama ‚Wisdom of the Crowd‘ entlassen oder die Show streichen, und ein anderer khazarischer Raubtier-Produzent/Direktor, Brett Ratner, hat seine Verträge mit Warner Brothers verloren und wurde wegen sexueller Übergriffe aus dem Studio geworfen.“

Laut dem US-Marine-Geheimdienst war die wahre Kraft hinter der Säuberung Hollywoods die NSA, die still und leise die Opfer von Päderasten informiert hat, dass sie Beweise liefern kann, um deren Anschuldigungen gegen ihre Peiniger zu untermauern.

Jetzt, da Politiker in Washington, D.C., Akademiker und Hollywood von der Kontrolle durch satanische khazarische Banditen gesäubert wird, nehmen wir an, dass das Medizin- und Pharmaestablishment das nächste auf der Liste sein wird. Ein Hochleistungsrazzia im Hauptquartier der American Medical Association, mit speziellem Fokus auf krebsbezogene Informationen, wären ein guter Startpunkt. An dieser Front verstehen wir es so, dass Bill Gates bereits wie ein Kanarienvogel unter spezieller Obhut gesungen hat.

Es ist sicher, dass der Krieg gegen das völkermordende, satananbetende khazarische Gesindel noch nicht vorbei ist, aber es ist nicht länger möglich abzustreiten, dass sie verlieren und dem Untergang geweiht sind. Sie wurden gewarnt – „aufgeben oder sterben“. Wir erwarten, dass beides in wachsendem Umfang geschieht, bevor der Albtraum endet und die Menschheit befreit ist.

Source: Antimatrix.org

Translator: Thomas S.

Benjamin Fulford: „Säuberung der khazarischen Gangster verstärkt sich, da Trump in Asien in Sicherheit ist“

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Benjamin Fulford: „US zerstört Nordkorea und Japan entscheidet, Premierminister Abe zu entsorgen“ 4.88/5 (8)

von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Letzte Woche warf die US Air Force eine Atombombe auf einen Berggipfel nahe Nordkoreas Atomtestgelände, als eine Warnung an dieses Land, seine letzten Raketenprovokationen zu beenden, behaupten NSA-Quellen. Das wurde in den Medien der Welt als weitester Flug von US-Bombern im 21. Jahrhundert in den Norden der demilitarisierten Zone berichtet.
https://www.cnbc.com/2017/09/23/us-bombers-fly-off-north-koreas-coast-in-show-of-force.html

Dem Flug folgten Berichte über ein Erdbeben der Stärke 3,5 nahe der Gegend, in der Nordkorea kürzlich eine Wasserstoffbombe getestet hat. Widersprüchliche Medienberichte beschrieben dieses Erdbeben als entweder natürlich oder als Ergebnis einer nuklearen Explosion. Auf alle Fälle prahlte Nordkorea nach diesen Ereignis nicht mit einem neuen Atomtest.
http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/09/23/553127805/earthquake-in-north-korea-sets-off-alarm-and-speculation

US-Präsident Donald Trump schien auf diesen Angriff mit folgenden Tweets hinzuweisen:

“Ich sagte Rex Tillerson, unserem wunderbaren Außenminister, dass er seine Zeit mit der Versuch verschwendet, mit dem kleinen Raketenmann zu verhandeln…. Spare deine Energie, Rex; wir werden tun, was getan werden muss! Nett zu dem Raketenmann zu sein hat 25 Jahre lang nicht funktioniert, warum sollte es jetzt funktionieren? Clinton hat versagt, Bush hat versagt, und Obama hat versagt. Ich werde nicht versagen.”

Dem nuklearen Angriff auf Nordkorea folgte eine Entscheidung asiatischer Geheimgesellschaften in Absprache mit dem khazarischen Mafioso Henry Kissinger, den japanischen Premierminister Shinzo Abe zu entsorgen, sagen Quellen der asiatischen Geheimgesellschaften. Deshalb hat Abe allgemeine Wahlen für den 22. Oktober ausgerufen, sagen die Quellen. Japans designierter nächster Premierminister, Tokyos Gouverneur Yuriko Koike, wird Japans erster weiblicher Premierminister, fügen sie hinzu.

Japans Propaganda-Medienunternehmen bereiten nun den Weg für einen “Überraschungssieg” von Koikes neuer Partei, mit verstärkter Berichterstattung über Abes Skandale und strahlenden Berichten über Koike. Ebenso haben alle Oppositionsparteien, Befehlen folgend, plötzlich und einstimmig beschlossen, Koike zu unterstützen.

Koike wird auch von dem japanischen Politikveteranen Ichiro Ozawa unterstützt, der weitgehend sowohl als nordkoreanischer Agent angesehen wird (seine Mutter ist Nordkoreanerin) als auch als ein Strohmann der Rockefellers (Jay Rockefeller schrieb das Vorwort für seien englische Autobiografie). Rockefellers Vertreter Henry Kissinger aktiviert all seine Vasallen in Japan wie Ozawa, um sicherzustellen, dass Koike den unbeliebten Abe ersetzt, stimmen mehrere Quellen überein.

Ebenso gibt es eine saudi-arabische und koreanische Verbindung zu dieser Kampagne, in Form des ethnisch koreanischen Geschäftsmannes Masayoshi Son. Son besitzt nun die Fortress Investment Group, der wiederum Musashi Engineering gehört, das Unternehmen, das die Maschinen herstellt, die die japanischen Wahlen stehlen. Denken Sie daran – es war Son, dem kürzlich $100 Milliarden von Saudi-Arabien übergeben wurden und der dann $50 Milliarden davon Donald Trump anbot.
http://www.reuters.com/article/us-usa-trump-softbank/softbanks-son-pledges-50-billion-foxconn-eyes-u-s-expansion-as-trump-woos-asian-firms-idUSKBN13V2LG

Koike spricht fließend Arabisch und ist in Japan weithin als freundlich zum mittleren Osten bekannt, insbesondere dessen ölproduzierenden Ländern. Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass Koike sagt, dass sie gegen Atomkraft ist, da das Abschalten von Japans Atomkraftwerken bedeutet, dass Japan mehr Öl in Saudi-Arabien kaufen muss, um seine Energieversorgung aufrecht zu erhalten.

Koike verspricht ebenso, Japans Militärallianz mit den US zu stärken. Das macht sie, weil das gesamte japanische Sklaven-Establishment sich Sorgen macht, wer Admiral Harry Harris als obersten US Militärbefehlshaber im Pazifik ablöst. Vorgesehen war Admiral Scott Swift, aber er gab letzte Woche plötzlich bekannt, dass er sich zurückzieht, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass er nicht Harris nachfolgen würde.
http://www.wearethemighty.com/news/americas-top-pacific-fleet-commander-winds-up-going-down-with-his-ships

Das politische Sklaven-Establishment in Japan ist in Panik, dass der nächste oberste Befehlshaber den Vorschlägen von Japans Geheimpolizei folgt und 700 khazarische Sklaven verhaftet wie etwa frühere Premierminister und frühere Gouverneure der Bank von Japan. Ob diese Verhaftungen stattfinden oder nicht wird davon abhängen, was Koike macht, wenn sie wie angenommen die Macht übernimmt. Insbesondere müssen sie und das politische Puppen-Establishment aufhören, den dritten Weltkrieg für ihre Rothschild-Bosse zu beginnen. Stattdessen werden sie aufgefordert, Frieden zu stiften und eine Übereinkunft zu erreichen, um die koreanische Halbinsel wieder zu vereinigen, sagen CIA-Quellen in Asien.

“Mit [Steven] Bannon als Schattenpräsident außerhalb des Weißen Hauses, und Kissinger weggeschnippt, um China einzugrenzen, sind die Nationalisten selbstsicher, die Globalisten und Lakaien des Establishments zu besiegen”, sagen Pentagon-Quellen kryptisch über die gegenwärtige Situation.

Der andere Lakai des Establishments neben Abe, von dem gesagt wird, den Marschbefehl bekommen zu haben, ist UK-Premierministerin Theresa May, CIA-Quellen zufolge. May soll von dem Führer der UK-Arbeiterpartei (und 9/11-Truther) Jeremy Corbin ersetzt werden, sagen die Quellen.

“An der obersten Spitze wurde eine Übereinkunft ausgehandelt, die es Corbyn erlaubt, weiterzumachen. Falls nicht, würden seine Leute die wahre Geschichte der Grenfell Towers veröffentlichen”, sagen die Quellen.

Über 400 sind in diesem vorsätzlichen Großbrand gestorben, der als Opfer für die satanische Wesenheit Moloch gedacht war, erklären die Quellen.
https://sputniknews.com/columnists/201709281057774111-jeremy-corbyn-labour-conference/

Die Festung des khazarischen Gesindels, Israel, wurde ebenfalls

“zurückgeschlagen, als die USA sich weigerten, das illegale kurdische Referendum anzuerkennen”, sagen Pentagon Quellen.

Außerdem “haben Russland und China Interpol gezwungen, Palästina zu akzeptieren, so dass israelische Kriminelle und Mossad-Terroristen weltweit verhaftet werden können”, fügen sie hinzu.

Die Khazaren sehen sich außerdem vielfältigen Niederlagen in ihrer früheren Festung US gegenüber. In Hollywood untersucht die Polizei den Tod des Playboy-Gründers Hugh Hefner als Mordfall, weil er ein Verfahrenshandel ausarbeiten wollte, um Pädophilie, Folter, Menschenopfer und anderen Horror aufzudecken, der von Hollywoods Elite begangen wurde, erklären Pentagon- und LA-Polizei-Quellen.
http://yournewswire.com/hugh-hefner-murdered/

Ebenso wurde im Süden der US der

“Bauer der Kabale, Senator von Alabama Luther Strange, unterstützt von [Senats-Mehrheitsführer Mitch] McConnel und dem Apparat der Republikaner vom christlichen Konservativen Richter Roy Moore, unterstützt von Bannon und der Trump-Basis, besiegt”,

sagen die Pentagon-Quellen.

“Trump war zurückhaltend mit Luther und hat vielleicht keine Wahl, als seinen Schwiegersohn Jared Kushner zu feuern, der ihn das falsche Pferd satteln ließ, [ebenso wie] private Emails zu benutzen, sich als Frau für Wahlen registrieren zu lassen, über seine Sicherheitsfreigabe und finanzielle Enthüllungen zu lügen, nicht zu reden davon, dass er als israelischer Agent agiert”, fügen sie hinzu.

Kushners Zutritt zu Trump wurde bereits vom Stabschef des Weißen Hauses, General John Kelly, beschränkt.
http://www.thegatewaypundit.com/2017/09/report-general-kelly-trying-restrict-jared-kushners-access-potus/

Weiterhin

“Mit einer Militärjunta im Weißen Haus wurde [Spitzen-US-General Joseph] Dunford einstimmig vom Senat für eine weitere zweijährige Amtszeit als Vorsitzender des vereinigten Oberkommandos bestätigt”, bemerken die Pentagon-Quellen.

Ein khazarischer Versuch, die National Football League (NFL) für einen Gegenangriff auf das Militär zu benutzen, indem die Spieler aufgefordert wurden, während der Nationalhymne nicht zu stehen, schlug ebenfalls furchtbar fehl.

So beschreibt eine Pentagon-Quelle die Situation:

“Die NFL, vom jüdischen Hollywood als Waffe benutzt, um einen Krieg nicht nur gegen die Flagge, sondern gegen das US-Militär zu führen, wird nun von Patrioten boykottiert, nicht nur die Liga und ihre Mannschaften, sondern auch die diese sponsernden Unternehmen wie Nike, Ford, Pepsi, Visa, FedEx, Hyunday, Anheuser Busch, Microsoft, Dannon, McDonalds, und Procter & Gamble.”

Das Ergebnis war,

“Nachdem Trump seine nationalistische Basis gesammelt hat, die sich schnell den schwarzen Protesten der jüdischen Mafia-NFL zugewendet hat, hat die jüdisch gesteuerte National Basketball Association (NBA) die Botschaft verstanden und ihre überwiegend schwarzen Spieler aufgefordert, bei der Nationalhymne zu stehen”, fahren die Quellen fort.

In einer weiteren Niederlage der Khazaren und ihrer Drogenbarone wurde der Chef der U.S. Drug Enforcement Agency (DEA), Chuck Rosenberg, ein Schützling des in Ungnade gefallenen früheren FBI-Chefs James Comey, gefeuert, nachdem das US-Militär seine Pläne gestoppt hat, die DEA und das FBI zu verschmelzen, sagen sie.

Die khazarische Kampagne, einen künstlich erzeugten Sturm auf Puerto Rico zu benutzen, die Trump-Regierung zu blamieren, ist ebenfalls total fehlgeschlagen. Die Khazaren haben einen schweren Feldzug durchgeführt, um mit gefälschten Twitter-Accounts und Propanda-Medien Puerto Rico als Desaster zu beschreiben und Trump als Rassisten, der nicht hilft.

Die Realität ist, dass das US-Militär alle nötigen Dinge bereitgestellt hat, um Puerto Rico in sehr kurzer Zeit wieder auf die Beine zu bekommen. Das einzige verbleibende Problem ist, dass die Khazaren ihre Kontrolle über das Finanzsystem benutzen, um die Geldautomaten auf der Insel abzuschalten. Wenn Sie sich Bilder in spanischsprachigen Medien von dem relativ geringen Schaden auf der Insel ansehen, sehen Sie dass das Bild, das in den englischsprachigen Medien gezeichnet wird, überwiegend falsch ist.
http://www.univision.com/noticias/huracan-maria/juana-diaz-puerto-rico-despues-del-huracan-maria-ultimas-noticias

Was natürlich tatsächlich vor sich geht, ist dass Puerto Rico seine Anleihegläubiger nicht ausbezahlt hat und so vom khazarischen Banksystem abgeschnitten wurde. Das US-Militär ist hier mit Logistik und Bargeld eingeschritten, um die Situation zu verbessern.

Allerdings hat die US-Militärjunta, die Trump als Galionsfigur benutzt, noch immer keine volle Kontrolle über diesen Präsident, speziell wenn es um Wirtschaftspolitik geht. Darum war Trump letzte Woche in der Lage, Steuerpläne zu enthüllen, die das reichste 1% der US-Gesellschaft überwältigend bevorteilt.
http://www.zerohedge.com/news/2017-09-29/new-trump-tax-analysis-shows-most-benefits-go-top-1-middle-class-pay-higher-taxes

Dazu kommt, dass etwas Merkwürdiges mit Trumps Verhältnis zu Kanada und dem Vereinigten Königreich vor sich geht. Letzte Woche zeigte UK-Prinz Harry ein unmissverständliches satanisches Handzeichen für eine lange Zeit, während er mit Melania Trump in Kanada für die Medien posierte.
http://www.bizpacreview.com/2017/09/26/prince-harry-flashing-devil-sign-melania-trump-photo-takes-internet-storm-540732

CIA-Quellen sagen, dass das eine Zeichen von Prinz Harry war, dass die Melania Trump, die er traf, nicht die echte Melania Trump war, sondern ein körperliches Double. MI5-Quellen sagen, dass er auf Melania als Satanistin hinweisen wollte. Was immer auch der Fall sein mag, Trump hat nach Melanias Besuch eine Steuer von 220% auf kanadische Passagierflugzeuge erhoben.
http://www.cbc.ca/news/business/bombardier-cseries-duty-1.4308590

Die Bombardierung von Nordkorea, der Ärger mit Puerto Rice, die de-facto-Erklärung eines Handelskrieges mit dem US-Handelspartner Nummer 1, Kanada ist wahrscheinlich alles Wutgeheul. Es hängt mit der Tatsache zusammen, dass die Unternehmensregierung, die Trump repräsentiert, de facto am 30. September bankrott gegangen ist und jetzt von geborgter Zeit lebt.

Source: Antimatrix.org

Translator: Thomas S.

Quelle: https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-us-zerstoert-nordkorea-und-japan-entscheidet-premierminister-abe-zu-entsorgen/

Gruß an die Aufmerksamen

TA KI

Benjamin Fulford: „US zerstört Nordkorea und Japan entscheidet, Premierminister Abe zu entsorgen“

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Nordkorea: Der große Schwindel – zur Erinnerung 4.88/5 (16)

Christopher Black

Im Jahr 2003 hatte ich zusammen mit einigen amerikanischen Anwälten, Mitgliedern der National Lawyers Guild, das Glück, nach Nordkorea reisen zu können, d. h. in die Demokratische Volksrepublik Korea, um diese Nation, ihr sozialistisches System und ihre Menschen aus erster Hand kennenzulernen. Dieser Titel wurde gewählt, weil wir herausgefunden hatten, dass der negative westliche Propagandamythos über Nordkorea eine große Täuschung ist, die darauf abzielt, die Völker der Welt für die Errungenschaften des Volkes im Norden Koreas blind zu machen, das erfolgreich seine eigenen Verhältnisse, sein eigenes unabhängiges sozioökonomisches System geschaffen hat, das auf sozialistischen Prinzipien basiert und frei von der Herrschaft der westlichen Mächte ist.

Bei einem unserer ersten Abendessen in Pjöngjang erklärte unser Gastgeber, Ri Myong Kuk, ein Rechtsanwalt, im Namen der Regierung und in leidenschaftlicher Weise, dass die atomare Abschreckung der DVRK angesichts der weltweiten Aktionen und Drohungen der USA gegen die DVRK notwendig sei. Er erklärte, und das wurde mir bei einem Treffen auf hoher Ebene mit Regierungsvertretern der DVRK später auf der Reise wiederholt, dass wenn die Amerikaner einen Friedens- und Nichtangriffsvertrag mit der DVRK unterzeichnen würden, dies die amerikanische Besetzung delegitimieren und zur Wiedervereinigung führen würde. Atomwaffen seien dann in der Folge nicht erforderlich. „Es ist wichtig, dass sich Anwälte versammeln, um darüber zu sprechen, da Anwälte die sozialen Interaktionen innerhalb der Gesellschaft und auf der Welt regeln”, sagte er aufrichtig und fügte hinzu: „Der Weg zum Frieden erfordert ein offenes Herz”.

Damals erschien es uns, und jetzt zeigt sich in völligem Widerspruch zu den Behauptungen der westlichen Medien, dass die Menschen in der DVRK Frieden mehr als alles andere wollen, damit sie ihr Leben und ihre Bestrebungen weiterführen können, ohne ständige Drohungen mit der Vernichtung durch Atomwaffen durch die Vereinigten Staaten von Amerika. Aber Vernichtung ist das, womit sie tatsächlich konfrontiert sind, und wessen Schuld ist das? Nicht ihre.

Uns wurden amerikanische Dokumente gezeigt, die im Koreakrieg erbeutet wurden und die zwingende Beweise dafür sind, dass die Vereinigten Staaten von Amerika 1950 einen Angriff auf Nordkorea planten. Der Angriff wurde mit Hilfe amerikanischer und südkoreanischer Streitkräfte und mit Hilfe japanischer Armeeoffiziere durchgeführt, die vor Jahrzehnten in Korea einmarschiert waren und Korea besetzt hatten. Die nordkoreanische Verteidigung und der Gegenangriff wurden dann von den USA als „Aggression” bezeichnet, die die Vereinigten Staaten in den Medien manipulierten, um die UNO zur Unterstützung einer „Polizeioperation” zu bewegen. Drei Jahre Krieg und 3,5 Millionen koreanische Todesfälle folgten und die Vereinigten Staaten von Amerika drohen seitdem mit einem bevorstehenden Krieg und mit der Vernichtung.

Die UNO-Abstimmung für eine „Polizeiaktion” 1950 war selbst rechtswidrig, da Russland bei der Abstimmung im Sicherheitsrat nicht anwesend war. Die Beschlussfähigkeit des Sicherheitsrates erfordert gemäß dessen Geschäftsordnung die Stimmen aller Mitgliedsdelegationen, so dass eine Sitzung nicht stattfinden kann, wenn nicht alle Mitglieder anwesend sind. Die Amerikaner nutzten einen russischen Boykott des Sicherheitsrates als Chance. Der russische Boykott fand statt, um die Position der Volksrepublik China zu verteidigen, damit diese den Sitz Chinas im Sicherheitsrates bekommenen sollte und nicht die besiegte Kuomintang-Regierung. Die Amerikaner weigerten sich, das Richtige zu tun, also weigerten sich die Russen, am Tisch zu sitzen, bis die rechtmäßige chinesische Regierung das konnte.

Die Amerikaner nutzten diese Gelegenheit, um eine Art Putsch in der UNO durchzuführen, um deren Maschinerie für ihre eigenen Interessen zu übernehmen, indem sie mit den Briten, Franzosen und der Kuomintang ein Votum in Abwesenheit der Russen für ihre Aktionen in Korea einreichten. Die Verbündeten taten, was die Amerikaner verlangten und stimmten für den Krieg mit Korea , aber die Abstimmung war ungültig, und die „Polizeiaktion” war keine friedenserhaltende Operation und auch nicht gemäß Kapitel VII der UN-Charta gerechtfertigt, da Artikel 51 besagt, dass alle Nationen das Recht auf Selbstverteidigung gegen einen bewaffneten Angriff haben und die Nordkoreaner in der Tat auf einen solchen reagiert hatten. Aber die Amerikaner haben sich nie viel um die Legalität gekümmert, auch damals nicht, denn der amerikanische Plan in seiner Gesamtheit sah vor, Nordkorea als einen Schritt hin zu Invasionen der Mandschurei und Sibiriens zu erobern und zu besetzen, und das Gesetz sollte ihnen nicht im Wege stehen.

Viele im Westen haben wenig Ahnung von der Zerstörung Koreas durch die Amerikaner und ihre Verbündeten; dass Pjöngjang in die Auslöschung bombardiert worden ist, dass die Zivilisten, die vor dem Blutbad flohen, von amerikanischen Flugzeugen beschossen wurden. Die New York Times gab damals an, dass allein in den ersten 20 Kriegsmonaten 17.000.000 Pfund Napalm in Korea verwendet wurden. Auf Korea wurde von den Vereinigten Staaten von Amerika mehr Tonnen Bomben abgeworfen als im Zweiten Weltkrieg auf Japan. Amerikanische Streitkräfte jagten und ermordeten nicht nur Mitglieder der kommunistischen Partei, sondern auch deren Familien. Bei Sinchon sahen wir den Beweis dafür, dass amerikanische Soldaten 500 Zivilisten in einen Graben zwangen, sie mit Benzin übergossen und in Brand setzten. Wir standen in einem Luftschutzkeller mit noch von dem verbrannten Fleisch von 900 Zivilisten geschwärzten Mauern, darunter Frauen und Kinder, die sich während eines amerikanischen Angriffs in Sicherheit gebracht hatten. Amerikanische Soldaten wurden gesehen, wie sie Benzin in die Lüftungsschlitze des Unterstandes gossen und sie alle verbrannten. Das ist die Realität der amerikanischen Besatzung für Koreaner. Das ist die Realität, die sie noch immer fürchten und die sie niemals wiederholen wollen. Können wir ihnen das verdenken?

Aber selbst mit dieser Geschichte sind die Koreaner bereit, ihre Herzen für frühere Feinde zu öffnen. Kim Myong Hwan, damals Hauptverhandlungsführer bei Panmunjom auf der DMZ-Linie, erzählte uns, dass sein Traum war, Schriftsteller, Dichter und Journalist zu werden, sagte aber in düsteren Tönen, dass er und seine fünf Brüder in der DMZ als Soldaten “die Linie gehen”, weil es seiner Familie so erging. Er sagte, ihr Kampf richte sich nicht gegen das amerikanische Volk, sondern gegen dessen Regierung. Er war allein, weil er seine Familie in Sinchon verlor; sein Großvater wurde an eine Säule gefesselt und gefoltert, seiner Großmutter wurde ein Bajonett in den Bauch gestoßen und sie dem Sterben überlassen. Er sagte: “Wir müssen es tun. Wir müssen uns verteidigen. Wir sind nicht gegen das amerikanische Volk. Wir sind gegen die amerikanische Politik der Feindseligkeit und ihre Bemühungen, die ganze Welt unter Kontrolle zu bringen und Menschen ins Unglück zu stürzen.”

Unsere Delegation war der Ansicht, dass die Vereinigten Staaten von Amerika durch die Aufrechterhaltung der Instabilität in Asien eine massive militärische Präsenz aufrecht erhalten können, mit der sie China in seinen Beziehungen zu Süd- und Nordkorea und Japan in Schach halten und die sie als Hebel gegen China und Russland nutzen können. Mit dem anhaltenden Druck innerhalb Japans, die US-Basen in Okinawa zu entfernen, bleiben die koreanischen Militäroperationen und Kriegsübungen ein zentraler Punkt der amerikanischen Bemühungen, die Region zu dominieren.

Die Frage ist nicht, ob die DVRK über Atomwaffen verfügt, zu denen sie rechtlich berechtigt ist, sondern ob die Vereinigten Staaten von Amerika, die über nukleare Rüstungskapazitäten auf der koreanischen Halbinsel verfügen und die dort jetzt ihr Raketenabwehrsystem THADD installieren, ein System, das die Sicherheit Russlands und Chinas bedroht, bereit sind, mit dem Norden auf dem Weg zu einem Friedensvertrag zusammenzuarbeiten. Wir fanden die Nordkoreaner begierig nach Frieden und keineswegs scharf auf den Besitz von Atomwaffen, wenn Frieden hergestellt werden kann. Aber die amerikanische Position bleibt so arrogant, aggressiv bedrohlich und gefährlich wie immer. In diesem Zeitalter des amerikanischen „Regimewechsels,” der Doktrinen vom „präventiven Krieg” und der amerikanischen Bemühungen, niederschwellige Atomwaffen zu entwickeln sowie deren Stilllegung und Manipulation des Völkerrechts war es nicht verwunderlich, dass die DVRK die nukleare Karte spielt. Welche Wahl haben die Koreaner, wo die Vereinigten Staaten täglich mit Atomkrieg drohen und die beiden Länder, die sie logischerweise gegen die amerikanische Aggression unterstützen müssten, nämlich Russland und China, gemeinsam mit den Amerikanern die Koreaner dafür verurteilen, dass sie sich mit der einzigen Waffe ausrüsten, die als Abschreckungsmittel gegen Angriffe dienen kann?

Der Grund dafür ist unklar, da die Russen und Chinesen Atomwaffen besitzen und diese gebaut haben als Abschreckung gegen einen Angriff der Vereinigten Staaten von Amerika, nicht anders als auch Nordkorea. Einige ihrer Regierungserklärungen deuten darauf hin, dass sie befürchten, die Situation nicht im Griff zu haben, und dass sie auch angegriffen werden, wenn Nordkoreas Verteidigungsaktionen einen Angriff der USA auslösen. Man kann diese Angst verstehen. Aber es stellt sich die Frage, warum sie Nordkoreas Recht auf Selbstverteidigung nicht unterstützen können und mehr Druck auf die Amerikaner ausüben, einen Friedensvertrag, ein Nichtangriffsabkommen abzuschließen und ihre nuklearen und bewaffneten Streitkräfte von der koreanischen Halbinsel abzuziehen. Aber die große Tragödie ist die klare Unfähigkeit des amerikanischen Volkes, angesichts der ständigen Täuschung für sich selbst zu denken und von seinen Führern zu fordern, dass sie alle Möglichkeiten des Dialogs und des Friedens ausschöpfen, bevor sie überhaupt über eine Aggression auf der koreanischen Halbinsel nachdenken.

Das grundlegende Fundament der nordkoreanischen Politik ist ein Nichtangriffspakt und ein Friedensvertrag mit den Vereinigten Staaten von Amerika. Die Nordkoreaner erklärten wiederholt, dass sie niemanden angreifen, niemanden verletzen oder mit niemandem Krieg führen wollen. Aber sie haben gesehen, was mit Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und unzähligen anderen Ländern geschehen ist, und sie haben nicht die Absicht zuzulassen, dass ihnen das auch passiert. Es ist klar, dass jede US-Invasion energisch abgewehrt werden würde und dass das Land einen langen, anstrengenden Kampf ertragen kann.

An einem anderen Ort in der DMZ trafen wir auf einen Oberst, der einen Feldstecher aufgestellt hatte, durch den wir über die Trennlinie zwischen Nord und Süd sehen konnten. Wir sahen eine auf der Südseite errichtete Betonmauer, eine Verletzung des Waffenstillstandsabkommens. Der Major beschrieb eine solche permanente Struktur als “Schande für das homogene Volk Koreas”. Lautsprecher auf der Südseite brachten fortlaufend Propaganda und Musik. Der lästige Lärm gehe 22 Stunden am Tag weiter, sagte er. Plötzlich, in einem weiteren surrealen Moment, begannen die Lautsprecher des Bunkers die Ouvertüre von William Tell, in Amerika besser bekannt als das Thema des Lone Ranger zu spielen. Der Oberst forderte uns auf, den Menschen zu helfen, zu sehen, was in der DVRK wirklich vor sich geht, anstatt ihre Meinung auf Fehlinformationen zu gründen. Er sagte uns: „Wir wissen, dass die friedliebenden Menschen in Amerika wie wir Kinder, Eltern und Familien haben”. Wir erzählten ihm von unserer Mission, mit einer Botschaft für den Frieden zurückzukehren und dass wir hoffen, eines Tages wiederzukommen und „gemeinsam mit ihm frei in diesen schönen Hügeln zu wandern”. Er machte eine Pause und sagte: „Auch ich glaube, dass das möglich ist.”

Während die Menschen der DVRK auf Frieden und Sicherheit hoffen, führen die Vereinigten Staaten von Amerika und ihr Marionettenregime im Süden der koreanischen Halbinsel Krieg, indem sie die nächsten drei Monate hindurch die größten Militärmanöver abhalten, die es dort je gegeben hat, mit Flugzeugträgern, atomar bewaffneten U-Booten und Tarnkappenbombern, Flugzeugen, und einer großen Anzahl von Truppen, Artillerie und Rüstungsmaterial.

Die Propagandakampagne wurde in den Medien auf ein gefährliches Niveau gebracht mit Anschuldigungen, dass der Norden einen Verwandten des Führers der DVRK in Malaysia ermordet habe, obwohl es dafür keine Beweise und kein Motiv für den Norden gibt. Die einzigen, die von dem Mord profitieren, sind die Amerikaner und ihre kontrollierten Medien, die ihn benutzen, um Hysterie über den Norden und neuerdings Behauptungen hochzupeitschen, dass der Nordens chemische Massenvernichtungswaffen besitzt. Ja, Freunde, sie denken, wir wären alle von gestern und hätten nichts über den Charakter der amerikanischen Führung und die Art ihrer Propaganda gelernt. Ist es verwunderlich, dass die Nordkoreaner befürchten, dass diese „Kriegsspiele” jederzeit in die Realität umgesetzt werden können, dass diese „Spiele” nur ein Deckmantel für einen Angriff sind, und um in der Zwischenzeit eine Atmosphäre des Terrors für das koreanische Volk zu schaffen?

Es gibt vieles, was man über die wirkliche Natur der DVRK, ihre Menschen und ihr sozio-ökonomisches System, ihre Kultur sagen kann. Aber dafür ist hier kein Platz. Ich hoffe, dass Leute wie unsere Gruppe das Land besuchen und selbst erleben können, was wir erlebt haben. Stattdessen möchte ich mit dem Schlussabsatz des gemeinsamen Berichts über unseren Besuch der Demokratischen Volksrepublik Korea schließen und hoffe, dass die Menschen ihn aufgreifen, darüber nachdenken und handeln, um seinen Aufruf zum Frieden zu verwirklichen.

„Die Völker der Welt müssen die vollständige Geschichte über Korea und die Rolle unserer Regierung bei der Förderung von Ungleichgewicht und Konflikten erfahren. Es müssen Rechtsanwälte, Gemeinwesengruppen, Friedensaktivisten und alle Bürger des Planeten tätig werden, um zu verhindern, dass die US-Regierung erfolgreich eine Propagandakampagne zur Unterstützung der Aggression gegen Nordkorea auslöst. Das amerikanische Volk wurde schwer getäuscht. Es steht zu viel auf dem Spiel, um wieder zum Narren gehalten zu werden. Diese Friedensdelegation lernte in der DVRK ein bedeutendes Stück Wahrheit, das in den internationalen Beziehungen von wesentlicher Bedeutung ist. Es geht darum, wie eine breitere Kommunikation, Verhandlungen mit eingehaltenen Versprechen und ein tiefes Engagement für den Frieden die Welt – im wahrsten Sinne des Wortes – vor einer dunklen nuklearen Zukunft bewahren können. Erfahrung und Wahrheit befreien uns von der Bedrohung durch den Krieg. Unser Streifzug durch Nordkorea, dieser Bericht und unser laufendes Projekt sind kleine Anstrengungen, um uns zu befreien.”

http://antikrieg.com/aktuell/2017_09_10_nordkorea.htm

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

New York Times: “Reden von Erstschlag gegen Nord-Korea nimmt im Weissen Haus stark zu” – nach Entlassung der letzten Taube und Trumps Isolation durch Neocon Kriegsfalken Bisher noch keine Bewertung

Gerade als wir anfingen zu glauben, dass die US-nordkoreanischen Spannungen abnähmen, steigern die USA die Spannungen  durch eine  riesige  10-tägige jährliche Übung mit Südkorea wieder, so dass Kim Jong-Un mit dem Atomkrieg droht, wie er schon früher  getan hat.

Ob es mehr als das übliche Spiel für die Galerie ist, bleibt zu sehen. Jedoch, das weiße Haus ist jetzt der Tauben um Präs. Trump bereinigt worden. Steven Bannon, war der Letzte von ihnen. Die Generäle, McMaster und Kelly, unterdrücken jede Opposition gegen eine aggressive Haltung gegenüber Nordkorea.

New York Times 20 Aug. 2017: Nicht mehr seit 2002, als die Vereinigten Staaten den Fall für den Krieg im Irak bauten, gab es  so viel Diskussion im Inneren des Weißen Hauses über die Vorzüge – und die enormen Risiken – des präventiven militärischen Handelns Gegen eine Gegner-Nation.

Unter den Skeptikern eines Erstschlags war Stephen K. Bannon, Präs. Trumps Chefstratege, der am Freitag gefeuert wurde. Nur wenige Tage zuvor hatte er in einem Interview mit  The American Prospect, einem liberalen Magazin, erklärt: “Hier gibt es keine militärische Lösung, sie haben uns.”

Jedoch,  sowohl Präsident Trump als auch sein nationaler Sicherheitsberater, Lt. Gen. H. R. McMaster, haben offen über einen letzten Ausweg  gesprochen, wenn die Diplomatie fehlschlägt, und die nukleare Bedrohung belegt sei: was General McMaster als “präventiven Krieg” beschreibt.

Obwohl das Pentagon seit mehr als einem Jahrzehnt vorbereitet, einen Erstschlag gegen die nordkoreanischen Atom- und Raketenstellen zu richten, und die letzten vier Präsidenten erklärten, dass “alle Optionen auf dem Tisch sind”, war die  Phrase kaum glaubwürdig, da das Potenzial  eines Nordkoreanischen Gegenschlag gegen Seoul, Südkorea bestand, was zu enormen Verlusten in einer Metropolregion mit 25 Millionen Menschen .

Jedoch, seit die Trump-Regierung am Montag mit einer neuen Runde von lang geplanten gigantischen militärischen Übungen, die Zehntausende von amerikanischen und südkoreanischen Truppen, Computer-Simulationen von eskalierenden Konflikten und vielleicht Überflüge durch nuklear-fähige Flugzeugen beteiligt sind, ist das Weiße Haus entschlossen, den Eindruck zu hinterlassen, dass die militärische Option real sei.

Bereiten wir  Pläne für einen präventiven Krieg vor?” fragte General McMaster vor kurzem in einem Fernsehinterview und definierte den Begriff als “einen Krieg, der Nordkorea daran hindern würde, die USA mit einer Atomwaffe zu bedrohen”.

Er beantwortete seine eigene Frage: “Der Präsident sagte, er werde nicht dulden, dass Nordkorea die Vereinigten Staaten bedrohen kann.”

Ob Herr Trump wirklich vorbereitet oder blufft, Präsidentenberater, Militärbeamte und Sachverständige, die das Weiße Haus konsultiert hat, lassen in Gesprächen wenig Zweifel daran, dass die Trump-Regierung das nordkoreanische Atomprogramm mit einer anderen Reihe von Annahmen konfrontiert als die drei unmittelbaren Vorgänger.

General McMaster und andere Verwaltungsbeamte haben die langjährige Ansicht herausgefordert, dass es keine wirkliche militärische Lösung des Nordkorea-Problems gebe – obwohl sie schnell erkennen, dass sie “schrecklich” wäre, wie Verteidigungsminister Jim Mattis es ausdrückte.

Präsident Moon Jae-in von Südkorea bestand  in der Bemühung, seine eigene Öffentlichkeit zu beruhigen, auf einer Pressekonferenz letzte Woche darauf, dass er ein Veto gegen jede militärische Aktion halte.
“Die Leute können versichert sein, dass es keinen Krieg geben wird.”

Herr Mattis beschrieb eine Situation, in der die Vereinigten Staaten handeln würden, ohne eine Einigung aus dem Süden zu suchen. Wenn die amerikanischen Streitkräfte im Pazifik einen Raketenstart  durch Nordkorea in Richtung amerikanischen oder verwandten Bodens entdeckten, “würden wir sofortige, spezifische Maßnahmen ergreifen, um sie zu beenden”, sagte er.

Herr Mattis’ Behauptung hat die Frage offen gelassen, ob die Vereinigten Staaten durch direkten Angriff oder Cybersabotage versuchen würden, Nordkoreas Raketen zu zerstören, bevor sie ihre Rampen verlassen haben.

“Es gibt keinen chirurgischen Schlag gegen Nordkorea”, sagte Bruce Bennett, ein Nordkorea-Experte bei der RAND Corporation, in einer seiner jüngsten Publikationen. “Wir wissen nicht genau, wo alle ihre Waffen sind.”

Kommentar
Beide Seiten äussern seit langem diese verbalen Konfrontationen: Nordkorea, um die Aufmerksamkeit von angeblich verhungernden Menschen abzulenken,  die USA, um ihre Weltbeherrschung zu sichern. Sie sind auf Nordkoreas unglaublichen Reichtum an Seltenerd-Elementen sehr erpicht !
Es ist sehr bedenklich, dass Trump nun isoliert ist – und dass die Kriegsfalken  nach Plan das Weisse Haus lenken. Sie wollen Trump so oder so los werden und hier, es sei denn er lenkt nach ihren Befehlen ein.

http://new.euro-med.dk/20170822-new-york-times-reden-von-erstschlag-gegen-nord-korea-nimmt-im-weissen-haus-stark-zu-nach-entlassung-der-letzten-taube-und-trumps-isolation-durch-neocon-kriegsfalken.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Skandal: China und Russland machen das Spiel der USA mit Bisher noch keine Bewertung

Einar Schlereth

Chinas UN-Botschafter und Nordkoreas Außenminister

Das schlägt dem Fass den Boden aus: China verlangt von Nordkorea, die UN-Sanktionen einzuhalten und die Raketentests zu stoppen und nicht „den guten Willen der internationalen Gemeinschaft“ zu provozieren, indem sie Raketen abschießen und Atomtests durchführen.“

Und China war nicht allein, sondern hat im UN-Sicherheitsrat gemeinsame Sache mit Russland gemacht. Seit wann reihen sie sich in diese „internationale Gemeinschaft“, die in der Hauptsache aus der USA, Israel, den EU-Ländern und Japan besteht, und sprechen sogar die Sprache der Imperialisten. Das tun sie in einem Moment, wo sowohl Russland als auch China immer stärker bedroht und eingekreist werden. Haben sie so viel Freunde, dass sie manche von sich stoßen können? Oder wollen sie es mit ‘sich anschmieren’ versuchen? Das hat bei den Amis noch nie gewirkt. Die hauen nur mit noch größerer Härte zurück.

Hat etwa Nordkorea die Vereinigten Staaten überfallen, Millionen Menschen umgebracht und tausende Dörfer und Städte dem Erdboden gleichgemacht, Felder und Gewässer vergiftet? Hat Nordkorea etwa Japan überfallen, verwüstet und seine Frauen in die Sexsklaverei verschleppt? Es ist doch wohl genau umgekehrt gewesen. Und jetzt verlangen diese Verbrecherstaaten, die nie ein Wort der Entschuldigung vorgebracht haben, von Reparations-Zahlungen ganz zu schweigen, die verlangen jetzt von Nordkorea, nicht die Imperialisten zu provozieren, die sich obendrein hinter der UNO verstecken.

Dabei weiß inzwischen die internationale Gemeinschaft der Völker der ganzen Welt, dass die UNO nichts anderes als ein Werkzeug der USA ist, die mit Hilfe dieses Werkzeuges, dieses Knüppels schon unzählige Verbrechen begangen hat. Angefangen mit dem Koreakrieg, der kurz nach Gründung dieses Diktatorenvereins begonnen wurde. Die große Mehrheit – genau genommen zwei Drittel – der Völker ist im übrigen überhaupt nicht dabei gewesen und haben folglich auch nie etwas zu melden gehabt. Und der Gipfel ist wirklich der ‘Sicherheitsrat’, wo die Großen unter sich kungeln können. Der nie gewählt worden ist, sondern ein lupenreines Willkürprodukt ist.

Daher ist es kein Wunder, dass gerade aus der Dritten Welt immer wieder die schärfste Kritik am Sicherheitsrat und der UNO insgesamt geübt wurde. Darunter von prominenter Seite wie Oberst Gaddafi, Hugo Chávez, Evo Morales, aber auch von echten Experten, wie dem Juristen Abdul-Haq Al-Ani, der zusammen mit dem Obersten US-Staatsanwalt Ramsey Clark gemeinsam Saddam Hussein verteidigte. Über diesen Prozess hat er ein umfangreiches und kluges Buch geschrieben: „The Trial of Saddam Hussein“. Al-Ani hat als Rechtsanwalt beim englischen Obergericht die Kompetenz, folgendes zur UNO und dem Sicherheitsrat zu schreiben, die schon 1945 unfair waren, aber 2003 dysfunktional wurden:

„Man muss kein Anwalt sein um zu verstehen, dass jedes Abkommen frei ausgehandelt werden und von alles Parteien angenommen werden muss, um irgendeinen Wert oder Effekt zu erhalten. Aber mehr als zwei Drittel, die die Charta unterschrieben haben, haben nie die Gelegenheit gehabt, die Bedingungen neu auszuhandeln. Die Reform der UNO, um die Gegebenheiten von heute zu reflektieren, hat sich als unmöglich herausgestellt.

Die Probleme mit der UNO enden nicht mit dem Ursprung ihrer Charta. Das Hauptproblem wird verursacht durch die Einrichtung und Funktionsweise des Sicherheitsrates … die ihren Eurozentrismus in grelles Licht rücken. Hier ein paar der Probleme mit der UNO in Bezug auf das Recht.“

Und Al-Ani zählt auf, dass 1. die Sieger des Weltkrieges den Sicherheitsrat geschaffen haben, der nach und nach die Rolle des Obersten Richters annahm, deren Resolutionen mächtiger wurden, als jedes Recht in irgendeinem Staat. 2. legten die Sieger fest, dass die Entscheidungen des SR von niemandem auf der Welt angefochten werden dürfen. Und 3. die Gründung des Internationalen Strafgerichts ICJ in Den Haag, dessen Rechtsprechung für alle gelten mag, nur nicht für die Obersten Verbrecher. Außerdem ist er sicher der einzige Gerichtshof der Welt, in dem keine Anwälte, sondern Politiker und Diplomaten das Sagen haben.

Das alles ist derart grotesk, dass es jedes Kind in der Dritten Welt versteht, aber nicht die weißen und japanischen Imperialisten. Diese Bande hat jetzt gemeinsam Sanktionen entworfen, die gerade in einem Moment, wo Nordkoreas Wirtschaft sich einigermaßen erholt und in Schwung gekommen ist, diesen Fortschritt abwürgen sollen. Für das Land wird das sehr schwierig werden. Schwieriger als z. B. für den Iran, der trotz Sanktionen mit Russland und China Handel treiben konnte, die sich nicht an die Sanktionen hielten. Doch diesmal scheinen auch sie Ernst machen zu wollen.

Aber da hilft auch nicht ein kleines Feigenblatt, wie die Ermahnung des russischen UN-Botschafters Vasily Nebenzya, wenn er Washington und seine Alliierten kritisiert, dass ihre Militärübungen unmittelbar an Nordkoreas Grenzen „eine direkte Bedrohung für seine (Nordkoreas) nationale Sicherheit“ darstellen.

Doch die USA geht sogar soweit, dass sie China geradezu zum Krieg gegen Nordkorea auffordern, um deren Raketen und Atomwaffen zu zerstören. Dabei hatten im Juli China und Russland gemeinsam einen diplomatischen Vorstoß unternommen, indem sie Nord- und Südkorea sowie die USA aufforderten, einen de-Eskalationsplan zu unterzeichnen, um die Spannungen in der Region zu vermindern.
Außerdem schlugen sie die Idee vor, simultan Nordkoreas atomare und Raketen-Akivitäten UND die US und südkoreanischen Militärübungen zu stoppen. Ein Plan, der von Washington umgehend und arrogant zurückgewiesen wurde.

Wer also zeigt Friedenswillen und wer treibt geradezu die Welt in den Krieg? Die Frage kann wohl jeder selbst beantworten.

https://einarschlereth.blogspot.de/2017/08/skandal-china-und-russland-machen-das.html

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Benjamin Fulford: „Die Straße nach Rom führt über Mekka und Jerusalem“ 5/5 (1)

von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Die Schurkenstaaten Saudi-Arabien und Israel werden von einer Allianz, die aus Russland, China, Iran und dem Pentagon besteht, massiv angegriffen, und es wird ihnen keine andere Wahl bleiben als sich zu ergeben. Die Frage ist nicht, ob sie es tun, sondern wann. Wenn sich diese Schurken-Regierungen ergeben, werden ihre Führer gezwungen sein offenzulegen, wer ihnen ihre Anweisungen erteilt, und sie werden nach Rom zeigen, zu den Verehrern der Schwarzen Sonne bei der P2-Freimaurerloge. Dort sitzen die selbsternannten Sozial-Ingenieure, die hinter den meisten der Schwierigkeiten auf der Welt stehen. Sobald sie bloßgestellt sind, ist ihr Spiel vorbei, und eine Welt-Revolution, die zum Frieden führt, kann beginnen.

Die Führer der P2-Freimaurerloge, die hinter solchen Terror-Attacken wie 911 (11. September 2001) und Fukushima stehen, sind in diesen Tagen krank vor Sorgen, weil sie deutlich sehen, wie sich vor ihren Augen von allen Seiten ein Fangnetz zuzieht. Die bestätigten Vorwürfe dieses Autors zu ihren Verstrickungen in diesen Schreckenstaten gehen jetzt um die Welt.

http://themindunleashed.com/2017/07/former-mainstream-media-journalist-blows-whistle-911-fukushima.html

Die Gerichtsverfahren gegen Saudi-Arabien, die von den Familien der Opfer des 11. Septembers angestrengt werden, sind eine besondere Ursache der Sorgen, weil diese Gerichtsverfahren unweigerlich zu den geheimen Westlichen Kontrolleuren Saudi-Arabiens führen werden. Im Vereinigten Königreich zum Beispiel, hat sich die Labour Party, die im Begriff ist die Macht zu ergreifen, den Familien von Opfern des 11. Septembers angeschlossen und verlangt, dass die Regierung des Vereinigten Königreichs ihren geheimen Bericht im Hinblick auf die Saudi-Arabischen Finanzierungen von Terror-Gruppen herausgibt. Die Regierung von Premierministerin Theresa May behauptet, sie könne diese Informationen „aus Gründen der Nationalen Sicherheit“ nicht veröffentlichen.

https://www.independent.co.uk/news/uk/politics/saudi-arabia-terrorism-report-theresa-may-labour-suppress-a7849271.html

Was sie tatsächlich meint ist, wenn sie die Beteiligung Saudi-Arabiens offenlegt, würde sie gleichzeitig die Beteiligung von Leuten wie dem ehemaligen Premierminister Tony Blair am 11. September 2001 offenlegen. Weil sich Blair an den ehemaligen Papst Maledikt (Papst Benedikt XVI) wandte um Schutz zu suchen, nachdem er die Macht verloren hatte, können Sie sicher sein, dass seine Spur nach Rom zeigt.

Dann haben wir hier den Iranischen Außenminister Mohammad Zarif, der von den Englisch-sprechenden Medien zitiert wird, er habe gesagt, 94% des weltweiten Terrorismus‘ könne auf Saudi-Arabien zurückgeführt werden.

http://ahtribune.com/world/north-africa-south-west-asia/1798-zarif-saudi-94.html

Wenn Sie sich Saudi-Arabien ansehen und hinter seine pseudo-muslimische satanverehrende Herrscherfamilie, finden Sie auch hier wieder die P2-Freimaurerloge und ihre Schwarze Sonne.

Das US-Militär hat den Iranern und Russen jetzt genehmigt, an der Grenze zwischen Syrien und Israel Stellung zu beziehen, genauso wie an der Grenze Saudi-Arabiens, weswegen die Israelis ausflippen.

http://www.haaretz.com/middle-east-news/syria/1.802675

Das US-Militär konzentriert seine militärischen Kräfte im Mittleren Osten nun darauf, Daesh zu vernichten, welches eine von den Israelis und Saudis betriebene Armee ist. So steht das US-Militär de facto in einer Allianz mit dem Iran und Russland gegen Israel und Saudi-Arabien.

Die Türken haben die Standorte von US-Basen in Syrien veröffentlicht, während sie Russische e-400 Abwehr-Raketen kaufen. Pentagon-Quellen sagen, dies sei mit voller Absicht durchgesickert, um die US/Russische Allianz im Mittleren Osten sichtbar zu machen. Dies passiert zur gleichen Zeit, in der die Deutschen ihre Truppen von Türkischen Luftwaffen-Basen abziehen und ihre Waffenverkäufe an die Türkei beenden. Erinnern wir uns, die Türkei hat in der NATO-Allianz die größte Armee nach den USA. Der starke Mann in der Türkei, Recep Erdogan, hatte sich mal mit Russland und mal mit der NATO verbündet, je nachdem, wer gerade als der Stärkere erschien. Erinnern wir uns weiter, es ist noch nicht allzu lange her, dass Erdogan die NATO zu Hilfe rief, nachdem seine Streitkräfte einen russische Kampfjet abgeschossen hatten. Jetzt scheint er mit Russland und dem US-Militär gegen die NATO zu kämpfen.

http://www.zerohedge.com/news/2017-07-19/pentagon-furious-after-turkey-leaks-us-base-locations-syria

http://www.businessinsider.com/turkey-agreed-to-buy-russias-s-400-missle-system-concerns-about-nato-2017-7

Wir sehen auch, dass die Serben sich nach Russischen Raketen-Abwehr-Systemen erkundigen, um sich „gegen Aggressionen der NATO zu schützen.“

https://sputniknews.com/military/201707211055753931-russia-serbia-s-300-nato/

Erinnern wir uns, US-Präsident Donald Trump nannte Deutschland „sehr schlecht“ und wurde der erste Präsident in der Geschichte der NATO, der in einer Rede den Artikel 5 des NATO-Vertrages nicht erwähnte, der den Bündnisfall regelt. Quellen des Pentagons erzählten diesem Autor schon seit langer Zeit wie nett sie es finden, U-Boote zu versenken, die von den Deutschen an Israel verkauft wurden. Jetzt berichten sie, die Deutschen würden daran gehindert, weitere 3 U-Boote an Israel zu verkaufen. Zudem verloren die Deutschen einen Auftrag über 12 U-Boote für Australien an die Französische Firma DCNS.

Wir sehen also, dass sich Deutschland, Israel und Saudi-Arabien im Fadenkreuz befinden. Was haben diese Länder gemeinsam? Sie werden von Familien der Khasarischen Mafia-Blutlinie kontrolliert, einschließlich der alten Römischen Familien, welche die P2-Freimaurerloge kontrollieren.

Erinnern wir uns auch daran, dass bei dem letzten G20-Treffen Papst Franziskus zusammen mit der Deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel die Gruppe anführte, die an die Pariser Abkommen anknüpfte, während Trump dagegen opponierte. Die Pariser Abkommen sind tatsächlich ein Versuch der Familien der Blutlinie, als gute Schafhirten darzustellen, weil sie an der Macht bleiben wollen, um eine Welt-Regierung zu erzeugen, die sie kontrollieren können.

Auf diese Art ist Trumps Opposition gegen die Pariser Abkommen tatsächlich die Opposition der Gnostischen Illuminaten gegen die fortgesetzte Herrschaft der Blutlinien. Die Gnostischen Illuminaten behaupten, sie hätten die Herrschaft der Blutlinien für tausende von Jahren bekämpft und beanspruchen die Urheberschaft für die Revolutionen in Frankreich, den USA, und Russland. Ihre Anführer sagen, sie betreiben jetzt eine weltweite Revolution gegen die Herrschaft der Blutlinien.

Was demnach in den neusten Nachrichten widergespiegelt wird, ist die Fortsetzung eines Bürgerkrieges im Westen gegen Länder, die noch von den Familien der Khasarischen Blutlinie kontrolliert werden (Saudi-Arabien, Deutschland, Israel), die von denen angegriffen werden, die dieser Kontrolle nicht länger unterliegen (USA, Russland, Iran etc.). Frankreich wird zurzeit aus seiner Allianz mit Deutschland herausgerissen, aus dem Grunde wurde der Daesh-Unterstützer und Französische Top-General Pierre de Villiers gefeuert, erklären Pentagon-Quellen. Klar ist, die durch Blutlinien kontrollierten Länder sehen sich einem Gezeitenwechsel gegenüber.

Innerhalb der USA erlebten Neocons, die Diener der Khasaren, einen großen Verlust, als Trump gezwungen wurde, einen Deal mit dem Iran zu erneuern, obwohl er sich zuerst gegen dieses Land gestellt hatte. Die Reinigungs-Aktionen gegen die Diener der Blutlinien setzen sich fort. Der kriegstreibende Senator und Daesh-(ISIS)-Gründer John McCain leidet an einem bösartigem Hirntumor, er wird sich George Soros, David Rockefeller, Zbigniew Brzezinski, den Clintons und vielen anderen auf dem Weg in die Mülltonne der Geschichte anschließen.

Die Blutlinien kontern die fortgesetzten Säuberungsaktionen mit ihrer „Die Russen waren es“-Kampagne. In der letzten Woche legte Susan Rice, Sicherheitsberaterin des ehemaligen Präsidenten Barack Obama, vor dem Senate Intelligence Committee (SSCI) ihre unter Verschluss gehaltenen Aussagen über die „Russische Einmischung“ in den US-Wahlen ab. „Russische Einmischung“ ist ein Code der Khasarischen Familien der Blutlinien für die Gnostischen Illuminaten. Ihre bevorzugten Politiker im Kongress (die von weniger als 10% der US-Bevölkerung unterstützt werden) versuchen zurzeit, ein neues Paket von Sanktionen gegen Russland zu schnüren, das einer Kriegserklärung gleichwertig ist. Natürlich wird das US-Militär diese bestochenen Politiker ignorieren, aber was sie tatsächlich tun sollten ist, diese zu verhaften und in Gefängnisse zu sperren. Denn das ist es, was sie verdienen.

Wenn Sie wissen wollen, wie korrupt die Westliche Macht-Struktur tatsächlich ist, empfehle ich dringend das folgende 37-Minuten-Interview mit Tony Gambino, dem ehemaligen obersten Boss der Gambino-Gangster-Familie.

https://youtu.be/5tWv_yoandM

Die Familien der Blutlinien denken, sie täten Gottes Werk, indem sie den Islam und das Christentum zwingen, sich zu vermischen, so dass sie den Monotheismus vereinigen können, berichten verschiedene P2-Funktionäre, die ich interviewte. Zudem wollen sie Eurabien erschaffen, dass von Jerusalem aus regiert würde, als Schritt auf ihrem Weg zu einer faschistischen Welt-Regierung.

Ihr Plan wird jetzt sowohl in Asien als auch in Europa durchkreuzt. In Japan hat die Tokyo Electric Power Company einen weiteren Roboter in das Innere der Reaktoren geschickt, nur um ein weiteres Mal nichts zu entdecken. Der Grund dafür ist, die offizielle Geschichte von einer Reaktor-Kernschmelze ist eine Lüge. Die Reaktoren wurden durch Atombomben in die Luft gejagt, die dort durch die Israelische Firma Magna BSP installiert worden waren. Dies wird bald öffentlich bekannt gegeben werden, denn CIA und Pentagon haben entschieden, Fukushima als genau den von der P2 inszenierten Massenmord bekannt zu machen, der er war, erklären CIA-Quellen in Asien.

Häuptlinge der Asiatischen Geheimgesellschaften stimmen mit dem Pentagon überein und werden, wenn notwendig, Anfang nächsten Jahres in den Krieg ziehen, um den Einfluss der Khasaren aus Japan und der Koreanischen Halbinsel zu entfernen. Die Japanische Unterwelt plant ebenfalls für den kommenden Herbst eine Revolution gegen das Sklaven-Regime von Shinzo Abe, berichten verschiedene Quellen des Rechten Flügels.

Quelle: Antimatrix.org

übersetzung: mdd

https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-die-strasse-nach-rom-fuehrt-ueber-mekka-und-jerusalem/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Führung als Schicksal Bisher noch keine Bewertung

BERLIN
(Eigener Bericht) – Einflussreiche Stimmen aus dem deutschen Establishment verlangen von der Berliner Außenpolitik “mehr Härte”, “mehr Ambitionen” und entschlossene “Führung”. Deutschland sei durch eine “fundamentale[…] Ich-Schwäche” eingeschränkt, kritisiert ein einstiger PR-Spezialist der Bundeswehr in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Internationale Politik; diese “Ich-Schwäche” gelte es zu überwinden, um dem in der Weltpolitik notwendigen “Willen zur Macht” zum Durchbruch zu verhelfen. Insbesondere hätten “die Deutschen” die “schicksalhafte[…] Aufgabe zur Führung in Europa”. In einem anderen Beitrag in dem Blatt heißt es, um Deutschland hätten sich “drei Ringe der Unsicherheit” gelegt; um eine “Stabilisierung” seines Einflusses zu erreichen, müsse Berlin mehr “Härte” zeigen. Die Stellungnahmen, die um Forderungen etwa nach der Gründung eines Nationalen Sicherheitsrats oder einer stärkeren Propaganda gegenüber der Bevölkerung ergänzt werden, zeigen exemplarisch die Befindlichkeiten im aufstrebenden Berliner Establishment – in einer Zeit, in der sich die Bundesrepublik anlässlich des G20-Gipfels erstmals offen gegen die Vereinigten Staaten in Stellung bringt.
“Pack mer’s, Deutschland”
Die Forderung nach einem offensiveren weltpolitischen Auftreten Deutschlands dominiert die Schwerpunktbeiträge in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Internationale Politik (IP). Das Blatt wird von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) herausgegeben; es gilt als das wichtigste Sprachrohr des deutschen Außenpolitik-Establishments. Die soeben publizierte Nummer ist vor allem der Frage nach den Grundlinien der künftigen Berliner Außenaktivitäten gewidmet. Das Titelbild zeigt die deutsche Kanzlerin nach ihrer Münchner “Bierzeltrede” vom 28. Mai, in der sie erklärt hatte: “Wir Europäer müssen unser Schicksal in die eigene Hand nehmen.”[1] Das Motto auf der IP-Titelseite lautet: “Pack mer’s, Deutschland”.
“Ringe der Unsicherheit”
Ein zentraler Bezugspunkt der Überlegungen, die teilweise namhafte Experten in der aktuellen IP anstellen, ist eine angenommene äußere Bedrohung, der sich Deutschland gegenübersehe. So ist beispielsweise von “drei Ringen der Unsicherheit” die Rede, die sich “über Jahre hinweg … um Deutschland gelegt” hätten.[2] Der erste Ring bestehe “aus dem unmittelbaren EU-Umfeld”; er sei unter anderem durch “die Fragilität des Euro” und “das Gedeihen populistischer Bewegungen im Schatten von deutscher ökonomisch-politischer Übermacht” geprägt. Ein zweiter Ring ziehe sich “halbmondförmig von Rabat bis Donezk”; er umfasse neben Krisenstaaten wie Tunesien oder Ägypten auch Kriegsgebiete wie Mali, Libyen, den Jemen und die Ukraine. Darüber hinaus sei ein dritter Ring “noch kaum im deutschen Bewusstsein verankert”; er verlaufe von umstrittenen Inseln im Südchinesischen Meer bis nach Nordkorea, dessen Raketen mittlerweile “nicht nur befreundete Demokratien wie Südkorea und Japan bedrohen, sondern letztlich auch den NATO-Verbündeten USA”.
Stockende Expansion
Der Autor des Beitrags über die “Ringe der Unsicherheit” – Jörg Lau, Außenpolitik-Koordinator im Politikressort der Wochenzeitung Die Zeit – attestiert der Bundesrepublik “jeweils abnehmende[…] Einflussmöglichkeiten”. So sei im ersten Ring “der deutsche Einfluss sehr hoch”, wenngleich dort die “Gefahr unerwünschter Rückschläge bei allzu offensichtlicher Dominanz” Berlins bestehe.[3] Bereits im zweiten Ring – es handelt sich um das Gebiet, in dem die meisten Auslandseinsätze der Bundeswehr durchgeführt werden – habe Deutschland “nirgendwo unmittelbaren Einfluss”, könne aber “durch Beteiligung an multilateralen Lösungen erheblich mitgestalten”. Im dritten Ring – in Ostasien – verfüge die Bundesrepublik allenfalls über “indirekte” Einflussmöglichkeiten. Aus dem Befund, dass die deutsche Außenpolitik an Grenzen ihrer Macht stoße, zieht der Autor den Schluss, Berlin benötige “mehr Härte”; vor allem komme es auf “Stabilisierung”, auf Bestandssicherung an. Es gebe einen “Bruch mit der Phase zwischen Mauerfall, EU-Erweiterung, Farben-Revolutionen, Grüner Bewegung im Iran und arabischen Revolten”, in der der Westen weit ausgegriffen habe. Die ein Vierteljahrhundert währende Ära ungehinderter westlicher Expansion ist demnach zumindest vorläufig vorbei.
“Gewaltbereit (win-lose)”
Mit Blick auf die weltpolitischen Machtkämpfe der Zukunft attestiert ein weiterer IP-Beitrag der Bundesrepublik eine “fundamentale[…] Ich-Schwäche”.[4] “Nicht Freiheit, Frieden und Wohlstand” seien die obersten Maximen der Berliner Politik, “sondern moralisches Sauberbleiben”, behauptet Jan Techau. Techau, ein ehemaliger PR-Spezialist der Bundeswehr, amtiert heute als Direktor des Richard C. Holbrooke Forums an der American Academy in Berlin. Er behauptet, Deutschland sei durch die NS-Menschheitsverbrechen “tiefentraumatisiert” und müsse, um “gesunde Ambitionen” zu entwickeln, “sich selbst vergeben”; nur dann könne es den “außenpolitischen Gestaltungswillen” entwickeln, der für “die konzeptionelle Weiterentwicklung” sowie für “die diplomatische und militärische Absicherung” der Weltordnung vonnöten sei. Techau dringt auf ein “Grundverständnis” über die Beilegung internationaler Konflikte: Man müsse “sowohl Anreize zum Wohlverhalten schaffen (win-win) als auch, im Notfall, selbst zur Gewalt bereit und in der Lage sein (win-lose)”.
Wille zur Macht
Das gilt laut Techau nicht nur für Deutschland, sondern auch für die EU. “Ein stärkeres Europa” müsse “den Willen zur Macht beinhalten”, heißt es in seinem Beitrag: “Es wird nicht ohne Machtambitionen und harte, kompromissbehaftete Realpolitik zustande kommen.” Dabei werde es “auf deutsche Ressourcen als Machtmittel zurückgreifen müssen”. Der Bundesrepublik empfiehlt Techau, sich als Schutzpatron der EU (“dienender Führer”) zu geben: Ein “dienender Führer” trete “als mächtiger Diener hinter die Partner zurück” und stelle sich, “wenn es darauf ankommt, schützend vor sie”. Allerdings gebe er auch die politische Richtung vor: “Er entwickelt, wirbt und exponiert sich mit Macht für die Ideen, die der gemeinsamen Sache dienen.” So entstehe “wahre Größe”, behauptet Techau, der “den Deutschen” eine “schicksalhafte[…] Aufgabe zur Führung in Europa” zuschreibt.[5]
Die Isolierung des Rivalen
Die Beiträge werden in der aktuellen IP um ein Interview mit Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und um weitere Artikel ergänzt, in denen Experten und Bundestagsabgeordnete unter anderem für die Einrichtung eines Nationalen Sicherheitsrats und für eine intensivere Außenpolitik-PR gegenüber der Bevölkerung plädieren. Sie geben einen exemplarischen Einblick in die aktuellen Befindlichkeiten im aufstrebenden, machthungrigen deutschen Establishment. Die Publikation der Texte erfolgt zu einer Zeit, zu der es erstmals einer deutschen Bundeskanzlerin zu gelingen scheint, einen US-Präsidenten in einer zentralen Frage der Weltpolitik – nämlich im Streit um Freihandel – international weithin zu isolieren: Vor dem heute beginnenden G20-Gipfel haben zentrale Mächte wie China, Russland oder Japan sich im Kampf gegen den Protektionismus der US-Administration offen an Deutschlands Seite gestellt.[6] Berlin hat den Kampf um eine führende Position in der Weltpolitik aufgenommen.

Bitte bewerten

Benjamin Fulford – 4. Juli 2017 – Teil I + II Bisher noch keine Bewertung

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=kTYEzA1M9H8?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

spiritscape

Das Aufräumen des Khasarischen Filz‘ geht in USA, Japan und anderen Plätzen weiter

Ein großangelegter Abbruch der Khasarischen Mafia setzt sich in aller Welt fort. Die größte Entwicklung zeigte sich an den höchsten Stellen des Vatikans, wo der Vatikanische Finanzminister und Boss Nr. 3, der Australische Kardinal George Pell suspendiert wurde, nachdem er der Vergewaltigung von Kindern angeklagt worden war. Als Ergebnis „befinden sich alle Pädophilen im Panik-Modus“, sagen Beamte des Pentagons. Franziskus enthob auch noch einen anderen Oberboss, Kardinal Gerhard Mueller, aus seinem Posten als Kirchenlehrer, und ersetzte ihn durch einen Gemäßigten.
Die Suspendierung Pells vom Posten des Finanzministers steht beinahe sicher im Zusammenhang mit den Vorgängen in Bougainville und Papua Neuguinea, Gegenden unter der Kontrolle Australiens, und damit Pells Zuständigkeitsbereich, berichten Quellen der White Dragon Society. Die Entdeckung, dass nur um die 3% des Geldes aus dem Verkauf der Mineralien aus Papua-Neuguinea den Einheimische zugute kommt, widerspricht vollständig dem Gelübde des Papstes Franziskus, die Katholische Kirche in eine „Arme Kirche für die Armen“ verwandeln zu wollen.
Der Plan der WDS, mit dem Gold aus Bougainville die Krypto-Währungen zu stützen, mit Unterstützung des Militärs der USA und Russland, und so das bestehende vom Vatikan und der Khasarischen Mafia kontrollierte Finanzsystem zu unterlaufen, hat offenbar den Schritt des Vatikans beschleunigt, Kardinal Pell zu entlassen.
Die Entlassung des Deutschen Müller, der von Vielenals Führer des Widerstandes gegen die Schritte des Papstes zur Vereinfachung des Kirchenbetriebs gesehen wurde, ist eine bedeutsame Niederlage für die Khasarische Mafia und ihre Stellvertreter, erklären Quellen der P2-Freimaurerloge. Dieser Rauswurf könnte Wirkungen auf den Malteserorden haben, in dem eine Deutsch-Britische Spaltung aufgetreten war, die an der Spitze dieses wichtigsten militärisch- spirituellen Ordens in der westlichen Welt zu einer Pattsituation führte. Das wiederum wird die Art und Weise beeinflussen, wie der militärisch-industrielle Komplex in den USA geführt wird.
Mit anderen Worten, die fanatische Fraktion, die immer noch den Dritten Weltkrieg herbeiführen möchte, hat ihre wichtigsten Unterstützer verloren, sagen Quellen der WDS.
Eine weitere wichtige Entwicklung der letzten Woche war die Ankunft des Flugzeugträgers USS Bush in Israel. Die Mossad-Webseite DEBKA drückte Bestürzung über die Ankunft dieses Flugzeugträgers aus, da er offensichtlich nicht gekommen war, um Iran oder Syrien anzugreifen.
Quellen des Pentagons sagen, tatsächlich sei die An kunft des Flugzeugträgers in Israel „eine unverblümte Botschaft, dass die USA und Russland eine Luft- und Seeblockade mit Genehmigung des UN-Sicherheitsrates einrichten könnten, um eine Friedensvereinbarung und die Rückgabe der Golan-Höhen an Syrien zu erzwingen.“
 Truppen des Irans, der Russen und der Hisbollah sind bereits an den Grenzen Israels, und nun sieht es so aus, als sei das US-Militär unterwegs, die Feinde zu unterstützen, anstatt Israel zu beschützen, um diesen Schurkenstaat endlich in die Schranken zu weisen.
Die in Saudi-Arabien herrschende Familie Saud, deren Mitglieder sich mittlerweile als Khasarische Satanisten outeten, und nicht als Moslems, wird auch dazu gezwungen werden, sich nicht länger als Unruhestifterin zu betätigen, jetzt, wo  sie vom Rest der muslimischen Welt isoliert ist. Das ist der Grund, warum die Saudisch-Israelische Daesh-Söldnerarmee immer kleiner wird.
Die Chinesen verstärken diesem Druck auf die Saudis, sie bestehen darauf, dass die Saudis ihr Öl nicht länger gegen khasarische so genannte US-Dollars an sie verkaufen. Den Saudis wird bald nichts anderes mehr übrig bleiben, als den Petrodollar aufzugeben, bestätigen Quellen der CIA und des Pentagons übereinstimmend.
Eine dritte große Entwicklung der letzten Woche war die historische Niederlage der in Japan regierenden Liberalen Demokratischen Partei bei den Wahlen in der Präfektur Tokyo. Hier erlebten Gouverneur Yuriko Koike und die von der Buddhistischen Laien-Organisation Sokka Gakkai unterstütze Komeito Partei einen durchschlagenden Erfolg, wobei sie 79 Sitze von 127 Sitzen erreichen konnten, während die LDP nur noch 23 Sitze erhielt, nachdem sie vorher über 57 Sitze verfügt hatten.
Dieser Verlust bedeutet, dass die khasarische Sklaven-Regierung von Premierminister Shinzo Abe und die LDP bei den Nationalen Wahlen, die wahrscheinlich in Kürze aufgrund dieser Niederlage in Tokio abgehalten werden, einen ähnlichen Schaden hinnehmen müssen, sagen Quellen des Rechten Flügels in Japan. Daraus ergibt sich, dass die Zeit der Sklavenregierungen aus Japans Nachkriegszeiten, bestehend aus Koreanern, die vorgeben, Japaner zu sein, endlich zu Ende geht.
Etwas Ähnliches war von der Koreanischen Halbinsel zu hören, in Form eines Angebots von Süd-Korea über einen Friedensvertrag an Nord-Korea, der es wahrscheinlich macht, dass die künstliche Teilung dieser Halbinsel ebenfalls bald enden wird.
In den USA werden die New York Times, CNN und andere von den Khasaren kontrollierte Propaganda-Medien dazu gezwungen, Berichtigungen zu veröffentlichen und Reporter zu entlassen, deren ausgemachte Lügen und Propaganda inzwischen offensichtlich werden.
CIA-Quellen behaupten, die Beseitigung des khasarischen Filz‘ aus der US-Machtstruktur sei nahezu vollständig, darum werden Veränderungen jetzt auch in Asien anvisiert.
Das US-Militär strebt die Einsetzung eines Weltraum-Korps an, und Präsident Trump unterzeichnete eine Verfügung, den National Space Council (~Nationalen Weltraum-Rat) wieder zum Leben zu erwecken. Dies zeigt möglicherweise an, dass der Militärisch-Industrielle Komplex in den USA endlich zu Enthüllungen über die geh eimen Weltraum-Programme bereit sein wird, die von Befürwortern dieser Programme seit langem gefordert werden.
Diese grundlegenden Umwälzungen kommen vor dem G20- Gipfeltreffen am 7. und 8. Juli in Hamburg, Deutschland, von dem erwartet wird, es werde zu einem Schlüsselereignis.
 
Im Vorfeld sehen wir einige ernste Rempeleien zwischen China und den USA, bei denen es zu großen Spannungen kommt. Die wichtigste davon ist, Quellen des Pentagons deuten an, sie hätten letzte Woche einen Chinesischen Satelliten abgeschossen.
Pentagon-Quellen berichten über weitere Schritte, die anzeigen, dass die Schöntuerei zwischen Chinas Präsident Xi Jinping und Donald Trump vorbei ist. Zum Beispiel gab es einen Handel der USA über Waffen für Taiwan, Sanktionen der USA gegen eine Chinesische Bank, Zölle auf Stahl-Importe und andere Kleinigkeiten, sowie die Entsendung eines Zerstörers zu den Paracel-Inseln im Süd-Chinesischen Meer.
Die Chinesen nehmen all dies nicht einfach hin, sondern schickten Kriegsschiffe und Kampfflugzeuge, um dem US-Zerstörer die Stirn zu bieten.
Zweifellos zeigte China in der letzten Woche auch eine symbolische militärische Aktion gegen Indien, genau zu dem Zeitpunkt, als der Indische Premierminister Narendra Modi und Trump ein Treffen abhielten. Die Chinesen hattenbereits vorher ihren Amtskollegen aus den USA mitgeteilt, sie verfügten über alle technischen Voraussetzungen, Indien innerhalb von zwei Monaten zu überlaufen, falls das nötig werden sollte.
Es sieht so aus, als habe Russland bei dem anstehen den G20-Gipfel die Rolle des Schiedsrichters zwischen China und den USA. Trump wird dort zum ersten Mal seinen Amtskollegen Wladimir Putin treffen, und Quellen des Pentagon sagen, es sei dort seine Aufgabe, die Streitigkeiten zwischen Russland und den USA zu beenden, die v
on den Khasaren in den USA erzeugt worden waren.
Quellen der Weiße-Drachen-Gesellschaft in Russland sagen, einige der vergangenen Aktionen der USA hätten die Russen zutiefst misstrauisch gegenüber den Amerikanern gemacht. Trotzdem haben der Russische Außenminister Sergei Lawrow und andere Russische Beamte wiederholt festgestellt, dass die Russen ein ausgeglichenes politisches Welt-System bevorzugen, das nicht von einer einzigen Macht dominiert wird.
Zum Schluss eine Nachricht, die diesen Autor nebenbei erreichte, eine Vertretergruppe bestehend aus Führern der wichtigsten Religionen der Welt gab am 14. Juni einen gemeinsamen Appel an alle Völker der Welt heraus, mit der Aufforderung, sich zu verständigen und über religiöse Grenzen hinweg Freundschaften zu schließen.
.
Gruß an die Aufmerksamen
TA KI
.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten