was man sieht und was man nicht sieht – der Vatikan-Satanismus 5/5 (12)

Der Österreichkorrespondent:

Was man sieht:

Papst „segnet“ zwei Lämmer

Was man nicht sieht:

Vom Papst „gesegnete“ Lämmchen werden später von einer Nonne mit einem scharfen Beil umgebracht

Was man sieht:

Papst tauft viele Kinder.

(Bitte diesen Link eingeben (beleuchten, „kopieren“ und oben bei der Internet-Adresse „einfügen“); denn wir haben keinen direkten Link zu den Vatikan-Seiten gesetzt)

Was man nicht sieht:

Kinder werden ungefragt zu Kirchenmitgliedern. Treten Sie später aus, müssen Sie nach römisch-katholischer Lehre in die ewige Hölle. Halten die Eltern die Säuglingstaufe nicht für notwendig, müssen die Eltern nach römisch-katholischer Lehre auch in die ewige Hölle….

https://www.theologe.de/vatikan_papst_internet_youtube.htm

https://heimdallwardablog.wordpress.com/2017/09/22/was-man-sieht-und-was-man-nicht-sieht-der-vatikan-satanismus/

.

….danke an Kokolores.

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Bist du Stimmvieh oder Wähler? 4.47/5 (15)

von Wanderer

Am kommenden Sonntag wird gewählt – *hust. Ob nun wirklich gewählt wird oder der „Wähler“ nicht eher dem Druck der Altparteien, der, unter uns gesagt schon die Grenze der Nötigung überschritten hat, nachgibt, ist eine Sache.

Denn wer sich heraus nimmt, alle AfD-Wähler als „Scheißnazis“, „Pack“, „Dunkeldeutsche“ oder „Schande für Deutschland“ betiteln zu dürfen, bekennt sich ganz offen zum Totalitarismus. Auf der anderen Seite muss hinterfragt werden, wer denn überhaupt noch CDU/CSU wählt? Seit Merkel die CDU gespalten hat, ist dieser Partei ein beträchtliches Wählerpotential weggebrochen. Mithin kann diese CDU schon gar keine Mehrheit repräsentieren!

Ja, die Zersetzung der CDU/CSU geht auf Merkels Konto. Aber es kommt noch dicker! Eigentlich sollte allgemein bekannt sein, welchem Land sich Merkel am meisten verbunden fühlt, ist doch dessen (Israels) „Sicherheit“ Teil ihrer Staatsraison! Merkel selbst ist Angehörige dieses Volkes, womit ohnehin die Frage aufgeworfen wird, was sie auf dem Platz des deutschen Bundeskanzlers zu suchen hat?!

Worüber sich jedoch jeder CDU/CSU Wähler, vor allem jeder Christ, im Klaren sein sollte ist die Tatsache, dass es Typen wie Merkel waren, die einst Gottes Sohn ans Kreuz schlugen, die die heilige Kirche Gottes unterwanderten und daraus einen unheiligen Moloch machten. Sie führen das Christentum ad absurdum indem sie (fast) alle Christen zwingen, beständig das 4. Gebot Gottes (Sabbatgebot) zu brechen und stattdessen Sonntags den Gottesdienst zu halten.

Wer also am Sonntag die CDU/CSU und/oder Merkel wählt, entscheidet sich für Satan!

Linke und Grüne sind selbstverständlich ebenso unwählbar wie die SPD! Die Gründe dafür sind so offensichtlich, dass darüber gar nicht mehr diskutiert werden muss. Um dem herrschenden Parteien-Moloch ein Ende zu bereiten ist es unumgänglich, die AfD zu wählen!

Diese Partei ist zwar kein Allheilmittel, aber aufgrund der Architektur des bestehenden Systems die einzige Möglichkeit, das korrupte und satanische Establishment zu entmachten!

MfG
Wanderer

https://brd-schwindel.org/bist-du-stimmvieh-oder-waehler/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

BRD, bald nur noch eine afrikanische Kloake 4.83/5 (24)

Migrations-Kloake

Millionen von wesensfremden Invasoren hielten bereits bis Sommer 2015 unser Land besetzt, verschmutzten es, schändeten es und plünderten es gleichzeitig aus. Es kamen schon vor 2015 jährlich etwa ein Millionen Parasiten in die BRD geschwemmt (laut Migrations-Statistik). Aber dann, als Merkel im Auftrag der jüdischen Menschenvernichter wie Soros die Schleusen öffnete und ab September 2015 zusätzliche Millionen über uns herfielen, ist plötzlich für alle ein unglaublich schmerzhaftes Erlebnis spür- und sichtbar geworden.

Die Tatsache, dass angeblich eine Millionen Zuzugsparasiten im Jahr 2015 nicht den Schmerz verursachen hätte können, der bei den Deutschen aber ausgelöst wurde, beweist, dass die offizielle 2015-Flutzahl brachial nach unten gelogen wurde. Das heißt auch, dass 2015 zwischen sechs und neun Millionen im Auftrag von Merkel über uns hergefallen sind. Merkels Handlanger, Horst Seehofer, sagte 2016 auf einer internen CSU-Parteivorstandssitzung, seine Ansprache wurde heimlich aufgenommen, dass aktuell bei einer unrealistisch niedrigen angenommenen Nachzugsrate von 0,5 Familienangehörigen pro Flüchtlingsparasit, also auf zwei „Flüchtlinge“ würde eine Person Familiennachzug folgen, derzeit drei Millionen Familiennachzüge anstehen würden. Das würde bedeuten, dass sechs Millionen anerkannt wurden. Da eine Nachzugsrate von 0,5 völlig illusorisch ist, sondern, wie Seehofer sagt, ein Faktor 4 zugrunde gelegt werden müsste, kommen also mindestens 12 Millionen nach. Aber auch der Faktor 4 ist illusorisch niedrig. Auf jeden „anerkannten“ Parasit folgen in der Regel zwischen 7 und 12 sogenannte „Familiennachzüge“. [1]

Das sagte derselbe Seehofer, der unablässig fordert, dass zu der bereits in unser Land gepressten Pest jährlich weitere 200.000 Parasiten hereingeholt und anerkannt werden müssten, was bei einem Mindest-Familiennachzug von vier Familiennachzügen (wie von Seehofer in Bezug auf eine Expertenmeinung festgestellt wurde) eine jährliche Zusatzflut von mindesten 1,2 Millionen Bereicherer über uns herfallen würden. Um es deutlich auszudrücken: Seehofer will, dass wir verrecken. Er will, dass wir uns unsere brutale Vernichtung auch noch etwas kosten lassen, und das wird in aller Welt nicht gerade als Zeichen einer besonderen Menschenfreundlichkeit, sondern als aus Ausdruck geisteskranker Dummheit angesehen. Wer für seine eigene Vernichtung so viel Geld ausgibt wie die Deutschen, der kann weder intelligent noch geistig gesund sein. Hier eine kleine Lektion über die Freude der Deutschen, ihren Tod vorher teuer bezahlen zu dürfen.

1997: 100 Milliarden Euro für Parasiten im Jahr. [2]

2002: 270 Milliarden Euro für Parasiten im Jahr. [3]

2013: 350 Milliarden Euro für Parasiten im Jahr. [4]

2015: 380 Milliarden Euro für Parasiten im Jahr. [5]

2016: 395 Milliarden Euro für Parasiten im Jahr. [6]

Was es für den deutschen Steuertrottel noch teurer macht ist die Tatsache, dass diese gewaltigen Summen mit Schulden finanziert werden, wofür bald schon die daran geknüpften CDS-Wetten fällig werden, was dann sofort in die Billionen gehen wird. Interessant dabei ist, dass mehr als 50 Prozent des derzeitigen Bundesschuldenstandes schon im Jahr 2007 durch Sonderschulden von einer Billion Euro zur Parasitenfinanzierung entstanden waren, was bedeutet, dass auf jeden einzelnen BRD-Steuerknecht 40.000 Euro Schulden für die Mörder, Allgemeinverbrecher, Kinderschänder, Vergewaltiger, Diebe usw. abgeladen wurden und weitere abgeladen werden. [7]

Interessant in diesem Zusammenhang ist dabei die Beobachtung des politischen Verbrecherklüngels. Deren Anpassungsfähigkeit an jede „politische Windrichtung“ muss einen jeden Wetterhahn beschämen. Deren Lügenrekorde von keinem Münchhausen je hätte erreicht werden können. Am Beispiel des offiziellen Schutzherren der wahren NSU-Mörder, des heutigen hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, lässt sich das sehr gut demonstrieren.

Bouffier

Volker Bouffier, Schutzherr der wahren NSU-Mörder und Migrations-Wetterhahn!

Im Jahr 2000 sagte Bouffier: „In Fragen der Zuwanderung warne ich vor einer blinden Begeisterung. Es muss berücksichtig werden, was eine Bevölkerung an Integration leisten kann. Eine Überforderung, wie sie beispielsweise millionenfacher Zuzug darstellen würde, darf es nicht geben. Ich habe den größte Zweifel daran, ob es klug ist, Menschen ins Land zu holen, um Arbeitsplätze zu besetzen und gleichzeitig die 52- und 53jährigen nach Hause zu schicken. 1972 hat es in Deutschland 3,5 Millionen Ausländer gegeben, davon waren zwei Drittel in Beschäftigungsverhältnissen. 1998 lebten nahezu 7,5 Millionen Ausländer in der Bundesrepublik, von denen nur noch unter zwei Millionen in sozialversicherungspflichtigen Verhältnissen tätig sind. Im Klartext bedeutet dies also: 70 Prozent der bei uns lebenden ausländischen Mitbürger stützen das Sozialsystem nicht durch ihre Arbeitskraft, sondern sind vielmehr auf dessen Hilfe angewiesen.“ [8]

Zehn Jahre später erklärte Bouffier, dass es keine Integration von Massenmoslems geben könne und er Massenzuwanderung ablehne. Bouffier: „Ich möchte keine Massenzuwanderung. Es ist ein grobes Missverständnis zu glauben, Integrationsverweigerung sei allein ein Problem der Bildung. Die härtesten Integrationsverweigerer unter Muslimen begegnen mir im akademischen Milieu. Die Gleichung ‚Bildung gleich Integration‘ geht nicht auf.“ [9]

Auf dem Höhepunkt der Flutung unseres Landes mit Parasiten, im Dezember 2015, will sich Bouffier an das, was er 2000 und 2010 sagte, aber nicht mehr erinnern und gelobt stattdessen auf die Frage, „schaffen wir das?“ –  „Ja, wir werden das schaffen.“ [10]

2016 sang Bouffier Merkels Lied von der Integration, die er 2010als Unmöglichkeit erklärte, sogar am lautesten. Die islamische Massenzuwanderung, die er ein paar Jahre vorher als nichtintegrierbar auswies, stellt nunmehr für Bouffier überhaupt kein Integrationshindernis mehr dar. Bouffier: „Die Bewältigung der Flüchtlingskrise und die Integration ist die zentrale Aufgabe der hessischen Politik.“ [11]

Im Jahr 2004 erklärte nicht nur der damalige WELT-Kolumnist, später AfD-Parteivorstandsmitglied, Konrad Adam: „Der Multikulturalismus ist gescheitert, unter horrenden Kosten für die allgemeine Wohlfahrt.“ [12] Auch Merkel versicherte uns dieser Tatsache 2004, und zwar auf dem CSU-Parteitag. Dort rief sie den Delegierten der „Schwesterpartei“ zu: „Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert.“ Und ein paar Sätze weiter machte sie den BRD-Trump als sie proklamierte: „Wir arbeiten für deutsche Interessen, für unsere Arbeitnehmer in unserem Land. Made in Germany muss wieder zu unserem Markenzeichen werden. Mein Dank geht an die patriotischen Arbeitgeber, die darauf setzen, dass es in Deutschland wieder besser wird.“ [13] Der Unterschied zwischen Merkel und Trump besteht allerdings darin, dass Donald Trump, wie einst Adolf Hitler, seine Versprechen zum Wohl der eigenen Nation einhält. Anders bei Merkel, denn bei ihr handelt es sich immer nur um sehr sorgfältig geplante Lügen, um gut durchdachte Täuschungen, mit denen sie sich eine Partei- und Wählermehrheit zur Vollendung des ihr aufgetragenen Vernichtungsprogramms gegen die eigene Nation erschwindeln will.

Natürlich sind Merkels Verbrechen an den Deutschen mit hohen Kosten für die deutschen Opfer verbunden. „1960 blieben dem Arbeitnehmer nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben 84,2 Prozent von seinem Bruttolohn. Heute lässt der Staat ihm gerade mal noch 65,2 Prozent zur freien Verfügung.“ [14] Wer heute ohne große Familienfreibeträge etwa brutto 6000 Euro im Monat verdient, dem bleiben nur noch 57 Prozent oder 3.412,00 Euro übrig. Ja, Parasiten wollen bezahlt werden.

Soros dirigiert afrikanisches Kriegsmanöver für den finalen Sturm auf Europa

Ceuta-Sturm

Ohne Gegenwehr am 7. August 2017 etwa 200 Neger die spanische Enklave Ceuta (Marokko). Es handelte sich sozusagen um ein Kriegsmanöver für den Endsturm auf Europa. Eine Milliarde Neger machen sich nämlich in Afrika auf den Weg zu uns, zu allem bereit. Die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla gelten Soros und Merkel als wichtigste Einfallstore für den größten völkerwandernden Sturm der Menschheitsgeschichte. Freudig und entzückt dazu die Lügenpresse:

„Ceuta: 200 Migranten überrennen Grenzposten: Die Wachleute wurden am frühen Morgen überrascht: Fast 200 Migranten aus Afrika haben einen Grenzposten zwischen Marokko und der spanischen Exklave Ceuta überrannt. Sie hätten am Morgen um fünf Uhr einen Grenzposten überrannt und seien auf spanisches Territorium vorgedrungen, so die Behörden von Ceuta. ‚Zwar klettern regelmäßig Migranten über den Grenzzaun, dass die Flüchtlinge aber einen mit Sicherheitskräften bemannten Grenzposten stürmen und überrennen, ist noch nicht vorgekommen‘, so ein Polizeisprecher. … In Ceuta wurden die Migranten in ein Aufnahmezentrum weitergeleitet, wo sie Asylanträge für Spanien stellen können. Fernsehbilder zeigten, dass viele von ihnen den gelungenen Grenzübertritt feierten: Sie warfen ihre Arme jubelnd nach oben … In der Nähe harren Zehntausende Afrikaner sowie mittlerweile auch Syrer aus, die auf eine Chance hoffen, in die EU zu gelangen.“ [15]

Merkel versicherte dem spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy, dass in Spanien „anerkannte Flüchtlinge“ in der BRD willkommen seien, denn „anerkannte Flüchtlinge“, so Merkel, „genießen jede Reise- und Niederlassungsfreiheit gemäß EU-Recht“. Die Parasiten gehen natürlich dorthin, wo sie am meisten abkassieren können.

Aber gestern wurde, wie hier dargetan, der multikulturelle Völkerwanderungskrieg gewaltig verschärft, als der bewaffnete spanische Grenzposten in Ceuta überrannt werden konnte. Das ist eine neue Qualität des Invasionskrieges gegen Europa. Gleichzeitig fordern Soros‘ Politiker wie Merkel und Schulz, die Konzentrationslager für die in Libyen gesammelten Neger zu schließen und sie mit einer erneuten Schleusenöffnung über uns herfallen zu lassen. Schulz: „Zum jetzigen Zeitpunkt halte ich Auffanglager in Libyen für nicht machbar.“ [16] Und Merkel ließ im Auftrag von Soros ein Gutachten im Namen der Bundesregierung erstellen, wonach ein Stopp der Flutmassen im Mittelmeer und in Libyen Unrecht sei, weshalb alle EU-Mitgliedstaaten die Flutwellen über ihre Ländern niedergehen lassen müssten. Im Gutachten heißt es: „Für die Aufnahme der Geretteten besteht eine Zusammenarbeitsverpflichtung der Mitgliedsstaaten der EU. … Die Zusammenarbeit darf in keinem Fall dazu führen, dass die Rettungskoordinationen blockiert werden oder aus einem anderen Grund ins Leere laufen.“ [17]

Der Grund dafür ist leicht erkennbar. Libyen hat die verlogene Aufforderung der EU, die Negerflut zu stoppen, ernst genommen und die Flutneger in Internierungslager gesteckt, deren Verhältnisse zur Rückreise ermuntern sollen. Mit Erfolg, wie der SPIEGEL meldet: „Viele von ihnen bereuen mittlerweile ihre Flucht in den Norden. ‚Wir waren wohl verwirrt‘ erklärte eine Chemielehrerin aus Nigeria und ein anderer sagte: ‚Wir wollen nur noch zurück nach Hause‘. Offenbar gilt: Wer lange genug in Libyen war, träumt nicht mehr von Europa.“ Deshalb wollen Merkel, Schulz und Seehofer gemäß dieser SPIEGEL-Meldung die Invasoren an den Küsten wieder verstärkt abholen lassen. „Die Libyer machen vor allem die EU-Marinemission ‚Sophia‘ für den Anstieg der Flüchtlingszahlen verantwortlich. Die Seenotrettung feuert das Geschäftsmodell der Schleuser an, denn die meisten Flüchtlinge werden schon nach vier Stunden aufgegriffen.“ [18]

Merkels „Marshall-Plan“ für Afrika dient als Mittel zur Fluterzeugung

Während uns die Flut mit jährlich über einer Million nur in Form des tödlichen Familiennachzugs überrollt, ohne die täglichen anstürmenden Invasionsmassen, verweisen die Vernichtungsverharmloser auf eine angebliche Lösung des Migrationsproblems in den kommenden Jahrzehnten. Der sog. „Afrika-Marshall-Plan“, der gemäß Merkel die Flutwellen aus Afrika abebben lassen soll, sorgt in Wirklichkeit für die Austreibung der Einheimischen nach Europa, denn die Globalisten lassen mit Merkels „Marshall-Plan“ die Neger verhungern. Merkels „Globalisten-Investoren“ legen durch Abholzung der Urwaldbestände gewaltige Kolchosen mit Monokulturen an. Geerntet wird maschinell, die einheimischen Bauern werden enteignet und existenzlos gemacht. Ein afrikanischer Bauer erklärt Merkels „Marshall-Plan“ für Afrika so: „Sie haben uns unser Ackerland weggenommen. Wir müssen hungern, weil sie nicht zulassen, dass wir unser Land bewirtschaften.“ [19] Selbst wenn es wirkliche Entwicklungshilfe gäbe, würden auch in Jahrzehnten keine Verbesserungen spürbar werden. Und „Perspektiven“ reichen zur Eindämmung der Wanderungswellen halt nicht aus.

Wenn Merkel Afrika und dem Klima wirklich helfen wollte, würde sie die Abholzung der Regenwälder bekämpfen, was sie aber nicht tut. [20] Das verlogene Konzept der Verbrecherin sieht so aus, dass der „Marshall-Plan für Afrika“ zum zusätzlichen Abkassieren des Steuertrottels dient, der die „Investitionen“ der Globalisten in Afrika finanzieren muss. Diese Finanzierung beinhaltet auch das Roden der Regenwälder, was unweigerlich zu einer katastrophalen Klimakatastrophe führen muss. Die Kommentare auf der Monitor-Seite bezüglich Merkel „Hilfsprogramm für Afrika“ sind eindeutig. Beispiel: „Wir haben die Afrikaner im Land, alle illegal. Unsere Regierung ist ein Schleuser. Der deutsche Bürger arbeitet künftig nur noch für Flüchtlinge, die kein Recht auf Asyl haben, aber trotzdem bleiben können. Wir sind bald nur noch Fremde im eigenen Land. Die Medien haben über die Zustände Veröffentlichkeitsverbot im Wahljahr. … Merkels ‚Marshall-Plan für Afrika‘ erinnert an ihre Flüchtlingskrise. Wie die Heuschrecken sollen private Unternehmen ausschwärmen, die letzten Bodenschätze in Afrika plündern. Die Menschen dort verlieren ihr Land, ihre Arbeit. Spekuliert Merkel, ‚Anreize‘ zur Flucht nach Deutschland geben zu können?“ [21]

Bevor Merkel von den Globalisten zur Finanzierung eines sogenannten „Marshall Plans“ für Afrika gedrängt worden war [22], lehnte sie eine solche Afrika-Hilfe gegenüber den Negerstaaten sogar äußerst beleidigend ab. Im Oktober 2016 erbat der Präsident von Niger, Mahmadou Issouffou, von Merkel während ihrer Reise durch Westafrika einen Marshallplan für Afrika. Merkel antwortete ihm sehr deutlich, dass das ausgeschlossen sei, denn Afrika sei aufgrund seiner ungebildeten Menschen gar nicht fähig, die Voraussetzungen zur Gewährung eines Marshallplans zu erfüllen. Merkel wörtlich: „Was ich aber nicht glaube, was allein reicht, ist ein Marshallplan für Afrika, da denkt jeder an Europa nach dem Zeiten Weltkrieg. Da waren aber die Bedingungen ein bisschen anders. Nach dem Krieg gab es gebildete Menschen, Firmen, die nach dem Krieg wieder aufgebaut wurden, ein Wirtschaftsmodell, das marktwirtschaftliche Kräfte frei setzte, funktionierende staatliche Strukturen. Das waren die Voraussetzungen für das Wirken des Marshall Plans. Aber das sind die Defizite der afrikanischen Länder.“ [23] Noch nicht einmal ein Jahr später, im Mai 2017, erklärte Merkel dann gemäß Monitor (6. Juli 2017): „Wir haben ein ureigenes Interesse, als Deutschland an einer guten Entwicklung Afrikas, an einer wirtschaftlichen Entwicklung auch. Und deshalb sprechen wir uns für einen Marschallplan mit Afrika aus.“

Prominente Afrikaner entlarven Merkel und ihre Globalisten

Dr. James Shikwati

Dr. James Shikwati

Dr. Asserate

Dr. Asfa-Wossen Asserate

Schon vor mehr als 10 Jahren prangerte der kenianische Wirtschaftsexperte Dr. James Shikwati die Entwicklungshilfe-Verbrechen mit klaren Worten an. Shikwati: „Wenn die Industrienationen den Afrikanern wirklich helfen wollen, sollten sie endlich diese furchtbare Hilfe streichen. Jenen Ländern, welche die meiste Entwicklungshilfe kassiert haben, geht es am schlechtesten. Trotz Milliarden, die geflossen sind, ist der Kontinent arm.“ [24]

Und der mit internationalen Auszeichungen überschüttete äthiopische Wirtschafts-Autor Asfa-Wossen Asserate entlarvte erst kürzlich Merkels Afrika-Lügen. Er machte klar, dass die Milliarden die als „Entwicklungshilfe“ nach Afrika geleitet werden, in die Taschen von Negerhäuptlingen fließen. Die Häuptlinge würden gekauft, damit die globalistischen „Investoren“ die Bodenschätze des Kontinents problemlos ausrauben könnten. Asserate zum Merkel-Programm: „Die Afrikaner müssten schon ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Nur so könnte es seine politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Misere überwinden. Asfa-Wossen Asserate diagnostiziert: Defizitäre Staatlichkeit, wirtschaftliche Ungleichheit zwischen einer kleinen Elite und der großen Masse der Bevölkerung, soziale Auflösungstendenzen überlieferter sozialer Bindungen und kulturelle Perspektivlosigkeit der aus diesen Bindungen herausgerissenen Menschen in den Elendsviertel der wuchernden Städte und den riesigen Lagern binnenafrikanischer Flüchtlinge. Und dies alles trotz des enormen Reichtums an weltweit nachgefragten Bodenschätzen. In den vergangenen 60 Jahren sind rund 2000 Milliarden US-Dollar als ‚Entwicklungshilfe‘ nach Afrika geflossen. Größtenteils in die falschen Taschen.“ [25]

Prof. Jean-Pierre Bekolo

Professor Jean-Pierre Bekolo

Der berühmte afrikanische Filmemacher und Regisseur Jean-Pierre Bekolo geht sogar noch viel weiter als Asserate. Bekolo leitet das Kinolabor an der Universität von Yaounde und lehrt an der Duke University in North Carolina. In einem Interview mit der „Chimurenga Chronic – Now-Now, a Quartely Pan African Gazette“ – eine afrikanische Print- und Online Publikation vor allem in Südafrika, Kenia und Nigeria verbreitet –  fordert er die Rückkehr der Weißen zur Führung des Kontinents, weil die Schwarzen allein das nicht schaffen könnten. Die „Chimurenga Chronic „ wird übrigens von der Kulturstiftung des Bundes, dem Goethe Institut und der Heinrich Böll Stiftung unterstützt. Der nigerianische Literaturnobelpreisträger Wole Soyinka und die frühere kenianische Umweltaktivistin Wangari Mathai, der 2004 der Friedensnobelpreis verliehen wurde, interviewten für die „Chimurenga Chronic“ Jean-Pierre Bekolo.  Im Interview erklärt dieser weltprominente Afrikaner wörtlich: „Seien wir ehrlich: Wir schaffen es nicht. Wir sind darauf angewiesen, dass die Weißen zurückkommen. Nach 52 Jahren der Unabhängigkeit müssen wir uns eingestehen: Die Ideologien der Selbstbestimmung und der Unabhängigkeit, die aus den nationalen Befreiungsbewegungen hervorgingen, und die wir früher alle unterstützt haben, lassen sich mit den Realitäten nicht vereinbaren. Wir befinden uns in einer Sackgasse. Es ist überdeutlich geworden, dass wir unser Ziel nicht erreichen werden, wenn wir darauf beharren, alles alleine zu tun. Das ist uns über den Kopf gewachsen. Das koloniale Projekt war viel erfolgreicher, als seine Initiatoren es je vermutet hatten. Als es nicht mehr als akzeptabel galt, ein Kolonist zu sein, sprang der Pilot mit dem Fallschirm ab. Ein anderer übernahm das Steuer – er hat jetzt alles unter Kontrolle -, aber er ist inkompetent und hat noch nicht einmal einen Flugplan. Er behauptet, im Cockpit zurechtzukommen, doch in Wahrheit ist er auf einem Egotrip. Sein einziges Ziel ist es, zu seinem eigenen Wohlbefinden Ressourcen auszubeuten, die der Allgemeinheit gehören. Wir müssen die Uhr bis zu dem Punkt zurückdrehen, wo die Dinge anfingen, schief zulaufen, zu dem Punkt, als die Lügen und die Heuchelei begannen. Die heimischen Kleptokraten fingen im Augenblick der Unabhängigkeit an, Afrika erneut auszurauben. Wenn es gelingen sollte, negative Erscheinungen wie Ausbeutung und Unterdrückung abzustellen, wird die Idee der Re-Kolonisierung bei den Afrikanern gut ankommen. Sie wissen einfach nicht mehr weiter. Selbst wenn es darum geht, unsere Kulturen zu bewahren, sind es Weiße, die sich wirklich um sie kümmern. Als ob sich seit den Zeiten der Sklaverei nichts geändert hätte! Wir sollten Jacques Chirac für das Musée Branly dankbar sein: Dort zumindest wird unser Erbe bewahrt. Die afrikanischen Eliten, die ihr eigene Länder ausplündern, haben dem Weißen Mann alles zu verdanken. Das Projekt der Re-Kolonisierung ist die afrikanische Antwort auf die Herausforderungen im Zeitalter der multinationalen Korporationen. Der Begriff der Selbstbestimmung ist nur noch eine politische Waffe in den Händen einer korrupten einheimischen Elite. Diese Elite behauptet, es mit den westlichen Mächten aufnehmen zu wollen, während sie in Wahrheit das Volk in ein ideologisches Gefängnis sperrt und bis auf die nackte Haut ausraubt. Wir brauchen die Fremden, um die vielen Probleme zu lösen, mit denen wir konfrontiert sind. Sagen wir es laut und deutlich: Schluss mit dem Schweigen, in dem wir verbargen, was alle wussten: Wir brauchen alle Hilfe von außen, die wir bekommen können. Wir wollen die Weißen zurück.“ [26]

Keith Richburg

Ein prominenter Afro-Amerikaner, der damals für die Washington Post aus Afrika berichtende Journalist und an der Stony Brook University School of Journalism lehrende Keith Richburg, erhob bereits vor mehr als 20 Jahren seine Stimme, indem er uns das Afrika erklärte, das uns Europäern „kulturelle Bereicherung“ durch die bei uns einfallenden Schwärme von Negern bringen soll. Richburg wörtlich:
„Gott sei Dank, dass meine Vorfahren als Sklaven verschleppt wurden und mir ein Schicksal in diesem Elendskontinent erspart blieb … Ich habe es satt, weiterzulügen. Ich bin diese Ignoranz und Heuchelei über Afrika leid. Ich habe drei Jahre lang zwischen seinen Leichen gelebt. Ich habe über die Bürgerkriege in Somalia, Ruanda, Liberia und Zaire, über verhungernde Kinder, die auf blutigen kleinen Füßen vor dem Krieg fliehen, über aufgeschlitzte Körper von Frauen und Männern, über ausgemergelte Alte, die in der sengenden Sonne zurückgelassen werden, berichtet … Meine Suche nach afrikanischer Identität endet in purer Verzweiflung … Was soll’s, die Afrikaner müssen aufhören, alles auf den Kolonialismus zu schieben und nach 30 Jahren Unabhängigkeit endlich ihr Schicksal in die eigenen Händen nehmen. Massaker von Chile bis Kambodscha, bis zu den serbischen Schlachtfeldern werden als Entgleisung der Zivilisation angeprangert. In Afrika hat die Entwicklung der Menschenrechte noch nicht einmal begonnen.“ [27]

Der Irrsinn der Multikulturalisten besteht darin, dass sie die hier nachgewiesenen schwarzafrikanische „Leistungsmerkmale“ in Deutschland als Standard einführen wollen. Noch schlimmer: wir wissen von offiziellen ärztlichen Leichenbeschauern, die in Flüchtlingsunterkünften, oft noble alte Häuser, sogar halbe Leichen – nach vierwöchigem Verwesungsgestank – auffinden. „Körper unter dem Brustkorb abgetrennt“, so der Befund. Aber der untere Teil war nich mehr da, was bedeutet, dass ein Voodoo-Ritual stattgefunden hatte. Der Arzt sagte im Scherz zum ermittlungsführenden Polizeibeamten am Tatort: „Ich werde meine Rechnung halbieren, war schließlich auch nur eine halbe Leiche“. Darauf der Polizeibeamte: „Bloß nicht, dann müssten wir wegen Mord ermitteln, aber wir sollen nicht ermitteln, damit es keine unnötigen Aufregungen in der Öffentlichkeit gibt“. Das hier geschildert ist wahr, kein Witz, nur dürfen wir Ort und Namen der Beteiligten aus Gründen, die das Terrorgegime zu verantworten hat, nicht nennen. Allerdings wird klar, welche Anstrengungen das System unternimmt, um seine Migrationsverbrechen zu kaschieren.

Das ist die „Bereicherung“, die wir erleben und erleiden dürfen. Wie viele deutsche Kinder schon solchen Voodoo-Ritualen zum Opfer gefallen sind, wissen wir nicht. Auf jeden Fall haben die Logen für ihre Blutmessen, wo das Blut von geraubten Kindern gesoffen wird, beim Kinderdiebstahl  Konkurrenz bekommen.

Auch verrückt: Kulturfremde Ausländer nehmen Deutschen ihre Arbeitsplätze weg, haben aber nicht die Fähigkeiten der Deutschen, die zur Aufrechterhaltung unserer Welt Voraussetzung sind, was Merkel sogar gegenüber dem Präsidenten von Niger, Mahmadou Issouffou, in einem Anfall von Offenheit bestätigte (s.o.). Dahu Professor Martin Kriele, der an der Universität Köln Staatsrecht lehrte. Er beschrieb schon 1991 die kommende Kloake, in der wir heute tatsächlich kurz vor dem Ersaufen stecken. Kriele: „Wenn Scheinasylanten Deutschland auf Dauer überschwemmen, wird die Folge ein Absinken auf ein tiefes wirtschaftliches Niveau sein.“ [28]

Und der ehemalige US-Botschafter in der BRD, Richard Burt, sagte ebenfalls ganz offen, dass eine multikulturelle Gesellschaft untergehen muss, weil sie nicht mehr leistungsfähig ist, was in diesem Beitrag sogar von prominentesten Afrikanern bestätigt wurde. Botschafter Burt wörtlich: „Die Multikulturalität Amerikas wird zu einer wirtschaftlichen Last. Homogene Gesellschaften wie Japan und Deutschland sind auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähiger.“ [29]

Ob Afrika oder EU, sobald Merkel von den Globaljuden Weisungen erhält, vergisst sie ihr dummes Geschwätz von gestern

Merkels ursprüngliche „Afrika-Marshall-Plan-Ablehnung“ und die kurz darauf erfolgte Verfechtung desselben, erinnert an ihre politische Wetterfahnen-Akrobatik, die im Zusammenhang mit der sogenannten Griechenland-Hilfe so überdeutlich zum Vorschein kam. Als die Griechenland-Pleite 2010 offiziell bekannt gemacht wurde, erklärte Merkel noch im März 2010, dass der deutsche Steuerzahler dafür nicht ins Risiko gehen müsste, Deutschland würde sich an einer „Griechenland-Rettung“ nicht beteiligen. „Die EU-Partner bitten, drängen und drohen. Aber Angela Merkel will hart bleiben. Kein Geld für das vor dem Bankrott stehende Griechenland! Mit durchgedrücktem Rücken fährt die Kanzlerin morgen zum EU-Gipfel. Und will NEIN sagen.“ [30] Doch dann wurde sie von ihren Lobby-Vorgesetzten zur Brust genommen und beauftragt, die Verpflichtungen Griechenlands gegenüber der Wall-Street auf die Schultern des „deutschen Steuerzahlers“ abzuladen. Von da an, nur vier Wochen später vor dem Bundestag, machte sie den von der   Wall-Street verlangten Rettungs-Tribut zum „alternativlosen“ Rettungspaket. Merkel: „Europa steht am Scheideweg. Es geht um die Stabilität des Euro. Es geht um die Zukunft Europas. Die beschlossenen Griechenland-Hilfen sind alternativlos.“ [31]

Es kann für uns nicht den Grund geben, artfremde Massen aufzunehmen, nur weil es sich um „Flüchtlinge“ zu recht oder zu unrecht, handelt.  Es kann und darf keine Selbstverpflichtung geben, Menschenmassen oder Einzelne aus uns wesensfremden Weltgebieten aufzunehmen. Die Aufnahme von völkerwandernden Invasoren ist ein Verbrechen an der Schöpfungsordnung, weil dadurch unsere Existenz auf Erden vernichtet wird. Niemand, nicht ein einzelner dieser Parasiten, darf bei uns Aufnahme finden, und Million bereits eingedrungener Invasoren müssen rigoros wieder ausgetrieben werden, ob mit oder ohne offizielle „Bleibeberechtigung“. Zwischenzeitlich sind diese Massen in Lagern wie in der Türkei oder in Libyen unterzubringen, bis sie wieder „Lust verspüren“, zurückgehen zu wollen, wo sie hergekommen sind.

Und sollten erneut Massenbewegungen dieser Parasiten-Invasoren unsere Grenzen überschreiten wollen, muss nach dem Grenzsicherungsgesetz bei Nichtbefolgung des Übertrittverbots auch gnadenlos geschossen werden. Wer das nicht will, der muss bereit sein, auch seine eigenen Kinder sterben zu sehen.

***********

1) Das Video von Seehofers Aussage wurde mittlerweile fast überall auf YouTube gelöscht und darf nicht mehr aufgeladen werden. Wir haben jedoch eine Kopie davon gesichert. Seehofer sagte wörtlich: „Die Zahlen sind doch genannt. Ich rechne jetzt wirklich noch sehr, sehr zurückhaltend, um da jede Schärfe herauszunehmen. Aber wenn es so weitergeht, werden wir in diesem Jahr mehr Flüchtlinge haben als im letzten Jahr. Jetzt rechnen wir noch gar nicht den Familiennachzug. Und bei denen, die den Familiennachzug rechnen, bin ich noch auf der total konservativen Seite. Ich rechne für jeden Flüchtling einen Faktor 0,5. Gestern haben uns Experten allerdings auch gesagt, man könnte auch den Faktor 2, 3 und 4 rechnen. Ich rechne nur 0,5, das heißt übersetzt, nur jeder zweite Flüchtling bringt einen Familienangehörigen nach. Dann sind sie bei drei Millionen. Sie können gerne mit mir tauschen, mit uns beiden, was dies für Sicherheit, für die Integration, für die Finanzierbarkeit, für die Funktionsfähigkeit und unsere Verwaltung, einschließlich unserer Justiz in Deutschland und Bayern bedeutet.“ (Quelle: Wortlautmitschrift der aufgenommenen Seehofer-Ansprache vor dem CSU-Parteivorstand)
2) „Die Kosten für Asylbegehrende (nur zirka 5 Prozent sind politisch Verfolgte) betragen jährlich über 100 Milliarden Mark.“ (R. Klenke, FAZ, 14.01.1997, S. 40)
3) Wir haben diese Summe am Beispiel von Schweden hochgerechnet. Universitätsprofessor Lars Jansson hatte im Svenska Dagbladet am 21.08.2002 auf Seite 5 veröffentlicht, dass die Ausländer Schweden jährlich 30 Milliarden Euro kosteten. Die BRD ist aber neunmal größer als Schweden. Demnach betrugen die Sozialaufwendungen für Ausländer in der BRD bereits im Jahr 2002 an die 300 Milliarden Euro. Das überrascht nicht, denn laut dem heutigen Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier lebten bereits 1998 70 Prozent aller Ausländer in der BRD auf Kosten des deutschen Steuerdeppen. Bouffier wörtlich: „Im Klartext bedeute dies also: 70 Prozent der bei uns lebenden ausländischen Mitbürger stützen das Sozialsystem nicht durch ihre Arbeitskraft, sondern sind vielmehr auf dessen Hilfe angewiesen.“ (Quelle: Die Welt, 18.12.2000, S. 4)
4) Wenn wir ermittelt haben, abgeleitet vom Beispiel der schwedischen Kosten für Parasiten aus dem Jahr 2002, dass auch unsere Sozialkosten demnach für diese Gruppe im Jahr 2002 annähernd 300 Mrd. Euro betragen haben mussten, dann wissen wir, dass der ausländische Anteil am Sozialhilfekassieren etwa 43 Prozent beträgt, denn im Jahr 2004 wurden die Sozialkosten mit 700 Mrd. angegeben. 2013 erreichten die Sozialkosen in der BRD bereits 812 Mrd. Euro. Wenn wir davon 43 Prozent als Ausländeranteil zugrunde legen, dann kosteten uns die Parasiten im Jahr 2013 tatsächlich 350 Mrd. Euro.
5) Errechnet mit demselben Schlüssel wie 2013, nur die neue Summe von 888 Mrd. Sozialkosten zugrunde gelegt.
6) Errechnet mit demselben Schlüssel wie 2013, nur die neue Summe von 918 Mrd. Sozialkosten zugrunde gelegt.
7) Für 2017 wird gemäß ZEIT.de der Bundesschuldenstand mit 1,99 Billionen Euro angegeben. Aber bereits im Jahr 2007 hatten sich zur Parasitenfinanzierung Sonderschulden in Höhe von einer Billion Euro angehäuft. „Eine Billion Euro Sonderschulden aber hatte Deutschland bereits 2007 für Migranten, die mehr aus den Hilfesystemen entnehmen, als sie aufgrund schlechter Schulleistungen und anderer Handicaps in sie einzahlen können. Auf jeden der 25 Millionen vollerwerbstätigen Nettosteuerzahler fallen allein für diese historisch einmalige Aufgabe 40.000 Euro Schulden.“ (Quelle: FAZ.net, 25.06.2010)
8) Welt.de, 18.12.200, S. 4
9) FAZ.net, 14.10.2010
10) rp-online.de, 3. Dezember 2015
11) Fnp.de, 22.11.2017
12) Die Welt, 06.12.2004, S. 8
13) FAZ.net, 21.11.2004
14) Die Welt, 22.09.2004, S. 3
15) Tagesschau.de, 07.08.2017
16) Der Spiegel 32/05.08.2017, S. 34
17) Gutachten: Wissenschaftliche Dienste der Bundesregierung, 31.07.2017, AZ: WD 2 – 3000 – 068/17
18) Der Spiegel 32/05.08.2017, S. 35
19) WDR, Monitor, 06.07.2017
20) „Auch Afrika wird abgeholzt – ein Drittel zum Kahlschlag freigegeben … ‚Wir erwarten eine Zunahme der Konzessionsvergabe für das industriell durchgeführte Abholzen und damit eine noch schneller ansteigende Abholzungsrate und Straßenbauaktivitäten‘, schreiben die Autoren in der heutigen Ausgabe des Fachmagazins ‚Science‘.“ (Welt, 08.06.2007, S. 31)
21) WDR, Monitor, 06.07.2017
22) „Kanzlerin Merkel strebt einen radikalen Wechsel in der Afrikapolitik an. Jetzt soll es darum gehen, dass Privatinvestitionen mit Staatsgarantie in die Länder Afrikas gehen. Agrivision erhielt vom deutschen Investmentfonds Millionen. Tausende Hektar Flächen bewirtschaftet das Unternehmen. Von den Investitionen kommt bei den Menschen nichts an, keine Arbeit.“ (WDR, Monitor, 06.07.2017)
23) deutschlandfunk.de, 11.10.2016
24) Der Spiegel, 27/2005, S. 106
25) FAZ, 02.05.2017, S. 8
26) Die Welt, Lit.Welt, 03.08.2013, S. 25
27) „American in Africa“, Keith Richburg, Washington Post, Sunday, March 26, 1995; Page W16
28) stern Nr. 43/1991S. 18
29) FAZ, 14.12.1991
30) BILD.de, 24.03.2010
31) BILD.de, 05.05.2010

http://concept-veritas.com/nj/17de/multikultur/05nja_brd_bald_nur_noch_eine_afrikanische_kloake.htm

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Video: Afrikanische Migranten werfen Kinder ins Meer, wenn Aufnahme verweigert wird 5/5 (9)

Eine Afrikanerin (Kreis) droht damit, ein Baby ins Meer zu werfen, sollte ihr Boot nicht am Festland anlegen dürfen. Foto: Screenshot / Twitter @OnlineMagazin

Eine Afrikanerin (Kreis) droht damit, ein Baby ins Meer zu werfen, sollte ihr Boot nicht am Festland anlegen dürfen.
Foto: Screenshot / Twitter @OnlineMagazin

Ein Video der spanischen Küstenwache beweist, wie skrupellos Migranten aus Nord- und Schwarzafrika agieren, wenn es darum geht, nach Europa zu gelangen. Eine neue Taktik dürfte es nun nämlich sein, zu drohen, mitgenommene Babys und Kleinkinder ins Meer zu werfen, sollte man nicht ans Festland gebracht werden.

Erpressungsversuch, um an Land gelassen zu werden

Wie der TV-Sender NTN24 in Berufung auf Informationen der spanischen Küstenwache berichtet, drohen Migranten vermehrt, mitgeschleppte Kinder und Babys ins offene Meer zu werfen, sollten ihre Boote von der Küstenwache abgedrängt oder wieder zurück nach Nordafrika gebracht werden. Ein Video zeigt eine Frau, die knapp davor ist, ein Baby ins Meer fallen zu lassen.

Damit wollen die „Flüchtlinge“ von den Behörden ein illegales Erreichen des europäischen Festlandes erpressen, um dort wiederum einen Asylantrag stellen oder weiter gen Norden reisen zu können. Wie oft und erfolgreich diese Taktik bereits angewandt wurde, ist unklar.

https://www.unzensuriert.at/content/0025001-Video-Afrikanische-Migranten-werfen-Kinder-ins-Meer-wenn-Aufnahme-verweigert-wird

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Australischer Adept legte satanische Beherrschung der Welt offen 5/5 (7)

 Abartige rituelle satanische Opferung

Lassen Sie uns die von Frater 616 geäußerten Bekenntnisse auf dem Sterbebett wiederaufgreifen, welcher enthüllte, dass der Satanismus die Gesellschaft erheblich stärker verdorben hat, als wir es jemals gedacht hätten. Dies könnte die Erklärung dafür liefern, warum die westliche Gesellschaft in zunehmendem Maße einem satanischen Kult ähnelt.

von Henry Makow Ph.D.

In einem brisanten Bekenntnis auf dem Sterbebett legte ein ehemaliges Oberhaupt der satanistischen „Alpha-Loge“ in Sydney, Australien, die durchdringende weltumspannende Macht des organisierten Satanismus offen, welcher mit den Illuminaten gleichbedeutend ist.
„Die Dinge sind nicht so, wie sie zu sein scheinen – und das schon seit sehr langer Zeit“, hielt er schriftlich fest, womit er einen groß angelegten Verrat an der Gesellschaft von ihren vorgeblichen Führern beschrieb.
„Petor Narsagonan“ alias „Frater 616“ verstarb am 25. März 2004. Unlängst schickte sein Testamentsvollstrecker, ein „Aloysius Fozdyke“ (ihre satanischen Namen), das 15-seitige Dokument per E-Mail an Arthur Cristian, den Webseitenbetreiber von „loveforlife.com.au“.
„Ich erachtete es als geboten, einen Teil dieser Niederschrift herauszugeben“, schrieb „Fozdyke“ an Arthur Cristian, „obgleich rechtliche Erwägungen gewährleisten, dass einige Namen und Einzelheiten herausgestrichen wurden. Es war sein Wille, dass dies in den populären Medien veröffentlicht wird.“
Es folgt eine Zusammenfassung dieses schockierenden Schriftstücks, deren Schwerpunkt auf satanischer Macht und Einflussnahme liegt.
Der satanische Einfluss ist „inzwischen so tief reichend, dass er nicht leicht zu bemerken ist“, sagt Frater.
Satanisten sind in die gesamte australische Gesellschaft verwoben und das Muster wiederholt sich überall. Unter ihnen befinden sich Politiker, Ärzte, hochrangige Polizeibeamte, Juristen, hochdekorierte Militärangehörige, Medienpersönlichkeiten, Models und Sozialarbeiter. Die Talentiertesten pflegen einen Lebensstil, der unter einer dünnen Lackschicht von ehrenwerter Berufsausübung und Gelehrsamkeit mithilfe von Verbrechen aufrechterhalten wird. Randexistenzen (Prostituierte, Drogenhändler) sind für den Satanismus von großer Bedeutung, stellen allerdings nur Werkzeuge dar.
Frater führt aus, dass er sich im Jahre 1971 in einen satanischen Kreis an der Universität hineinziehen ließ. „Ich fiel durch einen Spalt in der Wirklichkeit … Ich entfloh durch eine der Bruchlinien der westlichen Gesellschaft der Alltäglichkeit.“
„Ein Mentor“ in dem satanischen Netzwerk setzte ihn im Reisegeschäft ein und über Jahre hinweg führte Frater ein Leben von unvorstellbarem Reichtum, Okkultismus und Ausschweifungen. Er studierte die dunklen Künste: Wahrsagekunst, dunkle Meditation, Darbringung von Opfern, sexueller Vampirismus, Voodoo-Puppen und Sexmagie. Jeder Tag endete mit einer „bei einer Schwarzen Messe stattfindenden Orgie von unvergesslicher und unsäglicher Entzückung“.
Die in den Vereinigten Staaten ansässige „Church of Satan“ war das öffentliche Antlitz „einer uralten Vereinigung, deren bloße Existenz niemand zuvor vermutet hätte“. Er zählt als „einflussreiche Mitglieder“ J.P. Morgan, Dres. James McDonald und René Hardy, die Kennedys (einschließlich Jackie Kennedy), Irving Berlin, Groucho Marx, Elvis Presley, Garner Ted Armstrong, Sammy Davis Jr., Ronald Reagan, Edward Heath, Thomas Plantard de Saint-Claire und die Bushs auf. Später nennt er Stephen Spielberg, George Lucas und Gerald Ford als Angehörige dieser Organisation.
US-Militär und amerikanische Geheimdienste von Satanisten unterwandert
Geheimdienste sind Instrumente der dem Illuminatenorden angehörenden Zentralbänker. Frater äußert, dass „amerikanische Geheimdienste“ das Okkulte finanzierten.
„Viele von Amerikas ranghohen Militärs gehörten verschiedenen satanischen Logen oder verwandten Organisationen an.“ Sie deckten sich teilweise mit dem organisierten Verbrechen und dem Drogenhandel. Es wurden hierfür amerikanische und australische Schiffe der Marine, wie auch Öltanker, benutzt.
Bordelle und Pornografie stellen einen kleinen Teil des „Internationalen Satanischen Imperiums“ (d. h. der Illuminaten) dar. Der Großteil des Geldes stammt aus dem Drogenhandel der CIA, raffinierter Erpressung, Geldverleih und Devisenhandel.
„Die US-Bundesregierung tanzt nach unserer Pfeife. (Mit ein paar ausgelassenen Takten, wenn Ihr versteht, was ich meine!)“
„Satanisten des höchsten Ranges stecken hinter einer Reihe von wohlhabenden konservativen, an der Neuen Rechten orientierten, christlichen Kirchen und Organisationen in Amerika. Diese sind derzeitig (zumeist auf indirektem Wege) einige der am meisten Kapital einbringenden Unternehmen und ermöglichen Massenindoktrination und Netzwerkbildung.“
Henry Kissinger schlug ursprünglich vor, sich des fundamentalistischen Christentums zu bedienen, um einen Krieg, zunächst im Nahen Osten und anschließend weltweit, herbeizuführen. Kissinger „entwickelte Hitlers ‚Strategie zur Ausübung von Terror‘ weiter, … wobei innerhalb einer Gesellschaft Spannungen aufgebaut werden und dann ein Sündenbock gesucht wird. Adepten des dunklen Pfades gehen auf diese Weise vor, … um die Menschen zu widerlicheren und abscheulicheren Verhaltensweisen zu bewegen.“
Das Ziel der Alpha-Loge besteht darin, bis zum Jahre 2010 eine Analphabetenrate von 66 % in der westlichen Welt zu erreichen und „bis zum Jahre 2030 mindestens 70 % der Weltbevölkerung auszulöschen“.
Die meisten Regierungen zählen darauf, dass ihre Schäfchenherde auf „eine typische kindliche Art und Weise“ reagiert und sich mit „einer stärkeren Kraft identifiziert – selbst wenn diese sie versklavt, brutal behandelt und erniedrigt“.
Frater schreibt Folgendes dem „Einfluss des Satanismus in der heutigen Welt“ zu:
– Die Industrieländer steuern auf den Status eines Dritte-Welt-Landes zu, da sich die Zentralbanken im Besitz der Satanisten befinden.
– Multinationale Konzerne treiben Raubbau an der Umwelt und profitieren von Australiens Bodenschätzen.
– Die Medien in der freien Welt werden „massiv kontrolliert“ und stecken mit der Regierung unter einer Decke.
– Zugabe von Fluorid in Australiens Wasserversorgung.
– Bildungsstandards wurden heruntergeschraubt.
– Der Ersten Welt (mit Ausnahme von Japan) wurde der Multikulturalismus aufgezwungen.
– Dem Illuminatenorden angehörende Satanisten steckten hinter dem 11. September.
– Der Mossad ließ sich den Besitz von Massenvernichtungswaffen als zugrundeliegende Begründung für die Invasion in den Irak einfallen. Die Illuminaten bedienen sich Israels, um die amerikanische Außenpolitik zu betreiben.

Schlussfolgerung
Frater sagt aus, die Politiker wüssten, dass die Herdenmenschen ihren politischen Kurs akzeptieren werden, wenn sie Interesse an deren Wohl heucheln, „da es dem Weg des geringsten Widerstandes entspricht“.
„Homo sapiens ist schließlich ein Herdentier! … Man biete ihm eine Wahl ohne Möglichkeit auf politische Entscheidungsgewalt und er ist weitgehend zufrieden. Man ermögliche seinen Kindern keine echten Erfolgsperspektiven, hemme seine natürlichen Triebe, vor allem seinen Sexualtrieb; man begrenze seine Möglichkeiten, schränke seine Entscheidungsfreiheit ein und die Gesellschaft (insofern sie als solche noch besteht) zerfällt alsbald in vorgegebene Kategorien. Es gibt keine Familien mehr, sondern nur noch schwache Individuen, denen es freisteht, das zu tun, wie es ihnen geheißen wird. Satan ist ein fabelhafter ‚Mann des Systems‘.“
Die allem voranstehende Pflicht einer Regierung liegt darin, Satansanbeter daran zu hindern, die Führung zu übernehmen. Sie versäumte es.
Was halten wir von einer Jugend, die nicht zwischen Gut und Böse unterscheiden kann? Dies entspricht zusehends dem Zustand der Gesellschaft in ihrer Gesamtheit.
Die Welt wird tatsächlich von Satanisten gelenkt, die sich straffrei in abscheulichsten Verbrechen ergehen. Die Mitgliedschaft in diesem Zirkel scheint der Preis des Erfolgs zu sein, unabhängig davon, ob er politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Natur ist. „Fortschritt“ und „gesellschaftlicher Wandel“ sind mit einer Masseneinweihung der Gesellschaft in den Satanismus gleichzusetzen.
Frater 616 äußert: „Zu jeder Stunde eines jeden Tags und einer jeden Nacht stellen sich die Menschen wissentlich in den Dienst Satans. Menschenopfer – ob die Opferhandlung auf rituelle Art und rascher vollzogen wird oder langsam und durch allmählichen Verfall geschieht – werden allesamt an spezifische Ziele geknüpft.“
„Politiker werden durch eine sorgsam abgestufte Abfolge von Kriterien und Situationen eingeweiht, die sie davon überzeugen, dass ihre Opfer ‚unser kleines Geheimnis‘ sein werden. Kleine Kinder, die von Politikern auf der ganzen Welt sexuell belästigt und körperlich misshandelt werden, werden kurz darauf zur Opferung verwendet.“
Der Gesellschaftsvertrag wurde gebrochen. Jede Regierung, die es versäumt, dieses Geschwür zu bekämpfen, ist unrechtmäßig. Jede Gesellschaft, die dies duldet, verdient, was sie bekommt.

https://henrymakow.com/deutsche/2016/08/17/australischer-adept-legte-satanische-beherrschung-der-welt-offen/#CuLjVTL6T30wkDvP.01

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Plan zur VERNICHTUNG der Deutschen Bisher noch keine Bewertung

Es ist mittlerweile über ein Jahr her, seit dem die Flüchtlingsströme richtig explodiert sind. Damals habe ich das Video „Nachhilfe für Gutmenschen“ erstellt, mit diesem Video möchte ich an jenes anknüpfen und euch ein bisschen die Pläne von Nizer, Kaufman, Hooton, Morgenthau und Kalergi erläutern.

Deutscher Aufklärer

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Die satanische Verschwörung Bisher noch keine Bewertung

von johase

KT: Das hier ist jetzt wieder starker Tobak.
Da werden wieder einige sagen: Das ist uns zu schlechte Energie, mit so etwas möchten wir uns nicht befassen.

Das ist EURE PERSÖNLICHE WAHL. Wir sagen: Kenne Deinen Feind! 

Wenn man aufräumen will, muss man wissen, was Sache ist.  Wenn man ein Haus saubermachen will, wird es sich nicht vermeiden lassen, in Kontakt mit dem Schmutz zu kommen. Nur, wer die Dinge durchschaut, kann schnell erkennen und handeln und Strategien im Voraus entlarven. Und es ist wichtig zu wissen, wie die Dinge überhaupt entstanden sind und wie sie soweit kommen konnten.

Hier wird vorzugsweise der irdische Aspekt beleuchtet.  Aber es sollte jedem klar sein, daß hier auch eine kosmische Komponente eine Rolle spielt. Wie oben so unten und umgekehrt.

[Anmerkung für Neuleser: Hinter dem Pseudonym „Hatonn“ verbirgt sich kein geringerer als unser Schöpfersohn Christ Michael von Nebadon]


PHÖNIX-JOURNAL Nr. 13
K A P I T E L  3

Aufzeichnung Nr. 1, HATONN
Dienstag, 6. März 1990, 08.15 h, Jahr 3, Tag 202

Deutsche Übersetzung: Laura Karán

VORBEREITUNG

Hatonn spricht über glückliche Zufälle im Lichte des Strahlenden und die Vergänglichkeit der „Zeit“. Ich werde euch auch nochmal an Dinge erinnern, die wir in den Journalen bereits diskutiert haben, wie z.B. das ÜBERLEBEN — ich werde euch nicht langweilen mit Wiederholungen, sondern euch eher versichern, dass dies kein „neues“ Thema ist, sondern nur eine falsch ausgerichtete Sichtweise.

Bereits in euren frühen 1980er Jahren gab es schon einige Wahrheits-Überbringer, denen ich hiermit Anerkennung zollen möchte, und die schon sehr hart daran gearbeitet haben, die Aufmerksamkeit der Massen zu erzeugen, aber nur Wenige haben ihnen zugehört.

Ron Paul, Gary North, Arthur Robinson, Antony Sutton, John King usw. — die Liste ist wirklich sehr lang.

JETZT WIRD ES ABER ZEIT, EINMAL ZUZUHÖREN, MEINE LIEBEN, DENN DER FUCHS SITZT BEREITS IM HÜHNERSTALL.

In den frühen 1980er Jahren konntet ihr taschenweise Bargeld zu eurem örtlichen Edelmetallhändler tragen und mit unglaublichen Schätzen heimkehren. Mittlerweile ist es schwieriger geworden, aber trotzdem immer noch möglich. Vergesst nicht, dass ich in den Journalen eine riesige Bandbreite von Menschen anspreche, also habt bitte Geduld auf beiden Seiten der wirtschaftlichen Verkettungen.

Wenn ihr also offensichtlich keine Vermögenswerte habt, werdet ihr nicht in der Lage sein, Münzen zu kaufen. Bitte benutzt eure Köpfe und passt die Informationen eurer Situation an. Wir können euch Basisinformationen in einem gewissen Rahmen geben — wir können aber nicht jeden einzeln kontaktieren und auf diese Weise 6 Milliarden Personen instruieren und jedem einen Plan anfertigen.

Zum Beispiel könnt ihr immer noch Gold- und Silbermünzen kaufen, wenn ihr vorsichtig seid und nicht allzu grosse Mengen kauft. Es gibt immer noch viele seriöse Händler und es hindert euch nichts daran, mit allen Geschäfte zu machen, wenn ihr genug Vermögen habt. Ihr könnt gute Preise erzielen, wenn ihr Schmuck aus Edelmetallen im Leihhaus kauft. Ihr könnt Waren auf Flohmärkten kaufen — unglücklicherweise sind das aber auch Orte für Hehlerware.

Ihr könnt gebrauchte haltbare oder preis-reduzierte Güter kaufen, sowie Werkzeuge und Ausrüstungsgegenstände, die ihr später als Tauschware zur Verfügung habt. Es gibt auch immer noch spezielle Gelegenheiten, aber es gibt viele andere Verfasser, die euch dazu noch mehr sagen können. Ich habe keine Ambitionen, das Material von anderen zu verwenden — wir wollen, dass ihr aufwacht und die Informationen nutzt, die euch bereits zur Verfügung stehen.

Lasst uns das mal mehr von einer allgemeinen und realistischen Seite aus betrachten.

Seit den Plänen der Illuminati, die die Fraktion der „Machtelite“ ist, denn ihre Macht ist Geld — Wuups! Ich habe schon meine Schreiberin verloren und deshalb auch einen Grossteil von euch treuen Lesern — so sei es, gehen wir zurück zu den Basisinformationen und Beschreibungen.

„EPHESER 6, Verse 10-13“

10 Zuletzt, meine Brüder, seid stark in dem HERRN und in der Macht seiner Stärke.11 Ziehet an den Harnisch Gottes, daß ihr bestehen könnet gegen die listigen Anläufe des Teufels. 12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.13 Um deswillen ergreifet den Harnisch Gottes, auf da&s zlig; ihr an dem bösen Tage Widerstand tun und alles wohl ausrichten und das Feld behalten möget. (AdÜ: Bibelversion Luther 1912)

So sei es.

************************

DIE VERSCHWÖRUNG

Die Möglichkeit von Aufständen und Revolution in Amerika ist für die meisten Amerikaner nicht mehr so ganz undenkbar — heutzutage passiert das täglich. Jedoch ist hier eine Verschwörung im Gange, nicht nur eure Regierungsform abzusetzen, sondern einen grossen Teil eurer Bevölkerung zu zerstören und die Vereinigten Staaten auf einen schwächelnden Aussenposten unter der diktatorischen Herrschaft einer internationalen Regierung zu reduzieren.

HÖRT MIR GUT ZU, DENN ICH ERLÄUTERE EUCH NOCH EINMAL DAS GRUNDWISSEN DAZU. WENN IHR EUCH ERINNERT UND DIESE DINGE BEREITS WISST — LEST SIE NOCH EINMAL, DENN WENN ICH DIE EINZELNEN FRAKTIONEN AUFZÄHLE, DIE SICH GEGENSEITIG BEKRIEGEN, WERDET IHR DIE INFORMATION BRAUCHEN.

Der Plan, die Eine-Welt-Regierung zu errichten, wurde geheim gehalten.
Weltweit gibt es nur etwa 5.000 Leute, die ein umfassenderes Wissen über DEN PLAN haben.

Da stehen wir jetzt, genau dort, wo auch eure guten Autoren stehen, deren Material am Ende dieses Journals aufgelistet ist. Ich werde keine Bibliographie als solche verwenden, denn ich brauche keine — aber ihr braucht Bestätigungen und Instruktionen — ich gebe euch ein paar Informationen vorab, damit ihr aufsteht, danach sucht und sie findet – schnell! Des Weiteren befürworte ich nicht ALLES Material von „jedem“ Autor oder jeder Gruppe, aber es gibt da und dort ein paar Autoren, die in vollkommener Integrität schreiben und ihr Werk ist wirklich sehr wertvoll.

Ich bin jetzt auf einige Rechtsstreitigkeiten gefasst, weil „Hatonn das Material einiger Autoren NICHT verwendet hat“. Nun, vielleicht ist die Absicht eines Autors wirklich etwas wunderlich, aber die Schlussfolgerungen sind inkorrekt und deshalb gibt er ziemlich unnötigerweise seine Informationen vor den Schlussfolgerungen. Einige Autoren ziehen Schlüsse, die ganz akkurat sind, erreichten sie jedoch durch inkorrekte Annahmen — wobei das letzte immer das Akzeptablere ist.

Unglaubliche und unfassbare Bemühungen sind unternommen worden, um die wahre Natur des Plans vor solchen Leuten zu verbergen, die sich dagegen aufgelehnt oder ihn veröffentlicht hätten — über Mord, Folter, Rufmord, Zerstörung von Karriere und Familienstruktur.

Es gab jedoch zahlreiche einzelne Menschen, die verschiedene Aspekte der Verschwörung aufgedeckt haben. Viele dieser Leute haben ihre Aufdeckungen in gedruckter Form zur Verfügung gestellt. Einige der mutigsten Aufklärer und Autoren sind von den höchsten Rängen des CIA, FBI, SATANISCHE/ODER HEXENZIRKEL, KGB, KONGRESS USW. ÜBERGELAUFEN. DENN FÜR JEDEN EINZELNEN, DER GERADEHERAUS WAR, GIBT ES DUTZENDE, DIE IMMER NOCH AUF DEN GEHALTSLISTEN DIESER GRUPPIERUNGEN STEHEN UND IN DER ÖFFENTLICHKEIT DIE WORTE DER LEGITIMIERTEN SCHMÄHEN, ZERSTÖREN UND VERWISCHEN.

Ihr, die ihr das lest, müsst Unterscheidungsvermögen entwickeln und hoffentlich denkt ihr auch an das Rüstzeug und die Tips, die wir euch diesbezüglich schon gegeben haben.

Nur um euch eine kleine Verbindung zur Historie der Hexenkunst zu geben:
Im Jahr 1624 landete eine Gruppe Puritaner an der amerikanischen Küste — in einem Hafen, der Collins Bay genannt wurde. Dieser Hafen liegt genau nordwestlich von der Stadt, die ihr jetzt Boston nennt. Das Schiff, mit dem sie kamen, gehörte einem gewissen Francis Collins. Mr. Collins war ein „Hexer“ keltischen Ursprungs. Er baute sein Haus in Marblehead, südlich der heutigen Salem Bay. Francis Collins baute auch die Salem Kirche. Und diese Kirche war der Ursprung der Hexenprozesse. Es genügt jedoch der Hinweis, dass – gemäss der Form – zwar Hexen anwesend waren, aber ihr könnt natürlich darauf wetten, dass keiner der zum Tode Verurteilten wirklich ein Hexer war.

Dieser Familie Collins entsprangen führende Köpfe der „Hexen“Kulte, wie die Druiden mit ihrem Rat der Dreizehn und wirklichem und wahrhaftigem Satanismus. Ein wirklich mutiger Überläufer, der einmal Hohepriester des 13-Staaten -Sektors des Druiden-Ordens war, deren Zentrale in San Antonio, Texas, sitzt, (Name wird nicht bekannt gegeben, da seine Familie in grosser Gefahr schwebt), kann euch Geschichten erzählen, die „Die Trommler Satans“ in den Bereich der Kindergarten-Lektüre verweisen. (AdÜ: Satan’s Drummers, Phoenix Journal Nr. 9, hier ist die englische Version zu finden: http://fourwinds10.com/journals/J1-25.html#J005 )

(KT: Auszüge aus dem Journal wurden bereits mit der KT versandt und sind auch hier auf dieser Webseite zu finden. Das Journal befindet sich in Komplettübersetzung)

Als dieser Mann im Jahr 1971 Druidenpriester des Ordens war, erhielten über 90 % der Politiker in diesem 13-Staaten-Gebiet durch ihn persönlich finanzielle Unterstützung vom Orden. Diese Politiker erhielten auch von ihm persönlich Anweisungen bezüglich der politischen Entscheidungen. Die Anweisungen wurden vom Rothschild-Tribunal zum Druidischen Rat der Dreizehn als der darunter liegenden Hierarchie weiter gegeben und der Rat gab diese dann weiter an Einzelpersonen und Organisationen, die unter seiner Verwaltung standen.

Dieser Mann war auch persönlich verantwortlich für den Mord an einem Offizier im militärischen Dienst. Er wurde vor Gericht gestellt und verurteilt. Als jedoch der Mithäftling der gemeinsamen Gefängniszelle frei gelassen wurde, bat „Sir X“ ihn, eine bestimmte Person in den USA zu kontaktieren, von der Sir X wusste, dass sie ein Hexer war (der Mord passierte in Deutschland und deshalb war die Verurteilung auch in Deutschland).

Innerhalb von ein paar Tagen tauchten ein US-Senator und ein Mitglied des Kongresses im Gefängnis auf. 24 Stunden später bekam Sir X seine ehrenvolle Entlassung samt allen Informationen über den Schiessvorfall, der aus seiner Akte gestrichen wurde.

Und, was glaubt ihr, wird die letztendliche Strafe in den Iran-Contra-Skandalen sein? Selbst ein Mann in eurem Land, der am Präsidentschaftswahlkampf teilnimmt und die Wahrheit ans Tageslicht bringt — wird inhaftiert und sein junger Mitarbeiterstab wird zu 72 bzw. 86 Jahren Gefängnis verurteilt, weil sie finanzielle Wahlkampfmittel generiert haben.

Als Sir X nach seiner Entlassung in den USA zurück war, schickte ihn seine Mutter nach New York City. Gleich nach seiner Ankunft wurde er sechs Monate lang vom Vorsitzenden des Druidischen Rats der Dreizehn trainiert. Danach reiste er hinüber zur Westküste, wo er ein weiteres sechsmonatiges Training von Louise Hubner erhielt, die auch Mitglied im Druidischen Rat der Dreizehn war. (Erinnert euch, zu jener Zeit war der Familienname Collins.)

Dann, im Jahr 1972, wurde Sir X eine graphische Darstellung DES PLANS ZUR ÜBERNAHME DER WELT gezeigt. Jetzt atmet mal tief ein, denn wir werden hier eintauchen, das Wasser habt ihr ja mit eurem grossen Zeh bereits getestet.

DER PLAN DER ILLUMINATI ZUR ÜBERNAHME DER WELT

Präsident und Vizepräsident entfernen.
Der Republikanische Nachfolger gibt die Wahl an den Demokraten ab

Demokratischer Präsident erlässt folgende Gesetze:

  1. Neues Waffengesetz, das die Bürger entwaffnet
  2. Entfernung der Steuerbefreiung für Kirchen
  3. Gesetz zum Völkermord erlassen
  4. Präsidialmacht zur Ausrufung des Kriegsrechts
  5. Verbot für Hamsterkäufe

DRITTER WELTKRIEG

Verursacht durch den Staat Israel, der um Öl, Ackerland und Chemikalien Krieg führt

PLÄNE FÜR AMERIKA

Jede Person in Abhängigkeit von der Regierung bringen durch:

  1. Erschaffung einer Pseudo-Ölknappheit
  2. Alle Schusswaffen beschlagnahmen
  3. „Sofortmassnahmen“ beschliessen (Alle LKWs, Schiffe und Züge stoppen. Charles Manson führt eine Armee mit 200.000 weissen Gefangenen an und Mitglieder von Motorradclubs sollen in den Strassen Massenwahnsinn erzeugen (sechs Monate nach seiner Entlassung) durch Bombenanschläge auf Kirchen, Vergewaltigungen, Morde, und andere angstmachende Praktiken). „Das wird sein, wenn die Lichter von New York für immer aus gehen“ — Rothschild Tribunal.

(KT: Hier kommen wir wieder an den Punkt, den der Eichelkaiser nennt – „Großterror“ auf NY. Trump ist der „republikanische Nachfolger, den sie gerne deinstallieren würden.  (Melania Trump ist mit Barron ja jetzt nach Washington DC umgezogen, und kürzlich gab es in NY eine seltsame Nuklear-Übung. Auch im Austeja-Bericht wird erwähnt, daß geplant ist, „NY verglühen zu lassen“.  Davor, daß dies passiert, möge uns CM bewahren!!)

  1. Kriegsrecht ausrufen und den Kongress auflösen. Nationalgarde für Ordnung sorgen lassen. Ein Polizist für fünf Menschen.

KT: Über das Kriegsrecht wurde schon zu AH-Zeiten viel diskutiert. Wir erinnern uns an die FEMA-Lager.

  1. Mit dem Hamsterkaufsverbot die Lagerung von Lebensmitteln und medizinischen Versorgungsmaterialien unterbinden
  2. Sicherheitskarten ausgeben, um Kaufen und Verkaufen zu kontrollieren
  3. Geldsystem zerstören (Alles Geld etc. wird wertlos)
  4. Neue Währung ausgeben
  5. Alles Ackerland zerstören. „Es wird südlich der Mason-Dixon-Linie und vom Atlantik bis zu den Rocky Mountains nichts mehr geben, was höher ist als zwei Inches (etwa 5 cm).“ — Rothschild Tribunal

KT: Hier sieht man besonders die Niedertracht dieser Drecksäcke. Die Rs sollen sich angeblich in Osteuropa schon mal eine Fabrik gebaut haben, die künstliche Vitamine herstellen soll – und die gibt es dann nur für die Eliten. Auf diese Weise soll das Volk eingehen. Und es ist nicht nur ein Krieg gegen das Volk, wenn man von der Zerstörung des Ackerlandes spricht. Das ist ein Krieg gegen den Planeten und gegen die Schöpfung ganz direkt.

Rothschild schickt alle Länder, ausser Amerika, im Kampf um Öl nach Israel. Die Verwendung von Neutronenbomben tötet Menschen; alle Gebäude, natürliche Ressourcen und Ackerland bleiben aber intakt. Wenn der Krieg vorüber ist, wird die Welt von Jerusalem aus regiert.

*****************************

Oh Ihr Lieben, ich mache keine Witze, dieser Plan ist der „Endplan“. DER PLAN 2000 — ZUMINDEST EIN TEIL DAVON.

SEHT IHR LANGSAM, WARUM SO HORRENDE ANSTRENGUNGEN UNTERNOMMEN WERDEN, UM DIE VERÖFFENTLICHUNG MEINER SCHRIFTEN ZU VERHINDERN UND DIESE SCHREIBERIN ZUM SCHWEIGEN ZU BRINGEN?

— ES IST WAHRHAFTIG SEHR ERNST —

BETET FÜR DIESE SCHREIBERIN UND DIE, DIE IHR LIEB SIND, UND BITTET UM GOTTES SCHUTZSCHILD FÜR SIE IN DEN ZEITEN IHRER ARBEIT.

Betrachtet euch die obige Liste genau und vergleicht sie mit der heutigen Situation, fast zwei Jahrzehnte später — ihr seht, nur einige der Marionetten haben sich verändert … aber nicht der Plan als solcher! Schaut euch an wie das harmonisiert mit dem Aufstieg einer weltweiten politischen Herrschaft, wie in der Offenbarung dargelegt.

Zusätzlich zu der Graphik für die Übernahme der Welt bekam er einen Brief von den Rothschilds — auf Rothschild-Briefpapier, in dem stand: „Wir haben einen Mann gefunden, der bereit ist, in Gehorsamkeit gegenüber den Illuminati der Herrscher der Welt zu werden. (Jetzt kommt der Schock:) Sein Name ist Jimmy Carter.“

(KT: Jimmy Carter, der Inbegriff des Amerikaners, strahlendes Lächeln, beliebt, …. jaja…. das erinnert mich doch jetzt Anno 2017  schwer an Jared Kushner, Schwiegersohn des REPUBLIKANISCHEN Präsidenten Trump,  der sich bereits angeschickt hat, ein Schattenpräsident zu werden und der dieses Satanshausnummergrundstück in NY gekauft hat)

EINE RUHIGE KLEINE STADT NAMENS SAN ANTONIO

Im Jahr 1972 war eine Einwohnerzahl von etwa 500.000 gemeldet. Von dieser halben Million standen mindestens 100.000 in direkter Verbindung zum Hexenkult.

Nun, meine Lieben, ihr müsst jetzt erkennen: Der, der in mir ist, ist grösser als der, der in euch ist und ich kann die Zaubersprüche bündeln, sodass sie nicht funktionieren und alles schief gehen wird.

Alles, was ihr tun müsst, ist, darum zu bitten! Denn nur auf dem lichten Pfad werdet ihr es schaffen, Satan, Dämonen, Drogen, Gewohnheiten, Abhängigkeiten und Morddrohungen zu eliminieren.

Aber ihr werdet feststellen, dass in der Anfangszeit nach eurer Veränderung hin zum lichten Pfad nur sehr wenige zuhören, und dann werden es mehr und mehr und ihr aus dem Licht werdet alle zusammenführen und werdet wie eine Lichtmauer sein, über die und durch die keinerlei Finsternis dringen kann. Diese Fähigkeit entwickelt sich nur durch das Verständnis der Probleme, wie sie sind, ohne verzerrte Vorstellungen und in der Wahrheit. Nehmt das Banner der Wahrheit auf, denn die, die vorher gekommen sind, wurden durch die üblen Feinde geschädigt.

Hunderte kamen bereits tapfer vor den derzeitigen Schreibern — achtet, unterstützt und schützt sie. Wer in der Wahrheit handelt, verteidigt und schützt die Sprecher und die Individuen — die mit den bösen Absichten rufen ihre Namen und Adressen in den Äther — in diesen Tagen wird all jenen die Möglichkeit gegeben, ihr Unkraut und ihre Disteln, die sie gesät haben, auch selbst zu ernten, denn Gott bewegt sich, Brüder — Gott bewegt sich.

BETRACHTET EUCH DIE PLÄNE

Die Illuminaten wurden von der Rothschild-Dynastie in Zusammenarbeit mit Adam Weishaupt gegründet. Die Rothschilds tauchten in Deutschland aus dem Nichts auf und wurden die mächtigste Bankiersfamilie der Welt.

Der Aufbau der Illuminati geschah, nachdem die Rothschilds Adam Weishaupt getroffen hatten. Weishaupt wurde als Sohn eines jüdischen Rabbis geboren, wandte sich aber vom Judentum ab und wurde Franziskaner-Mönch.

Er studierte in Frankreich, wo er zu einem engen Freund von Robespierre wurde, der später die Französische Revolution anführte. Weishaupt freundete sich auch mit einigen Mitgliedern des französischen Hofes an. Diese Freunde praktizierten Schwarze Messen, Säuglingsopfer und andere abscheuliche Rituale, einfach so zum Vergnügen. Durch diese Verbindungen wurde Weishaupt mit „Satanismus“ vertraut (in Unterscheidung zum „Hexenkult“).

Weishaupt wünschte, Kopien der „Kabbala“, des „Grossen Schlüssel des Salomo“ und des „Kleinen Schlüssel des Salomo“ zu erwerben.

(KT: Anmerkung, auch Giacomo Casanova war begeisterter Praktizierender des Kabbalismus und er speiste die Idee einer „Lotterie“ zur Geldgenerierung im französischen Hof ein.)

Diese Bücher zeigen auf, wie man sich Dämonen dienstbar, und wie man durch okkulte Praktiken und Rituale einen Menschen gefügig macht. Die Rothschilds hatten Kopien dieser Bücher und diese wurden dann in die Gemeinschaftsbeziehung mit Weishaupt eingebracht. Das daraus folgende Ergebnis war die erste Vereinigung des Satanismus mit dem Handwerkszeug der Kabbala.

Die Rothschilds überredeten Weishaupt, aus der katholischen Kirche auszutreten und die unterschiedlichen okkulten Gruppierungen zu vereinen, womit er sofort begann. Einer der von Weishaupt gegründeten Hexenzirkel war der Orden des „Golden Dawn“, der der private Orden der Rothschilds wurde und bis heute noch ist.

Weishaupt und die Rothschilds fügten die Maximen des Golden Dawn zusammen. Die Rothschilds gaben, was sie für wichtig hielten und Weishaupt war der Priester, der es in die endgültige Form goss. Das Ergebnis all dessen war die offizielle Gründung der Illuminati am 1. Mai 1776.

Für Hexen ist der 1. Mai der Geburtstag von Beltane. Für sie ist es der Tag, an dem die Sonne – ihr Gott des Lichts -aus der Unterwelt, in der er geruht hat, wieder in die Atmosphäre zurückkehrt. Die niederen Ränge der Hexen kennen ihn als „Pan“, aber die oberen Ränge kennen ihn als „Luzifer“.

Für alle Hexen weltweit gilt der 1. Mai als Neujahrstag der Hexen. Die Tatsache, dass der Kommunismus seinen Geburtstag am 1. Mai zelebriert, (KT: „Tag der Arbeit“) sollte der Welt eigentlich zeigen, dass die gleichen konspirativen Persönlichkeiten, die den westlichen Kapitalismus durch Bankenkontrolle steuern, auch den Kommunismus in der gleiche Art und Weise steuern.

Die wichtigste Wahrheit (Lüge) in der Hexenzunft ist die sogenannte Prophezeiung der Wahrheit: „Wenn Luzifers Sohn den Thron besteigt, werden Hexen für immer in Frieden sein“ (AdÜ: Hexenreim: „When the Son of Lucifer takes his throne, then will witches have peace forever mone (morning).“)
Ziel der Hexenkunst war und ist die Inthronisierung des „Sohnes von Luzifer“ – Satan als der eingesetzte Weltherrscher – sodass die Hexen weltweit mit allen Mitteln die Welt regieren können, um Luzifer als den alleinigen Gott der Welt zu verehren.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben sie bereits ein Netzwerk hinter den Kulissen etabliert, das die sechs grundlegenden Bereiche der Gesellschaft sehr effektiv beherrscht:

  1. Den religiösen Bereich
  2. Den politischen Bereich
  3. Den wirtschaftlichen Bereich
  4. Den Bildungsbereich
  5. Den militärischen Bereich
  6. Den sozialen Bereich

In jedem Bereich kennt nur das Personal an der Führungsspitze die wahre Natur des Zwecks und der Aktivitäten seiner Organisation. Die Arbeitnehmer in den tieferen und mittleren Schichten glauben sehr oft, sie würden dort für ein nobles humanitäres Ziel arbeiten.

Die Macht der Illuminaten ist Geld. Im Bereich der Finanzen sind ihre Ressourcen ziemlich grenzenlos. Ihre Organisationsstruktur wird von drei Pyramiden und einer Sphinx dargestellt.

(KT: War da nicht auch sowas auf der Tarot-Karte beim Economist-Cover?)

Die drei Pyramiden zeigen an der Spitze die gleichen vier Gruppen:

  • Das Rothschild Tribunal (drei Mitglieder), dargestellt durch ein Dreieck um das Auge Luzifers.
  • Direkt darunter steht der Druidische Rat der 13.
  • Darunter der Rat der 33 (Freimaurer).
  • Darunter „die 500“, die den Aussenstehenden als berüchtigte „Bilderberger“ bekannt sind.

Ab diesem Punkt sind die Gruppen unterschiedlich. In den drei Pyramiden, die die okkulten und religiösen Bereiche darstellen; aus dem politischen Bereich und den verschiedenen Organisationen werden in den Schaubildern nur ein paar der wichtigsten Gruppierungen gezeigt. Es gibt noch andere Gruppen, die unter der Kontrolle der Illuminati stehen, aber die hier Gezeigten sind sehr repräsentativ für die meisten Vereinigungen.

Die Sphinx zeigt den Leistungsfluss der Illuminati. Um das Schaubild zu verstehen, muss man sich immer wieder daran erinnern, dass die treibende Kraft DAS GELD ist!

Die Illuminati haben vor einigen Jahren ihren Namen verändert, da ein paar Autoren damit begannen, ihn preiszugeben. Der Name, den sie innerhalb der Organisation benutzen und der geläufiger ist, ist „Moriah“, was bedeutet: „Der siegreiche Wind“.

(KT: Verwechslungsgefahr mit dem spirituellen Meister El Morya. Im Werk „Herr der Ringe“ tragen die Minen, in denen die Zwerge abgeschlachtet wurden den Namen „Die Minen von Moria“. )

Es erübrigt sich zu sagen, dass die Leute immer noch die Bedeutung des Wortes „Illuminati“ kennen und zusammenzucken, wenn jemand damit anfängt, ihre Aktivitäten zu beschreiben — wie in diesem Moment!

Bitte seht in diesem Journal einiges an Platz für Diagramme vor. Deshalb lasst uns jetzt eine Pause machen, was auch gleichzeitig die Seitenzählung für die Formatierung erleichtert.

Danke, Dharma, lass uns unterbrechen, bitte.

Hatonn geht auf Stand-by, Salu.

(Die Diagramme sind nicht Bestandteil dieser Übersetzung)

https://brd-schwindel.org/die-satanische-verschwoerung/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Pedogate: MK-Ultra Sklaven in der Schweizer Regierung? 5/5 (1)

MK-Ultra ist ein schreckliches Forschungsprojekt der CIA, das in diversen Hollywoodfilmen wie Fletcher’s Visionen, Die Bourne Identität oder Der Manchurian Kandidat aufgegriffen wurde. Nach meinen Recherchen zum Thema stellte ich fest, dass die oben zitierten Produktionen einen verblüffend realistischen Einblick in das Thema verschaffen.

Auch das ZDF widmete sich in einer guten Doku dem brisanten Sachverhalt. MK-Ultra setzt sich aus drei Komponenten zusammen: Folter, Psychoaktive Substanzen wie LSD, Hypnose. Das Projekt wurde offiziell in den 70er-Jahren abgesetzt und geheim unter dem Decknamen Monarch Projekt weitergeführt.

 Die Benennung des Monarch-Programms ist eine doppelte Anspielung an den Monarchfalter (danaus plexippus): 1. Das genetische Gedächtnis der Spezies (Der Monarchfalter legt bei seiner Brutwanderung eine sehr lange Strecke zurück, die auf mehrere Generationen aufgeteilt wird. Dieses Phänomen wird der epigenetischen Veranlagung zugeschrieben sprich der Vererbbarkeit des „Reiseplans“. Bei der Bewusstseinskontrolle geht es nicht um die Vererbbarkeit einer Wanderroute, sondern um das Vererben der Fähigkeit zur Dissoziation, was die Grundlage für eine erfolgreiche Bewusstseinprogramierung bildet.) 2. Die Metamorphose des Monachfalters ist ein Sinnbild für die Erschaffung eines MK-Ultra Sklaven. (Kind = Raupe, Verpuppung = Programmierung, Schmetterling = neue Persönlichkeit) Der Monarchfalter wird im Showbusiness auffällig oft symbolisch dargestellt.

Die Dissoziation (Auseinanderfallen der Identität, Warnehmung und des Bewusstseins) wird mittels brutalster Foltermethoden erreicht. Das Foltern hat einen satanistisch rituellen Charakter und wird i. d. R. bereits im Kindesalter praktiziert. Bei Kindern sind die Erfolgsquoten besonders hoch, am beliebtesten sind jedoch eineiige Zwillinge. Immer mehr Promi-Sklaven setzen auf Invitro-Behandlungen um das „Zwillingsglück“ zu erzwingen. Madonna hat sich offensichtlich sogar Zwillinge aus Malawi geklaut.

Aufgrund der traumabasierten Amnesie erinnern sich die Opfer später meistens an nichts. Für die Programmierung eignen sich die von unterschwelligen Botschaften durchsäten Waltdisney-Produktionen besonders gut.

 Das Ziel der Programmierung von Menschen ist die Erschaffung von perfekten Agenten, die in einem bestimmten Fachbereich besonders begabt sind und auf Kommando bestimmte Aufgaben skrupellos ausführen. Für eine erfolgreiche Programmierung wird beim Opfer eine dissoziative Identitätsstörung verursacht um anschliessend neue Alter Egos (auch Alters) zu erschaffen. Nach Vollendung der Programmierung, werden die Sklaven meistens noch im jungen Alter einem Handler vermittelt. Der/Die Handler/in wird zur wichtigsten Bezugsperson des Sklaven und setzt ihn gezielt im Sinne der NWO-Agenda ein. Sklaven werden u. a. als gewissenlose Politiker, kaltblütige Killer oder als Cashcows und Meinungsmacher für Werbung und „wohltätige“ Organisationen eingesetzt. Auch die Wirtschaft, die Medien und die Pornoindustrie sind von Monarch-Sklaven durchsät. Wie es aussieht, hat die Elite praktisch sämtliche neuralgischen Punkte unserer Gesellschaft mit programmierten Personen besetzt. Ein paar spektakuläre Beispiele sind auf Video 1 und 2 zu sehen.

 Die Elite bedient sich nicht nur aus dem eigenen Nachwuchs. Jährlich werden unzählige Kinder entführt und via Pädophilenringe in das Monarch-Programm eingeschleust. Während vollblütige Kinder, wie beispielsweise George W. Bush Jr. oder Bill Clinton „höheren“ Zwecken dienen, werden gestohlene Subjekte meistens als entbehrlich betrachtet und entsprechend behandelt. Ein klassisches Beispiel eines entbehrlichen Monarch-Sklaven ist für mich James Eagan Holmes, der Amokläufer von Aurora. (siehe Bild)

Legitim.ch ist der Frage nachgegangen, ob Monarch-Programmierung auch in der Schweiz ein Thema ist. Im Rahmen dieses Artikels konnten nicht alle Schweizer Protagonisten unter die Lupe genommen werden. Es kam aber dennoch einiges zusammen:

Politik

Doris Leuthard, die erfolgreichste Schweizer Bundesrätin scheint eine Monarch-Sklavin zu sein. Der Anlass zum genaueren Hinschauen bildete ein auffälliges Foto aus der Schweizer Illustrierten. Die Vorzeigebundesrätin tanzt Tango und über ihr steht der Marionettenspieler.

 

Kurz Zusammengefasst: Nach aussen ist Doris Leuthard eine strahlende und hocherfolgreiche Bundesrätin, die auf eine auffällig steile Karriere zurückblicken kann. Bei genaurem Hinschauen, besonders auf ihren Mann, schwingen plötzlich Begriffe wie Korruption, Clinton-Foundation, Pedogate, Bilderberg, Vatikan und Elite mit.

Weitere Politiker/innen wurden im Rahmen dieses Artikels nicht unter die Lupe genommen. Johann Schneider Amman (FDP, Wirtschaftsdepartement) wirkt aber auch suspekt. Er ist an eine der reichsten Schweizer Familien angeheiratet, lernte seine Gattin bereits im sehr jungen Alter kennen, wirkt oft etwas desorientiert und seine Tochter legt nun auch eine auffällig steile Karriere hin. Das Duo Berset-Levrat (SP, Gesundheitsdepartement und Parteipräsidium), finde ich auf den ersten Blick auch verdächtig.

Sport

Roger Federer macht immer einen sehr dezenten Eindruck. Ob auch hier der Schein trügt?

Auch Federer scheint mit der Illuminati-Symbolik vertraut zu sein. Auch er besucht regelmässig gesellschaftliche Anlässe der Elite. Seine Anwesenheit an Pippas royalen Märchenhochzeit war selbsverständlich. Für Aufruhr sorgte an diesem Event übrigens das „obszöne“ Fingerzeichen eines „Hofkindes“. Der Kleine teilte einen Penis in Gebärdensprache. (vgl. Blick) Das hat übrigens nicht direkt mit Federer zu tun. Dennoch passt die Anekdote perfekt ins Gesamtbild der pädophilen Elite.

Federer spielte bekanntlich schon als Kleinkind Tennis und traf seine bessere Hälfte schon sehr früh. Besonders auffällig sind auch die Doppelzwillinge, die bestens in den „Invitrotrend“ der Monarch-Sklaven passt. Im oben erwähnten Video zum Thema „Twinning“ geht es ab 19:26 um Federer und okkulte Botschaften. Seine Wohltätigkeits-Organisation in Malawi muss in diesem Kontext auch kritisch hinterfragt werden. Malawi ist aufgrund der Armut und der laschen Gesetzgebung bekanntlich sehr stark von Menschenhandel und Pädophilie betroffen. Seit dem Pedogate-Skandal geraten immer mehr NGO’s unter Verdacht am Menschenhandel, Pädophilie und Organhandel beteiligt zu sein. Obwohl es zu Federer noch mehr verdächtiges Bildmaterial gibt, möchte ich hier einen Punkt setzen. Die Analyse kann selbstverständlich nicht als Beweis betrachtet werden. Die zusammengeführten Fakten rechtfertigen meiner Meinung nach aber auch hier die These, dass er ein Monarch-Sklave sein könnte. Dass Federer mit der heidnischen Augensymbolik für ein Finanzschwergewicht wirbt, das massiv vom Lehman-Brothers-Skandal betroffen war, hinterlässt auch keinen besonders heiligen Eindruck.

Unsere Vorzeigemiss-Schweiz (Christa Rigozzi), die eine beeindruckende Karriere im Showbiz macht, ist leider auch im Verdacht eine Monarch-Sklavin zu sein. Auch Sie fand ihren Lover bereits in ihrer Jugendzeit. Dass sie Zwillinge zur Welt brachte, passt auch perfekt ins Gesamtbild. Ähnlich wie Leuthard, besucht auch sie einschlägige Anlässe mit iherer Mama. Diverse Bilder sprechen für sich.

Pentagramm auf beiden Beinen plus okkulte Augensymbolik auf dem Badeanzug:

Mundkuss mit Otto:

Okkulte Symbolik (Totenkopf, Hörner, Obelisk, Pyramide, Mirroring) aus dem Instagramprofil ihres Gatten bekräftigen den Verdacht, dass er ihr Handler sein könnte.

Fazit und Ausblick: MK-Ultra und das Monarch-Programm sind düstere Kapitel, die aus gegebenem Grund nur wenig beleuchtet werden. Es gibt zum Thema in der Zwischenzeit sehr viel Material. Das vorhandene Wissen, entspricht jedoch dem Stand der 60er Jahre. Es ist davon auszugehen, dass da noch einige brisante Enthüllungen auf uns zukommen werden. Ich denke in diesem Zusammenhang v. a. an HAARP, das geheime Forschungsprojekt des US-Miltärs. Es wurde bislang auch kaum auf die bekannten MK-Ultra-Versuche eingegangen, die mit Radarwellen an Affen durchgeführt wurden.

Wenn man bedenkt, dass sehr wahrscheinlich nicht die Menschen für das Elend auf dieser Welt verantwortlich sind, sondern „bloss“ ein uraltes Programm, das bereits im antiken Ägypten im Buch der Toten erwähnt wurde, kann ein neues positives Menschenbild entstehen. Die Menschen haben meiner Meinung nach bzgl. Menschlichkeit viel mehr drauf, als es viele glauben wollen. Eine menschliche Zivilisation scheint mir keine Utopie zu sein.

Wenn das „Böse“ ein Programm ist, das epigenetisch nach dem Prinzip der Brutreise der Monarchfalter (vgl. Einleitung) seit Jahrtausenden von einer Generation an die nächste weitergegeben wird und die Opfer entsprechend zu Tätern macht, sollten wir die Täter nicht richten, denn sie wissen im wahrsten Sinne des Wortes nicht was sie tun. Ein weiser Mann sagte: „Werfe den ersten Stein, wer frei von Sünde ist,“ Das sollten wir uns zu Herzen nehmen, denn ohne unser „Mitwirken“ hätte das „Böse“ wohl kaum Bestand.

Interessant und passend zum Thema: MK-Ultra: Wurden die unmenschlichen ISIS-Psychopathen in Guantanamo erschaffen?

Die folgende Doku verschafft einen guten Überblick:

Wenn du diesen Artikel gut fandest, empfehle ich dir oben auf der Seite einen FB-Like abzugeben. Dadurch wirst du öfters solche Beiträge in deinem Newsfeed vorfinden. Du kannst selbsverständlich auch den Newsletter abonnieren.

https://www.legitim.ch/single-post/2017/07/14/Pedogate-MK-Ultra-Sklaven-in-der-Schweizer-Regierung

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Kinder hätten Missbrauch „zugestimmt“: Britische Behörde verweigert Opfern Entschädigung Bisher noch keine Bewertung

Eine britische Behörde verweigerte fast 700 Missbrauchsopfern die Entschädigung. Begründung: Die minderjährigen Opfer hätten dem sexuellen Missbrauch zugestimmt.

Eine britische Behörde steht in der Kritik, Entschädigungszahlungen für Missbrauchsopfer zu verweigern. Die „Criminal Injuries Compensation Authority“ (CICA) soll dabei eine Gesetzeslücke nutzen, die bei „Einverständnis“ des Opfers eine Kompensation ausschließt, kritisieren Hilfsorganisationen, wie der „Independent“ am Sonntag berichtete.

Die CICA ist eine britische Regierungsbehörde, die seit 2012 Entschädigungen für Verbrechensopfer festlegt. Die Begründung des gegenseitigen Einverständnisses werde immer öfter angewendet, um Entschädigungen zu verweigern, warnen auch die Rechtsanwälte der Opfer. Fast 700 solcher Fälle habe es bereits gegeben.

Keine Entschädigung für 12-Jährige

Der Fall eines 12-jährigen Mädchens sorgte letzte Woche in Großbritannien für Schlagzeilen: Das Mädchen soll von einem 21-Jährigen mit Alkohol betäubt, in einen Wald gelockt und dort sexuell missbraucht worden sein.

Obwohl der Mann die Tat gestand, verweigerte die Behörde eine Entschädigungszahlungen. Das Mädchen solle dem 21-Jährigen „freiwillig“ in den Wald gefolgt sein, begründete die CICA die Entscheidung.

Außerdem sei das Mädchen „glücklich“ aus dem Wald zurückgekommen und hätte kurz vor dem Gerichtsurteil sowieso Geschlechtsverkehr mit einem gleichaltrigen Jungen gehabt, so die Behörde, wie der „Telegraph“ berichtete.

Kinderbeauftragte: „Kein Kind gibt jemals seine ‚Zustimmung’“ – Regierung muss Problem lösen

„Kein Kind gibt jemals seine ‚Zustimmung‘, um missbraucht zu werden, und die verstärkte Verwendung dieser Verteidigungslinie, obwohl noch eher selten, ist besorgniserregend“, sagte Anne Longfield, die Kinderbeauftragte Großbritanniens.

„Ich habe das Justizministerium schon zuvor und jetzt wieder zu diesem Thema kontaktiert. Die Regierung sollte dringend schauen, was getan werden kann, um dieses Problem zu lösen“, so Longfield.

Diese Strategie werde vor allem benutzt, wenn das Opfer in der Zeit des Missbrauchs 16 Jahre alt wird, meint die Anwältin Siobhán Crawford. Ihre Kanzlei hätte zehn solcher Fälle gehabt – und sie kämen seit zwei Jahren immer häufiger vor, weil sich die verschiedenen Behörden, Privatschulen und religiöse Gruppen dieser Gesetzeslücke bewusst werden, heißt es dazu im „Telegraph“.

Katholische Kirche verweigert Entschädigungszahlung

Anfang des Jahres berichtete die Zeitung von zwei solchen Fällen. Im ersten Fall sei ein Kläger offenbar im Alter von 15 Jahren von einem katholischen Priester vergewaltigt worden. Die Anwälte der katholischen Erzdiözese von Southwark meinten hingegen, dass der damals Minderjähriger eine „einvernehmliche Beziehung“ mit dem Priester hatte.

Die Argumentation der Anwälte sei „beleidigend“, meinte der Kläger. „Ich war sowieso unter dem gesetzlichen Alter, in dem Zustimmung möglich ist, die Situation hatte etwas von Grooming [Kontaktaufnahme mit Minderjährigen über das Internet.] Das wurde völlig ignoriert und sorgte dafür, dass ich mich sehr klein fühlte“, erklärte der Mann.

Am Ende zahlte ihm die katholische Kirche doch noch eine Entschädigung: 80.000 Pfund (ca. 87.000 Euro).

Behörde: Missbrauch von Über-Sechzehnjährigen ist kein Missbrauch

In einem anderen Fall wurde ein Mädchen von ihrem Lehrer missbraucht. Der Missbrauch begann, als sie noch keine 16 Jahre alt war, und ging weiter, als sie älter wurde.

Die zuständige Behörde verweigerte eine Entschädigungszahlung. Die Begründung: Da das Mädchen auch weiterhin Geschlechtsverkehr mit dem Lehrer hatte, nachdem es 16 geworden war, sei alles mit gegenseitigem Einverständnis geschehen und zähle nicht als Missbrauch.

Schließlich bekam die Klägerin aber recht und erhielt eine Entschädigung von 550.000 Pfund (ca. 600.000 Euro).

„Verweigerung von Entschädigungszahlungen ist lächerlich, absurd und moralisch falsch“

„Zu behaupten, dass ein Kind einem sexuellen Missbrauch zugestimmt hätte, um damit Entschädigungszahlungen zu verweigern, ist lächerlich, absurd und moralisch falsch“, meint Mark Castle laut der britischen Zeitung „The Guardian“. Er ist Geschäftsführer der Hilfsorganisation „Victim Support“.

„Grooming ist eine Form der Gehirnwäsche. Die Täter manipulieren die Kinder, so dass es dann wie Zustimmung aussieht. Kein Kind kann Missbrauch zustimmen, deswegen besagt das Strafgesetz richtigerweise, dass es dazu einfach unfähig ist“, betont Martha Spurrier, die Leiterin der Hilfsorganisation „Liberty“.

Bitte bewerten

Kinderprono-Ring: Weiße Frauen sind Abfall und für Muslime nur zum f***** geeignet Bisher noch keine Bewertung

Die 18 Mitglieder wurden wegen folgenden Straftaten verurteilt: Vergewaltigung, Körperverletzung, Drogenkonsum und Verwicklung in Menschenhandel (Prostitution). Foto: independent.co.uk

Durch Frau Merkels unkontrollierte Grenzöffnung, für die sich die selbstermächtigte Kanzlerin über geltendes Recht und internationale Gesetze hinwegsetzte, sehen sich vor allem Mädchen und junge Frauen mit einer ernst zu nehmenden Gefahr durch tausende Schutzsuchende aus dem muslimischen Kulturkreis konfrontiert. Eine Studie aus Schweden, die die Herkunftsländern der Vergewaltiger in einer Statistik aufführt, hat bereits auf die „vergewaltigungsfreudigen“ Afghanen aufmerksam gemacht. Und auch diese schwedische Studie offenbart das schockierende Ergebnis des Multikulti-Wahns, denn ein  beunruhigend hoher Prozentsatz der Missbrauchsopfer sind Kinder. Der folgende Fall aus England bestätigt die schwedischen Ergebnisse:

  • Ein weiterer Kinderpornoring in Newcastle, England, wurde nun zerschlagen
  • Die 18 Mitglieder sind überwiegend britische Muslime von pakistanischer und bangladeschischer Abstammung
  • Insgesamt forderte die Bande über 700 Mädchen – und Kinderopfer
  • Die Frauenbeauftragte ruft die britischen Bürger und die britische Regierung dazu auf, „das Kind beim Namen zu nennen“, da ein Verschweigen der Herkunft der muslimischen Täter weitere Kinderleben fordert

Religiöse Oberhäupter in Newcastle haben die Öffentlichkeit gebeten, „diesen Vorfall nicht auf alle muslimischen Gemeinden zu projektieren“, als die Polizei Ermittlungen gegen den Kinderporno-Ring anstellte, die die sexuelle Ausbeutung von mehr als 700 Opfern in Nord-Ost-England bestätigte.

Der ehemalige Chef der Crown Prosecution Service nannte den mehrjährig verübten Missbrauch an 18 Opfern ein „zutiefst rassistisches Verbrechen„. Die Mitglieder des Rings wurden wegen sämtlichen rechtswidrigen Straftaten verurteilt, darunter Vergewaltigung, schwere Körperverletzung, Drogenhandel und Menschenhandel für Prostitutionszwecke.

Die Angeklagten sind vor allem britisch geborene Muslime und gehören zu den pakistanischen, bangladeschischen, indischen, irakischen, iranischen und türkischen Gemeinden, während ihre Opfer vor allem weiße britische Mädchen und junge Frauen waren.

Dipu Ahad, ein Newcastle-Ratsmitglied sagte der Independent, „dass dies kein typisch muslimisches Problem sei, aber die Verbrecher meistens Muslime sind“. „So sind Isis-Terroristen: Sie stehen nicht stellvertretend für das, was der Islam lehrt, aber du kannst nicht leugnen, dass ihre Anhänger ausschließlich Muslime sind.“ Ein Arbeiterrat aus dem Elswick-Bezirk erklärte, dass die Mitglieder des Rings ein doppeltes Leben führen. Darunter befinde sich zum Beispiel ein Mann, der bereits mit einer weißen Frau verheiratet war und vor kurzem ein Kind bekam und fügte hinzu: „Sobald er im Haus bei seiner Familie war, besaß er ein anderes Gesicht, als wenn er draußen auf der Straße seinem Geschäft nachging.“

Der Stadtrat der Linksdemokraten, Herr Stone gab bekannt, „dass der sexuelle Missbrauch von Kindern in England nicht aufhören würde, solange wir keine schwierigen Fragen stellen.“ Er fügte hinzu: „Ich glaube nicht, dass wir das Ausmaß der Missbrauchsfälle, die nationale Auswirkungen haben, bekämpfen können, es sei denn, wir stellen den pakistanischen und bangladeschischen Gemeinschaft einige unangenehme Fragen.“

Sarah Champion, Ministerin für Frauenrechte und Gleichheit behauptet, dass in der Vergangenheit pädophile Banden aus „überwiegend pakistanischen Männern“ bestehen, die immer und immer wieder in den Menschenhandel von Kindern für Kinderpornographie verwickelt waren.

Sarah Champion findet klare Worte für den Kindesmissbrauchsskandal in Rotherham:

Die Menschen in Newcastle kümmern sich nicht um die vergewaltigten Kinder. Es geht ihnen primär darum, nicht als Rassisten betitelt zu werden. Also schweigen sie das Problem still. In einem Interview mit BBC’s Radio 4 Today verwies Frau Champion die Briten darauf hin, dass es endlich notwendig sei, zu erkennen, dass in allen Städten mit ähnlichen Fällen die Mehrheit der Täter britisch-pakistanischer Herkunft gewesen sind.

Interview mit BBC:

„Die Regierung interessiert nicht, was mit diesen Kindern geschieht“, sagte die Ministerpräsidentin Rotherhams, wo zwischen 1997 und 2013 mindestens 1.400 Kinder sexuell vergewaltigt und ausgebeutet wurden.

„Sind dies kulturelle Angelegenheiten?“ „Es ist nicht rassistisch, die Fakten beim Namen zu nennen, das ist Kinderschutz.“ Der ehemalige Direktor der Staatsanwaltschaft sagte, dass der Handel für Kinderpornographie selbst ein „zutiefst rassistisches“ Verbrechen sei.

Lord Macdonald, ein liberaler Demokrat sagte gegenüber BBC Radio Four’s Today:  „Es gab ein großes Problem in bestimmten Gemeinschaften von Männern, die junge, weiße Mädchen als „Müll ansehen, die für sie wie Sexsklavinnen jede Zeit zur Verfügung stehen.“ Das Gericht gab bekannt, dass die Bande, die in Newcastle tätig war, keinen Respekt vor ihren weiblichen Opfern hatte und sie als „leichte Ziele“ auswählte.

Ein Mitglied des Pornorings, Badrul Hussain, hatte behauptet, dass „weiße Frauen nur für eine Sache gut sind“, als ihn eine weibliche Kontrolleurin nach seinem Ticket fragte, als er im Jahr 2014 während einer Fahrt mit dem öffentlichen Verkehrsmittel ohne Ticket ertappt wurde.

„Alle weißen Frauen sind nur für eine Sache gut“, schrie er. „Für Männer wie mich zum f***, sie sind nicht mehr Wert wie Müll. Alle Frauen wie Du sind nicht mehr wert.“

Gemäldegalerie_Alte_Meister_(Dresden)_Galeriewerk_Payne_005

Canning Street in Newcastle, ein Mitglied des Kinderpornorings, Yassar Hussain lebt in einem der Häuser (Lizzie Dearden)/ independent

Die örtliche Polizei verkündete, dass die Mädchen und junge Frauen von den 18 Bandenmitgliedern zum Sex gezwungen wurden, indem sie den Mädchen Alkohol oder Drogen einflößten, ihnen Gewalt zufügten, ihnen drohten oder Geld anboten. Manche der Kinder wurden so stark betäubt, dass sie über Stunden gelähmt und unfähig waren, sich zu bewegen. Erst als sie aufwachten, stellten sie fest, dass sie vergewaltigt wurden.

Ein Großteil der Missbrauchsfälle zwischen 2010 und 2014 fand bei so genannten „Sex-Partys“ in den Häusern über dem West End von Newcastle statt, von denen einige unter örtlicher Kontrolle standen. Diese gescheiterten Kontrollen werden nun durch polizeiliche Ermittlungen überprüft.

Burma_Myanmar037-2

Toods Nook in Newcastle, im obersten Stockwerk wurden die Sex- Partys veranstaltet. Foto: (Lizzie Dearden)/ independent

 

Die muslimischen Gemeinden sehen sich nun mit den Missbrauchsfällen konfrontiert und geraten in Bedrängnis. Eine von den örtlichen Glaubensführern unterzeichnete Petition, darunter christliche, katholische, muslimische, jüdische, sikhische und hinduistische Konfessionen, gelobten, ihre „starken und unterstützenden Beziehungen“ zu der Gemeinde fortzusetzen.

Anm. d. Verf.: Wir leben in einer Welt, in der dem Großteil der weißen Bevölkerung das eigene Image mehr bedeutet, als die Leben von unschuldigen Kindern. Aus Angst, als „Rassist, Neo-Nazi oder Rechtsextremist“ betitelt zu werden, schweigt die überwiegende Mehrheit der Weißen bei kriminellen Verbrechen von Ausländern, wie in diesem Fall dem Missbrauch von 700 Kindern durch muslimische Täter. Die Kinder der westlichen Welt werden stillschweigend auf dem Multikulti-Altar geopfert.

Kinderprono-Ring: Weiße Frauen sind Abfall und für Muslime nur zum f***** geeignet

Kinderprono-Ring: Weiße Frauen sind Abfall und für Muslime nur zum f***** geeignet

Kinderprono-Ring: Weiße Frauen sind Abfall und für Muslime nur zum f***** geeignet

Kinderprono-Ring: Weiße Frauen sind Abfall und für Muslime nur zum f***** geeignet


Bitte bewerten