Ende der Täuschung 4.75/5 (16)

Lieber Leser, du wunderst dich im Moment was hier in Deutschland, Europa und in der Welt passiert? Wir werden in Deutschland und Europa von Flüchtlingen überrannt, die Euro-bzw. weltweite Geld- und Schuldenkrise wird immer schlimmer und niemand kennt die Lösung? Das ist falsch!

Es gibt eine Geschichte hinter dem ganzen Chaos und die wurde in diesem Video zusammengefasst, damit du anfängst die Hintergründe zu verstehen. Es ist das Ergebnis von mehreren Jahren Recherchearbeit, d.h. da stecken tausende Stunden an Studium und durchgemachte Nächte dahinter, um das weltweite Geflecht zu durchschauen.

Es zeigt die SchattenreGIERung hinter dem Chaos auf und auch welche Macht wir Menschen weltweit tatsächlich haben, wenn wir uns dessen nur BEWUSST werden. Wenn du das Video gesehen hast, dann weißt du, dass es diese SchattenreGIERung wirklich gibt und dass es in den letzten 2000 Jahren noch niemals wirklich freie Wahlen gegeben hat.

Das es egal ist ob du Deutscher, Franzose, Spanier, Indonesier, Russe, Türke, Chinese bist oder sonstwelche “Nationalität” hast. Es stehen überall auf der Welt die selben Strukturen dahinter, die von ihrem falschen EGO geleitet werden.

Die Menschheit hat jetzt endlich die Chance zur Befreiung, damit die Welt sich zu einem Paradies verwandeln kann, es liegt nur an UNS. Und daher bitte ich dich das Video sachlich/vorurteilsfrei also rein auf der Sachebene und vor allem bis zum Schluß anzusehen.

Vielleicht kannst du dann die Zusammenhänge erkennen und beginnst nun zu verstehen. Hier habe ich eine PDF-Datei zum Video hinterlegt, mit zusätzlichen Links und Ergänzungen, sowie weiteres Material zur Prüfung und Eigenrecherche. http://www.file-upload.net/download-1…

MIND CONTROL – nichts ist wie es scheint

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

3.000 Jahre alte Burg im türkischen Vansee entdeckt 4.56/5 (9)

von Terra-Mystica

Normalerweise gehören versunkene Städte den Legenden an, doch jetzt haben Archäologen tatsächlich Teile eines untergegangenen Reiches entdeckt, das tief im türkischen Vansee verborgen liegt. Der Vansee (türk. Van Gölü) ist der größte See der Türkei und der größte Soda-See der Erde. Er befindet sich im äußersten Osten des Landes innerhalb der Provinzen Van und Bitlis.

Bei der Untersuchung des zweitgrößten Sees des Nahen Ostens wurden die Forscher fündig und entdeckten in einigen Hundert Metern Tiefe eine Burg, die sehr wahrscheinlich zu einer Stadt des untergegangenen Königreichs Urarṭu gehörte. Eigentlich wollten die Archäologen mit einem Taucherteam dem Mysterium um das Vansee-Monster nachgehen, das angeblich seit Jahrzehnten dort leben und bereits einige Fischer attackiert haben soll. Zahlreiche Augenzeugen beschrieben es als etwa 15 Meter lang, einen Kopf mit kurzen Haaren sowie einen Körper mit Flossen und von schwarz-brauner Hautfarbe.

Zwar fanden die Archäologen von der Van Yüzüncü Yıl Universität keine Spuren des Seeungeheuers aber dafür eine riesige, 3.000 Jahre alte Burg, die tief im See in einem erstaunlichem Zustand erhalten geblieben ist. Sie erstreckt sich über eine Länge von einem Kilometer und besitzt Mauern von drei bis vier Metern Höhe, die durch das alkalische Wasser des Sees sehr gut konserviert wurden. Es ist, so glauben die Forscher, ein eisenzeitliches Relikt der untergegangenen Urartu-Zivilisation (auch das Urartäische Reich genannt), das zwischen den 9. und 6. Jahrhundert vor Christus in der Region angesiedelt war.

Die Forscher gehen davon aus, dass sich im Laufe der Jahrtausende das Volumen des Sees dramatisch verändert hat und dass der See zur urartischen Blütezeit wesentlich weniger Wasser als heute führte. Erst im Laufe der Zeit stieg der Wasserspiegel langsam an, bis schließlich große Teile der Stadt von den Wassermassen bedeckt wurden. Andere Teile der antiken Siedlung liegen viel höher, sogar über der aktuellen Uferlinie, und sind Gegenstand laufender archäologischer Untersuchungen. „Viele Zivilisationen und Menschen hatten sich um den Vansee angesiedelt. Sie nannten den See das »obere Meer« und sie glaubten, er enthalte viele rätselhafte Dinge. Mit diesem Glauben im Hinterkopf arbeiten wir daran, die Geheimnisse des Sees zu lüften”, sagt Tahsin Ceylan, Leiter des dokumentierenden Tauchteams, im Science Alert.

© Fernando Calvo*

Foto: Tahsin Ceylan, Van Yüzüncü Yıl Universität

Bitte bewerten

“Unmöglicher Antrieb” erzeugt Schub: Fachartikel zum EmDrive erschienen 5/5 (5)

von Andreas Müller

Auszüge Artikels zur EmDrive Studie am Eagleworks-Labor der NASA
Copyright/Quelle: Komp.: grewi.de (mit Material von White, Hall et al. / NASA / Elvis Popovic)

Reston (USA) – Nachdem kürzlich ein Fachartikel zur Überprüfung der Wirksamkeit des als “unmöglicher Antrieb” bezeichneten sog. EmDrives schon vor der offiziellen Veröffentlichung an die Öffentlichkeit gelangte (…GreWi berichtete), wurde dieser wissenschaftliche Fachartikel jetzt – wie angekündigt – im “Journal of Propulsion and Power” veröffentlicht. Damit ist es offiziell: Laut den Untersuchungen der NASA-Wissenschaftler erzeugt der EmDrive also tatsächlich einen deutlich messbaren Schub und könnte damit die Raumfahrt revolutionieren. Warum bzw. wie die “unmögliche Antrieb” allerdings funktioniert, ist immer noch rätselhaft.

Wie die Forscher um Harold White von Eagleworks Laboratory am Johnson Space Center der NASA in besagtem Journal des “American Institute of Aeronautics and Astronautics” (AIAA) berichten (DOI: 10.2514/1.B36120), erzeugt der EmDrive besagte 1.2 Millinewton pro Kilowatt – und das, obwohl die Wissenschaftler alles Erdenkliche daran gesetzt haben, mögliche Fehlerquellen oder externe Energiezufuhren zu unterbinden bzw. auszuschließen.

Obwohl die Schubkraftentwicklung im Vergleich selbst zu schwachen konventionellen Raumantrieben, wie etwa dem der NASA-Sonde “Dawn” (die den Asteroiden Vesta und den Zwergplaneten Ceres erforscht hat und selbst 60 Millinewton pro Kilowatt an Schub erzeugt) zunächst ungewöhnlich gering erscheint, hat der EmDrive einen bedeutenden Vorteil: Er benötigt keinen Treibstoff.

Zugleich ist es genau diese Eigenschaft, die Kritiker wohl auch weiterhin an dem Konzept zweifeln lassen wird: Schließlich scheint es eine Reaktion ohne Aktion zu erzeugen – und würde damit mit dem Impulserhaltungssatz einem der wichtigsten Erhaltungssätze der Physik widersprechen. Denn was im EmDrive geschieht ist, ist nicht mehr, als dass ein konisch geformter Kupfercontainer mit Mikrowellen geflutet wird, wie sie in einem Raumschiff sehr einfach mit Hilfe von Sonnenkollektoren erzeugt werden könnten.

Wie “IFLscience.com” erläutert, vermuten einige Forscher, dass die gemessene Kraft eine Reaktion auf die oszillierenden Mikrowellen-Photonen in einem Quanten-Vakuumfeld entsteht. Diese Erklärung benötigt jedoch eine ungewöhnliche und bislang kaum akzeptierte Interpretation der Quantenmechanik – die sogenannte realistische Interpretation. Laut dieser ergeben die wahrscheinlichkeitstheoretischen Messungen, wie wir sie von quantenmechanischen Phänomenen erhalten, aus einer Kombination realer Partikel mit perfekt vorbestimmten Pfaden und Geschwindigkeiten und einer “Pilot- bzw. Steuerwelle”, die jene Wahrscheinlichkeiten generiert, die wir beobachten.

Tatsächlich wurde allerdings genau dieser Vorgang schon seit Beginn der Quantenmechanik vermutet und selbst Einstein erklärte, dass es einige “verborgene Variabeln” innerhalb der Quantenmechanik geben müsse.

In einer anderen, bereits im Juni veröffentlichten Studie vermuteten andere Wissenschaftler, dass der vom EmDrive entwickelte Schub auf die Form der Kammer und der Energie der Photonen zurückgeht und somit der bekannten Physik in Wirklichkeit gar nicht widerspreche. Demnach würden die Photonen mit sich selbst auf zerstörerische Art und Weise interagieren, die durch die konische Form der Kammer erklärt wird und ein Ungleichgewicht an Photonen auf einer Seite der Kammer – und dadurch den gemessenen Schub erzeugen könnte (…GreWi berichtete).

Derzeit befindet sich ein auf dem EmDrive basierendes Konzept, der sogenannte “Cannae-Drive” im Test im Weltraum. Die dahinterstehende Firma Cannae erhofft sich von dem Konzept Nutzbare und effiziente Antriebe für Raumfrachter, Instandhaltungsmissionen für Satelliten und Raumstationen, interplanetare und sogar interstellare Forschungsmissionen (etwa zum Mars) und der wirtschaftliche Missionen zu Asteroiden (…GreWi berichtete).

Quelle: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/fachartikel-emdrive-erschienen20161121/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Glaube an das Übernatürliche hat nichts mit Intuition oder analytischem Denken zu tun 5/5 (1)

Symbolbild: Glaube.
Copyright: CC0 Creative Commons

Oxford (Großbritannien) – Galten Gläubige bislang eher als intuitiv und weniger analytisch veranlagt und der Glaube selbst einem analytisch geprägten Denken entgegengesetzt, so zeigt eine aktuelle Studie nun, dass der Glaube an Übernatürliches weder mit erhöhter Intuition noch mit analytischem Denken in Verbindung steht.

Zuvor hatten Studien immer wieder nahegelegt, dass Gläubige tatsächlich eher intuitiv und weniger analytisch veranlagt sind und das mit zunehmendem analytischen Denken der religiöse Glaube schwinde (…GreWi berichtete).

Wie Neurowissenschaftler und Philosophen an den Universitäten von Oxford und Coventry um Miguel Farias nun jedoch in einer im Fachjournal “Nature Scientific Reports” (DOI. 10.1038/s41598-017-14090-9) veröffentlichten Studie an Jakobs-Pilgern aufzeigen, scheint dies doch nicht so zu sein und Menschen auch nicht sozusagen als Gläubige geboren zu werden.

In ihren Untersuchungen hatten die Forscher Jakobspilger einem Gehirn-Stimulations-Experiment unterzogen und dabei keine Verbindung zwischen intuitivem oder analytischen Denken, oder kognitiver Inhibition (also der Fähigkeit, ungewollte Gedanken und Handlungen gezielt zu unterdrücken) oder einem Glauben an das Übernatürliche gefunden.

Stattdessen schlussfolgern die Wissenschaftler, dass andere Faktoren, wie etwa Erziehung und sozi-kulturelle Prozesse, wahrscheinlich eine noch sehr viel größere Rolle für den religiösen Glauben spielen als bislang angenommen.

Damit stelle die Studie eine der wenigen Untersuchungen dar, die dem derzeitigen und seit rund 20 Jahren zu beobachteten Trend unter Kognitionspsychologen widerspreche, innerhalb dessen versucht werde, den Glauben an das Übersinnliche und Übernatürlich als etwas “natürliches” oder intuitives darzustellen, mit dem wir bereits geboren werden, so die Pressemitteilung der Coventry University.

Vor dem Experiment wurden die Probanden – allesamt Jakobspilger in Nordspanien – zu ihrem Glauben und der Dauer ihrer Pilgerreise befragt. Um das Niveau ihres intuitiven Denkens einschätzen zu können, sollten die Teilnehmer zudem in Aufgaben zwischen einer logischen und einer Bauchentscheidung wählen.

“Das Ergebnis zeigt, dass es keine Verbindung zwischen der Stärke des religiösen oder übernatürlichen Glaubens und Intuition zu geben scheint”, so die Autoren der Studie.

In einer zweiten Untersuchung wurden mathematische Rätsel verwendet um die Intuition zu erhöhen: “Auch hier zeigte sich keine Verbindung zwischen dem Niveau des intuitiven Denkens und dem Glauben an das Übernatürliche”

Im dritten und letzten Teil der Experimente verwendeten die Forscher Hirnstimulation, um die sog. kognitive Inhibition und damit die Fähigkeit, ungewollte Gedanken und Handlungen gezielt zu unterdrücken, zu erhöhen, von der ausgegangen wird dass sie das analytische Denken reguliert. Hierbei floßen (schmerzfreie) elektrische Ströme zwischen zwei auf dem Kopf angebrachten Elektroden, um auf diese Weise die rechte untere Stirnwindung (Inferior frontal gyrus) und damit jenen Teil des Gehirns zu stimulieren, die sog. inhibitorische Kontrolle (die Fähigkeit, bestehende Handlungstendenzen zu unterdrücken) reguliert. In einer früheren Studie konnten die Forscher hierzu zeigen, dass Atheisten dieses Hirnareal vermehrt immer dann nutzten, wenn sie darum bemüht waren, übernatürliche Ideen und Vorstellung zu unterdrücken.

“Auch hier zeigen die Ergebnisse, dass die Hirnstimulation zwar das Niveau der kognitiven Inhibition erhöht, dieser Umstand jedoch nicht den übernatürlichen Glauben förderte. Auch hier gibt es also keine Hinweise darauf, dass es hier einen direkten Zusammenhang zwischen kognitiver Inhibition und dem Glauben an das Übernatürliche gibt.”

Vor dem Hintergrund dieser neuen Beobachtungen zweifeln die Wissenschaftler daran, dass der Glaube als intuitiv oder von Natur aus angeboren erklärt werden kann. Vielmehr stütze das Studienergebnis die Theorie von Religion und Glaube an das Übernatürliche als eine Frage äußerer Umstände und sozio-kultureller Prozesse wie Erziehung und Bildung.

“Was treibt also unseren Glauben an Götter an – Intuition oder Vernunft, Herz oder Kopf?”, stellt Farias abschließend erneut zur Diskussion. “Wir glauben nicht, dass Menschen schon ‘gläubig geboren’ werden und wir unseren Glauben so unweigerlich und früh erlernen, wie unsere Muttersprache. Vielmehr zeigen die vorhandenen soziologischen und historischen Daten, dass das, was wir Glauben, hauptsächlich von sozialen und Bildungsfaktoren, aber nicht von kognitiven STYLES wie intuitivem oder analytischen Denken abhängig ist. (…) Religiöser Glaube scheint hauptsächlich der jeweiligen Kultur und nicht dem Bauchgefühlt zu entspringen.”

© grenzwissenschaft-aktuell.de

Quelle: https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/glaube-nichts-mit-intuition-oder-analytischem-denken-zu-tun20171109/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Die flache Erde, die Jesuiten und die Agenda 2030 4.1/5 (10)

Seit fast 500 Jahren, unterliegen die Menschen einer Verschwörung der Jesuiten, die die Erde nach ihren Vorstellungen errichten wollen um die Menschheit endgültig zu Versklaven.

Sie nehmen Einfluss auf unser aller Leben und kontrollieren die Schaltstellen aller Instanzen und sind die Initiatoren hinter der Globus-lüge, um die wahre Form zu vertuschen. Liebe Grüße Markus. Der Schwur der Jesuiten: https://www.youtube.com/watch?v=WWE-b…

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Das Geheimnis der Pyramiden 4.75/5 (4)

Kommen sie mit auf eine spannende Reise in die Welt der Pyramiden und blicken sie hinter das Geheimnis dieser außergewöhnlichen Bauwerke.

Pyramiden faszinieren seit Jahrhunderten die Menschheit. Wie war es möglich solch kolossale Bauwerke ohne technische Hilfsmittel zu errichten? Was steckt hinter diesen geheimnisvollen Grabstätten?

Patrice Pooyard war über 6 Jahre unterwegs und bereiste dabei Länder wie China, Peru, Ägypten und Mexiko um hinter das rätselhafte Geheimnis der Pyramiden zu kommen.

Zusammen mit bekannten Wissenschaftlern und Spezialisten untersucht er seine Entdeckungen, um einen immer tiefer gehenden Einblick in die fesselnde Kunst der Bauwerke zu erlangen.

Am Ende seiner atemberaubenden Reise steht der Regisseur vor einer sensationellen und vollkommen ungeahnten Enthüllung.

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten

Schweiz – Die Geschichte der flachen Erde 5/5 (5)

„Im Mittelalter glaubten die Leute, die Erde sein flach, wofür sie zumindest den Nachweis ihrer Sinne hatten: wir glauben, daß sie rund ist, nicht weil so viele wie ein Prozent von uns die physikalischen Gründe für solch eine wundersame Ansicht geben können, sondern weil die moderne Wissenschaft uns überzeugt hat, daß nichts Offensichtliches wahr ist, und daß Alles was magisch, unwahrscheinlich, außergewöhnlich, riesig, mikroskopisch klein, herzlos, oder abscheulich „wissenschaftlich“ ist.“ –

Dieses Zitat von George Bernard Shaw aus einer Zeit gegeben, als die Menschheit der Wissenschaft noch sehr viel skeptischer gegenüber stand. Vielleicht aus einer Zeit als die universelle Täuschung noch nicht in die Köpfe der Massen geflossen ist und, wie der britische Astronom Fred Hoyle bereits 1948 anmerkte: “Wenn Menschen Bilder aus dem Weltraum von der Erde sehen, wird das Leben auf der Erde nie mehr so sein, wie es einmal war.“

Dieses Bild von der Erde aus dem Weltraum haben wir erhalten durch die Mondlandung, aber heute haben wir es mehr als gewiss, dass es die Mondlandung niemals gegeben hat und müssen uns auch eingestehen, dass wir heutzutage technisch nicht in der Lage sind, den Mond zu besuchen. Der Buchautor, Kampfsportler, Yogalehrer und Präsident der “Flat Earth Research Society“, Eric Dubay, nimmt uns hier mit auf eine Reise durch die Geschichte der „Flachen Erde“ und erklärt, wie aus dem geozentrischen ein heliozentrisches Weltbild werden konnte, und er geht dem wissenschaftlichen „Hokus Globus“ auf dem Grund.

Detailliert werden die Schritte von der Antike bis in die Neuzeit in einer sehr kompakten Form aufgezeigt; wie sich die Astrotheologie, verkleidet als „moderne Wissenschaft“, ihren Platz im kollektiven Bewusstsein eroberte und wie über 99% der Menschen zu der Überzeugung gelangten, sie seien Bewohner einer runden, sich drehenden Kugel.

Chnopfloch

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

UNO gibt zu, Pariser Klima-Konferenz helfe dem Klima nichts. Es geht um Bestechung und Bereicherung der Dritte-Welt-Diktatoren für NWO 4.64/5 (11)

ABER “WISSENSCHAFTLER” ERWÄHNEN NIEMALS DIE VERDÄCHTIGSTEN GRÜNDE: CHEMTRAILS!

Nach dem Pariser Klima Kongress 2015, die von der Gesellschaft der französischen Mathematiker “noch nie gesehene Besessenheit” genannt wurde,  jubelten die Warmisten: Ihre Religion hätte gesiegt: Die Spitzenpolitiker der Welt hatten endlich ihre “Verantwortung” erkannt und gegen die grösste Gefahr gegen die Menschheit reagiert. Es geht natürlich um das lebensgefährliche CO2, das irrige Biologen aber das Gas des Lebens nennen. Trotz der Einwände aller seriösen Wissenschaftler und trotz einer langen Reihe von enthüllten Klimalügen und blossgelegtem Schwindel hatten endlich die UNO/Weltregierung die Wahrheit überrollt: Dass es eben keine menschen-gemachte globale Erwärmung gibt.

DIE NASA HAT DEMONSTRIERT, DASS CO2 DEN GLOBUS KÜHL HÄLT

Nun – es ging gar nicht um Klima – sondern um London City´s Eine-Weltregierung. Und um Geld, viel Geld, unserem Geld, um die Politiker und Diktatoren der Welt für diese grösste Lüge in der Weltgeschichte zu bestechen: Dass die Welt sich auf einer Bratpfanne durch menschenverursachte CO2-Erwärmung befinde.

Haben Sie vielleicht etwas davon gemerkt? Ich merke nur, dass es bei gewohnten Temperaturen täglich regnet.  Wenn ich mir den Chemtrail-Himmel angucke mit all den eingesprühten Kondensationskernen kann ich das auch sehr wohl nachvollziehen. Aber davon sprechen die Lügner nie. Das ist politisch inkorrektes Tabu!

Jedoch, nun erkennt die UNO, dass in Paris eigentlich gar nichts erreicht wurde. Wie Björn Lomborg feststellte: Ende des 21. Jahrhunderts würden die verabschiedeten Massnahmen im Besten Fall nur einen Temperaturanstieg von 0.17 Grad C. verhindert haben – zum Preis von 287 Mrd. Dollar!

The New American 9 Nov. 2017: Führende Klimakommentatoren drehten den Spieß um und wiesen darauf hin, dass die UNO versehentlich bestätigt habe, dass die Ergebnisse der Pariser Klimakonferenz überflüssig seien und unabhängig von der Sichtweise des Klimas den Preis nicht wert sein könnten.

Es stellt sich heraus, dass Präsident Donald Trump Recht hatte. Die Vereinten Nationen haben letzte Woche endlich zugegeben, was praktisch jeder vernünftige Beobachter bereits erkannt hat. Kurz gesagt, das so genannte UNO-Abkommen von Paris, das behauptet, angebliche anthropogene Erderwärmung zu bekämpfen, wird im Weltklima keinen wirklichen Unterschied machen, selbst wenn man die diskreditierte Hypothese und Modelle der CO2-treibenden Temperaturänderung akzeptiert.

Unglücklicherweise hat Präsident Trump  das Pariser Übereinkommen der Vereinten Nationen noch nicht technisch verlassen. In Wirklichkeit ist es ein Pseudo-Vertrag, der niemals vom US-Senat ratifiziert worden ist, wie es für alle Verträge der Verfassung erforderlich ist, rechtlich bedeutungslos.

Aus Climate4you

Natürlich hat  die UNO das  nicht so formuliert. Stattdessen versuchte der “Diktatorenclub”, wie Kritiker die UN nennen, die noch extremeren Opfer von Freiheit, Selbstregierung und Wohlstand zu unterstützen, um den Zorn der Klimagötter zu stillen. Jedoch, die  UNO bestätigte  versehentlich, dass das von Obama und anderen in Paris angenommene “Klimaregime”  nicht annähernd dazu diene, die angeblich drohende Apokalypse durch Atmung und Ihr Auto zu verhindern.

Die gesamte vom Menschen verursachte globale Erwärmung, basierend auf unserem Ausatmen des Lebensgases, CO2, das Pflanzen ernährt, basiert auf Edmund de Rothschilds Lüge vom 4. Wilderness Congress 1987 (VIDEO unten von der 28:40 Min. Marke) – wo er die World Conservation Bank vorschlug, die als die Global Environmental Facility  von gehirngewaschenen Führern der Freimaurerwelt aus 179 Staaten 1992 in Rio eingeführt wurde, um die kommunistische Umverteilung unseres Geldes an die Diktatoren der 3. Welt als Belohnung für ihre willige Teilnahme am Bau der Londoner City zu präsidieren. kommunistischer Staat. Die GEF leiht Geld an Pleite-Staaten und nimmt ihre Bodenschätze als Pfänder.

In der Tat würde das Pariser Abkommen auf der Grundlage der drolligen Projektionen der UNO das angebliche Wärme-Problem nicht drosseln, selbst wenn jede Regierung und jeder Tyrann die Zusagen tatsächlich befolgten – etwas, was ohnehin keine ernste Person erwartet.   Analysten erklärten, Trump habe Recht gehabt, Anfang dieses Jahres anzukündigen, dass die US-Regierung sich von dem illegalen Pseudo-Vertrag zurückziehen werde.

Laut einer Pressemitteilung des Klubs der Diktatoren über den Emissions-Lücken-Report des Umweltprogramms der Vereinten Nationen würde es, selbst wenn jede Regierung und jeder Tyrann, der sich für das Pariser Regime einschreiben würde, tatsächlich gehorchen würde, nur ein Drittel dessen bedeuten, was notwendig ist, um  die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu vermeiden.  Der Panikmachebericht der Vereinten Nationen plädierte für massive Staatsausgaben – 100 US-Dollar pro Tonne CO2 – für” Emissionsreduzierung “sowie für weitere UN-Regelungen, die Regierungen zum Verbot oder zur Subventionierung zwingen würden.

Der Bericht über “Tonnen” an CO2 erwähnt nicht, dass die menschliche Atmung allein jeden Tag für viele Millionen Tonnen CO2-Emissionen verantwortlich ist.

“Nach derzeitigem Stand wäre sogar eine vollständige Umsetzung der derzeitigen bedingungslosen und bedingten national-bestimten Beiträge eine Temperaturerhöhung von mindestens 3 [Grad Celsius] bis zum Jahr 2100 sehr wahrscheinlich. 

Als Reaktion fordert der UN Report, dass  den Steuerzahlern mehr  Wohlstand   abgeknapst wird, um Bonzen in der wirtschaftlich nicht lebensfähigen,  nicht-wirtschaftlichen “grünen” Energie zu unterstützen.

Hier ist aus Grönlands Eis der Beweis, dass “globale Erwärmung” nichts mit CO2 zu tun hat: Sinkende  Temperatur trotz steigendem CO2 (aus den Ozeanen)

Führende UN-Bürokraten wiederholten die Gefühle. Der Bericht wurde veröffentlicht, als sich Regierungen und Diktaturen in Bonn zu einer weiteren Runde von “Klima” -Verhandlungen versammelten.

Offensichtlich beabsichtigte die UNO ihre letzte Runde des Zähne-Knirschens, um die Menschheit zu terrorisieren und sie dazu zu zwingen, noch mehr Freiheiten und Wohlstand aufzugeben.

In der Tat sagen viele führende Wissenschaftler, dass erhöhtes CO2 ein großer Vorteil für die Menschheit und den Planeten sein werde. Aber wenn man die entlarvte Hypothese der UN akzeptiert, scheint das ganze Pariser Schema wenig Sinn zu machen.

“Sehen Sie: Trotz aller guten Absichten in Paris haben die Länder der Welt kein Verlangen, ihre Kohlendioxidemissionen zu reduzieren, nur um eine Grüne Göttin zu beruhigen, an die kein ernsthafter Mensch wirklich glaubt”, erklärte James Delingpole in Breitbart.

“Aber die Rettung des Planeten war nie die Pointe von Paris. Vielmehr war es, wie Rupert Darwall in seinem ausgezeichneten neuen Buch Green Tyranny beschreibt, ein Plan, der die USA dauerhaft schwächen soll, indem er sie dazu zwingt, unter denselben einschränkenden Bedingungen zu operieren, die die Umwelt-Linken Europa auferlegt haben. “

Im Mai hat beispielsweise der führende Klima-Panikmacher James Hansen, der zuvor bei der NASA war, den Betrug in klaren Worten aufgedeckt – aus der Perspektive von jemandem, der tatsächlich die UN-gestützte Theorie glaubt, die den Klima-Alarmismus untermauert. [Die Pariser Vereinbarung] ist wirklich ein Betrug, eine Fälschung. Es ist nur Bull **** “Sie sind nur wertlose Worte. Es gibt keine Aktion, nur Versprechungen. Solange fossile Brennstoffe die billigsten Brennstoffe sind, werden sie weiter verbrannt. “

 Der dänische Statistiker Dr. Bjorn Lomborg, der Präsident des Copenhagen Consensus Center  hat mittels der Zahlen der UNO etwas gefunden, was die alarmierende Sache ebenso wie die Verteidiger des UN-Klimaregimes in Paris verhöhnt: “Wir werden mindestens 100 Billionen Dollar ausgeben, um die Temperatur bis zum Ende des Jahrhunderts um insgesamt drei Zehntel Grad zu senken”

impact of paris climate agreement.001

 Forscher des Massachusetts Institute of Technology stellten fest, dass die Pariser Regelung die Temperatur um etwa 0,2 ° C bis zum Ende des Jahrhunderts senken würde, wenn man die Theorie der Warmisten annimmt.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, habe ich immer wieder geschrieben, dass der globale Erwärmungsbetrug nicht das Klima betrifft – sondern die Eine-Welt-Regierung der Illuminaten. Ich habe über die offensichtlichen Manipulationen der globalen Temperaturen von NASA GISS’ James Hansen, der vom  Rothschild-Agenten, George Soros, und Al Gore bezahlt wurde.  geschrieben. Ich habe über Mike Manns betrügerische Hockeystick-Fabel geschrieben, die verwendet wurde, um Edmund de Rothschilds aus der blauen Luft ergriffenen CO2-Erwärmungs-Erfindung einen (nicht-) wissenschaftlichen Schein zu geben  (siehe Video unten). Margaret Thatcher versprach,  arbeitslosen “Wissenschaftlern” große Summen auszuzahlen, um zu “beweisen”, dass Kohle-Energie für die Menschheit so viel schädlicher als Kernenergie sei – ohne wissenschaftliche Grundlage.

Kommentare
Ich habe über die Climategate 1 geschrieben, und es gibt auch eine Climategate 2 – die “Himalayagate”,Africagate” und ““Amazongate”,  Hollandgate“, Russlandgate Skandale, die unglaubliche Geschichte des betrügerischen IPCCs der UNO, dessen Vorsitzender,  Rajendra Pachauri in the Times of India 3 Sept. 2010  zugab, dass “Klimawissenschaft” nichts weiteres als politisch in Auftrag gegebene Propagandaarbeit sei – und wie Obama vor der Pariser Klimakonferenz 2915  die NOAA unter Druck stellte, indem man frühere Temperaturen niedriger und heutige Temperaturen höher machte, um die Diktatoren der Welt  an den globalen Erwärmungs-Betrug glauben zu lassen, und ihre Mitwirkung zur NWO zu bekommen.

Geoengineering-Technologien werden entweder als Kohlendioxid-Entfernungsmethode (CDR-Methode) oder als Sonneneinstrahlungsmanagement- (SRM) (oder Albedo-Modifikation) -Methode kategorisiert. Ihre Existenz wurde von IPCC´s AR 5 auf seite SPM 21 zugegeben

Klima- Alarmismus ist eine NWO-Religion: Todesstrafe für Erwärmungs-Leugner erfordert:
Talkbloke´s Talkshop 24 Dec. 2012:Richard Parncutt  ist  Richard-parncuttProfessor für Psychologie der Musik an der Universität Graz, Österreich. In diesem Artikel (zuletzt aktualisiert am 25. Oktober 2012) erklärt er: Ich werde vorschlagen, dass die Todesstrafe eine angemessene Bestrafung für einflussreiche globale Erwärmung-Leugner ist.

Das Problem ist, dass die gut-bezahlten, korrupten, verlogenen, warmherzigen “Wissenschaftler” uns immer wieder von der “globalen Erwärmung” erzählen – ohne uns jemals einen Beweis dafür zu liefern: Graphen mit steigenden Temperaturen, die man prüfen kann.
Denn das ist das Problem: Vor kurzem wurde enthüllt, dass die globalen Temperaturprognosen des IPCC wild übertrieben sind:

Es kam  sogar noch schlimmer: Die NOAA wurde auf frischer Tat mit Fälschung der globalen Temperaturen erwischt, damit die Freimaurer-Führer der Pariser Konferenz den Vertrag zur Bekämpfung des “Klimawandels” unterzeichnen sollten. Und das Schlimmste von allem: US Präs. Obama hatte NOAA beordert,  die Temperaturen zu manipulieren:

GIBT ES GLOBALE ERWÄRMUNG? ABER SELBSTVERSTÄNDLICH!
SEIT DER KLEINEN EISZEIT, DIE UM 1850 AD AUFHÖRTE, WURDE DIE GLOBALE TEMPERATUR UM ETWA 0,8 GRAD CELSIUS ERHÖHT. GLÜCKLICHERWEISE.

Links: Seit der Zeit Jesu Christi ist die globale Temperatur gesunken – etwas, was die Warmisten immer verbergen.

KLIMAWECHSEL? ANSCHEINEND – denn es regnet fast jeden Tag.

BFB2BY Water cycle

James Delingpole, Breitbart 1 Nov. 2017:  Die globale Erwärmung ist – und war immer – nur ein Vorwand für eine wirtschaftliche Übernahme durch die globalistische Linke.
Sie haben das Problem wirklich nicht verstanden. Trotz all der guten Absichten, die in Paris zum Ausdruck gebracht wurden, haben die Länder
der Welt  keinen Wunsch, ihre Kohlendioxydemissionen nur zu verringern, um eine grüne Göttin zu beschwichtigen, an der keine ernste Person wirklich glaubt.

Bitte bewerten

Der Kampf der Pharma-Lobbyisten gegen die Alternative Heilmedizin Homöopathie 4.86/5 (7)

Pharma_Homöopathie

Warum warnen Massenmedien ausgerechnet jetzt so intensiv vor „Homöopathie“? Was hat die Politik damit zu tun? Darf es uns nicht selbst überlassen bleiben, welche Medizin wir nutzen?

Akademie der Wissenschaften „warnt vor Homöopathie“

Die EASAC (European Academies Advisory Council), die Dachorganisation der europäischen Akademien der Wissenschaften, hat jetzt ein Verbot von homöopathischen Medikamenten gefordert. Nur Medikamente dürften in Europa verkauft werden, die nachweislich wirksam seien und auf schulmedizinischen Studien basierten. Homöopathie gehöre nicht dazu, so die EASAC. Die Organisation warnt sogar ausdrücklich vor homöopathischen Medikamenten. Diese seien nicht nur wirkungslos, sondern sogar schädlich. Denn die Anwendung von homöopathischen Mitteln verzögere evidenzbasierte (schulmedizinisch beweisgestützte) Therapien.

Eine Arbeitsgruppe der EASAC will bisher veröffentlichte Studien über die Wirkungsweise von Homöopathie unparteiisch untersucht haben. Sie kommen zu dem Schluss, dass es sich lediglich um Placebo-Effekte handele, sollte ein Anwender Verbesserungen verspüren. Jeglicher Effekt basiere nur auf Zufällen oder schlechten Studien. Zudem seien die Homöopathie-Studien rein zu Marketingzwecken erstellt und veröffentlicht worden, um den Verkauf homöopathischer Produkte anzuregen und Profit zu machen.

Widersprüchliche Aussagen: Placebo-Effekt UND schädlich?

Ein Wissenschaftler und Teilnehmer der EASAC sagte stellvertretend, „es sei sehr wichtig, Patienten darüber aufzuklären, dass es keine wissenschaftlich belegbaren und reproduzierbaren Hinweise      dafür gebe, dass homöopathische Produkte bei irgendeiner Erkrankung wirksam seien“. „Die EASAC schließe daraus, dass die Behauptungen der Homöopathie nicht glaubhaft und widersprüchlich zu etablierten wissenschaftlichen Konzepten seien. Es sei sehr bedenklich, dass Ärzte solche unwirksamen Produkte als Medikamente verschreiben. Auch die Anwendung bei Tieren sieht die EASAC für bedenklich und gefährlich, beispielsweise wenn Infektionen bei Rindern homöopathisch anstatt mit schulmedizinischen Medikamenten behandelt würden.

Kampf gegen Alternative Heilmethoden fußt in den USA

Zudem seien die Qualitätskontrollen homöopathischer Produkte viel zu gering. Denn die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) habe unlängst von sehr schweren Nebenwirkungen berichtet, darunter von Todesfällen bei Kindern, verursacht durch homöopathische Medikamente. So seien in einigen Mitteln viel zu hohe Wirkstoffkonzentrationen gefunden worden, die den Tod der Kinder verursacht hätten, beispielsweise in „Belladonna“, das aus der giftigen Tollkirsche hergestellt wird.

Die amerikanischen FDA hat die EU aufgefordert, alle Produkte, die als Medikamente verkauft werden, auf Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität zu testen. Die sogenannte „Alternative Medizin“ müsse wesentlich strenger überwacht und kontrolliert werden. Das Gesundheitssystem dürfe solche Produkte nicht mehr finanziell unterstützen, sollte es keine schulmedizinisch basierten Nachweise über die Wirkung und Sicherheit alternativer Medikamente geben.

Was ist Homöopathie eigentlich?

Der Entdecker und Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, wurde 1755 in Meissen geboren. Er studierte ab 1775 Chemie und Medizin in Leipzig und Wien. 1779 promovierte er an der Universität Erlangen. Nach seinem Studium arbeitete er als Arzt und Chemiker. Er kämpfte gegen giftige Medizin, setzte sich für verbesserte hygienische Bedingungen, gesunde Ernährung und körperliche Bewegung ein. Da er mit der Schulmedizin aus Gewissensgründen bald nicht mehr klar kam, hörte er schließlich auf, als Arzt zu arbeiten.

Hahnemann beschäftigte sich später mit der „Materica Medica“, dem Werk eines schottischen Arztes, der u. a. Malaria mit Chinarinde erfolgreich behandelte. Hahnemann experimentierte mit natürlichen Wirkstoffen an sich selbst und fand so heraus, dass man „Gleiches mit Gleichem“ behandeln und heilen kann. Er fand heraus, dass Wirkstoffe beim gesunden Menschen bestimmte Symptome hervorrufen, die einer Krankheit ähneln, nach kurzer Zeit aber wieder verschwinden. Die Chinarinde beispielsweise rief bei ihm Symptome wie die der Malaria Erkrankung hervor. Bei Malaria Kranken aber verschwanden die Symptome durch die Einnahme des Wirkstoffes nach kurzer Zeit und sie konnten geheilt werden.

Wirksamkeit der Homöopathie nachweislich belegt

Durch zahlreiche Eigenversuche und Studien entwickelte er so nach und nach das Repertoire der homöopathischen Medizin. Da viele Substanzen giftig waren, mussten sie so stark verdünnt werden, um nicht zu vergiften, sondern einen Heileffekt zu erzielen. Hahnemann stellte mit der Zeit fest, dass homöopathische Medikamente umso besser wirken, je verdünnter sie sind. Das Prinzip der Potenzierung war geboren. Da in zertifizierten homöopathischen Medikamenten nachweislich keine Substanzen eines Wirkstoffes mehr enthalten sind, ging Hahnemann davon aus, dass nicht die Substanz-Moleküle wirken, sondern nur die reine Information des Wirkstoffes. Heute spricht man in der modernen alternativen Medizin von Informationsmedizin.

EASAC – Zweifelhafte Organisation – Lobbyisten?

Die EASAC lässt bei ihren Schlussfolgerungen außer Acht, dass die nachweisliche Wirksamkeit der Homöopathie bereits bestätigt wurde. In der Schweiz wurde die Homöopathie nach umfangreichen Prüfungen von Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit sogar in die Grund-Krankenversicherung mit aufgenommen. Zweifel an der Legitimation der EASAC sind bereits laut geworden. Denn es handelt sich bei dieser Akademie weder um ein Organ der EU, noch um eine im Auftrag der EU handelnden Organisation.

Es ist davon auszugehen, dass sich die EASAC als Lobbyorganisation der Pharmaindustrie in Brüssel etablieren will, denn es wird propagiert, dass nur Schulmedizin nachweislich wirksam und sicher sei. Wenn die EASAC „befürchtet“, dass immer mehr Patienten sich der Homöopathie zu- und der Schulmedizin abwenden, befürchtet sie wohl kaum deren gesundheitlichen Schaden, sondern vielmehr den zunehmenden Profit-Verlust der Gesundheits- und Pharmaindustrie.

Alternative Heilmethoden behandeln Ursachen und nicht Symptome

Alternative Heilmethoden arbeiten an den Ursachen von Krankheiten und für die Genesung von Menschen. Die Schulmedizin behandelt lediglich Symptome. Verschwinden diese durch Medikamenteneinnahme, tauchen sie an anderer Stelle wieder auf, da die Ursache der Erkrankung nicht geheilt wurde. Denn nur Patienten, die immer wieder zum Arzt gehen und Medikamente einnehmen müssen, sind lukrativ.

Geht es nach dem Willen der Lobbyisten, werden Heilpraktiker, Heiler und sämtliche Alternative Heilmethoden verboten. Watergate.tv hatte bereits über die Angriffe auf den Heilpraktikerberuf berichtet.

http://www.watergate.tv/2017/08/24/schulmedizin-will-heilpraktiker-verbieten/

Watergate.tv bleibt dran.

http://www.watergate.tv/2017/11/04/der-kampf-der-pharma-lobbyisten-gegen-die-alternative-heilmedizin-homoeopathie/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten