Die Destillation des neuen Menschen 5/5 (12)

Dass unsere erdliche Menschenunordnung, entstanden durch den globalistischen Terror, in absehbarer Zeit nicht mehr so sein wird, wie wir sie kennen, leuchtet heute sogar vielen Systemlingen ein, sogar solchen von großer Prominenz. Wir sehen die EU vor unseren Augen sterben und die Nato zur Hölle gehen. Wir erleben die Ausmerzung des Globalismus und die Auferstehung der nationalen Schöpfungsordnung. Um aber zu begreifen, was auf unserem Planeten derzeit geschieht, sind mehr Hintergrundinformationen notwendig, wovon wir in diesem Beitrag ein Konzentrat davon bereitstellen.

Dass dem russischen Präsidenten Wladimir Putin noch zu Lebenszeiten ein Mann mit sehr ähnlicher Weltsicht folgen würde, der noch dazu aus der Mitte des globalistischen Weltzentrums emporgestiegen und angetreten ist, dieses grauenhafte Weltsystem für die Menschheit auszubrennen, hätte kaum jemand zu hoffen gewagt. Donald Trump siegte im Präsidentschaftswahlkampf über die Kräfte des Bösen und ist angetreten, dieses globalistische Weltgerüst zum Einsturz zu bringen.

Sein wichtigster Strategie-Berater und Vordenker zur Verwirklichung dieses anspruchsvollen Plans ist Steve Bannon, weshalb die in Bedrängnis geratenen Gobalisten ihre letzte Hoffnung zum Erhalt ihres Elends-Konzepts darin sehen, dass Trump diesen Bannon entlässt, indem sie ihm einzureden versuchen, er würde sich durch Bannon in Europa unbeliebt machen. Als ob ihn das interessieren würde, dennoch ist das die schwache Hoffnung der globalistischen Einpeitsch-Kommandantur POLITICO, Trump vom Kurs abzubringen: “Trumps Unpopularität in Europa könnte sogar einen mächtigen Rückschlag gegen Bannons Anti-EU-Projekt bewirken.” [1]

“Die Menschen wissen, dass wir vor dem größten Umbruch seit 250 Jahren stehen”

Precht und Blome

Am 6. Februar 2017 führte der als Philosoph firmierende globalistische Autor Richard David Precht in seiner ZDF-Sendung “PR ECHT” ein Gespräch mit Nikolaus Blome, dem Repräsentanten der Lügenpresse, dem stellvertretenden Chefredakteur von BILD. Einleitend wies Precht darauf hin, dass in der BRD die Systempolitik immer nur die sogenannte Mitte suche und bedienen wolle, obwohl “doch überall in Europa die Menschen in Scharen die Mitte verlassen und stattdessen rechtspopulistische Parteien wählen, oder einen populistischen Präsidenten wie in den USA. Die Gesellschaft scheint immer weiter auseinanderzudriften und die Mitte schwindet. Erleben wir gerade den Auflösungsprozess unserer 200 Jahre alten bürgerlichen Gesellschaft?”

Blome gestand, sprachlos zu sein, er könne sich dieses neue Phänomen überhaupt nicht erklären, weil doch die “Mitte” wirtschaftlich so gut gestellt sei, wie nie zuvor in der Geschichte, so Blomes Hilflosigkeit gegenüber der brodelnden neuen Weltentwicklung. Für Blome ist es unerklärlich, wie sich aus dieser Mitte so viele Menschen für nationale Ideen im populistischen Sinne begeistern können. Precht hingegen versuchte als “Philosoph” unter Verwendung von historischen Parallelen eine Erklärung, die jedoch völlig verfehlt war. Precht: “Wir haben Trump in den USA, ein Ausdruck der ganz tiefen Verunsicherung der amerikanischen Gesellschaft, wir haben den Brexit, auch das spricht für die Verunsicherung der britischen Gesellschaft. Und wenn man dann so überall hinguckt, hat man so ein bisschen das Gefühl, dass das, was mal das Fundament unserer liberal-bürgerlichen Gesellschaften war, das scheint irgendwo zu bröckeln, oder die Leute haben zumindest ein diffuses, manchmal sehr konkretes Unbehagen an der Gesellschaft, die so lange so erfolgreich war. Die Menschen im Land wissen, dass wir vor einem Umbruch stehen, der strukturell der größte seit 250 Jahren ist. Wir ernten heute sehr weitgehend die Früchte der kapitalistischen Entwicklung von vor 250 Jahren. Und jetzt haben wir wieder eine technische Revolution, die genauso einschneiden wird wie die, die es damals gab. In den nächsten 20 bis 30 Jahren wird sich unsere Industriegesellschaft, wie wir sie kannten, vollständig auflösen, und das ist, was die Leute überall spüren, dass es eben nicht mehr weitergeht, wie bisher.”

Welch ein Humbug Precht da absondert. Niemand macht sich derzeit in der BRD darüber Gedanken, dass unsere Industriegesellschaft in 30 Jahren nicht mehr so sein wird wie sie heute ist. Daran denkt wirklich niemand. Wenn, was der Lügenpresse-Repräsentant Blome nicht verstehen will und der kommunistische “Philosoph” Precht nicht beim Namen zu nennen wagt, die Wohlstands-Mitte vom System abrückt, dann nur aus Furcht vor Millionen von mordlüsternen Menschen und Armmachern, die in unsere Gesellschafts-Mitte gepresst werden, denen wir hilflos ausgeliefert sind. Die Wohlstands-Mitte fühlt, dass sie alles Erarbeitete an die tödlichen Sumpfmassen verlieren wird. Das ist der absolut dominierende und wahre Grund, warum die Menschen sich sogar mit einer Revolution als Notwehr, anfreunden. Zudem, was den Speck-Maden Precht und Blome verborgen geblieben scheint, gibt es überhaupt keine wohlhabende “Mitte” mehr, lediglich eine Gruppe von Reichen, die zur neuen “Mitte” gemacht werden. Die Masse ist durch Multikultur und Globalismus immer ärmer und ärmer geworden.

Aber es ist richtig, die heutige Entwicklung galt Jahrzehnte lang tatsächlich als unvorstellbar. Dass der Globalismus von seinem eigenen Schöpfer, vom jüdisch regierten Washington, wieder vernichtet werden soll, war und ist für die Mitläufer und Mittäter undenkbar. Es war bis noch vor einem Jahr absolut unvorstellbar, dass ein Teil der Judenheit gegen das Weltregierungsjudentum ankämpfen würde. Einige mögen das als Taktik abtun, was aber nicht schlüssig ist, denn warum sollten sie sich diesen hohen Risiken aussetzen, wenn sie mit Hillary Clinton die Weltregierungsansprüche, die Verewigung der Globalisierung, schon in Händen hielten? Das ergibt keinen Sinn. Und nur, um in beiden Lagern stehen zu können, wäre es ausreichend gewesen, wie früher auch, eine nur vorgeschützte, aber passive Gegenbewegung als Quasselblock im Fernsehen rumzureichen. Nein, hier ist etwas völlig Neues am Wirken, wir haben es eher mit einem Krieg zweier jüdischer Blöcke zu tun.

Die Rothschild-Soros-Bande, die ihr Reptilien-System über den ganzen Planeten ausbreiten will, stand wirklich mit Hillary Clinton vor dem Endsieg, und dennoch kam der Zusammenbruch durch das Trump-System mit Bannon und den mitwirkenden anti-globalistischen Juden. Wenn die Menschenfeinde, wie erwähnt, Steve Bannon als den Über-Bösewicht ausmachen, der den Reptilien-Globalismus auf unserem Planeten ausmerzen will, haben sie natürlich recht. Das eingefahrene menschliche Verständnis unserer Menschen ist mit dieser rasanten Entwicklung oftmals überfordert, deshalb muss man die Hintergründe etwas besser kennen, um das Bild der neu entstehenden Welt sichtbar zu machen.

Breitbart und Bannon

Breitbart and BannonDas weltweit sehr wirksam gewordene antiglobalistische Medium ist das Internet-Portal BREITBART NEWS, das von Steve Bannon dazu geformt wurde. Bannon goss aus der einst recht bedeutungslosen Internet-Präsenz einen antiglobalistischen, national ausgerichteten Vorschlaghammer, der im Trump-Wahlkampf erfolgreich eingesetzt wurde und nach Trumps Wahlsieg weiter geschwungen wird.

Gegründet wurde das gleichnamige Internetportal von dem Juden Andrew Breitbart. Die Idee zur Errichtung einer antiglobalistischen Kampfseite kam Andrew Breitbart während eines Dinners in Israel im Rahmen einer Pressereise 2007. Breitbart war ein charismatischer Aktivist der “Neuen Medien”. Begleitet wurde Breitbart damals von seinem langjährigen Freund und Rechtsanwalt Larry Solov. Beide wuchsen zusammen in der jüdischen Gemeinde Brentwood, eine wohlhabende Enklave von Los Angeles, auf.

Breitbart erklärte Solov, er wolle eine ganz neue Nachrichten-Organisation “zur Veränderung der Welt” gründen, darauf hoffend, dass sein Freund ihm als Miteigentümer zur Seite stehen würde. In den Anfangszeiten operierte die BREITBART-Seite von einem Kellerraum in Los Angeles heraus.

Bereits 2004, also vor der Gründung von BREITBART NEWS, kam Steve Bannon mit Andrew Breitbart zusammen, als er dem konservativen amerikanischen Buchautor und politischen Analysten Peter Schweizer, einem Freund von Andrew Breitbart, vorgestellt wurde. Andrew Breitbart bezeichnete Bannon später wegen seines Talentes, politische Botschaften als wirkungsvolle Filme unter die Massen zu bringen, als “Leni Riefenstahl der Tea-Party-Bewegung”.

Doch die Kontakte mit Andrew Breitbart intensivierten sich erst später richtig, als Bannon für seinen Film “Occupy Unmasked”, eine Dokumentation über die linksunterwanderte “Occupy”-Bewegung, Andrew Breitbart als zentrale Figur der antiglobalistischen Aktivisten interviewte. Bannon stellte Breitbart anschließend bessere Büroräume für BREITBART NEWS zur Verfügung.

Bannon produzierte in Hollywood 18 Filme und war Partner des jüdischen Filmproduzenten Jeff Kwatinetz, der die TV- und Filmproduktion THE FIRM besaß. Wichtig zu wissen ist auch, dass Bannon in den 1990er Jahren nicht nur in der Film-, Unterhaltungs- und Medien-Industrie zuhause war, sondern auch wichtige Erfahrungen innerhalb der jüdischen Finanz-Industrie der Wall Street sammelte.

Die BREITBART-Seite wurde 2011 berühmt, als sie über den jüdischen Pädophilen Anthony Weiner berichtete, der für die Republikaner im Kongress agierte. Weiner wurde nach den BREITBART-Enthüllungen entlassen, blieb aber aktiv im Clinton-Lager tätig. Weiners Lebensgefährtin, Huma Abedin, managte Clintons Wahlkampf. Es war Weiners Lebensgefährtin Abedin, die für ihn die sensiblen Daten von Clintons Computer stahl, damit Weiner im Fall einer Anklage wegen Pädophilie Clinton zur Parteinahme für ihn erpressen würde können. Weiners Datendiebstahl wurde von der Fake-News-Industrie im Wahlkampf dem russischen Geheimdienst angelastet. Der Londoner DAILY MAIL vom 30.10.2016 berichtet über den Email-Daten-Fund auf Weiners Computer wie folgt: “Das FBI beantragt die Erlaubnis, die 650.000 Emails, viele stammen von Hillary Clintons privatem Server, die auf dem Computer des Sexisten Weiner gefunden wurden, zu analysieren. Die Emails wurden von Weiners Frau, Hillary Clintons engster Vertrauter, Huma Abedin, an Weiner gegeben.” [2]

Andrew Breitbart arbeitete auch mit Matt Drudge zusammen, der weithin als Mitbegründer des neuen Internets gilt. Die beiden trennten sich aber geschäftlich aus weltanschaulichen Gründen. Drudge steht ideologisch internationalistisch, weshalb er auch bei “Huffington Post” nach oben kam. Allerdings bereitete Drudge für Breitbart den Zugang zu Capitol Hill, denn Drudge war in den Büros der Republikaner sehr zuhause.

Die Breitbart-Seite wurde zu einem Aufklärungs-Phänomen, das sich durch die gesamte konservative Medien-Welt schlängelte und den Lesern den Wutschaum vor den Mund treiben konnte. Die Breitbart-Veröffentlichungen wurden von Radiostationen und von Fox-News aufgegriffen und weiterverbreitet. Doch Andrew Breitbart verstarb am 1. März 2012 mit 43 Jahren “ganz plötzlich an Herzversagen”, just zu einem Zeitpunkt, als die Machtelite Washingtons das Breitbart-Medien-Echo zu fürchten begann. Nachdem Andrew Breitbart im März 2012 verstorben war, setzten die Breitbart-Erben Steve Bannon als Chef der Breitbart News LLC, der Muttergesellschaft von Breitbart News, ein.

BREITBART blieb immer ein Privatunternehmen, also ohne Veröffentlichungspflicht seiner Finanzen. POLITICO berichtete, dass Robert Mercer, ein jüdischer Hedge-Fonds-Milliardär, zu Finanzierung des BREITBART-Mediums maßgeblich beigetragen haben soll. Steve Bannon erklärte einmal, er hätte die Brückenfunktion zwischen BREITBART und Mercer eingenommen gehabt.

Bannon wurde rasend bei dem Vorwurf, er würde mit BREITBART Vorurteile auch innerhalb der politischen Mitte hoffähig machen. In einem Interview, später in Washington Post zitiert, antwortete Bannon auf diesen Vorwurf so: “Wir nennen uns ‘Kampf-Club’. Zu uns kommt man nicht, wenn man Verschwommenheit sucht. Wir sind aggressiv gegen das System, insbesondere sind wir gegen die permanente politische Klasse ausgerichtet.” [3]

Der Versuch von mächtigen Global-Juden, BREITBART den Geldhahn durch Werbungsverhinderung abzudrehen, schlug weitestgehend fehl. Die Gruppe, die unter dem Kampfbegriff “Sleeping Giants” (schlafende Riesen) jede nationale Regung im Keim zu ersticken trachtet, “besuchte Hunderte von Firmen, die bei BREITBART Werbung schalteten, um sie von weiteren Werbeaufträgen für die Seite abzuhalten, bzw. dass sie die Seite in ihren Unternehmen auf eine schwarze Liste setzten. Bekannt ist, dass das jüdische Unternehmen KELLOGS seine Werbung bei BREITBART mit der Begründung einstellte, dass ‘die Inhalte der Seite nicht mit den Werten der KELLOGS-Nahrung übereinstimmen’. BREITBART schlug zurück und donnerte auf seiner Seite: ‘boykottiert die Frühstücksmarke Kelloggs’.” [4]

Der Feind: die falschen Konservativen

Als Bannon die Führung bei BREITBART übernommen hatte, ging er auf Republikaner los, die als Globalisten bekannt waren. Bannon war entschlossen, sogenannte Linke wie Rechte zu zerstören, die multikulturell und globalistisch aktiv waren. Der ehemalige jüdische Kongress-Abgeordnete Eric Cantor (Republikaner aus Virginia), der Mehrheitsführer im Kongress war, bekam Bannons Zorn zu spüren. Als Cantor 2014 zur Wiederwahl antrat, porträtierte BREITBART diesen Juden als Immigrations-Aktivisten. Cantor verlor die Wahl an den Anti-System-Kandidaten David Alan Brat.

Im Verlauf des Präsidentschaftswahlkampfes 2016 weitete Bannon seinen redaktionellen Einfluss bei BREITBART drastisch aus. Er entschied über die ‘Berichte des Tages’ persönlich, indem Artikel über Trump und über Trumps damaligen Rivalen Ted Cruz (republikanischer Senator von Texas) von ihm genehmigt werden mussten. Negative Berichte über Cruz wurden positiven Berichten über Trump gegenübergestellt. Auch Peter Schweizer arbeitete im Wahlkampf vermehrt als freier Redakteur bei BREITBART.

Ein weiteres Angriffsziel von Bannon während des Wahlkampfes war der republikanische Präsidentschaftskandidat Marco Rubio, der als ausgesprochener Immigrations- und Globalismus-Vertreter gilt. Bannon gab die Losung aus: “Wir werden unablässig auf Rubio losgehen. Jedes Mal, wenn er seinen Mund aufmacht, stellen wir seine Aussagen richtig. Wenn ihn Fox nicht für seine Falschaussagen verantwortlich macht, wenn der Rest der Republikaner, die von Fox abhängig sind, Rubio nicht entlarven, dann werden wir die Wächter der Wahrheit sein. Niemals noch mussten wir etwas zurücknehmen, was wir über Rubio publiziert hatten. Vertraut mir, Brüder, wir kommen. Wir knicken nicht ein.” [5]

Als Donald Trump dem System, auch der globalistischen Republikanischen Partei, gefährlich zu werden drohte, wurden die Angriffe auf ihn verlogener und unbarmherziger. Verteidigt wurde Trump im Kern nur von Bannon und seinem BREITBART-Portal. Auf BREITBART erschienen auch Beiträge des jüdischen Anti-Globalisten und Anti-Migrationisten sowie Wilders-Unterstützer, David Horowitz. Horowitz attackierte in vielen Artikeln Global-Juden wie den Fernsehmoderator Bill Kristol. Hier eine Passage eines Horowitz-Artikels: “Bill Kristol: Republikanischer Verderber und Verräter-Jude. … Ich bin ein Amerikaner für ‘America first’, weil Amerika von Zerstörung bedroht ist. Die einzige Partei zu schwächen, die zwischen Juden und ihrer Vernichtung durch Immigration, zwischen Amerika und jenen Kräften, die Amerika vernichten wollen, steht, ist ein derart schlimmer Verrat, der so leicht nicht vergeben werden kann.” [6]

Bannons Kampf gilt der EU, diesem “zivilisatorischen Risiko”

Steve Bannon, der heute als strategischer Berater von Donald Trump und als Mitglied im mächtigen Nationalen Sicherheitsrat der Vereinigten Staaten die Richtung der neuen amerikanischen Politik maßgeblich bestimmt, hat immer noch gewichtigen Einfluss bei BREITBART. Das dürfte von besonderer Bedeutung für die EU sein, denn BREITBART hat sich nach London bereits in Paris niedergelassen und will bis Mai auch in der BRD tätig werden. Zusammen mit RT und Sputnik dürfte der BRD-Lügenpresse damit ein ernstzunehmender Feind erwachsen.

Dass die Globalisten ihr Vernichtungswerk durch Steve Bannon bedroht sehen, ist also wahrlich berechtigt. Steve Bannon will aus dem Machtzentrum Amerikas, aus dem Weißen Haus heraus, das globalistische Weltsystem zerstören, das als “Deep State” in den USA seine Kommandozentrale besitzt und mit seiner Kolonie EU den Globalismus sichern will. 2014 sagte Bannon in einem Interview: “Ich will alles, was mit diesem System zu tun hat, zum zusammenkrachen bringen, ich will dieses System zerstören.” [7]

Schon gleich nach Trumps Wahlsieg, war der Angstschrei der Globalisten als Echo in der Systempresse vernehmbar: “Es ist furchterregend, Putins Weltsicht wurde bei Stephen Bannon zum Echo seiner populistischen und nationalistischen Weltanschauung. Die Mission des Chefberaters des US-Präsidenten besteht darin, das aus seiner Sicht korrupte System zu zerstören und die Macht der Spender-Klasse (Lobbyisten) zu beenden. Bannons Parole für Trump zum Ende des Wahlkampfs erinnert stark an die russische Propaganda, die die USA als korrupten und gescheiterten Staat anprangert, weil er sich den ‘verachtenswerten’ globalistischen Spezialinteressen beuge.” [8]

Die Globalisten glauben, in Bannon tatsächlich den Zerstörer der EU zu erkennen, der einem festen Plan folge, denn Michael Crowley schreibt im POLITICO-Magazin über die Furcht der Eliten in der EU, dass Präsident Trump und sein Chefstratege Steve Bannon die EU existentiell bedrohen würden. Crowley wörtlich: “Am Tag nach dem Brexit-Votum, die westliche Welt versuchte gerade, den Schock zu verarbeiten, immerhin hatte die fünftgrößte Wirtschaftsmacht der Welt gerade abrupt die Trennung von seinen Nachbarn verkündet, mit denen sie seit 45 Jahren Handel trieb, feierte Bannon den Brexit mit dem Mann, dem das zu verdanken war, Nigel Farage. Während die Medien im Brexit eine ‘globale Panik’ kommen sahen, sahen Trump und Bannon darin ein freudiges Ereignis, denn sie erkannten darin auch ihre Lieblingskampagne, weil das weiße Britannien wegen der Immigration und den verabscheuten Eurokraten in Sorge war. Bannons tiefste Überzeugung ist es, dass der Nationalismus notwendig ist, der aber vom bösen globalistischen System bedroht ist. Bannon bekannte: ‘Breitbart hat eine neue Front im derzeitigen Kultur- und Politkrieg eröffnet’. Tatsächlich kann man bei BREITBART nach dem Brexit Titel lesen wie ‘Die EU ist tot, nur bäumt sie sich noch auf’. Für Bannon ist eine starke EU nichts anderes als ein zivilisatorisches Risiko. Ein Gebilde, das die nationale Identität verwässert und durch die Politik der offenen Grenzen dem Islam gestattet, mit ganzen Invasionswellen in den Westen einzufallen. Die EU-Antipathie, zusammen mit Trumps Regierung, die bilaterale Handelsabkommen will, kann tatsächlich das gesprochene Todesurteil über eine bereits geschwächte EU sein.” [9]

Dass die Globalisten in Panik geraten sind, ist nicht verwunderlich, denn alles steht auf dem Spiel, was in 6000 Jahren aufgebaut wurde. Für das Global-Judentum ist dabei die große Gefahr entstanden, die seit 6000 Jahren angestrebte Weltregierung [10] kurz vor dem Ziel wieder zu verlieren, denn die dafür notwendigen Zubringerdienste wie EU und Freihandelsabkommen waren bereits alle in Stellung gebracht worden.

Interessante Parallelen

Donald Trump kommt als Widersacher des Globalismus aus der Mitte des jüdisch-globalen Machtzentrums, was bedeutet, dass der Begriff Amalek als Todfeindbeschreibung ganz bestimmt auf Trump heute zutrifft. Dieser Mann vereinigt auf sich die Fähigkeiten, die dem Welt-Regierungs-Judentum ernsthaft gefährlich werden können. Er begeistert die Massen, weil er ehrlicher ist als der Rest. Donald Trump operiert mehr auf der menschlichen Linie von Adolf Hitler, und Ehrlichkeit ist für die Welt-Lobby eine tödliche Gefahr.

Vergessen wir nicht: Zur Errichtung der Weltherrschaft müssen alle Menschen versklavt werden, sie dürfen sich nicht mehr wehren und frei denken können, deshalb die geplante Totalverelendung durch grenzenlose Not mit dem Mittel der Globalisierung. Selbstverständlich gab es diese Versuche schon nach dem 1. Weltkrieg, aber damals durchkreuzte Adolf Hitler den großen Satansplan, als er den Massen ihre Menschenwürde zurückgab, indem für Arbeit für sie sorgte. Genau diese Politik, dem arbeitsfähigen und arbeitswilligen Menschen wieder die Menschenwürde durch die Abschaffung des Brachliegens menschlicher Arbeitskraft zurückzugeben, hat sich Donald Trump zum Kernziel seiner Politik gesetzt. In seiner ersten Rede vor seinen Feinden im US-Kongress am 28. Februar 2017 machte Trump das sehr deutlich, als er sagte: “Etwa 94 Millionen Amerikaner sind der Arbeitskraft des Landes entzogen worden. Über 43 Millionen Menschen leben mittlerweile in Armut und von Lebensmittelmarken. Mehr als 20 Prozent der Menschen in ihrer besten Lebensarbeitszeit haben keine Arbeit. Ich will dieses Land neu aufbauen und dafür erbitte ich vom Kongress eine Milliarde Dollar für die Infrastruktur des Landes, womit Millionen von Menschen wieder Arbeit gegeben wird.”

Abgebildet wird Adolf Hitler als Angeklagter vor einem Rabbinats-Gericht!

Erinnert das nicht an Adolf Hitlers Amtsbeginn als er am 23. März 1933 den Reichstag um die Zustimmung für das “Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich” (später hetzerisch “Ermächtigungsgesetz” genannt) bat, damit er das sterbende deutsche Volk wieder in eine menschenwürdige Welt führen konnte. In seiner Rede vor dem Reichstag sagte Adolf Hitler: “Das Brachliegenlassen von Milliarden menschlicher Arbeitsstunden ist ein Wahnsinn und ein Verbrechen, was zu einer Verarmung aller führen muss, ganz gleich welche Werte zu einer Verwendung unserer überschüssigen Arbeitskraft geschaffen worden wären.” Aber schon am nächsten Tag, am 24. März 1933, erklärte das Weltjudentum Adolf Hitler und seinem neuen Deutschen Reich den Krieg. “Judea declares war on Germany” titelte der Londoner DAILY EXPRESS.

Wenn wir heute die hetzerischen Auswürfe der Lügenpresse gegen Donald Trump verfolgen, dann müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass ein Weltenkrieg um die Menschheit tobt. Dass es darum geht, ob die Menschheit bargeldlos und mit Chip unter der Haut versklavt wird, oder ob die Menschheit als homogen organisierte Völker durch Arbeit und Freude, auf gesunder familiärer Grundlage, wieder ein menschwürdiges Leben führen kann. Trump will das, die Global-Juden wollen das Gegenteil, deshalb haben sie ihm, wie einst Adolf Hitler, den Krieg erklärt.

Merkels Reise zu Trump. Endkampf-Einsatz zum Erhalt des Menschen-Unheils

Wie schon gesagt, den allermeisten Menschen ist nicht bewusst, vor welcher grundlegenden Veränderung die Menschheit auf diesem Planeten steht. Wenn wir uns vor Augen führen, dass vor 6000 Jahren gemäß vedisch-kosmischen Wissens das Dunkle Zeitalter (Kali-Yuga) anbrach, dann überrascht es nicht mehr, dass zum selben Zeitpunkt auch das Judentum nach jüdischem Kalender in die Menschheit hinzuwirken begann. Jetzt, zum Ende dieses Zeiten-Zyklus’, sah sich das Global-Judentum vor dem großen Endsieg, fürchtet aber nach 6000 Jahren seine Endniederlage. [11]

Um den großen Umbruch zu verstehen, müssen wir die Entwicklung historisch etwas weitflächiger betrachten. Es war nämlich nicht Adolf Hitler, der als erster dem Vernichtungsjudentum entgegengetreten ist. Hitler war nur jener Götterbote, der nach Jesus den größten Geisteskampf gegen die Juden führte. Aber es war England unter König Edward I., der 1290 voranging, als er die Juden wegen ihrer Verbrechen aus dem Land trieb. Danach folgten fast 400 judenfreie Jahre, die in die Geschichte als die “glückselige Zeit” (Merrie England) eingegangen sind.

Adolf Hitler schuf aber das geistige Fundament unseres heutigen Kampfes gegen den Welt-Dämon, und Hitlers Geist wirkt ewig, was man daran erkennt, dass es wieder England war, das mit dem Brexit die große Weltrevolution in Gang setzte und damit, wie einst Edward I., die Weichen für eine glückliche Welt erneut stellte.

Trumps Wahlsieg dürfte ebenfalls teilweise dem Brexit-Geist geschuldet sein. Ohne Globalismus, also ohne die jüdische Weltregierung, ist das Judentum in all seinen Machterscheinungen weitestgehend ausgeschaltet. Deshalb setzen die Hintermänner auch den Islam mit seinem Menschengemetzel so wirkungsvoll ein, denn diese “Religion” wurde rabbinisch geschaffen und globalistisch ausgerichtet.

Merkel reiste am 17. März 2017 zu US-Präsident Donald Trump, just zu einer Zeit, wo Trump von den dunklen Kräften mit allen Mitteln bekämpft wird, wo seine Absetzung sogar erreicht werden soll. Merkel erhoffte sich in dieser Situation einen geschwächten Trump anzutreffen, den sie von seinem antiglobalistischen Programm der bilateralen Verträge abbringen würde können. Sie glaubte, sie könnte mit Hilfe des gerade auf Trump wirkenden jüdischen Drucks seine Unterwerfung erzwingen.

Merkel wollte erreichen, dass Trump die EU als globalen Handelspartner anerkennt und nicht mit einzelnen Ländern Handelsverträge abschließt. Konnte sie wirklich ernsthaft glauben, dass dieser Mann, der sie als “geisteskrank” und als “Schande” für Deutschland [12] bezeichnete, sich unterwerfen würde?

Nun, Merkel war vor ihrer Reise davon überzeugt, dass sie Donald Trump unterwerfen würde können. Von den Medien (Beispiel DIE ZEIT, 17.11.2016) als “Weltkanzlerin” hochgejubelt, “die noch lange nicht genug regiert hat”, fühlte sie sich in einen Allmachtswahn versetzt. Merkel ist halt auch nicht gerade die gescheiteste Person der Welt. Nicht zuletzt wurde sie von Freund Obama während dessen Abschiedsreise nach der Trump-Wahl ebenfalls aufgefordert, “die freie Welt” gegen Trump anzuführen.

James Rubin, ehemaliger jüdischer Außenamtsfunktionär in der Clinton Regierung, schreibt in einem POLITICO-Beitrag einen Tag vor Merkels Reise zu Präsident Trump: “Merkel und Trump verbindet wenig, was die internationale Sichtweise angeht. Dennoch wird Merkel versuchen, dass Trump seinen Jubel über den Zerfall der EU in eine EU-Befürwortung umwandelt. Merkel trägt das Etikett ‘Verteidiger der westlichen Werte’ und machte eine Zusammenarbeit mit der neuen US-Regierung von der Einhaltung der gemeinsamen Werte wie ‘Rechtsstaat, Toleranz und Gleichheit’ abhängig. Die deutsche Kanzlerin ist unter Europas Regierungschefs die einzige, die eine plausible moralische Führerschaft beanspruchen kann. Merkel ist die einzige Anführerin, die fähig ist, den neuen Präsidenten mit harten Bandagen zu bekämpfen.” [13] Für angelsächsischen Systemmedien ist Merkel schon seit Ende der Amtszeit Barack Obamas die Hoffnungsträgerin, die als “Anführerin der freien und liberalen Welt in der Pflicht steht, ein Aufstreben von Nationalisten zu verhindern”. [14]

Kurz nach dem Wahlsieg Trumps wurde Merkel von der “New York Times” als “letzte Verteidigerin” dieses Europas und des freien Westens verklärt: “Obama verlässt die Weltbühne, Angela Merkel ist jetzt vielleicht die letzte Verteidigerin des liberalen Westens. Für Frau Merkel ist der Trump-Sieg ein persönlicher Rückschlag, denn sie unterhielt eine bewundernde Freundschaft zu Hillary Clinton, aber auch, weil die Hinterlassenschaft von Obama beschädigt wird. Die deutsche Kanzlerin ist nach der Wahl von Donald Trump jetzt als letzte, mächtige Verteidigerin Europas und der Transatlantischen Allianz hervorgetreten.” [15]

Merkel allein habe gemäß den globalistischen Medien die Macht und die Fähigkeit, Donald Trump, aber auch den russischen Präsidenten Wladimir Putin und Ungarns Ministerpräsidenten Viktor Orbán, daran zu hindern, weiter an Macht zu gewinnen. Denn mit aller Mitteln soll die Schaffung einer schöpfungsgerechten Ordnung verhindert werden.

Die Globalisten wissen, dass die EU nur zu Fall gebracht werden kann, wenn Trump bilaterale Verträge mit den EU-Staaten abschließt. Das menschenverachtende System des Globalismus beruht auf der Unselbständigkeit von Regierungen, indem ein künstliches Gebilde für die der Souveränität beraubten Staaten Verträge abschließt. Donald Trump und seine Kernmannschaft sind aber dem Ziel verpflichtet, globale Verträge abzulehnen und bilaterale Verträge abzuschließen. Der erste Sieg dahingehend ist bereits eingetreten, denn die britische Regierung unter Theresa May kann sich der bilateralen Handelspolitik von Trump nicht mehr entziehen. Ein kolossaler Schlag gegen die EU.

Während der Starlügner der EU, Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, davon schwafelt, der EU-Austritt Britanniens würde den Block nur noch stärker machen, erklärte der Brexit-Verhandlungsführer der EU, Guy Verhofstadt, dass der Brexit in Wirklichkeit für die EU eine Katastrophe sei. Verhofstadt im Rahmen eines Interviews mit BBC Radio 4 am 10.2017 wörtlich: “Dass ein so großes Land wie Britannien die EU verlässt, stößt die EU in eine Krise. Es ist eine Katastrophe, eine Tragödie, oder wie man es auch nennen möchte.”

Peter Navarro

Und aus Trumps Umgebung hörten wir vor Merkels Besuch in Washington, dass er sein Konzept des nationalstaatlichen Handels durchzusetzen gedenkt. Peter Navarro ist einer von Trumps wichtigsten Beratern, der Merkel als Gegenspieler im Washington gegenübersaß. Dazu im Vorfeld die FAZ: “In Bezug auf Deutschland ist Navarros Vorstellung von besonderer Bedrohlichkeit, dass Handelsdefizite schädlich sind für die Vereinigten Staaten. Das ist keine periphere Erwägung für Navarro, sie steht im Kern seiner Wirtschaftsideologie. … Navarros Vorstellung scheint es ferner zu sein, dass man mit bilateralen Verhandlungen das Handelsdefizit drücken könnte mit der Folge eines Wachstumsschubs für die USA. … Deutschland hat die Hoheit über Handelsverträge der EU überlassen.” [16]

Navarro hat recht, bei globalen Handelsverträgen profitieren immer andere von den Leistungen einzelner. Das wird besonders deutlich beim derzeitigen Handelsüberschuss der BRD, der den Deutschen nicht zugutekommen kann, weil die arbeitende Bevölkerung den erarbeiteten Export selbst bezahlen muss. Die meisten Lieferungen in die EU können nämlich von den Pleitestaaten nicht bezahlt werden, weshalb sich diese Summen (derzeit 1,2 Billionen Euro) als Target2-Schulden bei der Bundesbank ansammeln. Dafür müssen die Deutschen noch mit hoher Armut büßen.

Selbst wenn Trump den Wünschen von Merkel Folge leisten würde, würde sich das für die Deutschen kaum positiv auswirken, weil die BRD “die Hoheit über Handelsverträge an die EU abgegeben hat”, wie die FAZ (s.o.) bestätigt. Bei einem NEIN Trumps zu einem globalen Handelsvertrag mit der EU für alle EU-Mitglieder, kann Merkel dann noch nicht einmal für die BRD sprechen. Selbstkastration nennt man das.

Nicht umsonst wurde vor Merkels Besuch in Washington eine gewisse Untergangsstimmung bei den Systemmedien deutlich vernehmbar: “Die nächsten 48 Stunden werden die Welt verändern. … Der Brexit beginnt, die Niederlande wählen, die USA könnten pleitegehen: In den nächsten beiden Tagen wird sich das Gesicht der Welt verändern. Das wird Folgen haben. Für die deutsche Politik, die vor einer nie da gewesenen Herausforderung steht. Europa könnte sein Gesicht verändern …” [17]

Selbst die Systemler, die Merkel-Handlanger, sahen vor ihrem Besuch bei Trump nur wenig Hoffnung, dass Trump Merkel den “Überlebensgefallen” tun würde und ein globales EU-Handelsabkommen zusagen: “Fachleute meinen sogar, man sollte den Besuch aus deutscher Sicht gleich ganz auf Eis legen. Denn so ein Typ wie Trump sei an Kompromissen für beide Seiten doch gar nicht interessiert. … Bei dem Konflikt, der mit Merkel besprochen werden soll, zwischen der mächtigsten Frau der Welt und ihrem männlichen Counterpart, geht es um den Freihandel, um Strafzölle, um drohenden Handelskrieg. Doch Amerikas neuer Präsident stellt den Freihandel grundsätzlich infrage. Trumps Wirtschaftsberater fordern Sonderzölle, vor allem für Deutschland. Prof. Peter Navarro, Direktor Nationaler Handelsrat USA sagt: ‘Keine Frage, wir brauchen diese Einfuhrzölle. Wichtig ist, dass wir sie flexibel anpassen können. Deutschland zum Beispiel ist einer der schlimmsten auf dem Weltmarkt’. Die Amerikaner wollen einzeln verhandeln, auch mit einzelnen Ländern Europas. Doch genau das wollen die Deutschen nicht: Die EU, ohnehin in ihrer wohl größten Krise, soll nicht noch von außen auseinandergetrieben werden.” [18]

Auch die Insider vom HANDELSBLATT sahen vor Merkels Abreise in die USA keine großen Chancen, dass die “mächtigste Frau der Welt” Donald Trump den Globalismus aufzwingen würde können: “Berlin bereitet sich für die schlimmste Situation vor, für einen Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten. Obwohl ein Trump-Berater andeutete, dass es keine protektionistischen Maßnahmen gegenüber Deutschland geben wird, hat das offizielle Berlin die Hoffnungen dahingehend schon frühzeitig aufgegeben. Die Trump-Regierung hat der Meldung, dass es keine protektionistischen Maßnahmen geben würde, rasch eine Absage erteilt und Peter Navarro, Trumps oberster Beauftragter für den internationalen Handel, ging rhetorisch sogleich auf Angriff über. Navarro bezeichnete das amerikanische Handelsdefizit mit Deutschland in Höhe von 65 Milliarden Dollar als eine Bedrohung der nationalen Sicherheit und als die schwierigste Handelsangelegenheit. ‘Deutschland und die Vereinigten Staaten sollten bilaterale Handelsgespräche beginnen, außerhalb der Europäischen Union’, so Navarro.” [19]

Gabriel in Washington alleingelassen

Gabriel war gezwungen auf offener Straße vor dem Capitol Interviews zu geben, da sein Amtskollege Tillerson für eine gemeinsame Pressekonferenz keine Zeit hatte. Gabriel war nur von BRD-Medien umringt, nicht eine US-Zeitung, nicht eine US-Fernsehgesellschaft war zugegen, und am Tag danach keinerlei Erwähnung seines Besuchs in den Anglo-Medien.

Zur Zerstörung des Globalismus’ ist also die Eliminierung der EU für Trump die Voraussetzung. Gravierendes äußeres Zeichen dafür konnten die Deutschen bei der Ausgestaltung von Sigmar Gabriels Besuch als Außenminister am 2. Februar 2017 in Washington beobachten. Gabriel wurde nicht von seinem Amtskollegen Rex Tillerson abgeholt, sondern musste sich mit BRD-Botschaftsangestellten begnügen, und er war gezwungen auf offener Straße vor dem Capitol Interviews zu geben, da sein Amtskollege Tillerson für eine gemeinsame Pressekonferenz keine Zeit hatte. Gabriel war nur von BRD-Medien umringt, nicht eine US-Zeitung, nicht eine US-Fernsehgesellschaft war zugegen, und am Tag danach keinerlei Erwähnung seines Besuchs in den Anglo-Medien. Toller Stellenwert der BRD als EU-Führungsmacht im neuen Amerika, oder nicht?

Die BRD-Lügenpresse versuchte unter großen Anstrengungen diese Besuchs-Blamage zu kaschieren, kam aber nicht umhin zuzugeben: “Gabriel machte aber auch indirekt deutlich, dass er manche gemeinsame Werte nicht mehr gegeben sieht. … Pressekonferenzen nach den Gesprächen fanden nicht statt.” [20]

Bislang durfte Merkel als treue Statthalterin des Soros-Rothschild-Globalismus mit den Überschüssen aus dem BRD-Export die EU-Korruption zur Aufrechterhaltung des globalistischen Systems bezahlen, während die Deutschen selbst nichts davon hatten. Trump dürfte die BRD-Exportüberschüsse kappen, wie die Worte von Peter Navarro nahelegen.

Im Größenwahn gefangen, hatte Merkel vor ihrer Reise tatsächlich damit geprahlt, sie werde Trump zurechtweisen müssen [21], und die Lügenpresse jubilierte, dass Trump keine andere Wahl hätte, als Merkel untertänigst um Rat zu bitten, wie er mit Putin umgehen soll. [22]

Für die noch Denkfähigen war es aber kaum vorstellbar, dass Trump “im Angesicht Merkels” seine Mission aufgeben würde. Die Washington Post erinnerte im Vorfeld des Merkel-Besuchs noch einmal an die Unterschiede zwischen dem Menschen Trump und dem Reptil Merkel, nämlich “dass Trump sich an den populistischen Trend anlehnt, den Globalismus zu Fall zu bringen will und mit neuen Kräften, wie mit Marine Le Pen, Allianzen bilden könnte. Und im Gegensatz zu seinen Vorgängern hat Trump nicht die Absicht, die demokratischen Ideale in die Welt zu exportieren.” [23]

Noch nie wurde ein Staatsgast im Weißen Haus so gedemütigt wie Merkel

Merkel-Trump-verweigerter Handschlag

Merkel lehnte sich hinüber zu seinem Gastgeber und bat mit den Worten “do you want to have a handshake” (wollen wir uns die Hand geben), [27] um das obligatorische Händeschütteln, was aber von Trump als Gastgeber hätte ausgehen müssen. Doch Trump schaute demonstrativ in die andere Richtung und verweigerte Merkel seine Hand.

US-Präsident Donald Trump behandelte Merkel bei ihrem Besuch im Weißen Haus am 17. März 2017 so, wie eine “geisteskranke” Migrations-verbrecherin behandelt werden muss, die ihr Land mit Parasiten-Invasionen “ruiniert hat”. Trump ist sich also treu geblieben, schließlich sagte Trump über Merkel wegen ihrer Deutschen-Vernichtung im Wahlkampf: “Deutschland ist zerstört, was hat Merkel mit Deutschland gemacht? Sie zerstört gerade Deutschland mit der Einwanderung.” [24] Diese Anklage zugunsten der Deutschen, die von Merkel kaputt gemacht werden, erhob Trump auch während der gemeinsamen Pressekonferenz in etwas abgeschwächter Form. Er sagte: “Immigration ist eine Begünstigung, aber kein Recht.” [25] Damit stellte sich Trump quasi offen auf die Seite all jener Deutschen, die von Merkel und ihren Häschern wegen ihres Anprangerns der tödlichen Flutpolitik verfolgt werden.

Donald Trump hat nicht vergessen, dass Merkel im Wahlkampf sechs Millionen Dollar als Wahlkampfhilfe an Hillary Clinton geschickt hatte, um ihn als Präsident zu verhindern. Er hat auch nicht vergessen, dass Merkel ihren dummen Außenminister, Frank-Walter Steinmeier, während des amerikanischen Wahlkampfes anstiftete, Trump als “Hassprediger” zu beschimpfen. Außerdem erinnerte sich Donald Trump an die pornographischen Trump-Darstellungen auf den Karnevalsumzügen, die bei jedem Menschen den Ekel hochkommen ließen, aber von Merkel gefördert wurden. Und Trump hat nicht vergessen, dass Merkel ihm nach seinem Wahlsieg Bedingungen für eine Zusammenarbeit stellte. Merkels Gratulation vom 9. November 2016 enthielt folgenden Satz: “Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung, auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an.”

Diese ebenso dumme wie größenwahnsinnige Frau glaubte, wie bereits ausgeführt, der Lügenpresse, dass sie als “mächtigste Frau der Welt” den Westen gegen Trump anführen müsse. Die Lügenpresse idiotisierte, Trump wolle sich von Merkel über internationale Politik und wie man Präsident Putin in die Knie zwingen könne, belehren lassen. Die Speichellecker-Presse erfand die abstruse Geschichte, dass Merkel am 28. Januar bei ihrem ersten Telefongespräch mit Trump, diesem “eine Nachhilfestunde über die Außenpolitik” erteilt hätte. “Nach diesem Muster sollte das erste persönliche Treffen mit dem US-Präsidenten in Washington auch ablaufen”. [26] Außerdem wollte Merkel klarstellen, dass Trump mit der EU Freihandelsverträge abschließen müsse, bilaterale Abkommen würde es mit Merkel nicht geben, teilte sie mit. Mit ihr reisten Siemens-Chef Joe Kaeser, BMW-Boss Harald Krüger und Schaeffler-CEO Klaus Rosenfeld, die Trump als Geschäftsleute beeindrucken und ihn von seinem Vorhaben, Strafzölle für den BRD-Export zu erheben, abringen sollten.

Alles umsonst, Merkel wurde gedemütigt, wie noch kein Staatsgast im Weißen Haus gedemütigt wurde. Sie wurde über den Hintereingang ins Weiße Haus geführt und während offiziell die Fotos und die Videoaufnahmen im Presseraum des Weißen Hauses gemacht wurden, brachte Trump mit seinem Minenspiel seine ganze Verachtung gegenüber dieser Frau zum Ausdruck. Dann kam aber der Höhepunkt, Merkel lehnte sich hinüber zu seinem Gastgeber und bat mit den Worten “do you want to have a handshake” (wollen wir uns die Hand geben), [27] um das obligatorische Händeschütteln, was aber von Trump als Gastgeber hätte ausgehen müssen. Doch Trump schaute demonstrativ in die andere Richtung und verweigerte Merkel seine Hand.

Es gab nicht die geringsten Zugeständnisse von Trump an Merkel in Sachen EU-Rettung durch einen globalen Handelsvertrag mit den USA. Trump lehnte einen solchen Handels-Rahmenvertrag mit der EU vehement ab, obwohl Merkel einen solchen vorher großmäulig verlangt hatte. Trump erklärte zynisch, dass es einen Vertrag mit der BRD allein geben könne, aber nicht eingebettet in einem EU-Freihandelsabkommen. Trump: “Ich erwarte, dass Amerika in Zukunft fantastisch gute Handelsabkommen mit Frau Merkels Land abschließen wird.” [28]

»Menschen, die Angela Merkel kennen, sagen: “Bei Merkel ist es wie von Hugo von Hofmannsthal beschrieben:
‘Sie kann töten, ohne zu berühren'”.«

(DER SPIEGEL 12/18.03.2017, S. 20)

Merkel vor Gericht

Merkel muss für ihre Mordpolitik vor Gericht gestellt werden. Donald Trump entlarvte Merkels Lügen, wonach wir die Vernichtungsflut wegen internatio-naler Verpflichtungen ertragen müssten, auf der gemeinsamen Pressekonferenz am 17. März 2017 in Washington. Denn bei Nationalstaaten gibt es diese internationalen Selbstmordverpflichtungen nicht, schrieb US-Präsident Donald Trump BRD-Merkel ins Stammbuch. Trump prangerte Merkels Mordpolitik mit folgenden Worten an: “Immigration ist eine Begünstigung, aber kein Recht. Zudem steht die Sicherheit der eigenen Bürger immer an erster Stelle.”

Trump machte klar, dass Amerika wegen dem Globalismus, den Merkel mit aller Kraft vertritt, als ehemals reiche Industrienation kaputt gemacht wurde und dass diese Zeiten vorbei seien, das heißt, dass die globalistischen Zeiten vorbei sind. Auch dürfte er einen Weg gefunden haben, die in Diensten der Globalisten stehende Nato zu zerschlagen, nämlich über die Schiene Geld, das die bankrotten EU-Migrationsstaaten nicht mehr aufbringen können, weil sie Millionen und Millionen von Parasiten, Verbrecher und Terroristen alimentieren müssen. Deshalb forderte Trump nicht nur die vereinbarten Rüstungsausgaben von zwei Prozent des BIP einzuhalten, sondern verlangte Milliardensummen als Schuldenbegleichung für die vergangenen Jahre, in denen die BRD und andere Nato-Staaten unter den vereinbarten Rüstungsausgaben geblieben sind. Trump genüsslich: “Viele Nationen schulden uns gewaltige Summen an Geld aus den zurückliegenden Jahren, was sehr unfair gegenüber den Vereinigten Staaten ist. Diese Nationen müssen bezahlen, was sie uns schulden.” Und dann hob er deutlich hervor, dass es keine globale Abkommen geben werde, sondern Abkommen im wechselseitigen Interesse zwischen zwei Staaten, also bilaterale Abkommen. Trump sagte: “Wir müssen zusammenarbeiten auf der Basis von fairen und wechselseitigen Abkommen zum Vorteil unserer Völker. Millionen von hart arbeitenden amerikanischen Bürgern wurden durch den Globalismus zurückgelassen. Die Vereinigten Staaten wurden sehr, sehr unfair von anderen Ländern über die Jahre hinweg behandelt. Das wird aufhören. Wir haben viele Pläne, wie wir die Industrie wieder zurück in die Vereinigten Staaten holen werden. Wir werden eine neue Politik machen, eine gute Politik. Im Zusammenhang mit Deutschland glaube ich, dass wir fantastisch gut zusammenarbeiten werden. Wir wollen keinen Sieg, wir wollen Fairness. … Alle globalistischen Abkommen waren nicht gut für unsere Arbeiter, aber das interessierte die Unternehmen nicht, sie gingen ins Ausland. Nun, wir werden ein vollkommen anderes Land sein, unsere Handelsabkommen werden gut und solide sein. Es werden keine Abkommen mehr sein, die das Schließen von Fabrikanlagen und gewaltige Arbeitslosigkeit zur Folge haben.” [29]

Und Strafzölle auf BRD-Exporte wird es auch geben. Damit ist Merkel in der EU endgültig abgehalftert, der Block muss scheitern. Die Staatschefs der EU haben Merkels Demütigung von Washington natürlich mitverfolgt, was ihr den allerletzten Rest an Respekt in Europa kosten wird.

Trumps Ziel bleibt die Zerschlagung der EU

Der CfR (Council on Foreign Relations, Rat für auswärtige Beziehungen) galt bis zu Trumps Regierungsübernahme als Amerikas heimliche jüdische Weltregierung. Die Mächtigen des CfR, dazu gehören Soros, Rothschild, die FED-Oberen sowie die meisten jüdischen Wall-Street-Magnaten, sind Trumps erklärte Feinde. Die Publikation des CfR (FP Foreign Policy) musste kürzlich eingestehen, dass Trump nicht nur die EU zerschlagen will, sondern dass er dazu auch die Mittel hat. Hier die wichtigen Passagen aus FP:

“Trumps Währungskrieg gegen Deutschland könnte die EU zerstören … und das kann der Plan sein. Nur eine Woche nach Trumps Amtseinführung deutete seine Regierung bereits an, dass sie sich auf einen globalen Wirtschaftskrieg vorbereitet. Den Währungskrieg, den das Weiße Haus plant, richtet sich nicht nur gegen China, – das lange verdächtigt wurde monetär zu betrügen, um das Globalisierungsspiel zu gewinnen – sondern auch gegen Deutschland. Am 31. Januar 2017 behauptete Peter Navarro, Chef des Nationalen Handelsrats, dass Deutschland seine Währung zur ‘Ausbeutung’ seiner Nachbarn und der Vereinigten Staaten benutzt. Das Weiße Haus sieht in der Europäischen Union und in der Euro-Währung den Hauptmechanismus, um Deutschlands Interessen zu schützen und seine Macht zu erweitern. Die EU, so das Weiße Haus, ist das Instrument Deutschlands, wie Trump selbst gesagt hat. Die Angst der Merkel-Regierung drückt eine seltsame, paranoide Sichtweise von System-Wirtschaftsexperten und Politikern. Niemand zweifelt daran, dass das Weiße Haus die Mittel zur Verfügung hat, Deutschland zu zwingen, seine Wirtschaftspolitik zu ändern, eingeschlossen Deutschlands Verpflichtung dem Euro gegenüber, der die EU zusammenhält. Es scheint, als ob die Trump-Regierung damit begonnen hat, diesen Weg zu beschreiten.” [30]

G20 Baden Baden 17.03.2017

Trump steigerte die Demütigung Merkels nur einen Tag nach seinem Treffen mit ihr in Washington erneut in Baden Baden durch seinen Finanzminister. Trump ließ die Beendigung des globalistischen “Freihandels” verkünden. Gedacht war, dass bei der Zusammenkunft der G20-Finanzminister am 18. März 2017 in Baden Baden eine globalistische Front gegen Donald Trump gebildet werden sollte, um das Welt-Versklavungs-Projekt “globaler Freihandel” abzusichern. Merkel war davon überzeugt, Trumps Amerika würde einknicken, wenn alle anderen mit ihr für die FED, Rothschild, Soros und Wall-Street an einem Strang ziehen würden. Doch Trumps jüdischer Finanzminister, Steven Mnuchin, der als Ex-Wall-Streeter die jüdische Finanzmacht genau kennt, machte klar, dass für die USA die Zeit der globalen Abkommen vorbei und die Ära der wechselseitigen Verträge zwischen Staaten angebrochen sei, was einer offenen Kriegserklärung an die EU gleichkommt. Der Lügenpresse blieb nichts weiter übrig als zu jammern (Welt.de, 19.0.2017): “G-20-Finanzministertreffen: Die USA beenden die Ära des Freihandels. In Baden-Baden verhandeln die G-20-Finanzminister über die Zukunft des Welthandels. Ohne Erfolg. Die USA verabschieden sich von Grundsätzen, die sie geprägt haben.”

Holocaust und Globalismus: zwei Seiten einer Medaille

Nach allem, was wir wissen, ist Trump also entschlossen, den Globalismus mit samt seinem Multikulturalismus auszumerzen, was er symbolisch am sogenannten Holocaust-Tag, am 27. Januar 2017, mit seinem Moslem-Einreise-Bann und seinem Schlag gegen die Weltlüge deutlich vor aller Welt demonstriert hat. Kurz zuvor hatte er schon zwei staatliche Holocaust-Organisationen aufgelöst. Aber sein deutlichstes Zeichen war seine Holo-Erklärung, in welcher die “offenkundigen 6-Millionen-Juden” nicht mehr vorkamen. In Trumps Holocaust-Erklärung kommen die Juden also nicht mehr als Holocaust-Opfer vor, somit gibt es keinen Holocaust mehr. Damit verliert die BRD ihre Existenzgrundlage. Überall wurde über die Holo-Aushebelung gejammert: “Das Weiße Haus wirft die Holocaust-Erklärung des Außenministeriums mit Judenbezug über den Haufen zugunsten einer eigenen, in der die Juden keine Erwähnung mehr finden. Trotz Protesten blieb das Weiße Haus dabei und verteidigte den Text als Gedenk-Inklusion”, [31] womit aller Kriegsopfer gedacht werden soll.

Der Aufschrei der professionellen Holocaust-Lügner ließ nicht lange auf sich warten. Die berüchtigte Holoristin Deborah Lipstadt klagte im Atlantic: “Die Dejudaisierung des Holocaust durch das Weiße Haus ist eine weiche Holocaust-Leugnung. Die Taktik, den Holocaust zu dejudaisieren, ist zwar keine harte Leugnung, verfolgt aber dasselbe Endziel.” [32]

Trumps Feinde wollen seinen Kopf

Trump hat wohl “der europäischen Entscheiderin” (Washington Post) eine demütigende Abfuhr erteilt, aber er sitzt noch nicht sicher im Sattel. Die Feinde sind stark, man denke an Putin, wie lange er brauchte, die jüdischen Atlantiker zu entmachten und seine Präsidialarmee aufzubauen. Trump zeigte Schwäche, als er den Ehrenmann und Russlandfreund, General Michael Flynn, der globalistischen Brut opferte. Dabei ist sicher, dass ohne Russlands WikiLeaks Veröffentlichungen Trump schlechter abgeschnitten hätte bei der Wahl, das sollte er nie vergessen.

Trumps Feinde besetzen die Räderwerke in den Institutionen, sie versuchen unablässig, ihn auflaufen zu lassen. Sie versuchen, ihn stückchenweise zu entmachten, wie die richterlichen Aufhebungen seiner Dekrete im Zusammenhang mit den Einreise-Banns zeigen.

Tatsache ist auch, dass Trump ohne Russland sein Land nicht menschengerecht neu aufbauen kann. Leider wagte er sich noch nicht, Putin zu treffen. Insofern hat Präsident Wladimir Putin kurz vor Merkels Abreise nach Washington die Herausforderung gegenüber dem Westen noch einmal erhöht, was vor allem an Merkel gerichtet war. Die Ost-Ukraine (Donezk) wurde jetzt de facto zum Teil Russlands erklärt. “Entlang der Frontlinie mit der Ukraine wurde die Staatsgrenze gezogen”. [33]

Alles blieb still, kein Aufheulen, weder von Merkel noch von anderen. Trump dürfte es insgeheim gefallen haben. Damit ist aber das sogenannte Minsk-Abkommen offiziell zerschlagen worden, aber alle Beteiligten wissen, dass sie gegen das antiglobalistische Russland keine Chance mehr haben, und gegen China erst recht nicht. Putins selbstsichere Gelassenheit zeigte sich erneut beim kürzlichen Netanjahu-Besuch. Das amerikanische Militär-Portal “Defense News” berichtete ernüchtert: “Netanjahu bestand darauf, dass Israel niemals eine iranische Präsenz in Syrien erlauben würde.” Putin antwortete mit einer Abfuhr-Note, ohne eine gemeinsame Pressekonferenz mit Netanjahu. In Putins Note wurde “der kurze Arbeitsbesuch” Netanjahus in Moskau am 9. März 2017 so erwähnt: “Es wurde die Lage im Mittleren Osten, speziell in Syrien sowie der Kampf gegen den internationalen Terrorismus erörtert.” [34] Kein Wort zu Iran, das für Putin als enger Verbündeter gilt.

Schon im Februar ließ Putin seinen neugewählten Amtskollegen Trump wissen, dass sich Russland auch nicht für das neue Amerika von seinen bewährten Verbündeten trennen wird: “Aus dem Bereich des möglichen Feilschens sollten die russisch-chinesischen Beziehungen eindeutig ausgeschlossen werden und der Iran ist für Russland von einer selbständigen Bedeutung. Er ist sehr wichtig – sowohl als kaspischer Staat als auch als Land, das eine große Rolle beim Aufbau eines paneurasischen Netzes von Transportwegen spielt.” [35]

Das sind Worte, die aus einer Position der Macht gesprochen sind. Nicht Putin braucht Trump, sondern umgekehrt. Und jetzt kauft die Türkei von Russland sogar die hochmodernen mobilen Langstrecken-Boden-Luft-Raketen-Systeme des Typs S-400, die zum Einsatz gegen Nato-Kampfflugzeuge entwickelt wurden. Ja, die Türkei ist (noch) Nato-Mitglied. Die Russen verkündeten die “frohe Botschaft” wie folgt: “Zeichen gegen NATO und Westen – Türkei will modernstes Raketensystem S400 von Russland kaufen. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu bestätigte unterdessen, dass die Gespräche auch Gegenstand des jüngsten Präsidenten-Treffens in der Vorwoche im Moskauer Kreml war. Er sagte: ‘Für den Fall, dass ein solches Abkommen unterzeichnet wird, werden die jeweiligen Verteidigungsministerien beider Länder dieses Thema gemeinsam koordinieren’.” [36]

Putin setzt damit ein Zeichen, falls es Trump nicht schafft, sich gegen die Globalisten durchzusetzen, macht er klar, dass er geopolitisch immer mehr kontrolliert und Amerika, auch Trumps Amerika, zum Einsturz bringen könnte.

Trump ist ein Kämpfer, er muss die Revolution im inneren schaffen

Trump könnte es schaffen, wenn er seine Position festigen kann, wenn er entscheidende Militärs auf seine Seite ziehen kann, damit er sich nur auf die Revolution im Innern der USA zu beschränken braucht, um mit der ethnischen Entflechtung beginnen zu können. Dann kann ein weißes Amerika, neben anderen ethnischen Neustaaten, tatsächlich “wieder groß werden”. König Darius von Persien hatte wohl eine weit überlegene Streitmacht befehligt, als er in die Schlacht von Gaugamela am 1. Oktober 331 v. Chr. gegen Alexander d. Gr. zog. Aber die homogene griechische Streitmacht war ihren multikulturellen Feinden natürlich weit überlegen, und so konnte das erste Weltreich der Geschichte zerstört werden. Daran sollte Trump denken.

Aber selbst wenn Trumps Feinde, die Globalisten, es schaffen würden, ihn zu stürzen, werden die Vereinigten Staaten nie mehr so sein, wie sie einmal unter der jüdischen Lobby waren. Er hat die Schöpfungsordnung neu entzündet, die auf Jahrhunderte hinaus wirken wird. Das Feuer zur Destillation des reineren Menschen brennt bereits. Amerika könnte zwar vorübergehend im Chaos versinken, aber auch als “weiße Macht” wieder auferstehen.

Eiji Toyoda Richard Burt Jane Fonda

Von links: Eiji Toyoda, Richard Burt, Jane Fonda: Ohne die Lösung der Rassenfrage, also ohne die Entflechtung der Ethnien auf einem Staatsgebiet, kann die Menschheit nicht gesunden.

Ein multikulturelles Großprojekt wie die Vereinigten Staaten kann man wirtschaftlich nicht mehr reformieren bzw. auf einen gesunden Leistungsstand bringen. Das multikulturelle Menschenmaterial lässt Leistung schon deshalb nicht mehr zu, weil es das Fundament der Gemeinsamkeit nicht gibt, weil jeder gegen jeden ist. Die Wesen der Menschen sind derart unterschiedlich, dass das Denken und die Ziele der unterschiedlichen Ethnien ein fruchtbares Zusammenleben nicht zulassen und die Leistungen dafür nicht erbringen können. Der ehemalige US-Botschafter in der BRD, Richard Burt, sprach dies ganz offen aus. Burt: “Die Multikulturalität Amerikas wird zu einer wirtschaftlichen Last. Homogene Gesellschaften wie Japan und Deutschland sind auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähiger.” [37] Und der ehemalige japanische Transportminister Shintaro Ishihara sagte 1986 gegenüber Kyodo News Serive: “Im Durchschnitt befinden sich die Vereinigten Staaten auf einem unteren Niveau, weil sie sehr viele Schwarze, Puerto Ricaner und Mexikaner haben.” [38] Auch Eiji Toyoda, der berühmte Autobauer, äußerte sich ähnlich, denn er sagte: “Die Amerikaner können keine guten Autos bauen, weil sie eine Rasse von Bastarden sind.” [39]

Die Kraft der destilliert-reinen Ethnien

Adolf Hitler konnte damals mit seinem deutschen Volk die Not besiegen, er konnte aus einer sterbenden Nation wieder ein glückliches Volk machen, weil die Deutschen trotz des Versailler Todesdiktates homogen geblieben waren. [40] Das haben die Global-Juden nicht vergessen bei der Durchsetzung ihres Welt-Vernichtungsplans. Kein Volk soll mehr homogen bleiben, damit jedwede Widerstandskraft verschwindet und eine Führungselite über eine gezüchtete willenlose Welt-Misch-Masse herrschen kann.

An der Rassenfrage kann Trump sehr leicht scheitern, wenn er nicht sehr bald ein Programm der ethnischen Entflechtung in Angriff nimmt und die Zerstörer der göttlichen Rassenordnung, seine Feinde, nicht aus den Schaltstellen des amerikanischen Systems entfernt. Es gibt keinen lebensfähigen Konsens zwischen den Rassen in Amerika, das ist ganz klar ersichtlich, denn die weißen Amerikaner wollen zum Beispiel Trumps Einreise-Bann für Moslems, wie die Umfragen zeigen. Aber die Nichtweißen Eliten tendieren zum multikulturellen Sumpf, sie wollen die Parasiten der Welt ins Land holen, den Sumpf vergrößern.

Am Tag der Amtseinführung von Donald Trump gab die berühmte amerikanische Filmschauspielerin Jane Fonda dem amerikanischen Fernsehprogrammanbieter HBO ein Interview. Mit Blick auf die zukünftige Politik der Vereinigten Staaten sagte die große Schauspielerin: “Wenn wir vorankommen wollen, müssen wir die Rassen- und Klassenfrage in alles einbeziehen, was wir tun.” [41]

Über das Lobby-Richtersystem soll Trump schachmatt gesetzt werden

Nachdem Trumps erster Einreise-Bann für Moslems von einem liberalistischen Obama-Richter mit dem Ziel zerschlagen wurde, Trumps Autorität vor aller Augen lächerlich zu machen, wiederholte ein zweiter, noch von Obama eingesetzter, Richter in Honolulu das Schauspiel erneut. Der erste Richter, James L. Robart, adoptierte mehrere fremdrassige Kinder. Der zweite Obama-Richter, der den überarbeiteten Einreise-Bann von Trump zerschlug, Derrick Watson aus Honolulu, gehört nicht der weißen Ethnie an. Es ist also klar erkennbar, dass das alles Aktivitäten sind, Trump nicht nur schwach aussehen zu lassen, sondern ihn schwach zu machen. Seine Machtbefugnisse sollen illegal untergraben werden, um so letztlich seinen Sturz herbeizuführen. Trump selbst hat das erkannt, als er am 15 März 2017 vor Tausenden von Anhänger im Zusammenhang dem illegalen Richterspruch in Nashville sarkastisch rief: “Ihr glaubt doch nicht etwa, dass der von Obama eingesetzte Richter das aus politischen Gründen getan hat, oder? Diese Entscheidung lässt uns schwach aussehen. Wir werden deshalb die ursprüngliche, härtere Version des Einreisestopps wieder einzusetzen, anstatt die neue verwässerte”. [42]

Es ist klar, die Globalisten um Rothschild, Soros, FED setzen zum Sturz von Trump alles auf eine Karte. Einen Volksaufstand wollen sie nicht mehr riskieren, den sie anfangs noch fest eingeplant hatten, [43] da die Weißen zum Kampf entschlossen sind. Sie wollen die Entmachtung auf verschiedenen Ebenen erreichen, u.a. über ihre globalistischen Handlanger in der Justiz, wie die Systemmedien ziemlich offen eingestehen: “Inzwischen geht es ohnehin längst um mehr. Ums Prinzip nämlich und um die Frage, wie viel Macht ein amerikanischer Präsident tatsächlich hat.” [44]

Trump gibt oftmals zu erkennen, dass seine manchmal etwas harsche Rhetorik gegenüber Russland nur vorgeschützt ist, um die Feinde im eigenen Land während der Konsolidierungsphase seiner Macht zu besänftigen. Dass er sich nur der Verschwörungsmacht (Deep State) beugt, wenn er von Putin abrückt, machen seine öffentlichen Ausrutscher deutlich. Trump wurde in einem Foxnews-Interview gefragt, warum er sich nicht von Präsident Putin distanziere, dieser sei schließlich ein “Mörder”. Dazu Trump: “Ich respektiere Putin … Es gibt eine Menge Mörder. Wir haben eine Menge Mörder. Was glauben Sie? Dass unser Land so unschuldig ist?” [45]

Keine Frage, Donald Trump sitzt noch lange nicht fest genug im Sattel, um seine ursprünglich gewünschte Russland-Politik machen zu können, das zeigt sich ganz deutlich. Er muss, wie vom republikanischen Kongress-Abgeordneten Steve King vorgeschlagen, die Administration von seinen “Feinden säubern”, sonst wird er sich festfahren und nicht mehr weiterkommen. Dazu King: “Die Regierungsreihen müssen von Linken gesäubert werden, noch bevor illoyale, illegale und verräterische Handlungen uns versenken. Wir müssen die Leute ausfindig machen, die gegen diese Regierung arbeiten und unsere Reihen von ihnen säubern.” [46]

Im Grunde kann Trump seine Politik zur Rettung des Landes nur mit einem Militärputsch verwirklichen, denn es bedarf einer vollkommenen Systemumwandlung sowie einer totalen Säuberung von “Deep-State-Verschwörern”.

Im Zusammenhang mit dem Ausspionieren von Donald Trump während des Wahlkampfes und danach, das Abhören seiner Telefonleitungen im Trump Tower, sagte der bekannte amerikanische Jurist und Moderator des Fernsehsenders Fox News, Andrew Napolitano, am 14.03.2017 in der Sendung “Fox & Friends”, folgendes: “Obama machte das nicht selbst, er ließ das von einem britischen Nachrichtendienst machen. In diesem Fall wurde die angebliche Überwachung so durchgeführt, dass sie keine Spuren zur Obama-Regierung hinterließ. Drei Nachrichten-Quellen haben bestätigt, dass Präsident Obama außerhalb der Kommandostruktur operierte. Er benutzte nicht die NSA, nicht die CIA, nicht den FBI und nicht das Justizministerium, sondern den britischen Nachrichtendienst GCHQ, der Zugang zur NSA-Datenbank hat. Der Mann, der das alles angeordnet hat, kündigte drei Tage nach Trumps Vereidigung.”

Der jüdische Anti-Globalist Daniel Horowitz schreibt im Magazin Conservative Review: “Präsident Trump hat noch einen Schuss im Lauf, der muss sitzen. … Er muss wieder das Heft in die Hand nehmen, ein klares Programm verkünden und jeden Rest von Obamas Verschwörern ausmerzen. Er muss Anklage gegen die Obama-Saboteure führen, anstatt sie einzustellen.” [47]

Der Endkampf um die Menschheit

Der Kampf um ein neues Amerika wütete schon im Wahlkampf, bebte nach Trumps Vereidigung und tobt heute unerbittlich. Putin geht deshalb lieber auf Nummer sicher und plant, seine nationale Weltpolitik im Ernstfall auch ohne Trump zu verwirklichen. Mit Trump wäre es natürlich besser und wirkungsvoller, das ist klar.

Manchmal erkennt man Trumps Ausbruchsversuche, wie sie auch in seiner Rede vor dem Kongress am 28. Februar 2017 sehr deutlich zutage getreten sind, als er wörtlich sagte: “Amerika hat etwa sechs Billionen Dollar in den Mittleren Osten gesteckt, während unsere Infrastruktur zuhause vor die Hunde gegangen ist. Mit sechs Billionen Dollar hätten wir unser Land wieder aufbauen können, sogar zwei- oder dreimal.”

Wen soll Trump mit dem “Mittleren Osten” gemeint haben, wenn nicht Israel, oder hauptsächlich Israel? Daran sieht man, dass seine gespielte Hingabe an Israel auf Schau und auf Pragmatismus beruht. Denn ohne die Israellobby, die im Gegensatz zu Soros, das Nationalstaats-Prinzip vertritt, hätte er gegen die Global-Juden nicht die geringste Chance. Dass seine Tochter Ivanka mit dem Juden Jared Kushner verheiratet ist, dürfte ihm kaum Vorteile bringen, den Kushner wird für die Heirat einer “Schickse” von den Talmud-Juden verachtet. Nicht nur das, der Übertritt von Ivanka Trump zum Judentum wurde in Israel noch nicht abschließend anerkannt. Die israelischen Zeitung berichteten genüsslich darüber, dass Ivanka Trumps Übertritt zum Judentum in Israel nicht anerkannt wurde: “Tut uns leid Ivanka, Israels hohes Rabbinats-Gericht erkennt deine Konvertierung nicht an.” [48]

Auch die Tochter des ehemaligen BRD-Außenministers Klaus Kinkel durfte 1998 nicht Israelin werden, weil sie Deutsche ist, trotz ihrer Konvertierung. [49]

Dazu passt auch, dass Russland nicht mehr – wie noch vor wenigen Jahren – vor dem Westen duckt als es vereinbarte Verträge mit Iran nicht erfüllte, wenn der Westen drohte. Diese Zeiten sind vorbei, Russland scheut sich nicht mehr, den Iran offen seinen Verbündeten zu nennen. “Russland hat seine Zusammenarbeit mit dem Iran immer weiter ausgebaut seit dem Beginn des Syrien-Konflikts im Jahr 2011. Russische Kampfflugzeuge haben Angriffe zur Unterstützung der iranischen Revolutionsgarden und der syrischen Streitkräfte geflogen. Die immer tieferen Verbindungen gehen weit über Syrien hinaus. Moskau führte im vergangenen Jahr alle Bestellungen der Flugabwehrsysteme S-300 an den Iran aus. Die Erfüllung dieser Vertragsvereinbarung hatte Russland 2010 aufgrund internationalen Drucks ausgesetzt, als Israel sehr energisch dagegen protestiert hatte.” [50]

Diese Emanzipation Russlands zeichnete sich schon seit längerer Zeit ab, Russland ist wieder Weltmacht. Als der russische Premierminister Dimitri Medwedew 2016 Israel auf Einladung des israelischen Landwirtschaftsministers Uri Ariel besuchte, um die Zusammenarbeit beider Länder auf dem industriellen Landwirtschaftssektor auszuloten, kam heraus, dass Russland gegenüber Israel eine vollkommen neue, eigenständige Politik eingeschlagen hat. Mit der Erlaubnis gegenüber dem Verbündeten Syrien, mit den neuen russischen Flugabwehrsystemen einen israelischen Kampfjet sowie eine israelische Drohne abzuschießen, dokumentierte Putin diese neue Selbstsicherheit überzeugend. Seit Putin seine Präsidialarmee hinter sich weiß, nimmt auch Israel keine Sonderstellung mehr bei ihm ein. Und heute muss die Systempresse zerknirscht eingestehen: “Am syrischen Stützpunkt Tartus soll Russland mittlerweile leistungsfähige Radaranlagen installiert haben, die einen großen Teil des Mittelmeerraums abdecken und auch weit nach Israel reichen. Der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman sagte am 16. November 2016: ‘Ihr Radar sieht jeden Start unserer Flugzeuge’. Nachdem Russland in Syrien hochmoderne Luftabwehrraketen vom Typ S300 und S400 installiert hat und dort regelmäßig Luftangriffe fliegt, soll Israel kürzlich um einen verbesserten Konsultationsmechanismus mit Moskau ersucht haben. … Vor einigen Wochen hatten Einheiten der syrischen Armee ein israelisches Kampfflugzeug über dem Grenzgebiet mit russischen Boden-Luft-Raketen beschossen [in Wirklichkeit abgeschossen, Sputniknews]. … Sorge herrscht in Israel auch über die russisch-iranische Zusammenarbeit. … Lieberman: ‘Natürlich gefällt uns das nicht, aber die Russen fragen uns ja nicht’.” [51]

Der Weg zur Nationalen Weltrevolution

Revolutionär im Zuge der gewaltigen Weltveränderung ist, dass die Trump-Regierung den nationalen Weg von Wladimir Putin beschreiten will. Der Schutz des Christentums vor den Moslems, die Abkehr vom Schwulismus und die Förderung der Normalfamilie soll künftig die aktive antiglobalistische US-Politik bestimmen. Der Londoner Independent vom 2. Februar 2017 veröffentlichte aus zugespielten Dokumenten aus dem Weißen Haus, dass im US-Regierungsentwurf steht: “Die Ehe ist als Vereinigung von Mann und Frau reserviert und die sexuellen Beziehungen gelten zwischen Mann und Frau. Männlich und weiblich entsprechen den unveränderlichen Gesetzen der Anatomie, Physiologie oder Genetik”. Und fremde Religionen müssen von Amerikanern künftig nicht mehr akzeptiert werden, so der Entwurf.

Der System-Protagonist, der niederländische Autor und Soziologe, Paul Scheffer, brachte die Weichenstellungen der Weltveränderung trotz des nicht eingetretenen Wahlsieges von Geert Wilders, stärkste Partei zu werden, wie folgt auf den Punkt: “Unser heutiges System ist im Niedergang begriffen. Unwiderruflich.” [52] Die Panik des Systems, ausgedrückt durch die Lügenpresse, dass sich die Welt radikal verändern wird, ist also berechtigt.

Wir erleben das Werden einer neuen Welt, die Destillation einer neuen, reineren Menschengemeinschaft, nach den Gesetzen der Schöpfungsordnung. Selbst der Minusmensch Norbert Röttgen, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der CDU im Bundestag, hat das erkannt, als er den Zivilisationssumpf seines Systems als “brandgefährlich bedroht” bezeichnete. Dieser Destillationsprozess zur Schaffung eines neuen, reinen Menschengeschlechts, wird offenbar für viele spürbar. Dahingehend müssen wir Röttgens Worte vom 19. März 2017 in der System-Quassel-Sendung BEI ANNE WILL (ARD) verstehen. Röttgen wörtlich: “Wir erleben eine große Welle des Nationalismus, die inzwischen auch das Weiße Haus erreicht hat. Es stehen die Grundlagen der demokratischen Zivilisation auf dem Spiel. Die Lage ist brandgefährlich.”


1) Politico-Magazine, March/April 2017
2) dailymail.co.uk, 30.10.2016
3) Washington Post, January 27, 2016
4) denverpost.com, February 19, 2017
5) thedailybeast.com, 03.01.2016
6) Breitbart.com, 15.05.2016
7) New York Times, NOV. 14, 2016
8) Washington Post, November 25, 2016
9) Politico-Magazine, March/April 2017
10) “Wir werden eine Weltregierung haben, ob es uns passt oder nicht. Die einzige Frage ist, wird die Weltregierung durch Eroberung oder durch Zustimmung erreicht.” (Paul Warburg, der jüdische Architekt der privaten Federal Reserve Bank in einer Rede vor dem US-Senat am 17. Februar 1950)
11) “Kaliyuga (Sanskrit, wörtlich ‘Zeitalter des Kali’), ist die Bezeichnung für das letzte von vier Zeitaltern, den Yugas in der hinduistischen Kosmologie. Es gilt als das Zeitalter des Verfall und Verderbens.” (http://de.wikipedia.org/wiki/Kali-Yuga) Danach soll das “Goldene Zeitalter” anbrechen.
12) “Die Deutschen werden diese Frau stürzen, ich habe keine Ahnung, was die sich denkt! Ich war mal ein Merkel-Fan, ich dachte, sie sei eine großartige Anführerin, aber was sie Deutschland angetan hat, ist eine Schande! Ich dachte, sie sei großartig, aber was sie gemacht hat, ist geisteskrank.” (ZDF, Frontal21, 14.03.2017)
13) POLITICO MAGAZINE, March 16, 2017
14) WELT.de, 17.03.2017
15) New York Times, Nov. 12, 2016
16) FAZ, 09.0.2017, S. 20
17) Welt.de, 14.0.2017
18) ZDF, Frontal21, 14.03.2017
19) global.handelsblatt.com, 13.03.2017
20) WELT.de, 03.02.2017
21) “Angela Merkel will beim ersten Treffen mit Donald Trump klare Kante zeigen.” (spiegel.de, 11.0.2017)
22) “Trump wird Merkel nach ihren Erfahrungen mit Putin fragen”. (focus.de, 13.0.2017)
23) Washington Post, 13.03.2017
24) https://www.youtube.com/watch?v=7P0v8ja4oCQ
25) https://www.youtube.com/watch?v=7P0v8ja4oCQ
26) Focus.de, 17.03.2017
27) http://www.usatoday.com/story/news/politics/onpolitics/2017/03/17/angela-merkel-donald-trump-handshake/99310398/
28) Express.co.uk, 17.03.2017
29) https://www.youtube.com/watch?v=HNTDwe_XCIk
30) FP Foreign Policy Magazine, February 2, 2017, page 1
31) POLITICO.com, 02.02.2017
32) theatlantic.com, Jan 30, 2017
33) de.sputniknews.com, 13.03.2017
34) defensenews.com, March 10, 2017
35) de.sputniknews.com, 09.02.2017
36) deutsch.rt.com, 16.03.2017
37) Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.12.1991
38) articles.latimes.com, 23.01.1992
39) DER SPIEGEL 25/17.06.1991S. 141).
40) “Trotz allem ist Deutschland stark genug geblieben, Hoffnung zu haben und die Verbesserung seiner Lage anzustreben. Deutschland blieb das bevölkerungsreichste Land Europas nach Russland. Das Volk war homogen, es gab keine Unruhen durch unzufriedene Minderheiten innerhalb des geschrumpften Reiches. Deutschland besaß immer noch wissenschaftliches Wissen, industrielle Entwicklungsfähigkeit und wichtige nationale Eigenschaft von Fleiß und disziplinierter Arbeitsmoral.” (oll.libertyfund.org, Amagi, 2008)
41) breitbart.com, 20 Jan 2017
42) Washingtonpost.com, 16.03.2017
43) “Ex-Obama Official, Rosa Brookes, Suggests ‘Military Coup’ Against Trump”. (breitbart.com, 02.02.2017) Loretta Lynch fungierte unter Obama als Generalanwältin des Landes. Anfang März 2017 verbreitete die liebe Dame im Internet einen Video-Aufruf zum Sturz von Donald Trump durch blutigen Bürgerkrieg, wie der folgende Satz belegt: “Diese Menschen marschierten, sie gaben ihr Blut, und, ja, einige gaben ihr Leben. Das ist hart, aber alles Gute ist hart. Wir haben es früher geschafft, wir können es auch jetzt schaffen.” (wnd.com, 04.0.2017) Die demokratische Kongressabgeordnete Maxine Waters, eine Obama und Clinton Vertraute, verbreitete im Fernsehen: “Meine größte Sehnsucht ist, die Absetzung Trumps anzuführen.” (breitbart.com, 03.02.2017)
44) Welt.de, 16.03.2017
45) spiegel.de, 05.02.2017
46) newsmax.com, Tuesday, 07 Mar 2017
47) conservativereview.com, March 03, 2017
48) jewishpress.com, 14.07.2017, (“Sorry, Ivanka, Israel’s High Rabbinical Court Doesn’t Recognize Your Conversion”.)
49) http://concept-veritas.com/nj/11de/juden/judenfrage.htm
50) Wall Street Journal, March 10, 2017, Page A3
51) FAZ, 19.11.2016, S. 10
52) Welt.de, 14.0.2017

http://www.concept-veritas.com/nj/17de/politik/04nja_destillation_des_neuen_menschen.htm

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Schlag gegen Dollar: China startet neuen ‚Yuan-Rubel‘ Bezahl-Mechanismus 5/5 (7)

Aus dem Englischen: Einar Schlereth

Featured image is from 21st Century Wire.

Die USA erhielt einen kräftigen Schlag gegen ihre globale Vorherrschaft, der sicherlich noch mehr Säbelrasseln in Washington von den Kriegshetzern verursachen wird.

In dieser Woche verkündete China, es habe eine ‘Bezahlung versus Bezahlung‘ (PVP)-System eingeführt, um Chinas Yuan und Russlands Rubel Transaktionen miteinander abzugleichen.  Das Ziel, so sagte man uns, sei „die Risiken zu reduzieren und die Effizienz zu erhöhen“ für das System des Devisentausches.

Der neue Mechanismus, der mit dem langandauernden Monopol des US SWIFT inter-bank Zahlungssystem (das die simultane Begleichung von Transaktionen in zwei verschiedenen Währungen ermöglicht) vergleicchbar ist, wurde am Montag gestartet, nachdem es die Billigung von Chinas Zentralbank erhalten hat, laut einer Erklärung des Handelssystem für Devisen des Landes.

Die Finanzoligarchen der Wall Street werden jedoch dies als einen Akt der Aggression gegen die Vormachtstellung des US-Dollars als globale Reservewährung des Planeten ansehen – die untrennbar gebunden und beinahe vollständig abhängig vom US-‘Petrodollar‘ ist, um den Wert der US-Fiat Währung aufzupeppen. Experten der Georgetown Universität bemerken:

„Da Petrodollars und Petrodollar-Gewinne per Definition in US-Dollar bezeichnet werden, ist die Kaufkraft abhängig von der US-Inflationsrate und der Rate, mit der US-Dollar gewechselt werden (wann immer eine Notwendigkeit für Umtausch besteht) in andere Währungen auf den internationalen Geldmärkten. Daraus folgt, wass wann immer ökonomische oder andere Faktoren den US-Dollar treffen, werden die Petrodollar in selber Höhe betroffen. Daher hat der Link zwischen dem US-Dollar und dem Petro-Dollar-Gewinnen im besonderen eine große ökonomische, politische und andere Implikationen.

Erstens können die Platzierung des Petro Dollar Surplus der arabischen Öl exportierenden Länder in den USA politisch als Geisel-Kapital betrachet werden. Im Fall eines größeren Konfliktes zwischen den USA und einem arabischen Land, kann die USA mit ihrer ganzen militärischen Macht diese Guthaben konfiszieren oder einfrieren oder sonstwie ihre Benutzung beschränken.”

China wird saudisches Öl mit Yuan bezahlen

Diese bahnbrehcende Entwicklung fällt mit anderen jüngsten Schachzügen zusammen, wie etwa der Nachricht, dass China Saudiarabien ‚zwingt‘, sein öl gegen Yuan zu verkaufen. Wenn das passiert, dann wird der Rest des globalen Ölmarktes nachfolgen, was eine Katastrophe für den US-Dollar als Weltreservewährung bedeuten wird.

Öl gegen Yuan kommt, sagt ein Ökonom von CNBC:

Diese beiden Stories sind absolut verknüpft. Dies ist eine frontale Herausforderung der anglo-amerikanischen Weltordnung.

Russland und China arbeiten auch hinter den Kulissen zusammen, um ihre wertvollen Metall/Gold Handelsstandards zu verstärken, möglicherweise als Vorbereitung einer neuen ‚Gold-gestützten‘ Währungs-Initiative.

Zero Hedge fügt hinzu:

“CFETS sagte, man plane die Einführung des PVP-Systems für Yuan-Transaktionen mit anderen Währungen in Chinas „Gürtel und Straßen“-Initiative und in Übereinstimmung mit dem Prozess der Renminbi [Yuan] Internationalisierung. Russland jedoch ist vorrangig: der größte Ölproduzent der Welt wurde kürzlich der größte Öllieferant für China, dem größten Ölkonsumenten der Welt.”

Gewiss ist die Geld-Angleichung zwischen Beijing und Moskau keineswegs neu. Die bemerkenswerteste jüngste Entwicklung fand im April statt, als die russische Zentalbank ihr erstes Übersee-Büro in Beijing am 14. März öffnete, was ein Schritt vorwärts beim Schmieden der Beijing-Moskau Allianz war, um die US-Dollar im globalen Geldsystem zu umgehen und in einen Goldgestützten Handelsstandard überzuwechseln. Wie die ‚South China Morning Post‘ damals berichtete, war das neue Büro Teil von Abkommen zwischen den beiden Nachbarn, „engere ökonomische Bindungen zu knüpfen“, da der Westen Sanktionen gegen Russland wegen der Ukraine-Krise eingeführt hatte und wegen des Ölpreis-Verfalls, der die russische Ökonomie traf.

Damals sagte Wladimir Shapowalow, ein hoher Beamter der russischen Zentralbank, dass die beiden Zentralbanken ein Memorandum of Underständing (MoU) ausarbeiteten, um die technischen Probleme rund um die chinesischen Gold-Importe aus Russland zu lösen und dass die Details bald veröffentlicht würden. Dazu schrieben wir, dass wenn Russland – der viertgrößte Goldproduzent nach China, Japan und den USA – wirklich ein großer Goldlíeferant für China wird, ist die Wahrscheinlichkeit eines Szenarios, von dem schon oft gesprochen wurde, wirklich kommen könnte, dass Beijing eine Gold-gestützte Währung in großem Umfang vorbereite.

* * *

https://einarschlereth.blogspot.de/2017/10/schlag-gegen-dolalr-china-startet-neuen.html

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Deutsche Bank legt Libor-Sammelklage in USA mit Millionenzahlung bei 5/5 (1)

New York (Reuters) – Die Deutsche Bank, HSBC und die Citigroup wollen eine Sammelklage in den USA wegen der Manipulation des Interbanken-Zinssatzes Libor mit einer Millionenzahlung beilegen.

A Deutsche Bank sign is seen on the floor of the New York Stock Exchange January 15, 2014. REUTERS/Brendan McDermid (UNITED STATES – Tags: BUSINESS) – GM1EA1G0JZN01

Das größte deutsche Finanzinstitut hat zugestimmt, 80 Millionen Dollar zu zahlen, wie aus den am Donnerstag veröffentlichten Unterlagen eines Bundesgerichts in Manhattan hervorgeht. Die Citigroup zahlt demnach 33,4 Millionen Dollar und die HSBC 18,5 Millionen Dollar. Richterin Naomi Reice Buchwald muss dies noch billigen, damit die Klage von Termingeschäfte-Händlern beigelegt werden kann.

Deutsche Bank wie auch Citi waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Ein HSBC-Sprecher begrüßte die Lösung.

Hedgefonds und andere Investoren hatten die Großbanken beschuldigt während der Finanzkrise von 2006 bis mindestens 2010 den Libor-Zins künstlich niedrig gehalten zu haben, um ihre Gewinne nach oben zu treiben. Vom Libor hängen weltweit direkt und indirekt Transaktionen an den Finanzmärkten im Wert von 450 Billionen Dollar ab. Wegen Manipulationen wurden weltweit bereits milliardenhohe Strafen verhängt.

 A Deutsche Bank sign is seen on the floor of the New York Stock Exchange January 15, 2014. REUTERS/Brendan McDermid (UNITED STATES – Tags: BUSINESS) – GM1EA1G0JZN01

Das größte deutsche Finanzinstitut hat zugestimmt, 80 Millionen Dollar zu zahlen, wie aus den am Donnerstag veröffentlichten Unterlagen eines Bundesgerichts in Manhattan hervorgeht. Die Citigroup zahlt demnach 33,4 Millionen Dollar und die HSBC 18,5 Millionen Dollar. Richterin Naomi Reice Buchwald muss dies noch billigen, damit die Klage von Termingeschäfte-Händlern beigelegt werden kann.

Deutsche Bank wie auch Citi waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Ein HSBC-Sprecher begrüßte die Lösung.

Hedgefonds und andere Investoren hatten die Großbanken beschuldigt während der Finanzkrise von 2006 bis mindestens 2010 den Libor-Zins künstlich niedrig gehalten zu haben, um ihre Gewinne nach oben zu treiben. Vom Libor hängen weltweit direkt und indirekt Transaktionen an den Finanzmärkten im Wert von 450 Billionen Dollar ab. Wegen Manipulationen wurden weltweit bereits milliardenhohe Strafen verhängt.

https://de.reuters.com/article/deutschland-deutsche-bank-libor-usa-idDEKBN1CI0F4

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Michael Pento: »Im Juli 2018 wird die Realität schlagend« 5/5 (3)

Michael Pento: »Im Juli 2018 wird die Realität schlagend«

Michael Pento: »Im Juli 2018 wird die Realität schlagend«

Am 10. Oktober 2017 veröffentlichte Greg Hunter von USA Watchdog ein interessantes Gespräch mit dem bekannten und erfolgreichen Investor Michael Pento von Pento Portfolio Strategies. Pento geht davon aus, dass die exponentiellen weltweiten Schulden bis spätestens Mitte kommenden Jahres zum Zusammenbruch der Finanzmärkte führen werden.

Eingangs dreht sich das Gespräch um die katastrophale Situation in Puerto Rico, welches im Mai 2017 offiziell den Staatsbankrott erklärte. Nachdem die Karibikinsel unlängst extrem schwer von Hurrikan Maria getroffen wurde, äußerte US-Präsident Donald Trump, dass die Schulden Puerto Ricos für nichtig erklärt werden sollen. CNBC zitierte Trump am 3. Oktober 2017 mit den Worten:

»Sie schulden Ihren Freunden an der Wall Street eine Menge Geld und wir werden dieses auslöschen. Sie werden sich davon verabschieden. Ich weiß nicht, ob es Goldman Sachs ist, aber wer immer es ist, sie können es in den Wind schreiben.«

Michael Pento dazu:

»Puerto Rico hat $ 70 Milliarden Schulden in den Büchern und weitere $ 30 Milliarden außerhalb der Bilanzen an ungedeckten Rentenverpflichtungen. Es gibt auf der Insel nur 1 Million Menschen, welche tatsächlich arbeiten. Da sind $ 100 Milliarden an Schulden und nur 1 Million arbeitender Menschen?! Selbstverständlich wird es zum Zahlungsausfall kommen. …

»Was ich äußerst treffend finde, ist dass Trump sehr ehrlich gesagt hat, dass wir [die Schulden] loswerden, sie für nichtig erklären. Die Schulden werden gestrichen. Er sagt privaten Gläubigern, wie Goldman Sachs, Pensionsfonds und Bondhaltern also, dass sie annähernd, wenn nicht genau, null Cents für ihren Dollar zurückbekommen. Dies ist ein ausdrücklicher Zahlungsausfall. …

Damen und Herren, bitte hören Sie mir zu: die Regierungen der Welt, darunter die der Vereinigten Staaten, Puerto Ricos, Griechenlands, Chinas, Japans und der Eurozone, sie werden ihre Schulden nicht zurückzahlen, entweder ausdrücklich oder durch Inflation. Das ist, was gerade passiert und dieser Zustand wird sich mit der Zeit nur noch verschlimmern.«

Puerto Rico ist für Pento ein weiterer Testfall:

»Zypern und Griechenland waren ebenfalls Testfälle. Sie sagen ihren Gläubigern, dass sie “x“ Cent für den Dollar bekommen. Doch dies sind kleine, isolierte Fälle und bitte glauben Sie nicht für eine Sekunde, dass die Vereinigten Staaten jemals ihre $ 20,3 Billionen an Schulden in ihrer Bilanz gegenfinanzieren können. Wir haben über $ 100 Billionen an ungedeckten Verbindlichkeiten und Billiarden an Schulden in Derivaten. Wir werden also massive Pleiten erleben.«

Pento betont ausdrücklich, dass die Länder der Welt seit der letzten Finanzkrise 2008 zusätzliche $ 70 Billionen Schulden aufgenommen haben und der einzige Weg, wie dieses Spiel überhaupt funktionieren konnte, war die Zinsen auf null oder unter null Prozent zurückzufahren und dort über 9 Jahre zu belassen, um den Ländern zu gestatten noch mehr Schulden aufzunehmen.

Dazu kommen die aufgebauten Blasen bei Bonds, Aktien und Immobilien und »dies alles wird 2018 zusammenbrechen«, denn:

»Menschen wie wir wissen, dass dies alles sehr schlimm enden wird. … Die Zentralbanken haben seit Jahresbeginn Bonds im Wert von rund $ 2 Billionen gekauft und sie kaufen nach wie vor Bonds und Aktien im Wert von etwa $ 120 Milliarden im Monat. Bis zum Juli 2018 werden Zentralbanken jedoch zu Nettoverkäufern der Schulden werden.«

Pento weist weiter darauf hin, dass eine 2-jährige Bundesanleihe mit negativen Zinsen und eine 10-jährige japanische Anleihe mit Nullzins einem »epischen Zusammenbruch bei Bondpreisen bei steigenden Zinsen« gleichkomme. Der »Moment der Abrechnung und der Wahrheit« werde im Jahr 2018 kommen.

»Wer kauft denn? Die Bank of Japan besitzt inzwischen 60 Prozent des gesamten ETF-Marktes! Und sie besitzt 40 Prozent aller japanischen Staatsanleihen. Sie sind der einzige überhaupt vorhandene Käufer und niemand, mit einer Unze Verstand, kauft eine 10-jährige japanische Anleihe welche sich in jedem einzelnen dieser zehn Jahre mit null Prozent verzinst.«

In realen Zahlen lege ein Investor gar massiv drauf, denn der japanische Yen sei seit 2012 um 30 % eingebrochen. Die EZB schöpfe derweil ungehemmt monatlich $ 60 Milliarden und die Federal Reserve habe zwar 2014 mit der quantitativen Lockerung aufgehört, doch stünden immer noch $ 4,5 Billiarden in ihrer Bilanz.

Die FED werde nun beginnen ihre Bilanz um jährlich $ 600 Milliarden zurückzufahren und somit zum Nettoverkäufer. »Das ganze läuft auf Autopilot«, sagt Pento und führt weiter aus: »Die FED ist eine Bande verrückter Linker, welche praktisch nur eins im Blick haben: die Arbeitslosenquote – welche vollkommen bedeutungslos ist!«, denn dies habe nichts mit Inflation, also der Erwartungshaltung in Bezug auf die Kaufkraft der eigenen Währung, zu tun:

»Die FED ist also auf Autopilot und sie wird die Wirtschaft crashen, genau wie sie es immer und immer wieder gemacht hat. Es kommt in 2018.«

Die massiven Zugewinne an den Aktienmärkten im laufen Jahr werden keineswegs in dieser Form weitergehen, sagt Pento. Der Grund dafür sei offensichtlich:

»Es gibt kein reales Wachstum beim BIP mehr und kein reales Wachstum bei den Erträgen. Das Einzige noch verbleibende sind die Zentralbanken und deren Spiel geht zu Ende. Die Zentralbanken verkaufen, während es ein hohes Risiko für einen nuklearen Dritten Weltkrieg gibt, die Aktien werden auf Allzeithochs gehandelt und die Marktkapitalisierung liegt bei 138 % zum BIP, wohingegen der Durchschnitt bei 50 % liegt. Das ist verrückt!

Es gibt keine Möglichkeit das Niveau der Aktienkurse ohne massive und unablässige Geldschöpfung zu begründen, welche ihrem Ende zugeht.«

Wer in diesem Szenario in Aktien investiert ist, werde »zum dritten Mal seit dem Jahr 2000 vollkommen zermalmt«, sagt Pento voraus.

Die Märkte werden seiner Ansicht nach vornehmlich durch Algorithmen nach oben getrieben, welche von den Aufkaufprogrammen der Zentralbanken profitieren. Doch:

»Dies alles wird sich im kommenden Jahr ändern, wenn die Algorithmen bei den Zentralbanken “Verkaufen“ lesen, keine Käufe, sondern Verkaufsorders. Dann werden die Zinsen für beispielsweise die japanischen Staatsanleihen von null auf 2 oder 3 Prozent gehen, die 10-jährigen Bunds von 0,4 auf 2 oder 3 Prozent. Die Zinsen in den Vereinigten Staaten gehen dann wieder auf 4 Prozent oder mehr. …

Die Zinsen werden dem freien Markt überlassen und explodieren. … Dann wird die Kavallerie wird gerufen werden und meine beste Schätzung lautet auf Juli 2018, wenn die Realität einschlägt.«

Hier das vollständige Gespräch:

Michael Pento ist gewiss ein hocherfahrener Investor und seine Kunden waren über die Jahre gut bei ihm aufgehoben. Ob er jedoch, neben seiner Expertise für die Finanzmärkte, das ganze Bild der Gemengelage auf der Bühne des Illusionstheaters erfasst, ist eher fraglich.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die anstehenden und umfassenden, die ganze Welt erfassenden Veränderungen durch einen Zusammenbruch der weltweiten Finanzmärkte ausgelöst wird, ist zugegebenermaßen ausgesprochen hoch. Die Finanzwelt ist zu einem enggesteckten Minenfeld (gemacht) geworden und es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendein Vogelsch*ss die erste Mine zur Explosion bringt und damit eine unaufhaltsame Kettenreaktion auslöst.

Doch könnte aus irgendein unerwartetes Ereignis zum Auslöser werden, ob nun ein Terroranschlag, eine große Naturkatastrophe oder eine Ansprache des US-Präsidenten, welcher bekanntlich jüngst von der »Ruhe vor dem Sturm« gesprochen hatte. Bislang ist dies ausgeblieben, was als solches bereits Bände spricht.

Wie der werte Kollege Bondaffe erst kürzlich in einem schriftlichen Austausch feststellte:

Mittlerweile bröselt es doch überall global schwerst:

Katalonien, Türkei, Nordkorea, Syrien, Venezuela, BREXIT, Nullzinspolitik, Wahltheater, Flüchtlinge, AfD im Bundestag, täglicher globaler Terror, ISIS, Pädophile, gezielte Demontage tragender Industrien wie Automobil in D, Zensur in allen Variationen, lügende Mainstreammedien, Weinstein-Abschuss, Reichsbürgerthematik, links/grüne Gesellschaftsverwirrung, Dekadenz und asoziales Gutmenschentum, Erschaffung eines Klimas der Angst, usw. usf..

Wir merken gar nicht mehr wie viele Themen das sind und staunen und schauen mittlerweile ruckartig von einem Ereignis zum nächsten. Wir kommen gar nicht mehr zur Besinnung. Da verlieren sich selbst die Hartgesottensten im Detail der schnellen Ereignisse.

So ist es, dieser Zustand ist gewollt und doch in Wahrheit nur oberflächlicher Natur. Uns werden derart viele Illusionen vorgespielt, dass es immer schwerer wird, sich nicht in diesen gezielten Ablenkungen zu verlieren und den wahren Kern, das was wichtig ist, im Auge zu behalten und unsere Aufmerksamkeit dorthin zu lenken.

Die “Welt“ ist kaputt, irreparabel. Der einzige Ausweg heißt Heilung und auch wenn sie von nur wenigen wirklich wahrgenommen wird, sie kommt mit großen Schritten auf uns zu.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

***

http://n8waechter.info/2017/10/michael-pento-im-juli-2018-wird-die-realitaet-schlagend/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Euro-Desaster: Im Wahlkampf geschickt ausgeklammert 5/5 (7)

Die Misere um den Euro haben Politiker geschickt im Wahlkampf verschwiegen. Die Folgen werden dennoch für deutsche Vermögen und Sparer destaströs sein. Die große Abrechnung kommt erst nach der Wahl. Dann wird es zu spät sein.

Es gibt ein Thema, das uns alle sehr beschäftigt: die Euro-Währung. Nun, eine Gruppe von Menschen beschäftigt das Thema allerdings überhaupt nicht: Politiker. Geldwert, Nullzinspolitik und Entwertung von Sparbüchern und Lebensversicherungen sind Tabu-Themen.

Den Politikern hilft der deutsche Qualitätsjournalismus, aus dem keine Fragen nach dem Geld und der Stabilität kommen. Vielmehr hat sich unwidersprochen die These der Geldfälscher um Mario Draghi in der Europäischen Zentralbank (EZB) durchgesetzt, eine Inflationsrate von zwei Prozent bedeute Geldwertstabilität. Das ist eine glatte Lüge. Zwei Prozent Inflation machen aus einem Sparbuch mit 1.000 Euro nach zehn Jahren 820 Euro.

Ein Bekannter hat den Berliner Brotpreisindex (BBIn) kreiert. Ein gutes Brot beim Bäcker um die Ecke kostete bei Einführung der Euro-Währung 2002 1,80 Euro. Heute kostet dieses Brot 3,30 Euro. Das heißt, seit Einführung des Euro ist es um ca. 75 Prozent teurer geworden. Da wir häufiger Brot als Kühlschränke oder Handys kaufen (die sollen preiswerter geworden sein), kann man guten Gewissens sagen, dass der Euro in 15 Jahren über die Hälfte an Wert verloren hat. Dafür brauchte die D-Mark 30 Jahre.

Dafür gibt es sogar eine Bestätigung durch die Deutsche Bundesbank. Im Vorstand der Bundesbank sitzt der ehemalige FDP-Bundestagsabgeordnete Carl-Ludwig Thiele, der öffentlich den Wertverlust bestätigt, auch wenn er die Sache so zu drehen versucht, als ob der Euro immer mehr als Weltreservewährung dienen würde.

Das Indiz ist die umlaufende Bargeldmenge – und die ist seit 2002 praktisch explodiert. Denn wer früher mit zehn Euro einkaufen oder in ein Wirtshaus ging, braucht heute 20 oder 30 Euro – und entsprechend mehr Geldscheine.

Thiele erklärte in einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel (24. Juli 2017) auf die Frage nach der Zukunft des Bargelds: „Es wird sogar immer mehr. Bei der Einführung des Euro-Bargelds am 1. Januar 2002 waren es 220 Milliarden Euro, die in Umlauf gebracht wurden. Ende 2004 waren es schon 500 Milliarden Euro, Ende 2014 rund 1.000 Milliarden. Wir haben in den vergangenen Jahren ein Bargeldwachstum von sechs Prozent pro Jahr gehabt.“

Wenn wir diese sechs Prozent einmal als jährliche Inflationsrate annehmen, würde ein mit Euro-Einführung angelegtes Sparbuch von 1.000 Euro heute real noch 417,27 Euro wert sein.

Welches Außmaß diese Bargeldaufblähung hat, gibt Thiele offen zu: „Der Euro kommt so immer näher an den US-Dollar heran, den es ja schon viel, viel länger gibt. Ende 2016 hatte das Euro-System 1.130 Milliarden Euro herausgegeben, beim US-Dollar waren es 1.460 Milliarden Dollar.“

Bezogen auf den Wechselkurs haben Euro und Dollar damit fast gleichgezogen – nur versuchen Sie mal, außerhalb Europas mit Euro-Scheinen zu bezahlen. Könnte schwierig werden, weil das Zeug nur wenige kennen. Dollar geht aber immer.

In Wirklich ist der Euro dabei, nicht an den US-Dollar, sondern immer mehr an die italienische Lira heranzukommen. Thiele bestätigte ganz offen den Wertverlust: „Der Wert des Geldes ist trotz niedriger Inflation im Laufe der Jahre gesunken. Deshalb brauchen wir die großen Scheine.

Der 1.000-DM-Schein, der heute in etwa dem Wert des 500-Euro-Scheins entspricht, wurde 1964 eingeführt. In den sechziger Jahren musste ein durchschnittlicher Arbeitnehmer mehr als einen Monat arbeiten, um brutto 1.000 DM zu verdienen. Heute benötigt ein Arbeitnehmer bei einem durchschnittlichen Monatsbruttoverdienst von circa 3.700 Euro und rund 20 Arbeitstagen im Monat gerade einmal knapp drei Arbeitstage, um 500 Euro brutto zu verdienen.“

Das sagt doch alles. Deutsche Sparer und Kleinverdiener sind die Verlierer der europäischen Finanz- und Geldpolitik. Politiker, die geschworen haben, Schaden vom deutschen Volk zu wenden, schweigen beziehungsweise haben in Brüsseler Geheimverhandlungen die deutschen Interessen verraten, indem sie anderen Euroländern übermäßige Schuldenstände erlaubten und inzwischen durch die Hintertür (Target-Salden) eine Vergemeinschaftung der Schulden eingeführt haben.

Die Nullzinspolitik tut ein übriges, um das deutsche Volk endgültig in die Armut zu treiben (man soll sich vom heutigen Wohlstand nicht täuschen lassen; der ist schnell weg).

Andere profitieren: So haben die Süd-Euroländer seit 2008 nach Berechnungen der Bundesbank mit 760 Milliarden Euro und Deutschland immerhin mit 240 Milliarden Euro von Draghis Geldraub durch die Nullzinspolitik profitiert.

Dieses Geld fehlt auf deutschen Sparbüchern und in deutschen Lebensversicherungen, während es sich Italiener gut gehen lassen und angesichts des (für ihre Verhältnisse) stabilen Geldes nach Berlin zum Saufen und Feiern fliegen, was sie sich zu Lira-Zeiten nie hätten leisten können.

Deutsche sind bei den Partys übrigens auch dabei: als Kellner und Toilettenpersonal.

spoekenkiekerei.wordpress.com

http://www.mmnews.de/wirtschaft/30171-euro-desaster-im-wahlkampf-geschickt-ausgeklammert

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Benjamin Fulford: „Donald Trump geht im November auf Bettel-Tour durch Asien“ 4.46/5 (13)

von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Donald Trump plant, im November nach Asien zu reisen, offiziell, um an einem Treffen der APEC teilzunehmen, tatsächlich jedoch wird er betteln gehen, bestätigen mehrere Quellen. Die Bettel-Tour hat den Zweck, Geld für die bankrotte US-Firmenregierung zu erhalten, damit sie über die Erweiterung bis Dezember, die ihr von meist Asiatischen Gläubigern zugebilligt wurde, hinaus handlungsfähig bleibt.

Der US-Firmengesellschaft wurde ausreichend Geld gegeben, um für drei Monate über den Zahlungstermin 30. September als Ende ihres Geschäftsjahres hinaus handlungsfähig zu bleiben, weil „sie drohte, den Planeten zu zerstören“, bestätigten Quellen Asiatischer Geheimdienste während eines Treffens mit Vertretern der White Dragon Society. Mit anderen Worten, sie bestätigten, dass der ganze Aufruhr um Nord-Korea nichts anderes ist als eine größere Erpressungs-Kampagne.

Die WDS empfahl den Asiaten, der US-Firmenregierung eine Wahl für die Zeit nach Dezember zu geben:

„Entweder akzeptieren Sie die nächste Zahlung durch Kanada im Austausch gegen eine durch die Kanadier angeführte Reform Ihres politischen und wirtschaftlichen Systems, oder wir lassen es darauf ankommen, dass Sie einen umfassenden nuklearen Krieg anfangen.“

Es ist beinahe sicher, was die Amerikaner tun würden, falls sie zu einer Wahl zwischen einem nuklearen Holocaust und den Kanadiern gezwungen werden.

Bei solch einem Szenario würde die Kommandostruktur des US-Militärs bestehen bleiben, und möglicherweise könnten sogar die kanadischen Streitkräfte eingebunden werden. Im Austausch würden die Kanadier die Kontrolle über die Politik und die Wirtschaft solange übernehmen, bis die Kloake entfernt ist, zu dem Washington DC geworden ist.

Solch ein Schritt hätte sicherlich die öffentliche Unterstützung. Die Unterstützung der Amerikaner für die Politiker in Washington DC liegt bei unter 10%, während die Unterstützung für die bewaffneten Kräfte der USA fortwährend bei 70% liegt. Dagegen unterstützen 60% der Kanadier ihre Regierung, weil sie tatsächlich für das Volk arbeitet, ganz anders als der bestochene und erpresste Sumpf in Washington-DC.

Jedenfalls nehmen die Anzeichen eines bevorstehenden Bankrotts und Kollaps‘ der USA mit jedem Tag stark zu. Die Fähigkeit der US-Firmenregierung, ständig wie gehabt weiterzumachen, endet sowieso irgendwann, und einige harte Entscheidungen werden zu fällen sein.

Calpers in Kalifornien zum Beispiel, die größte öffentliche Rentenkasse der USA, und eine der bestens geführten, war gezwungen, die Auszahlung der Renten um bis zu 90% zu kürzen. Inzwischen gesellte sich auch der Staat Pennsylvania zu Illinois, Puerto Rico, Detroit und anderen, die unfähig sind, ihre Rechnungen zu bezahlen.

http://www.zerohedge.com/news/2017-09-13/calpers-slashes-pension-payments-retirees-two-more-california-towns-90

Diese Ereignisse bestätigen die Tatsache, dass das Petro-Dollar-System, dass der US-Firmenregierung während der letzten 40 Jahre erlaubte, über ihre Verhältnisse zu leben, zerbricht. Wie bereits überall bekannt ist, kündigte China an, zukünftig sein Öl mit dem goldgestützten Yuan einkaufen zu wollen, womit es dem Petro-Dollar-System den Todesstoß versetzen wird. Jetzt erklärte Venezuela, eine der größten Quellen für Öl-Importe in die USA, es würde die Zahlungen in US-Dollar für sein Öl nicht länger akzeptieren.

http://www.foxbusiness.com/features/2017/09/13/venezuela-stops-accepting-dollars-for-oil-payments-following-u-s-sanctions.html

„Ein weiteres Zeichen der Verzweiflung waren die riesigen 40-prozentigen Strafzölle auf Indonesisches Palmöl. Eine bankrotte Nation kämpft auf jede mögliche und unmögliche Weise um jeden Dollar, den sie lockermachen kann, nur um flott zu bleiben. Erinnern sie sich, wer gleich zu Beginn herkam und die Indonesische Regierung mit großen Zahlungen unter dem Tisch überzeugte, zunächst einmal den Dschungel zu roden“, berichten Quellen der WDS in Indonesien.

Unter diesen trostlosen Umständen wiederholte US-Finanzminister Steven Mnuchin in der letzten Woche vorhergehende Tweets von US-Präsident Trump, in denen er drohte,

„China den Zugang zum US- und Internationalen Dollar-System zu verweigern.“

https://www.rt.com/usa/403118-usa-china-sanctions-north-korea/

Zahlreiche Gelehrte und Experten schlugen Alarm bei diesen Kommentaren, denn eins ist klar, die USA würden jeden Handelskrieg mit China verlieren, und zu versuchen, China vom Dollar-System abzuschneiden, würde den Dollar zerstören, nicht China. Der Grund liegt darin, dass die USA die höchstverschuldete Nation in der Geschichte dieses Planeten sind, und Finanzierungen zu blockieren würde zu einem drastischen Sturz des Lebensstandards in den USA führen und sie von der Weltwirtschaft isolieren.

Die Chinesen bevorzugen Harmonie und keine lästigen Kämpfe, deswegen gaben sie Lippenbekenntnisse ab, als die USA nach „Sanktionen für Nord-Korea“ riefen, um den Amerikanern keinen Grund für übereilte Aktionen zu geben. Höhere Nord-Koreanische Agenten in Japan sagen, die Sanktionen existieren nur in den Sprechblasen, während Warenlieferungen aus China und Öl aus Russland dauernd und ungebremst nach Nord-Korea fließen.

Die Khasarische Mafia kämpft hart dafür, dass die US-Firmenregierung das Pariser Abkommen als Vorbedingung für fortgesetzte Finanzierungen akzeptiert. Angeführt wird dieser Vorstoß von Top-Khasaren in der Trump-Regierung, wie z.B. Wirtschaftsberater Gary Cohn und Trumps Schwiegersohn Jared Kushner.

Abgesehen von der Tatsache, dass sie auf Pseudo-Wissenschaft durch bestochenen Wissenschaftler basieren, liegt das Problem der Pariser Abkommen darin, dass sie den Khasarischen Mob weiterhin in der Verantwortung für das weltweite Finanzsystem halten. Die Pariser Abkommen geben den Chinesen mehr Sitze am Verhandlungstisch, aber sie demütigen Indien und Japan und halten die Kontrolle der Khasaren intakt.

An dieser Stelle müssen wir uns einmal die Verbindungen zwischen dem Vatikan, der P2-Freimaurerloge und der Khasarischen Mafia genauer ansehen, um zu verstehen, was auf diesem Planeten tatsächlich vor sich geht.

David Rockefeller, Mitglieder der Britischen Königsfamilie und auch Mitglieder der Familie Rothschild zeigten auf die P2-Loge – die Möchtegern-Schöpfer einer Römischen Faschistischen Welt-Diktatur – als die tatsächlichen Kontrolleure des US-Dollars und die Quelle des meisten Terrors in der Welt. Top-Khasarische Mafia-Führer wie Israels Premierminister Benyamin Netanyahu arbeiten für sie, sagen diese Quellen.

Hier in Japan hat dieser Autor systematisch dokumentiert, wie die P2-Loge, damals angeführt vom Top-Jesuiten Peter Hans Kolvenbach, hinter dem massen-mörderischen nuklearen Tsunami-Terror-Angriff vom 11. März 2011 gegen Japan stand. Heute bestätigen die Quellen sowohl Asiatischer Geheimdienste als auch Japanischer Gangster-Syndikate, dass seit dem terroristischen Zwischenfall von Fukushima ganze Wagenladungen mit Japanischen 10.000-Yen-Noten (die Gegenstücke zu US-100-Dollarnoten) nach Fukushima transportiert werden. Dort wird das Geld an Politiker und Gangster recycelt, auch wenn der Öffentlichkeit erzählt wird, es würde zur „Beseitigung der Radioaktivität in Fukushima“ verwendet. Mit anderen Worten, Fukushima wird als Vorwand benutzt, um radioaktives Geld zu waschen, nicht Radioaktivität.

Der ehemalige Japanische Finanzminister Heizo Takenaka ist bis heute einer der Top-Khasarischen Unterhändler, die dieses Terror-Geld aus Fukushima verteilen, bestätigen Quellen der Japanischen Gangster-Syndikate.

Quellen des Pentagons sagen,

„der Krieg gegen die Kabale in Japan wird nach der Ablösung von Admiral Harry Harris aus dem Pazifik-Kommando eskalieren“,

die Ende des Jahres fällig wird.

In der Zwischenzeit teilten Quellen der Japanischen Sicherheits-Polizei mit, dass der Khasarische Sklaven-Premierminister Shinzo Abe im Voraus über die „Starts Nord-Koreanischer Raketen“ informiert würde und ihm für seine Reaktionen darauf ein Script übergeben würde. Dieses Theater findet nicht nur deswegen statt, um mit der Drohung nuklearen Krieges Geld zu erpressen, sondern auch zur Erzeugung einer plausiblen Erklärung, warum der landesweit verachtete Abe bei den gefälschten Meinungsumfragen Unterstützung erhält, sagen die Quellen.

Wenn Papst Franziskus mit seiner Reform des Vatikans und der P2-Loge wirklich ehrlich ist, muss er über Fukushima klaren Wein einschenken und die Dokumente herausgeben, die die Verwicklungen von Kolvenbach und dessen Handlanger Netanyahu darin offenlegen.

„Netanyahus beispielloser Trip von letzter Woche nach Kolumbien, Argentinien und Mexiko wird wenig dazu beitragen, den Krieg gegen den Mossad und den Krieg gegen die Drogen durch das Southern Command zu beenden, das von General John Kelly angeführt wurde, und wahrscheinlich immer noch wird, der jetzt im Weißen Haus das Sagen hat“, bemerken Pentagon-Quellen.

Netanyahus Ausflug veranlasste US-Verteidigungsminister James Mattis und General Lori Robinson vom Northern Command dazu,

„am 8. September Mexikanische Militärführer in Mexiko-City zu besuchen, nachdem Netanyahu abgereist war, um Mexikanische Drogenkartelle zu demontieren“, berichten Pentagon-Quellen.

Das Erdbeben der Stärke 8,1 (am 8. September, im östlichen Teil des Golfes von Tehuantepec) könnte ein Versuch der Kabale gewesen sein, Mexiko zu zwingen, die Hilfe für die Opfer des Hurrikans Harvey einzustellen, fügen die Quellen hinzu.

Netanyahu könnte auch nach einem Platz für politischem Asyl Ausschau gehalten haben, denn er weiß, die echten Juden in Israel wachen auf und erkennen die Tatsache, dass er ein satan-verehrender Pseudo-Jude ist, und treffen Vorbereitungen, ihn ins Gefängnis zu werfen, wo er hingehört.

Die Israelis sind gezwungen, sich mit ihrer satanischen Führerschaft auseinanderzusetzen, weil ihre Daesh-Söldnerarmee auf das Gründlichste durch eine de facto Allianz zwischen den Militärs der USA, Iran, Russland und Türkei zerschlagen wird. Sogar die dem Mossad zugerechnete Webseite Debka bestätigt diese Tatsache, da sie über eine US/Russische Attacke berichtet, bei der Daesh in eine Zange geriet.

http://www.debka.com/article/26221/US-Russian-pincer-for-ISIS-in-Euphrates-Valley

Die tektonische Verschiebung im alten Machtgefüge des Mittleren Ostens wurde unterstrichen, als die Türkei, die über die zweitgrößte Armee in der NATO verfügt, in der letzten Woche bekanntgab, dass sie von den Russen Flugzeug-Abwehr-Raketen des Typs S400 kaufte.

http://www.bbc.com/news/world-europe-41237812

Quellen des Pentagons sagen zudem, dass die Reden von Trump, Mattis, Dunford und anderen zum Jahrestag des 11. Septembers

„Aktionen gegen Terroristen versprechen (Bush-Israel), jedoch Saudischen oder Islamischen Terrorismus als Verursacher nicht erwähnen.“

Im Hinblick auf die Entfernung von 16 Saudischen Top-Beamten in der letzten Woche könnte all das bedeuten, dass der neue Saudi-Arabische König Salman die letzten Verbindungen seiner Nation mit Israel trennt, um die Unterstützung durch das US-Militär zu behalten, die sein Regime zum Überleben braucht. Das bedeutet, Israel muss seine satanische Führerschaft ebenfalls rauswerfen, wenn es überleben will.

Die zur Zeit vor sich gehenden tektonischen Verschiebungen in der weltweiten Macht-Struktur sind so gewaltig, dass die Menschheit in diesem Herbst befreit werden könnte.

Ende des Berichts vom 18. September 2017

___________________________________

Übersetzung: mdd

https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-donald-trump-geht-im-november-auf-bettel-tour-durch-asien/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Luziferische London City und ihr okkulter Vasall, die UNO, streben durch Krisen als “Normalität” nach Weltherrschaft 4.8/5 (10)

Rechts: Baroness Marie-Hélene de Rothschild auf  der 1972er Rothschild- Party als Baphomet/Luzifer.

Die luziferischen Jesuiten und ihre Illuminaten / Freimaurer-Untergebenen und hier — geben offen zu, die alte Weltordnung (westliche Kultur) zerstören zu wollen, indem sie die Masseneinwanderung durch ihre Marionettenpolitiker fördern und gleichzeitig ihre eigene “Neue Weltordnung” fördern, die genauso alt ist wie ihr  Idol, Luzifer, und  hier und  hier und hier , der so viele Namen hat – einer von ihnen ist: Siehe Video unten….
Kein Wunder: Die Rothschilds sind sabbatäer-frankistische Satanisten, was auch mit ihrem Talmudismus übereinstimmt. Die Sabbatäer haben muslimische Wurzeln, seit ihr Idol, Sabbatai Zvi, von dem Juden glaubten, er sei der jüdische Messias, Ben David,  sich zum Islam bekehrte, als er zwischen dem Tod oder Bekehrung wählen musste.

Also erzählt uns die Pharisäer-Frau des obersten Rabbiners Schwedens unverhohlen dass  Europa  multikulturell statt christlich werden müsse – und dass Juden den Prozess anführen müssen

– was sie mit Freuden tun, um sich an den Europäern zu rächen, denen sie für die Holocaust-Zusammenarbeit des Juden Hitler-Rothschild mit den Herzl-Zionisten und hier sowie den Rockefeller-Rothschild / FED Illuminaten zusammen,  um die überlebenden Juden nach Palästina zu verjagen, die Schuld zuschieben! Hitler war mit hoher Wahrscheinlichkeit die beabsichtigte Tavistock-Hebamme bei der Geburt Israels.

rabbi_4

Die UNO: Die Eine-Welt-Regierungsverwaltung der Illuminaten
– gegründet von Jesuiten / Illuminaten und organisiert von ihren Freimaure-Marionetten, Franklin D. Roosevelt und Winston Churchill während des 2. Weltkrieges (Atlantic-Charta).
Im Jahr 2000 n.Chr. brachte die UNO einen Ersatzplan heraus, um Europa mit Muslimen zu füllen und somit die niedrigen europäischen Geburtenraten – aufgrund der freien Abtreibung, die von den Menschenrechten der Vereinten Nationen und den nationalen Regierungen befürwortet wurde –  und die dadurch sterbenden weißen Populationen wettzumachen! D.h. eine geplante ethnische Säuberung Europas aufgrund von  pharisäischem brennendem Hass auf “Weiße”.

Die UNO ist Kollektivismus, der von einer kleinen autoritären Elite in einem totalitären System, der Eine-Welt-Regierung, regiert wird. Die Gründer waren das Council on Foreign Relations, der von demselben Rothschild-Agenten gegründet wurde, der den Versailler Friedensvertrag einschließlich des Völkerbundes nach dem 1. Weltkrieg schrieb, und zwar dem jüdischen Jesuiten, Edward Mandel House.
Die UNO ist ein Vertrag, den die Länder der Welt mit vielen anderen Unterverträgen unterzeichnet haben, wobei sie ihre Souveränität verloren haben. Die Rockefeller spendeten das Grundstück, auf dem das UN-Gebäude in New York gebaut wurde.

UNOs satanistisch-religiöses Fundament
Bibliothecapleyades:  Luci´s Trust ist das Verlags-Haus, das UNO-Material druckt und verteilt. Es ist eine verheerende Anklage der New Age und heidnischen Natur der UNO.

Lucis Trust wurde 1922 als Lucifer Trust von Alice Bailey als Verlag gegründet, um die Bücher von Bailey und Blavatsky und der Theosophischen Gesellschaft zu verbreiten.

Die UNO ist eine religiöse, undemokratische Eine-Welt-Regierung, die der Hegemonie Luzifers, der USA, Israels huldigt. Die Liturgie ist der Buddhismus und Alice Baileys “aufgestiegene Meister” aus allen Religionen. Jesus Christus wurde ursprünglich in der “Großen Anfrufung” erwähnt, wurde aber später zu”dem Kommenden” geändert.
Meditation ist Teil des Buddhismus – also hat die UNO einen Meditationsraum, wo der ehemalige  Generalsekretär Annan  verheiratet wurde! – und Buddisten-Religion verbreitet wird.

Die Große Anrufung (Luzifers) der UNO von Alice Bailey

Vom Punkt des Lichts im Geiste Gottes
Lass das Licht in den Geist der Menschen hineinziehen
Lass Licht auf die Erde herabkommen.

Vom Punkt der Liebe im Herzen Gottes
Lass die Liebe in die Herzen der Menschen strömen.
Möge Christus* auf die Erde zurückkehren.

Von der Mitte, wo der Wille Gottes bekannt ist,
Lasse  den Leitfaden die kleinen Willen der Menschen steuern –
Der Zweck, den die Meister kennen und dienen.

Von der Mitte, die wir die Menschenrasse nennen,
Lasse  den Plan der Liebe und des Lichts aus arbeiten
Und möge es die Tür versiegeln, wo das Böse wohnt.

Lass Licht und Liebe und Macht den Plan auf Erden wiederherstellen.

* Viele Religionen glauben an einen Weltlehrer, einen “Kommenden” und kennen ihn unter solchen Namen wie der Lord Maitreya, den Imam Mahdi, den Kalki Avatar und den Bodhisattva. Diese Begriffe werden manchmal in Versionen der großen Anrufung für Menschen mit bestimmten Glaubensrichtungen verwendet.
Kommentar: Also soll Christus derselbe sein wie der muslimische Mahdi, der buddhistische Maitreya, der Kalki-Avatar und der Bodhisattwa usw. – so wie die katholische Kirche in ihrem satanischen Interfaith voraussetzt. In der angepassten Version ist “Christus” durch  “den Kommenden” endgültig ersetzt worden!!!

Nun hat Christus seine Visitenkarte hinterlassen (siehe Detail unten) – das Turiner Grabtuch. Luci’s Trust schuldet uns, die dreidimensionalen, bewährten fotografischen Visitenkarten des erdichteten “aufgestiegenen-Meister”-Quatsch-Kreises zu zeigen! Keiner hat die gesehen.

 Bailey änderte den Namen auf Lucis Trust, denn Lucifer Trust enthüllte die wahre Natur der New Age-Bewegung zu deutlich. Eine schnelle Reise zu jeder New Age Buchhandlung wird zeigen, dass viele der Hard-Core New Age Bücher von Lucis Trust veröffentlicht werden.

Zu einer Zeit war die Adresse des Büros des Lucis Trust in New York 666 United Nations Plaza. Luci ist Mitglied des Wirtschafts- und Sozialrats der Vereinten Nationen unter einem glatten Programm namens “World Goodwill”.

In einem Alice Bailey Buch mit dem Titel “Bildung für ein neues Zeitalter”  schlägt sie vor, dass in der neuen Zeit “Weltbürgerschaft das Ziel der Erleuchteten sein sollte, mit einer Weltföderation und einem Weltgehirn.” Mit anderen Worten: Eine-Weltregierung / Neue Weltordnung.

World Goodwill hat ein stark indoktrinierendes Bildungsprogramm für die Kinder der Welt, um sie in den NWO-Rahmen zu auszubilden.

 

Luci’s Trust World Goodwill ist unbelegte  theosophisch-religiöse  buddhistische Philosophie
Die Zeit ist längst vorbei, in der eine Abgrenzung zwischen der religiösen  und der politischen, wirtschaftlichen, sozialen oder wissenschaftlichen Welt gezogen werden kann. Die Geistigkeit, wie sie heute in ihren vielen Formen geübt wird, baut Brücke zwischen höheren Dimensionen der Seele und allem, was menschlich ist: sie beschäftigt sich im Wesentlichen mit der Etablierung der richtigen menschlichen Beziehungen. Wenn wir versuchen, ein geistiges Leben zu leben und höhere Werte durch alle Beziehungen auszudrücken,  dient jede aufrichtige Person des guten Willens diesem breiteren evolutionären Prozess. So ist der Server organisch mit jenen großen dienenden Leben, den Rishis, Heiligen und Bodhisattvas aller Glaubensrichtungen, der geistigen Hierarchie, verbunden.

In Alice Baileys Schriften ist die Hierarchie als eine große Gemeinschaft des Bewusstseins dargestellt. Es soll in die Suche nach den Geheimnissen des göttlichen Ziels eingetaucht werden.
Es gibt heute eine wachsende intuitive Antwort auf die Ideen und Prinzipien des Planes wie dieses lebende, universelle Feld von Ideen und Prinzipien. Gleichzeitig gibt es ein natürliches Erwachen des Willens, dieser Vision zu dienen und an der großen Arbeit teilzunehmen, um durch die Zeit eine Zivilisation der Ganzheit und der richtigen Beziehungen aufzubauen.

DAS IST DAS SPRECHEN DES  WELTFÜRSTEN (JOHANNES 14:30)

JESUS ​​CHRISTUS: “MEIN KÖNIGREICH IST NICHT VON DIESER WELT” (JOH. 18:36) UND “KEINER KOMMT ZUM VATER DENN DURCH MICH” (JOHANNES 14: 6).

Die UNO ist wegen des drastischen Rückgangs der  der  Flüchtlings-Zahl besorgt, nachdem  Italien mit Libyen vereinbart  hat, das lukrative Geschäft der Wohltätigkeit zu stoppen, um Migranten über das Mittelmeer zu befördern, indem es diesem Fährverkehr  seiner eigenen Küstenwache den Zugang zu den italienischen Häfen verweigert. Libyen droht nun, Schmugglerschiffe zu senken.
Die UNO fordert die EU auf, jährlich mindestens 380.000 Migranten (+ Familienzusammenführung x 4-5) zu nehmendenn Europa sei noch zu stabil !! (Breitbart 1 Sept. 2017). Dies ist  eine kleine Zahl im Vergleich zu dem EU-Ehrgeiz, 56 mio-afrikanische Arbeiter + ihrer Familien zwischen 2008-2058 zu importieren.

 

Leider ist der Link, auf den sich der Daily Caller bezieht, nicht mehr verfügbar.

Der Zweck der offiziellen UNO-Eine-Welt-Regierung wurde offensichtlich von George Soros’ Open Society im vergangenen Jahr gegeben: MEHR GLOBALEN EINFLUSS:

The Daily Caller 15 Aug. 2016:  Ein ausgelaufenes 9-seitiges Memo des linksgerichteten Finanziers, George Soros, das die Internationale Migrationsinitiative genannt wird, behauptet: Soros’ OSF, die für linke Projekte Millionen auf Millionen verschenkt, hat die globale Einwanderungspolitik erfolgreich beeinflusst; Europas Flüchtlingskrise präsentiere “neue Chancen” für die Organisation, um die globale Einwanderungspolitik zu beeinflussen; und die Flüchtlingskrise sei die “neue Normalität”.

Ein Abschnitt des Memos mit dem Titel “Unsere Arbeit” beschreibt, wie Amerikas am wenigsten transparente Denkfabrik mit “Führern im Bereich” gearbeitet habe, um “die Migrationspolitik zu gestalten und regionale und globale Prozesse zu beeinflussen, die die Art und Weise beeinflussen, wie die Migration regiert und durchgesetzt wird”.

Warum glauben Sie, dass George Soros mehr syrische Flüchtlinge nach Amerika will?

Sie werden Demokraten (sozialistisch) wählen.

Die UNO arbeitet für Entvölkerung

In einem Abschnitt mit dem Titel “Unsere Ambitionen” erklären die Autoren: “Wir sollten auch die Akteure im Feld unterstützen, um die Politik, Regeln und Vorschriften, die die Migration bestimmen, proaktiv zu ändern.”

“Wir haben auch geglaubt, dass Fortschritte auf regionaler oder internationaler Ebene Impulse für den politischen Wandel oder die Umsetzung bestehender Normen auf nationaler Ebene schaffen könnten. Wir haben den Begriff “Global Governance” bewusst vermieden, weil es kein einziges System auf globaler Ebene für die Migration gibt. ”

Im selben Abschnitt heißt es, dass IMI “vor allem auf globaler Ebene selektiv und opportunistisch sein müsse, um Führungskräfte in diesem Bereich zu unterstützen, um die Migration zu fördern und die Interessenvertretung besser zu koordinieren. Wir haben Initiativen, Organisationen und Netzwerke unterstützt, deren Arbeit direkt mit unseren Zielen in den Korridoren zusammenarbeitet”.

Frühzeitig hat IMI eine Handvoll von Organisationen identifiziert, die in der Lage sind, die Migration global und transnational zu engagieren, indem sie den Korridor des IMI über die nationale Ebene hinaus erhöhen”, lautet ein weiterer Abschnitt des Memos mit dem Titel “Our Place”.

“Dazu gehörten wichtige Think Tanks wie das Migration Policy Institute.

Es ist in der Lage, die Migration global und transnational zu engagieren, indem sie den Korridor des IMI über die nationale Ebene hinaus hebt “, liest ein anderer Abschnitt des Memos mit dem Titel” Our Place “.

Das Memo stellt auch fest, dass “IMI eine zentrale Rolle bei der Festlegung und Beeinflussung der Ziele von zwei neuen [europäischen Programmen für Integration und Migration]  auf das Gemeinsamen Europäische Asyl-System (CEAS) und Einwanderungshaft.”

Die Schlussfolgerung betont auch die Notwendigkeit, gegen “wachsende Intoleranz gegenüber Migranten” zu kämpfen.

OSF hat den Antrag des Daily Callers um einen Kommentar noch nicht beantwortet.

Kommentar
Hinter den Bemühungen der UNO steht eine luziferische / satanische Ideologie, um die Menschheit in winzige Einzelheiten zu regulieren – sogar Chipleute, um sie wie Bytes in einem weltweiten Computer zu steuern – mit anderen Worten: DER PRINZ DER WELT (JOHANNES 14:30 ) WILL UNSERE SEELEN – VON JEDEM EINZELNEN VON UNS.

Ich habe vorher am 6. November 2015 und 7 Jan. 2016  aus dem “Syndicate” Blog des  London City Agenten, George  Soros’ , von seinem Plan, der EU durch Infiltration aller relevanten europäischen Instanzen, die mehr als bereit sind, an diesem Projekt zusammenzuarbeiten, jährlich mehr als 1 Mio. muslimische Migranten  aufzuzwingen.

Soros ist nicht der einzige jüdische Globalist, der Europa durch die Förderung der muslimischen Masseninvasion untergraben hat: Der jüdische Harold Rosenthal war zu diesem Thema sehr offen, wie ich beschrieben habe: “Wir Juden haben dem amerikanischen Volk Frage auf Frage gestellt. Dann fördern wir beide Seiten des Problems wie Verwirrung herrscht. Mit ihren Augen auf die Themen [wie sie ihnen präsentiert wurden] gefestigt, können sie nicht  sehen, wer hinter jeder Szene ist. Wir Juden spielen  mit der amerikanischen Öffentlichkeit wie die  Katze  mit einer Maus spielt… … “

Die Fernseh- und Filmprogramme sind sorgfältig entworfen, damit sie die sinnlichen Gefühle ansprechen, nicht logisches Denken (Hollywood jüdisches Propagandazentrum). Aus diesem Grund sind die Menschen so programmiert, dass sie von unserem Diktat regiert werden, nicht nach der Vernunftgedankenlos werden sie bleiben. Der Gott der Juden ist Luzifer

Rosenthal argumentierte, dass die Mächte, die Schrecklichen Wenigen, die Massen in die Welt der Irrationalität, Unvernunft und das, was man das metaphysisches Nichts nennen sollte, führen. Sie hassen das “Weisstum” des Westens.

Diese pharisäischen Juden verbergen ihre kriminellen Methoden nicht – die sogar   Erpressung umfassen.

http://new.euro-med.dk/20170917-gemeinsame-bemuhung-der-muslimischen-sabbataer-frankisten-luziferianer-der-london-city-und-der-buddhistisch-luziferischen-uno-um-weltherrschaft-durch-krisen-als-normalitat.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

JPMorgan Chase-Chef Dimon: Cyberwährung Bitcoin ist ein großer Betrug 4.71/5 (7)

Zweifel an Cyberwährung: Der Bitcoin-Höhenflug könnte bis zum Jahresende wieder steil bergab gehen. Foto: Davidstankiewicz / Wikimedia  (CC-BY-SA-4.0)

Zweifel an Cyberwährung: Der Bitcoin-Höhenflug könnte bis zum Jahresende wieder steil bergab gehen.
Foto: Davidstankiewicz / Wikimedia (CC-BY-SA-4.0)

Schwere Geschütze fährt JPMorgan Chase-Chef Jamie Dimon gegen die Cyberwährung Bitcoin auf. Bei einer Investoren-Konferenz nannte er die Internetwährung schlichtweg einen “großen Betrug”. Aus der Sicht des Großbanken-Chefs funktioniere diese Art der Währung deshalb nicht, da sie praktisch aus dem Nichts entstanden sei. Dies würde in weiterer Folge auch zu großen Wertverlusten bei den Anlegern führen. Schlussendlich würden Bitcoin & Co. in einem großen Krach enden.

JPMorgan-Mitarbeitern verbot Dimon ausdrücklich das Investment und den Handel mit Bitcoin. Eine solche Anlagestrategie würde gegen die Regeln der eigenen Bank verstoßen und sei auch noch dumm. Und es würde JPMorgan schaden.

Bricht die Bitcoin-Hysterie in den nächsten Monaten?

Analysten sagen voraus, dass die Bitcoin-Hysterie in den nächsten Monaten, also bis zum Jahresende, verpuffen würde. Zwar hat sich der Gegenwert von Bitcoin von 1.000 US-Dollar zu Jahresbeginn auf 5.000 US-Dollar bis Anfang September dieses Jahres verfünffacht, aber auch der Gegenwind ist schärfer geworden. Aufsichtsbehörden in China, wo ein großer Teil der Bitcoin-Währung quasi „digital erschaffen“ wird, denken nun schon an eine Schließung von Handelsplattformen nach.

Bitcoin-Wert zuletzt wieder im Fallen

Gleichzeitig kursieren auch Betrugs- und Pleitevorwürfe rund um die Digitalwährung. Dies führte dazu, dass sich der Bitcoin-Wert von rund 5.000 US-Dollar in den letzten Tagen wieder auf die 4.100-US-Dollar-Marke zurückbewegt hat. Optimisten glauben aber weiterhin an die Werthaltigkeit dieser Währung, etwa ein Nobelrestaurant in Wien, wo man neuerdings mit Bitcoin seine Zeche bezahlen kann.

https://www.unzensuriert.at/content/0024990-JPMorgan-Chase-Chef-Dimon-Cyberwaehrung-Bitcoin-ist-ein-grosser-Betrug

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Unheilvoll für Präs. Maduro und die Welt: Venezuela schliesst sich Russlands und Chinas Kriegserklärung gegen US-Rettungsleine: Den Petrodollar – wie es Saddam Hussein, Gaddafi, Al-Assad auch taten! 4.67/5 (6)

Wie ich am 30. August 2016 schrieb, sind die Tage des Petrodollars und hier, die Grundlage des US-Supermacht-Status, gezählt: Sowohl Putin, China als auch sogar Rothschild selbst kehren dem Petrodollar den Rücken. Das ist für die USA katastrophal – und wie Saddam Hussein den Dollar aufgab und Öl in Euro gehandelt hat, hat Moammar Gaddafi später auch in afrikanischen Dinaren Öl gehandelt. Ebenso gab Bashar Al-Assad in Syrien den  Öl-Handel in Dollar auf. Alle wurden sie von den USA überfallen  – 2  ehemalige  Diktatoren sogar  getötet. Was die USA hinterliessen war Chaos mit weltweiten Folgen.

UND:

jacob-rothschildJacob Rothschild warnt die Welt vor dem Scheitern seiner Zentralbanken, einem bevorstehenden Crash des größten finanziellen Experiments in der Geschichte: Null / negative Zinsen und verzweifelte “quantitative Lockerung”. Deshalb verkauft Rothschild Dollars und Sterling, kauft stattdessen Gold und untergräbt dadurch den Dollar seiner eigenen FED. Er muss sich auf die Eine-Welt-Währung vorbereiten.

Activist Post 16 July 2017: Russland und China schaffen nun ein neues Paradigma für die Weltwirtschaft und ebnen  einer globalen Ent-Dollarisierung den Weg.

Die BRICS-Länder haben ihre eigene Weltbank gegründet – und die neue chinesische AIIB Bank wird den Dollar nicht als Reservewährung nutzen. Wie The Telegraph am 19. Juli 2014 schrieb: Die 70-jährige Dominanz des Dollars geht zu Ende

Eine russisch-chinesische Alternative zum Dollar in Form von  Gold-basiertem Rubel und  Renminbi oder Yuan könnte eine Lawinen-Ausstieg aus dem US-Dollar starten, und damit einen starken Rückgang der Fähigkeit Amerikas, die Reserve-Dollar-Rolle zu verwenden, um ihre Kriege mit dem Geld anderer Leute zu finanzieren “, schließt Engdahl.

So weit waren Russland und China für die USA zu große Happen zu schlucken – aber jetzt  schließt sich Venezuela der Gesellschaft an – ein einfacher Happen für die USA, um China und Russland zu zeigen, dass Bedrohungen gegen den Petrodollar eine Frage des Krieges seien. Denn während Venezuela an China und Russland Öl vertreibt und Waffen von Russland kauft, hat es keinen Militärpakt mit diesen Mächten

************************************************************************************

Sputnik 14 Sept. 2017: Wie US-venzolanische Spannungen weiter eskalierten, indem Washington neue Sanktionen gegen Caracas verhängt haben, hat Venezuela angeblich mit US-Dollar im Ölhandel aufgehört.
Die venezolanischen Behörden haben den Ölhändlern mitgeteilt, dass das Land keine Zahlungen für Ölgeschäfte in US-Dollar mehr mache oder akzeptieren werde, berichtete das Wall Street Journal und zitierte  mit der Situation vertraute Quellen.

Ölhändler, die venezolanisches Öl exportieren oder Rohölprodukte importieren, haben bereits begonnen, Rechnungen in Euro umzuwandeln, berichtete die Medienstelle.

Das neue Gesetz  wurde von der Opposition des Landes, der Europäischen Union oder den Vereinigten Staaten nicht anerkannt.

Die restriktive Maßnahme verbietet ausdrücklich US-Unternehmen den Umgang mit neuen Schuldverschreibungen und Wertpapieren der venezolanischen Regierung sowie der staatlichen Ölgesellschaft PDVSA mit einer Laufzeit von mehr als 30, bzw. mehr als 90 Tagen.

DAS IST GEFÄHRLICH FÜR MADURO UND DIE US
Activist Post 16 July 2017:  Es gibt derzeit  eine revolutionäre Umwandlung des gesamten globalen Geldsystems  – von einem fast perfekten Sturm angetrieben. Die Folgen dieser Umwandlung sind für die U.S.-Politik im Nahen Osten, die seit fast dem vergangenen halben Jahrhundert durch ihre strategische Beziehung zu Saudi-Arabien untermauert wurde, äußerst tief.

Saddam Hussein ignorierte das Petrodollar-Diktat

Reuters 13 July 2013: Die Gründung eines BRICS-Goldmarktes, der den US-Petrodollar im bilateralen Handel umgehen könnte, nimmt weiterhin Gestalt an, da die russische Bank, die staatliche Sberbank, in dieser Woche angekündigt hat, dass ihre Schweizer Tochtergesellschaft mit dem Handel in Gold an der Shanghai Gold Exchange begonnen habe.

Russische Beamte haben wiederholt signalisiert, dass sie planen, Transaktionen mit China durchzuführen, um Gold als Mittel zur Marginalisierung der Macht des Dollars im bilateralen Handel zwischen den geopolitisch mächtigen Nationen zu verwenden. Diese letzte Bewegung ist ganz einfach die Manifestation eines größeren geopolitischen Spiels zwischen Großmächten.

Sberbank erhielt im September letzten Jahres eine internationale Mitgliedschaft der Shanghai-Börse und erledigte im Juli eine Piloten-Transaktion mit 200 kg Gold-Kilobaren, die an lokale Finanzinstitute verkauft wurden, sagte die Bank.
Sberbank plant, ihre Präsenz auf dem chinesischen Edelmetallmarkt zu erweitern und erwartet in den verbleibenden Monaten 2017 eine Gesamtlieferung von 5-6 Tonnen Gold nach China.
Russlands zweitgrößte Bank, die VTB, ist auch Mitglied der Shanghai Gold Exchange.

Moammar Gaddafi hatte einen ordentlichen Staat, den reichsten afrikanischen Staat. Er wurde auch von den USA ermordet, die  Gesamt-Chaos hinterliessen, das auf Europa hinüberschwappt, indem Libyen nun Transitland für afrikanische Wirtschaftsmigranten geworden ist: Ein Denkmal der Dummheit der USA und ihrer Helfer (darunter Dänemark). 

The Asia Times 27 April 2017: Die chinesische Regierung möchte den Yuan  internationalisieren und den Handel mit Yuan machen, wie es tut, und fängt an, den Handel mit Russland zu steigern. Jedoch, als Russland und China  ihren bilateralen Pipeline-Deal in Höhe von $ 400 Milliarden US-Dollar vereinbarten, wollte China für die Pipeline mit Yuan-Staats- Anleihen bezahlen und tat es auch, und dann später für russisches Öl in Yuan.

Diese Ausweichung und ein beispielloser Abbruch  der Herrschaft des US-Dollar-Geldsystems nimmt viele Formen an, aber eine der Bedrohlichsten ist, dass die Russen, die chinesischen Yuan für Gold handeln. Die Russen nehmen bereits chinesischen Yuan aus dem Verkauf ihres Öls an China zurück an die Shanghai Gold Exchange, um dann  mit Yuan-denominierten Gold-Futures-Kontrakten Gold zu kaufen – im Grunde ein Tausch-System oder Handel.

Die Chinesen hoffen, dass der Beginn der Assoziation des Yuan Futures-Vertrags für Öl, der die  Zahlung von Öl in Yuan erleichtert, dessen Absicherung in Shanghai durchgeführt werden wird,  es ermöglichen werde, dass der Yuan als eine primäre Währung für den Handel mit Öl wahrgenommen werde. Der weltweit größte Importeur (China) und Exporteur (Russland) sind Schritte, um Zahlungen in Gold umzuwandeln. Das ist bekannt. Also, wer wäre es der größte Vorteil, in den Ölhandel mit Yuan zu locken? Die Saudis, natürlich.

Alles, was die Chinesen bedürfen,  ist dass die Saudis  China Öl im Austausch für Yuan verkaufen. Wenn das Haus von Saudi beschließt, diesen Austausch zu verfolgen, werden die Golf-Petro-Monarchien folgen und dann Nigeria und so weiter. Dies bedroht grundsätzlich den Petrodollar.

China und der Iran waren die ersten, die den Dollar umgingen, gefolgt von Russland, das das SWIFT-System umgeht, und dann beginnt Indien, sich von dem US-Dollar zu entfernen und bilaterale Handelsgeschäfte einzuleiten. China und Japan machten Anfänge diektzu handeln, wie auch Japan mit Indien, um den Dollar zu umgehen.  

Die Verwendung von alternativen Zahlungssystemen wie Gold, Yuan, Rupien, Rubel und anderen Geldern, Fiat und nicht, um das Potenzial von Sanktionen und Beschlagnahmen des US-Dollars oder seines Niedergangs zu umgehen, werden für günstig gehalten.

Der Petrodollar ist die letzte Spur von diesem ” amerikanischen Lebens-Standard, den die Mittelklasse Amerikas pflegt, und wenn die Goldhandels-Anleihen fliegen und Yuan die Hände wechselt, während das Öl fließt, werden die USA einen Schock bekommen, wenn Saudi Arabien den Blick von rotem  Papier so sehr wie grünoder noch schlimmer, gelbes Metall, mag,   wovon  viele nach Osten wandert.

 Kommentar
Ein schwerer Krieg wird gegen den US-Dollar geführt – und es wird dramatische Konsequenzen für mindestens die Weltwirtschaft haben –   möglicherweise auch für den  Weltfrieden.http://new.euro-med.dk/20170915-unheilvoll-fur-pras-maduro-und-die-welt-venezuela-schliesst-sich-russlands-und-chinas-kriegserklarung-gegen-us-rettungsleine-den-petrodollar-wie-es-saddam-hussein-gaddafi-al-assad-auch-taten.php

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Warum die London City Bankster den blutigen amerikanischen Bürgerkrieg und die meisten übrigen Kriege nach 1776 anzettelten 4.56/5 (9)

Die USA sind die neue Welt der  London City Rothschild’s. Wahrscheinlich verweist das Große Siegel der USA so voller Symbole  – auf die 13 israelischen Stämme.
Die 13 Pfeile in der linken Klaue des Adlers repräsentieren die 13 Stämme Israels, die Kriege und Revolutionen auf der ganzen Welt erschaffenauslösen.
“Das Motto, E Pluribus Unum, enthält 13 Buchstaben, wie auch die Inschrift, Annuit Coeptis (auf der Rückseite). Der “Adler” hält in seiner rechten Klaue einen Zweig mit 13 Blättern und 13 Beeren sowie in seiner linken Klaue eine Garbe von 13 Pfeilen.
Der Olivenbaum repräsentiert das Haus Israel und das Haus Juda (Jes. 17,6, 23:14, Jer.11, 16, Röm 11). Die 13 Blätter repräsentieren die 13 Stämme Israels und Judas.

Auf der Grundlage dieser Informationen, die von der nicht-jüdischen Welt zurückgehalten worden sind, wird deutlich, dass das Große Siegel der Vereinigten Staaten in einem symbolischen Code die Suche nach der Rückkehr der zionistischen Juden  in das Heilige Land sowie  dessen Zurückeroberung offenbart – das Land, das  Gott ihnen ursprünglich gegeben hat, das sie aber  durch ihre Ablehnung des wahren Messias, Jesus Christus, verscherzten. Darüber hinaus zeigt das Große Siegel, dass sie die Vereinigten Staaten von Amerika benutzen, um das Königreich Israel wiederzuherstellen, aus dem ihr Antichrist, ein Nachkomme des Königs Salomo, die Welt regieren werde.

Es ist scheinbar ein Geschenk von Rothschild an die Neue Welt, ein Mahnmal, um die Illuminaten/Freimaurer-Eine-Weltregierung fertigzustellen – viele denken durch den mysteriösen jüdischen Finanzier des US-Unabhängigkeitskrieges,  Haym Salomon, der in extremer Armut gestorben ist.

Rothschild-Agent Alexander Hamilton gründete Rothschilds 1. Nationalbank in den USA im Jahre 1791. Im Jahre 1811 musste der Vertrag verlängert werden – aber die USA lehnten es ab und Nathan Rothschild drohte mit  einem schrecklichen Krieg – der 1812 folgte. Im Jahre 1816 wurde die 2. Nationalbank von Rothschilds wurde aufgrund von Schulden gegründet. Im Jahre 1836 lehnte  Andrew Jackson ab, den Vertrag zu verlängern. 2 vergebliche Attentate  wurden an ihm verübt.

Jedoch, die Londoner Banker haben ihren Wunsch nicht aufgegeben, die Geldmenge der USA zu beherrschen und die USA in die wirtschaftliche und politische Abhängigkeit der Rothschilds zu bringen. So inszenierten sie den US-Bürgerkrieg – siehe unten. Und da sie den verschuldeten Präsidenten, Abraham Lincoln, nicht überreden konnten, ihre Bank zu gründen, und Lincoln begann, Regierungs-Greenbacks zu drucken, die nicht auf Gold basierten, haben sie ihn erschossen! Allerdings setzten sie fort, Lincolns Nachfolger, Ulysses S. Grant unter Druck zu setzen – und um ihm Geld zu leihen, um die USA nach Rothschilds Bürgerkrieg wieder aufzubauen, zwangen sie ihn, die korporative Verfassung für Washington DC von 1871 zu akzeptieren, die seitdem als falsche Verfassung die 1776er Freimaurer-Verfassung beiseite geschoben hat, so dass London City die wirkliche Herrscherin der USA ist.

Im Jahr 1913, durch Täuschung des Kongresses, zwangen  die London City mittels ihrer Agenten, JP Morgan und dem Jesuiten, Edward Mandell House und hier, den schwachen Präsidenten,. Woodrow Wilson,  das Federal Reserve Act zu unterzeichnen, das die US-Wirtschaft völlig zerstört hat – und damit eine schuldengesteuerte Wirtschaft auf künstliche Beatmung, die nur durch mehr Schulden und den Petro-Dollar lebt, der jetzt von Russland und China – sowie von Rothschild versenkt wird.

Da die Kriege so gewinnbringend sind (Waffen und Wiederaufbau durch Darlehen in Rothschilds Banken), stehen die Bankiers seit ihrem Illuminaten-Trick und hier am 1. Mai 1776 hinter allen Revolutionen und Kriegen.

In Bezug auf  den 1. Weltkrieg siehe hier und hier – und auf den 2. Weltkrieg  hier und hier sowie auf die bolschewistische Revolution.
Der jüdische Jesui,t Edward Mandell House, verhandelte praktisch den Frieden von Versailles nach dem 1. Weltkrieg allein mit Louis de Rothschild auf der Grundlage der Protokolle der Weisen  von Zion.

Henry Makow 7 Sept. 2017:  In seinem Buch von 1912, Philip Dru, Administrator, hat Colonel Edward Mandell House einen Charakter des US-Bürgerkrieges beschrieben: “Zynisches Europa sagte, dass der Norden es so aussehen lassen wollte, dass ein Krieg für die menschliche Freiheit gekämpft worden wäre.
Er wurde “für Geld” gekämpft, aber nicht im Sinne der Anhäufung.
Wie der US-Bürgerkrieg werden viele Kriege ausgefochten, um alle Nationen zu zwingen, das Rothschild-Kreditmonopol zu akzeptieren.

 

Unsere Regierung(en) gehören ihnen, nicht uns. Ziel der Neuen Weltordnung ist es, diese Folterbank zu einem totalen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Monopol zu machen. Das ist die wahre Bedeutung des Kommunismus. Deshalb werden unsere nationalen, rassische , religiöse  und geschlechtsspezifische  Identitäten immer von Okkulten angriffen werden.

Die Zentralbanken sind  unter Rothschild-Bankster Kontrolle.

Prof Caroll Quigley  schrieb über das internationale Banken-Netzwerk: “Die Mächte des Finanzkapitalismus hatten ein anderes, weit reichendes Ziel, nichts weniger als ein Weltsystem der Finanzkontrolle in privaten Händen zu schaffen, um das politische System in jedem Land und die Wirtschaft in der Welt als Ganzes zu beherrschen. Dieses System muss auf feudalistische Art von den Zentralbanken der Welt kontrolliert werden, gemeinsam, durch geheime Vereinbarungen, die in regelmäßigen Sitzungen und Konferenzen erreicht werden. Spitze des Systems wäre die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel, der Schweiz, eine private Bank im Besitz der Zentralbanken der Welt. “Der Schlüssel zu ihrem Erfolg”, sagte Quigley, “sei, dass die internationalen Banken das Geldsystem einer Nation kontrollieren und manipulieren und den Menschen  den Anschein geben wollen,  das es von der Regierung kontrolliert würde.

Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Zentralbanken Geld aus der blauen Luft  drucken,  dieses FIAT Geld an Regierungen leihen – die das Drucken selbst tun sollten und zwar gegen Zinsen, die die Zentralbanken selbst festlegen. Wie die Länder immer mehr verschuldet werden, müssen sie Steuern erhöhen, sowie noch mehr Geld von den Geldherstellern im Inland sowie von der Wall Street / London City leihen – und die Sozialstaaten abwickeln. Dabei werden die Länder politisch immer abhängiger von Rothschild. Dies hat die Nationalstaaten der Welt ihre Souveränität gekostet.

Der US-Bürgerkrieg ist ein illustratives Beispiel dafür, wie diese sabbataer-frankistischen Luziferer arbeiten.

 Henry Makow 7. Sept. 2017: In diesem Auszug aus der Unsichtbaren Hand (1985) beschrieb Ralph Epperson, wie die Banker den amerikanischen Bürgerkrieg begannen, um die USA zu zwingen, ihre Bank zu akzeptieren. Unsere Gesellschaft wird von einem Krebs verschlungen. Eine Fraktion von jeder Religion, Nation oder Volks wurde infiziert. Sie sind zum Satan gegangen und haben die Identität jener Gruppe angenommen. Sie sind Freimaurer, d.h. Opportunisten und Verräter, die bereit sind, uns für den persönlichen Fortschritt zu versklaven.

Links: Merkel macht immer wieder das Zeichen der babylonischen Grossen Hure, der Muttergöttin Semiramis/ISIS

Wir sind unwissentlich in ihren vielfältigen satanischen Kult, d.h. Freimaurerei, jüdischen Cabalismus, aufgenommen worden und sind ihre geistigen Sklaven.

Im Jahre 1909 schrieb Paul Copin Albancelli: “Freimaurer wiederholen, was sie von den Predigern der okkulten Mächte gehört haben: der Journalist .. der Verleger … der Pornograf … der Professor … Der Geisteszustand schuf und füllte die Logen … ist das profane Medium, das überall getroffen wird, und der Geist wird dadurch verändert, und da Freimaurer führen diese Pflicht als Propagandisten aus, ohne sich als Freimaurer zu offenbaren, wobei die Tätigkeit, die sie ausüben, nicht als Freimaurerei erkannt wird. (“Die jüdische Verschwörung gegen die christliche Welt” pp.173-174)

“Laut John Reeves´autorisierter Biographie mit dem Titel “Die Rothschilds, die Finanziellen Herrscher der Nationen”, fand ein zentrales Treffen in London, im Jahr 1857 statt. Es war bei diesem Treffen, dass das Internationale Banker Syndikat entschied, dass (in Amerika) der Norden unter dem alten Prinzip des “Teilen und Herrschen” gegen den Süden kämpfen sollte. Diese erstaunliche Vereinbarung wurde von MacKenzie in seiner historischen Forschung mit dem Titel “Das neunzehnte Jahrhundert” bestätigt.”

Rückseite und Vorderseite des Großen Siegels der US  ist auf jeder 1-Dollar-Note zu sehen – als mahnmal, London City´s Eine-Welt-Staat fertigzustellen.

Die Verschwörer erkannten, dass das amerikanische Volk nicht nochmals eine Nationalbank ohne einen Grund akzeptieren würde, und noch einmal haben die Verschwörer einen Krieg beschlossen.

Kriege sind kostspielig, und sie zwingen die Regierungen in eine Position, wo sie Geld borgen müssen, um dafür zu bezahlen, und die Entscheidung wurde noch einmal getroffen,  die Vereinigten Staaten in einen Krieg zu zwingen, damit sie sich mit der Frage, wie  für seine Unkosten zu bezahlen sei In jedem Krieg finanziert London City beide Seiten!!

Die Banker mussten zuerst ein Problem finden, um die südlichen Staaten dazu zu bringen, aus den Vereinigten Staaten auszutreten. Die Frage der Sklaverei war ideal. Als Nächstes mussten die Bankiers eine Organisation gründen, die das Austreten unter den südlichen Staaten fördern konnte, damit sie sich von der Bundesregierung lösen würden. Die Ritter des Goldenen Kreises [Freimaurer – Jesse James, John Wilkes Booth, möglicherweise der Ku Klux Klan)] wurden zu diesem Zweck geschaffen und von Rothschild schwer finanziert.

Diese beiden US-Bürgerkriegs-Generäle zeigen das Freimaurer-Zeichen des Jahbulon (Jahwe-Baal-On = Osiris) – die verborgene Hand.


Elf Südstaaten schieden aus  der Union aus, um die Konföderation zu bilden. Sollte der Süden den Krieg gewinnen, könnte jeder Staat sich aus dem Bund zurückziehen, seine souveräne Natur wiederherstellen und eine eigene Zentralbank gründen. Die südlichen Staaten könnten dann eine Reihe von europäisch (Rothschild-) kontrollierten Banken haben, und dann könnten sie unter sich eine Reihe von Kriegen führen, wie in Europa seit Jahrhunderten. Es ist eine erfolgreiche Methode, um sicherzustellen, dass große Gewinne auf die Verleihung von Geld an die beteiligten Staaten gemacht werden.

Lincoln war unter großem Druck von einigen der Banken-Niederlassungen,  verzinsliche Darlehen herauszugeben, um die Kosten des Krieges zu bezahlen.
Lincoln beschloss aber, kein Geld von den Bankern zu leihen und keine Schuldscheine herauszugeben. Lincoln gab den “Greenback” im Februar 1862  frei, nicht nur nicht auf Gold basiert, sondern er blieb schuldenfrei.

Lincoln war den Banken in die Quere gekommen. Der Krieg wurde gefochten, um die Vereinigten Staaten in die Lage zu versetzen, eine Nationalbank zu gründen, die von den europäischen Bankern (London City) geführt werden sollte.

Also wurde Lincoln von John Wilkes Booth erschossen – wie später auch John F. Kennedy erschossen wurde, als er anfing, Dollars außerhalb der Federal Reserve zu produzieren.

http://new.euro-med.dk/20170910-warum-die-london-city-bankster-den-blutigen-amerikanischen-burgerkrieg-und-die-meisten-ubrigen-kriege-nach-1776-anzettelten.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten