Freigabe der JFK-Ermittlungsdokumente: Ausgerechnet die CIA-Akten zu Lee Harvey Oswald sind nicht mehr „auffindbar“ 4.75/5 (12)

Die Ermordung John F. Kennedys und 9/11 sind wohl die beiden größten offiziellen Verschwörungstheorien, die den Menschen per Dauerberieselung der angeblichen Täter durch die Hochleistungspresse und die politisch Verantwortlichen in die Köpfe gepflanzt wurden. Während wir bei 9/11 noch Jahrzehnte auf die Veröffentlichung der Akten, Geheimdossiers und Berichte der US-Regierung warten müssen, müssen am 26. Oktober 2017 alle verfügbaren Dokumente US-regierungsseitig veröffentlicht werden.

Möglich macht dies der 1992 beschlossene Kennedy Assassination Act, der aufgrund der „Nachwehen“ des Films JFK – Tatort Dallas von 1991, der wiederum zum Großteil auf den Recherchen von Jim Marrs und seinem Buch Crossfire – The Plot That Killed Kennedy aus dem Jahre 1989 beruht, erlassen wurde.

Nach wie vor beschäftigen sich zahlreiche Forscher, Blogger und Interessierte mit dem mysteriösen Tod JFKs, den Hintergründen und den angeblichen Einzeltäter Lee Harvey Oswald.

Mit der Veröffentlichung der noch gesperrten offiziellen Dokumente könnte ggf. auch die Frage nach dem Täter Oswald oder nach den Tätern geklärt werden… Ja, wenn da nicht dummerweise genau jene Dokumente zu Lee Harvey Oswald *Trommelwirbel* nicht mehr auffindbar wären. Die als Volume 5 bezeichnete Dokumentensammlung gehört dabei zu den Dokumenten des US-Geheimdienstes CIA. Zufall, dass ausgerechnet diese nicht mehr vorhanden sein sollen?

Bereits am 3. Juli 2017 wurden 3.810 Dokumente der CIA und des FBIs veröffentlicht, die die Ermordung Kennedys zum Inhalt haben. Die vom Assassination Records Review Board (AARB) freigegeben Papiere hatten seinerseits eine Fülle zusätzlicher Fragen aufgeworfen anstatt Fragen zu beantworten. Beispielsweise wurde aufgrund der Veröffentlichung bekannt, dass der damalige Bürgermeister von Dallas, Earle Cabell, in den 1950er Jahren der CIA zugearbeitet hat, und dass sein Bruder, Charles Cabell bis 1962 ein hoher Offizieller bei der CIA war.

Kein Wunder also, dass man nun seitens der Forscher auf den Oktober-Termin hinfiebert, um solche Verstickungen genauer untersuchen zu können. Glücklicherweise für die CIA wird aber eine Aufklärung solcher „zufälligen Verbindungen“ durch das „verloren gegangene Volume 5“ erschwert und dieses dürfte wohl auch nie das Licht der Öffentlichkeit zu Gesicht bekommen.

Innerhalb der CIA gibt es eine Abteilung, die als Office of Security (Sicherheitsbüro) auf der US-Air Force Basis in Langley bekannt ist. Diese Abteilung betreibt ein eigenes streng geheimes Dokumentenarchiv namens Office of Security Archival Holdings. Dieses streng geheime Archiv ist dabei strikt getrennt vom eigentlichen CIA-Archiv, das weitaus mehr „öffentliche Aufmerksamkeit“ bekommt und als Agency Archival Record Center mit Sitz in Alexandria, Virginia bezeichnet wird.

Bei der letzten „offiziellen und bekannten Überprüfung“ der Bestände im Archiv des Office for Security im Jahre 1977 im Fall JFK notierte das damalige Office of Security Counsel-Mitglied, Russ Holmes, dass das sieben Bände umfassende Dossier zu JFK noch vollständig ist, inklusive Volume 5. Seltsamerweise fehlt aber bereits 1997 plötzlich Band 5 der Dokumentenreihe. Der investigative Journalist, Malcom Blunt sieht darin ein bewusstes „Hütchenspiel“ der CIA, um die Informationen zum Fall JFK weiterhin geheimhalten zu können:

Diese riesige Suche der CIA brachte nicht die Oswaldschen Geheimdateien an die Oberfläche und das Assassination Records Review Board (AARB) blieb uninformiert über deren Existenz. Erst 1997, als ein ARRB-Mitarbeiter über die Beweise stolperte, dass zwei vorherige Kongressuntersuchungen Zugang zu diesen Dateien hatten, hat die CIA sie „entdeckt“.

(This huge search by CIA did not surface Oswald’s security files and the Assassination Records Review Board (AARB) remained uninformed about their existence. Not until 1997 when an ARRB staffer stumbled across evidence that two previous congressional investigations had access to these files did CIA „discover“ them.)

Das AARB erhielt zwar 1998 die Dokumentenreihe, aber eben ohne Band 5. Nach Rückfragen bei der CIA wurde dem AARB gesagt, dass Band 5 wohl im Band 4 oder 6 „aufgegangen (consolidated)“ sein muss. Frecherweise schloss die CIA in ihrer Antwort an das AARB sogar, dass – so Blunt – Band 5 zu Lee Harvey Oswald nie existiert haben könnte.

Nicht nur die aus zahlreichen Anwälten bestehende US-Gruppe Citizens Against Political Assassinations (Bürger gegen politische Morde) sieht in Band 5 eine der wichtigsten Dokumentensammlungen, die das offizielle Regierungsnarrativ mit seinen zahlreichen „Erklärungslöchern“ zu Fall bringen könnte.

Interessant sind die (fehlenden) Dokumente auch deswegen, weil viele glauben, dass mit Donald Trump ein weiterer US-Präsident auf der „Abschussliste des Tiefen Staates“ steht. Der Rechtsanwalt Lawrence Schnapf, Vorsitzende der Abteilung für Umweltrecht der New Yorker Anwaltskammer, vergleicht die frühen 1960er Jahre gar mit dem aktuellen Jahr 2017.

Für Schnapf war die Untersuchungskommission zu JFK, die sogenannte Warren Commission, die erste „echte Fake News Organisation (original fake news organization)“, deren Ermittlungsergebnis später zum offiziellen Regierungsnarrativ wurde.

Obwohl die damalige Warren Commission sich weigerte, „entlastende Informationen bzgl. Oswald“ zu berücksichtigen, weil diese von den Geheimdiensten als „Top Secret“ behandelt wurden, hofft Schnapf, dass dank des JFK Assassination Records Acts genau diese jetzt ans Tageslicht gelangen und somit zur Aufklärung der wahren Täter beitragen. Die Gruppe um Schnapf plant sogar mittels der neuen Dokumente und der heutigen Technologien (wie ballistische Analyse usw.) herauszufinden, in wie weit Oswald Kennedy wirklich erschoss oder eben nicht.

Man wolle im November mit einem Scheinprozess beginnen, der später in einem echten Gerichtsfall wiederholt werden soll, um zu beweisen, dass

Lee Oswald nicht der Schütze war… das ist es, was wir hoffen, zu beweisen.

(Lee Oswald was not the shooter… that’s what we hope to prove.)

Schnapf weiter:

Oswald wurde nicht überführt, noch weniger (war er) strafrechtlich verfolgbar.

(Oswald was not convictable, much less indictable.)

Der Fall JFK und der angebliche „Verlust des 5. Bandes“ zeigt einmal mehr, dass Regierungen intransparent sind und dass Ermittlungsbehörden sehr wohl politisch beeinflusst werden. Die offiziellen Narrative zu JFK und 9/11 konnten nur im Gleichschritt von Politik und Hochleistungspresse aufgebaut werden. Ohne den jeweils anderen wären die offiziellen Verschwörungstheorien niemals zu dem geworden, was sie heute sind: die offiziellen Erklärungsversuche, die jedweden anderen Erklärungsansatz als müden Abklatsch einer angeblichen Verschwörungstheorie erscheinen lassen.

Quellen:
Wikipedia – JFK – Tatort Dallas
Wikipedia – Jim Marrs
Entire Volume Of CIA Files On Lee Harvey Oswald, Set To Be Released In October, Has “Gone Missing”
Thousands of CIA, FBI Documents on JFK Assassination Released for First Time
DALLAS MAYOR DURING JFK ASSASSINATION WAS CIA ASSET
A CIA Tutorial: How to Avoid Providing Files
JFK Researchers: Trump at Greater Risk of Assassination than Any Other President

Freigabe der JFK-Ermittlungsdokumente: Ausgerechnet die CIA-Akten zu Lee Harvey Oswald sind nicht mehr „auffindbar“

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

25 Länder haben nun negative Meinung über Einwanderung – aber zu spät 5/5 (8)

Breitbart 14 Sept. 2017:  Eine Umfrage in 25 Nationen hat ergeben, dass Länder mit einem höheren Einwanderungsniveau ihre Einstellung am schnellsten ändern.
In jeder einzelnen befragten Nation meinte  eine Mehrheit, dass die Einwanderung einen negativen Effekt habe. Ein Durchschnitt von 48 Prozent sagten, dass es zu viele Einwanderer in ihren Ländern gebe, gegen 21 Prozent, die glauben, das sei nicht der Fall.

Eine Mehrheit in den meisten Ländern stellt auch die Frage, ob Flüchtlinge echt sind und  glauben, dass Terroristen als Flüchtlinge posieren, und dass man die Grenzkontrollen verschärfen sollte.

Schweden, das in den vergangenen Jahren das höchste Zuwanderungsniveau in Europa auf Pro-Kopf-Basis  hatte, hat auch die größte Verschiebung der Einstellungen gesehen, wobei die Zahl der Menschen, die die Zuwanderung positiv sehen,  im Laufe von nur 6 Jahren von 37%  auf   25% Prozent heute gesunken ist.

Die Zahl der Schweden, die sagen, die Einwanderung sei gestiegen,  stieg von 24% im Jahr 2011 auf 90% im Jahr 2016. In Deutschland, wo eine Million im Jahr 2015/16 ankam, stieg die Zahl von 22% auf 85 %. Die Deutschen  sind jedoch  wahrscheinlich weniger von Migranten berührt:  In sechs Jahren ist die berührte Gruppe von 16 auf 18% angestiegen.

Die Ipsos MORI-Umfrage verglich, wie Haltungen und Auffassungen in Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Ungarn, Indien, Italien, Japan, Mexiko, Neuseeland, Peru, Polen, Russland, Serbien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, die Türkei und die Vereinigten Staaten sich mit der Zeit veränderten

************************************************************************************

“Die Studie zeigt sehr deutlich, dass die Einwanderung nach wie vor ein wichtiges globales Anliegen ist: Die Menschen meinen  doppelt so wahrscheinlich, dass die Einwanderung für ihr Land schlecht sei, als sie  gut sei, und doppelt so wahrscheinlich ist es,  dass sie sich einverstanden erklären, dass es zu viele Immigranten im Land gebe, und dass das ihr Land in einer Weise ändert , die sie nicht mögen “, kommentierte Duffy.

In jeder einzelnen befragten europäischen Nation, stimmten weit mehr Menschen nicht der Aussage zu, dass die EU ” auf die Flüchtlingskrise gut reagierte” als als diejenigen, die nicht einverstanden waren.
Die Ungaren meinten am ehesten, dass ihre Nation gut reagiert habe, und die Franzosen am wenigsten.

Die Türkei, die einzige befragte  islamische Nation, war bei weitem die am meisten Anti-Einwanderungs-Nation in vielen der Kategorien,wobei 85 Prozent sagen, es gebe  “zu viele Migranten” in ihrem Land.

Bobby Duffy, Geschäftsführer des Ipsos Social Research Institute, kommentiert: “Die Türkei sieht besonders besorgt auf eine Reihe von Aspekten der Einwanderung, gefolgt von Italien. Aber wir haben auch große Änderungen in Ländern wie Schweden und Deutschland gesehen … “

Die britischen Befragten gehörten zu denjenigen  in der Welt (55 Prozent), die  mit der Aussage einverstanden sind: “Vorrang sollte den Einwanderern mit Hochschulbildung gegeben werden …die  Mängel ausfüllen können.”

   

Gatestone 8 Febr. 2017: Kritiker der offenen Einwanderungspolitik Deutschlands warnen, dass der jüngste Anstieg der muslimischen Bevölkerung in Deutschland, der im Jahr 2016 sechs Millionen übertroffen hat, das Land schon für immer verändert habe.

Der Preis für die Umkehrung des demographischen Niedergangs Deutschlands scheint die weitere Islamisierung Deutschlands unter dem Deckmantel des Multikulturalismus zu sein.

Mit einer Fruchtbarkeitsrate von 1,6 Geburten pro Frau, weit unter der Ersatzquote von 2,1, braucht Deutschland einen permanenten Zustrom von 300.000 Migranten pro Jahr, um das aktuelle Bevölkerungsniveau im Jahr 2060 stabil zu halten, so der Bericht. (Jedoch, man kann mit Quantität nicht Qualität ersetzen!)

“Wir importieren islamischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker sowie ein anderes Verständnis von Gesellschaft und Recht. Die deutschen Sicherheitsbehörden sind nicht in der Lage, mit diesen importierten Sicherheitsproblemen  und den daraus resultierenden Reaktionen aus der Deutschen Bevölkerung umzugehen. ” –  Durchgesickertes deutsches Geheimdokument.

Vor mehr als einem Jahrzehnt warnte der Historiker Bernard Lewis, dass, wenn die gegenwärtigen Migrationstrends weitergehen, Europa bis zum Ende des 21. Jahrhunderts islamisch sein werde. Deutschlands politische Eliten sind an der Vorhut, diese Vorhersage zu verwirklichen.

Das folgende ist von der Washington Post 16. Juli 2013

DIE ZUKUNFT EUROPAS: ES WIRD  AFRIKA´S UND ASIENS GEBURTENÜBERSCHUSS ABNEHMEN

The Daily Mail 23 Sept. 2013: Das Vereinigte Königreich hat Volkszählungen abgeschafft,  um den wirklichen Umfang der Masseneinwanderung zu vertuschen.

Kommentare
Jedoch, die Volksmeinung spielt längst keine Rolle mehr: Das Volk wählt dennoch Super-Freimaurerin Angela  Merkel –   die Hauptmitschuldige der London City in Bezug auf  die Masseneinwanderung.

Hier ist die volle Ausdehnung von ihrem und London City´s Agenten, George Soros´, unglaublichem Verrat an uns Europäern – dem Größten in der Geschichte: Eine Umwandlung der europäischen Ethnizität in Coudenhove Kalergi- und Nicolas Sarkozy – Bastarde und eines früher christliches / atheistisches Europas in eine Provinz des muslimischen Eine-Welt-Kalifats – loyal zu den muslimisch-talmudischen sabbatäer-frankistischen satanistischen London City Bankern.

IN 25 JAHREN WIRD EUROPA  WIE NORD-AFRIKA HEUTE AUSSEHEN.
DEMOGRAPHISCHE MUSLIMISCHE MAJORITÄT IST NICHT NÖTIG.
ES GIBT MATHEMATISCHE PROPORTIONALITÄT ZWISCHEN ANZAHL VON MUSLIMEN UND DEM GEWALT-NIVEAU IN EINER GESELLSCHAFT
DEKADENTE EUROPÄER KÖNNEN SICH NICHT DAGEGEN WEHREN – SONDERN BEKEHREN SICH LIEBER ZUM ISLAM!

Dies ist durch die Freimaurer-EU und die Freimaurer-Muslimbruderschaft einschl. Muslimbruder Obama vereinbart. Dieser Satanische Plan wird von “Muruna“/”Euro-Islam” umgesetzt, der nichts anderes ist als der Koran-Islam in einer trügerischen Weise, um die Eroberung des Islams zu erleichtern / uns einen blauen Dunst vorzumachen. Denn, wie Tayyip Erdogan so schön sagte:  “Die Wendung ‘gemässigter Islam’ ist hässlich und kränkend; Es gibt keinen gemässigten Islam. Der  Islam ist  Islam” – und das heisst den Koran und die Hadithe.

Unglaublich, dass die Illuminaten-Medien  die Augen ganzer Bevölkerungen so lange blenden können, indem sie die Natur des Islams verschweigen.

Jetzt ist es so weit gekommen, dass es nicht mehr verborgen werden kann – und die Medien verfolgen eine andere Strategie: Einerseits befürworten sie den kriminellen Massenimport   einer Ideologie, die offen erklärt, sie komme, um uns zu betrügen und zu töten (z.B. Sure 9: 1-5) und unsere Häuser und Länder zu erobern (z. B. Sura 33:27) und uns Affen und Schweine (Koransure 2:65, 5:60) nennen.  Andererseits  beginnt die Elite, diese nützlichen  Idioten als Allein-Verantwortliche  für die unzähligen falschen Flaggen der Elite der Öffentlichkeit zu verkaufen., damit die Europäer  Polizeistaaten, antidemokratischen Totalitarismus mit Unterdrückung der  Redefreiheit,  globalen Krieg  akzeptieren,.
Die blinden Völker sehen auch diese Manipulation nicht, bis es zu spät ist.

Ich kann nicht umhin, über die vielen Wahrheitssprecher gegen den Islam nachzudenken, die von ihren Regierungen und “politisch korrekten” Freimaurer-Laufburschen sowie marxistischen Feministinnen im Besonderen verfolgt werden – vor allem in Schweden.

SIE SIND DIE WIRKLICHEN KRIMINALEN HINTER DER ISLAMISIERUNG EUROPAS, DIE NICHT LÄNGER GESTOPPT WERDEN KANN
CHRISTEN WERDEN BEDINGUNGEN WIE IM ALTEN ROM UND IN ALLEN MUSLIMISCHEN LÄNDERN ERFAHREN.
ATHEISTEN WERDEN OHNE JEGLICHE RECHTE ODER SCHUTZ SEIN.

25 Länder haben nun negative Meinung über Einwanderung – aber zu spät

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Unheilvoll für Präs. Maduro und die Welt: Venezuela schliesst sich Russlands und Chinas Kriegserklärung gegen US-Rettungsleine: Den Petrodollar – wie es Saddam Hussein, Gaddafi, Al-Assad auch taten! 4.67/5 (6)

Wie ich am 30. August 2016 schrieb, sind die Tage des Petrodollars und hier, die Grundlage des US-Supermacht-Status, gezählt: Sowohl Putin, China als auch sogar Rothschild selbst kehren dem Petrodollar den Rücken. Das ist für die USA katastrophal – und wie Saddam Hussein den Dollar aufgab und Öl in Euro gehandelt hat, hat Moammar Gaddafi später auch in afrikanischen Dinaren Öl gehandelt. Ebenso gab Bashar Al-Assad in Syrien den  Öl-Handel in Dollar auf. Alle wurden sie von den USA überfallen  – 2  ehemalige  Diktatoren sogar  getötet. Was die USA hinterliessen war Chaos mit weltweiten Folgen.

UND:

jacob-rothschildJacob Rothschild warnt die Welt vor dem Scheitern seiner Zentralbanken, einem bevorstehenden Crash des größten finanziellen Experiments in der Geschichte: Null / negative Zinsen und verzweifelte “quantitative Lockerung”. Deshalb verkauft Rothschild Dollars und Sterling, kauft stattdessen Gold und untergräbt dadurch den Dollar seiner eigenen FED. Er muss sich auf die Eine-Welt-Währung vorbereiten.

Activist Post 16 July 2017: Russland und China schaffen nun ein neues Paradigma für die Weltwirtschaft und ebnen  einer globalen Ent-Dollarisierung den Weg.

Die BRICS-Länder haben ihre eigene Weltbank gegründet – und die neue chinesische AIIB Bank wird den Dollar nicht als Reservewährung nutzen. Wie The Telegraph am 19. Juli 2014 schrieb: Die 70-jährige Dominanz des Dollars geht zu Ende

Eine russisch-chinesische Alternative zum Dollar in Form von  Gold-basiertem Rubel und  Renminbi oder Yuan könnte eine Lawinen-Ausstieg aus dem US-Dollar starten, und damit einen starken Rückgang der Fähigkeit Amerikas, die Reserve-Dollar-Rolle zu verwenden, um ihre Kriege mit dem Geld anderer Leute zu finanzieren “, schließt Engdahl.

So weit waren Russland und China für die USA zu große Happen zu schlucken – aber jetzt  schließt sich Venezuela der Gesellschaft an – ein einfacher Happen für die USA, um China und Russland zu zeigen, dass Bedrohungen gegen den Petrodollar eine Frage des Krieges seien. Denn während Venezuela an China und Russland Öl vertreibt und Waffen von Russland kauft, hat es keinen Militärpakt mit diesen Mächten

************************************************************************************

Sputnik 14 Sept. 2017: Wie US-venzolanische Spannungen weiter eskalierten, indem Washington neue Sanktionen gegen Caracas verhängt haben, hat Venezuela angeblich mit US-Dollar im Ölhandel aufgehört.
Die venezolanischen Behörden haben den Ölhändlern mitgeteilt, dass das Land keine Zahlungen für Ölgeschäfte in US-Dollar mehr mache oder akzeptieren werde, berichtete das Wall Street Journal und zitierte  mit der Situation vertraute Quellen.

Ölhändler, die venezolanisches Öl exportieren oder Rohölprodukte importieren, haben bereits begonnen, Rechnungen in Euro umzuwandeln, berichtete die Medienstelle.

Das neue Gesetz  wurde von der Opposition des Landes, der Europäischen Union oder den Vereinigten Staaten nicht anerkannt.

Die restriktive Maßnahme verbietet ausdrücklich US-Unternehmen den Umgang mit neuen Schuldverschreibungen und Wertpapieren der venezolanischen Regierung sowie der staatlichen Ölgesellschaft PDVSA mit einer Laufzeit von mehr als 30, bzw. mehr als 90 Tagen.

DAS IST GEFÄHRLICH FÜR MADURO UND DIE US
Activist Post 16 July 2017:  Es gibt derzeit  eine revolutionäre Umwandlung des gesamten globalen Geldsystems  – von einem fast perfekten Sturm angetrieben. Die Folgen dieser Umwandlung sind für die U.S.-Politik im Nahen Osten, die seit fast dem vergangenen halben Jahrhundert durch ihre strategische Beziehung zu Saudi-Arabien untermauert wurde, äußerst tief.

Saddam Hussein ignorierte das Petrodollar-Diktat

Reuters 13 July 2013: Die Gründung eines BRICS-Goldmarktes, der den US-Petrodollar im bilateralen Handel umgehen könnte, nimmt weiterhin Gestalt an, da die russische Bank, die staatliche Sberbank, in dieser Woche angekündigt hat, dass ihre Schweizer Tochtergesellschaft mit dem Handel in Gold an der Shanghai Gold Exchange begonnen habe.

Russische Beamte haben wiederholt signalisiert, dass sie planen, Transaktionen mit China durchzuführen, um Gold als Mittel zur Marginalisierung der Macht des Dollars im bilateralen Handel zwischen den geopolitisch mächtigen Nationen zu verwenden. Diese letzte Bewegung ist ganz einfach die Manifestation eines größeren geopolitischen Spiels zwischen Großmächten.

Sberbank erhielt im September letzten Jahres eine internationale Mitgliedschaft der Shanghai-Börse und erledigte im Juli eine Piloten-Transaktion mit 200 kg Gold-Kilobaren, die an lokale Finanzinstitute verkauft wurden, sagte die Bank.
Sberbank plant, ihre Präsenz auf dem chinesischen Edelmetallmarkt zu erweitern und erwartet in den verbleibenden Monaten 2017 eine Gesamtlieferung von 5-6 Tonnen Gold nach China.
Russlands zweitgrößte Bank, die VTB, ist auch Mitglied der Shanghai Gold Exchange.

Moammar Gaddafi hatte einen ordentlichen Staat, den reichsten afrikanischen Staat. Er wurde auch von den USA ermordet, die  Gesamt-Chaos hinterliessen, das auf Europa hinüberschwappt, indem Libyen nun Transitland für afrikanische Wirtschaftsmigranten geworden ist: Ein Denkmal der Dummheit der USA und ihrer Helfer (darunter Dänemark). 

The Asia Times 27 April 2017: Die chinesische Regierung möchte den Yuan  internationalisieren und den Handel mit Yuan machen, wie es tut, und fängt an, den Handel mit Russland zu steigern. Jedoch, als Russland und China  ihren bilateralen Pipeline-Deal in Höhe von $ 400 Milliarden US-Dollar vereinbarten, wollte China für die Pipeline mit Yuan-Staats- Anleihen bezahlen und tat es auch, und dann später für russisches Öl in Yuan.

Diese Ausweichung und ein beispielloser Abbruch  der Herrschaft des US-Dollar-Geldsystems nimmt viele Formen an, aber eine der Bedrohlichsten ist, dass die Russen, die chinesischen Yuan für Gold handeln. Die Russen nehmen bereits chinesischen Yuan aus dem Verkauf ihres Öls an China zurück an die Shanghai Gold Exchange, um dann  mit Yuan-denominierten Gold-Futures-Kontrakten Gold zu kaufen – im Grunde ein Tausch-System oder Handel.

Die Chinesen hoffen, dass der Beginn der Assoziation des Yuan Futures-Vertrags für Öl, der die  Zahlung von Öl in Yuan erleichtert, dessen Absicherung in Shanghai durchgeführt werden wird,  es ermöglichen werde, dass der Yuan als eine primäre Währung für den Handel mit Öl wahrgenommen werde. Der weltweit größte Importeur (China) und Exporteur (Russland) sind Schritte, um Zahlungen in Gold umzuwandeln. Das ist bekannt. Also, wer wäre es der größte Vorteil, in den Ölhandel mit Yuan zu locken? Die Saudis, natürlich.

Alles, was die Chinesen bedürfen,  ist dass die Saudis  China Öl im Austausch für Yuan verkaufen. Wenn das Haus von Saudi beschließt, diesen Austausch zu verfolgen, werden die Golf-Petro-Monarchien folgen und dann Nigeria und so weiter. Dies bedroht grundsätzlich den Petrodollar.

China und der Iran waren die ersten, die den Dollar umgingen, gefolgt von Russland, das das SWIFT-System umgeht, und dann beginnt Indien, sich von dem US-Dollar zu entfernen und bilaterale Handelsgeschäfte einzuleiten. China und Japan machten Anfänge diektzu handeln, wie auch Japan mit Indien, um den Dollar zu umgehen.  

Die Verwendung von alternativen Zahlungssystemen wie Gold, Yuan, Rupien, Rubel und anderen Geldern, Fiat und nicht, um das Potenzial von Sanktionen und Beschlagnahmen des US-Dollars oder seines Niedergangs zu umgehen, werden für günstig gehalten.

Der Petrodollar ist die letzte Spur von diesem ” amerikanischen Lebens-Standard, den die Mittelklasse Amerikas pflegt, und wenn die Goldhandels-Anleihen fliegen und Yuan die Hände wechselt, während das Öl fließt, werden die USA einen Schock bekommen, wenn Saudi Arabien den Blick von rotem  Papier so sehr wie grünoder noch schlimmer, gelbes Metall, mag,   wovon  viele nach Osten wandert.

 Kommentar
Ein schwerer Krieg wird gegen den US-Dollar geführt – und es wird dramatische Konsequenzen für mindestens die Weltwirtschaft haben –   möglicherweise auch für den  Weltfrieden.http://new.euro-med.dk/20170915-unheilvoll-fur-pras-maduro-und-die-welt-venezuela-schliesst-sich-russlands-und-chinas-kriegserklarung-gegen-us-rettungsleine-den-petrodollar-wie-es-saddam-hussein-gaddafi-al-assad-auch-taten.php

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

Gestand Stanley Kubrick, dass er an der gefälschten Mondlandung beteiligt war? 5/5 (9)

von Jason Mason

Am 4. März 1999, drei Tage vor seinem Tod, gab der weltberühmte Filmproduzent Stanley Kubrick sein letztes Interview. Dieses zweistündige Interview wurde vom Dokumentarfilmer T. Patrick Murray gefilmt.

Murray war sehr überrascht, dass Kubrick diesem Interview zustimmte, da er sich in seinen letzten Jahren strikt weigerte, mit den Medien zu sprechen.

Patrick Murray musste vor dem Interview ein 88-seitiges Dokument unterzeichnen und versprechen, das Interview erst 15 Jahre nach Kubricks Tod zu veröffentlichen. Kubrick wollte damals sein Schweigen brechen und den wohl größten Skandal in der modernen amerikanischen Geschichte offenlegen.

Viele Verwandte und Freunde von Stanley Kubrick sind davon überzeugt, dass er ermordet wurde, weil er dieses Geheimnis aufdecken wollte. Kubrick hatte starke Verbindungen zu den okkulten Geheimgesellschaften in Hollywood und wusste über brisante Dinge Bescheid.

Die Schauspielerin Nicole Kidman erzählte offen von einem Gespräch, welches sie mit Stanley Kubrick beim Dreh seines letzten Films „Eyes Wide Shut“ führte. Kubrick erklärte ihr, dass Pädophile die Welt beherrschen. Er erklärte ihr, wie die Welt wirklich gesteuert wird und wer wirklich die Fäden zieht.

Kidman sagte:

„Stanley erzählte mir, dass die Welt von Pädophilen gesteuert wird. Er studierte sein ganzes Leben lang Geheimgesellschaften und war von ihnen fasziniert. Er sagte, die Elite, die sehr geheimen Gesellschaften, sind voll mit Männern, die eine bestimmte Vorliebe haben.

Sie sind untereinander durch ein Netzwerk der Pädophilie verbunden. Sie kennen gegenseitig alle ihre dunklen Geheimnisse. Es gibt für keinen von ihnen einen Weg, dort herauszukommen, wenn sie einmal dort drin sind. Es ist ein Bund fürs Leben.

Sogar wenn einer von ihnen wieder herauskommen will, kann er es nicht. Seine Kollegen werden ihn daran hindern. Sie sind dort gefangen bis zu ihrem Tod und arbeiten daran, die Welt zu ruinieren. So hat es mir Stanley erklärt, aber es ist alles sehr kompliziert. Ich kann es wahrscheinlich nicht sehr gut erklären.“

„Eyes Wide Shut“ war der letzte Film von Kubrick und er gab wohl zu viele Geheimnisse der Geheimgesellschaften in seinen Filmen preis. Das kostete ihn vermutlich sein Leben. Kidman ist davon überzeugt, falls Kubrick mit seinem Wissen an die Öffentlichkeit gegangen wäre, hätten sich die Medien einfach geweigert, es zu bringen.

Die Männer, denen die Medien gehören, hätten es nicht erlaubt. Nicole Kidman sagte, der Film „Eyes Wide Shut“ handelt von psychopatischen Pädophilen und Kubrick meinte, er würde mit diesem Film die Leute „tief in den Kaninchenbau“ bringen. Kubricks Filme behandelten immer grundlegende Wahrheiten. Mind Control, Gewalt, psychologischen Horror oder den Militärisch-Industriellen-Komplex. Aufgrund ihrer öffentlichen Aussagen darüber wurden der Schauspielerin Nicole Kidman später einige Rollen in Hollywood gekündigt.

Patrick Murray hielt sich an sein Versprechen gegenüber Kubrick und veröffentlichte das Video erst 2014. Es gab sofort heftige Angriffe darauf und man versuchte es wegen seiner Brisanz sofort als Fälschung hinzustellen und löschte es immer wieder. Man warf Murray vor, einen bezahlten Schauspieler gefilmt zu haben, und die Witwe Kubricks soll durch einen Pressesprecher verlautbart haben, dass das Geständnis eine Fälschung sei.

Bei unerwünschten Videobeiträgen werden von Youtube nachträglich oft gewisse Störeffekte eingebaut. Dadurch wird es unangenehm, sich das Video zu betrachten. Man kann es hier sehen:

Kubrick war sich bewusst, dass er nicht mehr lange zu leben hatte, und deshalb gab er dieses Interview. Er wollte noch etwas sehr Wichtiges bekanntgeben. Es handelte sich um die Apollo-Mondlandungen.

Er sprach von seiner Beteiligung an der Produktion der gefälschten Mondlandevideos. Kubrick erklärte, wie er von Agenten der Regierung darauf angesprochen wurde, die Mondlandungen zu fälschen. Das geschah unter Präsident Nixon. Man wollte auf diese Weise die Vorherrschaft der USA im Weltraum präsentieren, weil man sich damals im Kalten Krieg mit der Sowjetunion befand.

Kubrick fühlte sich sehr geschmeichelt, dass er unter vielen Filmproduzenten dafür ausgewählt wurde. Man überzeugte ihn, dieses kontroverse Projekt zu realisieren. Er betrachtete es damals als ein Filmprojekt wie jedes andere. Aber später, nach langen Überlegungen, wollte er endlich sein Gewissen bereinigen und seine Beteiligung daran bekanntmachen.

Dieses Interview wurde dann in der fertigen Dokumentation „Shooting Stanley Kubrick“ präsentiert. Nach 17 Jahren Produktionszeit konnte T. Patrick Murray dann endlich seine Arbeit veröffentlichen. Ob es sich dabei wirklich um die Wahrheit handelt oder wieder um geschickt platzierte Desinformation, die auf einem wahren Kern beruht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Hier eine Übersetzung der wichtigsten Teile des Interviews:

Kubrick: Es ist für mich schwierig, weil es das erste Mal ist, dass ich darüber spreche.

Murray: Kein Problem. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen.

K: Ich hatte immer meine Probleme damit, aber es wurde erst vor einigen Jahren schlimmer. Ich war damals erfreut, die Möglichkeit zu erhalten, so etwas zu produzieren. Ich betrachtete es als eines meiner regulären Filmprojekte. Ich machte mir damals keine Gedanken über die Auswirkungen, die das alles haben wird – und was passieren würde, falls die Öffentlichkeit jemals dahinterkommt.

M: Von was genau sprechen wir hier? Bitter erklären Sie es mir.

K: Es ist wohl eine Art Geständnis. Ich habe einen Film gemacht, den keiner kennt. Sogar wenn Sie ihn gesehen haben.

M: Ein Film, den Sie gemacht haben, den keiner kennt?

K: Das stimmt. Verblüfft Sie das? Ich war für einen großen Schwindel mitverantwortlich, um die amerikanische Bevölkerung zu täuschen. Ich werde es nun erklären. Die amerikanische Regierung und die NASA waren daran beteiligt. Die Mondlandungen waren gefälscht. Alle Mondlandungen waren gefälscht und ich war die Person, die diese Filme gemacht hat.

M: Von was sprechen Sie da… Meinen Sie das ernst?

K: Ich meine das ernst, todernst! Es war gefälscht!

M: Warten Sie kurz. Ich will nicht, dass mein Dokumentarfilm später nicht veröffentlicht werden kann. Ich benötigte fast acht Monate, um diese einmalige Chance vorzubereiten, ein Interview mit Ihnen zu bekommen. Es war fast unmöglich, das zu schaffen. Anstatt über ihre 16 berühmten Filme zu sprechen, erzählen Sie mir hier, dass wir nicht auf dem Mond gelandet sind?

K: Nein, es war nicht real. Es war eine fiktive Mondlandung. Eine Fantasie und nicht echt. Es war eine totale Fiktion. Denken Sie nicht, es wäre wichtig für die Menschen die Wahrheit zu erfahren?

M: Darum wollen Sie, dass ich erst in 15 Jahren darüber berichte, oder? Ist das der Sinn dahinter? Warum erzählen Sie mir das?

K: Weil es ein massiver Betrug an der Bevölkerung ist. Sie sollten es wissen. Nixon wollte die Mondlandungen fälschen. Die Regierung weiß darüber Bescheid, deshalb müssen sie jetzt immer neue Täuschungen erfinden, um diese Lüge weiterhin zu verbergen. Es war niemals meine Absicht, so etwas auszulösen.

M: Ich habe das Gefühl, dieses Interview geht in die falsche Richtung. Meine Zeit ist begrenzt und wir können auch über andere Themen sprechen.

K: Nein. Mit meiner Hilfe wurde es möglich. Das ist kein Scherz oder so etwas. In diesem Fall haben die Verschwörungstheoretiker Recht! Es untergrub meine künstlerische Integrität. Ich wurde buchstäblich bestochen.

M: Warum musste man die Mondlandungen fälschen? Warum sollte die Regierung so etwas machen?

K: Es ist kein Geheimnis, dass die NASA immer Kennedys Vorhersage einhalten wollte, dass wir noch vor 1970 auf dem Mond landen würden. Andere Produzenten wie Steven Spielberg, Martin Scorsese oder sogar Woody Allen weigerten sich damals, mitzumachen. Keiner wollte es machen. Ich stimmte schließlich zu. Die Welt muss endlich wissen, dass die Mondlandungen gefälscht wurden. Ich betrachte sie außerdem als mein Meisterwerk.

M: Sie konnten noch nie darüber sprechen und glauben also, dass Sie in 10-15 Jahren schon gestorben sind?

K: Genau, ich habe vielleicht noch 10 oder 15 Jahre.

M: Warum musste man die Mondlandung fälschen?

K: Weil es unmöglich war, zum Mond zu fliegen. Ich machte den Film „2001 – Odyssee im Weltraum“, durch meine Filmerfahrung bekam ich dann den Auftrag von der Regierung. Ich machte mir damals keine Gedanken über die Moral dieser Aktion. Aber es störte Neil Armstrong.

 

Ein russischer Kosmonaut behauptet jetzt Ähnliches. Der erste Mann, der einen Weltraumspaziergang durchführte, war der ehemalige Kosmonaut Alexey Leonov. Am 18. März 1965 hielt er sich während der Voskhod-1-Mission für 12 Minuten außerhalb der Raumkapsel auf.

Leonov ist heute einer der letzten noch lebenden Zeitzeugen des frühen Weltraumprogramms. Er war gut mit Neal Armstrong und anderen Apollo-Astronauten befreundet. Leonov ist seit 1992 pensioniert. Er gab jetzt bekannt, dass Teile der Apollo-11-Mission gefälscht waren.

Seine Aussage erfolgte, nachdem das Video vom Geständnis von Stanley Kubrick veröffentlicht worden war. Leonov sagt in einem Interview mit The Russian News & Information Agency (RIA) ebenfalls, dass Kubrick angeheuert wurde, die Mondlandungen in einem Studio in Hollywood zu filmen und nicht im Weltraum. Er erklärte, die amerikanische Flagge wurde von einem Drahtgeflecht aufrecht gehalten, um die geringe Mondgravitation vorzutäuschen.

Leonov:

„Ein Teil des Filmmaterials von Apollo 11 konnte nicht in einer logischen Abfolge gezeigt werden. Stanley Kubrick filmte alles in Hollywood. Es war notwendig die Öffnung der Einstiegsluke des Landemoduls auf dem Mond zu zeigen. Es war auch notwendig Neal Armstrong zu zeigen, wie er die Leiter heruntersteigt und die Mondoberfläche betritt. Dieser Teil sollte unbedingt gezeigt werden. Die amerikanische Flagge bewegte sich, aber sie sollte sich nicht bewegen. Die Flagge wurde mit einem Drahtgeflecht verstärkt. Sie wurde in einem Zylinder zusammengerollt und in einem Gehäuse untergebracht. Als man sie herausnahm, begann sich die Flagge auszurollen und die Deformation des Drahtgeflechts erzeugte den Eindruck, dass sie wie im Wind wehte.“

Leonov sagte, es war Kubricks Frau, die nach seinem Tod zuerst darüber sprach, dass es sehr schwierig war, den Film über die amerikanische Mondlandung zu machen. Aus heutiger Betrachtungsweise ist es verständlich, dass man so etwas gemacht hat.

Es existieren heute noch zwei Apollo-Landemodule. Eines befindet sich im Smithsonian Museum und es ist nicht erlaubt, Fotos davon zu machen. Ein zweites, eine exakte Kopie, steht in Hollywood. Damit wurden die falschen Aufnahmen, wie die Landung und das Öffnen der Luke, gemacht.

Wäre das nicht geschehen, hätten die Zuseher nicht die ganze Landung mitverfolgen können… Dadurch kamen die Gerüchte über eine falsche Mondlandung auf. Es kamen sogar Leute ins Gefängnis deswegen. Alexey Leonov ist davon überzeugt, dass die NASA aber auch wirklich auf dem Mond war. Er glaubt auch, dass Außerirdische vor langer Zeit die Erde besucht haben.

Es gibt immer mehr Leute, die öffentlich über die gefälschten Mondlandungen sprechen. Raymond Teague, ein ehemaliger Mitarbeiter in der Mission Control der NASA im Apollo-Programm, sagte auch in einem Interview mit dem Sender „InfoWars“ 2014, dass die Mondlandungen wahrscheinlich gefälscht wurden.

Er sagt auch, dass es geheime NASA-Missionen gab und man tote Russen auf dem Mond entdeckte. Auch die Sowjetunion hatte es auf den Mond geschafft. Das alles lief in geheimen Weltraumprogrammen ab, von denen die Weltöffentlichkeit keine Ahnung hatte.

Warum wird heute noch immer nicht die ganze Wahrheit über die Apollo-Missionen offengelegt? Soll ein geheimes Weltraumprogramm verborgen werden und hat man möglicherweise erstaunliche Entdeckungen auf der Mondoberfläche gemacht, die man vor der Weltöffentlichkeit verbergen will? Wie genau hat Kubrick die Mondlandungen gefälscht und was wusste er? Kann es sein, dass der Mond in Wahrheit ein künstlicher Himmelskörper ist, der von Außerirdischen genutzt und gesteuert wird?

https://brd-schwindel.org/gestand-stanley-kubrick-dass-er-an-der-gefaelschten-mondlandung-beteiligt-war/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Ehemaliger CIA-Agent: “Netanjahu bald in Gefängnis – wegen schwerer Anklagen der Korruption. (Anti-Amalekiter) Netanjahu glaubt, nur (seine Mission: heiliger) Krieg könne ihn retten. Und er hat Recht” 4.6/5 (10)

Wie ich geschrieben habe, ist der israelische Premierminister, Netanyahu in iner sehr schwierigen Klemme. Er hat 2 grosse Probleme

1) Gegen ihn und seine Frau wird in mehreren Verhältnissen auf Korruption ermittelt – und die Beweise gegen sie sind gewichtig:

Philip Giraldi 8 Sept. 2017:  Eines der wahrhaft großen Dinge an Israel ist, dass während sie eine Menge korrupte Politiker haben, genau wie überall, sie tatsächlich gegen sie ermitteln, sie verklagen, verfolgen, verurteilen und ins Gefängnis schicken. Die Wette ist, dass Netanyahu bald im Gefängnis sein wird, also hat er in der altehrwürdigen Weise reagiert, indem er seine Nachbarn bedroht und auf die Möglichkeit einer erhöhten militärischen Aktion und sogar des Krieges hindeutet. Wenn es einen Krieg gibt, glaubt er, wahrscheinlich richtig, dass niemand ihn absetzen will.

 

 Vor kurzem schrieb Henry Kissinger die neue Linie des strategischen Denkens, das Israel bereits ausnutzt, um seinen Fall zu machen. Laut Kissinger wird die bevorstehende Niederlage des ISIS in Syrien und im Irak ein Machtvakuum schaffen, das  der Schaffung eines “iranischen Radikalen Reiches” die Tür öffnet, einer eindrucksvolleren Version der Warnung vor der”Landbrücke”, auf die er sich als  einen “Territorialgürtel, der von Teheran nach Beirut reicht” bezieht. Da der Iran auch den ISIS bekämpft, warnt Kissinger vor Selbstzufriedenheit, dass “im heutigen Nahen Osten … der Feind deines Feindes auch dein Feind ist”.

 Israel hat  Washington unter harten Druck gesetzt, vor kurzem hat er eine hochrangige kombinierte  Geheimdienstler- und militärische Delegation entsendet, um mit dem National Security Berater H. R. McMaster und dem Sonderbotschafter für den nahen Osten,  Jason Greenblatt, die angebliche iranische Bedrohung zu erklären. Der Neocon Chor signalisiert auch, dass er von der  Trump Regierung Handlung erwarte.

Aus Netanyahus Sicht ist es viel besser, einen Zwischenfall zu veranstalten, der  Washington hineinbringt und dann Uncle Sam erlaubt, die schwere Arbeit zu tun.

 

Donald Trump selbst war im Juli  wütend auf das Aussenministerium, weil es bescheinigt hatte, dass Teheran mit dem im vergangenen Jahr unterzeichneten Atompakt in Einklang stünde, und der Kongress hat auch durch die Einführung neuer Sanktionen gegen den Iran  seinen Zorn gelüftet. Die nächste Bescheinigung ist im Oktober fällig und der Präsident möchte eindeutig einen guten Grund haben, konstruiert oder tatsächlich, um die Vereinbarung zu brechen.

Trump wünscht, Israels Sache zu dienen und den Iran anzugreifen, ist aber durch die Tatsache, dass der Iran nichts getan hat, um einen solchen Angriff zu rechtfertigen, frustriert. Sehen Sie auch hier, “Iran entspricht dem nuklearen Abkommen, sagt UN-Monitor, und widerspricht Trump.” Wenn Trump  wütend ist, ist es, weil ihm  gesagt wird, “Sie haben keinen gültigen Grund, den Iran anzugreifen – er hat nichts Falsches gemacht.” [LD]

Die Spekulation in Israel ist, dass irgendeine Art von Erstschlag  geplant ist, möglicherweise gegen ein iranisches Ziel in Syrien gerichtet.

Wikipedia Philip Giraldi  ist ein ehemaliger Gegen-Terror-Spezialist und militärischer Nachrichten-Offizier der  CIA,  Kolumnist und TV-Kommentator und ist der  Exekutivdirektor des Rates für das Nationale Interesse.

2) Hinzu kommt etwas für Netanyahu Lebenswichtiges: Amalek!
Amalek war ein Enkel von Esau – Israels Bruder und ewiger Feind.
Laut der Bibel war Amalek der erste Feind, dem Israel nach der Überquerung des Roten Meeres begegnete. Der Archäologie zufolge ist der Aufenthalt der Israeliten in Ägypten und das Wandern in der Wüste des Sinai  40 Jahre lang unhistorisch. (Christus bekräftigte vom Alten Testament nur die Prophezeiungen und die 10 Gebote)

Das Buch Exodus erzählt, dass Josua gegen Amalek unter der Inspiration von Mose kämpfte, der von Aaron und Hur unterstützt wurde, und dass er sie mit dem Schwert niedermachte. Amalek wurde aber nicht vernichtet, und am Ende dieses Krieges wurde Mose befohlen, in einem Dokument als Erinnerung zu schreiben, dass der Herr eines Tages die Erinnerung an Amalek unter dem Himmel auslöschen würde. Zum Gedenken an den Sieg baute Mose einen Altar, den er “JHWH-Nissi” nannte, und verkündete, dass “der Ewige im Laufe der Zeit im Krieg gegen Amalek sein wird“. Das bedeutet, dass es Israel geboten ist, einen heiligen Vernichtungskrieg gegen Amalek zu führen (5. Buch Mose 25: 12-19), denn in den frühen Tagen waren “die Kriege Israels” und die “Kriege des Herrn” synonyme Ausdrücke (vgl. z. B. Judg. 5:23).

Die Amalekiter, wanderten nach Norden und fochten viele Kriege gegen die Israeliten.Sie wurden schließlich von den israelischen Königen Saul und David besiegt.

Im jüdischen Geist spielt Amalek eine gigantische Rolle
Als der US-amerikanische Schriftsteller und Israel-Experte, Jeffrey Goldberg, kürzlich einen Vertrauten Netanjahus nach dem Streit mit dem Iran fragte,  antwortete er einfach: “Denken Sie an Amalek.”  In einem weiteren Sinne wird der Begriff Amalek auf die existentielle Bedrohung für das Judentum zu jeder Zeit und von allen Feinden erweitert. In der Thora, Devarim 25, (5. Buch Mose), heißt es: “Denke daran, was Amalek dir auf deiner Reise antat, wie du Ägypten verliessest antat – wie er, ohne Furcht vor Gott dich auf dem Marsch überraschte, als du hungrig und müde warst, und er hieb alle die Letzten in deiner Nachut nieder.” 
Keine jüdische Generation ist den Konflikt mit Amalek zu vergessen, weil Amalek das Böse und Zerstörerische umfasse. Der Kampf gegen Amalek ist die Pflicht aller frommen Juden, ein “Mitzwa aseh” oder der Befehl zur Aktion. Nach einigen Interpretationen der alten Schriften reicht dieses Mitzwa breiter, ist nämlich ein Gebot, die ursprünglichen Feinde der Juden zu erledigen. 

Rabbis wie Bibi Netanyahus Großvater lehrten und lehren heute weiterhin, dass die Juden zum Kämpfen gezwungen seien, , dass die Amalekiter noch immer, wie Goldberg sagt, in neuen Formen wiederkommen”. Netanyahu hat diese Idee von seinem Großvater und Vater tief implantiert bekommen:

Erich Follath Spiegel 22 June 2009:  Als der amerikanische Autor und Israel-Experte Jeffrey Goldberg vor kurzem einen Netanyahu-Vertrauten bat,  die Feindschaft mit dem Iran zu erklären, antwortete er einfach: “Denken Sie Amalek.”
Im weitesten Sinne bezieht sich der Begriff Amalek auf die existenzielle Bedrohung des Judentums zu allen Zeiten, unter allen Umständen und bei allen Feinden. Die Tora, Devarim 25, Fünftes Buch Moses, lautet: “Erinnere dich, was Amalek dir auf deiner Reise angetan hat, nachdem du Ägypten verlassen hast – wie er dich – unbesorgt im Verlass auf Gott, unterwegs überraschte, als du verhungert und müde warst , und  wie er alle Nachzügler in deiner Nachhut abschlachtete.”

Keine jüdische Generation darf den Konflikt mit Amalek vergessen, denn Amalek verkörpert das Böse und Zerstörende. Der Kampf gegen Amalek ist die Pflicht eines jeden frommen Juden, ein “Mitzvah aseh” oder ein  Handlungsgesetz. Nach einigen Interpretationen der alten Schrift ist diese Mizwa weitreichender, nämlich ein Gebot, die ursprünglichen Feinde der Juden zu erledigen.

Rabbiner wie der Großvater von Bibi Netanyahu lehrten und lehren heute weiter, dass die Juden gezwungen seien, die Amalekiter zu bekämpfen, die wie Goldberg es ausdrückt, “in neuen Formen immer wieder auftauchen“: Die Soldaten des Nebukadnezar und des spanischen Großinquisitors Tomás de Torquemada, Adolf Hitlers Schläger und jetzt die iranischen Hardliner.

Diejenigen, die wie Netanyahu das iranische Atomprogramm als Amaleks Waffen-Arsenal sehen, sind nicht nur berechtigt, sondern sind in der Tat verpflichtet, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu zerstören. Mit anderen Worten, es sei im Zweifelsfall besser einen Erstschlag zu liefern!

NETANJAHU IST GEFÄHRLICH – DENN ER HAT JETZT DEN RÜCKEN AN DER WAND UND HAT IMMER NOCH SEINE LEBENSAUFGABE NICHT ERFÜLLT: DEN PERSISCHEN AMALEKITER ZU ERLEDIGEN  SOWIE DAS KOMMEN DES LUZIFERISCHEN MESSIAS, BEN DAVID, IM GOG-MAGOG KRIEG ZU BESCHLEUNIGEN, WIE ER SEINEM IDOL, REBBE MENAHEM SCHNEERSON, IN SEINER ROLLE ALS MESSIAS BEN JOSEF VERSPROCHEN HAT:

http://new.euro-med.dk/20170909-ehemaliger-cia-agent-netanjahu-bald-in-gefangnis-wegen-schwerer-anklagen-der-korruption-anti-amalekiter-netanjahu-glaubt-nur-seine-mission-heiliger-krieg-konne-ihn-retten-und-er-hat-recht.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Behörden fassungslos darüber, wie diese russische Spionin die USA infiltrierte Bisher noch keine Bewertung

Jeden Tag interagieren wir mit Menschen, von denen wir denken, dass wir sie ziemlich gut kennen. Wenn Ihre Nachbarn die Jalousien schließen, gehen Sie davon aus, dass sie nur auf der Suche nach ein wenig Privatsphäre sind, wie wir alle. Aber haben Sie sich jemals gefragt, ob jemand, den Sie kennen, womöglich ein Doppel-Leben in völliger Geheimhaltung führt?

Anna war eine junge Frau, die gleichermaßen schön und intelligent war. Und mit einem IQ, der höher ist als der von Stephen Hawking und Albert Einstein, war sie wirklich etwas Besonderes. Doch Anna hatte ein so brisantes Geheimnis, dass sie jeden Tag leben musste, als sei es vielleicht ihr letzter …

Kleine Dushka

Anna Vasil’yevna Kushchyenko wurde am 23. Februar 1982 in Wolgograd, einer Industriestadt in Südrussland, geboren. Ihre Mutter, Irene, war Mathelehrerin und Vasily, ihr Vater, war ein russischer Diplomat. Anna hatte keine besonders vergoldete Jugend, während sie in Wolgograd aufwuchs, aber das würde sich später ändern.

Papas Mädchen

Als Kind litt sie an einer Verkrümmung der Wirbelsäule und musste dann mit ihrer Großmutter leben, nachdem ihr Vater nach Nairobi, Kenia, zum Dienst versetzt worden war, als sie gerade 13 Jahre alt war. Sie vergötterte ihren Vater und seine Arbeit im Ausland. Wie er, hatte auch sie große Träume, aus ihrer kleinen Heimatstadt im harten Osteuropa herauskommen …

Kreative Ambitionen

Aufgrund ihrer Erkrankung qualifizierte sich Anna für eine kreative Kunstschule, wo sie von 1996 bis 1997 kurzfristig studierte. Dort gewann sie einen Preis für ihre Arbeit an der sowjetischen Einheit, was möglicherweise einen frühen Hinweis auf ihre politischen Neigungen gab … oder den Einfluss ihres Vaters?

Reiselust

Nach der Schule studierte sie Volkswirtschaftslehre an der People’s Friendship Universität in Moskau, die eines der Top-Colleges war, die von der Sowjetunion gegründet wurden. Aber vor ihrem Abschluss und dem Beginn ihrer Karriere wollte sie, wie viele junge Europäer, zunächst reisen …

London ruft

Während ihrer ersten Semesterferien an der Universität packte die 19-jährige Anna ihre Koffer und ging nach London, das oben auf ihrer Reise-Checkliste stand. Eines Abends bei einer Underground-Rave-Party lernte sie einen britischen jungen Studenten namens Alex Chapman kennen.

Liebe auf Den Ersten Blick

Alex, der gerade 21 war, erinnerte sich an ihre Begegnung als Liebe auf den ersten Blick, aber leider musste Anna noch ein paar Tagen nach Russland zurückkehren. Die jungen Liebenden blieben in Kontakt, und trotz der Tatsache, dass sie beide noch sehr jung waren, waren sie nur wenige Monate später bereits verheiratet. Sie stellten sicher, dass ihre Verbindung geheim blieb …

Romeo & Julia-Stimmung

„Er hat niemandem vertraut“, sagte Alex gegenüber The Telegraph über Vasily Kushchenko. „Er fragte mich, warum ich eine russische Braut gewählt hatte, und welches Geschäft ich in Russland habe.“ Es dauerte eine Weile, aber schließlich bezahlte ihr Vater die Flitterwochen für Anna und ihren britischen Ehemann nach Ägypten und Simbabwe, wo er seinerzeit stationiert war.

Für Russland mit Liebe

Alex beschrieb Anna als „eine sehr leidenschaftliche, fürsorgliche und liebevolle Frau“, die einen hohen IQ von 162 hatte. „Und es zeigte sich darin, dass sie in der Lage war, so viele Dinge gleichzeitig zu jonglieren und sie zum Erfolg zu machen.“ Während der ersten Jahre ihrer Ehe reiste sie hin und her nach Rußland, um ihren Universitätsabschluss zu erhalten. Leider haben die langen Trennungen letztendlich von dem Paar ihren Tribut gefordert …

Geheimnisse, Geheimnisse

Im Jahr 2006 zerbrach die Ehe, da Anna laut Alex zunehmend kalt und distanziert geworden war. Ihr Mann wurde misstrauisch wegen ihrer geheimen Treffen mit russischen Freunden und ihrer neuen Besessenheit für Geld und Luxus. Als er Anna kennengelernt hatte, war sie nicht so materialistisch gewesen. Was hatte sie so drastisch verändert?

Materiell eingestelltes Mädchen

Obwohl sie ihrem frühren Mann gegenüber gesagt hatte, dass sie eine starke Abneigung gegen Amerikaner habe, überraschte sie ihn, indem sie nach New York City ging, wo sie ein Vermögen machen wollte. Anna begann, die schrillsten Clubs in Manhattan zu besuchen, bei Prada und Gucci zu shoppen und Millionäre zu daten. Sie war in kürzester Zeit zu einer hochfliegenden Salonlöwin geworden

In den roten Zahlen

Doch Anna’s Unternehmungen schienen nicht so sehr zu gedeihen wie ihr gesellschaftliches Leben. Sie besaß ihr eigenes Immobiliengeschäft namens PropertyFinder Ltd., schrieb aber durchgehend rote Zahlen. Niemand wusste es zu der Zeit, aber irgendjemand schien von irgendwoher eine Menge Geld in ihr Konto zu leiten, um ihr Geschäft über Wasser zu halten. Vielleicht weil es eine Fassade für Anna Chapmans eigentliches Geschäft war?

Nur eine List

Die Designer-Kleidung, die extravaganten Freunde und sogar ihre Geschäftsbeziehungen waren alle nur eine aufwändige Tarnung für ihre eigentliche Karriere: eine, für die sie sich ihr ganzes Leben lang vorbereitet haben könnte. Es waren nicht Glück oder Ruhm, die Anna nach New York gelockt hatten, sondern eine geheime Mission. Und im Jahr 2010 kamen ihre Geheimnisse heraus …

Geheimagenten

Anna’s einzige Aufgabe in New York war es, zu versuchen, nahe an Regierungsbeamte der Vereinigten Staaten zu kommen, um etwas über amerikanische Politik und andere hoch klassifizierte Geheimnisse zu erfahren. Sie und etwa neun andere Russen waren Teil eines ausgeklügelten Netzes von Spionen, die ihrem Heimatland loyal verbunden waren.

Gefährlich nah

Die Geheimagenten waren gefährlich nahe daran, in außenpolitische Kreise einzudringen, als ein Hinweis zu ihrer Entdeckung führte. „Das ist ein hochqualifizierter Geheimdienstoffizier – Chapman ist eine neue Art von Spitzel“, sagte FBI Counter Intelligence Vize-Direktor Frank Figliuzzi kurz nachdem Anna und die anderen in einem ausgeklügelten Coup verhaftet wurden …

Mädchen mit Verbindungen im wirklichen Leben

Anna war außerdem auch ein Meister darin, ihr gutes Aussehens und ihren verführerischen Charme einzusetzen, um hochklassige Informationen zu gewinnen. Deswegen machte ihre Geschichte Schlagzeilen, und sie war bald eine internationale Sensation, bekannt als die ‚Femme Fatale‘ der Spionage-Welt.

Spion gegen Spion

Nachdem Anna sich der Verschwörung schuldig bekannt hatte, als rechtswidriger Agent einer ausländischen Regierung gehandelt zu haben, wurden sie und die anderen Geheimdienstler im größten Agentenaustausch seit den 1980er Jahren nach Russland zurückgeschickt. Es war nun klar geworden, dass das Ende des Kalten Krieges die „Spion gegen Spion“-Mentalität zwischen den USA und Russland niemals beendet hatte …

Femme fatale

Im Gegensatz zu den anderen russischen Geheimdienstlern, die für ihre Arbeit in den USA belohnt wurden, bevor sie neue Identitäten bekamen und zuhause Schutz suchen konnten, beschloss Anna Chapman, ihren Namen beizubehalten. Und erneut würde die „Femme Fatale“ ihr gutes Aussehen zu ihrem Vorteil nutzen.

Titelbild-Mädchen

Die sexy Spionion setzte auf ihre Persönlichkeit als ein echtes „James-Bond-Girl“ und wurde bald ein TV-Star in Russland als Gastgeber einer Show namens ‚Geheimnisse der Welt mit Anna Chapman und anderen‘. Sie wurde auch als Laufstegmodell handverlesen und posierte in Dessous für das Cover des Magazins Maxim, das sie zu einer der „100 heißesten Frauen in Russland“ erklärte.

Das Familiengeschäft

Seit sie als eine der gefährlichsten Frauen der Welt bloßgestellt wurde, hat Anna auch in der russischen Venture Capital-Industrie Erfolg gefunden. Sie ist als Redakteurin des Venture Business News Magazin tätig und folgte schließlich ihrem geliebten Vater darin nach, als eine Art Diplomatin mit Regierungsbeamten zu arbeiten.

Die Welt wird es nie erfahren

Doch der vielleicht einzige Mann, gegenüber dem sie jemals ehrlich war, nämlich ihr Ex-Mann, sagte gegenüber Medien, dass Anna irgendwie immer in das Familienunternehmen verstrickt war. Laut Alex Chapman, sagte Anna ihm während ihrer Ehe, dass ihr Vater Vasily Kushchyenko ein Spion für das „alte Russland“ und ein hochrangiger KGB-Beamter war. Es überraschend nicht, dass die Familie von Anna die Vorwürfe bestreitet … genau so, wie es jeder gute Undercover-Agent tun würde.

http://derwaechter.net/behoerden-fassungslos-darueber-wie-dieser-russische-spion-die-usa-infiltrierte

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Fragen & Antworten mit Benjamin Fulford – 29.08.2017 – George Soros bereits tot!? Bisher noch keine Bewertung

Benjamin, ich habe eine Reihe von Fragen, deren Antwort bestimmt auch viele andere Menschen interessiert, die Deinen Report regelmässig verfolgen.

1. Wurden Papiere in Den Haag eingereicht, die das US-Militär ermächtigten, im Namen seines Volkes gegen seine eigene Regierung einzutreten? (Ref E-Mail-Kette unten) Würde eine Alternative-News-Kampagne das US-Militär ermutigen?
Von keinem meiner Quellen habe ich etwas über diese Den Haag Papiere gehört. Ich kann aber mit Sicherheit sagen, dass das gesamte Trump Regime eine Militär Junta ist. Und dass das US Millitär bereits in das Geschehen eingreift.

2. Ist es möglich, dass die HAARP-Technologie verwendet wurde, um den Houston-Sturm zu erzeugen, um den Ölpreis zu bringen, um ihre Banken zu unterstützen?
Ja, es ist möglich. Bei der Betrachtung derartiger Ereignisse ist es immer wichtig zu fragen:
„Wem nützt es, bzw. wer profitiert davon?“

3. Gibt es einen Anstieg der Truppen in Afghanistan, um die Drogenfelder zu zerstören?

Nein, die Truppen sind dazu da, um die Mohnfelder mit einem jährlichen Ertrag von etwa 1,6 Billionen Dollar pro Jahr zu schützen.

4. Was hält George Soros davon ab, verhaftet zu werden?

George Soros ist nicht verhaftet worden, er ist getötet worden. Die Kabale versuchen, die Illusion zu bewahren, dass er lebt, weil sie ihn als Deckung für die wirklichen Schauspieler wie die Rothschilds brauchen.

5. Warum werden nicht Antifa und BLM (Black Lives Matter) als terroristische Organisationen eingestuft?
Sie werden bereits gefasst und das wird so weitergehen.

6. Wann werden China und Russland ihre Autorität für die Preisgestaltung von physikalischen Edelmetallen geltend machen?
Es ist ein kontinuierlicher Prozess. Die eigentliche Debatte unter der Oberfläche geht über das Wann und Wie, und es hängt mit versteckten bzw. nicht bekannten Goldreserven zusammen. Es ist ein komplexes Thema.

[Der von Benjamin benutzte Begriff off-ledger gold ist schwer zu übersetzen. Hier eine Erklärung des Begriffes Off-Ledger in englisch:

http://www.dinarrecaps.com/our-blog/what-does-off-ledger-really-mean-by-carden-at-stage3alpha-tues-am ]

7. Sind Massenverhaftungen durch terroristische nukleare / biologische / andere Bedrohungen abgeschreckt, und ist dies vorübergehend?
Es gab viele Verhaftungen, aber ja, einige mächtige Akteure sind immer noch da, weil sie Armeen haben, die sie schützen und weil sie Zugang zu Massenvernichtungswaffen haben.

8. Sind die CIA und FBI jetzt unter Kontrolle oder arbeiten sie für die Kabale?
Sie sind in zwei Fraktionen aufgeteilt worden, aber die Trump-Fraktion ist jetzt vorherrschend.

9. Gibt es irgendwelche unmittelbar bedeutenden Maßnahmen, oder sind das ganze Impulse für einen allmählichen (z. B. zweijährigen) Übergang?

Es gibt einen schrittweisen Übergang. Das Hauptproblem ist, dass, wenn Sie einfach das System ändern und keinen tragfähigen Ersatz bereitstellen, gibt es eine harte Landung. Und das bedeutet es wird massives Chaos, Blutvergießen und Leiden geben.

10. Was ist mit der bewaffneten Revolte Ausbildung der Antifa, von der wir hören?
Antifa-Aktivisten werden verhaftet.

11. Was sehen Sie momentan als die meiste Hoffnung auf Aktion? Würden Sie erwägen, Interviews in Alternativen Medien zu geben?
Die White Dragon Society macht Druck, nimmt an Top-Level Verhandlungen teil und drängt darauf die internationale Architektur, die nach dem zweiten Weltkrieg eingeführt wurde, zu ändern.

Und ja, ich freue mich, Interviews zu geben.

[übersetzt von max]

https://brd-schwindel.org/fragen-antworten-mit-benjamin-fullford-29-08-2017-george-soros-bereits-tot/

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Ein geheimes Tagebuch, UFOs und grüne Landschaften – was geschah wirklich nach Ende 2. Weltkriegs in der Antarktis? 5/5 (1)

Von Frank Schwede

Zwischen August 1946 und Februar 1947 starteten die USA die „Operation Highjump“. Noch wird sie als Invasion der Antarktis bezeichnet. Eine Legende geht davon aus, dass die USA in Panik verfielen, dass die Vereinigten Staaten von fliegen Untertassen überfallen werden.

Eine andere spricht davon, dass die USA nach Mineralvorkommen wie Kohle oder Öl suchten und Militärbasen dort errichten wollten. Was sie anschließend auch taten.

Die Operation stand unter der Leitung von Marineoffizier Admiral Richard E. Byrd, der mit einer ganzen Armada an Flugzeugen, 13 Kriegsschiffen, einem Flugzeugträger (USS Phillipine Sea) und rund 5000 Mann startete. Und dann ist da noch das geheime Tagebuch des Admiral Byrd, das mehr Fragen als Antworten liefert.

Von Frank Schwede.

Welcher Umstand versetzte das Pentagon in einen derartigen Panikmodus? Immerhin fand diese kostenaufwendige Operation kurz nach Ende des 2. Weltkriegs statt, als die US Wirtschaft praktisch am Boden lag. Es begann der Kalte Krieg zwischen dem Westen und Russland.

Da stellt sich heute noch die berechtigte Frage, warum die USA derartige viel Geld und militärische Stärke in ein solches Projekt investierten, um in die entlegenste Gegend der Erde zu reisen. Nach Ende der Operation sind nur wenige Details darüber bekannt geworden.

Immerhin ist bekannt, dass mehr als 70.000 Fotos während der insgesamt 220 Flugstunden angefertigt wurden, dabei haben mehrere Mitglieder Berichten zufolge aufgrund von Flugzeugabstürzen ihr Leben verloren.

Kurz nach seiner Ankunft zurück in den USA wurde Admiral Byrd ins Pentagon zitiert, wo er eine Unterredung mit Verteidigungsminister James Forrestal hatte. In einer anschließenden Presserklärung hieß es dann:

„Admiral Byrd erklärte heute, dass es für die Vereinigten Staaten geboten war, unmittelbare Verteidigungsmaßnahmen gegen feindliche Regionen zu initiieren.“

Später war dann die Rede davon, dass der Feind fliegende Objekte gewesen seien, die mit atemraubender Geschwindigkeit von Pol zu Pol fliegen. Wer aber waren diese Feinde? Viele Zeugen behaupteten später, dass es die Überreste der deutschen Armee gewesen seien, die sich eine Basis in der Antarktis eingerichtet hätten.

Aber gab es wirklich deutsche Basen in der Antarktis? Angeblich hatte Adolf Hitler Berichten zufolge noch vor dem 2. Weltkrieg Erkundungen zu den Polen eingeleitet.

Tatsächlich soll 1938 unter dem Kommando von Alfred Ritscher ein Forschungsschiff namens „Schwabenland“ in die Antarktis aufgebrochen sein. Die Mannschaft soll hier ein Stück Land in Besitz genommen haben, unter dem Namen „Neuschwabenland“.

Offiziell plante man hier eine eigene Walfangflotte aufzubauen, um unabhängig von Rohstoff-Importen zu werden und so ganz nebenbei ließ sich aus Walfett ja auch noch Nitroglcerin herstellen, das sich vorzüglich als Waffensprengstoff eignet.

Hatten die Nazis also wirklich einen großen Plan – oder ist die Legende nichts weiter als Seemannsgarn? Wenn man nun der Legende glaubt schenkt, zeigte das Naziregime tatsächlich großes Interesse am ewigen Eis da draußen, weit abgeschieden vor den Augen der Weltöffentlichkeit.

Immerhin bot diese Region zu der Zeit noch ideale Bedingungen, geheime Vorhaben und Projekte vor Öffentlichkeit zu verbergen. Und natürlich bietet diese Landschaft auch reichlich Stoff für so manch abenteuerliche Story. Doch darf man darüber hinaus auch nicht vergessen, dass an nahezu jeder Geschichte auch ein Funken Wahrheit haftet.

Gerne wird in diesem Zusammenhang das Interesse an der Antarktis auch auf den okkulten Hintergrund der Nazi-Herrschenden zurückgeführt, von denen viele Mitglieder der geheimen „Thule-Gesellschaft“ gewesen sein sollen. Sie waren davon überzeugt, dass die Erde hohl und im Innern bewohnt ist.

Davon gehen auch alte tibetische, indische sowie griechische Schriften aus. Und die sagen, dass „Ultima Thule“ einmal die Hauptstadt des Kontinents „Hyperborea“ gewesen sei. Übrigens soll dieser Kontinent laut den Schriften älter als Atlantis und Lemuria sein.

Die Schriften sagen auch, dass die Bewohner dieses Kontinents eine technisch weit fortgeschrittene Zivilisation waren. Der Kontinent soll einmal im Nordmeer gelegen haben und durch die Eiszeit gesunken sein. Glaubt man der Legende weiter, dann sollen die Menschen mithilfe riesiger Maschinen Tunnel in die Erdkruste errichtet haben und bis heute als Reich Agharta im Innern der Erde leben.

Selbst der Dalai Lama gibt an, dass unterirdische Reich und deren Herrscher der Welt zu kennen. Die Legende sagt weiter, dass sich jenes unterirdische Reich über Tausende von Jahren unter der gesamten Erdoberfläche ausgedehnt habe.

Die Mitglieder der Thule-Gesellschaft vermuteten also den Eingang zum Erdinneren am Nord- oder aber am Südpol. So lief am 17. Dezember 1938 die „MS Schwabenland“ unter dem Kommando von Alfred Ritscher zu einer Antarktis-Expedition aus.

Ob das nun das wirkliche Grund der Nazis war und ob sie tatsächlich eine Geheimbasis in der Antarktis errichtet haben, ist indes bis heute unklar. Gesicherte Informationen darüber liegen nicht vor, vieles spricht noch heute dafür, doch mangelt es auch hier an handfesten Beweisen.

Es gibt Hinweise, dass im Jahr 1939 ein Pendeldienst mit der „MS Schwabenland“ eingerichtet wurde, um Bergbautechnik, Gleise und Loren in die Polarregion zu transportieren. Das könnte also durchaus ein Indiz dafür sein, dass hier eine unterirdische Anlage errichtet wurde. Rätselhaft bleibt auch die Umsiedlung zahlreicher deutscher Wissenschaftler in die Antarktis, im Jahre 1942.

Möglich also, dass hier tatsächlich an irgendeinem Geheimprojekte gearbeitet wurde. Oder hatten die Deutschen am Ende vielleicht doch Informationen und Kenntnisse über etwas, das bis heute nicht an die Öffentlichkeit gelangen darf?

Ein Geheimnis, das vielleicht in den Tiefen des ewigen Eises schlummert und von dem bis heute nur wenige Menschen Kenntnis haben und die, die sie haben, schweigen. Doch der Reihe nach.

Vermuteten die USA geheime Nazi-Technologie?

Bis heute gehen viele Geschichtsschreiber von der Tatsache aus, dass die USA Kenntnis darüber hatten, was die Nazis da in der Antarktis treiben und dass sich Adolf Hitler und seine gesamte Führungsriege am Südpol verschanzt hielten. Und vielleicht sickerte ja wirklich durch Geheimdienstkanäle die eine oder andere Information.

Wenn dem so ist, wollte Washington ganz sicher nichts dem Zufall überlassen. Vor allem dann nicht, wenn es hier um geheime und hochbrisanten Technologie ging. Also gehen wir an dieser Stelle einmal von der Tatsache aus, dass das Pentagon Kenntnis über eine große Sache hatte, sonst wäre es vermutlich nie zu einem derart großen Aufmarsch gekommen.

Immerhin war diese, als Manöver getarnte Operation, die mit Abstand größte Militäroperation, die je auf dem Südkontinent stattgefunden hat. Was also wusste das Pentagon? Dass es da nicht nur um den Aufbau einer Walfangflotte ging, dürfte indes jedem Beobachter klar sein.

Ein derart „Großer Bahnhof“ wird nur dann aufgeboten, wenn es um etwas ganz Großes geht. Interessant dürfte in diesem Zusammenhang die vorliegende Aussage von Kommandant Richard Byrd sein, in der er vor einer Invasion feindlicher Flugzeuge aus der Polarregion gewarnt haben soll.

Hier aber geht die Interpretation der Aussage auseinander. Viele Beobachter sprechen von einer Invasion sowjetischer Flugzeuge, andere wiederum, wie auch Byrd offenbar selbst, von geheimnisvollen Flugscheiben.

Wobei die letztere wohl offenbar zutreffend ist. Denn tatsächlich soll Admiral Byrd nach seiner Rückkehr in Washington von einem Überfall durch fliegende Untertassen gesprochen haben, die, so Byrd, mit hoher Geschwindigkeit aus dem Wasser geschossen kamen und dem Flottenverband schweren Schaden zugefügt haben sollen.

Ein Armeemitglied und direkter Augenzeuge des Flugscheibenangriffs mit dem Namen John Syerson, beschrieb den Überfall mit folgenden Worten:

„Die Dinger tauchten aus dem Wasser wie vom Teufel verfolgt auf und flogen mit solcher Geschwindigkeit zwischen den Masten herum, dass durch die Windwirbel die Antennen rissen. Einige Flugzeuge, die es geschafft hatten, von der „Casablanca“ zu starten, sind wenige Augenblicke später, getroffen von unbekannten Strahlen, die aus den Untertassen kamen, neben dem Schiff abgestürzt. Ich befand mich zu dem Zeitpunkt auf dem Deck der „Casablanca“ und begriff überhaupt nichts. Diese Dinger flogen völlig geräuschlos zwischen unseren Schiffen und spuckten tödliches Feuer.

Plötzlich ging der Torpedoboot-Zerstörer „Maddock“, der sich zehn Meilen von uns befand, in Flammen auf und begann zu sinken. Trotz der Gefahr entsandten andere Schiffe Rettungsboote. Der Alptraum dauerte etwa zwanzig Minuten. Als die fliegenden Untertassen wieder ins Wasser abtauchten, begannen wir unsere Verluste zu zählen. Sie waren furchtbar.“

Sollte sich der Überfall also tatsächlich so zugetragen haben, wie er von Sayerson beschrieben wurde, steht die hier Frage im Raum: woher kamen diese Flugscheiben? War es der Angriff einer fremden Macht, die vielleicht tatsächlich eine Basis am Südpol hat, oder waren es Hitlers Leute, die dort den immer wieder viel zitierten Bau ihrer sogenannten Reichs-Flugscheiben fortsetzten, beziehungsweise vollendeten?

Vielleicht erfuhren die Geheimdienste der USA tatsächlich von diesem Vorhaben und schickten deshalb bewusst einen riesigen Flottenverband an den Südpol. Wenn dass wirklich so war und den USA Informationen über eine derartig neue Technologie vorlagen, dann macht diese großangelegte Operation natürlich Sinn.

Denn wenn die Deutschen tatsächlich im Besitz derartig moderner Technologie waren, mussten die USA natürlich handeln, um in den Besitz dieser Wunderwaffen zu gelangen. Dann ist auch allzu verständlich, warum das Aufgebot am Südpol so groß war.    

Mysteriös erscheint mir in diesem Zusammenhang der plötzliche Tod des ersten Verteidigungsministers der Vereinigten Staaten, James Vincent Forrestal. Nachdem Forrestal mit verschiedenen Leuten über die Operation gesprochen hatte, wurde er zum Rücktritt gezwungen. Hatte er etwas erfahren, was er nicht erfahren durfte, oder drohte er, damit an die Öffentlichkeit zu gehen?

Hinzu kam auch die kritische Haltung Forrestals gegenüber der Truman-Regierung. Kurz vor seinem Tod behauptete Forrestal, dass es jemand aus dem „Weißen Haus“ auf ihn abgesehen habe, worauf hin man ihn in ein psychiatrisches Krankenhaus einwies. Dort stürzte er schließlich aus dem 16. Stock des Turmbaus.

Offizielle Quellen behaupteten noch heute, dass sich Forrestal selbst in den Tod stürzte. Allerdings wurde diese Theorie bald angezweifelt, da sich an dem fraglichen Fenster Kratzspuren befanden, die darauf hindeuteten, dass Forrestal nicht freiwillig aus dem Leben geschieden ist.

Militärische Präsenz am Südpol

Tatsache ist, bis zum jüngsten Tag hält die Regierung der Vereinigten Staaten Informationen über diese mysteriöse Operation unter Verschluss. Mittlerweile unterhalten rund 30 Nationen Basen in der Antarktis. Der Antarktisvertrag verlangt wissenschaftliche Forschung ohne militärische Präsenz, jedoch wird dort immer wieder Militär gesehen. Warum?

Fragwürdig ist zudem auch ein Vertrag des Rüstungsherstellers Lockheed Martin zur wissenschaftlichen Forschung in der Antarktis. Außerdem gibt es in der Antarktis eine Flugverbotszone.

Disclose TV sagt dazu:

„In den Jahren 1983-1997 berichteten Forscher und Wissenschaftler, die die Antarktis studieren, von fliegender Fracht. Fracht in Form von Silberscheiben, die um die transantarktischen Berge herumflogen. Die Forschergruppe berichtete auch, ein großes Loch zwischen alten Ruinen gesehen zu haben, das sich nur fünf Meilen vom geographischen Südpol befindet. All dies ereignete sich im gleichen Gebiet, einer angeblichen Flugverbotszone (Antarktis: Google Earth zeigt scheibenförmige Anomalie – „Enthüllungen werden die Glaubenssysteme eines jeden erschüttern“).

Die Forscher dachten sich nicht viel dabei, aber während einer Evakuierung flogen die Forscher über die Flugverbotszone, und als sie herunter sahen, sahen sie etwas, das nie hätten sehen sollen. Weit unterhalb der Oberfläche war eine vermutlich außerirdische und menschliche Forschungsstation. Danach waren die Wissenschaftler, die dort operierten, zwei Wochen lang verschwunden und als sie in einer Entfernung von mehreren Meilen gefunden wurden, sagten die Piloten, die sie von dort mitnahmen, dass die Forscher verängstigt aussahen.“

Was sahen die Männer, was sie nicht hätten sehen sollen? Ich denke, dass hier der Schlüssel zu dem tatsächlichen Grund der Operation liegt und dass auch die Deutschen in Kenntnis gesetzt waren und eine Station am Südpol errichten wollten.

Dann gibt es da noch ein geheimes Tagebuch, welches Admiral Byrd geführt haben soll. Glaubt man diesen Aufzeichnungen, war der tatsächliche Grund für den Besuch in der Antarktis vielleicht ein ganz anderer.

Eins steht fest: Admiral Richard Byrd war kein unbeschriebenes Blatt in Washington. Auch nicht in Sachen Antarktis-Expedition. Der am 24. Oktober 1888 in Virgina geborene Admiral leitete immerhin verschiedene Antarktisexpeditionen und wurde schließlich 1929 wegen seiner hohen Verdienste zum Konteradmiral befördert.

In seinem Tagebuch hat der Admiral Zeile für Zeile niedergeschrieben, auf welches Geheimnis er dort gestoßen ist. Vielleicht muss man das Tagebuch zweimal lesen, um es zu verstehen. Denn man wird es nicht gleich auf Anhieb verstehen können, weil der Inhalt auf den ersten Blick schillernd und ein wenig verstörend wirkt.

Vielleicht ist es ja am Ende wirklich nur pures Seemannsgarn und dieses Tagebuch hat vielleicht auch nie existiert, weil es Teil einer weiteren Desinformationskampagne ist, mit dem Ziel, eine weitere große Verschwörungstheorie in den Umlauf zu bringen.

Doch ganz unbeachtet, sollte man dieses Tagebuch nicht zur Seite legen. Gehen wir nämlich an dieser Stelle von der Tatsache aus, dass Admiral Byrd wirklich der Verfasser dieser Schrift ist und dass das, was darin zu lesen ist, auch stimmt, dann wäre das in der Tat eine Sensation. Und diese Sensation würde unser Weltbild und die Sicht auf unsere Erde und vielleicht auch auf unsere gesamte Schöpfung gewaltig durchrütteln, wenn nicht sogar komplette auf den Kopf stellen.

Vieles spricht dafür, dass der Inhalt dieses Tagebuchs keine Hirngespinste sind. Das alleine beweist schon die Tatsache, dass in den letzten Jahren zahlreiche Staatsgrößen die Polarregion besucht haben. Darunter auch Russlands Präsident Wladimir Putin und auch US-Ex-Präsident Barack Obama. Was aber war der Grund ihres Besuchs dort?

Doch nun zu den Tagebucheintragungen von Admiral Richard Byrd. In seinem Vorwort schreibt er wörtlich:

Dieses Tagebuch werde ich im Geheimen und Verborgenen schreiben. Es enthält meine Aufzeichnungen über meinen Arktis-Flug VOTA 19. Februar 1947. Ich bin sicher, es kommt die Zeit, wo alle Mutmaßungen und Überlegungen des Menschen zur Bedeutungslosigkeit verkümmern und er die Unumstößlichkeit der offensichtlichen Wahrheit anerkennen muss.

Mir ist diese Freiheit versagt, diese Aufzeichnungen zu veröffentlichen und vielleicht werden sie niemals ans Licht der Öffentlichkeit gelangen. Aber ich habe meine Aufgabe zu erfüllen, und das, was ich erlebt habe, werde ich hier niederschreiben. Ich bin zuversichtlich, dass dies alles gelesen werden kann, dass eine Zeit kommen wird, wo die Gier und die Macht einer Gruppe von Menschen die Wahrheit nicht mehr aufhalten kann.“

Bei einem Überflug der Polarregion in 2.900 Fuß Höhe bemerkten Byrd plötzlich eine gelbliche Verfärbung in Form eines geraden Musters im Eis. Byrd geht sofort mit seiner Maschine tiefer, um die Anomalie im Eis besser in Augenschein nehmen zu können (Unter dem Eis der Antarktis verbirgt sich eine massive „Anomalie“ (Video)).

Nun kann er verschiedene Farben und Muster erkennen, rot und lila. Dann plötzlich spielen Kreisel- und Magnetkompass verrückt, drehen sich wie irre und beginnen zu vibrieren. Sämtliche Instrumente funktionierten von da an nur noch eingeschränkt.

Dann taucht in der Ferne ein Gebirgszug auf. Byrd steuert sein Flugzeug drauf zu. Hinter dem Gebirgszug wird ein Tal sichtbar. Durch dieses Tal windet sich ein Fluss, das Tal ist umgeben saftigem grün Wiesen, wo normalerweise Eis- und Schneemassen sein müssten.

Diese Angaben decken sich in vielen Punkten auch mit den Aussagen von Fridtjof Nansen, der von ähnlichen Erlebnissen berichtete. Admiral Byrd kann nicht glauben, was er da sieht. In seinem Tagebuch wird später zu lesen sein:

„Backbord sind Berghänge mit großen Bäumen bewaldet. Unsere komplette Navigation ist ausgefallen. Der Kreiselkompass pendelt ununterbrochen hin und her. Ich gehe jetzt auf 1.550 Fuß herunter. Ich ziehe das Flugzeug scharf nach links. Nun kann ich das Tal unter uns besser sehen. Ja, es ist grün. Es ist mit Bäumen und Moosen/Flechten bedeckt. Es herrschen hier andere Lichtverhältnisse. Ich kann die Sonne nicht mehr sehen.“

Tatsächlich gibt es in der Antarktis eine eisfreie Region. Und die Amerikaner entdeckten sie auch während jener Byrd-Expedition. Es ist eine Fläche von rund 200 km², die von der Küstenlinie nicht weit entfernt liegt. Es handelt sich um die „Bunger-Oase“, eine eisfreie Zone mit mildem Mikroklima und mehreren Süßwasserseen.

Byrd soll aber, laut seinen Aufzeichnungen, im Laufe seines Erkundungsflugs noch mehr entdeckt haben. In seinem Tagebuch ist von seltsamen Tieren die Rede, die die Größe und Form von Mammuten haben, von Landschaften, die weder in die Region, noch auf die Erde passen wollen. Und an dieser Stelle wird es wieder interessant:

„Alle Instrumente fallen aus. Das ganze Flugzeug kommt ins Taumeln. Mein Gott! Backbord und Steuerbord tauchen auf beiden Seiten eigenartige Flugobjekte auf. Sie sind sehr schnell und kommen längs. Sie sind so nah, dass ich deutlich ihre Kennzeichen sehen kann. Ein interessantes Symbol, von dem ich nicht sprechen will.“

Im Reich der Arianni

Welches Symbol hat Admiral Byrd an den Objekten erkannt? Und vor allem: warum will er nicht darüber sprechen. Warum hat er nichts darüber in sein Tagebuch vermerkt? Gehen wir an dieser Stelle wieder von der Vermutung aus, dass die Nazis tatsächlich den Bau ihrer Flugscheiben in der Antarktis fortgesetzt haben, besteht durchaus die Möglichkeit, dass es Nazisymbole waren, die Byrd entdeckt hat.

Vielleicht das Swastikasymbol (Hakenkreuz), das es schon vor dem Dritten Reich“ gegeben hat. Möglich ist auch, dass die Nazis mit diesem Symbol eine okkulte Verbindung zu einer anderen fernen Rasse darstellen wollten. Das ist aber nur eine Vermutung. Beweise gibt es dafür bisher keine.

Ich will an dieser Stelle noch nicht soweit gehen und behaupten, dass das ganze Tagebuch von Admiral Byrd eine komplette Fälschung und somit eine falsche Fährte ist, der Verdacht dass es so ist, liegt aber sehr nahe.

Möglich ist aber auch, dass der Hinweis auf dieses Symbol nachträglich eingetragen wurde, um das gesamte Tagebuch als eine Fälschung erscheinen zu lassen.

Admiral Byrd beschreibt die Objekte in seinem Tagebuch als tellerförmig mit strahlendem Leuchten. Und er schreibt weiter, dass er von Flugscheiben eingekreist sei, dass es im Funk knattert und plötzlich eine Stimme in deutschem Akzent ruft: „Willkommen in unserem Gebiet, Admiral“. Daraufhin wird Admiral Byrd in das Reich der Arianni im Innern der Welt geführt.

Byrd wurde, wie er schreibt, vom Volk der Arianni als Kontaktperson auserwählt, als Botschafter des Friedens sozusagen. Die Arianni versuchten als Menschen der inneren Erde die obere Weltbevölkerung von ihrem zerstörerischen Wahn abzuhalten, der ihrer Meinung nach früher oder später in einem Weltenbrand enden könnte.

Eine Geschichte, die auf Anhieb so unglaubwürdig klingt, wie die Erlebnisse von George Adamski, nur mit dem Unterschied, dass Admiral Richard Byrd ein hochdekorierter Konteradmiral war. Und einen Mann dieses Kalibers als Lügner zu bezeichnen, ist gewiss auch heute nicht so leicht.

Admiral Byrd bezeichnete die südliche Polarregion immer wieder als das Zentrum des großen Unbekannten. Und tatsächlich haben die USA und Russland in den Jahren 1955/56 sieben Basislager errichtet, über 3000 Mann, 200 Flugzeuge, 12 Schiffe und 300 Fahrzeuge und wieder unter dem Kommando von Admiral Byrd. Im Jahr darauf errichtete die ehemalige Sowjetunion fünf Basislager mit insgesamt 500 Mann. Insgesamt wurden in der Antarktis und den arktischen Inseln 60 Basislager errichtet.

Wie auch immer man die Geschichte aus der Antarktis werten mag: Geheimnisse sind ungelöste Rätsel, sonst wären sie keine Geheimnisse mehr. Und wo gerätselt wird, wird natürlich auch entsprechend viel spekuliert. Auch die Antarktis ist eben so ein berühmtes Buch mit den berühmten sieben Siegeln, das immer wieder reichlich Stoff für Fabeln und Legenden liefert.

Doch sind dies wirklich nur phantastische Geschichten aus dem Reich der Mythen, oder will auch in diesem Fall lediglich eine Macht im Verborgenen mit aller Gewalt die Wahrheit vor den Augen der Weltöffentlichkeit verbergen?

Tatsache ist, dass es der Wissenschaft offensichtlich bis zum heutigen Tag nicht gelungen ist, herauszufinden, was sich da genau unter der Eisschicht befindet. Immer wieder ist auch von seltsamen ovalen Eingängen die Rede, die in Bergmassive führen, was vielleicht ein Hinweis darauf sein könnte, dass sie tatsächlich künstlich angelegt worden sind. Von Menschenhand oder einer fremden Zivilisation.

Diese Informationen sind nicht neu. Bereits im Jahre 2006 haben Wissenschaftler auf Gravitations-Anomalien hingewiesen. Unter den Forschern befinden sich auch Mitarbeiter der US Weltraumbehörde NASA, die allerdings die Theorie vertreten, dass die Anomalie aller Wahrscheinlichkeit auf den Einschlag eines Meteors zurückzuführen sei.

Demnach soll der Himmelskörper viermal so groß gewesen sein, wie der, der vor 65 Millionen Jahren auf der Halbinsel Yucatan in Mexiko einschlug und der maßgeblich für das Aussterben der Dinosaurier verantwortlich war. Nach Einschätzung von Wissenschaftlern der Ohio State University könnte der Riesenasteroid in der Antarktis vor einer Viertelmillion Jahren auf die Erde getroffen sein. Bei diesem Einschlag sei der überwiegende Teil aller Lebewesen auf der Erde gestorben.

Nun geht man davon aus, dass eben jener Asteroid auch für die Gravitations-Anomalie verantwortlich sein könnte. Die Betonung liegt in diesem Fall auf könnte. Allerdings untermauern die Wissenschaftler ihre Theorie auf ein breites Feld von Mantelmaterial und Massekonzentration (Mascon) an der Erdkruste, das sich üblicherweise nach einem Meteoriteneinschlag bildet.

Das Problem, dass die Wissenschaft plagt, ist, dass die Antarktis bis heute nicht komplett erforscht ist und dass somit vieles noch im Dunkeln liegt. Viel kann hier also in Millionen von Jahren passiert sein, von dem die Menschheit bis heute nichts weiß – natürlich auch der Absturz eines UFOs vor Tausenden von Jahren passt in den Rahmen der Möglichkeiten.

Im Grunde genommen befindet sich ja die gesamte Erde bis heute in einer wissenschaftlichen Grauzone. Was wissen wir schon über den tatsächlichen Ursprung der Erde, der Völker, der Kulturen. Gut, wir wissen, dass die Antarktis vor rund 6000 Jahren sich in eine ewige Eisstarre verwandelt hat. Dazu Dr. Vanessa Bowman vom britischen Polarforschungsprogramm „British Antarctic Survey“ gegenüber der britischen Zeitung „The Sun“:

„Vor hundert Millionen Jahren wurde die Antarktis von üppigen Regenwäldern bedeckt, ähnlich denen, wie es sie heute in Neuseeland gibt.“

Die Antarktis lebt von Legenden und Mythen. Und das wird eine Weile auch weiter tun. Hier schlummert der Stoff der Sagenwelt. Eine Landschaft, in die man vieles und alles packen kann, eine Landschaft, die bis heute eisern schweigt, wie ein kaltes Grab. Die Wahrheit liegt hier also tatsächlich auf Eis.

Bleiben Sie aufmerksam!

Quellen: PublicDomain/Frank Schwede für PRAVDA TV am 27.08.2017

(…)

Quelle: https://www.pravda-tv.com/2017/08/ein-geheimes-tagebuch-ufos-und-gruene-landschaften-was-geschah-wirklich-nach-ende-2-weltkriegs-in-der-antarktis/

Gruß an die Nachforschenden

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/08/28/ein-geheimes-tagebuch-ufos-und-gruene-landschaften-was-geschah-wirklich-nach-ende-2-weltkriegs-in-der-antarktis/
Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Faschistische Strategie der Antifa-SA des Illuminaten-Agenten Soros auf kommunistische Eine-Welt-Regierung durch ihre eigene Anleitung entlarvt Bisher noch keine Bewertung

Haben Sie sich jemals über die Wogen der weißen, nicht-muslimischen Gewalttätigkeit in Europa gefragt, die  friedliche Demonstrationen gegen die Islamisierung überrollt ?
Sie nennen ihre Organisation Antifa:
Krawallmacher werden von der deutschen SPD bezahlt. Die Juso rühmt sich sogar,  Schlägern 25 Euro pro Stunde für die Herstellung von Unruhen zu bezahlen.
Antifa ist in den deutschen Landesregierungen stark vertreten.

Links: Opfer eines Antifa-Angriffs auf friedliche SIAD-Demonstration in Kopenhagen.

Rothschild-Agent George Soros finanziert Antifa

 

 

 

 

George Soros finanzierte auch den amerikanischen  “Faschismus Ablehnen” (The Daily Caller 7 July 2017).   “Faschismus Ablehnen” behauptet in dieser Woche ein “deutsches Kontingent” bei den massiven G20-Protesten in Hamburg zu haben. Soros hat geschworen, Deutschland einer Schocktherapie zu unterziehen, weil es sich weigert, die EU als Fiskal-Union mit Deutschland als Zahlmeister für die schwachen südosteuropäischen Volkswirtschaften zu zu akzeptieren.

JETZT  HAT EIN ANTIFA-MITGLIED AUS VERSEHEN ANGEBLICH DAS ANTIFA-HANDBUCH  (SIEHE UNTEN)  FALLEN LASSEN.

Natürlich kann ich nicht ausschließen, dass dieses Programm eine Fälschung ist, die von Antifa-Gegnern fallen gelassen wurde – aber der Inhalt ist in Übereinstimmung mit dem, was wir in den USA sehen (Fergusonville, Baltimore und Charlottesville, die Lila Revolution gegen US’ legalen Präsidenten, Trump usw.) .

Freedom Daily:  Dank einer zufälligen Entdeckung, die auf dem College-Campus gemacht wurde, nachdem ein Antifa-Terrorist versehentlich sein Trainingshandbuch verloren hatte, haben Patrioten in ganz Amerika nun Zugang zu Antifas “streng geheimen” Taktik.

Wie wir bereits blossgelegt haben, sind George Soros und Barack Obama die Rädelsführer  hinter dem gewalttätigen Aufstand, den wir jetzt rund um im Land auftauchen sehen. Antifa ist Soros ‘und Obamas Lieblingsprojekt, da das Paar hinter den Kulissen heimlich diese gewalttätige antiamerikanische  radikale Gruppe gegen die Redefreiheit finanzieren. Wir haben jetzt unsere Hände auf ihrem  Trainingshandbuch und dadurch einen unglaublichen Einblick in ihre Taktik und ihren überraschenden Plan,  Amerika “um jeden Preis zu zerstören”.

Antifa hat viel von Saul Alinskys Taktik für ihr Trainingshandbuch geborgt. Eine ihrer Schlüsselstrategien dämonisiert die andere Seite mit außergewöhnlichen falschen Behauptungen, wie sie glauben,  wenn eine Lüge oft genug wiederholt wird, wird sie schließlich die Wahrheit werden.
Deshalb schreien diese Idioten ständig, dass Trump ein Faschist und Hitler sei, und dass Trump-Anhänger  Rassisten und Homophoben seien. Ihr End-Ziel ist die vollständige Zerstörung des Kapitalismus, des Patriotismus (siehe Adam Weishaupts 6 Gebote) und des Amerikanismus, wie sie auf die Schaffung einer Weltregierungsordnung hinarbeiten.

Das Antifa-Handbuch
Seite1:  Sie machen es klar, dass sie keinen Respekt vor der Redefreiheit haben  und bereit sind, alles zu tun, was notwendig ist, einschließlich regelrechten Betrugs, um ihre Ziele für Amerika zu erreichen. Verteufelung der weißen Rasse ist vorrangig, aber weiße Männer sind ihre am meisten verhasste Gruppe von Menschen in Amerika. Sie glauben, dass jeder weiße Mann so böse wie Hitler sei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

************************************************************************************

Seite 2: ” “Um eine Kultur zu schaffen, müssen wir zuerst alle Formen der Hassrede beseitigen“, d.h. jede Idee, die unsere Bewegung kritisiert, muss als rassistisch, homophob, frauenfeindlich usw. verurteilt werden.

Wenn alles andere scheitert, vergleiche den Feind mit Hitler.

Flüchtlingskrisen wie in Syrien ist die perfekte Methode, um mehr farbige Personen in Amerika zu bekommen.
Verwendet Bilder wie tote Babys, die an Land gewaschen wurden, um Unterstützung für Flüchtlinge zu erhalten.
Niemals einen Flüchtling illegal  –  sondern “undokumentiert” nennen.
Unser Ziel ist, dass in 100 Jahren 70% der US-Bevölkerung nicht-weiß ist (bezahlt durch dumme Weiße!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

**********************************************************************************

Seite 3: Es ist notwendig, die Kontrolle über die Medien mit irgendwelchen Mitteln zu gewinnen. Verwendet weiße Schuld und Scham, um Männer in Machtpositionen zu bewegen,  unseren Idealen zu folgen und sie demütig zu akzeptieren.

Soziale Medien sind die Schlachtfront der Ideale. Wir haben ihre Macht gesehen, um Weiße von ihren Plattformen wegzutreten. Verwendet soziale Medien, um Menschen mit faschistischen Gesichtspunkten niederzuschlagen. Werdet Lehrer – erzieht die Jugend dazu, den Faschismus zu hassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 4: Menschen, die unsere Ansichten nicht teilen, sind Faschisten und werden gefeuert! Das bewegt sie dazu, sich uns anzuschließen!
Unser Ziel – wenn wir die Medien kontrollieren – ist es, das Kapital zu sozialisieren. Zuerst eine bessere Gesundheitsversorgung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*********************************************************************************
Seite 5: Kinder aus farbigen Gemeinden werden eines Tages die NWO bauen.

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie nie wieder Nigger heißen werden, eine Welt, in der Sie so schwul sein können wie Sie wollen! (Ist das nicht ein edles Ziel?)

Durch Chipping aller  auf dem Planeten  wird alle Hass-Rede eliminiert  werden. Chipt sie in den Arm oder Hals – und Antifa-zugelassenene Regulierungsbehörden überwachen die Bürgerschaft der Welt.

Gewalt ist knifflig. Stört Stattdessen  ihre Reden. Zwingt die Medien dazu, unsere Sache als die Gerechte darzustellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*********************************************************************************

Unsere Bewegung wird sich auf andere Nationen ausbreiten – hat bereits damit begonnenund wird erfolgreich sein, wo der Kommunismus versagte.

Verhungernde Afrikaner werden von der Vermehrung des Reichtums der 1% aufgehoben (und mit der weissen Welt  in die Armut zurücksinken, wenn das Geld wegen ihrer niedrigen IQs und der Ausrottung der Weissen verbraucht ist).

Containerschiffe werden Fähren und transportieren Afrikaner in die USA und Europa.  Denjenigen, die nicht arbeiten können, wird ein  Stipendium für den Lebensunterhalt zur Verfügung gestellt, und  alle werden Drogen bekommen, um ihre Freizeit zu vertreiben.

ENTWEDER IHR SEID MIT UNS – ODER IHR SEID FASCHISTEN

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare
Antifa sind nochmals faschistische SA-Truppen. Durch die  NWO-Massenmedien, ihren Kriegsschrei: Jeder sei Faschist, der  mit ihrer faschistischen NWO-Doktrin nicht einverstanden ist (Regierung von den Illuminaten-Korporationen über die falsche Washington DC-Verfassung von 1871). Dies wird von immer  mehr Menschen als die Wahrheit gesehen, weil diese totalitäre Lüge so oft wiederholt wird.
Wo ist der Unterschied zwischen Antifa und der Nazi-Strategie?

Nicht Trump – sondern Antifa soll mit Hitler verglichen werden – und diese beiden Letzteren haben ihre Wurzel in der gleichen Ideologie: dem  London CityIlluminismus.

http://new.euro-med.dk/20170828-faschistische-strategie-der-antifa-sa-des-illuminaten-agenten-soros-auf-kommunistische-eine-welt-regierung-durch-ihre-eigene-anleitung-entlarvt.php

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Obamas Mann und die geliehenen Kinder Bisher noch keine Bewertung

Scheinfamilie für Das Illusionsgeschäft der Matrix

Die sexuelle Orientierung steht jedem Menschen aufgrund des freien Willens frei.Doch warum wird Transgenderismus propagiert und doch nicht offen von denen vorgeführt, die es praktizieren?

Die Sache ist folgende:
in dem Bestreben die Reproduktion in einem Zeitalter der digitalen Welten zu regulieren, ist das klassische Familienverständnis im Weg.

Hier sollen neue Normen etabliert werden, damit das Kind aus der Retorte und das Bewusstsein in die digitale Matrix eingespeist wird.
Schleichend und mnipulierend soll so unser Familienverständnis aufgelöst werden.
Wenn eine Frau wie Joan Rivers

sagt Michele Obama ist ein Mann,

dann stirbt sie eben wenig später

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=VfCfJXgK4Bw%5D

Doch was ist mit den Kindern mag man denken?
 
Nunja die sind geliehen
Das macht man nun so in der schönen neuen Welt. Das ist Mode, das ist Trend, das ist die Norm, das ist Normal, das ist COOOL
 
Die leiblichen Eltern sind „Freunde“ der „Familie“ die aushelfen eine Scheinfamilie für die SHOW einzusetzen.
Naja, Hauptsache der Schein bleibt gewahrt und die Show geht weiter.
Dabei ist es lange keine Geheimnis mehr das Barry aus der Kokain und schwulen Szene aus Chicago stammt und ein Verhältnis mit seinem Professor hat. (Viele der anderen lover muten beseitigt werden)

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=eIg6OMD-XQI%5D

.
Der Honigmann
.

Bitte bewerten