Steven Seagal: Ich hasse es zu sagen, aber die meisten Amokläufe sind aus den eigenen Reihen geplant! 4.93/5 (29)

Im folgenden Interview spricht Steven Seagal ein paar wichtige Themen ein, die in der Mainstreampresse leider nicht thematisiert werden. Der Hollywood-Star legt den Finger auf einen wunden Punkt und steht zu seiner Meinung:

Als die RT-Journalistin Seagal nach seiner Meinung über die “Gun-Control” (dt.Waffenkontrolle) fragt, bringt er eine erstaunliche Antwort, die für einen Schauspieler eher ungewöhnlich ist:
1) Er verteidigt den zweiten Änderungsantrag. (Der 2. Zusatzartikel zur “Verfassung” der Vereinigten Staaten von Amerika verbietet als Teil der Bill of Rights der Bundesregierung, das Recht auf Besitz und Tragen von Waffen einzuschränken.)

2) Er erklärt, dass der Zweck des zweiten Zusatzartikels nicht etwa der Schutz vor fremden Invasoren sei, sondern vor der eigenen Regierung.

3) Er sagt, dass Amokläufe und Massenschiessereien aus den eigenen Reihen geplant werden. (Seagals Wortwahl ist “engineered”, was so viel wie falsche Flagge bedeutet.)

Es ist in der Tat auffällig wie nach jedem Amoklauf umgehend sterben politische Agenda für das Waffenverbot vorangetrieben wird. Auch die EU will das Schweizer Waffengesetz verschärfen, obwohl die Schweiz meines Erachtens diesbezüglich keinen Handlungsbedarf aufweist.

Ich bin auch kein Freund von Waffen, aber am Ende des Tages töten Menschen andere Menschen und nicht Waffen. Deswegen macht es keinen Sinn von einem Waffenproblem zu sprechen, wenn dann, sollte man das Problem beim Namen nennen und von der geistigen Gesundheit der Täter sprechen.

Wenn man aber bedenkt, dass die Täter offensichtlich von den eigenen Regierungen instrumentalisiert werden um auf Zivilisten loszugehen, sollte man sich lieber Gedanken über die geistige Gesundheit der Regierungen machen, bevor man das Volk in den Dreck zieht. Auch das hat Seagal in seinem Interview richtig erkannt.

Fazit: Seagals Aussagen decken sich mit meinen Recherchen. Auf der einen Seite ist es eine schlechte Nachricht, besonders wenn man es zum ersten Mal so wahrnimmt. Auf der anderen Seite ist es aber eine gute Nachricht, denn die Erkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung. Zudem sollte man auch nicht vergessen, dass diese Erkenntnis für das Gute im Menschen spricht. Sie zeigt nämlich, dass nicht die Menschen per se das Problem sind, sondern bloß eine kleine Gruppe, die unsere Regierungen infiltrierte um sie gnadenlos gegen uns zu missbrauchen.

Quelle: https://www.legitim.ch/single-post/2018/04/02/Steven-Seagal-Ich-hasse-es-zu-sagen-aber-die-meisten-Amokläufe-sind-aus-den-eigenen-Reihen-geplant

Übersetzung: Yandex Browser

Bitte bewerten

18 Gedanken zu „Steven Seagal: Ich hasse es zu sagen, aber die meisten Amokläufe sind aus den eigenen Reihen geplant!“

  1. Wie in alten Zeiten muss man in Fabeln schreiben .
    Man gibt den Herrschern Tiergestalten und den Sklaven ebenso und laesst sie sprechen und handeln .

    Das Volk war weise genug diese Fabeln vom Sinn her zu erfassen und fand mit den Fabeln Trost und Wissen .

    Auch die Herrschenden haben ihre Fabeln speziell oder gerade auch in der Geschichtsschreibung .

    Eine interressante Uebersetung dazu gefunden . Die Parallelen zu heute sind erschreckend .
    Wenn man das Heute offen erklaeren will und seine Gedanken zu Papier bringen will , kann man es offen tun, ohne Gefahr zu laufen , wenn man sich aus der Geschichte irgend etwas rauspickt und fleissig recherchiert .

    Der Abstand sollte mindestenst 200 Jahre betragen , oder ?

    Man steht nun mal auf der Wissensebene und der Erkenntnis gewollt ganz unten , weil uns Wissen nicht zugaenglich ist .
    Es muessen hunderte von Jahre vergehen , bis sich das eine und andere Archiv fuer den normal Sterblichen oeffnen kann oder auch nicht .

    Seit Tausenden von Jahren hat sich nichts geaendert .
    Es wird manipuliert , verbogen , gelogen und verwirrt sowie geteilt und geherrscht .

    Lesenswert auf

    https://bumibahagia.com/2018/04/03/das-ende-babylons/comment-page-1/#comment-95275

    Das Ende des babylonischen Märchens

  2. UN-Generalsekretär António Guterres : Schädliche Mythen gegenüber Migranten
    Vereinte Nationen bereiten weltweite Pakte zu Flüchtlingen und Migration vor .

    “Die fundamentale Herausforderung, vor der wir stehen, besteht darin, den Nutzen von Migration zu maximieren, anstatt sich obsessiv mit der Minimierung der Risiken zu befassen”.

    unter www.heise.de

  3. Große ( Unklar:Strichjunge-Begriff soll was mit “Nazi” zu tun haben?? Anderswo: Strichjunge als Opferfigur, man beleidige keine Stricher etc etc) und teils kuriose
    Meinungsvielfalt zur “gestylter NATO-Strichjunge”- Äußerung.

    Dehm nannte Maas so, weil dieser von den Russen verlangte, ihre “Unschuld” im Skripalfall zu “beweisen”. Ein Ansinnen, was krass gegen das Prinzip der Unschuldsvermutung verstößt.

  4. Welch’ Reih – Welch’ Glied – Welch’ Seit und Streit

    Staatsanwaltschaft steigt in Mafia-Geschäft ein und sichert sich zugleich die Drogenfelder ?

    Dezember 2017: „…Frankfurt/Gießen (dpa) – Hessen könnte zum Nutznießer des starken Kursanstiegs der Kryptowährung Bitcoin werden und einen Millionengewinn einstreichen. Die Justiz plant den Verkauf von 126 digitalen Einheiten, die sie 2014 bei einem Schlag gegen Internet-Kriminelle beschlagnahmt hatte. …“
    https://web.de/magazine/wirtschaft/hessens-justiz-drogen-bitcoins-zugeld-32704450
    https://www.huffingtonpost.de/2014/05/23/bip-berechnung-italien-prostitution-drogen-wachstum_n_5380364.html

    Wir machen das schon immer so ?
    Intel inside ?
    CIA-Drogen in Afghanistan, Wetten vormals mit In-Q-Tel und seit 2004 über Palantir ?
    Die Lithiummenge in Afghanistan wird im Stellenwert dem Saud-Öl gleichgesetzt.
    (Ob Thiel seine Facebook-Daten-Zugriffsrechte und / oder seine
    Paypal-Daten als Einlage in das Palantir-Unternehmen eingebracht hat ?
    In-Q-Tel verfügt jedenfalls über einen nicht minder umfangreichen Datenbestand
    für das gemeinsame Unternehmen Palantir.
    Verfügt Zuckerberg mit Facebook, Instagram und WhatsApp, Oberhoheit über seine Daten,
    um diese ohne Palantir und ohne Thiel an Cambridge Analytica verkaufen zu können ?
    Das Unternehmen In-Q-Tel mit Sitz in Palo Alto
    spezialisiert sich auf Software und Dienstleistungen, die große Datenmengen (Big Data) analysieren.
    Die ursprünglichen Kunden von In-Q-Tel waren
    Geheimdienste wie die NSA und der CIA, aber auch
    Banken, Hedgefonds und andere Finanzdienstleister nutzen diese Dienste.
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/palantir-star-investor-peter-thiel-geraet-in-den-facebook-datenskandal/21121848.html)

    28.02.2018: „…Microsoft wehrt sich dagegen, für die US-Regierung Daten aus der EU in die USA holen und preisgeben zu müssen. Am Dienstag wurde darüber vor dem US-Höchstgericht verhandelt. Laut US-Regierung hat sich noch kein Land beschwert.
    Der Showdown eines seit 2013 währenden Kampfes ist am Dienstag vor dem US-Höchstgericht Supreme Court (SCOTUS) über die Bühne gegangen: Microsoft wehrte sich noch einmal gegen die Praxis der US-Behörden, sich private Daten aus anderen Ländern frei Haus geben zu lassen. Die US-Regierung hielt dagegen: Wir machen das schon immer so, und keine ausländische Regierung hat sich je beschwert. Ein Urteil könnte im Juni ergehen – oder auch nie. In beiden Fällen stehen die Aktien schlecht für Kunden Microsofts und anderer US-Provider.
    Anlass für den Rechtsstreit ist ein Beschluss eines New Yorker Bundesbezirksgerichts aus dem Jahr 2013, der Microsoft verpflichtete, E-Mails eines Kunden herauszugeben. Hintergrund dürften Drogenermittlungen sein. Der Konzern überreichte den in den USA gespeicherten Teil der Nachrichten, weigerte sich aber, auch auf Servern in Irland gespeicherte Daten auszuhändigen. Dafür seien irische Gerichte zuständig, meint nicht nur Microsoft, sondern inzwischen auch das zuständige Berufungsgericht für den 2. Bundesgerichtsbezirk. …“
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Streit-ueber-internationalen-Datenzugriff-der-USA-Microsoft-hat-schlechte-Karten-3981796.html

    „USA überraschen Europa mit einem Gesetz zur Online-Durchsuchung
    Im Schnellverfahren haben die USA ein Gesetz verabschiedet, das US-Behörden den Zugriff auf ausländische Server erlauben soll. Datenschützer sind alarmiert.
    Berlin, Brüssel, Düsseldorf: Mit seinem „Cloud Act“ zur Online-Durchsuchung hat US-Präsident Donald Trump seine transatlantischen Partner offenbar überrascht. „Unsere Experten befassen sich mit der Materie“, hieß es einsilbig im Bundesinnen- sowie im Bundesjustizministerium auf Anfrage. Maßnahmen anderer Staaten würden aber grundsätzlich nicht kommentiert. Die EU-Kommission gerät durch den US-Aktionismus mit ihrem eigenen Vorschlag für den grenzüberschreitenden Zugang zu elektronischen Beweismitteln unter Druck.“
    https://www.handelsblatt.com/my/politik/international/cloud-act-usa-ueberraschen-europa-mit-einem-gesetz-zur-online-durchsuchung/21122494.html

    „… In einem Punkt sind sich aber Microsoft, weitere Technik-Unternehmen und die US-Justiz einig: Die Gesetzgebung muss überarbeitet und die Entscheidung nicht mehr den Unternehmen und allein US-Gerichten überlassen werden.Microsofts Präsident und Chef-Justiziar Brad Smith sagte: “Heute ist ein wichtiger Tag für Datenschutzrechte auf der ganzen Welt. Der Cloud-Act schafft einen modernen Rechtsrahmen für Strafverfolgungsbehörden beim Datenzugriff über Grenzen hinweg. Es ist ein starkes Gesetz und guter Kompromiss, der parteiübergreifende Unterstützung ebenso wie die Unterstützung des Justizministeriums, des weißen Hauses und einen Großteil der Technologieunternehmen hat. Es deckt auch die Bedürfnisse ausländischer Regierungen ab, um Verbrechen in ihrem eigenen Land zu untersuchen. Gleichzeitig stellt es einen angemessenen Schutz für Privatsphäre und Menschenrechte sicher. …”
    24.03.2018: https://www.heise.de/newsticker/meldung/CLOUD-Act-US-Gesetz-fuer-internationalen-Datenzugriff-und-schutz-verabschiedet-4003330.html
    *
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/digitale-gefahrenabwehr-microsoft-investiert-eine-milliarde-dollar-im-kampf-gegen-cyberkriminalitaet/21132880.html
    *
    03.04.2018: „…Der Ausfall eines zentralen Computersystems der europäischen Luftfahrtaufsicht Eurocontol hat am Dienstag zu Störungen im europäischen Flugverkehr geführt, berichtet AFP. Wie die Organisation in Brüssel mitteilte, war ein System zum Datenaustausch und zur Koordinierung von Flugplänen in Europa betroffen. …“
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/04/03/computer-panne-loest-stoerungen-im-europaeischen-luftverkehr-aus/

    *

    Satire und Wahrheit

    Wieder vermehrt „Hot-Dog“ in China
    Dogs are strongly back on the menu in China
    and they also make “Nudels” out of them
    (und liefern diese in die EU ???).
    Trump makes them eat dogs. …
    mit weniger „Hot-Dog“ für Amerika.
    https://www.youtube.com/watch?v=7CE_gpfy5lk

    „US-Präsident Trump kündigt neue Strafzölle auf 1300 Produkte aus China an
    Nächster Schlag im Handelsstreit: Die USA wollen Strafzölle auf Importe aus China in Höhe von 50 Milliarden US-Dollar erheben. Peking droht mit Vergeltung.
    „…Auf 1300 Produkte sollen Strafzölle von 25 Prozent erhoben werden. Der Fokus liegt dabei auf Hightech-Produkten.
    Dazu zählen etwa Industrieroboter
    Lithium-Batterien
    und Ausrüstung für Telekommunikation.
    Damit reagiert die Regierung von Präsident Donald Trump auf den angeblichen Diebstahl amerikanischer Technologie durch die Volksrepublik.
    „Dieses Niveau ist sowohl angesichts des geschätzten Schadens für die US-Wirtschaft angemessen, als auch um eine Beseitigung der schädlichen Handlungen, Politiken und Praktiken Chinas zu erzielen“, erklärte das Büro des US-Handelsbeauftragten am Dienstag in einer Mitteilung. …
    Nicht betroffen sind derweil Schuhe und Bekleidung …“
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/handelsstreit-us-praesident-trump-kuendigt-neue-strafzoelle-auf-1300-produkte-aus-china-an/21138596.html

    https://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/auslandsreport/Modefirma-von-Ivanka-Trump-laesst-in-China-produzieren-article19656737.html

    1. „Im Mai tritt die neue Datenschutzgrundverordung (DSGVO) der EU in Kraft. Sie bringt neue Verpflichtungen für fast alle Betreiber von Websites.
      Wenn am 26. Mai die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft tritt, bedeutet das eine eine umfassende Reform des Datenschutzrechts. Das betrifft auch fast jeden Betreiber einer Website, wie iX 1/2018 im Titelthema “EU-Datenschutz kommt” erklärt: Ausgenommen von den neuen Regeln sind lediglich Webangebote, die ausschließlich familiären oder persönlichen Zwecken dienen. …“
      https://www.heise.de/ix/meldung/Datenschutzgrundverordnung-Neue-Abmahngefahren-fuer-Websites-3936980.html
      „…Schon Webseitenaufruf datenschutzrelevant
      Diese Rechtsposition wird sich auch durch die DSGVO nicht ändern, denn deren Erwägungsgrund 30 stellt klar, dass IP-Adressen als „Online-Kennungen“ und damit als personenbezogene Daten zu betrachten sind. Da selbst bei einem reinen Lesezugriff auf eine Homepage automatisch die IP-Adresse übermittelt wird, fällt allein deswegen das Bereitstellen einer Webseite in den Geltungsbereich der DSGVO. Ausgenommen hiervon sind Webangebote, die ausschließlich familiären oder persönlichen Zwecken dienen, zum Beispiel ein Archiv von Bildern der eigenen Katzen für Freunde und Verwandte. Die Betreiber aller übrigen Websites müssen sich an die Vorgaben der DSGVO halten. …“
      https://www.heise.de/ix/heft/Gute-Seiten-schlechte-Seiten-3920167.html

  5. Zum Fall Skripal:

    Die Russen sagen: Die Briten sollen Proben untersuchen lassen. Die Briten sagen: Das ist “pervers”. Die Briten suggerieren damit, daß RUSSLAND die Proben selbst(!) untersuchen will, und sagen: eine Klärung a la”ein Beschuldigter-untersucht-sich-selbst” wäre pervers. Ist eine nicht unlogische Argumentation der Briten.

    GEMEINT ist aber was anderes:
    Die Russen wollen, daß ein DRITTER- die OPCW ( die auch die Vernichtung des russischen Chemiewaffenpotentials überwacht hat) UNTERSUCHEN soll. Das sind INTERNATIONALE Experten.
    Und DAS wäre absolut nicht pervers, sondern LOGISCH und zwingend nötig.

    Denn die Briten könnten genauso lügen wie die Russen, also muß seriöserweise ein DRITTER als Untersucher her.

    https://de.sputniknews.com/politik/20180404320190665-nowitschok-fake-beweise-krise/
    Zitat daraus:
    „Angesichts der Tatsache, dass die OPCW die Existenz von Nowitschoks bezweifelt, wäre es ungemein wichtig gewesen, dass Großbritannien der OPCW eine Probe davon hätte zukommen lassen – wenn man denn eine solche überhaupt hatte. Großbritannien ist zudem vertraglich verpflichtet, dies zu tun. Russland seinerseits hat dagegen einen Antrag an die OPCW gerichtet, dass Großbritannien eine Probe des Materials aus Salisbury einreichen solle, damit sie international untersucht werden könne. Aber London weigerte sich, dies zu tun.“

    London ist also sogar VERTRAGLICH verpflichtet, die Proben von der OPCW untersuchen zu lassen!!

  6. Die FORMEL für dieses Nowitschok Giftgas soll übrigens in einem alten veröffentlichten Buch(!!) eines ex russischen Miterfinders stehen, der exiliert in den USA(!!) wohnt. “Tolle Connection zum heutigen russischen Staat und Putin”, kann man nur sagen: Das damalige Forschungslabor in den 70,80ern ( also vor 40 Jahren!!) lag obendrein in USBEKISTAN, also in ex-UDSSR(!), nicht in ex Russland, und wurde beim UDSSR Sturz sogar von den WESTI-Siegern(!) entsorgt.

    Den WESTIS, vor allem die Gierbriten(!!) , haben sich damals alles, was in der PLEITE UDSSSR wichtig und wertvoll war, unterm Nagel gerissen. Daher sind sie ja auch so böse, weil IHR westfinanzierter Chodorkowski seit Putins “Rückholaktion” nicht mehr das russische Erdöl und Gas okkupieren und privat abcashen kann(!), sondern Putin mit den Einkünften die Renten des Russenvolkes zahlt.

    Und als Herrhausen beim DDR-Fall einen “GANZ-Osteuropa-Marshallplan” bei der Banker-Sitzung in New York vorlegen wollte, wurde er eine Woche vorher hochgebombt. So hat man sich damals die freie ex UDSSR plus Ostblock Plünderung gesichert!!

    Und was war 2012?, stand nicht in der WELT die unverhohlene DROHUNG einer Briteninvasion, mit “6000 Panzer parken in NRW”, wenn man nicht dem Maastrichtklauselbruch zustimmt und zahlt?

    Jaja, so sind die lieben Briten.

    Man muss schon sagen: Die Briten verdienen wahrlich ihren Ehrentitel “perfides Albion”. Und dahinter steckt natürlich nicht deren Volk, sondern die GIER-CITY, die Großbankster dieses Albion. Diese haben ihre eigenen(!) armen Menschen seit 300 Jahren ( =Manchester Liberalismus, Thomas Malthus, erste PRIVATE Zentralbank der Welt ab ca 1680) brutal verarmt, verroht und zum asozialen verdummten Fußball-sich gegenseitig niedertreten- Pöbel gemacht.

    Die WAHRE Moral dieser Geldgierigen sieht man am britisch chinesischen Opiumkrieg: Dort hat man die Chinesen mit KRIEG(!) GEZWUNGEN, ihr Volk mit Rauschgift(!!) zerstören zu lassen. Die Deutschen sollen mal hinschauen, wenn sie zu Recht die BRD Frechheiten beweinen, was die armen Chinesen damals an Kindervergiftungs-Kriegsniederlagen-Folgen ertragen mußten.

    Krieg führen um andere anschließend vergiften zu können! So einen Charakter muss man mal haben! Sowas wie die Briten bringt nicht jeder zusammen.

    Die City Reichen sind soooo unfaßbar raff-brutal und geizig, sie haben NULL Mitleid mit den eigenen und emotionale Minusgrade bei den Armen anderer Länder.

    Wer glaubt, der Brexit sei Zufall, der irrt mE gewaltig, die City-Reichen Bankster wollen mE doch nur, daß nichts mehr in die EU gezahlt und keine Rücksicht genommen werden muss, weil sie KRIEG und Chaos in Europa und gegen Russland wollen. Sie wissen, daß die Deutschen keine Schulden militärisch bei den Briten eintreiben können, also zahlen sie frech nichts mehr, behalten aber trotzdem alles bei und tricksen rum und verschleppen mit Bla bla. = Fortsetzung der Maastrichtklausel Erpressungen gegen Deutschland!! Einfach nur unehrlich.

    Sie haben sogar die FRECHHEIT, zeitgleich (!) aus der EU auszutreten und den Deutschen die Lasten hinzuwerfen, zugleich(!) aber eine Skripal-Lügen- SOLIDARITÄT herbeizuERPRESSEN!!

    Diese EGOMANIE muss beendet werden. Und auch deren angezettelte Kriege.

    Es ist Zeit, daß “Rothschild und Co” abdanken.

    Ihre ultra ultra-Reichtümer müssen auf die armen Massen rückverteilt werden. In Afrika, in den Muselländern, in England, in Deutschland.. überall!!

    Erst wenn dieser STURZ dieser OBERGEIZIGEN und OBERZOCKER dieser ERDE erfolgt ist, werden wir Ruhe und Frieden haben.

  7. Die Dehm Aussage ist mE passend, denn von einem deutschen Außenminister MUSS man DEUTLICH mehr RÜCKGRAT, mehr Überblick, mehr objektive SACHLICHE ÜBERPRÜFUNG und vor allem die ACHTUNG der UNSCHULDSVERMUTUNG (!!) verlangen können, bevor man fremden Propagandatiraden aufsitzt und unfreundliche Diplomatische Akte gegen ein anderes Land setzt.

    Ich glaube, der MAAS hat die REIBUNGSWÄRME, die entstand, als er blitzschnell von den Briten übern Tisch gezogen wurde, mit Zuneigung verwechselt.

    Maas ist mE eindeutig naiv, man sah ihm auch eine gewisse überspielte Unsicherheit bei seinen ersten Auftritten am großen Parkett an, er hätte klugerweise vorher bei Gabriel eine Fach-Beratung nehmen sollen. Aber die Eitelkeit lässts mE wohl nicht zu.

    Und es gibt bei ihm mE zum sachlichen auch ein optisches Problem:

    Der Maas schaut auf manchen Fotos mE wirklich aus wie ein “sehr gut gestylter NATO-Strichjunge”.
    Ein griffiger und anschaulicher Vergleich. Das wird mE noch lange auf ihm hängenbleiben.

    Ein oberster deutscher Außenpolitiker MUSS sich auch HARTE Kritik gefallen lassen.

    Maas hat harte Kritik verdient, denn es geht jetzt schließlich um nicht weniger als um Krieg oder Frieden mit Russland und ob Deutschland in fremder Leute Intrigen-SPIELE reingezogen wird oder nicht.

  8. Unterdrückungsgesetze wurden schon immer auf der Basis von inszeniertem Terror durchgesetzt.
    Es geht um eine Veränderung des Herrschaftsmechanismus, wenn man besonders einschneidende Maßnahmen vor hat. Das bayerische Polizeigesetz ist vermutlich die Ankündigung der massenhaften Verschärfung der gewollten, inszenierten Konflikte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.