„Merkel betreibt eine inhumane Politik und verpackt sie in humane Worte“ 4.2/5 (15)

Mark Galliker

Mark Galliker, emeritierter Professor für Psychologie, hat das verbale Verhalten von Bundeskanzlerin Merkel einer Analyse unterzogen. Sein Ergebnis: Merkel verneint, ignoriert und verschleiert die Realität und versteht es, sich „glaubhaft als moralische Autorität zu inszenieren“. Ein Interview über eine Kanzlerin, die auf den Gesprächspsychotherapeuten wirkt „wie eine Musterschülerin, die alles tut, was ihr von oben aufgetragen wird und es versteht, dies vor den Mitschülern zu verbergen“. Das Interview führte Marcus Klöckner.

Herr Galliker, wie könnte man Angela Merkel charakterisieren?

Angela Merkel wird von vielen Bürgern wohlwollend “Mutti der Nation” genannt. Die Mutter ist die beste Frau, ja der beste Mensch – keine Frage! Von anderen Bürgern wird sie “Gutmensch” genannt, was indes nicht gerade gut gemeint ist. Es trifft zu, dass sie fleißig, gescheit, in einem gewissen Sinne brav ist, jedenfalls ist sie nicht korrupt. Sicherlich ist Merkel kein „Schlechtmensch“. Doch Ihr schöner Satz “Wir schaffen das” wäre ihr wahrscheinlich zum Verhängnis geworden, wenn das Flüchtlingsproblem für die Bundesrepublik nicht scheinbar optimal gelöst, respektive an die Grenze anderer Staaten verschoben worden wäre. Merkel wirkt freundlich, schlicht, überhaupt nicht so arrogant wie einige ihrer Vorgänger. Auf mich persönlich wirkt sie wie eine Musterschülerin, die alles tut, was ihr von oben auftragen wird und es versteht, dies vor den Mitschülern zu verbergen, die unter anderem wegen ihr noch mehr arbeiten müssen und das meistens gegen noch schlechtere Noten bzw. Belohnungen.

Sie haben Merkel in einer aktuellen Untersuchung von Ihnen als eine Meisterin der Maskierung genannt, weil Sie Macht verschleiere. Was wollen Sie damit sagen?

Merkel weiß, dass das Volk nicht wissen darf, dass sie sich letztlich für die Interessen der Großindustrie und der Banken einsetzt und gerade nicht für die weniger reichen und armen Menschen, andernfalls hätte sie vermutlich bei den Wahlen keine Chance gehabt. Wenn sie sich für die sogenannten kleinen Leute einsetzen würde, hätte sie die Massenmedien der wirtschaftlich Starken gegen sich und würde wahrscheinlich ebenfalls nicht gewählt. Merkel wird von den Mächtigen vor allem deshalb geschätzt, weil sie deren Denken wie keine zweite Politikerin den Bürgern schmackhaft machen kann.

Wie kommen Sie zu dieser Aussage?

Merkel steht für eine Bundesrepublik, die unter ihrer Führung mehr exportiert hat als je zuvor (unter anderem sehr viele Waffen, Panzer, mit denen auch völkerrechtswidrige Angriffskriege geführt werden, wie jetzt von der Türkei), und für eine Bundeswehr, die noch nie an so vielen Orten der Welt stationiert war. Wie schafft es diese meistens ebenso bescheiden wie harmlos auftretende Kanzlerin, die in der Mehrzahl pazifistisch gesinnten Bürger wie selbstverständlich wiederum auf die neue, expansive Politik Deutschlands einzustellen? Den Eigenanteil der Bundesrepublik an der Produktion oder Reproduktion fragwürdiger Zustände im In- und Ausland maskiert sie mit geschickter Rhetorik. Dabei setzt sie alles ein, selbst die Empathie.

In einem Sommerinterview der ARD zum Konflikt mit Griechenland befragt, bemerkte sie, dass die griechische Regierung inzwischen eingesehen habe, dass das Land nur auf die Beine kommen könne, wenn es auch die notwendigen Reformen realisiere und sie fügte folgenden Satz hinzu: “Wo immer wir helfen können, mit Logistik, mit Menschen, mit Ideen, wollen wir den Griechen beiseite stehen, denn es geht um viel, wenn wir über Griechenland sprechen”. Eine junge Zuschauerin, die sich als Halbgriechin vorstellte, fragte: „Geht es Ihnen wirklich um die Menschen in Griechenland?” Und Merkel antwortete ohne Initialpause: “Mir geht es immer um die Menschen. Mir geht es um die Menschen hier bei uns zu Hause und mir geht es auch um die Menschen in Griechenland. Aber wir müssen auf der anderen Seite uns natürlich auch aufeinander verlassen können. Und deshalb sage ich der Zuschauerin, dass ich ihre Sorgen verstehe, dass ich auch weiß, was in Griechenland viele zu erleiden haben. Das Ungerechte ist ja auch, dass die, die viel Geld haben, längst über alle Berge sind und ihr Geld ganz woanders angelegt haben”. Aus der Kontextanalyse zu dieser Aussage geht hervor, dass die Bundeskanzlerin in diesem Zusammenhang von der Notwendigkeit einer Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der EU unter anderem durch Strukturreformen spricht, scheinbar ohne zu reflektieren, wie sehr in der Vergangenheit solche Reformen der Bundesrepublik zum wirtschaftlichen Ungleichgewicht innnerhalb der EU beigetragen haben.

Sie fragen in Ihrer Studie, wie Merkel „gesellschaftliche und soziale Ungleichheiten in den Medien“ darstellt.

Ja, mit gesellschaftlichen Ungleichheiten sind die größer werdenden Unterschiede zwischen Deutschland und anderen EU-Ländern gemeint und mit sozialen Ungleichheiten die Unterschiede zwischen den verschiedenen sozialen Gruppierungen und ökonomischen Schichten und Klassen innerhalb der Bundesrepublik. Merkel trägt mit ihren politischen Tätigkeiten dazu bei, diese Unterschiede zu verstärken, doch zugleich versteht sie es ausgezeichnet, dieselben rhetorisch zu nivellieren.

Wie macht Merkel das?

Dies geschieht durch sprachliche Verschiebungen, Verstellungen, Verneinungen, eigentliche Verwerfungen, verbales Ungeschehenmachen und nicht zuletzt auch durch Projektionen. Ein Beispiel für Projektionen ist, wenn alles Böse Russland untergeschoben wird, unter anderem völkerrechtswidrige Aktionen nur beim erneut als Gegner aufgebauten Konkurrenten wahrgenommen werden (z.B. Krim-Übernahme durch Russland) und nicht auch bei der BRD (u.a. Beteiligung am völkerrechtswidrigen NATO-Krieg gegen Serbien, am völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Iran und am Krieg gegen Libyen u.a. mit dem Ziel, die Regierung zu stürzen). Die Bundeskanzlerin pflegt ein schwarz-weiß gemaltes Outgroup-Ingroup-Bild. Der Kreml ist mächtig und böse, die Bundesregierung ist es nicht, ist gut, ja vorbildlich und dafür geschätzt in aller Welt! Welch verhängnisvolle Konsequenzen diese verantwortungslosen Zuschreibungen haben können, hat die Geschichte zur Genüge aufgezeigt. Ein Außenstehender müsste mit Merkel den Eindruck gewinnen, dass im 20. Jahrhundert Russland zweimal Deutschland und nicht umgekehrt Deutschland zweimal Russland angegriffen hat.

Zu was führen psychische Mechanismen wie zum Beispiel die von Ihnen angeführte Projektion?

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nachdem, welchem seelischen Ablauf sich Merkel überlässt. Beim Beispiel der Projektion wird Hass gegenüber einem vermeintlichen Gegner konstituiert, was als Kriegsvorbereitung interpretierbar ist und letztlich nur der Waffenindustrie dient. Jeder Historiker kann erkennen, dass vor dem 1. und 2. Weltkrieg medial ganz ähnlich vorgegangen wurde wie heute.

Sie haben auch die Verneinung im Zusammenhang mit Merkel erwähnt.

Ja, die Verneinung ist ebenfalls so ein gefährlicher Vorgang, auch wenn er auf den ersten Blick harmloser erscheint, denn vorerst werden „nur“ Bestandteile realer Zusammenhänge und Sachverhalte aus dem Verkehr gezogen, sodass vor allem Verwirrung gestiftet wird.

Haben Sie ein Beispiel?

Beim verbalen Schlagabtausch zwischen der amerikanischen und der nordkoreanischen Regierung stellte Merkel fest: „Ich sehe für Nordkorea keinemilitärische Lösung“ (Handelsblatt, 23.7. 17). Das ist sicherlich begrüßenswert, dass Merkel in dieser Frage Trump nicht unterstützte und darauf hinwies, dass die diplomatischen Mittel bei weitem nicht ausgeschöpft sind. Die Verneinung bedeutet psychoanalytisch betrachtet aber auch, dass der Gedanke an ein mögliches militärisches Vorgehen vor seiner Abwehr im Bewusstsein schon vorhanden war, wenngleich hier neben anderen Gedanken. Nach Merkel führte die USA neben dem militärischen Drohen auch „eine Vielzahl diplomatischer Aktivitäten“ durch, womit sie diesem Land einen Plus-Punkt in der Auseinandersetzung zurechnete.

Auf die Frage, ob die BRD im Kriegsfall automatisch an der Seite der USA kämpfen würde, antwortete sie „Nein, nicht automatisch“. Im Anschluss daran hinderte dies Merkel indes nicht, ihre Loyalität zu den USA zu bekräftigen. Heißt dies, dass sie also trotz allem an der Seite der USA kämpfen würde, wenngleich nicht automatisch? Jedenfalls stellte Merkel mit dem Fokus auf die Weltregion fest, „Wir könnten und sollten uns noch mehr einbringen“. Dabei wies sie die Hauptschuld am Konflikt eindeutig Nordkorea zu, ungeachtet der Geschichte und all dem, was die sogenannten führenden Industrienationen dort in der Vergangenheit schon kriegerisch angerichtet hatten. Hier kann quasi live verfolgt werden, nicht nur wie sich eine Negation in eine Affirmation verwandelt, sondern auch, wie es zu einer in sich inkongruenten Argumentation kommt, wenn die grundlegenden gesellschaftlichen und internationalen Widersprüche nicht wahrgenommen werden.

Wie sind Sie überhaupt darauf gekommen, das Verhalten von Merkel auf einer psychoanalytischen Ebene zu analysieren?

Im analytischen Teil meiner Untersuchung spielt die Psychoanalyse tatsächlich eine gewisse Rolle; im synthetischen Teil handelt es sich eher um eine politökonomische Zusammenfassung der zuvor untersuchten verbalen Manöver. Meistens werden die sogenannten kleinen Leute psychologisch analysiert, sehr selten die großen, die mit ihrem Verhalten viel mehr Schaden anrichten können als die machtlosen.

Und warum gerade die Konzentration auf die „soziale Frage“?

Neben der gesellschaftlichen Frage berücksichtigten wir tatsächlich auch die soziale Frage. Merkel machte bisher praktisch nichts für die sozial benachteiligten Menschen, aber schürte deren Ressentiments gegen noch mehr benachteiligte Personen, insbesondere gegen Flüchtlinge. Gleichzeitig verneinte sie dies aber immer wieder. Sie arbeitete hier vor allem mit impliziten sprachlichen Diskriminierungen von Migranten, insbesondere, indem sie Dieselben mit „islamistischen Terroristen“ kontextualisierte, ohne gleichzeitig auf die vielen rechtsradikalen Anschläge auf Flüchtlingsheime in der BRD hinzuweisen. Dabei verwarf sie das Befinden vieler Menschen, dass es ihnen heute schlechter geht als früher, indem sie auf die „mancherlei sozialen Verbesserungen“ in den letzten Jahren dank ihrer „verantwortungsvollen Haushaltspolitik“ hinwies. Vordergründig verneinte sie vehement die Gründe für „Neiddebatten“, hintergründig wurden sie aber gerade dadurch inauguriert oder verstärkt.

Können Sie unseren Lesern Ihre Untersuchung etwas weiter vorstellen? Wie sind Sie vorgegangen?

Das forschungsleitende Interesse bestand darin, das in einem Zeitrahmen von fünf Jahren (1. April 2012 bis 31. März 2017) von Merkel in Interviews und Reden verbal Vorgetragene medienpsychologisch zu untersuchen. Zunächst wurden die Interviews und Reden, wie sie in den ARD- und ZDF-Mediatheken sowie in einer eigens erstellten Sammlung von Zeitungsartikeln vorliegen, aussortiert und kategorisiert. Dann wurde das von der Kanzlerin unmittelbar abgerufene verbale Verhalten (Interviews) sowie die von ihr und/oder ihren Mitarbeitern vorbereiteten und von ihr jedenfalls vorgängig eingesehenen und genehmigten Sprachproduktionen (Reden) an ihrem eigenen Maßstab gemessen, den sie selbst an andere anlegt.

Was ist das für ein Maßstab, den Merkel selbst anlegt?

Merkel mahnte verschiedentlich, aber insbesondere am 23. November 2016 in der Generaldebatte des Bundestages zum Bundeshaushalt 2017 an, die journalistische Sorgfaltspflicht wieder herzustellen, kursierten doch in den Medien, besonders in den neuen (unter anderem Fake-Seiten im Internet), häufig die Realität verzerrende Darstellungen. Auch dem Populismus und der durch ihn verursachten Verunsicherung der gemeinsamen Wertebasis sei entgegenzuwirken und dieselbe wieder sicherzustellen.

Was haben Sie dann gemacht?

Zunächst haben wir aus der Fülle des Materials die wiederkehrenden Bestandteile, sozusagen die Zelle, ihres verbalen Verhaltens, herausgelöst. Diese Destillation ließ schon bald ein allgemeines verbales Verhaltensmuster erkennen, das sich als solches als durchgängig erwies, insofern es immer wieder auftauchte, wenngleich in jeweils mehr oder weniger ausdifferenzierter Form.

Und was für ein spezielles Verhaltensmuster konnten Sie erkennen?

Die Formel für dieses Verhaltensmuster lautet wie folgt: „1. Ansprechen eines THEMAS – 2. Aussprechen einer PHRASE“. Bei einer Thematisierung wird die unbequeme Realität so wenig wie möglich berührt, geschweige denn konkret behandelt. Im Gegenteil: Sie wird so schnell wie möglich ausgeblendet und durch eine abstrakte Phrase, die nicht nur wohlklingend ist, sondern auch unverfänglich und unverbindlich bleibt. Meistens handelt es sich bei diesen Phrasen um schöne und/oder gute allgemeine Sätze über den Rechtsstaat, die Demokratie, die Menschenrechte usw., wobei in jedem Fall ebenso stillschweigend wie selbstverständlich vorausgesetzt wird, dass diese Ideale in der BRD bisher für sämtliche Bürger Bestand hatten und von der deutschen Regierung für alle Menschen gleichermaßen verteidigt werden. Manchmal versucht die Kanzlerin die Bürger auch zu belehren, doch diese Form der Lehre verkommt zur ideellen Leerformel, weil ja zuvor mit der Ausblendung der Realität auch die Gleichheit der Menschen, ihre Rechte und demokratischen Ansprüche in einen reellen und allenfalls politisch umsetzbaren Sinne verabschiedet wurden.

Haben Sie ein Beispiel, an dem man das Verhalten von Merkel besonders deutlich erkennen kann?

Wenn die angesprochene Formel in ihrer einfachsten Form verwirklicht wird, kann man die Zelle ihres Verhaltens in sämtlichen Beispielen gleich deutlich erkennen. Nachdem Trump erklärt hatte, dass die USA aus dem Klimaabkommen austreten würden, sah sich Merkel gezwungen, dieses THEMA zu berücksichtigen. Sie gab zu verstehen, dass trotz diesem Entscheid die Erde zu schützen sei und holte dabei zu folgender Phrase aus: „Entschlossener denn je werden wir in Deutschland, in Europa und in der Welt alle Kräfte bündeln, Menschheitsherausforderungen wie die des Klimawandels aufzunehmen und erfolgreich die Herausforderung zu bewältigen. Wir brauchen dieses Pariser Abkommen, um unsere Schöpfung zu bewahren.“. Doch im Vertrag der neuen Großen Koalition reduzierte sich der Umweltschutz der ehemaligen Umweltministerin und heutigen Kooperationspartnerin der Autoindustrie auf ein Nischenthema, was die Kanzlerin am 21. 3. 2018 im Bundestag in der Regierungserklärung ihrer vierten Amtszeit nicht davon abhielt, wiederum von ihren „Anstrengungen hinsichtlich einer besseren Luft“ zu sprechen.

In Ihrer Arbeit schreiben Sie, dass die „kürzeste Antwort auf die Ausgangsfrage lautet, dass Merkel gesellschaftliche und soziale Ungleichheiten in den Medien meistens nicht darstellt oder ausblendet.“

In der Tat lautet die kürzeste Antwort auf die Frage, wie Merkel diese Ungleichheiten in den Medien darstellt, dass sie dieselben meistens nicht wahrhaben kann oder will und abwehrt. Ihre Realpolitik findet kaum je Eingang in den Diskurs. Merkel ist auch eine Meisterin der Auslassungen. Zuweilen mag es sich um eine eher »passive« Verschwiegenheit oder auch um sogenanntes Nichtwissen (-Wollen) handeln, beispielsweise, wenn sie lange Zeit ausdrücklich nichts von der Tatsache wissen wollte, dass US-Drohneneinsatze vom deutschen Ramstein aus gesteuert werden. Oft handelt es sich indes um ein »aktives« Verschweigen durch Ungeschehenmachen.

Stichwort „Ungeschehenmachen“. Was hat das mit Merkel zu tun?

In der Psychoanalyse wird unter Ungeschehenmachen die Bemühung verstanden, so zu tun, als ob fragwürdige Entscheidungen oder Handlungen nicht erfolgt wären, indem Sätze produziert werden, die eine »entgegengesetzte« Bedeutung nahelegen. Das Ungeschehenmachen setzt sich aus Isolierung und Idealisierung zusammen: Durch die »Isolierung« wird die Politik nur als Abfolge von Einzelereignissen und nicht in ihrem Zusammenhang betrachtet (zum Beispiel Austeritätspolitik gegenüber Griechenland / Stagnierung der Löhne in der BRD / Forcierung des Exports), wodurch für Produzenten sowie Rezipienten der Sinnzusammenhang verloren geht. Durch die »Idealisierung« wird die Politik ins Vollkommene hinein aufgehoben, von wo aus die Menschen derart »über-schaut« werden, dass die »Wahr-nehmung« nicht durch aufkommende Differenzen zwischen denselben gestört wird.

Das ist eine ziemlich schwerwiegende Erkenntnis, oder?

Das ist zunächst mal nur ein wissenschaftlicher Begriff gewesen. In unserer Untersuchung weisen wir dann nach, dass zumindest für einen großen Teil des medialen Verhaltens der Bundeskanzlerin dieses Konzept empirisch zutreffend ist.

Mit anderen Worten: Merkel verschleiert die Realität?

Ja, das kann man so sagen. In der aktuellen Regierungserklärung (21. 3. 2018) benennt die Bundeskanzlerin die Kinderarmut zurecht als „Schande“, die indes mit der bisherigen Regierung nichts zu tun zu haben scheint, und stellt erstmals fest, „Unser Land ist heute gespalten und polarisiert“. Das hält sie aber nicht davon ab, die Sprechblase ins Leben zu rufen, „Deutschland, das sind wir alle“. Ja, da sind ja alle gesellschaftlichen Widersprüche, Klassenunterschiede, Ungerechtigkeiten und Konflikte rasch wieder überdeckt. Merkel verschleiert mit ihrem verbalen Verhalten die Realität, die sie mit ihrer Politik mitverursacht.

Das heißt?

So werden an vielen Stellen von Merkels medialen Präsentationen die Fluchtursachen primär mit den “Schleppern” in Verbindung gebracht, die zu Zeiten der DDR noch “Fluchthelfer” genannt wurden. Die Bürger sollen nicht erkennen, durch wen die wirklichen Fluchtursachen produziert werden. Auf die Bekämpfung der Fluchtursachen angesprochen, gibt Merkel den Lesern in einem umfangreichen Interview, das sie am 3. 9. 2016 einer großen Boulevard-Zeitung gewährte, zu verstehen, dass es mit der EU-Türkei-Vereinbarung gelungen sei, das „Schlepperwesen“ einzudämmen und Menschenleben zu retten, was das wichtigste Ziel sei. Die Bekämpfung der Fluchtursachen sei indes nicht allein Aufgabe von Europa, “sondern eine humanitäre Verantwortung der ganzen Welt”.

Auch hier setzt Merkel also auf eine Sprache, die verschleiert?

So ist es. Die Bundeskanzlerin setzt an die Stelle verräterischer Begriffe harmlosere oder sogar human oder sozial anmutende. Gegenüber einer sachlogischen Begrifflichkeit bevorzugt sie die Verklärung der Sachverhalte. So vertauscht Merkel ihre neoliberale Politik mit ihrem „überwältigenden Grundbekenntnis zur sozialen Marktwirtschaft“, einem Konzept, das sie fast durchgehend an die Stelle weniger schöner Begriffe stellt (wie z.B. „Sozialabbau“). „Auffanglager“ werden durch „Aufnahmezentren“, „Waffenlieferungen“ durch „Entwicklungshilfe“, „expansive Politik“ durch „Deutschlands Weltoffenheit“ und „Übernahme von Verantwortung in der Welt“ ersetzt.

Allerdings muss Merkel bei bestimmten medialen Textsorten die Realität gar nicht mehr verschleiern, berührt sie doch dieselbe von vornherein selten und schließlich kaum mehr, um auch noch auf ein quantitatives Ergebnis der Untersuchung hinzuweisen. Diese Abnahme des Realitätsgehalts trifft insbesondere für die Neujahrsreden der Bundeskanzlerin zu. Ihre letzte besteht fast nur noch aus Phrasen. Der Bundeskanzlerin kann man nur recht geben, wenn Sie in ihrer neuesten Regierungserklärung feststellt: „Zur ganzen Wahrheit gehört, dass wir zu lange weggesehen haben“. Nach zwölf Jahren Regierungszeit wiederholt sie dreimal in ihrer Rede „Seien wir ehrlich“.

Aber die Verschleierung der Realität findet auch auf gesellschaftlicher Ebene statt, oder?

Ja, dem kann ich zustimmen. Merkel korrespondiert gut mit vielen anderen Verantwortungsträgern und Bürgern in dieser Gesellschaft. Die meisten Menschen haben mittlerweile durch ihre auf Konkurrenz ausgerichteten, unsicheren, oft prekären Arbeitsbedingungen ein ökonomisches Menschenbild entwickelt, das heißt, sie sehen die Welt und die anderen Menschen gleichsam durch eine betriebswirtschaftliche Brille und betrachten alles als abwegig, was wenig oder keinen wirtschaftlichen Wert zu haben scheint und letztlich nicht auch den eigenen Nutzen und jenen durch die Mitmenschen maximiert. Damit werden nicht nur Menschen, die zumindest vordergründig und unmittelbar anstatt Nutzen Kosten bringen, ungleich behandelt und abgewertet. Nein, damit wird auch der Blick dafür verstellt, was die Mächtigen im Zentrum Europas, aber bis zu einem gewissen Grade auch die weniger Mächtigen und Ohnmächtigen, wir alle, mit dieser Art Haushaltung den Menschen in südlichen Ländern antun, nicht nur den Menschen in Griechenland, sondern auch jenen in afrikanischen Staaten.

Was bedeutet es denn für die Situation im Land, wenn die Bundeskanzlerin dieses Landes die Realität ausblendet?

Wenn afrikanische Landwirte und Fischer, denen durch Lebensmittelkonzerne und die Großfischerei die Lebensgrundlage entzogen wurde oder aufgrund des Klimawandels, der ihnen nicht mehr gestattet, so weiter zu wirtschaften wie bisher, nach Europa fliehen, werden sie als „Wirtschaftsflüchtlinge“ bezeichnet. Das ist nur ein Beispiel dafür, wie wir schließlich auf das reagieren, was wir selbst ausgelöst haben. Wir fühlen uns demjenigen ausgeliefert, was von uns und insbesondere den sogenannten Eliten in den Zentren, den Reichen, vielen Politikern, auch vielen Wissenschaftlern (unter anderem Ökonomen und Betriebswirtschaftlern) zumindest teilweise zuvor herbeigeführt wurde. In der Fachsprache spricht man in diesem Zusammenhang vom gesellschaftlichen Unbewussten.

Falls Merkel, die aus einem christlich-sozialen, ja christlich-sozialistischen Elternhaus kommt und daheim und während ihrer Schulzeit in der DDR sicherlich auch etwas von Gesellschaftslehre mitgekriegt hat und später Physik studiert hat, also eine Wissenschaft, die sich auf die Realität, auf Tatsachen, bezieht, diese Zusammenhänge nicht sieht, dann handelt sie gesellschaftlich unbewusst, mithin verantwortungslos. In der medienpsychologischen Untersuchung geht es indes nicht darum, aus der Idiomatik und den Ambitionen des Sprech im evangelischen Pfarrhaus mit seinen Deeskalations- und Harmoniebestrebungen den Subtext der Reden der Kanzlerin zu entschlüsseln, sondern ausschließlich darum, sich auf das zu beschränken, was in den Zeitungen und im TV zum Ausdruck kommt.

Wie fassen Sie das Ergebnis Ihrer Untersuchung zusammen?

Merkel betreibt eine inhumane Politik und verpackt sie in humane Worte. Sie vermag sich für viele glaubhaft als moralische Autorität zu inszenieren. Sie ist eine Verpackungskünstlerin. wobei ich nicht definitiv beurteilen kann, ob sie eher unbewusst oder vielmehr mit Absicht vorgeht, kalkuliert, die Menschen raffiniert fehlleitet, instrumentalisiert und manipuliert. Ich kann nur festhalten, dass Merkel zwar einen an sich richtigen Maßstab verwendet, diesem aber selbst nicht genügt, und sich dessen vielleicht auch nicht bewusst ist, wenn sie richtigerweise sagt: “Wenn wir anfangen, dabei mitzumachen, dass Fakten beiseitegewischt oder ignoriert werden können, dann sind verantwortbare und konstruktive Antworten in der Sache nicht mehr möglich” (Haushaltsdebatte im Deutschen Bundestag, 7.9.16).

Lesetipp: Klaus-Jürgen Bruder, Christoph Bialluch, Jürgen Günther (Hg.): Gesellschaftliche Spaltungen. Zur Wahrnehmung von Ungleichheit und Ungerechtigkeit in Politik und Gesellschaft

 

Quelle: https://www.nachdenkseiten.de/?p=43253

Bitte bewerten

29 Gedanken zu „„Merkel betreibt eine inhumane Politik und verpackt sie in humane Worte““

  1. Eine angebliche Doktorarbeit einer Kanzlerin ist ein Plagiat und diese Arbeit wurde von einem Mann geschrieben über physikalische Chemie! Die Kanzlerin ist keine “Physikerin”!

    Sie täuscht wirklich alle!

    Die Kanzlerin der BRD ist aus schulmedizinischer Sicht/Definition:
    irre, eine Soziopathin, evtl. sogar eine Psychopathin..

    https://www.youtube.com/watch?v=NRHV1gCVul0

    Aus christlicher Sicht ist sie eine Dienerin des Teufels, der mit Hilfe von schwarzer Magie herrscht.

    ..oder ist sie sogar eine Der Antichristen auf der Erde, die mit Hilfe des Geistes des Antichristen alle täuscht?

    https://haunebu7.wordpress.com/2016/12/08/kanzlerin-merkel-zu-den-fuessen-des-satans-folge-2-der-pergamontempel-terraherz/

    Ist die Kanzlerin Satanistin? https://www.youtube.com/watch?v=2HQ1n3VFKkw

    ..
    Aber statt diese Wahrheiten zu betonen, erzählt die Kanzlerin Stuss.
    Sie übernimmt die Geschichtsklitterung linksextremer Gruppierungen, die im Kolonialismus nur eine Form der Ausbeutung sehen.
    ..
    https://nixgut.wordpress.com/2017/04/23/video-dr-nicolaus-fest-zu-merkels-geschichtspropaganda-0555/

    So eine Selbstermächtigung der Kanzlerin hat es seit Hitler nicht mehr gegeben!

    https://www.youtube.com/watch?v=od8DBUL71Q8

    Deutschland seit 5.9.15 in einer Massenpsychose angeführt bon der Kanzlerin, die entweder in die Psychiatrie eingewiesen werden muss oder lebenslang ins Gefängnis gehört!

    Dr. Michael Ley in Wien:

  2. Der Artikel liegt auf der gleichen Ebene, wie der Weihnachtsmann hat Schuld an Weihnachten.
    Merkel treibt sich in drei Ur-Logen herum, ist Hochgradfreimaurer und macht die schönen Zeichen, die auch Hitler schon zu machen pflegte. Die Ur-Loge”Pan Europa” hat zur Zerstörung aller Strukturen blasen dürfen – gemäß Anweisung der Weltregierung. Und alle Logen durften – gemäß Weisung der “geheimen Oberen” – oder Order di Mufti – die Zuwanderung als Zerstörungsmittel und statt eines Krieges absegnen. Interessant ist, daß die Kirche ihrer eigenen Schöpfung den schwarzen Peter in die Tasche schiebt.
    Das 5-fache Ur-Logenmitglied, Goldman Sachs-Mann, Rotschild-Vertrauter und Beauftragter der UNO für Mitgration wurde dann auch gleich noch der Berater des Papstes für Migration.

    Das Ziel: „Die Untergrabung tragender Elemente wie Vaterland, Identität und Volk“
    Freimaurer und Einwanderung
    https://www.katholisches.info/2015/09/die-freimaurer-befehlen-der-eu-grenzen-auf-fuer-immer-mehr-einwanderung/

    Ein singulärer Zufall? Daran darf gezweifelt werden. “Die Übereinstimmung hat ein Ziel: Die Untergrabung tragender Elemente unseres Gemeinwesens wie Vaterland, Identität, Volk“, so Corrispondenza Romana.
    Die Logen-Erklärung wurde von Médias-Presse in Frankreich publik gemacht.
    Das offizielle Logen-Dokument begründet die Forderung nach schrankenloser Zuwanderung mit der Überwindung „nationaler Egoismen“ und dem Vorrang nicht näher definierter „allgemeiner Interessen“, die eine „innovative Willkommenspolitik“ erfordern würden.
    Die Logen benennen nicht nur hehre Absichten, sondern sprechen auch eine Warnung aus. Sollten die Regierungen ihre Grenzen nicht offenhalten und damit der freimaurerischen Forderung nicht folgen, werde es zu „Spaltungen und Konflikten“ und zu einem „Wiederaufleben der Nationalismen“ in Europa kommen.

    Logenforderung: „Einwanderung über alles“
    Die Logenbrüder (und -schwestern) berufen sich für ihre Forderung nicht auf die christlich-jüdischen Wurzeln Europas, sondern auf die „Achtung der Menschenrechte“, auf denen, so die Freimaurer, die Europäische Union mit den „Werten der Solidarität und der Brüderlichkeit“ gründe. Die Grundlagen Europas reichen für die Logen nur bis zur Französischen Revolution zurück mit ihrer Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789, die in die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der UNO von 1948 mündete.

    Die europäischen Freimaurer-Obedienzen sagen nicht, wie die Quadratur des Kreises erreicht werden soll, wie die Interessen von Flüchtlingen und der immer mehr anschwellenden Einwandererströme mit den Interessen der Völker Europas in Einklang gebracht werden sollen. Die Freimaurer begnügen sich, öffentlich einen Fixpunkt als conditio sine qua non zu definieren: „Einwanderung über alles“, so Corrispondenza Romana.

    Text: Giuseppe Nardi

    Wenn man weiß, daß die französische Revolution mit 23 Millionen englischen Pfund aus dem Roten Schild vor der City of London bezahlt wurde und Napoleon losgeschickt wurde, um Europa den Krieg zu bringen und damit die Ausbreitung des englisch-amerikanischen Systems (City of London-System) zu garantieren, der wundert sich über nichts mehr.
    Der “Clash of Civilization”, der hier gesellschaftlich, rechtlich, politisch, medial und geheimdienstlich vorbereitet wird, untersteht einem weltweiten Projekt-Management Zuwanderung/Bevölkerungsaustausch, daß die Weltregierung eingesetzt hat und von der Ur-Loge “Pan Europa” geführt wird, während die erzeugte “Flüchtlingsbewegung” auf das Ur-Logenmanagement der “Hathor Pentalpha” zurückzuführen ist.
    Das nur, um ein wenig Struktur in das Geschwurbel um Merkel als Alleintäter zu bringen.

  3. Zuwanderung wird als Ideologie durchgesetzt, wie Faschismus oder Kommunismus.
    Es ist immer gegen die Menschen gerichtet und im Interesse der ideologieverbreitenden Massenmörder.
    Die Gründe, die sichtbar werden, sind ideologische Blasen, mehr läßt man die Menschen nicht sehen.

    1. Faschismus und Kommunismus waren menschenverachtend und haben Millionen von Menschen das Leben gekostet. Wieso sollten ideologische Spiele interessant sein.

  4. Merkel soll die Tochter eines Pfarrers sein.

    Habt ihr mal über die Worte im “VaterUnser” nachgedacht,
    wo es heißt: ” vergib uns unsere Schuld wie auch wir vergeben unseren Schuldigern ” ???

    Ist damit nicht gemeint, dass derjenige, der dieses Gelübte spricht, alle Schuld vergibt, die jemand auf sich geladen hat ?

    Und auf Merkel bezogen: Gibt es überhaupt eine Schuld, die sie
    begangen hat oder noch begeht, die ihr nicht vergeben wird, da doch die meisten dieses Gelübte in den christlichen Kirchen
    abgegeben haben ???

    1. Und auf Merkel bezogen: Gibt es überhaupt eine Schuld, die sie
      begangen hat oder noch begeht, die ihr nicht vergeben wird, da doch die meisten dieses Gelübte in den christlichen Kirchen
      abgegeben haben ???

      Das kannst du natürlich nicht verstehen. Wir sind da viel besser.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Kol_Nidre

      Aber komm doch auch mal zu uns zum Gebet:

      „Vor dem himmlischen Gericht und vor dem irdischen Gericht, mit Einverständnis Gottes und mit Einverständnis dieser Gemeinde bestätigen wir, dass es erlaubt ist, (zusammen) mit Übeltätern zu beten.“

      „Alle Gelübde, Verbote, Bannsprüche, Umschreibungen und alles was dem gleicht, Strafen und Schwüre, die ich gelobe, schwöre, als Bann ausspreche, mir als Verbot auferlege von diesem Jom Kippur an, bis zum erlösenden nächsten Jom Kippur. Alle bereue ich, alle seien ausgelöst, erlassen, aufgehoben, ungültig und vernichtet, ohne Rechtskraft und ohne Bestand. Unsere Gelübde seien keine Gelübde, unsere Schwüre keine Schwüre.“

      Aber wir Aschkenasim sind da viel weiter und besser als diese Sefardim. Wir denken immer an die Zukunft:

      Die ältere sefardische Version des Kol Nidre sowie die aschkenasische Version, die aus dem Mittelalter stammt, unterscheiden sich “geringfügig” (sic !) voneinander. In der aschkenasischen Fassung wird die Zukunftsform verwendet: „Alle Gelübde, die wir von jetzt an bis zum kommenden Versöhnungstag aussprechen …“, in der sefardischen die Vergangenheitsform.

      https://www.youtube.com/watch?v=kfSMVPJg35A

        1. Das hat jetzt nichts mit diesem Institut zu tun.

          http://parasitologie.vetmed.uni-leipzig.de/de/KoVet.html

          Ehre (hebräisch kavod, jiddisch kovet) bezeichnet mehr die “Wichtigkeit” und die “Würde”, das Ansehen, einer Person. Je mehr kavod jemand hat, desto kreditwürdiger ist er.

          Also mehr so im konfuzianischen Sinne, wenn du weißt, was ich meine.

          http://jewishjournal.com/current_edition/176189/

          Profan ausgedrückt: Gibst du mir nicht kavod, bekommst du ein paar auf die Fresse.

          Kǒng Zǐ war Namensgeber für die im Westen als Konfuzianismus bekannten Lehren der Schule der Gelehrten. Ein anderer Name, der in der Literatur gefunden werden kann, ist 孔夫子, Kǒng Fū Zǐ, (höflichere Anrede) zu Deutsch Meister Konfuzius. Die Endung „-us“ hat ihren Ursprung darin, dass seine Texte zuerst von Jesuiten ins Lateinische übertragen wurden. So wurde aus „Kǒng Fū Zǐ“ „Konfuzius“. Eine andere häufige Transkription ist Kung Fu Tse. Sein eigentlicher Name ist Kǒng Qiū (Qiū aus der Familie Kǒng) und er selbst referiert auf sich im Lùnyǔ meist als „Qiū“.

          Edel sei der Mensch, hilfreich und gut, denn das unterscheidet ihn von allen Jesuiten, die wir kennen. Die ersten Missionare in China waren auch Jesuiten.

          1. @ King aus der Familie Kong

            So eine Anwort habe ich erwartet.
            Soviel gebe ich Dir aber mit auf dem Weg.
            “Wichtigkeit und Würde” sind keine Prädikate
            der “Ehre”.

          2. @ DET

            Konfuzius Gespräche Kapitel I (Lin-Yu):
            I,2 You-zi [ein Schüler des Konfuzius] sprach: »Es gibt selten Menschen, die ihren Eltern mit Ehrfurcht, ihren älteren Brüdern mit Achtung begegnen und die trotzdem gegen die Obrigkeit rebellieren wollen.
            Das aber hat es noch nie gegeben: daß einer, der die Rebellion gegen die Obrigkeit nicht will, dennoch Aufruhr und Unordnung stiftet.

      1. In Deinem Kommentar ist aber auch viel Taueschung dabei .

        Wenn Du die globale Macht besitzt , dann halte Dich zurueck und finde einen Dritten , der Deine Ziele artikuliert in der Oeffentlichkeit , so dass Du selbst immer unerkannt bleibst .

        Frei nach Vladimir Ilyich Ulyanov in seinem Werk Was tun ?

        Die Verschwörung – sie „jüdisch” aussehen lassen
        WARNUNG: Diese Ausgabe des TTT-Newsletters könnte die „Komfortzonen” einiger Leute ernsthaft „stören”. Jedoch ist die WAHRHEIT viel wichtiger als irgendeine unserer „Komfortzonen”.

        Einfach nur dieses Bild anklicken :

        http://i255.photobucket.com/albums/hh123/quintessenz/Nazi-Wahlplakat_Reichkonkordat.jpg

        selber weiterlesen auf

        https://vatikanische-nwo.blogspot.co.uk/2009/11/die-verschworung-sie-judisch-aussehen.html

        Vatikan – CoL – Washington DC – Vatikan

        Das ist der wahre Teufelskreis , alles andere ist nur Tauschung .
        Der Zionismus ist seit 1776 ein gehorchender Untertan des Vatikans und nicht lebensfaehig ohne durch den sie selbst geschaffenen Hass auf die Juden !

        1. Alle 3 grossen Weltreligionen koennen ohne Hass und Zwietracht miteinander auskommen , wenn mit den Religionen keine politischen Experimente gestaltet werden :

          Yascha Mounk und ein „einzigartiges historisches Experiment“

          https://morgenwacht.wordpress.com/2018/03/06/yascha-mounk-und-ein-einzigartiges-historisches-experiment/

          Selbst Wladimir Iljitsch Lenin hatte vor solche Experimenten und seinen Folgen eindringlich gewarnt !

          Nur souveraene freie Voelker selbst koennen ueber ihre Zukunft selbst
          entscheiden .

          http://annavonreitz.com/americasomeassemblyrequired.pdf
          Jonacast – Live vom 12.02.17 – Einiges Deutschland – Jetzt !

          https://www.youtube.com/watch?v=–fKwM1rFS8

          Verweserwahl – Souveräner Staat – das Protokoll
          https://www.youtube.com/watch?v=uJir5t0u9Lo

        2. https://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4073133,00.html

          Du vergißt, daß Lenins Mutter auch jüdisch war. Die gesamte Führung der schmutzigen Revolution war jüdisch, aber eine Clique rottet die andere aus (Leonhardt, Die Revolution frißt ihre Kinder).
          Kerenski hieß ursprünglich Aaron Kirbis.

          Wer hat diese Revolution finanziert ? Z. B. Jacob Schiff etc. Und die Deutschen.

          Die Jesuiten wurden ebenfalls von Juden/Marranen begründet.

          Jetzt geht alles wieder zusammen. Die drei jüdischen Weltreligionen können ja so friedlich miteinander auskommen:

          https://edoc.hu-berlin.de/handle/18452/2271

          Trotzkisten und Stalinisten wurden ebenfalls von Juden begründet – die Grundlage des “Kalten Krieges” und des Ost-West-Gegensatzes, der in Wirklichkeit keiner ist. Und jetzt die Skatrunde Putin, Trump, Netanyahu mit Schröder und den Hellsangels und Nachtwölfen in der Sauna und im “Artemis”.

          Die als “Cryptojuden” zu verstehenden Marranen wie Sabbatianer, Frankisten sind jüdisch.

          Jede sog. “Weltreligion” hat Auserwähltheitsanspruch, und so sind die auch konzipiert worden, damit sich die Völker gegenseitig bekriegen. Es gibt ja nicht nur den 130er, sondern auch den konservierenden 166er.

          Wer steckt hinter der “Vatikanischen NWO” ?

  5. Nach Rom war die Erde voller Kings und Queens

    Netzwerke
    Neben Wylie ist Zuckerberg der einzige, der Gesicht zeigt.

    Zuckerberg-Facebook kümmert sich in Kooperation mit der UN,
    Flüchtlingen Internet bereitzustellen und erhält den Löschungsauftrag vom
    damaligen JM Maas & BK Merkel.
    Der jetzige AM Maas wirbt nun für deutschen UN-Sitz.
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/maas-wirbt-fuer-deutschen-un-sitz-100.html

    Arvato, die Bertelsmann-Tochter, erhält den Löschungauftrag von Facebook.
    Gelöschte Datensätze werden weitergeleitet an ?
    Datenmanipulation bei der Brexit-Abstimmung ?
    Datenmanipulation bei der Trump-Wahl ?
    Facebook verkauft seine Nutzerdaten an Cambridge Analytica
    mit wohl weitreichenden Konsequenzen.
    Warum brüskieren Parteien, wie Grüne und FDP, sich über Facebook und nicht über
    die Bertelsmann-Tochter Arvato oder Cambridge Analytica oder über Palantir?

    BK Merkel und Facebook-Zuckerberg über Flüchtlinge:
    “…Es wurde ja schon von Heiko Maas, dem Justizminister, angemahnt, dass Facebook sich mehr um den grassierenden Hass auf Facebook (vor allem gegen Flüchtlinge) kümmern sollte. Sogar eine deutsche Abteilung würde gefordert, die sich mit diesen FB-Posts beschäftigen müsse. Die Antworten waren bisher aber eher zurückhaltend.
    (Um die Plattform zum Austausch von „Migranten-Söldnern“, kümmert sich Facebook im UN-Auftrag seit 2015 ?
    Um die Plattform zum Empörungsaustausch von EU-Bürgern über diese „Migranten-Söldner“ kümmert sich Facebook im UN-Auftrag seit 2015 ?)
    „…Was allerdings klar ist: Facebook wird sich in Kooperation mit der UN darum kümmern Internet für Flüchtlinge bereitzustellen.“
    (Facebook arbeitet also in Kooperation mit den UN.
    Bertelsmann-Tochter Arvato erhält den Löschungsauftrag von Facebook.
    An wen hat die Bertelsmann-Tocher Arvato ihre gelöschten Datensätze weitergeleitet ???)
    http://de.engadget.com/2015/09/27/merkel-macht-hass-auf-facebook-zur-chefsache-bei-un-dinner-mit-z/

    Anfang 2016: Facebook hat den Löschungsauftrag an die Bertelsmann-Tochter Arvato vergeben, welche Call-Center in mehreren europäischen Städten betreibt.
    Anfang 2018 (vor Facebook-Skandal): Arvato will sich von den Call-Centern lösen, welche u. a. Facebook-Löschungen zum Inhalt haben, ausser der französischen Arvato-Tochter, die Bertelsmann mit einem Partner betreibt und welche auch in Frankreich, in Marokko, im Senegal und der Elfenbeinküste aktiv ist.
    http://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/20681036_Arvato-durchforstet-fuer-Facebook-das-Netz.html
    http://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/22047154_Bertelsmann-will-seine-Call-Center-verkaufen-Auch-Facebook-betroffen.html

    Daten & Drohnen
    Ablenkungsaktion seitens der Bertelsmann-Tochter Arvato im Zusammenhang mit Facebook ?
    (Facebook in Daten-Teilbereichen Mitbewerber)
    https://www.arvato.com/de/ueber-arvato/presse/2018/Arvato-und-ParrotInc.-schließen-Partnerschaft.html

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/affaere-um-cambridge-analytica-facebook-chef-zuckerberg-will-offenbar-vor-us-kongress-zum-datenskandal-aussagen/21120924.html

    Wylie, ehemaliger Mitarbeiter bei Cambridge Analytica, bringt Stein in’s Rollen:

    Peter Thiel, der als Kind eines deutschen Chemikers mit seinen Eltern in die USA gekommen war,
    unterstützte auch offen Trump im Wahlkampf.
    Thiel verfügt über Daten-Hoheit über sein Paypal-Zahlungsdienst-Unternehmen,
    trat bereits bei Facebook-Anfängen als Investor auf,
    gilt als Investor des im Jahr 2004 gegründeten Unternehmens Palantir, worin
    auch der CIA-Wagniskapitalfonds „In-Q-Tel“ Investoren-Anteile hält.

    (Ob Thiel seine Facebook-Daten-Zugriffsrechte und / oder seine
    Paypal-Daten als Einlage in das Palantir-Unternehmen eingebracht hat ?
    In-Q-Tel verfügt jedenfalls über einen nicht minder umfangreichen Datenbestand
    für das gemeinsame Unternehmen Palantir.
    Verfügt Zuckerberg mit Facebook, Instagram und WhatsApp, Oberhoheit über seine Daten,
    um diese ohne Palantir und ohne Thiel verkaufen zu können ?)

    Das Unternehmen In-Q-Tel mit Sitz in Palo Alto
    spezialisiert sich auf Software und Dienstleistungen, die große Datenmengen (Big Data) analysieren.
    Die ursprünglichen Kunden von In-Q-Tel waren
    Geheimdienste wie die NSA und der CIA, aber auch
    Banken, Hedgefonds und andere Finanzdienstleister nutzen die Dienste.

    (Hohe Palantir-Mitarbeiter sollen mit Nutzerprofilen von Facebook gearbeitet haben,
    also unter ID und Adressen von Nutzerprofilen einen veränderten Inhalt weiterverbreitet haben ?).

    (zusätzlich oder ausschließlich ?
    Cambridge Analytica hat die Nutzerdaten von Facebook erworben / gekauft
    mitsamt allen Daten im Zusammenhang mit Paypal und Palantir mit In-Q-Tel und auch Google… ?).

    Cambridge-Analytica-CEO Alexander Nix erhielt über
    Sophie Schmidt, Tochter des zurückgetretenen Google-Chefs Eric Schmidt,
    Kontakt zum Unternehmen Palantir.
    Es soll mehrere Treffen zwischen Nix und Palantir gegeben haben.
    Gemäß Wylie soll Cambridge Analytica mit Palantir zusammengearbeitet haben.
    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/palantir-star-investor-peter-thiel-geraet-in-den-facebook-datenskandal/21121848.html

    https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/datenskandal-fdp-und-gruene-drohen-facebook-mit-zerschlagung/21131940.html

    *

    Datenmanipulation bei der Brexit-Abstimmung ?
    Datenmanipulation bei der Trump-Wahl ?
    Aktuell Facebook & Co.:
    „London: Die im Skandal um unerlaubte Wahlwerbung für Donald Trump unter Druck geratene Datenanalyse-Firma Cambridge Analytica hat einem Bericht des britischen „Observer“ zufolge auch im Brexit-Referendum über Umwege eine Rolle gespielt. Cambridge Analytica (CA) ist demnach eng mit dem kanadischen Datenanalyse-Unternehmen AggregateIQ (AIQ) verbunden, das in der Brexit-Kampagne eine Rolle spielte. …
    Cambridge Analytica steht unter dem Verdacht, mit Hilfe von unrechtmäßig gesammelten Facebook-Daten Millionen US-Wähler im Präsidentschaftswahlkampf 2016 zugunsten von Donald Trump beeinflusst zu haben. Hinter der Firma steht der US-Milliardär und Trump-Unterstützer Robert Mercer, der die Muttergesellschaft SCL mitbegründet hat. Koordiniert wurden die CA-Kampagnen von Trumps ehemaligem Chef-Strategen, dem Rechtsaußen Steve Bannon.“
    https://www.handelsblatt.com/politik/international/facebook-skandal-cambridge-analytica-hatte-wohl-verbindung-zu-brexit-kampagne/21112184.html

    Kapersky kontra Facebook oder was
    Apple verlangt nun auch Datensicherheit
    und Seehofer will alle Daten zentralisieren (die Gelöschten ?)

    Hammer ist, dass die Amadeo-Stiftung Mitarbeiter einsetzt, welche selbst
    Hate-Speech in sozialen Netzwerken verbreiten, um Leute zu provozieren, um diese Leute dann einen Hate-Speech-Stempel verpassen zu können. Vielleicht gibt es pro „Stempel“ eine Provision.
    Zu diesen Provokateuren gehören auch von Parteispenden mit 45-Euro bezahlten Demonstranten, denkbar auch als Antifa-Truppen mit ihren Rädelsführern, um gar Überwachungsgesetze schneller umsetzen zu können.
    Das umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll ja ab Mai in Kraft treten.
    Wenn über gesichtslose Organisatoren leicht 5000 Leute schnell für Demozwecke missbraucht werden können und wobei auch bekannt ist, dass Schüler Nachteile in ihren Noten erfahren, wenn sie nicht an gewissen Demonstrationen teilnehmen, ist das schon ein Ding‘, um weitere Leute profilmäßig zu erfassen und um weitere „Hate-Speecher“ auch über gesteuerte Blogs für ihre Datenbanken zum Löschen oder zum Analysieren weiterzuleiten
    (gut Ding‘ will natürlich provisioniert sein.).

    Letztlich können Trump und Putin sich über ihre beidseitige Cyber-Transparenz erfreuen und
    sich im Botschafter-Austausch direkt Bericht erstatten lassen
    und Kapersky-Schweiz liefert dann die Restdaten.

    (Kapersky: „…Am 13. Dezember unterzeichnete US-Präsident Donald Trump ein Gesetz, das ein Verbot der Nutzung von Software der Firma Kaspersky Lab in staatlichen Behörden vorsieht. …
    Laut den USA sind die Mitarbeiter von Kaspersky Lab mit russischen Geheimdiensten und anderen Regierungsbehörden verbunden. …“
    http://russland.capital/facebook-verbietet-werbung-fuer-kaspersky-lab

    „Moskau/Toronto: Der russische Sicherheitssoftware-Spezialist Kaspersky plant internen Dokumenten zufolge wegen Spionagevorwürfen ein Datenzentrum in der Schweiz. Der Bau solle in den nächsten Wochen beginnen und bis Anfang 2020 fertiggestellt sein.
    Damit reagiere das Unternehmen auf sowohl in den USA, Großbritannien als auch Litauen ausgesprochene Verbote von Kaspersky-Software…“
    http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/sicherheitssoftware-kaspersky-plant-daten-zentrum-in-der-schweiz/21096742.html?nlayer=Themen_11804704)

    Die Meinungsbildung

    1. Auf die zwei freien Plätze bewerben sich neben Deutschland auch Israel und Belgien. Für kurze Verwirrung sorgte ein Gerücht, dass am Mittwoch gestreut wurde: Deutschland werde nicht gegen Israel kandidieren. Konfrontiert mit diesem angeblichen Fakt, sagte Maas. “Wir kandidieren nicht gegen jemanden, wir kandidieren für einen Sitz im Rat.”

      Deutschland ist Aschkenas, folglich wird am aschkenasischen Wesen die Welt genesen. Mit Vetorecht ?

      Die Bezeichnung Aschkenas (hebr. אשכְּנז) wurde in der mittelalterlichen rabbinischen Literatur für Deutschland verwendet. Nach Genesis 10,3 EU war Aschkenas ein Sohn von Gomer und Enkel des Japhet, über den jedoch keinerlei nähere Angaben gemacht werden.

      Im Buch Jer 51,27 LUT wird das Königreich Aschkenas aufgefordert, gemeinsam mit den Königreichen Ararat (Urartu) und Minni (Mannäer) Babylon anzugreifen und zu zerstören:

      „Heiligt die Völker zum Kampf gegen die Stadt Babel! Ruft wider sie die Königreiche Ararat, Minni und Aschkenas! Sammelt Kriegsleute gegen sie, bringt Rosse herauf, zahlreich wie Heuschrecken!“
      – Jeremia 51, 27

      Uschi von der Leine sagt: Stärkt die Bundeswehr im Kampf gegen Babylon.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Aschkenas

    1. Uwe Knietzsch ist ein deutscher Reichsbürger, religiöser Fanatiker und nach eigenen Angaben Inhaber eines Ingenieurbüros, wobei es im Internet abweichende Angaben zum Standort und zu den Kontaktdaten dieses Büros gibt. Er ist außerdem Vorsitzender der “Staatlichen Wahlkommission” des Scheinstaates “Deutsches Kaiserreich” und betreibt die Internetseiten einiges-deutschland.com, portal.jona-mission.de und tarnsat.de.

  6. Demonstrationen sind Unsinn

    meint
    https://www.youtube.com/watch?v=8tSZqjdFVjo

    Und das meine ich auch .

    Wir gehen auf das Chaos zu , unaufhaltsam ….

    Schweigen der Lämmer oder tolles Jahr
    Als “Schweigen der Lämmer” wird bezeichnet, daß sich eine Bevölkerung lange Zeit betrügen und belügen läßt. Dies gilt allerdings nur für zenatralistische oder sozialistische Systeme.
    https://www.youtube.com/watch?v=76KXR7NsOg0

    Wer veraendern will braucht eine Organisation , flaechengreifende Strukturen und vor allem finanzielle Ressourcen .

    Es wird so weiter gehen bis aufweiteres bis das totale Chaos zu einem Neubeginn mit dem Stand Null ermoeglicht .

  7. Zusammenfassend moechte ich jenes zu Papier bringen :

    Man kann hier kommentieren und sich seiner Kommentare erfreuen und auch neues Wissen gewinnen .

    Es aendert sich aber nichts .

    Die Welt ist global durchstrukturiert , wird finanztechnisch beherrscht und durch ihre Medien bestimmt .

    Das System kann nur scheitern durch sich selbst und selbst dann haben die Gewinner innerhalb desselben soviel Erfahrungen und Macht , dass sie nach der Kosmetik des Systems ihr Teiben mit anderen Mitteln und Methoden fortfuehren .

    Das Beste ist es wirklich , sich eine Landscholle meinethalben in Sibirien mit Gleichgesinnten zu suchen und sein einigermassen freies Leben selbst zu gestalten .

    Alles andere laueft aktuell auf ein Chaos zu , welches unvorstellbare Ausmasse annehemen kann und wahrscheinlich wird .

    Die Botschaft der Deagel Liste spricht die Wahrheit aus mit der Bevoelkerungsminimierung .

    Also ab , die Koffer gepackt und dem Chaos vor der Zeit mit Vernunft entgehen .

  8. Und weiter gehts :

    Türkisch-kurdischer Stellvertreterkrieg
    in Deutschland

    meint

    https://kopp-report.de/tuerkisch-kurdischer-stellvertreterkrieg-in-deutschland/

    In NRW sind alle Polizeieinheiten in erhöhter Bereitschaft. Innenminister Herbert Reul spricht von einer »zu beobachtenden Eskalation in der kurdischen Community«. Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen von türkischen und kurdischen Demonstranten am Düsseldorfer Flughafen wurden unlängst mindestens sechzehn unbeteiligte Personen verletzt.

  9. Das parasitäre Gesindel aus dem Ausland ist nur der Nutzer dieser Zustände im Dreckssystem der korrupten Politiker-, Banken und Konzernkaste namens BRD. Die verkommenenen Kanzler und das Altparteienkartell, aber ebenso die verblödete Bevölkerung der westdeutschen Banananrepublik bekommen jetzt das ganze Ausmass ihres tödlichen Schlafes seit 1949 mit. Ihr kurzes Erwachen wird das Letzte sein, was diese Idioten mitbekommen werden, ehe man ihnen das Licht ausbläst.

    12:36
    Die jungen Rechten: Wie der Nachwuchs der AfD über Deutschland denkt
    spiegeltv
    1,5 Mio. Aufrufe

    10:21
    Kulturschock: Flüchtlingsdrama im Urlauberparadies
    spiegeltv
    568 Tsd. Aufrufe

    13:35
    Die Story: Flucht vor Flüchtlingen | Kontrovers | BR Fernsehen
    ARD
    401 Tsd. Aufrufe

    12:49
    Vielweiberei Polygamie, auf kosten des Deutschen Steuerzahler, und die Regierung mache, als wisse si
    Volksentscheid in Deutschland
    461 Tsd. Aufrufe

    9:45
    Duisburg-Hochfeld “Rumänien und Bulgarien”
    Nibelungen Reich
    59 Tsd. Aufrufe

    5:14
    Hells Angels Berlin: Auferstanden von den Toten
    spiegeltv
    539 Tsd. Aufrufe

    47:09
    Mega Breakdown Recycling XXL Reqiuem für einen Navy Tanker
    DOKU KANAL
    186 Tsd. Aufrufe

    30:27
    Unsere Türken | Reportage | NDR
    ARD
    193 Tsd. Aufrufe

    29:01
    Der amerikanische Alptraum
    Wolfgang Uwe Bollinger
    14 Tsd. Aufrufe

    23:13
    Die chinesischen Millionäre kommen! – Focus TV Reportage
    FOCUS TV Reportage
    257 Tsd. Aufrufe

    27:51
    Weihnachten bei Familie Ritter – Die ganze Reportage | stern TV
    i&u TV
    2,2 Mio. Aufrufe

    7:35
    Radarkontrollen auf dem Prüfstand: Die Blitzer-Jäger
    spiegeltv
    372 Tsd. Aufrufe

    9:18
    Sozialbetrug in Deutschland
    Parta Tueri
    11 Tsd. Aufrufe
    Sozialbetrug: Großrazzia bei der Goman-Familie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.