Diktatur der Parteien 4.29/5 (7)

Diktatur der Parteien

von Gerhard Breunig

Es ist ein Trauerspiel, was uns derzeit in Deutschland als angebliche Politik vorgeführt und verkauft wird. Da verhandeln die beiden größten Wahlverlierer darüber, wie die Menschen, die eigentlich weder Merkel noch Schulz wollten, in Zukunft regiert werden sollen. Den beteiligten Parteien, besser deren Parteiführung, ist es indes sichtlich egal, was die Wähler wirklich wollen. Halten wir uns das Wahlergebnis noch einmal genau vor Augen:

Bei einer Wahlbeteiligung von 76,2% hat schonmal ein knappes Viertel der Wahlberechtigten darauf verzichtet, den beteiligten Parteien überhaupt die Stimme zu geben. Von diesen 76,2% der Wählenden, entschieden sich 26,8% für die CDU der Angela Dorothea Kasner (Künstlername Angela Merkel). Das sind eigentlich nur knapp über 20% aller Wahlberechtigten.

Für die SPD des Ex-Messias Schulz stimmten 20,5% der besagten tatsächlichen Wähler. Das sind etwas mehr als 15% der Gesamt-Wahlberechtigten. Nehmen wir jetzt noch die CSU hinzu, die 6,2% der tatsächlichen Wähler für sich begeistern konnte. Eigentlich wäre die CSU mit diesem Ergebnis bereits an der 5% Hürde gescheitert. Aber sowas kann man sich ja zurechtbiegen, wenn man „Regierungspartei“ ist. Um es kurz zu machen, die Großkoalitionäre in spe verfügen zusammen eigentlich nur über einen Zustimmungswert von knapp 40% bei den Wahlberechtigten.

Spätestens hier stelle zumindest ich mir die Frage, wie diese Polit-Statisten sich überhaupt dazu erdreisten können, daraus einen Regierungsanspruch abzuleiten.Wenn 60% der Wahlberechtigten diese „Große Koalition“ gar nicht gewählt haben, ist diese nichts weiter als eine geplante Diktatur der Minderheit über die Mehrheit.

Es ist deshalb an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten, was dem Bürger aus dem politischen Berlin derzeit zugemutet wird. Mit niveaulos wären die Auftritte der angeblichen Eliten dieses Landes noch äußerst freundlich umschrieben. Welch elendes Geschacher um die zu verteilenden Dienstwagen und die gut versorgten Pöstchen ohne jede wirkliche Verantwortung uns tagtäglich medial gefiltert vorgeführt wird, beleidigt den Intellekt jedes klar denkenden Menschen.

Dabei sind diese Parteien völlig offensichtlich nichts weiter, als die Fortsetzung der früher herrschenden monarchistischen Diktatur nur unter anderem Namen.Parteien sind lediglich ein moderneres Instrument, um dem „Gesindel“ die Tatsache einer bestehenden Diktatur durch scheinbare Teilhabe schmackhafter zu machen. Alle vier Jahre dürfen die Tölpel in langen Schlangen einen Zettel ankreuzen und in dafür vorgesehene Müllbehälter werfen, die unter dem Begriff Urne bereits erläutern, dass die Stimme damit für weitere vier Jahre beerdigt wird.

Das was uns seit 1949 als Parteien-Demokratie verkauft wird, ist über die Jahre zum sieben Tage die Woche, rund um die Uhr geöffneten Selbstbedienungsladen gewissenloser Karrieristen verkommen, die uns belügen, betrügen und bei jeder Gelegenheit gegen unseren Willen und gegen unsere Interessen handeln. Dabei fehlt ihnen dafür auch noch jede wirkliche Legitimation, wie das tatsächliche Ergebnis der Bundestagswahlen 2017 belegt. Denn die anteilmäßig größte Wählergruppe hat sich mit 23,8 % der Wahlberechtigten angewidert abgewendet von diesem System.

Sie haben erkannt, dass Parteien nicht das Volk sondern maximal Parteiinteressen vertreten. Wie konnte man eigentlich auf den Gedanken kommen, dass diese angeblich ach so repräsentative Demokratie auch nur Spurenelemente echter Demokratie beinhalten könnte? Es ist jedoch eigentlich noch schlimmer, als es der erste Anschein zu erwecken vermag.

Schauen wir uns nur die unsägliche SPD einmal genauer an. Dort schaffen es die „Genossen“ seit über 150 Jahren, die gesamte Arbeiterschaft nach allen Regeln der Politiker-Kunst immer und immer wieder zu verarschen. Wer hat euch verraten – Sozialdemokraten. Dieser oft gehörte Satz, sagt eigentlich Alles. Während den Arbeitern seit 150 Jahren vorgegaukelt wird, dass die SPD deren Interessen ernsthaft vertreten würde, fordert der ehemalige 100% Überflieger Martin Schulz den ungezügelten, massenhaften Zuzug weiterer Armutsflüchtlinge, die dann auf Kosten der eigenen Klientel nicht nur alimentiert werden müssen, sondern irgendwann auch mit den Arbeitern in Konkurrenz um die immer weniger werdenden auskömmlich bezahlten Arbeitsplätze treten.

Der immer wieder propagierte Fachkräftemangel tritt in der deutschen Politik besonders krass zutage. Wenn sich Angela Merkel so viele Jahre in Spitzenämtern halten kann und ein Martin Schulz zu quasi Messias hochgejubelt wird, dann erkennt eigentlich jeder halbwegs intelligente Mensch, dass in den Parteien etwas nicht stimmen kann.

Wie ist es möglich, dass dieser unsägliche Schulz nach der Wahl noch lautstark tönt, keine große Koalition eingehen zu wollen und auch in kein Ministeramt unter Angela Merkel eintreten wird, wenn er dann einige Monate später genau das absolut Ausgeschlossene vorhat? Wo bleibt da die Basis der Partei? Hier wird vor unseren Augen jegliche Glaubwürdigkeit in Politik über Bord geworfen. Wann lügen Politiker: Wenn sich ihre Lippen bewegen. Auch diese Aussage ist längst keine Ironie mehr.

Die monetären Interessen und die Karriere-Geilheit der politischen Abzocker sind der Hauptantrieb für diesen Volksbetrug. Die Belange der parteiinternen Seilschaften werden auf Kosten der Allgemeinheit forciert. Das Wohl des Landes wir diesen Vorteilen Einzelner ohne Nachfrage einfach geopfert. Wie kann es sein, dass Merkel und Schulz weiterhin offene Grenzen propagieren, während es im Land überall brodelt und kocht deswegen?

Nun, es wurde mit den so genannten Flüchtlingen ein für bestimmte Gruppen hochprofitabler, angeblich ach so sozialer „Industriezweig“ geschaffen, dessen soziale Qualität sich besonders in den Taschen der Betreiber von Flüchtlingsheimen und in allerlei völlig sinnfreier Sozialbetreuung niederschlägt. Während für deutsche Rentner ständig Leistungen gekürzt werden, scheint für die Schulz´schen Goldstücke Geld im Überfluß verfügbar zu sein. Auch die von der Parteiendiktatur geschaffenen Gesetze scheinen nur für Deutsche zu gelten.

Merkels neue Lieblinge scheinen die Unantastbarkeit für Verbrechen aller Art geradezu gepachtet zu haben. Der Reflex, den deren Taten bei der deutschen Justiz mit großer Regelmäßigkeit auszulösen, wird mit „kuschen“ und „Kriechen“ perfekt umschrieben.

Aber warum passiert das Alles?

Die Antwort ist einfach: Es geht nicht um die Interessen der Deutschen sondern um Pläne so genannter Eliten, bei denen wir Deutsche offenbar genauso stören wie Franzosen, Schweden, Belgier oder Briten. Klammheimlich und doch für jeden Nichtblinden deutlich erkennbar, basteln unsere „Regierungsparteien“ an einem neuen Deutschland, in dem für die Deutschen von heute, kein wirklicher Platz mehr ist.

Da bei uns seit mindestens 1918 von fremden Mächten die beschriebene Parteiendiktatur installiert wurde, wird seit 1918 an den Deutschen vorbei regiert.Ich weiß nicht was schlimmer ist, die Zeit vor meiner Geburt oder die Zeit danach. Weil ich die Zeit vor meiner Geburt nicht selbst erlebt habe und daher bei meiner Beurteilung auf das bekannte Hörensagen angewiesen bin, fällt es mir schwer, dies gerecht zu werten. Einen echten Unterschied zwischen dem NSDAP Regime, des SED Regime und dem derzeitigen CDUCSUSPDFDPGRÜNLINKEN Allparteienregime kann ich jedoch nicht feststellen.

Demokratie ist eigentlich die Herrschaft des Volkes. Parteien sind das genaue Gegenteil von einer Herrschaft des Volkes. Parteien-Demokratie bedeutet eine Diktatur der Minderheit. Parteien-Demokratie als „repräsentative“ Demokratie bedeutet die Durchsetzung von Parteiinteressen gegen die Interessen der Menschen im Land. In der BRD tritt dies gerade besonders deutlich zutage.

***

Quelle : http://deutschland-pranger.de/b2evolution/index.php/parteiendiktatur-png#more149

Bitte bewerten

15 Gedanken zu „Diktatur der Parteien“

  1. Das ist schon alles hinlänglich und seit vielen Jahren bekannt!
    Aber nur ständig darüber zu reden und nicht bereit zu sein, weiter zu gehen, ändert daran überhaupt nichts!
    Davon bekommt die Obervolksverräterin noch nicht einmal ein Jucken in der Unterhose!
    Entweder seid ihr bereit, den Volksverrätern das Leben schwer zu machen, bis sie freiwillig das Feld räumen oder ihr seid mit dem, was die Volksverräter tun, einverstanden.
    Alles andere ist nur dumpfe Heuchelei und bringt rein gar nichts!

    1. Die bisherigen Bundestagsparteien, besonders die großen, sind doch schon lange dafür bekannt, dass sie das Volk anlügen, verraten und verkaufen!
      Die SPD hat doch ganz klar gesagt, dass sie nach der letzten Bundestagswahl nicht mit der CDU/CSU zusammen regieren will!
      Kaum, dass es die Möglichkeit zu einer Groko gibt, will die SPD von dieser mehrfach abgegebenen Aussage nichts mehr wissen.
      Und mit der Einführung des Zwangsarbeitssystems „Hartz-4“ hat die SPD erst die Vorraussetzung geschaffen, dass die Vollzeitarbeitsstellen in schlecht bezahlte Halbtagsjobs zerschlagen werden konnten. Denn nur so war es möglich, die Menschen dazu zu zwingen, diese Ausbeuterjob annehmen zu müssen, auch wenn man davon absolut nicht leben kann. Auch nicht mit ergänzendem Hatz-4!
      Jetzt heuchelt die SPD uns einen vor, dass sie wieder mehr für die Vollzeitbeschäftigung tun will. Genau diejenigen, die das Feuer gelegt haben, schreien jetzt, dass es brennt und wollen angeblich mithelfen, es zu löschen.
      Besonders die SPD zeigt immer wieder, was sie für ein moralfreier Dreckshaufen ist! Insbesondere, wenn es um gutbezahlte Posten geht!
      Dann ist alles, was zuvor gesagt wurde, Makulatur!
      Verlogener geht es nicht!
      Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!
      Den wahren Spruch kennt doch wohl schon jeder, oder?
      Ich verstehe bis heute nicht, wie man so niederträchtig und frei von Ehre, Anstand und Moral sein kann, solche widerlichen Lügner immer und immer wieder zu wählen!
      So ein volksschädigendes Verhalten ist einfach nur noch abartig und krank!

    2. “Das ist schon alles hinlänglich und seit vielen Jahren bekannt!
      Aber nur ständig darüber zu reden und nicht bereit zu sein, weiter zu gehen, ändert daran überhaupt nichts!”
      Schon richtig, aber ich kann dir sagen zu Viele haben nicht den kleinsten Schimmer wovon du redest, auch in Gruppen die sich bereit auf den Weg gemacht haben einen Wandel zu erarbeiten.
      In meiner Bewußtwerdung war der HM einer der wichtigen Stufen und ich lese immer wieder gerne Dinge die von verschiedenen Seiten betrachtet und publiziert wurden.
      Als Teil des Universums erkenne dass ich nichts oder zu wenig weist bin aber nicht müde mir Neues anzueignen.
      Im Übrigen es passieren Schritte, Meilen denke ich mal. Mitgehen, mitdenken, mitmachen es ist so einfach. Wo?
      hier:
      https://www.ddbradio.org/
      https://www.verfassunggebende-versammlung.com/

      Nein heucheln wollen wir nicht, tut auch keiner
      Lasse dich mal blicken… die sind richtig cool drauf

  2. Jetzt haben wir das Zeitalter des Internets und die Massen-
    verblödung scheint unaufhaltsam zu sein.

    Schon dieser Artikel oben, wo ein unbedarfter Leser davon
    ausgehen dürfte, dass das gut recherchiert wurde, liegt daneben,
    denn allein dieser Artikel wurde “parteiisch” verfasst.
    Wahrscheinlich ist der Schreiber so von seiner Ansicht überzeugt,
    dass auch er nicht mehr merkt, wo dieses “parteiische” anfängt
    und wo es aufhört, denn zur ganzen Parteienlandschaft gehört
    auch die AfD, die im Grunde genommen ebenfalls nur eine Firma
    innerhalb einer anderen Firma ist, die es nach dem Besatzungs-
    recht, was hier auf deutschem Boden in Kraft ist, überhaupt nicht geben darf!

    Wer vertritt denn überhaupt das Volk ???

    Wer meine Kommentare verfolgt hat weiß, dass jeder von uns
    in ein Trustverhältnis geführt wurde, von wo es kein “Zurück”
    mehr gibt.
    Wir werden nur noch als “Vermögensmasse” wahrgenommen
    und haben keinerlei Rechte mehr. Es gelten nur noch Rechtsvermutungen !!!
    Hier hat eine “Personenstandsveränderung” stattgefunden,
    die uns mit einem “toten Gegenstand” auf einen Level stellt.
    Wer aus der ganzen Parteienlandschaft und der Kirche, egal welcher Konfession, hat sich überhaupt mal Gedanken
    darüber gemacht ???

    Ab Aug. 1919 galt die Weimarer Reichsverfassung und im Art. 21
    steht es klar und deutlich, wer die Abgeordneten und wem sie
    unterworfen sind.
    Wenn dort im Reichstag damals wie heute nur Leute sitzen,
    denen das Hemd näher als die Hose ist, dann bitte nicht immer
    die Schuld woanders suchen.

    1. Die Meinung, zwei Parteien würden für gegensätzliche Vorstellungen stehen, die eine eher rechtsgerichtet, die andere nach links – ist eine Dummheit, die nur in der akademischen Theorie akzeptabel ist.

      Caroll Quigley (Bill Clintons Mentor)

  3. In der DDR hat das doch gut funktioniert: SED, die Schweiz macht das doch auch so, alle “Parteien” in die Regierung und alle Jahre werden ein paar ausgetauscht! Söder ist in Veitshöchheim als Prinzregent Luitpold aufgetreten, der eine “geisteskranke” Vorgängerregierung abgelöst hat: In der Politik passiert nix aus Zufall…
    http://cdn2.spiegel.de/images/image-1245799-galleryV9-ifxn-1245799.jpg
    http://www.watergate.tv/2018/02/04/an-dieser-stelle-legen-union-und-spd-diktatur-fest-schlimme-vereinbarung/

    1. @ Fred S.

      die HLKO gilt für “natürliche Personen”.
      Das entspricht dem politischem Status nach dem Besatzungsrecht,
      das Ich immer wieder hier anmahne.

      Der politischen Status, den wir als “Bundesbürger” haben,
      entspricht dem einer Laborratte, mit der man machen kann
      was man will !!!

      Das Problem was wir hier haben ist, dass Du keine Möglichkeit
      hast diesen politischen Status zu ändern, sobald Du die Unterschrift für den Perso gegeben hast, weil diese Unterschrift
      ein Trustverhältnis begründet, was nicht offengelegt war
      und keiner von den Politikern, auch nicht die AfD, dieses heiße
      Eisen anpacken !!!

      1. Meine Güte, immer dieser Rechtfertigungs- und Erklärungszirkus. Wenn DEUTSCH das gefällt … Verlangt mal Nachweise von denen, daß SIE die LEGALISATION (nicht Legitimation!) vom Volk haben. Gemäß MeldeRecht muß sich DEUTSCH einen PERSO oder Reizespaß ausstellen lassen. Kostenpflichtig noch dazu. Zur Niederschrift, und zwar auch da, wo die Lappen verlangt werden, erklären, daß diese “amtlichen Papiere” gemäß Personalausweis-Gesetz mit Androhung von Gewalt, Zwang und Bußgeldern aufgezwungen wurden. Unterschrift/en, danke, stimmt so. Wer mit JobcENTER zu tun hat und eine EGV vorgelegt kriegt zur Unterschrift: Der Vorleger soll mit Unterschrift darauf vermerken, daß es sich korrekterweise nicht um eine Vereinbarung, sondern um einen zivilrechtlichen Vertrag handelt. Und siehe da, das Rote Meer wird sich immer wieder teilen. Nach so vielen Jahren angeblicher Aufklärung in der BRD-Manege immer noch nicht schlauer? :-O

        1. @ BRD Laberkultur,
          Ich weiß nicht was Du legalisieren willst.
          Hier lt Wikipedia die Unterschiede zwischen
          Legitimation und Legalisation.

          Rechtfertigung eines Staates für sein Handeln, siehe Legitimation (Politikwissenschaft)

          Durch die Legalisation soll erreicht werden, dass eine ausländische öffentliche Urkunde einer inländischen öffentlichen Urkunde hinsichtlich ihres Beweiswertes gleichgestellt wird.

          1. Im Anfang war das Wort. Wer die Worte (Begriffe) beherrscht, herrscht.
            Siehe “Sacrum”. Sacrum Imperium Romanum: Heiliges Römisches Reich. Heilig klingt ja so gut. Am schönsten, weil noch “Deutscher Nation” hinzugefügt wurde.
            Was bedeutet “Sacrum” wirklich? Opfer. Das geschächtete Opfer. Priester sind die Sacerdos: Opferdarbringer. Damit sind wir im Zentrum des Ritualblutopferkults im Römischen Reich. Die Priesterkaste ist nicht nur in religiösen Bereichen zu finden, eher überall da, wo wörtlich “gezaubert” und von den Gläubigen geglaubt wird. Glaube versus Wissen. S. Magie, Forschung, sog. Wissenschaft, Politik … Das RR wurde nicht aufgelöst durch die Niederlegung der Kaiserkrone des Habsburgers dank Napoleon; es ruht seit 1806. Wo finden wir den gleichen Zustand wieder?

            Was bedeutet legitimieren? Anweisen, beauftragen, tolerieren, akzeptieren …
            Jeder Arbeitnehmer ist von seinem Arbeitgeber legitimiert für seinen Job. Wer einen Auftrag (Dienst) für jemanden ausführt, ist vom Auftraggeber dafür legitimiert.
            Wer seine Stimme für Politiker in die URNE wirft, legitimiert (beauftragt) sie und ihre Diener für ihre Taten. Wer sie (deren Taten) duldet, toleriert und akzeptiert, ebenfalls.
            Eine Legalisation (im völkerrechtlichen Sinne) ist ein himmelweiter Unterschied; das sollte “langsam” mal in den Birnen ankommen. Wer es nicht begreift, wird sich ständig in den Netzen der Wortakrobaten wiederfinden. Nicht umsonst wurden/werden seit jeher die Gläubigen mit (Kirchen-)Latein (Liturgie) suggestiert und hypnotisiert. Selbst am Sterbebett geben die Hypnotiseure keine Ruhe.

            “Politik- und Religionsphilosophen wissen schon lange, daß der wirksamste Weg, einen Menschen zu unterwerfen, die Unterwerfung seines Geistes ist.” – Gary Allen –

            Vielleicht sollte der Mensch, bevor er von “Bewußtseinssprüngen” faselt, erst einmal zu einem Bewußt-Sein kommen. Esoterik ist auch nichts anderes als Religion. Für jeden das Passende …

  4. Falls nicht gewünscht bitte löschen.
    Am 4.3. 2018 Protestmarsch “Frauen gegen Gewalt!” in Bottrop !
    Es wäre toll,wenn Viele teilnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.