Der letzte Tag im Dezember 2017 – Zum Jahreswechsel 4.97/5 (29)

Wow,…..und bald schon wieder ist ein Jahr vorüber!

Ein Jahr welches uns in die Tiefen unseres SEINS geführt hat.

War nicht immer angenehm, hat hier und da gezwickt und wegschauen war nicht möglich. 
Ja…..und nur so können wir reifen und wachsen und das Erfüllen was unsere ureigene Signatur ist und uns hilft die individuelle Frequenz zu leben!

Jetzt am letzten Dezembertag scheint es, wenn wir so die Ereignisse im außen betrachten, und dass, was uns so im Mainstream präsentiert wird, wie wenn es, wie jedes Jahr zu dieser Zeit, das selbe Muster ist.

Doch: … lass Dich nicht täuschen!
Es ist immens viel passiert ins UNS und auch in der Gesellschaft, nur erkenne, darüber wird viel weniger berichtet.

Dieser Monat hat eine besondere Aufgabe. Er ist ein Abschluss für dieses Jahr, in dem wir alle Illusionen nochmal betrachten dürfen, um zu erkennen, was wirklich wichtig und wesentlich ist um sich glücklich zu fühlen.

Die Spreu trennt sich vom Weizen, lass los was Dich nicht wirklich im Herzen berührt!
Überprüfe genau, was Dich auf Seelenebene schwingen lässt!

Wir sind ALLE dabei diese Welt zu verändern und es ist unsere Aufgabe unsere Welt  liebevoller,  ehrlicher und  friedvoller zu gestalten! Frieden heißt auch alle Ecken und Kanten von Dir liebevoll anzunehmen und zu wandeln in Deine bestmöglichste Version!

Und das ist es auch, was Du als Vorbereitung für das kommende Jahr benötigst um weiterhin im energetischen Fluß zu sein!

Für Sie/Euch Leser und Kommentatoren, uns allen und vorallem 

unserem Ernie wünschen wir 

vielleicht… ein erkenntnisreiches und sinnvolles Erleben  in den Rauhnächten   und ein sanftes Hinübergleiten   in das Neue Jahr 2018 

Möge unser gemeinsames Wirken schlussendlich zu etwas Neuem und Besserem führen.

Frohes Neues Jahr 2018 bild 1

Gehe ruhig und gelassen durch Lärm und Hast und sei des Friedens eingedenk, den die Stille bergen kann. Stehe soweit ohne Selbstaufgabe möglich in freundlicher Beziehung zu allen Menschen. Äußere DEINE Wahrheit ruhig und klar, doch höre auch den anderen zu; auch den Geistlosen und Unwissenden, auch sie haben ihre Geschichte.

Meide laute und aggressive Menschen, sie sind eine Qual für den GEIST. Wenn Du Dich mit anderen vergleichst, könntest Du bitter werden, Dir nichtig vorkommen; denn immer wird es jemanden geben, größer oder geringer als Du. Freue Dich Deiner eigenen Leistungen wie auch Deiner Pläne. Bleibe stets an Deiner eigenen geistigen Entwicklung interessiert, wie bescheiden auch immer. Sie ist ein echter Besitz im wechselnden Glück der Zeiten.

In Deinen geschäftlichen Angelegenheiten laß Vorsicht walten; denn die Welt ist voller Betrug. Aber dies soll Dich nicht blind machen gegen gleichermaßen vorhandene Rechtschaffenheit. Viele Menschen ringen um hohe Ideale und überall ist das Leben voller Heldentum.

Sei Du SELBST. Vor allem heuchle keine Zuneigung, noch sei zynisch was die Liebe betrifft. Denn auch im Angesicht aller Dürre und Enttäuschung ist sie doch immerwährend wie das Gras.

Ertrage freundlich-gelassen den Ratschluss der Jahre und gib die Dinge der Jugend mit Grazie auf. Stärke Deine GEISTKRAFT damit sie Dich vor plötzlich hereinbrechendem Unglück schütze. Aber beunruhige Dich nicht mit Einbildungen. Viele Befürchtungen sind Folge von Erschöpfung und Einsamkeit. Bei einem heilsamen Maß an Selbstdisziplin sei gut zu Deinem SELBST.

Du bist ein Kind des Universums, nicht weniger als die Bäume und die Sterne. Du hast ein Recht hier zu sein. Und ob es Dir nun bewußt ist oder nicht: zweifellos entwickelt sich das Universum wie vorgesehen. Darum lebe in Frieden mit Gott, welche Vorstellung Du auch von ihm hast und was immer Dein Mühen und Sehnen ist. In der lärmenden Wirrnis des Lebens erhalte Dir den Frieden mit Deiner SEELE.

Trotz all ihrem Schein, der Plackerei und den zerbrochenen Träumen ist diese Welt doch wunderschön. Vermeide Lüge und Arroganz gegen Deinen Mitmenschen. Strebe danach EINFACH und GLÜCKLICH zu sein.

von 1692

Die Redaktion vom Honigmann

 

 

Bitte bewerten

Volk ohne Identität 4.92/5 (24)

von Anabel Schunke

Wenn ich an Begriffe wie Leitkultur denke, an das, was typisch Deutsch ist, dann denke ich bisweilen nicht an die großen wertebasierten Errungenschaften. Ja, wir werden geschätzt – für unsere Verlässlichkeit, Pünklichkeit und Genauigkeit. Aber ist das spezifisch Deutsch?

Sind das nicht eher „kühle“ Eigenschaften, die nicht annähernd ausreichen, um das zu beschreiben, was sich im Herzen abspielt? Und auf wie viele Menschen hierzulande trifft das überhaupt noch zu? Was macht uns als Kulturnation aus? Das Land der Dichter und Denker sind wir doch schon lange nicht mehr.

Das Traurige ist: Wenn ich abseits dieser Allgemeinplätze darüber nachdenke, was typisch Deutsch ist, fallen mir fast nur noch Dinge ein, die uns lächerlich erscheinen lassen.

Typisch Deutsch, das sind für mich Familien, in denen jeder im Haus, einschließlich die Gäste, Pantoffeln tragen muss.

Typisch Deutsch, das ist für mich die Fahrradhelm-Familie.

Typisch Deutsch, das ist für mich das Jack-Wolfskin-Jacken-Pärchen im Ikea. Der entmannte Malte-Thorben, der hinter seiner Ökotante hinterherläuft.

Die Liste könnte man beliebig ergänzen, aber ich denke, ihr wisst, worauf ich hinaus will.

Auch diese Eigenschaften sind seelenlos. Das Einzige, was sie aufzeigen, ist die Bigotterie eines Volkes, dass sich vor Pantoffel-losen Füßen in der Wohnung und Fahrradfahrten ohne Helm fürchtet, während es zugleich todesmutig behauptet, es ließe sich vom Terror nicht einschüchtern und die Millionenfache Einwanderung von Menschen befürwortet, über deren Identität es nicht das Geringste weiß.

Es ist jene Bigotterie, die mich wiederum zu den Assoziationen führt, die ich suche, um „die deutsche Seele“ wirklich zu schreiben. Was dann übrig bleibt, ist noch viel weniger als der Pantoffel-Spießer.

Es sind Eigenschaften wie Rückgratlosigkeit, fehlender Stolz, Dummheit und Naivität, die mich begleiten und zum wiederholten Male in den letzten knapp zweieinhalb Jahren frage ich mich, was ich hier eigentlich genau verteidige, wofür ich eigentlich kämpfe. Für den Erhalt des Pantoffel-Spießers sicherlich nicht.

Ja klar, für die westlichen Werte. Den liberalen Rechtsstaat. All das, woran ich glaube, von Adam Smith bis Hayek und Friedman. Für die Erinnerung, an das, was einmal war. Goethe, Schiller und all die Menschen, auf deren Rücken wir uns auch nach Jahrhunderten immer noch etwas einbilden. Aber wie viel ist davon noch übrig? Wie viel Kultur und wie viel Liberalismus ist noch übrig in einem Land, in dem die sozialistische Nivellierung aller Unterschiede und die Negierung der eigenen Kultur mittlerweile Staatsräson zu sein scheint?

Es ist wie es ist: Die deutsche Gegenwart ist größtenteils seelen-, kultur- und herzlos. Sie ist tatsächlich nicht viel mehr als das Jack-Wolfskin-Pantoffel-Fahhradhelm-Pärchen. Nicht mehr als ein Volk, das sich alles, einfach alles gefallen lässt, um endlich von aller Welt Achtung zu erfahren und dabei alles an Frieden und Stabilität verspielt, was man sich gerade hierzulande so teuer erkämpft hat.

Das Volk ohne Identität sucht sich diese nun über diese Selbstzerstörung. Über eine linke Pseudomoral, das Bloß-Nicht-Rechts-Sein. Und so ist es wohl der Ironie des Schicksals geschuldet, dass genau jene, die behaupten, dass es weder Grenzen gibt, noch Dinge, die spezifisch Deutsch sind, belegen, wie sehr dieses Land nach einer gemeinsamen Identität, nach etwas sucht, worauf es stolz sein kann.

Aber die destruktive Hypermoral, das bloße, zutiefst gratismutige „Gegen-Rechts-Sein“ reicht nun einmal nicht aus, um jemand zu sein.

Dafür bedarf es nämlich letztlich doch der Dinge, die heute als verpönt gelten. Dinge, die man jedem anderen zugesteht, außer sich selbst – wie z.B. der Nationalstolz.

Quelle : http://www.journalistenwatch.com/2017/12/26/anabel-schunke-volk-ohne-identitaet/

Bitte bewerten

Mit dem Tillessen Urteil kriegen wir sie alle 4.83/5 (23)

von Ingo Trost

Hintergrund

Tillesson war ein Marineoffizier im Ersten Weltkrieg und beging 1921 einen Fememord am Zentrumspolitiker Erzberger, entzog sich zunächst seiner Verhaftung durch Flucht, kam dann aber in den Genuss der Straffreiheits-Verordnung, die Reichspräsident von Hindenburg am 21.03.1933 unterschrieb und diente wieder in der Kriegsmarine bis zum Korvettenkapitän.

Nach dem Krieg wurde Tillessen angezeigt, verhaftet, verhört und angeklagt. Das Landgericht Offenburg lehnte die Verfahrenseröffnung ab. Das Oberlandesgericht Freiburg sprach ihn frei, beide unter den Hinweis auf die Straffreiheits-Verordnung von 1933, also eine Verordnung aus der Zeit des Nationalsozialismus.

Nach seiner Haftentlassung entführte der Geheimdienst Tillessen nach Frankreich und der Richter am Oberlandesgericht, der ihn freigesprochen hatte, wurde entlassen. Das Tribunal General als oberstes Gericht der französischen Besatzungszone verkündete am 06.01.1947 in Rastatt, dass die Straffreiheits-Verordnung von 1933, die Zeit des Nationalsozialismus, unanwendbar sei.

Warum?

Der erlassene Reichstag von 1933 war wegen des Ausschlusses von 82 Abgeordneten gesetzeswidrig und gewalttätig zusammengesetzt. Der Logik folgend sind alle Gesetze und Verordnungen aus dieser Zeit unanwendbar, weil das Parlament unrechtmäßig zusammengesetzt und eine Chancengleichheit über Verordnungen entscheiden zu können nicht gegeben war. Diese Liste der rechtlichen Entscheidungsgründe des Tribunal General binden seit dem alle deutschen Gerichte, Behörden und Gesetzgeber. Die weiterhin gültigen Rechtsgrundsätze des Tillessen-Urteils sind auch auf die BRD-Parlamente ebenso anzuwenden, weil auch sie alle verfassungswidrig und chancenungleich zusammengesetzt sind. Wie das Bundesverfassungsgericht 2012 mit der Begründung der Überhangmandate feststellte (siehe hierzu 2 BVF 3/11, 2 BVR 2670/11, 2 BVE 9/11).

Die gesetzeswidrige Zusammensetzung des damaligen Reichstag von 1933 ist somit vom Grundsatz her, die identische gesetzwidrige Zusammensetzung wie die, der BRD-Regierung seit 1956. Wir erinnern uns, dass das Verfassungsgericht Wahlen seit 1956 für ungültig und verfassungswidrig erklärte. Dadurch die Chancengleichheit durch das Prinzip dieser Überhangmandate keine rechtmäßige Regierung gebildet werden kann. 2013 jedoch änderte die aktuelle Regierung zwar das Wahlgesetz, doch welche Regierung hätte denn überhaupt die Befugnisgehabt daran etwas ändern zu können, wenn alle Regierung seit 1956 unrechtmäßig zustande gekommen und unrechtmäßig zusammengesetzt worden waren. Wer könnte dann überhaupt garantieren, dass die Änderung durch diese unrechtmäßig zustande gekommene Regierung wirklich unparteiischneutral und zur Chancengleichheit dienen würde und sie sich nicht wieder einen Vorteil einräumen würde?

EINFACH GESAGT:

1.) Laut dem Tribunal General sind Gesetze, Verordnungen, Erlasse einer Regierung nicht anzuwenden und ungültig, wenn diese Regierung unrechtmäßig gebildet wurde. Alle Gesetze und Verordnungen aus der Zeit des Nationalsozialismus sind somit nicht anzuwenden. Ungültig, weil sie von einem Parlament beschlossen und von einem Kanzler, bzw. Präsidenten erlassen wurden, die zwar gewählt waren, aber die Wahl und ihr Amt somit nur gewinnen konnten, weil das Parlament ungerecht (fehlende Chancengleichheit und somit gesetzeswidrig) zusammengesetzt war.

Hast Du das verstanden und stimmst dem zu?

2.) Laut dem Tribunal General sind Gesetze, Verordnungen, Erlasse einer Regierung nicht anzuwenden und ungültig, wenn diese Regierung unrechtmäßig gebildet wurde. Dieser Grundsatz muss dann auch auf die BRD gelten, denn das Bundesverfassungsgericht hat 2012 festgestellt, dass die Parlamente der BRD seit 1956 unrechtmäßig und verfassungswidrig zustande gekommen sind.

Hast du das auch verstanden und stimmst dem zu?

daraus resultiert,

3.) dass alle Gesetze und Verordnung, Verträge, mit egal wem seitens der BRD seit 1956 ungültig sind und auch sein müssen. Das Fazit ist folglich und kann auch nur sein, dass alle Verordnung, Gesetze, Gebühren, Steuern, Verträge, Zwangsabgaben, Rundfunkstaatsvertrag ist übrigens auch ein Überbleibsel aus dem Nationalsozialismus, aus dieser Zeit und auch aus der BRD-Zeit seit 1956 nicht anzuwenden sind, weil sie ungültig sind.

4.) Wenn Gesetz und Verordnung durch unrechtmäßig gebildete Regierung zustande gekommen und somit nicht anzuwenden sind, wie das höchste richterliche Urteil des Tribunals General besagt, sie somit ungültig sind, sei es aus der Zeit des Nationalsozialismus und folglich dann aber auch aus der Zeit der BRD seit 1956, warum wendest du sie dann an oder warum berufst du dich auf diese? Warum lässt du dich von ihnen knechten und akzeptierst sie? Das Berufen auf solche, auf jene Gesetze, ist gleichbedeutend mit der Akzeptanz dieser!

Wer wagt es die Rechtsgrundsätze des Tribunal General in Frage zu stellen? Ich nicht! Ich stimme dem Tribunal sogar zu! Aus Unrecht kann kein Recht erwachsen! Wenn Wahlen seit 1956 ungültig waren, kann keine Regierung rechtmäßig zustande gekommen sein!

Somit kann auch kein einziger Vertrag, keine Verordnung, kein Gesetz seit 1956 rechtmäßig mit irgendwem zustande gekommen sein, weil es keine rechtmäßige Regierung gegeben hat die das Volk in seinem Sinne repräsentiert!

Was für die Zeit des Nationalsozialismus gilt, muss dann auch für die BRD Zeit gelten. Oder ist die BRD etwas Besonderes? Zumindest kann doch keine Regierung irgendein Wahlgesetz rechtmäßig geändert haben, die selbst nicht rechtmäßig im Amt war!

5.) Wenn wir schon bei unrechtmäßigen Machenschaften sind und verstanden haben, dass Erlasse, Verordnungen und/oder Gesetze einer Regierung laut dem Tillessen-Urteil nicht anzuwenden sind, wenn sie von Regierungen beschlossen wurden, oder erlassen wurden, die unrechtmäßig gebildet wurden, sollte und muss gleiches Maß natürlich auch für alle gelten! Dann darf und es muss die Frage gestellt werden, nach der Rechtmäßigkeit der Weimarer Republik, sowie ihrer Verordnungen, ihrer Gesetze und ihrer Verfassung. Es ist nicht nur offenkundig, sondern auch bewiesen, dass die SPD das rechtmäßige und legitime Staatsoberhaupt auf eine linke, perfide Art und Weise, heimtückisch gestürzt und aus dem Amt entfernt hat. Sie haben nicht die Völker von der Herrschaft befreit, sondern sie haben die Völker in die Versklavung geführt!

Frage: Wenn das Tribunal General geurteilt hat, dass ein Erlass, dass ein Gesetz oder eine Verordnung durch eine unrechtmäßig gebildete Regierung nicht anzuwenden ist, sondern ungültig ist, welches Gesetz ist dann überhaupt noch gültig? Welche Gesetze können dann überhaupt noch gültig sein?

  • BRD seit 1956, ungültig!
  • Zeit des Nationalsozialismus, ungültig!
  • Weimar Republik, nach der Logik folgend natürlich auch ungültig!

Diese unrechtmäßige und über die Köpfe der Völker gebildete und sich selbst ermächtigte Regierung der Weimar Republik, kann laut dem Tillessen-Urteil somit auch kein anwendbares Gesetzt verordnen oder gar eine Verfassung rechtmäßig beschlossen und in Kraft gesetzt haben. Ich persönlich finde, wir als Bevölkerung sollten langsam mal aufhören uns spalten zu lassen, mit zweierlei, dreierlei, oder gar viererlei Maß zu messen und gewisse Triggerworte wie NationalsozialismusDeutsches ReichMonarchieHerrschaft, oder Antisemitismus, oder dergleichen einfach mal beiseite zu schaffen.

Grundsätzlich muss doch jeder eingestehen, egal welcher Gesinnung er angehört, aus Unrecht wird niemals Recht geboren und wir sollten uns daran erinnern, dass alle Macht von den Völkern dieser Welt ausgeht, nicht von einigen Wenigen die sich ihren ganz persönlichen Lug und Trug zurechtbiegen!

Dieses noch als heilig und gottgegeben erfolgreich verkaufen und nur weil sie sagen “es ist halt so”, oder “so und nicht anders muss es sein”, oder “das ist recht so wie wir es euch sagen”, bedeutet das noch lange nicht, dass es Recht oder gar wahrhaftig ist! Wenn du eine Aussage, ein gegebenes Wort einfach annimmst, kann es wahr sein, muss es aber nicht! Vielleicht ist es Hörensagen und letztendlich nur dein persönlicher Glaube der es für Dich zu deiner ganz persönlichen Wahrheit macht!? Die Wahrheit erfährst du aber erst, wenn du selbst an der Wahrheit interessiert bist und dich mit einer Thematik auseinandersetzt. Erst dann wirst du feststellen können, ob es wirklich Wahrheit ist, oder Glauben aufgrund Hörensagen.

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!

Und Unrecht wurde 1918 zu Recht! Darum nennt der Papst geltendes Recht auch in Wirklichkeit Unrecht!

Seit 1918 existiert der Mensch nicht mehr! Er erlitt den bürgerlichen Tod und so überführte man ihn vom deutschen Staatsrecht, welches aus dem Herzen kam, ins Handelsrecht, indem er als geistiges, sittliches Wesen nichts zu suchen hat! Im Handelsrecht werden Geschäftsbedingung zur Wahrheit, wenn beide Seiten, beide Geschäftspartner mit den Bedingungen einverstanden sind. Hier spielt es da doch keine Rolle mehr, ob es Recht oder Unrecht ist! Da ja beide damit einverstanden sind! Und das nutzen sie seit 1918 scham- und skrupellos aus! Wann erkennst du dich selbst? Denn du trägst das Recht in dir! Du kannst, und du musst es fühlen, um wahrhaftig zu sein!

In diesem Sinne, gehabt euch wohl, euer Holger.

Quelle : https://k-networld.de/2017/12/26/4478/

Bitte bewerten

Die Weihnachtslüge 2017: Der deutsche Schuldenstand geht zurück 5/5 (14)

Von Peter Haisenko / Gastautor

Hat jemand den Überblick über deutsche Schulden? Oder wird wie bei den Arbeitslosenzahlen gemogelt, um einen guten Eindruck zu hinterlassen? Und: Bei wem kann ein Staat mit positiver Außenhandelsbilanz eigentlich Schulden haben? Eine Analyse von Peter Haisenko.

Ist es gestattet, an Weihnachten freundliche Lügen zu erzählen, damit sich Menschen besser fühlen? Ja und Nein. Kleine Lügen im privaten Bereich können manchmal Wunder bewirken und sollten deswegen toleriert werden.

Wenn aber aus politischem Kalkül glatte Lügen verbreitet werden, bewegen wir uns im Bereich Manipulation und Propaganda. Das erinnert dann schon an die Vorgehensweise kommunistischer Gewaltregime.

Der Abend des 22. Dezember 2017 hat uns mit der Meldung überrascht, der deutsche Schuldenstand wäre um 2,93 Prozent auf jetzt „nur“ noch 1,93 Billionen Euro zurückgegangen.

Diese Meldung wurde von Funk, Fernsehen und den großen Tageszeitungen ungeprüft aufgegriffen. Der deutsche Michel soll eine Weihnachtsfreude erfahren, indem er seinen Kopf jetzt nur noch für 1.930 Milliarden Schulden hinhalten muss.

So gern man es glauben wollte, es kann so nicht stimmen. Es würde nämlich bedeuten, dass von ursprünglichen 1.989 Milliarden Schulden 58 Milliarden getilgt worden wären.

Nirgendwo habe ich entdecken können, in welchen Haushalten, Bund oder Länder, diese Tilgungssumme, auch stückweise, ausgewiesen ist. Einzig Bayern brüstet sich damit, tatsächlich Schulden abzubauen und das in kleinen einstelligen Milliardenbeträgen.

Bei korrekter Bilanzierung ist die EZB hoffnungslos überschuldet

Wurde noch vor wenigen Jahren der Schuldenstand Deutschlands mit etwa 2.500 Milliarden publiziert, muss man sich schon die Augen reiben, wenn es dieses Jahr nur noch knapp 2.000 Milliarden gewesen sein sollen.

Da sind wir an einer ähnlichen Stelle, wie bei den Arbeitslosenzahlen. Ständig wird verändert, wer nun als arbeitslos gelten muss: In ABM-Maßnahmen, Umschulung, Hartz IV oder Langzeitarbeitslos ohne Chance auf Anstellung. Je nachdem, welche Meldung gerade opportun erscheint, werden sie hinein oder herausgerechnet.

Mit dem Schuldenstand wird jetzt offensichtlich ähnlich verfahren. Das ist einfach, denn niemand, wahrscheinlich nicht einmal unser neuer geschäftsführender Finanzminister Altmaier, kann ernsthaft überprüfen, ob diese Zahlen alles korrekt abbilden. Da können dann schnell mal 500 Milliarden einfach „verschwinden“, aber auch das ist nicht einmal die halbe Wahrheit.

Bei korrekter Bilanzierung ist die EZB hoffnungslos überschuldet

Tatsächlich ist es so, dass das Statistische Bundesamt nur einen kleinen Ausschnitt der Staatsfinanzen zeigt. Wenn der Staat so wie jede Firma korrekt bilanzieren müsste, kämen zu den Schulden die Target-2-Salden mit gegenwärtig ca. 850 Milliarden hinzu. Es handelt sich um niemals einzubringende Forderungen an insolvente Schuldner – hauptsächlich Staaten im südlichen Europa.

  • Siehe auch: Target2-Saldo: Im März bürgt Deutschland mit 829,7 Mrd. Euro für andere EU-Staaten  Die deutsche Haftung aus den verschiedenen „Rettungsschirmen“ wäre zu den Schulden zu addieren und die deutsche Haftung für das Desaster der EZB, die jetzt für Billionen (eine Billion=1.000 Milliarden) – rechtswidrig – Staats- und sogar Firmenanleihen gekauft hat, deren mangelnde Bonität Anlass zu einer enormen Wertberichtigung bietet.
  • Deshalb ist die EZB bei korrekter Bilanzierung hoffnungslos überschuldet und Deutschland haftet für dieses Desaster mit knapp 30 Prozent, wenn alle anderen EURO-Länder ihren Anteil an dem Verlust bezahlen.
  • Weil die meisten das nicht können, erhöht sich die Haftung der Bundesbank nach dem heutigen Stand auf über 50 Prozent. Das wird dem Bürger verschwiegen, damit alles ruhig bleibt und er die sich abzeichnende „weiter so“-Politik erträgt. Diese Target-2 Salden sind auch in diesem Jahr stetig und gewaltig angestiegen.

    Wo sind denn nun 80 Milliarden „übrig“ geblieben?

    Doch zurück zu den 58 Milliarden, die angeblich getilgt worden sein sollen.

    Ganz abgesehen davon, dass Schäubles „schwarze Null“ keinesfalls der „Leistung“ des Finanzministers zugeordnet werden darf, sondern ausschließlich der Nullzinspolitik der EZB geschuldet ist, wäre es schon interessant, wo angesichts allgemein leerer Kassen plötzlich 58 Milliarden hergekommen sein sollen.

    Das in einer Zeit, wo unerwartete Sonderausgaben für Migranten zusätzlich aus dem Hut gezaubert wurden, die von unterschiedlichen Fachleuten in zweistelliger Milliardenhöhe berechnet worden sind und Gemeinden unter dieser Last aufstöhnen.

  • Wir reden folglich über mindestens 80 Milliarden, die in deutschen öffentlichen Haushalten in diesem Jahr „übrig“ geblieben sind, um im Gegensatz zum letzten Jahr plötzlich Schulden tilgen zu können. Nochmals: Wo soll diese Riesensumme herkommen?

    Schulden können nicht „zurück gehen“, sie müssen getilgt werden

  • Leere Rentenkassen, marode Infrastruktur, renovierungsbedürftige Schulen, die Bedarfsliste ist lang. Wie kann es sein, dass immer betont wird, dass für diese elementaren Bedürfnisse kein Geld vorhanden ist, dann aber vermeldet wird, 58 Milliarden Schulden seien getilgt worden?
  • Vielleicht muss die Meldung nochmals genau gelesen werden. Es wird nicht gesagt, dass Schulden getilgt worden sind, es wird lediglich ein „Rückgang“ um 2,93 Prozent vermeldet.

    Wie aber können Schulden einfach „zurückgehen“, wenn sie nicht getilgt werden?

    Es kann sich folglich nur um einen statistischen Trick handeln, der dem deutschen Michel hier als Weihnachtsgeschenk serviert wird.

    Das ist die freundliche Version. Realistisch betrachtet kann es sich nur um eine grobe Lüge handeln mit dem Ziel, die „Leistungen“ der Merkel-Regierung besser darzustellen als sie sind.

    Oder noch verwerflicher, den Bürger hinters Licht zu führen, was den wahren Zustand der Republik und ihrer Finanzen anbelangt, damit nicht noch mehr die „falsche“ Partei wählen.

    So eine Meldung darf eigentlich nur am 1. April kommen

    So schön es wäre, wenn wirklich Schulden abgebaut würden, darf eine solche Falschmeldung eigentlich nur am 1. April ausgegeben werden. Aber weil es so schön wäre, wird sie auch an Weihnachten nicht hinterfragt – von den Staatsmedien – und die Bürger wollen es gern glauben. Dieser Umstand macht die Lüge wieder einmal einfach.

    Es ist nur eine von vielen Lügen, die uns auch in diesem Jahr serviert worden sind, aber darauf will ich jetzt nicht weiter eingehen. Es tut mir schon Leid, dass ich Ihnen diese Weihnachtsfreude der rückgängigen Schulden verleiden muss, aber auch an Weihnachten bleibt die Wahrheit das höchste Gut.

    Natürlich neben der Besinnung im Familienkreis und allen anderen Weihnachtswundern, die in dieser Zeit zu beobachten sind. Ich wünsche allen Lesern, und nicht nur denen, eine harmonische Zeit und ein gutes neues Jahr, auch wenn die Staatsschulden nicht „zurückgegangen“ sind.

    Bei wem kann ein Staat mit positiver Außenhandelsbilanz Schulden haben?

    Die Frage muss gestellt werden, wie es überhaupt dazu kommen kann, dass ein Staat mit positiver Außenhandelsbilanz, also Außenhandelsüberschüssen, Schulden haben kann. Bei wem kann er diese Schulden haben? Bei seinen eigenen Bürgern, also bei sich selbst?

    Wenn der deutsche Staat also Schulden hat, dann kann es sich nur um allgemeines Staatsversagen handeln, um eine falsche Steuerpolitik.

    Tatsächlich ist es so, dass Staatsschulden immer eine verheimlichte Steuererhöhung sind, die später „alternativlos“ nachvollzogen werden muss. Davon profitieren diejenigen, die genügend Geld haben, zum Beispiel Staatsanleihen zu kaufen.

    Die Zinsen, die dafür geleistet werden, müssen alle mit den Steuern der kommenden Jahre bezahlen, aber die Inhaber der Staatsanleihen erhalten sie zurück.

    Mit dem System der Humanen Marktwirtschaft nach Haisenko/von Brunn sind Staatsschulden schlicht ausgeschlossen ebenso, wie der Staat gänzlich ohne Lohnsteuer auskommen kann. DAS wäre doch mal ein veritables Weihnachtsgeschenk!

    Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Epoch Times oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben. Der Artikel erschien zuerst auf www.anderweltonline.de.

Bitte bewerten

Weihnachten wird in Interreligiösen “Kirchen” zur Feier der Geburt des Mohammed 5/5 (6)

 Ich wünsche Ihnen allen frohe Weihnachten

…………………………………… Das Licht im Dunkel…………………………………….

In diesem Jahr werde ich nicht auf die Geburt von Jesus Christus eingehen, dem einzigen Erlöser des Menschen vor dem allmächtigen Gott und Schöpfer des Universums.

Eine Computerrekonstruktion des dreidimensionalen Gesichts  (ab 1:19:50 Uhr des Turiner Grabtuchs – jetzt ist das Video natürlich aus dem Netz genommen worden!): Dies ist das authentischste Bild des Gesichtes Jesu Christi je gesehen.

http://new.euro-med.dk/wp-content/uploads/Shroud-of-Turin-3-dimensional.png

Hier ist ein weiteres Video, das das komputerisierte Gesicht zeigt  – obwohl weniger deutlich.

Nichtsdestoweniger gibt der Westen nun den erwiesen göttlichen Jesus Christus auf – zugunsten von Mohammeds völlig unbelegtem, Talmud-inspiriertem mörderischem Koran –  trotz aller Kenntnis von der Konsequenz: Schnell eskalierende Kriminalität – z. B. Vergewaltigung (Grafik unten)- und heute ist die Zahl viel höher.

Ich werde Ihnen zeigen, wie es talmu-dis-chen   

 

 

The New American 22 Dec. Eine aktuelle Umfrage des Pew Research Centers ergab, dass 56% der Amerikaner denken,  die Weihnachtszeit sei weniger religiös  als in der Vergangenheit, ein Trend, der nur bei 25% der Befragten beunruhigend ist

Die gleiche Studie ergab, dass weniger Amerikaner glauben,  christliche Feiertagsausstellungen auf Staatseigentum sollten erlaubt sein.
  37% stimmen christlichen Darstellungen wie Krippen in Regierungseinrichtungen zu, gegenüber 44% im Jahr 2014,
• 34% oder nur 325 gaben an, dass sie “Frohe Weihnachten” bevorzugen würden, im Vergleich zu 2005, als 43% sagten,sie  einen christlichen Feiertagsgruß bevorzugen 
würden
• 66% der Amerikaner glauben an die Jungfrauengeburt Jesu, gegenüber 73% im Jahr 2014.
• 75% glauben, dass Jesus in einer Krippe lag, 2014 waren es noch 81%.
• 68% glauben, dass weise Männer, angeführt von einem Stern, dem Jesuskind Geschenke brachten, 2014 waren es 75%.
• 67 Prozent glauben, dass Engel Hirten die Geburt Jesu verkündeten, im Vergleich zu 74%  im Jahr 2014.

Pharisäern / Judaisten und Freimaurern (jesuitisch konstruiert) gelingt es, Kirchen für ihren “Gott”:  Luzifer und  hier und hier   (Johannes 8:44) durch den Islam und die Gaia-Religion zu gewinnen – sogar in dem Maße, dass solche Kirchen die Geburt des Karawanenräubers und Massenmörders Muhammad anstelle von Jesus Christus feiern. Diese Pharisäer-Religion wird von den Rothschilds neben ihrem islamisch gefärbten Sabbatäismus-Frankismus-Satanismus praktiziert.

Wie ich am 17. Januar 2017 schrieb: Die europäischen antichristlichen Kirchen predigen nun immer mehr Mohammed als Jesus Christus – den sie weithin verleugnen.

Die luziferische Freimaurerei hat sich sogar in protestantische Kirchen als Interreligiöse Bewegung eingenistet – NWO Vermischung der Weltreligionen in der Neuen Weltordnung. Papst Franziskus wurde zum obersten Priester dieses heidnischen Kultesdes Weltfüsten  (Johannes 14:30 ) ernannt.

 

 


Die Interreligiöse Bewegung (Interfaith) wurde 1986 von Papst Johannes Paul II. ins Leben gerufen und von seinen Nachfolgern fortgeführt – unterstützt von derInitiative der Vereinigten Religionen (URI) 
Die katholische Kirche inthronisierte Satan als ihr Oberhaupt in einer schwarzen Messe in der Nacht vom 28. zum 29. Juni 1963 in Zusammenarbeit mit Albert Pikes südlicher Abteilung der Schottischen Ritus Freimaurerei. Es war mitten im teuflischen 2. Vatikanischen Konzil, orchestriert von Krypto-Pharisäern – so wie sie die orthodoxe russische Kirche auch infiltriert haben. Die anglikanischen und schwedischen Kirchen suchen jetzt, sich dem vorrangigen  luziferischen römisch-katholischen Kirche anzuschliessen.

http://euro-med.dk/bil/billederpope-kisses-koran-thumb33.jpgLinks: Papst Johannes Paul II. küsst den Koran !!!

Als mein Enkel getauft wurde, segnete ihn der Pfarrer im Namen des Gottes Abrahams, Isaaks und ISMAELs – Abrahams Bastardensohn, der der Vorfahre der Araber wurde – und damit des Mohammed!

Breitbart 11 Jan 2017Der Passus aus Sure 19, der ausdrücklich leugnet, dass Jesus der Sohn Gottes war und sagt, dass er nicht angebetet werden sollte, wurde während eines Gottesdienstes in der St. Mary’s Episcopal Cathedral in Glasgow gesungen, um das Dreikönigsfest zu feiern (das Kommen Christi!).
Ein Video des Vorlesens wurde auf YouTube veröffentlicht und zeigte ein Mädchen, das die Passage in einem typisch islamischen Stil singt.
Sie schließt abschließend mit Vers 35, in dem es heißt: “Es passt nicht zur Majestät Allahs, dass Er sich einen Sohn nimmt”, und dann Vers 36, in dem der Säugling Jesus sagt: “Und siehe! Allah ist mein Herr und dein Herr. So verehre Ihn. Das ist der richtige Weg”.

Die Kathedrale lobte das Vorlesen in einem Facebook-Post und nannte es ein “wundervolles Ereignis”.
Die Schottische Episkopalkirche ist Teil der weltweiten Anglikanischen Kirchengemeinschaft, zu der auch die Church of England und Amerikas Episkopalkirche gehören.

Natürlich wurde das Video aus dem Netz genommen!

Jedoch, hier ist ein weiterer muslimischer Weihnachts-“Gottesdienst” in dieser Kirche. Ein Muslim bedankt sich
Wir, die Edinburgh Ahlul Bayt Society, möchten diese Gelegenheit nutzen, um zu sagen, wie geehrt und privilegiert wir uns fühlen, Teil des Weihnachtsgottesdienstes zu sein, der am Heiligabend in der historischen St Mary’s Cathedral (Schottische Episkopalkirche) Glasgow und für die herzliche Gastfreundschaft sowie die der Gemeinde empfangen zu haben. Wir fühlten uns wirklich geehrt von der Tatsache, dass die Atmosphäre hier ein aufrichtiges Verlangen war, das wir alle teilten, um von einander zu lernen, den Dialog zwischen unseren jeweiligen Glaubensrichtungen zu fördern und unsere Beziehungen zu stärken und zu verstärken, alles um  das soziale und geistige Wohlergehen einer zunehmend vielfältigen und multikulturellen Gesellschaft auf einer Plattform von Engagement, Kooperation und friedlicher Koexistenz zu bessern.

World Net Daily 13 Dec. 2917  Das theologische Fell fliegt, nachdem eine Versammlung der Church of England eine gemeinsame Geburtstagsfeier für Mohammed und Jesus veranstaltet hat, wobei die Kirche beschuldigt wird, die Grundlagen des christlichen Glaubens zu verwerfen.

Das “Milad, Advent und Weihnachtsfest” fand am Sonntag, 3. Dezember, in der All Saints Church in Kingston upon Thames statt und wurde mit dem Kingston Inter-Faith Forum und der Interreligiösen Gruppe in Süd-London organisiert.

 

Das zog die Aufmerksamkeit und den Zorn von Adrian Hilton, dem Herausgeber von Erzbischof Cranmer, auf sich, einem der beliebtesten politischen und hochrangigsten Religionsblogs des Vereinigten Königreichs.

“Beachten Sie, wie dieses Ereignis” den Geburtstag des Propheten Mohammed markiert, aber nicht auf den Geburtstag des Herrn Jesus Christus, des Sohnes Gottes hinweist,”, schrieb Hilton. Mohammed bekommt sein Prophetentum, während Jesus weder sein Prophetentum noch sein Priestertum noch sein Königtum noch sein Messias erhält.

Mohammed als “Prophet” anzuerkennen, ist keine Kleinigkeit, argumentierte Hilton. Der Islam behauptet, sein Gründer sei gekommen, um die teilweise Offenbarung jener Propheten, die zuvor gekommen waren, einschließlich Jesus, zu erfüllen und zu vervollständigen. In der Tat, Jesu Worte an seine Jünger, dass, nachdem er gegangen sei, er ihnen den Tröster, den “Geist der Wahrheit, der vom Vater ausgeht” (Joh 15,26) senden werde – von den Christen als eine Verheißung des Heiligen Geistes gesehen – in dem Islam  eine Prophezeiung,  sieht Mohammed  als hinweis auf sich selbst!

Der satanische Vatikan ist der Urheber der antichristlichen Wende von Jeus Christus zum Islam

Der Papst und sein Vatikan feiern sogar Jesus als Sohn Luzifers.

“Jedes Mal, wenn eine Kirche Mouhammed den Beinamen” Prophet” zubilligt, lehnt sie die Kreuzigung ab, leugnet sie die Auferstehung Christi und widerlegt, dass “das Wort Fleisch wurde und unter uns wohnte” (Joh. 1:14), denn Mohammed bestritt all diese grundlegenden Lehren des christlichen Glaubens “, Sagt Hilton.

Leo Hohmann, WND-Nachrichtenredakteur: “Es ist blasphemisch. Warum? Weil der Koran die Gottheit Christi leugnet, er leugnet, dass Gott ein Vater ist und dass er einen Sohn hat (sure 18: 4,5), und auch die Kreuzigung und Auferstehung Christi verleugnet er (Sure 4: 157). Was ist vom Christentum geblieben, was der Islam und der Koran nicht leugnen? “

Es “ermöglichte Christen, Muslimen und anderen, sich zu treffen, um eine bessere  Verständigung, Gespräche und Beziehungen zu fördern”, sagte ein Geistlicher.

Im letzten Monat berichtete WND, dass eine Grundschule in Norwegen Lesungen aus dem Koran in ihre Weihnachtsfeier integriert habe.

In der Tat luden 50 US-Kirchen in 26 Staaten im Jahr 2011 muslimische Geistliche ein, in ihren Kirchen  aus dem Koran zu lesen. Es war Teil der Initiative “Faith Shared: Vereinigung in Gebet und Verständigung”, eines Projekts der Interreligiösen Allianz und der Menschenrechte zuerstDas Projekt war eine Bemühung gegen “anti-muslimische Bigotterie” zu einer Zeit, in der Koranverbrennungen in den Nachrichten gewesen waren. Die Washington National Cathedral war eine der Kirchen, die an der Initiative teilnahmen.

Die Kathedrale von Canterbury ist mit der Freimaurerei eng verwoben, und der Vatikan ist seit langem unter schwerem Freimaurer-Einfluss.

Kommentar
Diese Kirchen wollen nicht nur den Islam verbreiten. Sie wollen, dass die Lehre Christi völlig zerstört werde: Edward Griffin Need to Know 15 Dec. 2017:  Pastor Kelvin Holdsworth bat die Christen, für den vierjährigen Prinz George, Sohn von Prinz William, zu beten, dass er homosexuell  werde, wenn er groß ist. Er sagt, sein Grund sei, die Kirche von England zu zwingen, gleichgeschlechtliche Ehe zu unterstützen.

Quelle : https://new.euro-med.dk/20171223-weihnachten-wird-in-interreligiosen-kirchen-zur-feier-der-geburt-des-mohammed.php

Bitte bewerten

Schwarzer Peter – Das ewige Spiel! 4.5/5 (6)

Von Deutsches Maedchen

Kennen Sie das Spiel „Schwarzer Peter“? Jeder Spieler erhält einige Karten und muss es schaffen diese durch Paare wieder loszuwerden. Doch es gibt eine Karte in diesem Spiel, die kein Pendant besitzt und die man nur dadurch los werden kann, dass ein anderer sie einem abnimmt! Und diese Karte ist der so gefürchtete „Schwarze Peter“!

Ein bisschen hat dieses Spiel etwas mit Poker zu tun, denn Sie müssen es sehr gut kaschieren können, wenn Sie von Ihrem Nachbarn den schwarzen Peter gezogen haben!

Es ist doch ein sehr interessantes Spiel, denn man weiß nie, welche Karte man nun kriegt, wenn man von seinem Nachbarn ziehen muss! Und wie im wahren Leben sollte man es erst einmal verheimlichen, wenn es sich um die berühmt berüchtigte „böse“ Karte handelt! In dem ganzen Spiel geht es eigentlich nur darum den „schwarzen Peter“ loszuwerden!

Wie echt dieses Spiel ist und wie viel es wirklich mit der Realität zu tun hat, das kann nur der sehen, der allgemein dazu bereit ist die Augen zu öffnen! Doch wie viele von uns sind das schon?

Wir alle wollen gerne Märtyrer sein und wir alle sehen uns gerne als „einzigartige“ Individuen, die diese Welt um 180 Grad drehen. Doch, dass ein bisschen mehr dazu gehört als eine sture „Anti-Haltung“ um diese Welt zu verändern, das vergessen wir gerne!

Wir vergessen ja so vieles, obwohl wir es zugleich loben und als erinnerungswürdig in unseren Herzen behalten würden. Wir begrüßen Mut, doch wir wissen nichts von wahrer „Angst“. Wir verurteilen die Verurteilenden, doch wir lassen uns von alt hergebrachten Doktrinen leiten. Wir sind alle auf der Seite von Jesus und dennoch schmiedet jeder von uns einen Nagel für sein Kreuz! Wir sind erfolglos, weil wir unwissend sind, doch je mehr wir wissen, desto feiger werden wir!

Ein Teufelskreis…

Kommen Sie, seien Sie ehrlich… wer wollten Sie denn sein, als Sie noch klein waren und die Welt noch einfach für sie war? Etwa der Bösewicht, der Erpresser, der Spieler? Wohl kaum! Sie wollten wie jeder von uns der Held, der Freigeist, der Denker und der Kettensprenger sein, der sich einfach nicht verbieten lässt das zu sein, was er ist! Doch niemand hat Ihnen jemals erzählt wie „schwierig, einsam und grausam“ ein solcher Weg sein kann!

Niemand hat Ihnen jemals erzählt, dass all die scheinbaren Helden nur Erfindungen einer Gegenkraft waren, die in Wahrheit noch niemals etwas zu befürchten hatten! Und niemand hat Ihnen jemals erzählt, dass wahrhaft edle Begriffe und Namen dafür missbraucht werden könnten, um aus Ihnen ganz persönlich einen Haufen Mörder und Dulder zu machen!

Als Sie auf die Welt kamen waren Sie frei und Sie glaubten, diese Welt wäre einfach. Und wissen Sie was, sie ist es auch! Sie ist genauso einfach wie die Tatsache, dass Sie atmen! Und Sie ist genauso schlüssig, wie die Tatsache, dass es gut und böse gibt! Doch wenn Sie auch nur die Hälfte der Geschichten gehört haben, die Ihnen den wahren Charakter von Gut und Böse, erklärt haben, dann sollte Ihnen etwas entscheidendes auffallen!

Ihnen mag dann vielleicht auffallen, dass Sie mit einem Löwenmut kämpfen, doch niemals wirklich selbst bekämpft werden! Ist das etwa ein Zeichen von „Richtigkeit“? Ist es ein Zeichen von Richtigkeit gegen ein Regime zu kämpfen, das manipulativ und falsch ist und dabei weder Hass noch Gegenwind zu spüren? Irgendetwas an dieser Rechnung stimmt nicht, das sollte Ihnen klar sein!

Wenn ein Regime Sie für das belohnt was sie tun, dann sind Sie niemals „gegen“ dieses Regime, sondern dienen ihm lediglich! Sie haben in Wahrheit also keine Schlacht geschlagen, sondern sich, im Gegenteil, nur zu einer Marionette diverser Kräfte machen lassen! Wenn Sie Ihren Erfolg von dem Lob abhängig machen, welches im Grunde nur aus den Herzen Ihrer Widersacher kommt, so sind Sie selbst nichts weiter als Ihr größter Feind und Vollstrecker einer Macht, die Sie in Wahrheit zutiefst ablehnen!

Denn genauso arbeitet das Böse und schafft es an der Macht zu bleiben, ohne auch nur ein einziges Argument hervor zu bringen! Das Böse wird, so lange es lebt, immer nur durch Worte glänzen können, niemals aber durch Taten! Und wie sagte Jesus so schön? An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen!

Das Böse wird immer schwach, angreifbar und wehrlos sein und genau diese Attribute nutzt es auch aus, um uns mit unseren höchsten göttlichen Tugenden betrügen zu können. Tugenden wie „Mitgefühl, Liebe, Gerechtigkeitssinn, Selbstlosigkeit…“ Das Böse betrügt uns niemals mit unseren Schwächen, sondern stets nur mit unseren Stärken! Einzig deshalb weil nur „das Böse“ zu solcher Niedertracht in der Lage ist.

Es vernichtet uns indem es alles gegen uns verwendet, was uns ausmacht, auszeichnet und erhebt!

Das Böse kennt keine Chancengleichheit, es kennt nur Erpressung!

Das Böse kennt keine Heiligkeit, es kennt nur Schmarotzerei!

Das Böse kennt keinen Himmel, welcher es erhebt, sondern nur eine Hölle, die es noch weiter erniedrigt!

Das Böse kennt keine Propheten, sondern es kennt nur Heuchler!

Nein, das Böse schlägt Sie nicht mit Macheten, Bomben und Schwertern, sondern es schlägt Sie mit Ihrem eigenen Gewissen und Ihrer eigenen Wertvorstellung! Und genau deshalb ist es so gefährlich!

Wenn Sie das wahrhaft Böse auf dieser Welt besiegen möchten, so müssen Sie zuerst lernen, was das wahrhaft Gute ist! Und Sie müssen lernen Böse von Gut unterscheiden zu können, indem Sie lernen Wahrheit von Lüge, Mitgefühl von Berechnung und Titel von Wesen zu unterscheiden! Sie müssen Ihre komplette Welt auf den Kopf stellen, sie schütteln… und danach sehen, was noch steht! Erst dann haben Sie den Anfang „des Guten“ gefunden!

Ein Deutsches Mädchen

Quelle : http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/schwarzer-peter-das-ewige-spiel/

 

Bitte bewerten

Holger Strohm liest: „Deutschenhasser über alles“ 5/5 (4)

Hier folgt die 2. Lesung aus dem 6. Kapitel „Deutschenhasser über alles“, die eine Abrechnung mit den Grünen ist, die meiner Meinung nach uns verraten haben und eine Gefahr für Demokratie und Umwelt darstellen.

https://www.youtube.com/channel/UCdE7tn69N1kscxf_X6i-e5Q

 

Quelle : http://brd-schwindel.ru/holger-strohm-liest-deutschenhasser-ueber-alles/

Bitte bewerten

Andre Rieu Mein Weihnachtstraum 4.43/5 (7)

Darum feiere ich unbekümmert und höre auch gerne und ohne schlechtes Gewissen die alten christlichen Lieder, auch sie sind das Erbe unserer Ahnen, weil sie tief im christlichen Verständnis wurzeln und sich nicht zuletzt daraus unser Volkscharakter formte.

Frohe und gesegnete Weihnachten!

Bitte bewerten

Die Feuerzangenbowle ……. 3.91/5 (11)

Der erfolgreiche Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer (Heinz Rühmann), vom Privatlehrer erzogen und ohne echte Schulzeit mit Streichen, begibt sich, von der Feuerzangenbowle an einem Herrenabend von Honoratioren animiert, als Primaner getarnt auf das Gymnasium einer Kleinstadt, um das Versäumte nach zu holen.

Er wird Schrecken der Lehrer und Liebling der Mitschüler. Freundin Marion reist ihm nach. Pfeiffer hat sich in die Tochter des Direktors verliebt und wird letztlich erfolgreicher Rivale des nicht mehr ganz jungen Professor Crey.

 

………………………………………………

Weihnachts-Skandal! – AfD wird von der ARD finanziert !

von Max Erdinger

Investigativ, wie meinereiner ist, liest er gerne von Sachverhalten, die allgemein zugänglich sind. „Bento“ zum Beispiel ist eine Seite, auf der von Groß bis Klein alle willkommen sind, sogar Journalisten. Genau das richtige für mich. Mein Bento.

Unglaubliches erfährt die Allgemeinheit bei Bento, Ungeheuerliches der Journalist: Der Film „Die Feuerzangenbowle“ hat eine Nazivergangenheit! Schreck laß´ nach. Wer hätte das für möglich gehalten? Der Film wurde doch bereits 1944 gedreht? Gab es damals auch schon Nazis? Das hat mich überrascht. Daß es die Nazis schon so lange gibt, hätte ich nicht gedacht. Gut, daß es Bento gibt.

Aber jetzt das Schlimmste: Unsere öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten unterstützen die Nazis noch heute! Denn jedesmal, wenn sie den Film „Die Feuerzangenbowle“ zeigen, müssen sie Leihgebühren zahlen, von denen die Nazis dick und fett wie Göring werden, statt schlank und klein wie Heiko Maas. Bento:

Die Aufführungsrechte für „Die Feuerzangenbowle“ liegen bei einer AfD-Frau: Dr. Cornelia Meyer zur Heyde sitzt im Vorstand der AfD Münster.“ 

Allmächt. Unsere GEZ-Gebüren werden dazu verwendet, daß uns die ARD am Heiligen Abend um 20.15 mit perfidem Nazischeiß das Gehirn wäscht und dabei noch eine AfD-Frau reich macht! Die ARD besteht aus Kollaborateuren! Hilfe! Warum hilft mir denn niemand?

Bento über die AfD-Frau Dr. Meyer zur Heyde:

Als 2013 das Deutsche Historische Museum den Film im Rahmen einer Reihe zu NS-Streifen zeigen wollte – inklusive der Einordnung – bekam das Haus keine Erlaubnis. „In meinem Ein-Mann-Betrieb entscheide ich das kraft souveräner Willkür, sagte die Rechteinhaberin damals der Welt.

Ich habe das mal recherchiert: Tatsächlich gab es 1944 schon Nazis. Und die Willkür ebenfalls. Daß der Film brandgefährlich ist, kann man daran erkennen, daß damals sogar Leute über ihn gelacht haben, denen während der Vorführung Bomben auf den Kopf gefallen sind. Das war nämlich 1944 so. Der Film kann Bombenabwürfe auf menschliche Köpfe unschädlich machen, so gefährlich ist er.

Und über den Einsatz eines so gefährlichen Films läßt man eine AfD-Frau ganz alleine entscheiden? Ja, man läßt sich von ihr sogar noch dafür abzocken, daß man ihn in völliger Arglosigkeit auf das Bewußtsein der Menschen losläßt, die schon länger hier leben? Wenn es „Bento“ nicht gäbe, wüssten wir bis heute nicht, was für ein gefährlicher Film „Die Feuerzangenbowle“ ist! Jetzt wissen wir es – und trotzdem soll er morgen abend im Fernsehen gezeigt werden. Zur besten Sendezeit! Von allen Sandalen … Skandalen am Heiligen Abend ist das der Gipfel – !!

Bento: „Der Kritiker Georg Seeßlen erklärte 1994, zum 50. Jubiläum des Films:  Die Feuerzangenbowle ist weder ein „guter“ noch ein „böser“ Film. Er ist, leider, auch kein unschuldiger.“ Warum wird der Film aber so oft und gerne gezeigt, wenn er doch von Nazis gefördert und gedreht wurde? Ein Problem könnte sein, dass kritische Aufarbeitungen nicht stattfinden – zumindest nicht außerhalb der Feuilletons.

Schockschwerenot. Ein Film soll zur Ausstrahlung kommen, der außerhalb des Feuilletons noch nie kritisch aufgearbeitet worden ist. Noch nicht mal im Sportteil, wo doch dort sonst immer alles sehr kritisch aufgearbeitet wird. Zum Beispiel die Fußballspiele von gestern. So einen Film zeigt man denen, die schon länger hier leben? Man faßt es nicht. Eine AfD-Frau wird reich dadurch – und kein Mensch unternimmt etwas dagegen!? Ja, wo lebe ich denn?

Filme, die nicht unschuldig sind und denen jede kritische Aufarbeitung außerhalb des Feuilletons fehlt, müssten unter das Betäubungsmittelgesetz fallen! Man kann doch nicht einfach solche Filme herzeigen!? Wenigstens müsste „Die Feuerzangenbowle“ immer wieder unterbrochen – und von antifaschistischen Schwarzweißfilmexperten kritisch kommentiert werden, damit die Zuschauer eine korrekte Einordnung vornehmen können. Das wäre das Mindeste!

Man kann doch nicht einfach einen so langen Nazifilm unkommentiert durchlaufen lassen!? Was, wenn ein besonders Unkritischer ins Lachen kommt? Zuletzt macht Emnid genau zum Filmende eine Umfrage und die AfD landet bei 18 Prozent!? Das ist fahrlässig! Wenn das so läuft, spende ich keine Mittel mehr für den Kampf gegen Rechts, das garantiere ich. Dann ist Deutschland nicht mehr mein Land. Das gibt´s doch alles nicht!?

Bento: „Denn die Absicht der Macher war, durch einen Moralschub den schlimmsten aller Kriege zu verlängern.“

Genau, Bento, gib´s den Einfaltspinseln! Kriege gewinnt man mit Moral, nicht mit Überlegenheit bei Truppenstärke und Waffentechnik. Ein weiteres unbekanntes Detail der Geschichte ist nämlich, daß noch nie jemand von der Schmach der Roten Armee berichtet hat, die Hals über Kopf das Weite suchte, als sie im Frühjahr 1945 Deutschen begegnet ist, die den Eindruck machten, als ob sie „Die Feuerzangenbowle“ gesehen hätten.

Daß die Moral noch nicht bei den deutschen Wunderwaffen gleich hinter der V1 gelistet ist, darf man getrost als ein historisches Zeugnis moralischer Inferiorität bezeichnen. Aber wirklich.

 

Bitte bewerten