Wasserstoffperoxid – Ein vergessenes Heilmittel – zur Erinnerung 5/5 (4)

Vor mehr als 130 Jahren wurde eine einfache und wirksame Substanz in die Therapie eingeführt, die besondere Eigenschaften bot: Sie wirkt desodorierend und desinfizierend, beschleunigt die Wundheilung, tötet nachhaltig Viren (!), Bakterien, Pilze und Sporen ab und zerfällt dabei in zwei harmlose Substanzen: Wasser und Sauerstoff.

Diese Substanz, Wasserstoffperoxid, führt weder zu Allergien noch Resistenzen und wurde früher erfolgreich bei vielen Krankheitsbildern eingesetzt, was auch wissenschaftlich dokumentiert ist. Doch ist diese Substanz heute weitgehend ist in Vergessenheit geraten.

Vielleicht ist sie „zu billig“ – auch heute nur etwa 3 Euro pro Liter in der Apotheke – oder es lassen sich nicht genügend Forschungsgelder dafür „locker machen“.

Der Chemiker und Fachmann auf diesem Gebiet, Dr. habil Jochen Gartz, erläutert, wie Wasserstoffperoxid wirkt, wo man es überall einsetzen kann – medizinisch, kosmetisch, zum Waschen und Bleichen. Und er weist auf Forschungen hin, dass Strahlentherapie bei Hautkrebs wirksamer und schonender eingesetzt werden kann, wenn die Haut vorher mit Wasserstoffperoxid „vorbehandelt“ wird.

https://brd-schwindel.org/wasserstoffperoxid-ein-vergessenes-heilmittel/

.

Der Honigmann

.

 

Bitte bewerten

11 Gedanken zu „Wasserstoffperoxid – Ein vergessenes Heilmittel – zur Erinnerung“

  1. Das Buch von Dr. Josef Pies (Zellbiologe) zum Thema H2O2 ist auch sehr gut!
    Man sollte beide Bücher gelesen haben, die ergänzen sich wirklich sehr gut.
    Desweiteren sind auch die anderen Bücher von Dr. Josef Pies empfehlenswert,
    z.B. über kolloidales Silber oder LDN.
    LG

  2. K A U F E N W O L L E N – heutzutage, dies H2O2, … in einer APOTHEKE ??? Selten so gelacht !!!
    DAS Material ist nicht mehr zu beschaffen, da ja -bombastische-Bastler-vor-dem-Herrn-, oder was MAN/N so dafür hält, oder unterstellt, dies immer wieder benutzt (haben) sollen. Ist gesperrt, von irgendwo gaaaanz oben !! Vielleicht aber in Wahrheit, um solche Infos wie oben garnicht erst durch Eigenversuche zu bestätigen, und damit der PHARMA gewisse Gelder zu entziehen ???
    Und außerdem … dieses -arg böse PEENEMÜNDE- war doch ein Ort der Vergangenheit, wo DIES in Mengen benutzt wurde … und SOWAS darf sich keinesfalls wiederholen (können) … oder so ähnlich !?

    Früher ging man einfach in eine DROGERIE, holte sich so ein Fläschchen mit 100ml Inhalt, und konnte dann die -Mäuseknöchelchen aus dem Käuzchen-Gewölle- schön säuberlich bleichen und für den Biologie-Unterricht präparieren … damals !!
    Zu der Zeit, wo es im Chemieunterricht schon mal knallte, stank, oder ätzend roch … heute geht sowas nur noch per Bildschirm, so aus 2ter oder 3ter Hand !! Super. Praxisfern und unverständlich.
    Hielt sowieso nicht lange, da Licht die Zersetzung auch in der Flasche auslöste.

    So schön solche Hinweise und Tipps sind, wie etwa auch zu -Hanföl-, -NaCLO2-, -Borax- und anderen netten Dingen … in der Realität, mal dieses Amazon komplett außen vor gelassen, was da gewisse -postalische Tricks- möglicherweise anzugehen scheint, sieht es doch so aus, daß NICHTS davon mehr zu bekommen ist, auf offiziell legalem Wege wie etwa eine Tafel Schokolade !!
    Und wenn erst der Zoll Wind bekommt von so einer vielleicht möglichen, aber definitv -nicht erwünschten Lieferung-, woher vom Planeten auch immer, dürfte es ziemlich eng werden. Für den Empfänger. Und teuer dazu.

    Natur-Wissen soll also weiter minimiert werden; sicher kommen auch bald wieder -Hexen- und Zauberer-Prozesse- in Mode … wie schon zu Zeiten einer HILDEGARD-von-Bingen- üblich … unter modischeren Namen.

    … die °°PINGUINE°° lassen schön grüßen …

      1. Wenn’s denn nicht so elend weit weg wäre, vom hiesigen -Westen- her gesehen, und private Kontakte zu DER GEGEND sind dank der -ehemaligen Voll-Gebiets-SPERRE-, genannt —Doppel-D + R-, leider nicht gegeben. Da hat das Karma nicht so recht positiv mitgespielt …
        Aber gut zu wissen, daß es doch noch Gebiete OHNE -Deckelung- auch in dieser Richtung gibt. Erinnert etwas an diesen -Asterix- und sein DORF !! Global gesehen.

        Übrigens, hat die Y-Tuben-Mutter schon wieder irgendwas gedreht, so im Hintergrund, damit die anscheinend noch vorhandenen Videos in den Formaten WebM, H264 oder VP8 nicht mehr so einfach nach MP4 umgebaut werden können ??
        http://i.4cdn.org/pol/1510921254942.jpg

        … die °°PINGUINE°° lassen schön grüßen …

          1. Und bei Amazon auch in höheren Konzentrationen. Das Friseurhandwerk braucht es auch zum blondieren. Gegen Schimmelbefall nimmt man es auch im Handwerksbereich. Das gibt’s schon noch zu kaufen.

          2. Kokolores – 19. November 2017 um 10:14 Uhr

            Volle Zustimmung !! NUR … das –schon noch– MUSS durch ..erst JETZT WIEDER.. ersetzt werden !
            Heute morgen aufgrund der Antworten mal kurz meine Hiesige angerufen, und -nach interner Rückfrage- … konnte mir die Lieferbarkeit von 3%igem H2O2 zugesagt werden. 100ml für 3 Euronen, aber es darf KEIN EIGENES Fläschchen mitgebracht werden; die haben striktes -Umfüllverbot- aufgedrückt bekommen, und es wird vermutlich VERSIEGELT angeliefert.

            ABER – letztes Jahr um die gleiche Zeit wäre ein Verkauf nicht möglich gewesen – kam auf Rückfrage dann noch rüber.
            Da wurde in den letzten Monaten EU-weit !!! was an dem TOTAL-Verbot geändert …

            Und … als Grundlage zum Verkaufsstop wurde auch jetzt wieder dieses damalige –Sauerland-Theater– vorgebracht. Wird auch wohl -offiziell gefressen-, aber bei direkten Thekengesprächen vor Ort sieht es zumeist ganz, ganz anders aus !!!

            … die °°PINGUINE°° lassen schön grüßen …

  3. “K A U F E N W O L L E N – heutzutage, dies H2O2, … in einer APOTHEKE ??? Selten so gelacht !!!”

    Tatsächlich ist es überhaupt kein Problem H2O2 zu kaufen. Amazon, (Online) Apotheke und ansonsten in jedem Geschäft mit Frisörbedarf ist es frei erhältlich. Nahezu jeder Blondierung wird kurz vor der Anwendung H2O2 hinzugefügt…
    Dafür muss man wirklich nicht nach Polen reisen 😉

    Letztens wurde es mir sogar von einem Schulmediziner bei Ohrenschmerzen empfohlen…

    1. genau:
      online zum “Abbeizen” gibts ueber 10% und weit mehr, auch 100% rein – ohne Zusaetze –
      was Sinn macht.
      Auch als Kosmetik-Herstellungs-Produkt kann man es im Gross-Kontainer kriegen!

      In der Apo ist das Zeug leider mit etwas versetzt – Konservierung genannt, ein Gift –
      H2O in Nahrungsmittelqualitaet zu kaufen ist verboten! 😉 logisch,
      sonst koennen alle Apos/Praxen/KRANKmacher zumachen.

      Meide deine Apo und alles ist gut! 😉 So perverse “Bemerkungen” wie man in der Apo hoert,
      hoert man sonst selten, also zum Ablachen: hingehen und ein ruhiges Gespraech fuehren!
      Man erfaehrt 100%iges Gaengeln, Bevormunden, Sprueche-ohne-Ende, Warnungen, Horror-Bilder zum Abschrecken und so weiter! Prinzipiell wird jeder als 8-14 Jaehriger-Unwissender angesprochen, sensationell! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.