München verurteilt verarmte Rentnerin (76) wegen Flaschensammeln am Hauptbahnhof zu 2.000 Euro Strafe 5/5 (14)

Die Gesetze in Deutschland sind manchmal mehr als kurios. In München wurde eine verarmte Rentnerin (76) von zwei knallharten Männern der Deutschen Bahn beim Flaschensammeln erwischt und weggezerrt. Die nun vorbestrafte Frau muss 2.000 Euro Strafe bezahlen. Wie, da wird sich die Gehbehinderte noch so ihre Gedanken machen müssen.
Die 76-jährige Rentnerin Anna Leeb hatte sich lange Zeit ihre Rente durch Flaschensammeln am Münchner Hauptbahnhof aufgebessert und dabei noch kostenlos das Bahnhofsareal von weggeworfenen Plastikflaschen befreit.

Es war oft so, dass mich Schaffnerinnen anhielten und mich fragten, ob ich nicht auch noch die Pfandflaschen aus den Zügen hole.“

(Anna Leeb, 76)

Doch dann traf sie vor zwei Jahren auf zwei offenbar besonders gewitzte Bahn-Mitarbeiter, die der Gehbehinderten sogleich Hausverbot erteilten.

Als sie nun vor einigen Tagen durch die Bahnhofshalle ging, sie nahm den Weg als Abkürzung wegen ihrer Hüftprobleme, erwischten sie gerade dieselben beiden Mitarbeiter der Bahn dabei, wie sie eine leere Bierflasche aufhob, berichtet die „TZ“ aus München

Ich bin mit meinem Rollator durch die Bahnhofshalle, kam grad aus dem Krankenhaus, und dann hielten mich die zwei Männer der Bahn auf, haben mich am Arm gepackt, mit dem Rollator aus dem Hauptbahnhof gezerrt, und die Bierflasche musste ich wieder reinwerfen.“

(Anna Leeb, Rentnerin)

Doch dem nicht genug. Anna Leeb erhielt daraufhin ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch angehängt, soll 2.000 Euro Geldstrafe zahlen. Zudem ist die 76-Jährige jetzt vorbestraft. Verärgert sagte sie:

Die eigentlichen Verbrecher in München finden sie nicht, dann müssen sie jemanden wie mich rupfen.“

(Rentnerin, vorbestraft wegen Flaschensammeln)

Vielleicht hat die Bahn-Sicherheit in München ja keine anderen Probleme zu bewältigen, dass sie sich auf eine verarmte Rentnerin stürzen muss. Mit der Bundespolizei hat der Fall jedoch nichts zu tun:

Deren Beamte greifen bei Pfandflaschensammlern nicht ein. Es gelte eine Sonder-Schirmherrschaft, schreibt die „TZ“. Erst wenn es zu strafrechtlichen Verstößen wie Tätlichkeiten kommt oder zu Hausfriedensbruch, wird die Polizei alarmiert.

Wie die „TZ“ weiter berichtet, sei  in München keine Unbekannte. Die Rentnerin verkaufe normalerweise entlang der Leopoldstraße bei Wind und Wetter das Stadtmagazin „Charity München“. Durch Zufall habe sie von der leicht zugänglichen Geldquelle im Hauptbahnhof gehört und fing daraufhin mit dem Flaschensammeln an.

Hauptbahnhof, Hausrecht und die Deutsche Bahn

Da der Hauptbahnhof München dem Hausrecht der Deutschen Bahn AG unterliegt, gilt auch deren Hausordnung dort. Ein von der „TZ“ befragter Bahn-Sprecher erklärte das so:

Wenn in den Abfallbehältern rumgewühlt wird, dann fällt eine Menge daneben. Sauberkeit ist für unsere Kunden ein wichtiger Punkt.“

(Bahn-Sprecher)

Es gehe eben nicht, dass ein Mülleimer durcheinandergebracht werde, so der gehobene Mitarbeiter der Bahn-Gesellschaft.

Wie auch immer, Anna Leeb zieht sich nun jedenfalls aus dem Hauptbahnhof zurück: „Das waren jetzt genug Scherereien, der Hauptbahnhof wird mich nie wieder sehen.“

Große Reichtümer dürfte die gehbehinderte Rentnerin durch Flaschensammeln wohl aber nicht verdient haben, ganz im Gegensatz zu anderen „Gewerbetreibenden“:

Video: Junge Flüchtlinge frischen sich ihr Taschengeld durch Drogenhandel am Münchner Hauptbahnhof auf. „Wenn ich als junger Mann abends weggehen möchte, dann brauche ich ein bisschen mehr Geld“, versuchte Andre Remy, Leiter des Rauschgiftdezernats München das Phänomen zu erklären.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/muenchen-verurteilt-verarmte-rentnerin-76-wegen-flaschensammeln-am-hauptbahnhof-zu-2-000-euro-strafe-a2222080.html

.

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

14 Gedanken zu „München verurteilt verarmte Rentnerin (76) wegen Flaschensammeln am Hauptbahnhof zu 2.000 Euro Strafe“

  1. Dass diese Schw**ne von der Firma Deutsche Bahn sich nicht schämen!
    Es wird Zeit, solche juristischen Missbildungen zu beseitigen!

  2. Eine besondere Bedeutung haben Schnorrer im orthodoxen Judentum. Sie ermöglichen gläubigen Juden, einer der wichtigeren religiösen Pflichten nachzukommen – der Barmherzigkeit gegenüber Schwächeren und der Almosenspende: der Schnorrer hat hierbei keinen Bettlerstatus, sondern den eines Wohltäters, der die Wohltat erst bewirkt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schnorrer

    Aber das ist ja heute längst in Vergessenheit geraten, besonders in der reichen Stadt München.
    Es ist Pflicht, Bedürftige zu unterstützen. Oder gilt das nur für Juden ?

    Oder ist die WISAG jetzt schon auf Bahnhöfen tätig und hält arme Leute für Terroristen, die Bomben in Papierkörben deponieren ? Die WISAG sollte besser wissen, wer die Bomben deponiert.

  3. https://i.pinimg.com/736x/bb/f4/c7/bbf4c70c169ac5cf6ff7c831525c9bd2.jpg
    SchlagZeilen die man nicht lesen sollte.
    Stadt München entsorgt Müll bei Obdachlosen an der

    Umfrage unter Münchner Obdachlosen: So kämpfen sie täglich ums Überleben … Und nicht mal einen Meter entfernt wohnt die Armut auf dem Fußweg. … Ich fände es toll, wenn die Leute ihr Leergut neben die Abfalleimer …

    Immer mehr Menschen sind in München obdachlos. Wer wohnungslos wird, bleibt es immer länger.

    Am Airport in München sind nach Einschätzung von Flughafenseelsorger Stefan Fratzscher etwa 50 bis 60 verschiedene Obdachlose …

    München, WeltStadt mit Herz, aber nur für MerkelNeuBürger.

    Mein LieblingsBild ein BärenAufbinder aus München.
    https://bilddunggalerie.files.wordpress.com/2016/03/bc3a4renaufbinder.gif
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2016/03/10/fluechtlinge-werden-bevorzugt-wenn-es-um-obdachlosenheim-wohnungen-hotels-und-villen-geht/

    München läßt die Obdachlosen verschwinden indem sie AbfallBehälter verschwinden läßt.

    War mal vor ca. 30 Jahren auf dem OktoberFest, schlief danach im Auto.
    Früh traute ich meinen Augen nicht, da gingen bei den großen AbfallContainern die Deckel auf und Obdachlose stiegen aus ihren SchlafPlätzen.

    Heute weiß ich, es war immer genug Geld für Obdachlose und Arme da, aber beide werden in unserer ScheinDemokratie gebraucht.
    Für die MerkelNeuBürger wurden und werden Billionen (1000 Milliarden) + X locker gemacht.

    Mut zur Wahrheit – Mut zur BildDung 🙂

    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2017/01/07/merkeldeutschland-obdachlose-sterben-auf-der-strasse-und-fluechtlingsunterkuenfte-stehen-leer/
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/08/29/asylanten-ins-hotel-deutsche-obdachlose-schlafen-unter-bruecken/
    https://bilddunggalerie.wordpress.com/2015/10/17/die-asylbetruegerindustrie-schafft-deutsche-obdachlose/

  4. EZB Studie: Die Deutschen sind die Ärmsten in Europa

    Es bleiben nur noch drei Tage um Deutschlands Untergang zu verhindern. Merkel ist Deutschlands größter Sanierungsfall (hier Teil III). Und das hat sich inzwischen unübersehbar bestätigt. Die Altersarmut war noch nie soch hoch. Ebenfalls die Armut bei Kindern und Jugendlichen. Die Löhne im Merkelland korrelieren schon lange nicht mehr mit der Produktionsentwicklung. Sie liegen im unteren Drittel innerhalb der EU. Ergo.
    Die Deutschen sind die Ärmsten in Europa. Mehr dazu in der gut vorgetragenden Analyse von Horst Lüning.

    http://krisenfrei.de/ezb-studie-die-deutschen-sind-die-aermsten-in-europa/

    Auch das sparte man im Wahlkampf aus ….

    1. diese “Sache” ist erledigt!

      siehe Presse!

      Kuendigt lieber allen Beteiligten samt Richter!
      Wir muessen nichts “korrigieren” was wir zuerst zuliessen!

  5. „Deutschland geht es gut“ – aber welchem?
    Ein Faktencheck

    Das deutsche Rentenniveau ist laut Berechnung der Deutschen Rentenversicherung von 2005 bis 2015 von 52,6 Prozent auf 48 Prozent des Jahresdurchschnittsentgelts gesunken (Standardrente vor Steuern nach 45 Arbeitsjahren)

    Auf Basis der Zahlen für 2013 betrug laut OECD-Studie das Rentenniveau im Vergleich zu Arbeitseinkommen nach Steuern/Sozialabgaben in Deutschland 57,1 Prozent des Arbeitnehmerverdienstes, im EU-Durchschnitt 70,6 Prozent, nur Irland, Großbritannien und Schweden lagen niedriger als Deutschland.

    Laut einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung hat sich die Erwerbsarmut in Deutschland bei Erwerbstätigen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren von 2004 bis 2014 verdoppelt; das ist der höchste Zuwachs an Erwerbsarmut unter den untersuchten 18 EU-Ländern.

    Sicherheitslage

    Laut diesem Bericht des statistischen Bundesamts waren zum 31.12.2016 gemäß Ausländerzentralregister mehr als 10 Millionen Ausländer in Deutschland ansässig. 2005 waren es noch 6,76 Millionen gewesen. Das ist eine Steigerung um 48 Prozent.
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – — – – – – – — – – – — – – — – – –

    Die Bilanz nach 12 Jahren CDU-Regierung unter Bundeskanzlerin Merkel:

    Deutschland, das Land mit dem niedrigsten privaten Median-Haushaltsvermögen der EU, mit der (zweit)höchsten Steuer-/Abgabenquote der OECD-Staaten, mit einem der EU-weit geringsten Rentenniveaus, mit nicht oder nur wenig über der Preissteigerung liegenden Lohnzuwächsen, mit den (zweit)höchsten Strompreisen in der EU, mit der höchsten Zunahme an Leiharbeit und Erwerbsarmut in der EU, dafür aber mit einer sich überproportional bedienenden politischen Kaste, mit der höchsten Zuwanderung in die Sozialsysteme und deutlich zunehmender Kriminalität, mit einer trotz sprudelnder Steuereinnahmen teilweise verfallenden Schul- und Verkehrsinfrastruktur und unterfinanzierter Polizei und Bundeswehr.

    4 Jahre hat die Merkel ab dem 25.09.2017 uns in den Untergang zu fuehren , sie braucht dafuer weniger Zeit , wetten ?

    Ganzer Faktencheck auf

    http://www.achgut.com/artikel/deutschland_geht_es_gut_aber_welchem

    1. stimmt nicht,
      der ABFALL ging VOR A. M. los!

      Sie – aufgrund der Maenner hinter ihr, denen sie gehorcht – hat nur GAS gegeben!

      Der Abfall dieses Landes geht eisern steil nach unten
      seit Jahrzehnten!

    2. stimmt,
      wer nicht selber fuer seine Rente sorgt,
      hat auf’s falsche Pferd gesetzt.

      Das ist seit Jahrzehnten bekannt!

      Alle “sozialen” Kassen gehoeren aufgeloest,
      es sitzen fette Geier dran!

  6. SO VIELE ULTRA ULTRA Reiche in Deutschland.

    SO ein MASSIVER VERSTOSS gegen das Nächstenliebegebot gegenüber den EIGENEN Armen(!)

    Sie geben nichts freiwillig her, also werden sie selbst ALLES verlieren, was sie haben!! ALLES!!
    So ist die göttliche Ordnung.

    Und am Ende, liebe Superreiche, bitte nicht jammern und klagen, man sagt es EUCH schließlich tausendmal und wenn IHR nicht umkehrt, ists eben AUS mit EUCH!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.