70-Jähriger bestellt Livestreams von Kinder-Vergewaltigungen Bisher noch keine Bewertung

Ein abartiges Verbrechen erschüttert Dänemark: Ein Rentner hat über Jahre online den Missbrauch von Kindern auf den Philippinen bestellt. Er gab die Anweisungen, was ihnen angetan werden sollte. Hundertfach.

Ein Rentner aus Dänemark soll hunderte Vergewaltigungen an Kindern über das Internet bestellt haben. Dafür muss sich der 70-Jährige in Glostrup bei Kopenhagen vor Gericht verantworten.

 Der Mann habe die Missbrauchstaten, die sich zwischen 2011 und 2016 auf den Philippinen abgespielt haben sollen, über einen Livestream verfolgt, heißt es in der Anklage. Von seinem Computer in einem Kopenhagener Vorort aus habe er bestimmen können, was den Kleinen angetan werden solle. 346 Fälle sind angeklagt.

In den Sexshows, die sich der Rentner ansah, sollen viele Kinder im Alter unter zwölf Jahren zu sehen gewesen sein, darunter auch Sieben- bis Achtjährige. Das stritt der Mann am Dienstag vor Gericht ab: Er habe nie den Missbrauch von Kindern geordert, die jünger als zwölf gewesen seien. Die meisten Bestellungen gab der Angeklagte aber zu.

Ein Tipp des amerikanischen FBI hatte die dänischen Ermittler auf die Spur des Mannes gebracht. Im Februar 2016 war der 70-Jährige wegen der Vergewaltigungen auf Bestellung festgenommen worden. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Als Beweismaterial dienen unter anderem mehr als 4700 Seiten Chats, in denen der Rentner Anweisungen gegeben haben soll, was mit den Kindern passieren solle.

Nie zuvor hat es die dänische Polizei nach eigenen Angaben mit einem so umfassenden Fall des sexuellen Missbrauchs über das Internet zu tun gehabt. „Das ist die größte Sache, die uns bislang untergekommen ist“, sagte Flemming Kjærside, Ermittler für Computer-Kriminalität, dem dänischen Rundfunk. Für den Prozess sind 41 Verhandlungstage geplant. Ein Urteil soll im Juni fallen. (dpa)

http://www.epochtimes.de/politik/europa/70-jaehriger-bestellt-livestreams-von-kinder-vergewaltigungen-a2059475.html

.

Gruß an die Behörden

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Erste Anhörung im britischen Pädophilie-Skandal Bisher noch keine Bewertung

Am Montag ist in Großbritannien eine Untersuchung um Pädophilie-Fälle angelaufen, in den auch Politiker und Vertreter öffentlicher Institutionen verwickelt sein sollen. David Hill, der zu den Opfern gehört, sagte: “Viele sind dauerhaft mit Schuld, Scham und einem niedrigen Selbstbewusstsein behaftet. Sie sind traumatisiert.”

Mit der ersten öffentlichen Anhörung ist am Montag in Großbritannien eine Untersuchung um Pädophilie-Fälle angelaufen, in den auch Politiker und Vertreter öffentlicher Institutionen verwickelt sein sollen.

 Zunächst ging es um Kinder, die zwischen 1945 und 1970 in andere Commonwealth-Staaten geschickt worden waren und dort nach Angaben von Aktivisten teilweise „Folter, Vergewaltigung und Sklaverei“ erlebten. Die Untersuchung stieß die heutige Premierministerin Theresa May 2014 an, als sie noch Innenministerin war.

Etwa 150.000 Kinder waren nach dem Krieg teilweise gegen den Willen ihrer Familien in abgelegene kirchliche und karitative Einrichtungen in Australien, Kanada, Neuseeland und das heutige Simbabwe geschickt worden, um Kosten zu senken und den Arbeitskräftemangel in den Commonwealth-Staaten zu bekämpfen.

David Hill, der zu den Opfern gehört, sagte im International Dispute Resolution Centre, einem Konfliktlösungszentrum in London: „Viele sind dauerhaft mit Schuld, Scham und einem niedrigen Selbstbewusstsein behaftet. Sie sind traumatisiert.“

Der Ausdruck ’sexueller Missbrauch‘ ist noch zu schwach, um das zu beschreiben

Laut Aswini Weereratne von der Opferorganisation Child Migrants Trust gibt es Beweise, dass Großbritannien von den schlimmen Bedingungen in den australischen Einrichtungen wusste und dennoch nicht reagierte. „Manches, was dort passiert ist, war von unzumutbarer Verdorbenheit. Der Ausdruck ’sexueller Missbrauch‘ ist noch zu schwach, um das zu beschreiben.“

 Die erste Phase der Ermittlungen soll zehn Tage dauern und die Fälle der Kinder behandeln, die nach Australien geschickt wurden. Die Ermittlungen werden sich auch mit verschiedenen Institutionen in England und Wales, darunter Schulen, Krankenhäuser, Behörden und religiösen Organisationen befassen.

Auch inwieweit Prominente aus Politik und Medien in den Skandal verwickelt waren, soll geklärt werden.

Die Ermittlungen hatten in einem größeren Rahmen begonnen, als nach dem Tod des einstigen Star-Moderators Jimmy Savile 2011 bekannt wurde, dass er über etwa 40 Jahre hinweg hunderte Kinder und Erwachsene missbrauchte. Im Zuge der Ermittlungen wurden mehrere Prominente festgenommen. (afp)

 

Bitte bewerten

Honigmann-Nachrichten vom 28. Februar 2017 – Nr. 1041 Bisher noch keine Bewertung

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Studienschwerpunkt untersucht Gewalt-+Friedenspotenzial monotheistischer Weltreligionen – http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/gewalt-und-friedenspotenzial-month-weltreligionen20160719/
  2. Ursprüngliche Lehre Jesu ist völlig Andere – https://brd-schwindel.org/die-urspruengliche-lehre-jesu-ist-eine-voellig-andere/
  3. Mit «Phoenix» in die Asche – http://uncut-news.ch/2017/02/21/mit-phoenix-in-die-asche/
  4. Stockman: Nach 15. März wird ganze Maschinerie mit Vollbremsung zum Halt kommen – http://1nselpresse.blogspot.de/2017/02/stockman-nach-dem-15-marz-wird-die.html
  5. Tiefer Staat (Deep State), Amerikas Schattenregierung – http://npr.news.eulu.info/2017/02/27/der-tiefe-staat-deep-state-amerikas-schattenregierung/
  6. Trump zu VS-Operationen im Nahen Osten: Billionen ausgegeben+nichts erreicht – http://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/b823162d2470008
  7. Tennis-Hunde ersetzen Balljungen bei „Brasil Open“ – http://latina-press.com/news/234509-brasilien-tennis-hunde-ersetzen-balljungen-bei-brasil-open/
  8. Ehemaliger Armee-Kommandeur von Argentinien verhaftet – https://amerika21.de/2017/02/170981/kommandeur-argentinien-haft
  9. Spaltung des Irak – http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59548
  10. Zusammenbruch des saudischen Regimes zeichnet sich ab, da Öleinnahmen versiegen – http://derwaechter.net/zusammenbruch-des-saudischen-regimes-zeichnet-sich-ab-da-oleinnahmen-versiegen-ende-der-steuerfreiheit-angekundigt
  11. „Welt“: Yücel zu Istanbuler Staatsanwaltschaft gebracht – http://www.epochtimes.de/politik/welt/welt-yuecel-zu-istanbuler-staatsanwaltschaft-gebracht-a2058711.html
  12. Bericht: Chinesische Banker am meisten besorgt über notleidende Kredite – http://german.xinhuanet.com/2017-02/27/c_136088236.htm
  13. China gegen Stationierung von THAAD-System in Südkorea – http://german.cri.cn/3185/2017/02/27/1s261977.htm
  14. Moskau+Damaskus diskutieren über Sicherheitszone in Syrien – http://parstoday.com/de/news/world-i24296-moskau_und_damaskus_diskutieren_%C3%BCber_sicherheitszone_in_syrien
  15. Medwedew erkennt bei Rußland Führungspsychologie – https://de.sputniknews.com/technik/20170227314692836-medwedew-russland-high-tech/
  16. Rußlands sarkastische Replik: Duma verurteilt „Annexion der DDR durch die BRiD“ – https://brd-schwindel.org/russlands-sarkastische-replik-duma-verurteilt-annexion-der-ddr-durch-die-brd/
  17. Ukrainischer Abgeordneter: VSA können Recht auf Krim beanspruchen – https://deutsch.rt.com/newsticker/47028-ukrainischer-abgeordneter-usa-konnen-ihr/
  18. Oettinger: D soll mehr an EU zahlen, höhere Spritssteuer – http://www.mmnews.de/index.php/politik/99610-oettinger-d-soll-mehr-an-eu-zahlen
  19. Niederlande erwägt Ausstieg aus €-Zone – http://uncut-news.ch/2017/02/27/niederlande-erwaegt-ausstieg-aus-der-euro-zone/
  20. Dänemark auf Weg in Bürgerkrieg wie Schweden+Frankreich – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/02/27/daenemark-auf-dem-weg-in-einen-buergerkrieg-wie-schweden-und-frankreich/
  21. Zuwanderung: Droht Europa ein Religionskrieg? – https://www.contra-magazin.com/2017/02/zuwanderung-droht-europa-ein-religionskrieg/
  22. Tatort Ludwigshafen: Migrantenbande prügelt auf Jugendliche ein – http://opposition24.com/tatort-ludwigshafen-migrantenbande-jugendliche/303641
  23. Merkel gegen Deutsche: Kanzlerin sorgt mit eigenwilliger Volks-Definition für Aufregung – https://www.unzensuriert.at/content/0023313-Merkel-gegen-Deutsche-Kanzlerin-sorgt-mit-eigenwilliger-Volks-Definition-fuer
  24. SPD-POlitiker beklaut „Tafel“, um sich Erotikartikel zu kaufen – https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/02/27/spd-politiker-beklaut-tafelum-sich-erotikartikel-zu-kaufen/
  25. CDU setzt auf Zwang: Kita-Plätze nur noch für geimpfte Kinder – http://www.tagesspiegel.de/berlin/masern-vorsorge-in-berlin-cdu-setzt-auf-zwang-kita-plaetze-nur-noch-fuer-geimpfte-kinder/19444746.html
  26. Wunderknolle Ingwer hilft gegen viele Krankheiten – http://www.pravda-tv.com/2017/02/wunderknolle-ingwer-hilft-gegen-viele-krankheiten/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Bitte bewerten

Blutige Zwangserziehung Bisher noch keine Bewertung

[vimeo 205793365 w=640 h=360]

Als Inquisition (lateinisch inquirere ‚untersuchen‘) werden jene spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Gerichtsverfahren bezeichnet, die sich unter der Mitwirkung oder im Auftrag von katholischen Geistlichen in erster Linie der Verfolgung von Häretikern widmeten und sich dabei der Prozessform des Inquisitionsverfahrens (lat. inquisitio ‚Untersuchung‘) bedienten.

https://vimeo.com/205793365

.

Gruß an die Geschichte

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Trump vs. Federal Reserve: Lasset den Kampf beginnen Bisher noch keine Bewertung

Der immer offensichtlichere Versuch der internationalen Finanzjongleure und der globalistischen Denkfabriken die konservativen Kräfte als zukünftigen Sündenbock aufzubauen, gipfelt derzeit in einer immer stärker zunehmenden Desinformationskampagne, die scheinbar darauf ausgelegt ist, die Federal Reserve „reinzuwaschen“. „Reinzuwaschen“ heißt für mich in diesem Zusammenhang, dass man den Hauptverursacher der 2008er Krise – also die Fed – von jedweder Schuld freisprechen will, obwohl diese Krise nach wie vor vorhanden ist – auch wenn man uns immer die Mär von der „wirtschaftlichen Erholung“ seitens der Hochleistungspresse und der Politik auftischen will. Ich gehe davon aus, dass die Kampagne aufgesetzt wurde, um eine bevorstehende direkte Konfrontation zwischen der Trump Administration und der Fed vorzubereiten.

Doch welche Konsequenzen erwachsen daraus?

Ich schrieb bereits vor längerem, dass die Hochleistungspresse, die von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) kontrolliert wird, Trump eine „Falle aufgestellt“ hat, in dem sie in einer Art Endlosschleife behauptete, dass Trump von Obama eine „gesunde Wirtschaft geerbt habe“. Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt, wenn man die Fundamentaldaten (ich spreche hier bewusst von Fundamentaldaten, nicht von den Aktienkursen) betrachtet, die sich seit 2008 in einem stetigen Abstieg befinden – trotz massiver geldpolitischer Interventionen wie QE, Nullzins oder Anwerfen der Notenpresse.

Donald Trump - Wikipedia / Michael Vadon

Donald Trump – Wikipedia / Michael Vadon

Daher habe ich auch sehr bald die Meinung vertreten, dass Trump von den IGE gewollt war, da er der perfekte Sündenbock für eine ökonomische Krise ist, die die Zentralbanker seit Jahren vorbereiten. Nach wie vor kann ich nicht sagen, ob sich Trump dieses Plans bewusst ist oder nicht; ob er also ein Sündenbock oder ein Trojanisches Pferd ist. Der Blick auf sein Kabinett aus Goldman Sachs-Mitarbeitern, Neocons und Rothschild-Bankern lässt den Schluss zu, dass er ein Trojanisches Pferd ist. Aber mit letzter Sicherheit kann man das nicht allein daran festmachen. Im besten Fall für uns hat sich Trump mit Feinden umgeben, und im schlimmsten mit lauter Freunden.

Wie dem auch sei. In diesem Artikel soll es nicht um die Loyalitäten Trumps gegenüber seinen Wählern oder Kabinettsmitgliedern gehen. Vielmehr liegt der Fokus darauf zu erkennen, ob der für mich anstehende „Kampf zwischen Trump und der Fed“ unter dem Strich positiv oder negativ für uns ausfallen wird. Ich denke, die meisten Leser werden sich meiner Meinung anschließen, dass die Fed und ihre Rolle schon vor Jahren „durchleuchtet“ hätte werden müssen. Wenige werden sich dem anschließen, dass ich glaube, dass die Fed ein verzichtbares Anhängsel ist, dass die IGE bereit sind für ihre größere, dahinterliegende Agenda der NWO zu opfern. Das heißt aber auch, dass wir uns bewusst sein müssen, dass ein „Sieg über die Fed“ nicht gleichzusetzen ist mit einem „Sieg über die IGE“. Denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass die IGE gerade jetzt einen offenen Konflikt zwischen der Fed und dem Weißen Haus haben WOLLEN.

Vielleicht sollten wir damit beginnen, einen Blick darauf zu werfen, warum die Behauptung, dass die Fed nur ein unschuldiges Opfer einer „Angriffspolitik Trumps“ ist, nichts mehr als Propaganda darstellt:

Der Ausbau der Sündenbock-Position Trumps und der Konservativen

Die neuesten Pro-Fed-Propaganda-Stimmen kommen aus dem gleichen Lager wie weiland zu Zeiten der Occupy-Bewegung: aus der Hochleistungspresse und dem Umfeld liberaler Gruppen. Seit der Ablehnung des Dodd-Frank-Acts durch Trump, nutzen die Medien jede Gelegenheit, um Trump zu beschuldigen, er würde damit seine „Konzernfreunde“ unterstützen und dass er in Wirtschaftsfragen ein Idiot ist.

Interessant sind in diesem Zusammenhang auch die Äußerungen von Elizabeth Warren und Janet Yellen vor dem Kongress in der letzten Woche. Denn beide verargumentierten, dass Trump falsch liegt oder gar lügt, wenn er sagt, dass der Dodd-Frank-Act die Kreditvergabe der Großbanken „quasi eingefroren“ habe. Selbtsverständlich stürzten sich die Vertreter der Hochleistungspresse gleich auf diese Aussagen, um sie gegen Trump zu verwenden.

Auch wenn ich kein Trump-Freund bin, muss man ihm in dieser Causa beispringen. Denn es ist Yellen, die hier lügt. Zwar ist es richtig, dass Großkredite an Unternehmen ausgeweitet wurden (Stichwort: Aktienrückkäufe), aber die Behauptung, dass die kleinen Geschäftskredite an die Kleinunternehmer ebenfalls angestiegen sind, sind für die USA schlichtweg falsch. Selbst Bloomberg gibt (wohl zähneknirschend) zu, dass die Zahl der Kredite an kleine und mittlere Unternehmen in den USA seit Einführung des Dodd-Frank-Acts um 6% gefallen sind. Und in Obamas Heimatstadt Chicago sind sie gar um 48% zwischen 2008 und 2014 eingebrochen.

Noch in 2015 argumentierte Yellen selbst, dass die Kredite an Kleinunternehmer im Fallen sind, weil die Eigentümer „keine Kredite mehr haben wollen“. Das ist ein bisschen so, wie wenn das US-Arbeitsministerium verargumentiert, dass 95 Millionen Arbeitslose nicht gezählt werden können, da sie „keinen Job mehr wollen“. Es ist der Versuch die Misere dahinter zu verschleiern, dass die US-Wirtschaft mehr als schlecht dasteht.

Für mich stellt es sich so dar, dass Trump mit seiner Aussage nicht sagen wollte, dass die großen Unternehmen und Banken keine Kredite mehr erhalten, sondern dass es ihm hauptsächlich um die Kredite an Kleinunternehmen und Verbraucher ging. Yellen und die Hochleistungspresse haben sich dagegen nur auf den einen Punkt eingeschossen, um damit die Debatte über die eingebrochene Kreditvergabe der Banken abzuwürgen: die Großunternehmenskredite.

Der Versuch der Fed die Schuld an der selbstgeschaffenen Blasenwirtschaft anderen anzuhängen

Fakt ist, dass wir alle WISSEN, dass die Großkonzerne und Banken mit billigen Geld überflutet worden sind, und dass dieses Kapital aus dem Nichts durch die Fed und andere Zentralbanken geschaffen und zu annähernd einem Nullzins vergeben wurde. Wir wissen das, weil im Zuge der Überprüfung des Fed-Programms TARP bekannt wurde, dass 16 Billionen US-Dollar an Krediten an Firmen und Banken auf der ganzen Welt „ausgegeben“ wurden. Wir wissen es auch deshalb, weil ein Großteil dieses Geldes dazu benutzt wurde, um die Aktienmärkte aufzublasen, indem die Unternehmen in die Lage versetzt wurden, ihre eigenen Aktien zurückzukaufen. Wir wissen auch, dass sich die „Investmentwelt“ der Bedeutung dieser Kredite mehr als bewusst ist. Denn als die Fed bekannt gab, dass sie weiter auf Zinserhöhungen setzt, brach dort mehr oder weniger Panik aus.

Von all dem abgesehen, wissen wir, dass die Politik der niedrigen Zinsen seitens der Fed (und anderer Notenbanken) und die „Kultur der in sich zirkulierenden Kredite zwischen den Großunternehmen und Banken“ dazu beigetragen haben, dass die Aktienmärkte neue Höchststände erklimmen konnten. Denn selbst die Fed gab OFFEN zu, dass dies der Fall ist. Richard Fisher, Chef der Fed in Dallas, dazu in einem Interview mit CNBC:

Was die Fed getan hat – und ich war Teil dieser Gruppe -, war, dass ab dem Jahr 2009 eine enorme Marktrally angefacht wurde. Eine Rally der Art, die ich den „Reverse Whimpy Factor“ nenne – gib mir heute zwei Hamburger für den einen von Morgen. Ich bin nicht überrascht, dass fast jeder Index, den Sie anschauen können … deutlich gesunken ist. [Er bezog sich dabei auf die Ereignisse an der Börse nachdem die Fed die Zinsen im Dezember 2015 erhöht hatte.]

… ich warnte meine Kollegen: Bleibt standfest, wenn wir irgendwann eine 10 bis 20%-ige Korrektur haben. … Jeder, mit dem du sprichst … warnt, dass diese Märkte stark überteuert sind.

(What the Fed did — and I was part of that group — is we front-loaded a tremendous market rally, starting in 2009.It’s sort of what I call the „reverse Whimpy factor“ — give me two hamburgers today for one tomorrow. I’m not surprised that almost every index you can look at … was down significantly.

… I was warning my colleagues, Don’t go wobbly if we have a 10-20 percent correction at some point. … Everybody you talk to … has been warning that these markets are heavily priced.)

Nochmals: die Frage ist nicht, ob die Banken Kredite vergeben oder es nicht tun, denn wir wissen, dass sie es tun. Sie tun es nur nicht an die Menschen, die sie wirklich brauchen.

Fisher hat meiner Meinung nach beim Ausmass der von der Fed geschaffenen Aktienblase und bei einem möglichen Aktieneinbruch um 10 bis 20% weit untertrieben. Doch davon einmal abgesehen, es ist ein leicht recherchierbarer Fakt, dass die Fed ihre „Kreditvergabe für alle“ (Stichwort TARP) wohlwissend initiierte, obwohl ihr bewusst war, dass der Nutzen nur begrenzt und zeitlich befristet war. Die Fed weiß, dass ein Zusammenbruch bevorsteht und sie haben solange das Spiel vorangetrieben, bis der richtige Sündenbock auf der Bühne platziert war, der jetzt die Schuld auf sich nehmen soll/muss. Und dieser Sündenbock ist Trump und die hinter im stehenden Konservativen und Freiheitsliebenden.

Eigentlich war der Dodd-Frank-Act gedacht ein zerstörerisches Verhalten im Finanzsektor (um präziser zu sein, bei den Derivaten) zu verhindern. Trotz dieses Gesetzes sind Banken wie die Citigroup immer noch mit Derivaten vollgesogen, obwohl sie US-Steuergelder in Höhe von 476 Milliarden US-Dollar erhielten, um einen Bankrott aufgrund eben dieses „Derivate-Wahnsinns“ zu verhindern.

Der Dodd-Frank-Act hat in den USA nichts dazu beigetragen, um eine Wiederholung des Ganzen zu verhindern. Obwohl er genau deswegen verabschiedet worden war. Eher scheint es so zu sein, dass man damals damit nur die Aufmerksamkeit von Ron Pauls Gesetz zur Überprüfung der Fed nehmen wollte, das viele Menschen unterstützten.

Machen die Fed und die Liberalen gemeinsame Sache?

Warum spielt aber Trumps Ablehnung des Dodd-Frank-Acts eine so große Rolle? Wie oben bereits geschrieben, ist es aus Propagandasicht der IGE der perfekte Aufhänger für das Narrativ, dass Trump inkompetent ist, dass die Menschen, die ihn unterstützen, ebenfalls inkompetent sind, und dass es die Schuld Trumps und der Konservativen sein wird, wenn die Wirtschaft in eine Krise schlittert. Zudem ist es auch der perfekte Aufhänger für die Fed, um Trump attackieren zu können – siehe Yellens Ausführungen vor dem Kongress.

Federal Reserve - Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Federal Reserve – Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Interessant ist auch die Tatsache, dass aufgrund des Dodd-Frank-Acts bzw. seiner Ablehnung durch Trump (und auch anderer Dinge), die Linken plötzlich die Fed unterstützen. Ganz nach dem Motto: der Feind meines Feindes ist mein Freund. Etwas, was bislang völlig undenkbar war. Meiner Meinung nach wird es daher nicht nur zu einem „Kampf zwischen Trump und den Linken“ kommen, sondern auch zu einem zwischen Trump und der Fed. Stellt sich die Frage, warum die IGE einen solchen Konflikt zwischen der Notenbank und dem Präsidenten haben wollen? Cui bono?

Dieser Kampf wäre der „Traum“ vieler Konservativen und Freiheitsaktivisten. Ein US-Präsident, der sich gegen die Fed stellt und in ihr Innerstes vordringt. Das Problem dabei ist, dass die Zeit für eine effektive Zerschlagung der Machenschaften der Fed schon lange vorbei ist. Hätte man die Fed in der Amtszeit Obamas (ein IGE-Präsident par excellence) geprüft, dann wäre das ein Desaster für die IGE gewesen. Es hätte ihre gesamte Agenda zum Entgleisen gebracht und jede Chance auf Umsetzung ihres „globalen wirtschaftlichen Resets“ zerstört. Aber die Überprüfung und ggf. Schließung der Fed unter Trump ist dagegen eine ganz andere Sache.

Die Fed besitzt für mich ein „Haltbarkeitsdatum“. Ein Haltbarkeitsdatum, das bereits abgelaufen ist, weil die Fed ihren Zweck erfüllt hat. Dieser lag darin das US-Wirtschafts- und „US-Dollar-Monopolsystem“ zu unterminieren. Die Fed wird jetzt damit beginnen aus der Blase, die sie selber am Aktienmarkt erzeugt hat, die Luft abzulassen. Das Ziel dahinter ist die Angleichung der Welt auf ein einziges globales „Armutnisveau“ – ausgelegt auf einen längeren Zeitraum. Nicht die Entwicklungsländer sollen nach „oben angeglichen“ werden, sondern die Industrienationen nach unten. (Ein weiteres „Hilfsmittel“ dabei stellen übrigens die Agenda 21 und die Agenda 2030 dar.) Die totale globale Zentralisierung in Fragen der ökonomischen Administration mit einer ggf. globalen Währungsinstitution unter der Ägide des IWF oder der BIZ, die ein globales Währungssystem steuert. All das während man den Konservatismus gleichzeitig zu Grabe getragen hat.

Conclusio

Der US-Dollar und die US-Wirtschaft sind für mich für eine „kontrollierte Zerstörung“ freigegeben worden. Die Fed wird alles in ihrer Macht stehende tun, um Trump und die konservativen Kräfte in einen offenen Kampf mit der Zentralbank zu treiben, weil die Fed bereit ist sich selbst und den US-Dollar als Weltreservewährung zu opfern, um den Weg zu bereiten für ein neues globales System und eine neue Ideologie.

Wenn sich meine Annahme bewahrheitet, dann sind die IGE und internationalen Banker in der Lage die Schuld für den „Tod des US-Dollars“ – und damit letztlich für das Gesamtsystem – Trump und den Konservativen zu geben. Und ein Großteil der Menschen wird diesen Köder schlucken, weil diese ganz einfach daran glauben WOLLEN. Das Narrativ, das uns hier erzählt wird, lautet: Trump ist ein um sich schlagender Wahnsinniger, der nicht weiß, was er da gerade tut.

Bevor mir irgendjemand vorwirft, ich würde mich für einen Fortbestand der Fed oder des US-Dollars als Weltreservewährung aussprechen oder gar die Handlungen der Zentralbanken gutheißen: Ich will mit diesem Artikel nur aufzeigen, dass wir höchstwahrscheinlich etwas bekommen, was sich viele Kritiker seit Jahren wünschen: das Ende der Fed. Aber in einer ganz anderen Form als gedacht. Und vor allem mit ganz anderen Folgen für uns, als sich viele erhoffen.

Die Fed ist nichts anderes wie ein Teilstück in einem riesigen Puzzle. Sie ist nicht das „Hauptproblem“. Wir müssen unsere Aufmerksamkeit vor allem auf die „Wurzelinstitutionen“ wie dem IWF oder der BIZ oder den internationalen Großbanken widmen. Dort werden die entscheidenden Weichenstellungen vorgenommen.

Quellen:
In A Battle Between Trump And The Federal Reserve, Who Really Wins?
What History Has to Say About the Economy Trump Will Inherit
THE CHAIR OF THE FEDERAL RESERVE JUST FACT-SHAMED DONALD TRUMP
One Way for Trump to Help Small Business
For too many neighborhood businesses, bank loans are hard to get
Why small businesses don’t want a loan
Fed delay could spur more debt issues to fund share buybacks
Fed’s low rates may be juicing stock buybacks at the expense of jobs
Richard Fisher: Real issue in China
Citigroup Has More Derivatives than 4,701 U.S. Banks Combined; After Blowing Itself Up With Derivatives in 2008


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.

.

….danke an Kruxdie

.

Gruß an die “Kämpfer”

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

37° – Wie die Kältekrankheit uns die Lebenskraft raubt (Video) Bisher noch keine Bewertung

37° – die ideale Körpertemperatur für uns Menschen, der Garant für gute Durchblutung und optimale Gesundheit und der Grundpfeiler für kraftvolle Vitalität und ein starkes Immunsystem!

Heilpraktiker Uwe Karstädt entdeckt Untertemperaturen von 34,5° bis 36° bei 70 Prozent seiner Patienten mit chronischen Erkrankungen und kommt zu der Feststellung: »Kalter Mensch – kranker Mensch.«

37° ist die natürliche Betriebstemperatur für uns Menschen. Das Immunsystem, die Vitalität und der Stoffwechsel reduzieren sich bei Temperaturverlust um 50 bis 70 Prozent. Der Wärmeverlust macht sich oft durch kalte Hände und Füße bemerkbar, aber auch durch chronische Kälteerkrankungen: Depressionen, Burnout, Müdigkeit, Arthrose, Impotenz, Parkinson, MS, Demenz und viele weitere.

Selbst Krebstumore wachsen bei 35° schneller. Eine optimale Wirkung von Präparaten und Therapien aus allen medizinischen Richtungen wird nur bei 37° erreicht.

Die unterschätzte Krankheitsursache: ein unterkühlter Körper

Allzu oft wird das tägliche Frieren als eine Unpässlichkeit abgetan. Dabei bedingt das »Mir ist kalt« eine Mangeldurchblutung, eine schlechtere Versorgung der Zellen mit Nährstoffen und Sauerstoff sowie eine verminderte Entsäuerung und Entgiftung.

Chronische Unterkühlung ist oft selbstverschuldet. Medikamente unterdrücken die Wärmeregulation des Körpers, Genussgifte provozieren eine Gefäßverengung und blockieren die Energiezentren in den Zellen, kalte Nahrung und kalte Getränke senken die Körpertemperatur, Übergewicht und Bewegungsmangel schränken die Durchblutung ein, und Umweltgifte irritieren unsere Wärmeschaltzentralen, den Hypothalamus und die Schilddrüse, in ihren Funktionen.

Wie so oft ist die Wahrheit im Leben ganz einfach: Heizen Sie sich ein und werden Sie gesund!

Uwe Karstädt zeigt leicht nachvollziehbar und in aller Tiefe die Ursache der »Körperkälte« auf, aber auch bewährte, verständliche und leicht umsetzbare Methoden, die Kälte zu vertreiben, sodass Körper und Psyche zu kraftvoller Gesundheit zurückfinden. 37° stellt das erforderliche Fundament für jede Form von Therapie und Heilung dar (Heiße Wahrheiten: Wie natürliches Fieber vor Krebs schützen kann (Video)).

„Mir ist immer kalt“, erzählte mir Frau Kaltjammer auf meine Frage nach ihrer Körpertemperatur. „Und wenn Sie sich eine zusätzliche Jacke anziehen und dicke Socken tragen?“, war meine nächste Frage. „Das hilft nicht. Ich trinke ja schon ständig warme Tees und lauf rum, als wenn es immer Winter wäre. Die Kälte kommt von ganz tief innen. Nur durch eine heiße Badewanne oder in der Sauna geht das weg. Aber ich kann ja nicht immer in der Badewanne sitzen.“ Nicht nur das. Auch das viele Trinken macht sie kalt. Selbst wenn die heißen Tees erst einmal Wärme zuführen, werden die vielen Getränke Frau Kaltjammer später noch mehr frieren und frösteln lassen.

Zu viel Flüssigkeit macht kalt. Entgegen allen Befürwortern von „so viel wie möglich trinken“ ist hier eine bewusste Dosierung von Flüssigkeiten angesagt. Grundsätzlich aber gilt: Eine chronische Untertemperatur – wie sie Frau Kaltjammer erlebt – kann man nicht mit ein paar Tassen Tee ungeschehen machen und schon gar nicht mit ein paar Wollsocken.

Eine weitere Patientin, Frau Nachtwach, gestand mir: „Wenn ich Füße wie Eisklötze habe, kann ich stundenlang nicht einschlafen. Bis die von selbst warm werden, vergeht eine Ewigkeit. Seitdem ich das weiß, gehe ich ohne Wärmflasche nicht ins Bett. Aber auch die Wärmflasche bringt nicht immer sofort die Wärme nach innen. Ich bräuchte etwas, das mich von innen her aufwärmt.“ Frau Nachtwach befindet sich durch die Untertemperatur, die sich durch ihre kalten Hände und Füße äußert, in einem ständigen Zustand innerer Anspannung.

Wer kalt ist, ist gestresst. Man zieht die Schultern hoch und spannt die Muskeln an. Kein Wunder, dass Frau Nachtwach nicht entspannen kann und ihre Nachtruhe gestört ist. Zum Glück konnte ich ihr einen Tipp geben, wie sie sich von innen wärmen kann. Erst als sie das machte, war sie wie ausgewechselt. Die innere Wärme ließ sie entspannen. Es war der entscheidende Schlüssel dazu, dass sie wieder ihre notwendige Regenerationsphase in der Nacht erhielt – und genießen konnte.

Wenn Sie unter Untertemperatur leiden, oder wenn Sie zu den Mitmenschen gehören, denen leicht mal Hände und Füße kalt sind, dürfen Sie darauf hoffen, endlich eine Lösung zu finden. Auch wenn Sie jedes Jahr ein paarmal erkältet sind, wird Ihnen dieses Buch die Augen öffnen für die Ursachen und die Behebung dieser Symptomatik. Kälte im Körper ist aber vielmehr als nur ein lästiges und ungemütliches Symptom. Kälte macht Sie krank.

Eine Untertemperatur bzw. eine Hypothermie – wie die Mediziner sagen – ist wie ein Krake, der alle Bereiche des Lebens erfasst: Körper und Psyche, Durchblutung und Stoffwechsel, Organe und Gewebe, Vitalität und Immunsystem. Frau Kaltjammer und Frau Nachtwach sind keine Ausnahmen. Wer chronisch krank ist, dem fehlt die Lebenskraft. Und wem Lebenskraft fehlt, dem ist kalt. So einfach ist das.

Aber auch das umgekehrte Ursache-Wirkung Verhalten ist folgerichtig: Wem zu kalt ist, der befindet sich auf dem besten Weg in eine Krankheit. Kurzfristig geht der Weg in eine akute „Erkältung“. Viel gravierender aber ist das Abrutschen in die gerade erwähnte chronische Erkrankung. Was hier so unmissverständlich für großes Unbehagen beim überwiegenden Anteil meiner Patienten sorgt, ist keine Lappalie. Eine ausreichende Körpertemperatur ist nicht nur ein wohliges Gefühl. Eine gute Körperwärme ist eine der grundlegenden Säulen der Gesundheit. Wärme im Körper ist wie die Sonne für unser irdisches Leben.

37° sind ein Zeichen für blühende Gesundheit, für Kraft und für Lebensfreude. Wenn wir uns fortpflanzen, sind wir „heiß“ und voll mit „glühender“ Liebe, während Gevatter Tod uns mit einer eiskalten Hand das Leben nimmt. Der Sommer des Lebens vibriert mit Wärme, derweil der Winter das Leben unter Schnee und Eis verstummen lässt.

Kein Sportler kann Höchstleistungen bringen, der sich nicht „warmgemacht“ hat. Kein Koch kann kochen, wenn er nicht das Wasser zum Kochen bringt und Kochtemperaturen erreicht. Kein Mensch kann gesund sein, wenn er nicht seine „Betriebstemperatur“ erreicht. Und die liegt bei circa 37°. Genau gesagt zwischen 36,7° und 37,3°. Wenn ich in diesem Buch wie auf dem Buchtitel von 37° spreche, dann meine ich immer dieses schmale Temperaturfenster von etwa einem halben Grad.

Wie steht es mit Ihnen? Gehören Sie zu den Menschen, die morgens nur mit etwas Mühe oder sogar mit Schmerzen aus dem Bett kommen und erst nach einer warmen Dusche „in die Gänge“ kommen? Frieren Sie leicht oder werden Ihre Hände und Füße beim Sitzen kalt? Sind Sie anfällig für grippale Infekte? Halten Sie die übliche Herbst- und Winter-Erkältung für „obligatorisch“, nur weil es schon seit Jahren so geht und die Menschen um Sie herum das auch haben? Löst ein kalter Luftzug sofort Unbehagen aus oder vielleicht sogar eine Erkältung? Greifen Sie schon zur Strickjacke, wenn die anderen noch im T-Shirt im Biergarten sitzen? Wann war Ihr letztes hohes Fieber oder schafft Ihr Immunsystem nur noch eine „erhöhte Temperatur“ von bis zu 37,8°?

Möglicherweise gehören Sie zu den Geschöpfen, die sich an Ihre niedrigere Körpertemperatur von 36° gewöhnt haben und es daher als „normal“ empfinden. „Ich habe halt eher so eine verfrorene Konstitution“, sagen mir viele Menschen. Es gibt keine Konstitution, die so eine Aussage rechtfertigen könnte. Auch wenn Sie zu den ruhigeren, besonnenen Menschen gehören, die etwas langsamer agieren und reagieren, sind Sie dennoch nicht dazu verdammt, ein Leben mit zu niedriger Körpertemperatur zu leben.

Untertemperatur ist kein natürlicher Zustand. Für viele ist der Temperaturverlust normal geworden. Das bedeutet aber nicht, dass 36° von Natur aus gegeben ist. Eine Untertemperatur ist entstanden und hat Ursachen. Diese Ursachen zu erkennen und Wege aufzuzeigen, aus diesem unnatürlichen Zustand herauszukommen, werden Sie im Verlauf dieses Buches kennenlernen.

Manche Menschen nehmen nur ein paar Körperteile als gelegentlich unterkühlt wahr: das Gesäß, die Oberschenkel, den Unterleib oder auch mal ein Kniegelenk oder die Schulter. Schaudert es Ihnen beim Gedanken an ein eiskaltes Getränk? Oder gehören Sie zu den Menschen, die ihren Identifikationspunkt im oder am Kopf haben und sich dann eher als zu heiß einschätzen, nur weil der Kopf warm ist, während der Bauch und die Gliedmaßen eher zu kalt sind?

Manche dieser Menschen sind erstaunt, dass die Messergebnisse mit einem Fieberthermometer Untertemperaturen aufzeigen, während sie sich selbst als zu heiß empfanden. Auch Frauen in den Wechseljahren stufen sich oft als zu heiß ein, da sie unter „aufsteigender Hitze“ leiden. Oft zeigen aber die Temperaturmessungen gerade das Gegenteil: eine chronische Untertemperatur…

Leider werden Sie mit dem „läppischen“ Symptom einer Kälteempfindung in der Regel kaum ernst genommen, weder von Ihren Mitmenschen noch von Ihrem Arzt. Wenn Sie nicht mit einem Fieber ankommen oder einer schmerzenden Blutung, sondern mit einem „mir ist oft kalt“, wird Ihnen selten jemand wirklich Aufmerksamkeit schenken. „Mir ist kalt“ ist zu banal.

Das klingt für viele wie „ich habe keine Lust“. Viele Mitmenschen nehmen so eine Aussage als schlechte Entschuldigung oder Unpässlichkeit wahr. Während sich eine erhöhte Körpertemperatur oder ein Fieber als konkret fühlbare und gleichermaßen alarmierende Abweichung von der Norm und als Zeichen für ernstzunehmende Krankheiten etabliert hat, gilt die Kälte als ein bemitleidenswertes Phänomen. Die Missachtung einer Klage über Kälte endet damit meistens als eine unterlassene Hilfeleistung.

Ich erachte dies als einen schwerwiegenden Fehler, da hiermit ein grundlegendes Lebensprinzip vernachlässigt wird. Wärme und Licht sind ein fundamentales Bedürfnis des Lebens, eine notwendige Voraussetzung für allen Stoffwechsel und jegliche Aktivität. Wärme ist wie unsere Atmung ein Lebensprinzip und gehört so selbstverständlich zum Leben wie unser Herzschlag.

Beides übrigens – Atmung und Herzschlag bzw. Puls – verlangsamen sich bei niedrigen Köpertemperaturen. „Zieh dir halt was Warmes an“, wird Ihnen dann als guter Rat mit auf den Weg gegeben. Gut gemeint vielleicht, aber erfahrungsgemäß nicht ausreichend. Kurzfristig mag das helfen, gerade bei akuten Zuständen von Kälte und Erkältung. Bei chronischen Zuständen wird es nicht helfen.

Ein Heftpflaster auf einer infizierten Wunde ist nicht genügend und als einzige Behandlung nicht hinnehmbar. Ebenso kann man eine Untertemperatur auf Grund einer chronischen Erkrankung nicht mal so mit ein paar warmen Socken und einer zusätzlichen Strickjacke beseitigen.

Bemerken Sie mit Freude wie ungewöhnlich entspannt und angenehm es sich anfühlt, wenn Sie in der Sauna sind oder gerade aus der Badewanne steigen? Eine Patientin mit Gelenkschmerzen berichtete mir, wie ihre Schmerzen nach wenigen Stunden auf einer Matte mit Infrarotstrahlen förmlich dahinschmolzen wie ein Eisblock in der Sonne, und dass sich Ihr verstopfter Darm nach zwei weiteren Stunden endlich und zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder vollständig entleerte.

Fehlende Wärme bedeutet fehlender Stoffwechsel, fehlende Vitalkraft und mangelnde Energie. Ein reibungslos funktionierender Stoffwechsel, „brummende“ Vitalkraft und viel Energie sind unerlässliche Voraussetzungen für gute Gesundheit, gut für Körper und gut für die Psyche. 37° Körperwärme steigert die Leistung, die Lebendigkeit und sorgt für gute Stimmung. Das ist einfach und leicht zu verstehen. Zu einfach für unsere komplizierte Medizin? Zu simpel für die Apparate-Medizin? Hat Ihnen Ihr Hausarzt einmal aufgetragen Ihre Körpertemperatur zu messen? Sicherlich nur, wenn er eine erhöhte Temperatur vermutet hat.

Tatsache ist jedenfalls, dass ein Fieberthermometer dem Namen nach Fieber messen soll und keine Untertemperatur. Allein der Name des Messgerätes verrät schon, worauf der Mediziner hier Wert legt. Sonst hätte man es vielleicht ‚Temperaturmessgerät‘ genannt. Ein Arzt horcht erst bei gemessenen Fiebertemperaturen auf, aber nicht bei Temperaturen von 36° abwärts (Es sei denn, der Notarzt hat Sie gerade aus einer Lawine oder einem Eisbach gezogen).

Die Aufmerksamkeit des Arztes liegt beim Fieber und nicht beim entgegengesetzten Ende der Fahnenstange – der Hypothermie. Das hat Tradition.

Das medizinische Können entwickelte sich über die letzten Jahrhunderte mit den schweren Infektionserkrankungen, die überwiegend mit Fieber einhergingen. Auch die Medikamente, die in den letzten Jahrhunderten entwickelt wurden, hatten fast durchweg die Zielsetzung, Infektionen zu bekämpfen. Daraus entstand ein ganzes Arsenal an pharmazeutischen Waffen gegen Fieber bzw. gegen Erkrankungen, die hohe Temperaturen hervorbringen.

Wer aber einen großen Anteil der heutigen Erkrankungen sieht, die viel eher chronisch, energiearm, sklerosierend, d.h. verfestigend und verhärtend sind und mit Kälte einhergehen, müsste umdenken. Das ist leider bis heute noch nicht und wenn überhaupt, dann sicherlich nicht ausreichend passiert…

http://www.pravda-tv.com/2017/02/37-wie-die-kaeltekrankheit-uns-die-lebenskraft-raubt-video/

.

Gruß an die Gesundeten

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Trump – Ein israelischer Putsch? Bisher noch keine Bewertung

Andrew Breitbart und Bibi Netanjahu bei der Gründung von Breitbart News im Jahre 2007 in Jerusalem. Breitbart News könnte durchaus eine Operation des Mossad sein.

Trump – Israels trojanisches Pferd?

Von Henry Makow Ph.D.

Die Amerikaner sind in gespannter Erwartung, ob Trump der „Richtige“ ist. Manche fragen sich, ob die jüdisch-freimaurerische Verschwörungsversion geplatzt ist. Die Ernennung des CEOs von Breitbart News, Stephen Bannon, zum „Chefstrategen“ von Trump liefert einen Hinweis. Breitbart News wurde im Jahre 2007 gegründet, um Kritik an Israel durch linksgerichtete amerikanische Juden entgegenzutreten. Bis zum heutigen Tag ist das Nachrichtenportal im Grunde genommen eine israelische Propagandaschau, die eine riesige Anhängerschaft erlangt, indem sie die „alternative Rechte“ vertritt.

Ein Artikel mit dem Titel (25. Mai 2016) „Iran-Abkommen beweist, dass die Illuminaten und der Zionismus nicht dasselbe sind“) zeigt auf, dass der Soros-Apparat Lobbyarbeit zugunsten des Atomabkommens mit dem Iran im Juli 2015 betrieb. Es besteht kein Zweifel daran, dass dies der Grund dafür war, dass ein Abkommen zustande kam.

Dies deutet auf eine tiefe Spaltung in der freimaurerischen jüdischen Machtelite zwischen den Kommunisten (den Rothschilds, Soros, Obama, Clinton, der amerikanischen Konzernwelt und den Massenmedien) und den Zionisten (Israel, Trump und seinen Hintermännern) hin.

Ein Beispiel dieses Zerwürfnisses ist folgender Artikel:  „Nicht überraschend: Soros finanziert fortschreitenden Krieg gegen Israel. Die Agenda des Milliardärs besteht darin, den jüdischen Staat zu zerstören.“) Dieser erschien in The New York Observer, einer Zeitung, die im Besitz von Jared Kushner, dem Schwiegersohn und engem Berater von Trump, ist.

Die amerikanische jüdische Opposition gegen Trump war so eingefleischt, dass ich Trumps Anbiederung an Israel als einen undankbaren Versuch abtat, jüdische Befürchtungen zu beschwichtigen. Ich verstehe jetzt, dass seine Entgegenstellung gegen das Iran-Abkommen, seine Schuldzuweisung für den 11. September an die Muslime, seine Unterstützung des Lügenmärchens über den Terror und sein Versprechen, die amerikanische Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, im Mittelpunkt seiner Kandidatur gestanden sein dürften, welche bekanntgegeben wurde, während sich das Abkommen mit dem Iran, gegen das Israel heftigen Einspruch erhob, in der Abschlussphase befand.

Dies dürfte Aufschluss darüber geben, warum ein langjähriger zionistischer Wasserträger, John Bolton, für den Posten des Außenministers in Betracht gezogen wird. In einem kürzlich in der New York Post abgedruckten Meinungskommentar mit dem Titel „Trump needs to reverse the Iran deal and assert our interests“ (zu dt.: „Trump muss das Iran-Abkommen aufheben und unsere Interessen durchsetzen“) behauptet Bolton: „Barack Obamas Erbe hinsichtlich der Außenpolitik beinhaltet einen geschmälerten weltweiten Einfluss Amerikas, mit deutlich zu geringen Mitteln ausgestattete Kapazitäten des Militärs und der Geheimdienste und wachsende Beunruhigung unter langjährigen Verbündeten über Washingtons Auffassung von internationalen Bedrohungen. Die Folge ist eine Welt von einer stark zunehmenden Atombewaffnung und sich ausweitendem radikalislamischen Terror.“

Übersetzt heißt das: Mehr Krieg im Interesse des expansionistischen Israels.

Es herrscht ein fundamentaler Widerspruch zwischen Trumps Entgegenstellung gegen ISIS und Iran und seinem Eintreten für freundschaftliche Beziehungen mit Russland. Russland und Iran sind enge Verbündete. Israel ist dem Iran feindlich gesinnt und unterstützt ISIS.

Trumps zionistische Schirmherrschaft bedeutet außerdem, dass wir uns eine gewissenhafte Untersuchung der Anschläge am 11. September, die Abschaffung der Fed, das Ende der Terrorakte unter falscher Flagge, etc. abschminken können. Tatsächlich spiegelt seine „rassistische“ Haltung gegenüber Muslimen, seine mexikanische Mauer, etc. Israels Gesinnung gegenüber Nichtjuden wider.

Wir sind vielleicht Zeugen eines Machtkampfes zwischen zwei Gruppierungen der freimaurerischen jüdischen Weltherrschaft. Es bleibt zu hoffen, dass die Interessen der amerikanischen Unterstützer von Trump nicht im Gefecht untergehen.


Related– Trump’s Real Mission: Make Israel Great Again

https://henrymakow.com/deutsche/2016/12/08/trump-ein-israelischer-putsch/

.

Gruß an die Welt

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Donald Trump in wirklicher Bedrängnis: Hexen, Zauberer, Magier, Kurpfuscher und Ritualisten beschwören Trump aus dem Amt in Hexensabbat! Bisher noch keine Bewertung

Hexen aus der ganzen Welt werden laut ihrer Website unter dem Halbmond um Mitternacht am 24/25 Febr. 2017 Donald Trump verzaubern! 

Das Folgende ist kein exklusives Hexen-Event: Wiccans, Schamanen, Heremetiker, Kurpfuscher, Zauberer und Zaubererinnen, Magier, Hoodooisten, Okkultisten, Zeremonialisten und Ritualisten sind auch eingeladen, so die Website und  The Daily Mail 2017.

Unter den Objekten, die erforderlich sind, um diesen Zauber zu vervollständigen, sind ein nicht-schmeichelhaftes Foto von Trump, eine kleine orangenfarbene Kerze, eine Turm-Tarot-Karte (Steve Jackson – links) und Schüsseln mit Wasser und Salz
Nach dem Anzünden der kleinen Kerze braucht man auch eine Nadel, um Trump’s Namen auf der Kerze zu schnitzen.

“Ich rufe dich an / Donald J. Trump /  Zu binden/So dass er scheitern kann / Dass er einer menschlichen Seele / keinen Schaden antun kann”, heisst in der Beschwörung.
Die Texte zielen auch auf die Anhänger des Präsidenten Trump, mit den Zeilen: “Binde sie in Ketten / Binde ihre Zungen / Binde ihre Werke / Binde ihre Schlechtigkeit”.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=Eo60Y1L7ib0?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

Sobald dieser erste Schritt abgeschlossen ist, sollten die vorgenannten Gegenstände in einer angenehmen Position zusammen mit einer Feder, einer weißen Kerze und einem mit Sand gefüllten Aschenbecher oder Schüssel angeordnet werden.
Von dort aus sollte ein Gebet zum Schutz von allen Teilnehmern gesagt werden, bevor sie die Beschwörung anfangen.
Kommentar: Wirklich schreckliche Magie  infantiler marxistischer Feministinnen vor dem Trump Tower in New York. Man wartet nur auf einen der pädophilen Dämonen, in deren Namen sie ihre Dummheit der Welt zeigen.

Aber vielleicht könnten sie ihren geilen Teufel selbst zu  sehen bekommen, der junge Frauen gerne jagt. Aus diesem Grund reiten Hexen zum Sabbat – auf dem Brocken oder dem Trump Tower! Vielleicht würde das sie erweichen!

Allerdings sind die Hexen vielleicht doch  kompetent: Sie arbeiten gegen Luzifer und seine Dämonen – und  Trump ist ja auch einer von ihnen und hier!
SIE WERDEN ALLE DURCH DIE ILLUMINATEN MIT HEGELISCHER DIALEKTIK  GESTEUERT.

Ihre Führerin ist Lana del Rey, ein Illuminaten-Monarch-Kätzchen-Erziehungsprodukt – wie Marilyn Monroe, Rihanna und Madonna und hier sowie Illuminaten- Sex-Kätzhen Lady Gaga und Sex-Kätzchen Katy Perry etc.

Sollten Sie wünschen, teilzunehmen, ist hier das Rezept:

RITUAL (V. 2.1):
(Leichte weiße Kerze)

“Höret mich, oh Geister
Von Wasser, Erde, Feuer und Luft
Himmlische Heerscharen
Dämonen der höllischen Reiche
Und Geister der Ahnen
(Beschrifteten orangen Kerzenstummel anzünden)
Ich rufe euch an,
Donald J. Trump
Zu binden
Damit er völlig scheitern kann
Dass er nicht schaden kann
irgendeiner menschlichen Seele
Noch kein Baum
Tier
Felsen
Strom
Noch Meer.
Bindet ihn, damit er unsere Politik nicht brechen wird
Unserer Freiheit berauben
Oder  unseren Geist mit Hass, Verwirrung, Angst oder Verzweiflung füllen kann
Und bindet auch,
Alle, die seine Schlechtigkeit zulassen
Und diejenigen, deren Munde seine giftigen Lügen sprechen
Ich flehe euch an, Geister, bindet sie alle
Wie mit Ketten aus Eisen
Bindet ihre bösartigen Zungen
Schlagt   ihre Türme der Eitelkeit nieder
( Turm-Tarot Karte umkehren)
Ich flehe euch in meinem Namen an
(Sagt  deure vollständigen Namen)
Im Namen von allen, die gehen
Kriechen, schwimmen oder fliegen
Von allen Bäumen, den Wäldern,
Bächen, Wüsten,
Flüssen und Meeren
Im Namen der Gerechtigkeit
Und Freiheit
Und der Liebe
Und Gleichheit
Und Frieden
Bindet sie in Ketten
Bindet ihre Zungen
Bindet ihre Werke
Bindet ihre Bosheit. ”

(Zündet das kleine Foto von Trump an der Flamme des orangenfarbenen Kerzenstummels an und haltet es vorsichtig über dem Aschenbecher)
(Sprecht das folgende laut und mit zunehmender Leidenschaft, während das Foto zu Asche verbrennt)
“So soll es sein!
So soll es sein!
So soll es sein!”
(Blast  die orangenfarbene Kerze aus, stellt euch vor, dass  Trump auseinander in Staub oder Asche verweht)
(Kneift oder pustet die weiße Kerze aus und endet das Ritual)
Auf Boden setzen und entsorgen:
Danach legt Ihr euch auf den Boden, indem Ihr ein gutes, herzliches Lachen habt, auf und ab springend, eure Hände klatschend, eure Füße stampfend und einen Happen esst. Das Hinlegen ist sehr wichtig – vernachlässigt es nicht. Und erinnert euch  – er hasst die Leute, die über ihn lachen. Hinlegen und Entsorgen:
Schließlich begrabt Ihr den orangefarbenen Kerzenstummel oder werft ihn an einer Kreuzung hin oder in fließendes Wasser.

VARIANTEN
Alternative Beendung
Nachdem Ihr Trump’s Energie zerstreut habt, blickt die weiße Kerzenflamme für ein paar Augenblicke an, schließt eure Augen und stellt euch ein helles Licht vor, das aus der Dunkelheit auftaucht und allmählich als die flammende Fackel der Freiheitsstatue offenbart wird. Das Licht der Fackel erhellt dann intensiv, erweitert sich in die Unendlichkeit und verbrennt alle Dunkelheit. Nach ein paar Momenten, öffnet eure Augen, legt euch hin und kneift oder pustet die weiße Kerze aus und schließt das Ritual. Ihr könnt sie auch brennen lassen, bis sie vollständig erloschen ist.
Kommentar: Dieses Fackellicht/Illumination ist das Licht Luzifers, auf das der Name Illuminaten sich bezieht. 

Traditionelle Bindungs-Variante:
Diese Variante wurde von einem”Wurzelarbeiter” beigesteuert und enthält eine traditionellere Form der Bindemagie. Anstatt das Foto zu verbrennen, bindet der Zauberer das Foto mit einem schwarzen Faden an die orangefarbene Kerze. Wie Ihr den Faden um das Foto und die Kerze wickelt, sagt Sie “ich binden dich” dreimal. Ihr könnt auch Knoten im Faden binden. Dann wird das ganze Paket begraben oder, wie der Beitrag vorgeschlagen hat: “Hinterlasst es außerhalb eines Trump Hotels.”

Noch eine Variante
ist die Verwendung seiner Lieblingsphrase gegen ihn:
An Stelle von “So soll es sein”, sagt Ihr stattdessen: “Du bist gefeuert!” mit zunehmender Heftigkeit. Das sollte besonders schön sein, wie die Flammen sein Bild verzehren.

Es gibt mehr Beschwörungen, wenn man denkt, man könne nicht zu viel tun, um Donald Trumpf los zu werden  und Obama zurück zu bekommen – oder noch besser Hillary Clinton!

Aber natürlich, wenn man denkt, das sei zu amateurhaft –  kann man zu den echten Satanisten gehen, die ihre Beschwörung mit mystischen Symbolen auf nie benutztem Papieren schreiben und sie mit ihrem Blut besiegeln, dann kann man hierher gehen und sicher sein, dass Luzifer eine Seele bekommt- vielleicht Ihre eher als die des Trump!!

http://new.euro-med.dk/20170225-donald-trump-in-wirklicher-bedrangnis-hexen-zauberer-magier-kurpfuscher-und-ritualisten-beschworen-trump-aus-dem-amt-in-hexensabbat.php

.

Gruß an die scheinheiligen Erpresser

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Merkel schafft das "deutsche Volk" ab 5/5 (1)

merkel-maedchen-gefaerbtDer Bundeskanzlerin darf man nichts mehr durchgehen lassen. Das hat das deutsche Volk bei der Migrationsentwicklung seit 2015 erfahren können. Die Bundeskanzlerin erhob sich über das Gesetz und verfügte eigenmächtig, wie zu verfahren sei.

Seither hat der Deutsche Bundestag in einer All-Parteien-Bewegung die Vorgehensweise der Bundeskanzlerin gestützt. Anstatt Sie wegen der Außer-Kraftsetzung deutschen und europäischen Rechts zur Rechenschaft zu ziehen, hat das Berliner Parlament es hingenommen, unsere Grenzen absolut schutzlos zu lassen.

Wir sind die Eingeborenen von Merkelonien.

Die Bundeskanzlerin geht jetzt einen Schritt weiter. Sie schafft das “deutsche Volk” eigenmächtig ab. Wie die Äußerungen der Bundeskanzlerin seit einiger Zeit deutlich machen, geht sie gezielt vor. Unsere Gesetze fegt sie beiseite, denn das “deutsche Volk” sind nun mal die “deutschen Staatsbürger” und nicht alle Menschen, die sich auf dem Territorium Deutschlands aufhalten.

Aber wer weiß es denn? Vielleicht wird ” Deutschland” durch diese Dame abgeschafft. Anders kann man nicht werten, was die Bundeskanzlerin vor wenigen Tagen auf dem CDU-Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern von sich gegeben hat.

Wir haben uns nicht für die Einheit Deutschlands eingesetzt, um als “Deutsche” beseitigt zu werden.

Kein Wunder, wenn sich das politische Berlin und der europäische “Wasserkopf” in Brüssel mit dem neuen amerikanischen Präsidenten Trump nicht anfreunden können. So viel “Anti-Amerikanismus” in der offiziellen deutschen Politik war nie. Merkel macht’s möglich. Das kann man sogar verstehen. Präsident Trump hält der Bundeskanzlerin ununterbrochen ihr Zerrbild vor Augen. Für Präsident Trump sind die USA eine Nation mit einer Ökonomie und keine Wirtschaft mit einem gewissen staatlichen Anhang.

Steve Brannon hat es in diesen Tagen deutlich gemacht, wie der Anspruch des neuen amerikanischen Präsidenten dabei ist. Die USA sind nach ihm eine Nation mit einer Kultur und einem Auftrag. Das könnten wir auch sein, wenn wir eine Regierung haben würden, die das Friedensgebot des Grundgesetzes umsetzt, statt einen völkerrechtswidrigen amerikanischen  Krieg nach dem anderen mitzumachen. Man muss in Berlin und Brüssel den Eindruck haben, dass sie jetzt über Trump mit seinen Friedensabsichten so herfallen, weil sie bei seinen Vorgängern alles mitgemacht haben.

Scheinbar sehen sie jetzt die Zeit gekommen, es den “Amis” so richtig zu zeigen. Es ist schon ein dolles Ding, wenn Präsident Trump in seinem politischen Ansatz beim russischen Präsidenten Putin mehr offene Bereitschaft findet als bei den angeblich  “Verbündeten”. Das, was die Bundeskanzlerin in Sachen “Nation “zum “deutschen Volk” abgesondert hat, kann jeder Deutsche nur als “krank” bezeichnen. Es ist am Bundesverfassungsgericht, die Konsequenzen aus diesem  “permanenten Unrecht ‘a la Horst Seehofer” zu ziehen.

https://de.sputniknews.com/kommentare/20170227314691181-merkel-deutsche-volk/

.

Gruß an das Deutsche Volk

Der Honigmann

.

Bitte bewerten

Kinderpropaganda: Bob, die Bahn – Besuch im Militärlager Bisher noch keine Bewertung

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=2q2DmthvWRk?version=3&rel=1&fs=1&autohide=2&showsearch=0&showinfo=1&iv_load_policy=1&wmode=transparent%5D

Gedanken zur Zeit

Gruß an die Sprachlosen

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/02/27/kinderpropaganda-bob-die-bahn-besuch-im-militaerlager/

Gruß an die Klardenker

Der Honigmann

Bitte bewerten